Wonach ist dir heute?
Diesen Text gibt es auch als Audio-Artikel. Zum Hören und Downloaden einfach hier klicken.

 

Während ich durch das neue Leben surfe und manchmal von Wellen getroffen zu viel Salzwasser schlucke, helfen mir diese zehn Gedanken:

1.) Nicht ärgern. Nur wundern. Wenn andere seltsam sind. Ich selbst es bin. Nur angucken, nicht bewerten. Nicht da hängenbleiben. Verzeihen, oder auch nicht. Weitermachen.

2.) Eins nach dem anderen. Wenn alles so viel ist. Wenn alles so zerstreut ist. Wenn andere hibbelig werden. Ich selbst hibbelig werde. Eins nach dem anderen. Schritt für Schritt.

3.) Geh dahin, wo deine Freude ist. Dahin, wo dein Herz sich rührt. Wo die Leichtigkeit liegt. Dir die Freude entgegenspringt. Sei da, so oft du kannst. Und noch öfter.

4.) Hab’ Vertrauen. In dich. In das große Ganze. Dass schon alles wird. Vielleicht nicht alles gut. Aber es wird.

5.) Bleib bei dir. Die anderen kannst du nicht ändern. Willst du auch gar nicht. Lass sie, wo sie sind. Auch wenn es dir schwer fällt. Es geht ihnen gut da. Kümmere dich um dich.

6.) In der Ruhe liegt die Kraft. Such sie dir. Es reicht schon kurze Zeit mit ihr. Wenn sie da ist, weißt du, was du willst. Gleich hast du sie. Und dich wieder.

7.) Sprich mit dir. Frag dich: Wut, was willst du mir sagen? Angst, was willst du mir sagen? Freude, woher kommst du? Wo gibt’s mehr von dir?

8.) Entschuldige dich. Wenn du unfair warst. Was falsch gemacht hast. Ja, auch deinem Kind gegenüber. Es tut gut, dir und den anderen. Du musst nicht alles richtig machen. Kannste gar nicht. Aber entschuldigen, das geht immer.

9.) Sag nein. Lass dich nicht überreden. Du weißt, was du willst und wirst das Reingequatschte und ignorierte flaue Gefühl bereuen. Es gibt Ausnahmen, aber nur selten. 

10.) Du musst gut für dich sorgen. Du musst. Das ist deine einzige Pflicht. Und auch wenn sich alles in dir wehrt so egoistisch zu sein, sei es. Sorge für dich.

Herzlich

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Anne K 28. Mai 2020 um 08:23 Uhr

    Liebe Steffi,

    ich glaube diese Liste brauche ich einmal als Poster oder ich schreibe sie gleich einfach in ein Notizheft ab. Das ist genau das was ich gerade brauche, nachdem das Leben nach einem positiven Test gestern noch viel wackeliger geworden ist.
    Vielen, vielen Dank für die treffenden Worte!
    Anne K

    Antworten
  3. rose 28. Mai 2020 um 09:50 Uhr

    so ein schöner reminder – und so wahr! danke!

    Antworten
  4. Birgit 28. Mai 2020 um 10:31 Uhr

    Super, Steffi.
    Jaaaa… das muss auf ein Poster! Zum Aufhängen! Das wär meega!
    Lg Birgit

    Antworten
  5. Petra von FrauGenial 28. Mai 2020 um 10:58 Uhr

    Ich sehe mich in jedem dieser Aussagen wieder. Vor allem den letzten Punkt versuche ich mir seit Längerem Platz einzugestehen, auf meinen Körper zu hören. Und das hat wirklich nichts mit Egoismus zu tun, sondern wirklich eine Wertschätzung an Mich selber, und an meinem Körper

    Antworten
  6. Ruth 28. Mai 2020 um 11:54 Uhr

    Punkt für Punkt auf den Punkt getroffen liebe Stefanie! Ohne Schnick Schnack. Fühle mich schon besser nach dem Lesen. Danke fürs Teilen! Du bist toll! Um es mal auf den Punkt zu bringen! LG

    Antworten
  7. Silvia 28. Mai 2020 um 12:30 Uhr

    Ach Steffi, hatte den ganzen Vormittag so eine Phase des Ärgerns, dann lese ich hier rein und plötzlich wundere ich mich nur noch, geht also schon besser 😉 Tut so gut, dass es andern genauso geht und ja ich finde auch, dass muss auf eine Karte oder auf ein Poster. Wenn es jetzt hier vor mir hängen würde, dann würde ich mich besser daran erinnern. Danke, lg Lilli

    Antworten
  8. Cori 28. Mai 2020 um 12:39 Uhr

    Ich habe Tränen in den Augen,diese Liste habe ich so bitter nötig gerade!DANKE

    Antworten
  9. Annett Hau 28. Mai 2020 um 13:07 Uhr

    Ich wäre auch für ein Poster – so wahre Worte und so schön ausgeführt – Danke

    Antworten
  10. Heike 28. Mai 2020 um 13:46 Uhr

    Lange nicht etwas so Gutes, so auf den Punkt gelesen! Großartig! Danke!!!

    Antworten
  11. Barbara 28. Mai 2020 um 13:57 Uhr

    Liebe Steffi, So treffende Worte. Schon meine Oma hat mir früher Trost gespendet mit folgenden Spruch: Wenn du glaubst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her. Sonnige Grüße Barbara

    Antworten
  12. betty 28. Mai 2020 um 19:23 Uhr

    das war gerade wie schokolade zum kaffee, danke!

    Antworten
  13. Dr. Astrid Stula 28. Mai 2020 um 20:00 Uhr

    Seelenbalsam, diese leisen großen Worte!

    Antworten
  14. Anne-Kristin 28. Mai 2020 um 20:05 Uhr

    Ich kann mich den vor Vorrednern nur anschließen. Danke für diese Gedanken! Mein erster Gedanke war auch direkt „das muss auf ein Poster“, die Worte müssen an meine Wand, damit ich mich selbst daran erinnere gut zu mir zu sein und mich nicht aus den Augen verliere.

    Antworten
  15. mella 28. Mai 2020 um 21:01 Uhr

    aaaah, danke für diesen text, liebe steffi!

    und während ich hier auf daten für meine späte schicht warte – habe ich mir deine worte mal auf ein poster »hübsch gemacht«, dass ich hier gerne teile – wer mag und wem’s gefällt, gerne ausdrucken!

    https://indd.adobe.com/view/eed52136-0c55-453d-81e4-30eb65dea38e

    liebe grüße + einen schönen abend!

    Antworten
  16. Imke Reineke 28. Mai 2020 um 23:53 Uhr

    Liebe Steffi,
    So wunderbare Sätze und so wahr!!

    Du bist ein Geschenk in dieser Zeit !

    Authentisch und ehrlich!
    Ich bin definitiv für Poster!!

    Poster, Poster, Poster!!

    Liebe Grüße und schöne Pfingsten
    Imke

    Antworten
  17. Katja 29. Mai 2020 um 07:47 Uhr

    So eine schöne Liste Steffi. Und danke auch mella, das Poster gefällt mir.

    Antworten
  18. Miriam 29. Mai 2020 um 10:15 Uhr

    So eine wahre Liste! Danke für den Reminder, Steffi! Und Mella: großartig, das Poster. Danke fürs Teilen

    Antworten
  19. Katharina 29. Mai 2020 um 10:52 Uhr

    Wunderschön, wirklich. Ich habe auch direkt überlegt, ob ich mir das hübsch ausdrucken kann.
    Tausend Dank!

    Antworten
  20. Sira 29. Mai 2020 um 13:11 Uhr

    Was für ein schöner Text ! Wird ausgedruckt und aufgehängt.
    Ein großes Dankeschön von tiefstem Herzen dafür.
    Und bemerkenswert, ich nutze auch immer das Bild mit dem Wasser wenn es um mein Leben geht, meistens schlagen die Wellen jedoch meterhoch über meinem Kopf zusammen und ich bin damit beschäftigt nicht unterzugehen.

    Antworten
  21. Anne 29. Mai 2020 um 13:48 Uhr

    Ich würde sofort ein Tattoo nehmen, wenn ich schon welche hätte.
    Oder als Gravur auf ein Schmuckstück, offen oder versteckt: Bleib bei dir!

    Antworten
  22. Carina 29. Mai 2020 um 17:16 Uhr

    Liebe Steffi,

    vielen lieben Dank! Ich muss mir das gleich als Poster ausdrucken!
    Gerade ist alles nicht so einfach, obwohl ich so dankbar bin für mein Leben. Hin und wieder holt mich meine Vergangenheit ein, das wirft mich etwas aus der Bahn.
    Bleib bei dir.
    Verzeihe.

    Dazu fällt mir ein: Welch ein Anker ist die Hoffnung! (Sully Prudhomme)

    Alles liebe

    Antworten
  23. Carina 29. Mai 2020 um 17:18 Uhr

    Und zu den Wellen & dem Wasser
    I asked God,”Why are you taking me through troubled waters?” He replied,”Because your enemies can’t swim.
    (unbekannt)

    Antworten
  24. Sarah Mathea 29. Mai 2020 um 21:32 Uhr

    Ich muss die ganze Zeit an das Lied denken: “Geh aus, mein Herz, und suche Freud” 🙂

    Antworten
  25. Thom 30. Mai 2020 um 08:09 Uhr

    Vielen Dank! Einige der Gedanken treffen genau meine aktuelle Stimmung und unterstützen.
    Eigenartig. Ich bin wohl hier der einzige männliche Kommentator?:-) Frauen sind halt intelligenter.

    Antworten
  26. Malwina 30. Mai 2020 um 16:02 Uhr

    Gleich Screenshots gemacht, so gut! Aber Poster und Postkarten finde ich auch super.

    Antworten
  27. Steffi 3. Juni 2020 um 09:45 Uhr

    Schön. ❤️

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert