So macht man das:

Wie wir dieses Jahr ganz oft zum Grillen eingeladen werden. Die besten Gast-Geschenke. Ganz ohne Stress.

Wir werden oft zum Grillen eingeladen und ich glaub, ich weiß warum: Wir haben die geilsten Gast-Geschenke. Wir bringen wirklich gutes Zeug mit.

Das kommt zum einen aus der Not heraus. Wir haben keinen Garten, keine Dachterrasse, keinen grillfähigen Balkon. Aber sobald wir Grillkohle riechen, bekommen wir den Superjieper. Also legen wir uns ordentlich ins Zeug, wenn wir zum Grillen eingeladen werden. Nicht im Sinne von wir stellen uns stundenlang in die Küche und bereiten das dollste Zeug vor – dafür fehlt aktuell die Zeit. Nein, wir haben vier Geschenk-Optionen, die sich supereasy besorgen lassen, immer supergut ankommen und zeigen, wie dankbar wir für die Einladung sind.

Ach so, der andere Grund, warum wir uns noch so ins Zeug legen ist, dass wir einfach supergern supergute Sachen essen und trinken. Und weil das nicht jedem so geht, bringen wir es einfach selbst mit, dann ist das schon mal sicher gestellt. Und wir haben alle eine gute Zeit.

Gast-Geschenk Nummer eins: Ein Tasting-Set von der Tastillery.

Wie geht noch dieser Spruch: Man soll am besten das verschenken, was man gern selbst hätte? Daran muss ich immer denken, wenn wir ein Tasting-Set von der Tastillery verschenken. Weil meist gucken die Gastgeber etwas verdutzt, fragen sich, was das ist und wenn man dann erklärt, dass es verschiedene Spirituosen wie Gin, Whiskey oder Rum-Sorten sind zum Ausprobieren, dann kann man wunderbar noch hinterher schieben “Sollen wir euch zeigen, wie’s funktioniert?” und schon ist ein verdammt lustiger Abend vorprogrammiert. Weil während man aufs nächste Würstchen wartet, kann man einfach schon mal ein bisschen was probieren, fachsimpeln (dank kleiner mitgelieferter Spickzettel ganz einfach) und

sich fühlen, als sei man in einer coolen Bar. Wo es auch noch frisch Gegrilltes gibt – mein dream come true!

Und dann ist da auch noch die so nette Geschichte hinter dem Produkt, die man beim Verschenken erzählen kann: Die Gründer und Cousins Andreas und Waldemar aus Hamburg haben ihre gut bezahlten Jobs sausen lassen und sich letztes Jahr mit der Idee selbstständig gemacht. Diese Box strotzt nur so vor Leidenschaft fürs Produkt. Zu jeder Spirituose wird erzählt, woher sie kommt, was sie besonders macht, alles so hübsch aufbereitet und verpackt, dass man es dem Beschenkten einfach ohne weiteren Einpackstress in die Hand drücken kann.

Die Boxen liegen preislich bei 39 Euro, weshalb wir sie natürlich nicht zu jedem spontanen Grillen einfach so mitbringen, sondern eher, wenn jemand Geburtstag hat und grillt oder zu Freunden, die sich immer sehr ins Zeug legen, wenn sie einladen. Die ebenfalls das beste Zeug auffahren, dafür ist es das perfekte Mitbringsel. Auch unabhängig vom Thema Grillen. Es gibt thematisch sortierte Boxen wie das Spring Picnic mit verschiedenen Gin-Sorten oder auch das Fireside Stories-Set mit einem Bourbon, Cognac, Single Malt Scotch, dunklem Rum und japanischen Whisky. Kommt auch sehr gut bei (Schwieger-) Vätern an, können wir aus eigener Erfahrung berichten.

Ihr bekommt mit dem Codewort OHHHMHHH bis 30.6.17 einen 5 Euro-Gutschein auf jede Box. Viel Spaß damit!

 

 

Gast-Geschenk Nummer zwei: Dips & saugute Soßen von VIOLAS´.

Meist landen wir mit Riesen-Hunger bei den Freunden, wo gegrillt wird. Sind die noch nicht soweit, glüht die Kohle noch nicht, frisst sich ein riesengroßes Loch in meinen Bauch und ich werde nervös, wann es endlich losgeht. Damit das nicht mehr vorkommt, bringe ich jetzt einfach immer (!) Guacamole und andere superschnell zu machende Dips plus Chips (siehe nächstes Gast-Geschenk) mit. So kann man schon mal naschen, der Bauch hat was zu tun, meine Nerven entspannen sich und alle sind happy.

Mein Lieblings-Guacamole-Rezept findet ihr hier. Noch geiler wird das allerdings mit meinem neuen Lieblings-Gewürz dem (Achtung, überraschender Name:) Guacamole-Gewürz von VIOLAS´. Eine Freundin hat es mir empfohlen. Ich habe drei Mal abgewunken und gesagt: “Meine Guacamole ist die geilste, die braucht nichts noch on top.” Sie meinte ganz entspannt, ich solle es einfach mal probieren und verdammter Mist – sie hat Recht! Es ist mit dem Gewürz noch geiler. Eineinhalb Teelöffel reichen schon. Es ist, als würde man ernsthaft ein kleines Feuerwerk im Mund zünden, jede Geschmacksnote ist noch viel intensiver. Ähnlich ist es mit der Scharf-auf-Fleisch-Gewürmühle, die lieb ich inzwischen genau so wie Ich-will-aufs-Ei für Avocado-Brote.

Ebenfalls der Hit sind die Grill-Soßen von Stonewall Kitchen. Ich sag’s gleich vorweg: die kosten 11,50 Euro und es gibt sie nur in VIOLAS´-Filialen (wenn man sehr lieb fragt, verschicken sie sie aber auch). Verschenkt man nur eine einzige davon, sind die nächsten drei Grill-Einladungen gesichert plus viele neue Freunde. Die sind einfach der Wahnsinn. Mein Schwager, Gastronom & Vielerlei-Soßenkenner, fragte am Wochenende:

“Dürfen wir die wirklich hier behalten? Echt jetzt? Der Wahnsinn, sooo gut!!!”

Meine drei Favoriten sind: Curried Mango Grille Sauce, Maple Chipottle und Raspberry Chipottle.

 

 

Gast-Geschenk Nummer drei: Knüller-Chips von Kettle.

Genau, irgendwie muss die Guacamole ja in den Mund kommen (siehe Gast-Geschenk Nummer zwei). Also bringe ich nicht nur Dips als Vorspeise zu Grill-Einladungen mit, sondern auch gleich Chips. Natürlich die Besten! Kennt ihr Kettle Chips (2,99 Euro)? Heieiei. Die sind soooo lecker. Meine liebsten sind die Sea Salt & Crushed Black Pepper. Muah, die teile ich sehr, sehr ungern. Deshalb bring ich einfach auch noch andere aus der Serie mit und immer gleich zwei Tüten von denen mit schwarzem Pfeffer.

Zu den Chips gibt es neuerdings auch Rezepte. Mein Favorit: der Rote Beete-Ziegenkäse-Dip. Schmeckt super und ist auch sehr schnell gemacht:

1 vorgekochte Knolle Rote Beete pürieren, 50 g Ziegenkäse mit 1 Prise Chilliflocken und etwas schwarzem Pfeffer pürieren, die Beete und 150 g Griechischer Joghurt unter den Ziegenkäse rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles in eine Schale füllen und mit etwas Olivenöl und 1 Prise Schwarzkümmelsamen bestreuen und los geht’s!

Die Chips gibt es unter anderem bei Rewe, auch in deren Liefer-Service, falls ihr es gemütlich vom Büro aus ordern wollt.

 

 

Gastgeschenk Nummer vier: Blumen inklusive Vase von Bloomon.

Ich habe riesige Ansprüche an Blumensträuße. Wobei – eigentlich ist der Anspruch nur, dass sie verdammt gut aussehen sollen. Modern und fröhlich, so das sie der Gastgeberin gute Laune zaubern, sie zum Ohhh sagen bringen, am besten für mehrere Tage. Leider schaffe ich es vor Einladungen nur oft nicht rechtzeitig in meine Lieblings-Blumenläden mit zwei Kleinkindern im Schlepptau, die den Laden auseinander nehmen bevor ich sagen kann, was ich gern wie hätte.

Also habe ich einen neuen Trick: ich bestelle die Blumen einfach vor bei  Bloomon.de und lasse einen der wirklich hübschen und lang haltenden Sträuße mir entweder ins Büro oder direkt zur Gastgeberin liefern. Wir haben auch schon mit mehreren Freunden einfach gleich ein Blumen-Abo geschenkt. So bekommt die Gastgeberin nicht diverse Sträuße an einem Tag, sondern über Wochen jeweils immer wieder einen besonders schönen. Oder, wenn das zu schwierig zu koordinieren ist, gibt es auch Gutscheine. Dann kann sie sich einfach das passende Datum für die Lieferung selbst aussuchen. Der Preis: ab ca. 24 Euro/ Strauß.

Ebenfalls ein schönes Geschenk ist das Verschenken eines Blumen-Workshops, die Bloomon in ganz Deutschland anbietet. Die Teilnahme kostet 27 Euro, alle Termine und weitere Infos findet ihr hier.

Und wir haben noch ein kleines Special für euch: wenn ihr mit dem Codewort OHHHMHHH bestellt, bekommt ihr die passende hübsche Glas-Vase for free dazu!

Und was verschenkt ihr gern, wenn ihr zum Grillen eingeladen werdet? Oder über welche Art Geschenke freut ihr euch?

Herzlich,

Steffi

 

Diese Geschichte ist in Kooperation mit den genannten Firmen entstanden. Die Idee stammt von mir, die Firmen wurden von mir für die Geschichte ausgewählt und angesprochen, weil ich die Produkte so gern verschenke. Auf die Texte wurde keinerlei Einfluss genommen. Ehrlich gesagt auf gar nüscht an diesem Beitrag, also alles wie immer. 

Text – Stefanie Luxat

10 Comments

  1. Antworten Lilli 15. Juni 2017 um 08:26

    Hallo Steffi, ich bringe gerne selbstgemachten Humus oder selbstgemachte Kräuterbutter mit, wenn ich dazu keine Zeit habe, hole ich Brot beim besten Bäcker der Stadt und seitdem es bei uns in der Stadt Violas gibt, verschenke auch ich gerne etwas von dort. Den Kindern der Gastgeber bringe ich gerne sommerlich passend die guten alten Leckmuscheln mit. Schönen Sommer mit vielen Einladungen wünscht Lilli
    PS: So schnell, wie Dein Mann den Salat schnippelt, könnt ihr den doch immer mitbringen 😉

    • Antworten Steffi 15. Juni 2017 um 09:38

      @Lilli: Guten Morgen liebe Lilly, ach guck, du bist auch Violas-Fan? Sehr gut! Und Leckmuscheln – mega Idee! Hol ich das nächste Mal auch für die Kids. Mal sehen, ob die das schon verstehen. Herrlichen Tag dir, Steffi P.S.: Haha! Was man in dem Video nicht sah – wie ihn die zwei Kids am Bein gezogen haben und fast alles runterfiel! 😉

  2. Antworten Sarah 15. Juni 2017 um 10:43

    DAAAANKE für den Code für die Blumenvase, da werd ich gleich was ordern für meine Schwester, die am Sonntag feiert. Ich mach es manchmal so, dass ich Gastgeberinnen einen Tag VOR schönen Events (zB Geburtstagsbrunch oder sowas) einen Strauß vor die Tür stelle und liefern lasse. Dann hat sie was Schönes da und muss sich nicht kümmern, denn meist hat man ja mit dem Vorbereiten und Essenmachen genug um die Ohren und als Gastgeberin gerät man ja auch in Stress, wenn zeitgleich drei Gäste mit Blumen vor der Tür stehen.

    Kleiner Tipp: Die Stonewall Kitchen-Saucen gibt es in vielen (Online-) Stores, einfach googeln! Ich kaufe sie im Depot Shop in Kiel, aber das Netz verrät viele andere Quellen!

    • Antworten Steffi 15. Juni 2017 um 10:48

      @Sarah: DAS IST JA WOHL DIE BESTE IDEE EVER?! Einen Tag vorm Event? Du Heldin! Bin ich noch nicht drauf gekommen und macht so Sinn! Da hetzt man sich als Gastgeberin doch so oft ab, kauft noch schnell Blumen & Co. Mega! Mach ich auch ganz bald! Und wie schön, dass du dich über die Vase für deine Schwester freut – ich hab sie auch und mag sie SEHR. Herzlichen Dank für dienen schönen Kommentar & herzliche Grüße (auch an deine Schwester!), Steffi

  3. Antworten Anke Maria 15. Juni 2017 um 11:41

    darf ich Dich zum Grillen einladen? wenn Du das nächste Mal in Berlin bist? 🙂
    Liebe Grüße
    Anke

    • Antworten Steffi 15. Juni 2017 um 12:46

      @Anke Maria: Oh ja!! Wie lustig, ich sitz gerade am Computer und plane einen Berlin-Trip für nächste und übernächste Woche. Ob da gegrillt wird, weiß ich noch gar nicht! Sonst melde ich mich bei dir! 😉 Herzlich, Steffi

  4. Antworten Anne 15. Juni 2017 um 18:35

    Die Grillsaucen habe ich heute zufällig sogar in Leer (!!!) im Schaufenster vom Porzellanladen gesehen.
    Ich greife gerne auf die Klassiker Blumen oder Wein zurück. Erst recht seit wir uns beim wöchentlichen Stammtisch durch die Weinregale probieren.

  5. Antworten Fabienne 15. Juni 2017 um 20:34

    Liebe Steffi, wie heißt denn dein Lieblingsgewürz von VIOLAS für die Guacamole?
    Wenn wir zum Grillen eingeladen sind, mache ich meist eine Tomatenbutter, einen Dattel-Chili-Dip und Wassermelonen-Feta-Salat
    Lieben Gruß aus Essen

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Werbung
  • 01_Juniqe
    Minimarkt
    byGraziela
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Yogaeasy
    spoon Werbung
    Stoll Werbung