Wonach ist dir heute?

1.) Die wahrscheinlich schönste Serie des Jahres.

Sie kam aus dem Nichts und manchmal beginnt ja genau so das Beste: Plötzlich tauchte bei Amazon Prime die Miniserie “Modern Love” auf und oh boy, es ist die ganz große Liebe. Die kurzen Episoden, jede circa 30 Minuten, sind inspiriert von der gleichnamigen New York Times-Kolumne. Die Besetzung ist hochkarätig (u.a. Anne Hathaway, Tina Fey, der Priester aus Fleabag). Jede Episode hätte auch das Potential für einen ganzen Hollywoodfilm. Beim Anschauen wird das Herz ähnlich gut durch massiert wie bei This is us. Lest ihr noch oder guckt ihr schon?

 

2.) Das wahrscheinlich lustigste Date aller Zeiten.

Das hat Klaas Heufer-Umlauf einem Fan seiner Late-Night-Show bereitet. Der hatte sich in eine Frau verliebt, die er unbedingt beeindrucken wollte und fragte Klaas um Hilfe. Und Klaas overperformte gewaltig, hier klicken, hier lachen. So, so gut. Besonders am Ende.

 

3.) Die wahrscheinlich wichtigste Frage.

… wurde Herzogin Meghan auf ihrer Afrikareise mit Prinz Harry gestellt: “Wie geht es dir?” Sie bedankte sich sogar bei dem Reporter fürs Nachfragen, was mich zum Nachdenken brachte. Ist das nicht eigentlich eine Frage, die wir häufig stellen und hören sollten?

In meinem Podcast-Format “Ein Gedanke to go” erzähle ich diese Woche mehr dazu. Findet ihr kostenlos zum Anhören bei Itunes, Soundcloud und Spotify.

Darin verrate ich auch, welche großartige Frau in zwei Wochen im Podcast zu hören ist. Es war ein langer Weg, bis ich sie vors Mikro bekommen habe. Bei meiner Anfrage hörte ich vom Verlag nur ein “Hahahaha. Nein” als Antwort. Woraufhin mich eine Freundin fragte: “Schreibst du denen jetzt “Hahahaha. Doch!” Plus den Link?” Natürlich nicht. Wobei…

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Welcome to the Motherhood Family. We promise to stand with you every step of the way. ♥️ #weloveyoumeghan

Ein Beitrag geteilt von Peanut (@peanut) am

4.) Und noch ein Mama-Manifest für Meghan.

Es scheint viele berührt zu haben, wie Meghan in dem Video über ihre Afrika-Reise nicht nur über ihren Gefühlszustand, sondern auch über das Muttersein gesprochen hat. Wie hart es für sie war, so in der Öffentlichkeit zu stehen als frisch gebackene Mama. Das Team der App Peanut (Tinder für Mamas) hat einen wirklich schönen Brief an Meghan verfasst und sie offiziell im Mama-Club begrüßt. Sehr rührend.

 

5.) Wir sind alle miteinander verbunden.

Nachdem mir bei Facebook (wo ich so gut wie nie mehr bin. Ihr?) das Video vom ersten Date mit Klaas Heufer-Umlauf angezeigt wurde, kam direkt danach noch ein weiteres aus dem dänischen Fernsehen. In diesem Bericht wird gezeigt, wie wir Menschen oft ungeahnt miteinander verbunden sind. Da kannste gleich noch mal die Taschentücher rausholen, falls noch welche über sind nach Modern Love.

 

6.) Ich bleib’ beim Alten.

Nicht bei meinem Mann (hahahaha, endschuldige, Schatz). Bei meinem Kalender, dem von Navucko mit selbst ausgedachten und geprägten Spruch. Für dieses Jahr steht auf meinem “Be proud”. Bin ich. Auf all das, was ich mit meinem Team dieses Jahr gewuppt habe. Bald seht ihr endlich unsere neuesten Ideen. Welchen Spruch ich für 2020 auf meinen Kalender prägen lasse, weiß ich noch nicht. Vielleicht “wird schon”? Weil: irgendwie wird dann doch ja immer alles. Vergisst man nur manchmal.

Oh nochmal gelesen, klingt so, als hätte ich die Scheidung eingereicht. Nope.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Claire Saffitz (@csaffitz) am


7.) Zugucken statt Mitmachen.

Wenn ich backe, dann im Moment immer nur die Energy Bars mit Himbeeren, Hanfsamen und Schoki aus Lynns Kolumne. Wobei die nicht wirklich gebacken werden. Da schmeißt man alles in die Küchenmaschine, lässt zerschmolzene Schokolade drüber laufen und stellt es in den Kühlschrank – mhhh!

Wirklich aufwändig backen tut hingegen Bon Appetit-Food-Redakteurin Claire Saffitz, die gerade als neuer You-Tube-Star gehandelt wird. Vollkommen zurecht. Sie ist so natürlich und liebenswert, wie sie vor sich hin experimentiert, scheitert, sich von Kollegen helfen lässt – eigentlich wollte ich nur ein Video schauen, aber dann waren es plötzlich drei. Weil es einfach so entspannend war. Backen werde ich davon nichts. Aber Claire dabei zugucken – ganz bestimmt bald wieder!

 

8.) Das nächste Haus ist es dann.

Wir haben zum ersten Mal bei einem Gebotsverfahren für ein Haus mitgemacht. Bisher wurden wir nicht angerufen. Das heißt: wir haben wohl zu wenig geboten. Oder, was ich viel spannender finde, irgendjemand im Universum (Himmel oder meinem Kopf/ wo auch immer) hat diesen klitzekleinen Zweifel, den ich ganz, ganz tief in mir versteckt habe, damit ich ihn ja nicht höre, entdeckt. Und mich beschützt.

Mein Traumhaus lag nämlich neben einer Grundschule. Alles in mir wollte (und will irgendwie noch immer) dieses Haus. Bei der Besichtigung wusste ich schon von draußen: das ist es. Das will ich. Nur ist einer der Top 3-Gründe, warum wir gern ein eigenes (Reihen-) Häuschen hätten: Ruhe. Genau. Argh. Ich hatte es natürlich schon komplett fertig eingerichtet, inklusive Wandfarben und wo welche Leuchte steht. Aber: das Nächste ist es dann. Bitte! Oh man, ich wünsch es mir so.

 

9.) Unser Mach’s dir hübsch-Newsletter.

Haste den schon? Gibt es jeden Freitag früh, darin sind noch mal die Blogposts der Woche verlinkt, so wie supergute Musik/Serien/Bücher/News/Podcasts/Frauen – worüber wir die Woche über so geschnackt haben-Tipps. Quasi eine Mini-10-Dinge-die-mir-gute-Laune-machen-Ausgabe jede Woche. Ein Goodie to go gibt es darin auch immer: das kann eine gute Nachhaltigkeitsidee, ein exklusiver Rabatt, ein Rezept oder anderes Spannendes sein. Hier kann man sich dafür anmelden. Wir freuen uns auf dich!

 

10.) Die nächsten zwei Wochen sind…

… für uns gerade besonders aufregend. Wir sind dabei, dem Blog und Abo ein neues Design zu verpassen, es hübsch neu anzuziehen und wenn alles klappt (was selten der Fall ist bei einem Relaunch), ist alles am 6. November 2019 hier online. Inklusive einer Shop-Überraschung. Wir haben uns etwas überlegt, das mit unseren Lieblingsprodukten zu unseren Lieblingsthemen zu tun hat. Alles sehr limitiert, weil wir es als Testlauf sehen, deshalb tragt euch den 6. November schon mal ein, haltet euer Weihnachtsgeld zurück (keine Sorge, 30 Euro werden reichen) und wir geben derweil alles, dass es bis dahin klappt! Und am 1. November eine neue Knaller-Abo-Ausgabe online ist (hier kann man sich fürs Abo registrieren und es verschenken). Olé, olé, olé!

 

Und was macht dir gerade gute Laune?

Herzlich,

Steffi

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Karen 27. Oktober 2019 um 13:26 Uhr

    Liebe Steffi,
    habe das Date gerade mit meinen beiden Töchtern (13 und 10) geschaut und sie haben es sehr “gefeiert”! Auch das Filmchen aus dem dänischen Fernsehen ist sehr rührend! Also vielen Dank für diese kleinen und feinen Lichtscheine im Alltag!

    Antworten
  3. Sabine Heiming 28. Oktober 2019 um 10:08 Uhr

    Guten Morgen,
    habe das gerade mit dem Haus gelesen.
    Wir haben vielleicht ein Endreihenhaus (allerdings erst 2021) zu verkaufen.
    Sollte daran Interesse bestehen, dann schreibt mich doch einfach kurz an.

    Schöne Grüße
    Sabine Heiming

    Antworten
  4. Lilli 28. Oktober 2019 um 20:54 Uhr

    Liebe Steffi, die 10 Dinge machen mir immer gute Laune. Mir hat gute Laune gemacht, dass mich jemand, den ich eigentlich gar nicht in echt kenne, von dem ich nur gelesen habe, mich fragt, wie es mir geht. Das hat mich sehr gefreut und mir sehr gut getan. Ich freue mich jetzt auf den 01.11. und den 06.11. und darauf, dass das mit dem Haus bald Wirklichkeit wird, damit wir auch endlich sehen, was Du Dir im Kopf schon so ausgedacht hast. Lg, Lilli

    Antworten
  5. Anna 28. Oktober 2019 um 21:44 Uhr

    Steffi, Du bist echt die Beste! Danke für den Tip mit Modern Love. Ich mach jetzt jeden Abend eine Folge, dann hab ich schön lang was davon..!

    Antworten
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert

Alles im Archiv anschauen: