Do it yourself:

Wie man aus einem Regal und etwas Klebeband fix einen Einkaufsladen für Kinder bastelt.

Ruby Deluxe OhhhMhhh Blogpost

Unsere Kinder sind zusammengezogen. Na gut: Wir haben das Bett unseres Sohnes Fitz (1 Jahr) in das Zimmer unserer Tochter Ruby (fast drei) gestellt. Es ist ein kleiner, muckeliger Raum, unser früheres Schlafzimmer. Jetzt schnarchen sie dort zu zweit um die Wette. Meistens. Aber das ist ein anderes Thema.

Wie sich das für neue Mitbewohner gehört, hat Fitz ein schönes Einzugsgeschenk mitgebracht: einen kleinen Einkaufsladen. Für einen großen war kein Platz, deshalb haben wir einfach aus dem Regal, das eh schon an der Wand hing, mit etwas Tape einen gebastelt.

Alles frontal Blogpost OhhhMhhh

Als Ladentheke haben wir die beiden Kinderstühle, die auch schon da waren, umfunktioniert. An Fitz Bett haben wir eine Tafelfolie angebracht – fertig war der Shop “Ruby Deluxe”. Schafft man locker an einem gemütlichen Samstagmorgen im Schlafanzug mit Sturmfrisur.

Ruby Deluxe nur Regal Blogpost OhhhMhhh

Jetzt kaufen wir täglich natürlich nur Bio-Zeugs zu horrenden Preisen bei unserer Tochter ein.

Das besonders Fiese ist: am Ende nimmt sie uns sogar alles wieder weg. Und unser steinhartes (Schoko-) Geld (Reste von Weihnachten) hat sie bis dahin längst verspeist. Während Fitz im Laden randaliert und alles aus den Regalen reißt. Diese Kinder von heute, kein Benehmen!

Close Up Regal Blogpost

Und wie macht ihr das? Haben eure Kinder auch Einkaufsläden? Und was kostet da ein Bio-Ei? Auch 500 Euro?

Herzlich,

Steffi

 

WOHER IST WAS?

Tape: Liv, schon im Oktober 2016 gekauft, aber ich habe nachgefragt, sie haben noch Reste und bestellen es auch gern nach für euch, ansonsten funktioniert das auch mega mit Masking Tapes

Regal: String

Einkaufswagen, Burger, Pommes, Wurst, Kuchen & Fisch: Minimarkt

Waage, Kirschen, Birnen & Milch: Lütt & Fien

Tafelfolie, Buchstaben, Kartons, Cupcakes: Tiger

Eis-Girlande & Papierblumen: Geschenke, leider keine Ahnung wo gekauft

Stühle & Lampe: Ikea

 

Text & Fotos – Stefanie Luxat

26 Comments

  1. Antworten Jenny 27. April 2017 um 08:19 Uhr

    Hi,
    dies Küche ist echt der Hit. Bin gerade für den Großen auf der Suche und finde das ist ja ne spitzen Idee es so zu machen.
    LG Jenny
    PS. Schön das du wieder da bist. Hätte ja nicht gedacht das ich einen Blog vermisse, hab ich aber

    • Antworten Steffi 27. April 2017 um 08:55 Uhr

      @Jenny: Bingo! Wir sind wirklich sehr happy damit und das jetzt schon über zwei Monate. Viel Spaß beim Basteln! Herzlich, Steffi P.S.: Ohhh, wie schön!!!

      • Naomi 27. April 2017 um 22:39 Uhr

        Liebe Steffi,
        dem ich kann ich nur zustimmen. Wie hübsch ist das denn!! Übringens kann man auf der Webseite von der Deutschen Bundesbank ausstanzbares Spielgeld für Kinder kostenlos bestellen. Ich kann dann aber nicht versprechen, dass der Preis für ein Bio-Ei bei 500 Euro bleiben wird 🙂

      • Steffi 4. Mai 2017 um 09:34 Uhr

        @Naomi: Liebe Naomi, das ist ja ein großartiger Tipp! Und irgendwas klingelt da bei mir im Kopf – gab es das auch schon, als wir noch selbst Kinder waren? Kommt mir soooo bekannt vor… Da der kleine bei uns noch alles einsabbert, ist mir gerade eher nach Plastikgeld. Aber sobald die orale Phase abgeschlossen ist, kommen die schicken Noten dazu. Ganz lieben Dank für die Idee! Herzliche Grüße, Steffi

  2. Antworten Lilli 27. April 2017 um 08:37 Uhr

    Steffi – das ist der Knaller!!! Ich möchte bitte sofort bei Ruby und Fits einziehen! Sieht superklasse aus und viel, viel besser als jeder neuegekaufte ‘Kaufmannsladen’, den man dann wieder verkaufen muß, wenn die Kinder nicht mehr damit spielen, einfach eine perfekte DIY-Idee. So zeigt man den Kindern doch auch, wie man aus vorhandenem etwas Neues machen kann. Bin so froh, dass Du mit Deinen tollen Ideen wieder zurück bist. Das Masking Tape von Liv wandert gleich mal in meinen Warenkorb. Schönen Tag, Lilli PS: Wenn Ihr doch noch ein drittes Kind wollt – könnt Ihr mich bitte adoptieren, bringe auch meine staatliche Schuhsammlung nicht mit 😉

  3. Antworten Dorthe 27. April 2017 um 09:03 Uhr

    Liebe Steffi,
    das ist der Hammer! Und diese Bonbon-Dose … habt ihr die auch selbst gemacht? So eine möchte ich auch … können da in echt Bonbons rein? Oh ich liebe das 🙂
    Viele Grüße,
    Dorthe

    • Antworten Steffi 4. Mai 2017 um 09:37 Uhr

      @Dorthe: Liebe Dorthe, die hat meine Freundin Ute selbst gebastelt, irre, oder? Ich liebe sie sehr und kommt besonders wilder Besuch, verstecke ich sie schnell heimlich. Da passen nicht nur Bonbons rein, sie lässt sich auch als Fernrohr top benutzen! 😉 Herzlich, Steffi

  4. Antworten Wuselbibi 27. April 2017 um 09:36 Uhr

    Wow, tolle Idee mit dem Tape. Den Kindern ist es doch komplett wurst, ob es was teures neues oder das Vorhandene ist! Unsere Spielküche ist auch nur ein alter Ikea-Stuhl aus meiner Studienzeit. Angestrichen, ausgesägt, Brettchen angeschraubt und fertig. Steht seit mittlerweile fünf Jahren im Wohnzimmer und ist immer noch hoch im Kurs.
    Und natürlich gibt’s auch alles Mögliche in unserem hauseigenen Kramerladen. Ab und zu kostet es “eine Million zwölf Eu-ho bitte!” Und manchmal auch bloß 23. Hachja, Hauptsache, es macht Spaß!
    LG 😉

    • Antworten Steffi 4. Mai 2017 um 09:40 Uhr

      @Wuselbibi: Liebe Wuselbibi, wie jetzt, du hast aus nur einem einzigen Ikea-Stuhl einen ganzen Einkaufsladen gebastelt? Wie cool ist das denn?! Respekt! Herzliche Grüße, Steffi

  5. Antworten Julia 27. April 2017 um 09:50 Uhr

    So cool. Das werde ich mir für meine Kinder irgendwann in 100 Jahren merken. Die letzten Beiträge sind wieder 100 % Steffi. Das gefällt mir.

    Liebe Grüße

    Julia

    • Antworten Steffi 4. Mai 2017 um 09:44 Uhr

      @Julia: Liebe Julia, in 100 Jahren gibt’s bestimmt schon ne coole App dafür! 😉 Ich freu mich, dass es dir gefällt, mir auch! 🙂 Herzliche Grüße, Steffi

  6. Antworten Jessica 27. April 2017 um 09:51 Uhr

    Hallo Steffi, auch ich freue mich, dass du wieder da bist!
    Wir haben in den Osterferien eine Puppenküche gebastelt. Beim schwedischen Trödler (loppis) haben wir eine alte Bank, eine Waschschüssel, Puppengeschirr, Untersetzer als Herdplatten und Stoffe gekauft und das dann zu einer sehr süßen Küche zusammengebaut. Hat viel mehr Spaß gemacht, als fertiges Spielzeug zu kaufen. Schade, dass man keine Bilder schicken kann…:-) Liebe Grüße Jessica

    • Antworten Steffi 4. Mai 2017 um 09:47 Uhr

      @Jessica: Und ich freu mich, dass du wieder da bist! 🙂 Eurer Puppenküche klingt entzückend! Das Schöne beim selbst zusammen suchen ist der Extra-Spaß, oder? Ich war auch ganz uffgeregt in den verschiedenen Läden unterwegs und dann ihr “Boahhhhh!!!” zu sehen und zu hören, als sie den Laden fertig sah – unbezahbar! Herzliche Grüße, Steffi

  7. Antworten Felicitas 27. April 2017 um 10:07 Uhr

    Liebe Steffi,
    Danke für die tolle Anregung!! Das sieht ja wunderschön aus. Wir wollen auch gerade unsere Kleine (10 Monate) in das Zimmer des Großen ( 4 Jahre) ‘umquartieren’.
    Die Idee mit dem Willkommensgeschenk ist genial.

    Viele Grüße,

    Felicitas

    • Antworten Steffi 27. April 2017 um 14:40 Uhr

      @Felicitas: Liebe Felicitas, das freut mich! Es ist ein bisschen wie bei der Geburt, oder? Da nutzen ja auch viele den Trick, dass das Jüngere dem Älteren ein Geschenk mitbringt. 😉 Herzliche Grüße, Steffi

  8. Antworten Inken 27. April 2017 um 10:31 Uhr

    Was für eine süße Idee und es sieht mega hübsch aus. Viel schöner als gekauft. Meine Tochter soll auch einen Einkaufsladen zum zweiten Geburtstag bekommen und wir haben auch nicht mehr so viel Platz in ihrem Zimmer (und unser Wohnzimmer ist auch schon komplett voll mit ihrem Spielzeug ;-)). Super Idee, das so zu lösen.

    • Antworten Steffi 4. Mai 2017 um 09:54 Uhr

      @Inken: Liebe Inken, das freut mich. Vielleicht wird es bei euch ja ähnlich. Um noch mehr Platz zu sparen, kann man die Stühle auch an die Wand stellen, funktioniert bei uns an wilden Tagen auch wunderbar. Herzliche Grüße, Steffi

  9. Antworten Lisa 27. April 2017 um 13:02 Uhr

    voll toll!
    Meine Mama kam bei meinen Kindern mit dem aufbewahrten 70er Jahre Kaufmannsladen von meiner Schwester & mir um die Ecke. Das war auch charmant!

    • Antworten Steffi 4. Mai 2017 um 09:55 Uhr

      @Lisa: Boah, das ist natürlich das tollste! Meine Mama hat auch noch ein paar Sachen von uns, die meine Kinder später bekommen. Das sind wirklich die schönsten Sachen! Herzlich, Steffi

  10. Antworten Anna 27. April 2017 um 21:54 Uhr

    So eine hübsche Idee!! Werde ich sofort bei uns umsetzen und das alte olle Ding ausmisten 🙂
    Bitte wieder mehr do it yourself Beiträge!! Inspiriert mich jedes mal.
    Schön, dass wir dich hier wiederhaben <3

    • Antworten Steffi 4. Mai 2017 um 10:00 Uhr

      @Anna: Liebe Anna, das freut mich! Und ich geb Gas, versprochen! Mich inspiriert gerade selbst so viel, das teile ich sehr gern! Schön, dass DU wieder da bist, ich freu mich! Herzliche Grüße, Steffi

  11. Antworten Eva 27. April 2017 um 22:06 Uhr

    So eine genial, simple, farbenfrohe, wunderschöne Idee. Klasse!
    Und wie schön wieder von dir zu lesen du Inspirationsmaschine.
    Liebste Grüße
    Eva

    • Antworten Steffi 4. Mai 2017 um 10:02 Uhr

      @Eva: Liebe Eva, haha! Inspirationsmaschine! 🙂 Die Maschine ist jetzt wieder gut geölt und rattert weiter! Herzliche Grüße & lieben Dank!! Steffi

  12. Antworten Anna 28. April 2017 um 09:27 Uhr

    Ich hab schon soo lange nicht mehr hier reingeschaut weil ich wusste, dass du eine Pause einlegst. Schaue heute vorbei und finde gleich drei Beiträge! Wie hab ich mich gefreut!
    Und eben gemerkt, wie ich sehr ich den Blog und deine Beiträge und dich! vermisst habe. Ich freue mich sehr, dass du wieder da bist, Steffie.

    • Antworten Steffi 4. Mai 2017 um 10:01 Uhr

      @Anna: Liebe Anna, wie lieb von mir, ich hab dich & das Bloggen auch sehr vermisst. Jetzt haben wir uns wieder & feiern das schöne Leben! Herzliche Grüße, Steffi

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Werbung
  • Minimarkt
    Lanius
    byGraziela
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Yogaeasy
    Mermaid Uhren
    Stoll Werbung

Das könnte dir auch gefallen