BEZAHLTE PARTNERSCHAFT

Noch mal auf neu:

Und hier ist es: unser neues Wohnzimmer. Ganz langweilig in Grau. Oder ist das supersmart? Plus: Warum man sich auch mal irren darf… Und: Knaller-Rabatte für euch!

Am Ende sagte meine Freundin Xenia: “Es reicht, wir bauen das jetzt ab!”, stieg auf eine Leiter, löste die Schrauben für die Wandverkleidung, verschob das Sideboard, die Sofas, demontierte unser altes Wohnzimmer – versetzte es in totales Chaos. Genau das brauchte ich. Es war der berühmte Tritt in den Hintern, der längst überfällig war. Die Loslösung aus meiner Starre. Monatelang hatte ich gejammert, dass ich mich nicht wohl fühlen würde in dem gerade erst frisch neu gemachtem Wohnzimmer. Ich mochte es, aber ich liebte es nicht. Ich kam darin nicht zur Ruhe und Ruhe war alles, was ich gerade dringend brauchte bei all dem Trubel in meinem Leben. Irgendwie war es dann doch zu düster, der Print optisch zu laut, das Ganze nicht hundertprozentig ich.

Es hielten mich so viele Abers zurück, es endlich zu verändern. Aber es ist doch gerade erst neu. Aber es hat doch so viel gekostet. Aber ich hasse es ja nicht, es fühlt sich nur irgendwie nicht richtig an. Aber was, wenn ich mich irre, ich schon wieder falsche Entscheidungen treffe und alles nur noch schlimmer mache? Aberaberrhababer.

Jetzt saß ich im Chaos und war genötigt, zu handeln. Stück für Stück entfernte ich alles, was kein gutes Gefühl bei mir hinterließ. Erstmal aus dem Raum damit war die Devise. Was damit passiert, entscheide ich später. Übrig blieben die Deckenleuchten, der Marmortisch und die Sofas. Diese Stücke liebe ich wirklich sehr. Sie waren der Anfang. Egal wie bitter es war, den Rest verkaufen oder neu in der Wohnung verteilen zu müssen.

Als nächstes fragte ich mich, was mir vom Gefühl her fehlte: Mehr Helligkeit wäre gut, also strichen wir die blaue Wand in dem hellen Grauton, in dem fast alles bei uns gestrichen ist. Der Ruhe kamen wir immer näher. Viel mehr Gemütlichkeit sollte noch reinkommen. Neue Bezüge für die Sofas mussten her. Der Originalstoff von Ikea war mir zu glatt, zu kalt, ich wollte Leinen. Die bringen von der Haptik und Optik immer sofort ein entspanntes, gemütliches Gefühl.

Die schwedische Firma Bemz stellt für alle Ikea-Sofas neue Bezüge her. Es gibt mehr als 250 Modelle in verschiedensten Farben und Materialien. Vorab bekommt man Stoffproben zum Ausprobieren für Zuhause. Und, für uns mit zwei Kindern unter vier super wichtig: die Bezüge sind waschbar. Ich entschied mich für den hellgrauen Leinen-Bezug Graphite Brera Lino (Regular Fit), der hat etwas Struktur, so dass man nicht jeden Flecken darauf sieht. Bisher lässt sich auch alles top mit einem feuchten Lappen entfernen.

Bemz hat mir für diese Geschichte die Bezüge zur Verfügung gestellt und gibt euch bis zum 20. Dezember 15% Rabatt auf alle Modelle. Sie fertigen auch Kissen-Bezüge, Vorhänge und Textilien fürs Schlafzimmer. Das Codewort ist: ohhhmhhh15.

Ich kann die Bezüge wirklich sehr empfehlen, es macht so einen riesigen Unterschied, ich freu mich seitdem wir sie haben jeden Abend auf meinen Köpper ins Sofa. Zusammen mit den neuen kuscheligen Wollkissen und der Decke ist es jetzt meine Aufladestation.

Gemütlichkeit und Wärme kommt auch durch den neuen Ply Rug von Muuto. Teppiche sind so ein irre kompliziertes Thema, wenn man Kinder hat. Im Esszimmer haben wir einen Outdoorteppich von Ikea für einen unfassbar günstigen Preis. Und er ist perfekt für unterm Esstisch, weil sich alles von ihm abwaschen lässt. Aber fürs Wohnzimmer wollte ich gern etwas kuscheligeres. Und gerne hell, damit der Raum nicht wieder so düster wird.

Als ich in dem Geschäft Lys Vintage auf der Suche nach neuen Leuchten war, sah ich gleich im Eingangsbereich diesen Teppich liegen und fragte wie das denn sein könnte, dass der nicht schon total hinüber sei von all den Kunden, die in Straßenschuhen drauf rumlaufen würden. Er ist einfach sehr robust, obwohl er hell und aus Wolle ist. Und gleichzeitig ist es so gemütlich. Wir haben ihn in 200 x 300 cm, aber es gibt ihn auch kleiner. Die Kinder liegen gern quer drauf und spielen, ich habe hier letzte Woche sogar meine Steuer gemacht. Sogar das war weniger schlimm auf diesem Teppich!

Lys Vintage gibt euch bis Sonntag einschließlich (17.12) exklusiv auf die hier gezeigten Produkte 20% Rabatt. Ihr braucht keinen Code, sondern der Rabatt wird direkt vom System genommen, wenn ihr in deren Online-Shop eins der Produkte kauft.

Muuto hat mir den Teppich zur Verfügung gestellt. Aber ich habe sie erst angefragt für die Kooperation, nachdem ich mich für den Teppich entschieden hatte. Ich hätte ihn sonst auch zum vollen Preis so gekauft. Genau wie die Sofabezüge von Bemz.

Das nächste große Thema war die Beleuchtung. Ich habe so einen Tick mit Leuchten. Ich bin so gut wie nie mit dem Licht zufrieden. Zum Beispiel liebe ich die drei großen Leuchten im Wohnzimmer und unsere Leuchte im Esszimmer, aber wenn ich sie anschalte, sind sie mir zu grell. Also haben wir einen Dimmer einbauen lassen, aber auch damit war ich nicht wirklich glücklich. Und dann kam eine lustige Anfrage von Philips Hue.

Der Verantwortliche schrieb mir, dass er wegen mir sein Wohnzimmer hätte in Hague Blue von Farrow & Ball streichen müssen. Überhaupt, ständig werde bei ihnen umgeräumt, weil seine Frau treue Blogleserin sei. Er würde das ja auch alles mögen, aber ob wir dann nicht gleich mal direkt zusammen arbeiten könnten zum Thema Lichtsystem? Und ich so: Oh bitte kein Smart Home!

Ich HASSE Technik. Das sind die Dinge, die mein Hirn einfach nicht reinlassen will. Mein Mann hingegen war sofort begeistert. Wir bekamen ein Starter-Kit mit drei Glühbirnen (ab 99 Euro) inklusive einer sogenannten Bridge. Die steckt man in die Steckdose, verbindet es mit dem Wlan und dann kam das, womit sie mich umstimmten: jede Glühbirne und damit Leuchte kann man über eine App einzeln steuern wie man möchte.

Ich kann jetzt Leuchten dimmen, die noch nie dimmbar waren. Mit einem Klick, ernsthaft. Ich kann die Wärmegrade des Lichts selbst einstellen, es so zurecht fummeln, wie ich es gemütlich finde. Damit haben sie mich wirklich bekommen. Auch wenn ich etwas üben musste, schaut es euch einfach an, wir haben ein kleines Video dazu gedreht:

Es ist sogar möglich farbige Lichtstimmungen einzustellen, auch indirekt um den Fernseher herum, auf den Fußleisten, so indirekt und so.

Nur sind die bunten Farben nicht so meins. Also für die Kinder über ihre kabellose Philips Hue Go (ca. 79 Euro) zum Spaß gern, aber nicht auf Dauer für mich irgendwo als Beleuchtung. Aber die anderen Geschichten, wie das Steuern der Lichter Zuhause via App, wenn man im Urlaub ist oder losgerannt ist und vergessen hat, das Licht Zuhause auszumachen – top.

Ich kann sogar schon im Fahrstuhl bei uns im Haus unser Licht in der Wohnung mit einem Klick auf die App anschalten in der von mir gespeicherten Lieblings-Beleuchtung. Wir haben es jetzt fürs Ess- und Wohnzimmer fertig und das neue Ziel ist, uns quer durch die Wohnung vorzuarbeiten mit den Glühbirnen, weil es so Spaß macht, genau das Licht zu haben, das wir wollen und keine Kompromisse.

Bis zum 24. Dezember 2017 erhalten die hundert Schnellsten von Euch 20% Rabatt auf alle Starter Sets von Philips Hue (inkl. Bridge). Damit könnt ihr auspacken und sofort loslegen. Gebt im Philips Hue Shop beim Check-out an der Kasse einfach den Code „steffiliebthue“ ein. Und keine Sorge: Bis Ende Januar 2018 gibt es auch noch die Geld-zurück-Garantie von Philips Lighting. Somit könnt ihr das Produkt auch einfach zurücksenden und das Geld zurückbekommen, falls ihr nicht zufrieden sein solltet.

Unser neues Regal ist nicht einfach nur ein Regal. Für mich ist es eine Art Altar. Nicht, weil es höllisch teuer war, sondern weil es himmlisch schön ist. Bestes Eschenholz mit Messing-Halterungen, liebevoll gefertigt in Dänemark.

Ich hatte eigentlich eine viel günstigere Version im Kopf. Bei Ikea gibt es ein optisch ähnliches Regal. Ich fuhr voller Vorfreude hin, wollte es nur schnell abholen, hatte es im Kopf schon dekoriert, aber dann stand ich davor, fasste es an und war megaenttäuscht. Mega. Ich hatte soooo schlechte Laune. Sooooo schlechte. Fragt meinen Mann. Die Bretter fühlten sich nach Vollplastik an.

Ich überlegte alles: es beim Tischler anfertigen lassen und und und, aber besann mich dann darauf, dass ich eigentlich genau wusste, welches Regal ich am allerallerallerliebsten gern hätte und die Lösung keine billige Kopie, sondern das Original ist. Auch wenn der Preis bestimmt angemessen, aber hart ist. Also verhandelte ich hart mit mir selbst: dieses Regal ist meine Weihnachtsprämie. Von mir an mich. Für ein Jahr, das tough war, in dem ich einen verdammt guten Job gemacht habe, auch in stürmischen Zeiten.

Es ist eine Art Trophäe, die mich daran erinnert, wie stark ich bin.

Dass mich nichts so einfach umhaut. Und wenn ich mal zu Boden gehe, es auch nicht wild ist. Die Wolldecke ist der zweite kleine Ferrari im neuen Wohnzimmer. Die hat der Weihnachtsmann vorab gebracht. Ich bekomm jetzt nur noch Knäckebrot zu Weihnachten, aber das ist okay, ich hab’s ja schön kuschelig.

Die Pflanze musste uns leider wieder verlassen. Wir haben in der Ecke nicht genügend Licht, um sie dauerhaft am Leben zu halten. Zusammen mit Pflanzen-Expertin Zelda von Winkel van Sinkel bastel ich aber gerade an einer Idee, wie sie dort vielleicht überleben könnte, weil ich sie PERFEKT in der Ecke finde und keine andere Pflanze ihr das – ha ha – Wasser reichen kann.

Und auch der Sessel ist nicht final. Diesen haben wir uns fürs Shooting von Minimarkt geliehen, wo ich ganz viel für das neue Wohnzimmer gekauft habe. Siehe “Wo ist was her?”-Liste am Endes des Beitrags. Minimarkt gibt euch heute übrigens exklusiv 20% Rabatt auf das gesamte Sortiment online und im Laden. Codewort: ohhhmhhh.

 

Jetzt fühle nicht nur ich mich endlich so richtig wohl in unserem Wohnzimmer, mein Mann tut es auch (schon allein, weil ich nicht mehr rumjammere, ha!) und auch die Kinder spielen und kuscheln hier sehr gern.

Was mir der lange Kampf meinerseits damit mal wieder gezeigt hat ist, dass ich noch milder mit mir selbst werden kann. Es ist sowas von okay, auch mal etwas falsch zu machen oder zu entscheiden oder die Meinung wieder zu ändern. Das passiert. So what? Dann macht man es beim nächsten mal eben anders, Hauptsache, es fühlt sich (wieder) gut an. Alles andere wäre sonst wirklich bekloppt.

Herzlich,

Steffi

 

WOHER IST WAS?

Wandbilder überm Sofa & Scheren-Schnitt, Regal an der Wand, Fuck-Teller, Samt-Kissen, Woll-Kissen, Leinen-Kissen & Woll-Decke (gibts im Geschäft, beides von Society), Karaffe, Puppen-Wagen, Elefant, Dachs-Teppich, Wolkenkissen im Zelt, Gießkanne und Print im Regal via Minimarkt

Stehleuchte Wohnzimmer in Weiß-GrauWeiße Lampe mit Holz-Beinen im Fenster, Rahmen für Scherenschnitt, Teppich, Deckenleuchte Esszimmer via Lys Vintage

Sofabezüge von Bemz

Lichtsystem/ Glühbirnen Philips Hue

Pflanze Winkel van Sinkel

Deckenleuchten, Marmortisch via Morgenthau

Söderhamn Sofas von Ikea

Tisch Esszimmer von Knoll via Stoll Wohnbedarf

Kinderzelt von Gray Label

Kakteen The Store Berlin

Leuchte im Regal

Unsere Wandfarben findet ihr hier

Wenn ich was vergessen habe, einfach im Kommentarfeld anmerken, dann antworte ich!

 

Dies ist eine bezahlte Kooperation mit Philips Hue. Die Sofabezüge und der Teppich wurden mir zur Verfügung gestellt, alles weitere ist von uns selbst bezahlt worden.

Text – Stefanie Luxat

Fotos – Felix Matthies

149 Comments

  1. Antworten Charlotte 12. Dezember 2017 um 07:45 Uhr

    Ganz toll ist dein Wohnzimmer, liebe Steffi! Vorher war es : WOW, geil!
    Jetzt ist es: zu Hause. Ruhe.
    Ich kann total verstehen, dass du dich nicht wohlgefühlt hast, auch wenn es toll war. Hab eine schöne, ruhige und entspannte Weihnachtszeit auf dem neuen Kuschelsofa! Liebe Grüße, Charlotte

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 09:15 Uhr

      @Charlotte: Liebe Charlotte, stimmt! Es hat sich durch die Geburt unseres Sohnes eben das Bedürfnis gewaltig geändert hin zu zweiterem! 😉 Ich wünsch dir auch eine muckelige Weihnachtszeit!! Herzlich, Steffi

  2. Antworten Lilli 12. Dezember 2017 um 07:54 Uhr

    Wow Steffi, da ist es…hab mich heute mehr auf Dein neues Wohnzimmer gefreut als auf mein 12. Türchen…es ist sozusagen mein 12. Türchen 😉 Es schaut aber aus, wie das 24. Türchen, ein Volltreffer, so hell, so nordisch, so klar und so hyggelig 🙂 Ich mochte ja Dein erstes Wohnzimmer sehr!!! Das zweite fand ich mutig und schick und Dich find ich mutig, weil Du es dann auch sofort wieder änderst, gut gemacht, schönes Wohlfühlen Euch. Finde ja der Stuhl von minimarkt passt sehr gut, ein Schaukelstuhl aus Rattan mit Fell wäre sicher auch ein Hingucker. Danke für den Bemz Rabatt, wollte meine Couch schon länger neu beziehen, guter Startschuß für mich. Danke fürs reingucken lassen und Dir eine schöne Woche, Lilli

  3. Antworten Claudia 12. Dezember 2017 um 07:59 Uhr

    Sieht super schön aus! Und irgendwie wieder mehr nach Dir!
    Man kauft sich doch auch mal ne Klamotte, die zwar cool und stylish ist, in der man sich aber trotzdem nicht wie man selbst fühlt. Das darf einem mit dem Wohnzimmer doch auch mal so gehen…

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 09:07 Uhr

      @Claudia: Liebe Claudia, genau so!!! Hauptsache man probiert was aus und verweilt nicht in der Angststarre, die macht nämlich gar keinen Spaß, nur meeeeega schlechte Laune!! Herzliche Grüße, Steffi

  4. Antworten Psssst 12. Dezember 2017 um 08:24 Uhr

    Nice! Richtig schön geworden – von Bar zu Wohlfühloase. Das Wohnzimmer ist auch unser Sorgenkind. Schöneres Licht habe ich gerade bestellt und damit auch ein Weihnachtsgeschenk 🙂 Danke Dir!

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 09:07 Uhr

      @Pssssst: Ach komm, wie lustig! Welches Licht hast du bestellt? Erzähl mal, bin doch so im Thema gerade, haha! Finde es immer so spannend zu hören, was euch gefällt. Herzlich, Steffi

  5. Antworten Daniela 12. Dezember 2017 um 08:29 Uhr

    Sieht klasse aus mit den neuen Farben, schön gemütlich! Ich suche den Link für das Regal, hab ich da was übersehen?

  6. Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 08:35 Uhr

    ich warte auch schon seid 7:15 mit meinem
    Kaffee und war gespannt wie ein Flitzebogen! Und es ist so wunderschön gemütlich geworden! Richtig, richtig toll <3 steffi könntest du die Farbnummer und Hersteller von dem grau an der Wand verraten? Ich finde es so unendlich schwer das richtige grau zu finden. Meins sieht momentan aus wie Flieder 🙁 Danke und eine schöne Vorweihnachtszeit

  7. Antworten Janine 12. Dezember 2017 um 08:39 Uhr

    Boah Steffi,

    Soooo viel schöner und auch wenn wir uns nicht kennen würde ich sagen, dass es soooo viel mehr Steffi ist!
    Das alte Wozi war mir auch zu viel, zu dunkel, zu schwer und jetzt find ich’s perfekt!!
    Hier muss auch ALLES neu!
    Bin dann mal beim Shoppen !
    Hab nen tollen Tag!!

  8. Antworten Dorothee 12. Dezember 2017 um 08:52 Uhr

    Ja krass, liebe Steffi. Wie toll, dass Du Dich getraut hast, das superstylische “Living-at-homeske”-Wohnzimmer nach so kurzer Zeit wieder auseinanderzunehmen.
    Ich finde es immer wieder sehr inspirierend, was Du hier alles so anstellst (und ja, auch bei uns sind DEINETWEGEN mittlerweile die Farrow&Ball-Farben an den Wänden). Bei aller Inspiration liebe ich aber am meisten, dass man Dich darin wiedererkennt (das, was wir “hier draußen” denken, das bist Du – authentisch halt). Dass Anpackende, leicht chaotisch euphorische, das dann ein rundes Ergebnis präsentiert. Das macht Deinen Blog zu einer echten Bereicherung.

    Und jetzt schicke ich schnell meinem Mann den Link zum Text – der ist nämlich bei uns der Lichtfreak und lässt sich vielleicht von Hugh Grant überzeugen 😉

    DankeDankeDanke, liebe Steffi, für Deine Mühen!
    xoxo aus Frankfurt, Dorothee

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 12:47 Uhr

      @Dorothee: Liebe Dorothee, Knaller-Beschreibung von mir! Merci dafür, werde ich anklicken, wenn ich mal wieder tief im Chaos stecke! Bin gespannt, was dein Mann sagt! Meiner liebt es sehr. Herzliche Grüße nach Frankfurt! Steffi

  9. Antworten Vera 12. Dezember 2017 um 09:05 Uhr

    Liebe Steffi, ach sieht das schön aus! So kuschelig und leicht und gemütlich. Ich kann es mir auch total gut im Sommer vorstellen – Leinen hat ja eine kühlende Funktion und is so sicher nicht nur zu dieser Jahreszeit gemütlich. Toll. Die Sofabezüge muss ich mir merken, das ist ja ein super Upgrade für Ikea Sofas und sieht dann gleich viel individueller aus!

    Ich selber bin die ganze Zeit etwas zurückhaltend was das große Ummodeln der Wohnung angeht – weil man dann ja doch vielleicht mal noch in eine größere Whg oder ein Haus umzieht und dann nicht wieder alles neu machen kann. Ist das bei euch allenfalls auch ein Thema? Wie händelst du das für dich?

    Liebe Grüße
    Vera

    • Antworten Vera 12. Dezember 2017 um 09:06 Uhr

      Oh und Danke für die Rabatte, Minimarkt finde ich ja so toll, da „gehe“ ich jetzt gleich online vorbei! 🙂

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 10:17 Uhr

      @Vera: Liebe Vera, lustig, dass du das fragst! Ich habe einfach ein Buch dazu geschrieben! “Wie eine Wohnung ein Zuhause wird”. Da plädiere ich dafür immer Vollgas zu geben, es sich schön zu machen, so wie man es haben möchte. Weil: auf was sollen wir denn warten? Wir leben doch genau jetzt. Wer weiß, was die Zukunft bringt. Also jeden Moment maximal schön machen! Und Lieblingsstücke muss man selten neu kaufen. Es gibt Dinge in unserer Wohnung, die würde ich überall mit hinnehmen, immer Platz dafür finden. Und selbst wenn dann etwas nicht mehr passen sollte, dann kann man es ja immer noch verkaufen. Hilft das? Herzlich, Steffi

  10. Antworten stephanie salchow 12. Dezember 2017 um 09:16 Uhr

    Hinterher ist man immer schlauer…so ists nunmal.
    Ich behaupte jetzt mal ganz frech, dass das Sommerwohnzimmer dein altes kinderloses Ich war, welches abends entspannt die Beine bei einem Glas Wein hochlegte und Sushi drinnen verputzte.
    Ich habe mir im Sommer bei dem Betrachten deiner Bilder gedacht: “Was macht sie damit im Advent?” Man kann ja wie die Liebesbotschafttante auch gerne Nashörner sich in die Adventdeko einbauen. Muss man aber nicht.

    Das neue Wohnzimmer ist die entspannte legere Elternsache, die vorzeigbar und chic ist aber dennoch all die ElternAlltagssorgen wie ein Schwamm aufsaugt und durch Wärme tröstet.

    Interessant finde ich jedoch, dass wenn man die Blogs (also die ich gerne verfolge) liest, dann finden sich im Moment viele in diesem Stil wieder. Wohnglueck.hamburg oder apinchofstyle, oder…
    Meine Familie lebt in Schweden und ich kann dieses Sehnsucht nach leichten, unbeschwerten Farben und hölziger Natürlichkeit nachempfinden.
    Hier zu Hause habe ich mich aber bewusst dagegen entschieden. Gerade habe ich eine Hälfte des Wohnzimmers in F&B Railings gestrichen und einen dicken, schweren, alten Holztisch mit weissen Stühlen hineingestellt.

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 10:08 Uhr

      @stephanie salchow: Liebe Stephanie, “durch Wärme tröstet…” Hach, sehr schön gesagt! Vielen Dank dafür! Und dein Wohnzimmer klingt aber auch ganz schön geil! Erinnert mich etwas an Dana Schweigers in Malibu, war in der Gala zu sehen. So, so, so cool! Herzlich, Steffi

  11. Antworten MissHappy 12. Dezember 2017 um 09:20 Uhr

    Olé, olé, Knallerwohnzimmer!!
    Und du bist einfach so eine authentische, coole und lustige Socke, Steffi.
    Das Video ist wieder stark und super witzig: danke!

  12. Antworten Rike 12. Dezember 2017 um 09:54 Uhr

    Liebe Steffi,
    Wie immer total inspirierend!!! Ich habe gleich ganz schnell ein Starterset von Phillipps Hue bestellt… ich habe nämlich auch so eine „Lichtmacke“ und bin sehr gespannt.
    Bei Lys bin ich auch gerade wegen dem Teppich.
    Leider wurde der Rabatt nicht abgezogen. Mache oh etwas falsch .
    Liebe Grüße von Rike aus Ihrem noch nicht dimmbaren Wohnzimmer

  13. Antworten Claudia 12. Dezember 2017 um 09:55 Uhr

    Mir gefällt’s auch viel besser als das alte Wohnzimmer. Was aber egal ist, denn es muss DIR gefallen.
    Bei den Lampen dachte ich ganz am Anfang noch, die Steffi braucht die Scene Switch von Philips, haben wir hier auch und sind nach wie vor begeistert, ist zwar ohne WLAN und man verändert die 3 Lichtstufen ganz einfach mit dem Lichtschalter. Aber nachdem ich alles gelesen habe, hab ich doch das Starter Set bestellt.
    Und danke auch für die Erinnerung mit Bemz, neue Sofabezüge brauchen wir auch ganz dringend (das ist so cool, dass die sogar Bezüge für nicht mehr verfügbare Sofas haben!). Und einen neuen Teppich…

  14. Antworten Susanne 12. Dezember 2017 um 10:04 Uhr

    Liebe Steffi,

    sooo schön st es geworden!
    Das “alte” Wohnzimmer fand ich viel zu sehr “fashion-editorial”-mässig und habe mich immer gefragt, wie du dich da wohlfühlen kannst?
    (man würde die Klamotten ja auch nie so anziehen/stylen wie in den editorial-strecken, obwohl es geil aussehen kann)
    Und jetzt ist es schön und gemütlich und, verzeih, funktionell und kuschelig und und und.
    Sehr gut.
    frohes Wohlfühlen da dort!

    Susanne

  15. Antworten Julia 12. Dezember 2017 um 10:13 Uhr

    Gähn! Bei den Leinenbezügen ist Schluss bei mir, die sehen aus wie bei Tante Ottilie (die Alternative, die ein bisschen nervt). Aaaaaber: Das Leben ist kein Instagram-Feed und deswegen ist es genau richtig, alles so einzurichten, wie es sich am kuschligsten anfühlt. Plus buntem Licht. Hut ab! 🙂 Stuck, Türen und hohe Wände geben allerdings schon genug an in diesem Raum, da kann der Rest ruhig auf dem Teppich (ha) bleiben, das ist alles sehr stimmig. Kuschlige Grüße!

  16. Antworten Anna 12. Dezember 2017 um 10:15 Uhr

    Wunderschön geworden, das würde ich gerne bei uns genauso umsetzen 🙂 Verrätst Du mir noch, welche Stühle um den tollen Esstisch stehen und ob sie bequem sind? Wir sind gerade dabei, das Esszimmer neu zu gestalten. Viele liebe Grüße, Anna

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 10:29 Uhr

      @Anna: Liebe Anna, da habe ich leider nicht so gute News – die Stühle sind tatsächlich Vintage-Unikate. Die haben wir damals in der ersten Stunde von Lys Vintage gekauft und Simone hatte sie auf einem Flohmarkt im Ausland gekauft. So sorry!!! Aber du findest bestimmt auch noch Tolle! Herzlich, Steffi

  17. Antworten Carla 12. Dezember 2017 um 10:20 Uhr

    Liebe Steffi,
    superschönes Wohnzimmer! Dein Mut und deine Energie sind bewundernswert:-)

    Aber der Knaller ist dein Video zu Hugh Grant: GENIAL! Auf mit dir zum Film! Oder zum Fernsehen!

    Liebe Grüße, die stille Blogleserin Carla

    PS: Es hat mich bei der Umgestaltung eurer Esszimmer-Wand so geschockt, wie viele Kommentatoren Negatives geschrieben haben… Ich dachte, ich fasse es nicht! Dabei lässt du uns so toll an deinem Leben teil haben, bist total bodenständig offen und selbstreflektiert ehrlich zu uns!

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 10:28 Uhr

      @Carla: Liebe Carla, vielen Dank für das Kompliment! Film & Fernsehen muss gar nicht. So hier ab und zu fühl ich mich am wohlsten! Herzliche Grüße, Steffi P.S.: Einfach auf die vielen positiven Kommentare konzentrieren. Das waren die echten Leserinnen. Es kommen auch gern mal welche rum, die einfach nur pöbeln wollen, aber gar nicht wirklich treue LeserInnen sind. Also: easy!

  18. Antworten Anne 12. Dezember 2017 um 10:24 Uhr

    Ja, denke auch, da finden sich viele wieder. Aber deswegen muss es ja nicht weniger toll sein.
    Die Esszimmerlampe sehe ich schon bei mir hängen, gilt hierfür auch der 20%-Rabatt. Das System zieht bei mir leider nichts ab. Mache ich was falsch?
    Danke fürs Zeigen (und die Prozente)!
    Herzliche Grüße, Anne

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 10:26 Uhr

      @Anne: Liebe Anne, wow, super Entscheidung! Lys Vintage hat bei der Lampe für euch schon mal die 20% abgezogen, war anders nicht möglich technisch. Deshalb: einfach loslegen! Ganz viel Spaß dabei! Herzlich, Steffi

  19. Antworten Tabea Kerner 12. Dezember 2017 um 10:24 Uhr

    Huhu! Sieht toll aus! Ich frag mich nur: Wo ist der Fernseher? 🙂

  20. Antworten Uschi 12. Dezember 2017 um 10:27 Uhr

    Super! Aber am besten ist der Film! Ich habe fast Tränen gelacht!

  21. Antworten Evi 12. Dezember 2017 um 10:36 Uhr

    Liebe Steffi,

    ich finde dein neues Wohnzimmer klasse, und finde den Schritt den du damit gewagt hast super!

    Doch eine Frage bleibt für mich, die auch bei uns schwer zu lösen ist: Wo steht denn nun euer Fernseher?

    Liebe Grüße aus Düsseldorf,
    E

  22. Antworten Kati 12. Dezember 2017 um 10:52 Uhr

    Steffi, so richtig kuschlig geworden, großartig…sag, die tolle 3erLampe aus dem Wohnzimmerbereich mit der Couch ist nicht von Lys Vintage oder? Die such ich schon ganz lange, da wär ein Rabatt toll…

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 10:55 Uhr

      @Kati: Liebe Kati, die Lampe hat mir damals Morgenthau empfohlen, bei Lys Vintage gibt es sie aber aktuell für euch mit 20% Rabatt. Einfach in den Shop gehen – der Rabatt ist schon für euch abgezogen, ging technisch nicht anders. Die Leuchte ist wirklich der Knaller! Herzlich, Steffi

  23. Antworten Franzi 12. Dezember 2017 um 11:02 Uhr

    Boah, Steffi – sooooo schön! Kann ich bei Euch einziehen bitte?
    Mir geht es haargenau so wie den anderen Damen in den Kommentaren – das “alte” Wohnzimmer war chic und toll gestylet, aber ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie man da richtig drin leben sollte.
    Das ist jetzt so viel mehr “echtes Leben” und viel, viel weniger “schöner wohnen” 😉

    Ich lasse grade die Kinder (jünger als Deine, aber gleicher Altersabstand…) das ganze Wohnzimmeresszimmerküche in Schutt und Asche legen, damit ich in aller Ruhe Deine Bilder bestaunen und alle Links durchklicken kann, hahaha! Damit sich die Umgestaltung dann auch echt lohnt!
    Das Lichtkonzept finde ich ja genial, obwohl ich auch so gar nicht technikaffin bin. Leider ist das Set für 99 Euro schon ausverkauft, da war ich zu langsam.
    So, jetzt gönne ich mir einen zweiten Kaffee, drehe die schreckliche Kinder-CD nochmal lauter und stelle mir gedanklich ein neues Wohnzimmer zusammen.
    Danke, Steffi, Du bist so cool!

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 13:25 Uhr

      @Franzi: Liebe Franzi, na klar, komm rüber! Ich hoffe, du liebst es wild! 🙂 Ah ja, klingt so, sehr gut mit den Kindern, das kenn ich. Man muss eben Prioritäten setzen!! Und don’t worry, das Set von Philips Hue für 99 Euro kommt bald wieder, ich kann das für 149 Euro aber auch sehr empfehlen, da kannste es für die Kids auch noch bunt machen. Oder wenn du mit deinem Mann Homedisco machen willst! Herzliche Grüße & ganz viel Spaß beim Planen!! Du bist noch cooler! Steffi

  24. Antworten Lorena 12. Dezember 2017 um 11:06 Uhr

    Das ist ein wirkliches Traumwohnzimmer. Das alte hat mir auch gut gefallen aber es wirkte eher wie ein Show Room Wohnzimmer. Wunderschön aber nicht wirklich gemütlich und lebensnah. Das hier würde ich am liebsten gleich nach kaufen 🙂 und Hugh habe ich auch gleich für uns bestellt.

    PS. Ich bin immer noch ein Riesen Fan deiner Weihnachtsbaum Tisch Deko. Wahnsinnig unpraktisch aber so schön.

    Liebe Grüße aus Köln

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 13:33 Uhr

      @Lorena: Liebe Lorena, du bringst mich auf Ideen! Wohnzimmer zum Nachkaufen – das wäre es! Wobei – es schreiben gerade so viele, dass sie den Teppich & co direkt kaufen – ist ja schon fast ein bisschen so! Das schönste Kompliment. Deshalb zeige ich es hier ja, damit auch andere was davon haben. Mit Hugh werdet ihr viel Freude haben! Manchmal bekommen wir uns noch in die Wolle, aber so ist das mit Hollywoodstars ja! Und geil, Knüller-Weihnachtsdeko olé! Praktisch ist so gestern!! 😉 Herzlich, Steffi

  25. Antworten Ann-Cathrin 12. Dezember 2017 um 11:25 Uhr

    Liebe Steffi,

    darf ich bei dir einziehen? Euer neues Wohnzimmer ist mega! Ich liebe alles: Farben, Materialien, Möbel. Das Lichtsystem habe ich mir gleich notiert denn wir ziehen im nächsten Jahr um.

    Und überhaupt ist dieser Blog-Post so toll, eine schöne Kombination aus Bildern, Tipps & Links und Video. Du hast schauspielerisches Talent!

    Hab eine wunderbare Weihnachtszeit, Ann-Cathrin

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 13:35 Uhr

      @Ann-Cathrin: Na klar, immer hereinspaziert! Und ich freu mich riesig, dass dir der Beitrag gefällt! Herzliche Grüße & dir auch eine muckelige Weihnachtszeit und viel Spaß beim Umzug! Herzlich, Steffi

  26. Antworten Nele 12. Dezember 2017 um 11:32 Uhr

    Wow…Steffi…sehr gemültich geworden und toll was Du wieder für Rabattaktionen für uns verhandelt hast. Ich wollte bei Minimarkt gleich zuschlagen, denn sie haben diese tolle Planet Lamp, die ich so gerne haben nöchte. Der Rabattabzug funktioniert auch zunächst, aber wenn man dann bestellen möchte, leider doch nicht. Habe sie schon angeschrieben, ob es evt. Ausnahmen gibt. Auf jeden Fall trotzdem eine tolle Sache….

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 11:34 Uhr

      @Nele: Liebe Nele, ich sprech schnell mit Minimarkt und guck, was da los ist! Melde mich gleich! Herzlich, Steffi

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 11:43 Uhr

      @Nele: Liebe Nele, ich hab fix mit Minimarkt telefoniert, der Code funktioniert. Habe es auch noch mal selbst ausprobiert bei der Lampe. Hast du das Codewort ohhhmhhh alles klein geschrieben? Und auf den Button “Kuppon einlösen” noch extra geklickt? Vielleicht lag es daran? Sonst melde dich noch mal! Und: geile Leuchte, die du kaufst! Mit der liebäugel ich seit Jahren!!! Herzlich, Steffi

  27. Antworten Angela 12. Dezember 2017 um 12:34 Uhr

    Hallo Steffi,
    welches Sofamodell ist denn das von Ikea? Stockholm?
    Danke und liebe Grüße aus München, Angela

  28. Antworten Heike 12. Dezember 2017 um 12:42 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich war auch so gespannt auf dein neues Wohnzimmer und fühlte mich sofort wohl.
    Sieht so kuschelig aus. Wunderschön. Das “alte” fand ich super spannend, mutig und aufregend, hab aber immer gedacht: Ist das “Steffi”? Das passt so gar nicht zum Rest. Aber eben auch deshalb spannend.
    Du hast mir erneut Mut gemacht, mit deiner Veränderung und das obwohl das alte Wohnzimmer ja noch gar nicht alt war.
    Ich will es auch anders haben und konnte mich bisher nicht zum mutigen Schritt bewegen – jetzt aber schon! Danke dafür.
    Von Herzen alles Gute für euch,
    Heike

  29. Antworten Angela 12. Dezember 2017 um 12:43 Uhr

    Könnte es Söderhamn sein??

  30. Antworten Astrid 12. Dezember 2017 um 13:58 Uhr

    Moin, liebe Steffi!
    Euer neues Wohnzimmer ist so unglaublich schön geworden, dafür muss ich Dich echt ‘mal drücken!
    Tatsächlich möchte man einfach mit ‘nem Köpper ins Sofa eintauchen und die Stimmung bei dem schönen Licht genießen. Smart home-Dingens sind wirklich überhaupt nicht schlimm…solange man nicht übertreibt und seine Zahnbürste damit steuert…
    Und: Grau ist überhaupt nicht langweilig. Man kann so tolle Akzente setzen, zum Beispiel mit der Pflanze, dem hellen Holz und mit Kissen in verschiedenen Pastelltönen. Mir gefällt derzeit ein Rosenholzton zu Grau besonders gut. Grau hat so viele schöne Seiten. Da fällt mir das alte Ehepaar auf dem Sofa bei Loriots “Ödipussi” ein…ein frisches Steingrau…ha!
    Mach’ weiter so und höre auf Dein Herz. Damit fühlt man sich einfach am wohlsten.
    Ich grüße Dich herzlich aus dem Urlaub in Büsum (schon wieder!) Und wünsche Dir einen stressfreien Advent.
    Astrid

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 14:05 Uhr

      @Astrid: Ach wie lustig! Sitzt du in der Küstenperle? Herzliche Grüße!! Und das mit dem frischen Steingrau – herrlich, muss ich mir noch mal angucken! Herzlich, Steffi P.S.: Gott sei Dank haben wir Plastikzahnbürsten ohne Motor oder so, haha!

  31. Antworten Sarah 12. Dezember 2017 um 14:15 Uhr

    Liebe Steffi,

    ich wollte mich schon ewig einmal bei Dir dafür bedanken, dass Du mich auf diese Wandfarbe gebracht hast! Ich hab das Kinderzimmer unseres Sohnes in dem tollen Sikkens-Grau gestrichen, und im Sommer ist wahrscheinlich auch noch der Flur dran, da dies einfach meine absolute Lieblings-Wandfarbe ist! Kleiner Tipp: Der Farbhändler meines Vertrauens mischt den Farbton in die Wandfarbe Caparol Indeko Plus. Macht ein superhochwertiges Finish (und man spart sich die teure, fertig gemischte Caparol-Farbe, die Du letztens im Kinderzimmer-Post vorgestellt hast – wobei natürlich auch die ‘Indeko’ ihren Preis hat). Liebe Grüße!

    • Antworten Steffi 13. Dezember 2017 um 11:23 Uhr

      @Sarah: Liebe Sarah, sehr, sehr gern geschehen! Das war ja damals ein Knaller-Tipp von Nomad. Ich lass sie immer im Malerfachhandel für unglaublich günstig anrühren und bisher hält sie top so. Herzlich, Steffi

  32. Antworten Beata 12. Dezember 2017 um 14:46 Uhr

    Liebe Steffi,
    es sieht auf jeden Fall sehr stillvoll aus. Was soll man sagen, du hast es einfach drauf. Ich kenne das nur zu gut, dass man zuerst Feuer und Flamme für etwas ist und es sich nach einiger Zeit dann doch nicht als das Richtige entpuppt. Du hast jetzt aber gar nicht gezeigt, wo der Fernseher drauf steht. Das würde mich sehr interessieren, denn ich bin auf der Suche nach einem schönen Sideboard und vielleicht könnte ich mich bei dir wieder inspirieren lassen. Und der Teppich würde auch perfekt in unser Wohnzimmer passen, aber ich traue mich einfach nicht, weil 2 Kinder und so hell und du weisst was ich meine. ;))
    LG
    Beata

  33. Antworten Kerstin 12. Dezember 2017 um 14:48 Uhr

    Ach, Steffi! Alles richtig gemacht! Ich würde es bitte auch einmal exakt so nehmen 🙂

  34. Antworten Sonja 12. Dezember 2017 um 14:51 Uhr

    Liebe Steffi,

    ich habe mir vorgenommen heute nun endlich auch einmal einen Kommentar hier zu hinterlassen! Ich liebe Deine Seite bzw. Deinen Blog. Du inspirierst mich unglaublich und wenn ich so früh morgens die Mail lese, dass Du uns wieder etwas Schönes geschickt hast, dann warte ich immer auf den besonderen Moment am Tag, um Deinen Beitrag zu studieren. Das mache ich mit schönen Illustrierten auch so.

    Vielen, vielen Dank dafür!

    Euer Wohnzimmerteppich würde mir für unseren Flur- bzw. Eingangsbereich sehr gut gefallen. Ich bin schon so lange auf der Suche nach einem passenden Stück. Allerdings muss er Kind, Hund, Schnee, Matsch und Co. aushalten können. Ist er dafür zu schade?

    Herzliche Grüße nach Hamburg

    Sonja

    • Antworten Steffi 13. Dezember 2017 um 11:28 Uhr

      @Sonja: Liebe Sonja, was für ein großartiges Kompliment! Ich kenne diese Momente. Wenn Garance Doré wieder mal einen sehr persönlichen Text geschrieben hat oder andere Lieblingsblogger, dann mach ich es mir auch schön muckelig damit und lese sie in Ruhe. Oder gute Bücher oder die Gala vorm Einschlafen. Der Teppich ist für den Durchgangsverkehr, den du beschreibst, nichts. Da würde ich dir einen Outdoorteppich empfehlen. So einen wie wir im Esszimmer haben. Den kann man einfach mal abwischen, der nimmt einem gaaaaaar nix übel. Herzliche Grüße, Steffi

  35. Antworten Janne 12. Dezember 2017 um 14:56 Uhr

    Es ist wunderschön geworden. Ich wurde sofort inspiriert und möchte sofort loslegen und bei minimarkt und lys vintage zuschlagen. Gibt es für das hübsche Tipi, welches unbedingt schon heute für meine drei kleinen Jungs gekauft werden muss, auch einen Aktionsrabatt? Es liegt schon im Warenkorb bei gray label. Liebe Grüße aus dem Rheinland

  36. Antworten Gerhild 12. Dezember 2017 um 14:58 Uhr

    Liebste Steffi!
    Ach wie wunderschön, stylish und gemütlich zugleich, ich würde sofort einziehen!

    Ich müsste zu Hause auch mal ordentlich umstellen, kann man dich oder deine Freundin einfach mal so dafür buchen? 🙂

    Kannst du auch Farben für Möbel empfehlen? Müsste mal ein paar Vintage Stücke und Ikea Möbel umlackieren und finde keine schönen Farben!

    Alles Liebe! <3

    • Antworten Steffi 13. Dezember 2017 um 11:30 Uhr

      @Gerhild: Liebe Gerhild, ich freu mich, dass es dir gefällt! Und wie lustig, das haben heute schon mehrere gefragt, ob man uns buchen kann. Lustiger Weise hat mich das auf eine vielleicht ganz gute Idee gebracht spontan. Ich muss noch kurz weiter drauf rumdenken und werde dann berichten. Und zu den Lacken mache ich mir mal Gedanken. Farrow & Ball ist immer toll, aber natürlich auch sehr teuer. Ich überlege und melde mich asap! Herzlich, Steffi

  37. Antworten Nicole 12. Dezember 2017 um 15:22 Uhr

    Liebe Steffi,
    Ich kann Deinen Schritt verstehen und daß es nicht „Dein“ Wohnzimmer war. Für mich wirkte es neben Anderen Bildern aus Eurer Wohnung wie ein Foto, das aus Versehen mit dazu gerutscht ist. Auch schön, aber nicht aus einem Guss.
    Manchmal braucht man einen harten Cut, weil man meint, immer das Gleiche anzuhaben, beim Friseuer machen zu lassen, zu essen, … Manchmal zurecht, aber dann fühlt es sich auch richtig an. Manchmal zu unrecht, weil man einfach seine Vorlieben und Stil hat. Ich gratuliere Dir zu diesem Schritt, der bestimmt noch mehr Mut gekostet hat als der vorherige! Und was hat eigentlich die Decoraterin gesagt?
    Alles Liebe aus München,
    Nicole

    • Antworten Steffi 13. Dezember 2017 um 11:33 Uhr

      @Nicole: Liebe Nicole, stimmt, jetzt fühlen sich Ess- und Wohnzimmer aus einem Guss an und das bringt auch noch sehr viel mehr Ruhe. Nicole von Morgenthau ist völlig fein damit. Ich hatte ihr direkt nach dem Shooting damals gesagt, dass ich noch nicht 100%ig happy bin. Aber das ist etwas, was ich mit mir selbst klären musste. Woran es genau liegt, wie ich mich wohler fühlen würde etc.. Da konnte mir nicht wirklich jemand bei helfen. Ausser die arme Xenia, die sich mein Genöhle ständig anhören musste. Aber sie hat mich auch auf neue Ideen gebracht und irgendwann kam dann alles in Rutschen und die Puzzleteile machten plötzlich Sinn. Herzliche Grüße, Steffi

  38. Antworten Carla 12. Dezember 2017 um 15:41 Uhr

    Schön schön sehr schön!!

  39. Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 17:06 Uhr

    Liebe Steffi, ganz toll geworden und auch voll unser Farbschema 😀 Verrätst du mir wo du die großen Bilderrahmen über dem Sofa her hast? Lieben Gruß, Steffi

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:51 Uhr

      @Steffi: Liebe Steffi, na klar: die Rahmen gibt es bei Minimarkt in Hamburg. Bist du aus Hamburg? Verschicken ist schwierig, weil das Glas so schnell kaputt geht… Herzlich, Steffi

  40. Antworten Pia 12. Dezember 2017 um 17:17 Uhr

    HAMMER! Nur eine Frage, Steffi: Kann man Dich kaufen? 🙂
    Das Wohnzimmer sieht perfekt aus! Ich habe leider nicht so ein geschicktes Händchen, leider, aber ich versuche mit Deinen Anregungen zu lernen! Und danke, dass Du so offen über das Hadern schreibst! Bei mir geht es zwar (gerade) nicht um’s Wohnen, aber um meinen 20 Jahre alten Golf, den wir seit vier Jahren von einem Winter durch den nächsten schleppen, mit den Gedanken: Ach, ein Jahr noch. Ach, komm’ für den Stadtverkehr reicht er doch noch. Und wenn wir dann Kinder haben, wird es eh noch mal anders. Genau: Wenn, wenn, wenn. Und bei jeder Panne, jedem Ruckeln vom Motor und jedem seltsamen Geräusch denke ich mir: Muss ich mir das wirklich noch antun? Heute Morgen war es dann einfach soweit: Gerade läuft so viel schief bei uns, dass ich nicht auch noch morgens darüber nachdenken möchte, ob der Wagen anspringt und ob ich es bis in die Firma schaffe. Natürlich geht er noch, aber eben für mich nicht mehr, nicht in den momentanen Lebensumständen. Und deshalb kommt jetzt ein neues Auto. Ganz einfach, eigentlich. Und wenn ich dann Deinen fabelhaften Beitrag lese, denke ich mir: Das ist ein Zeichen – ich entscheide gerade genau richtig :o)

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:46 Uhr

      @Pia: Liebe Pia, haha, ja, wenn du mich jetzt bestellst, liege ich noch Heilig Abend unterm Baum! 😉 Lustig, da waren wir ja jetzt quasi live bei deinem Entscheidungsprozess dabei! Glückwunsch zum Durchringen, das wird sich so saugut anfühlen!!! Herzliche, Steffi

  41. Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 19:08 Uhr

    Liebe Steffi,
    lange erwartet habe ich heute endlich den Post zu Deinem neue Wohnzimmer entdeckt. Es ist wunderschön geworden!!! Sehr gemütlich und wirklich sehr einladend.
    Die Farben sind sehr beruhigend und sind eine Wohltat fürs Auge, auch vom Esszimmer aus.
    Und zum Thema ist ja gerade neu gemacht: Ich habe einmal eine Eigentumswohnung nach 10 Monate wieder verkauft, habe mich einfach nicht wohlgefühlt darin. Danach haben wir unsere Wohnung gefunden, in der wir jetzt seit neun Jahren wohnen und uns sehr wohlfühlen. Bald kommt das dritte Kind und ein Umbau vom Balkon zum wohnlichen Wintergarten steht an. Da hüpft mir als notorische Umräumerin das Herz….

    Viele Dank für den Einblick in Dein persönliches Entspannungszentrum, gleich sind die Kinder im Bett und dann heißt es Relaxen..

    Liebste Grüße von Steffi

  42. Antworten Angela 12. Dezember 2017 um 19:19 Uhr

    Liebe Steffi,

    Was für ein Wahnsinns Artikel mit so tollen Tipps und auch noch Rabatten für uns. Über die bemz Info hab ich mich am meisten gefreut! Wie toll, ich kannte die noch gar nicht. Ich habe noch eine ganz dringende Frage. Über meinem Esstisch hängt auch schon lange die Secto Octo Leuchte und eig ist mir die immer schon bisschen zu düster . Was genau hast du da jetzt für ein Leuchtmittel drin? Bitte bitte noch verraten. 🙂
    Lieben Dank!
    Herzliche Grüße!

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 19:57 Uhr

      @Angela: Liebe Angela, na die Birnen von Philips Hue – damit lässt sie sich so megageil steuern. Mir war sie lange zu psychedelisch vom Licht, jetzt bin ich im Glück! Herzlich, Steffi

  43. Antworten Katharina 12. Dezember 2017 um 19:36 Uhr

    Liebe Steffi,
    euer neues Wohnzimmer ist schön. Es schreit nicht mehr: “Hey, guck mich an, ich bin nicht einfach ein Wohnzimmer, ich bin Interieur Styling vom Feinsten. Design, verstehst du. Nicht einfach Möbel, Farbe und fertig der Lack. Ich vereine alle hippen Boutiquehoteltrends auf einen Schlag, bähm! Da guckst Du, was.” Nein, es ist jetzt leise. Nicht mein Geschmack, aber die schreienden Fuck Wandteller im Zimmer gegenüber sorgen schon für ausreichend Lautstärke und den Rest übernehmen dann die Kinder und der selten so aufgeräumte Alltags-Zustand. Glückwunsch zu Deinem Mut es doch noch mal alles anders zu machen. Glückwunsch zu Deinem Mann, der das scheinbar mit Fassung trägt und Glückwunsch zu Deinem Beruf, der dich anscheinend sehr glücklich macht und dir solche Projekte ermöglicht. Habt eine schöne leise Zeit in diesem neuen Raum, ich freue mich über Euer neues, kuscheliges Glück in grau. Herzliche Grüße von der Elbe, Katharina

  44. Antworten Julia 12. Dezember 2017 um 20:05 Uhr

    Hallo Steffi,

    wir besitzen ebenfalls das Sofa von Ikea. Was mit nicht so gut gefällt sind die Kissenfüllungen, die bei uns leider schon sehr “verlegen” aussehen und sich dadurch dass es keine Daunenfüllung ist, sind schlecht wieder in Form bringen lassen. Eure Kissen sehen noch so formschön aus. Hast du einen Tipp für mich?

    • Antworten Steffi 12. Dezember 2017 um 20:12 Uhr

      @Julia: Oh, und wenn du dir neue Füllungen machen lässt? Oder es bei Ikea reklamierst? Wir sind wirklich heavy user, keine Ahnung, warum die noch so straff sind. Herzlich, Steffi

  45. Antworten Tammy 12. Dezember 2017 um 21:08 Uhr

    Ich LIEBE euer neues Wohnzimmer! So, geh jetzt Hugh Grant Lampen bestellen! Liebe Grüße aus Stuttgart

  46. Antworten Susanne 12. Dezember 2017 um 21:26 Uhr

    Liebe Steffi,
    einfach großartig geworden! Das bist du und ich finde das neue Wohnzimmer ist zusammen mit dem Esszimmer ein echtes dreamteam.
    Danke für den Anstoß mit dem Licht – das brauchen wir unbedingt auch 😉
    Liebe Grüße, Susanne

  47. Antworten Katinka 12. Dezember 2017 um 22:57 Uhr

    Das erste Wohnzimmer war so wow extravagant, aber die Gemütlichkeit hat wahrlich gefehlt.
    Jetzt ist es perfekt ! Und cool, dass du auf IG noch gezeigt hast, wo der Fernseher versteckt ist. Ich hatte mich schon gewundert. Bei all den Netflix-Serien, die du immer empfiehlst…;-)
    Liebe Grüße und noch eine schöne Adventszeit,
    Katinka

  48. Antworten Ulrike 12. Dezember 2017 um 23:43 Uhr

    Hallo Steffi,
    es ist wirklich ganz toll geworden, das neue Wohnzimmer. Gemütlich und einladend, aber auch frisch und clean. Neben den ganzen schönen Sachen für die Großen ist mir direkt der tolle Dachsteppich im Tipi ins Auge gesprungen und schwupps, kurz vor dem Ende des Rabatt-Tages auch in den Warenkorb beim Minimarkt, mein kleiner Sohn wird sich freuen. Danke dass du uns dein Zuhause zeigst und so tolle Aktionen ermöglichst. Umso schöner für mich, dass der Dachs auch aus guter Herkunft stammt und unter fairen Bedingungen gefertigt wurde. Hach, ich kann’s kaum erwarten dass er hier einzieht!
    Liebe Grüße und schöne Weihnachten, ULi

  49. Antworten Marion Stukenbrock 13. Dezember 2017 um 09:08 Uhr

    Hallo Steffi, es ist so schön geworden. Als du dein altes Wohnzimmer damals vorgestellt hast, hab ich gedacht, du bist zu Rock Hudson gezogen, nachdem Doris Day sein Appartement eingerichtet hat
    Liebe Grüße Marion.

  50. Antworten Julia 13. Dezember 2017 um 10:54 Uhr

    Supermegaschön und sehr inspirierend! Toller Teppich, den merk ich mir…und mit Bemz liebäugele ich auch schon länger

    Nur eine sehr neugierige Frage, liebe Steffi: letztens habe ich eine Kolumne (in Brigitte oder Freundin) gelesen, dass es keine Bücher und CD-Regale mehr gibt in den Wohnzimmern, weil alles nur noch digital gehört/gelesen wird. Habt Ihr sowas in einem anderen Zimmer?? Ich würde sone Ordnung nie hinbekommen, mit der Menge an Büchern und CDs, die wir haben…
    Hab wirklich den Eindruck, dass das überall verschwindet auf den Interior-Fotos!
    Früher fand ich es immer superspannend auch in den Bücherregalen zu stöbern wenn man zu Besuch war…was ich da so alles gefunden habe, z.B. beim Babysitten… 😉

    LG, Julia

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:40 Uhr

      @Julia: Liebe Julia, wir haben tatsächlich keine CDs mehr, ausser für die Kinder, die haben noch einen CD-Player. Aber Bücher haben wir viele. Unsere Kinder sind nur in dem Alter, wo sie die gern rausreißen, deshalb sind sie sicher im Sideboard im Esszimmer verstaut. Hilft das? Bei uns müsstest du beim Sitten also die Schranktüren öffnen! 🙂 Herzlich, Steffi

  51. Antworten Franzi 13. Dezember 2017 um 11:18 Uhr

    Bevor ich gleich auf “bestellen” drücke, habe ich doch noch ne Frage – bei den Deckenleuchten im Wohnzimmer, welche Größen hast Du da?
    Die ganz große und zweimal die mittlere? Oder die kleine?

    (Ich habe meinem Mann gestern Deine Fotos gezeigt und er so als allererstes: “Steht da überall Fuck an der Wand???” Hahaha!)

    • Antworten Steffi 13. Dezember 2017 um 11:37 Uhr

      @Franzi: Hahahhhahaha, Sekunde, muss kurz erst über deinen Mann lachen, großartig! Und du so furztrocken: Ja wieso? Ist doch total normal?! Zu den Lampen, steige kurz aufs Sofa: wir haben die größte und zwei mittlere (43 Höhe) und ich LIEBE sie sehr. Aus und an. Hilft das? Herzlich, Steffi

      • Franzi 13. Dezember 2017 um 12:36 Uhr

        Ha, das nenn ich Service am Leser!
        Und zack, bestellt.

        Liebe Steffi, komm bitte niemals bei uns zu Besuch. Das wäre mir peinlich. Wir haben die gleiche Esszimmerlampe und demnächst dann auch noch die gleichen Wohnzimmerlampen und die Stehlampe auch. Ups.

      • Steffi 18. Dezember 2017 um 13:39 Uhr

        @Franzi: Wie geil! Na aber hallo komm ich dich besuchen, du hast es doch voll hübsch! 😉

  52. Antworten Claudia 13. Dezember 2017 um 12:00 Uhr

    Steffi, magst du mal ein Bild von deiner Fernseher-Lösung bei Instagram posten? Das kann man dann auch sehen, ohne bei Instagram zu sein (im Gegensatz zu den Stories…), ich würd’s sooo gern sehen…

  53. Antworten Natalie 13. Dezember 2017 um 12:32 Uhr

    Sehr gemütlich geworden!

    Ich finde dich übrigens sehr mutig. Erstmal die Veränderung von alt zu neu. Und sich dann einzugestehen, dass etwas nicht so passt und die Entscheidung nicht richtig war. Das ist mutig und zeigt Größe. Und ein bisschen Selbstliebe. Lieber “setze ich ein bisschen Geld” in den Sand, als mein Wohlbefinden.

    Man muss sich das auch immer wieder vor Augen halten, wenn etwas wirklich FALSCH war:
    Die allerwenigsten Dinge im Leben sind unumkehrbar. Oder zumindest veränderbar. Das ist etwas, was man lernen kann.

    Im Kleinen und im Großen. Ich habe mir einen sündhaft teuren Wintermantel gekauft und im Geschäft gefühlt stundenlang zwischen zwei Farben geschwankt. Dann hab ich den Mantel gekauft und zu Hause war mein Gefühl nicht richtig, die Entscheidung war falsch. Sowas von. Ich bin dann am Samstag darauf 500km (hin un zurück zum Laden) gefahren, nur um den Mantel in die richtige Farbe zu tauschen. Das Geld für die Spritkosten kam natürlich auf den Mantel noch on top. Aber das ist vergessen, jetzt wo ich den Mantel gerne ausführe. (Das war das Kleine.)

    Das Große war die Trennung von meinem letzten Freund. Toller Mann, vieles war gut. Aber ich war nicht glücklich mit ihm. Trennen konnte ich mich lange auch nicht, wie gesagt, vieles hat so perfekt gepasst.

    Der gute Mann hat damals nicht um mich gekämpft (bzw. ist ein Jahr später zu merken, dass man mich unbedingt doch haben will, nicht rechtzeitig), deswegen war die Entscheidung sowas von richtig. In der akuten Trennungsphase, als ich so gelitten habe, da hab’ ich mir immer gesagt: Wenn es falsch war, gibt es einen Weg zurück. Du hättest ja auch dein blaues Samtsofa wieder kaufen können. 😉

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:33 Uhr

      @Natalie: Liebe Natalie, das hast du toll aufgeschrieben! Genau so ist es! Ärgern ist viel zu teuer emotional. Lieber Entscheidungen treffen und falls die sich nicht gut anfühlen rückgängig machen als in dieser lähmenden Starre zu bleiben. Du machst das so super! Ich wünsch dir herrlich entspannte Weihnachten! Herzlich, Steffi

  54. Antworten Judith 13. Dezember 2017 um 15:51 Uhr

    Liebe Steffi, ist das schön geworden! Wunderschön!
    Wo hast Du denn die Bilderrahmen für die Bilder über dem Sofa gekauft?
    Liebe Grüße Judith

  55. Antworten Birgit 13. Dezember 2017 um 17:46 Uhr

    Liebe Steffi,

    es ist ja so wunderbar geworden! Gefällt mir richtig gut. Toll, wenn Mut so belohnt wird. Tausend Dank für die vorgezogenen Weihnachtsgeschenke, die Prozente kommen genau zur richtigen Zeit. Vielleicht hab ich es überlesen, aber verrätst du mir, welches Starter Kit ihr gewählt habt?

    Liebste Grüße

    Birgit

  56. Antworten Johanna 13. Dezember 2017 um 17:55 Uhr

    Hey Stefanie, das sieht ja alles ganz wundervoll aus. Willst du tatsächlich die große Geigenblattfeige loswerden? Ich suche schon lange so eine. Liebe Grüße, Johanna

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:20 Uhr

      @Johanna: Liebe Johanna, hups, da hast du was falsch verstanden: ich möchte so gern, dass die Feige zurückkommen kann. Weil: bisher ist bei uns zu wenig Licht im Wohnzimmer an der Stelle, so dass sie langsam krepieren würde, was wir natürlich nicht wollen. Deshalb suchen wir händeringend eine Lösung. Wenn du es schön hell hast und auch gern eine hättest – schau doch mal bei Winkel van Sinkel https://winkelvansinkel.de/. Da ist dieses Schmuckstück ja auch her! Herzlich, Steffi

  57. Antworten Elsa 13. Dezember 2017 um 18:51 Uhr

    Jipiieh! Ich habe es nach 2 Tagen Dienstreise doch noch in den Hue-Club geschafft und ein White Ambiance mit Rabatt geschossen! Erst vor Kurzem einen höchst interessanten Vortrag zum Licht gehört, kaltes Licht besser zum Arbeiten, warmes besser zum Abschalten und so. Und wir haben auch soo tolle Lampen nur zu Dekozwecken, weil sie mir viel zu grell sind. Nun wird alles gut!

    Danke für die Inspiration. Mal wieder. Tolles Wohnzimmer. Endlich isser weg, der biedere Dschungel. Hat mir ja nie gefallen.

    Liebe Grüße
    Elsa

  58. Antworten Julia 13. Dezember 2017 um 20:58 Uhr

    Liebe Steffi! Darf ich bitte sofort in euer wunderschönes WZ ziehen?! Es sieht ganz fabelhaft aus!
    Ich selbst stecke seit einiger Zeit in der Wohnzimmer-Schockstarre und bekomme es einfach nicht so hin. Wir haben einen grauen Boden, der mich zum Verzweifeln bringt da mir einfach die Wärme vom Holz fehlt. Hast du einen Tipp, wie man einen großen Raum mit grauem Boden gemütlich gestaltet?
    Ich würde mich riesig über deine Meinung freuen!
    Liebste Grüße
    Julia

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:18 Uhr

      @Julia: Liebe Julia, spontan würde ich sagen: erstmal einen großen, gemütlichen Teppich anschaffen. Hast du den schon? Und dann von da aus Stück für Stück weitermachen. Ich weiß, es ist zum k…, aber wenn man es Stück für Stück macht, wird es wirklich am Besten. Herzlich, Steffi

  59. Antworten Yvonne 13. Dezember 2017 um 20:58 Uhr

    Oh man…mir fällt eigentlich nur ein: wann kann ich bei euch einziehen ?!?!?!?!? Ich finde es suuuuper fantastisch…aber sowas von :)))) Viel Spaß beim rumschimmeln:) Lieben Gruß Yvonne

  60. Antworten Kathrin 13. Dezember 2017 um 22:26 Uhr

    Oh mann ich will auch Hue Grant installiert, ich bin da wie du , nie mit dem Licht zufrieden immer am meckern wenn mein Mann wieder eine Energiesparlampe eingeschraubt hat und denkt ich merke es nicht. Die teuren Deckenspots nie an , weil zu grell , ich will ja im Flur nicht mit dem Flugzeug landen.
    Deshalb sind bei uns auch immer mehrere kleine Stimmungsleuchten an, ein Smart Home wollte ich auch nicht, zu technisch und zu kompliziert, aber das hört sich jetzt echt einfach an und die verschiedenen Lichtstimmungen sehen so toll aus, schon auf den Bildern. Übrigens richtig cool das Video. Das Wohnzimmer auch, ich fand das alte zwar extravaganter, aber wie du sagst kann es sein das man sich darin dann nicht so wohl fühlt und es wirkt jetzt durch die helleren Farben und wo das Sofa wieder an der Wand steht viel größer.
    Viele Grüße Kathrin

    • Antworten Claudia 13. Dezember 2017 um 23:49 Uhr

      Kathrin, probier doch erstmal die Scene Switch von Philips aus 😉 Ohne WLAN, ohne App, Birne reinschrauben und 3 Lichtstufen einfach mit dem Lichtschalter schalten. Ganz easy!

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:15 Uhr

      @Kathrin: Mensch Kathrin, dein Satz “Ich will ja im Flur nicht mit dem Flugzeug landen” hat mir einen lauten Lachen bescherrt! Großartig!!! Vielen Dank dafür! Und schau mal bei Philips Hue, die haben glaub ich auch so Flurlampen für die Decke, die man dann mit steuern kann, auch ganz geil, ich überlege auch schon… Herzlich, Steffi

  61. Antworten Judith 14. Dezember 2017 um 06:53 Uhr

    Sehr toll, es sieht einfach nach Dir aus. Das letzte Wohnzimmer hat mir auch gefallen, aber irgendwas war komisch 😉 ich bin neugierig: wo ist der Fernseher geblieben?

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:10 Uhr

      @Judith: Schau, da hatten wir das gleiche Gefühl! Der Fernseher versteckt sich jetzt wieder etwas hinter der Altbautür zum Esszimmer – haste es bei Insta Stories inzwischen gesehen? Sonst zeig ich es noch mal. So ist er halb verdeckt, wenn man nicht schaut und wenn man schaut geht das wunderbar sogar im Liegen vom Sofa aus. Liebe Grüße! Steffi

  62. Antworten Claudia 15. Dezember 2017 um 11:12 Uhr

    Ha, das Starterpaket von Philips ist gerade angekommen und ich hab auf der Packung gesehen, dass man das auch als Lichtwecker benutzen kann (eigentlich logisch, aber das hatte ich beim Bestellen nicht gesehen). Wie toll ist das denn bitte? Wir haben nen Lichtwecker und finden den toll, aber jetzt kriegt das Gästezimmer auch einen. Und das Kinderzimmer… Und alle Räume, die mit den Philipsleuchten ausgestattet werden. Ich freu mich schon auf’s Ausprobieren!
    Danke, Steffi!

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:09 Uhr

      @Claudia: Whaaaaaaat? Wie hast du das denn gemacht? Wie stellt man den ein? WILL ICH AUCH SOFORT!!! TELL ME!! PLEASE!!! Herzlich, Steffi

      • Claudia 18. Dezember 2017 um 15:38 Uhr

        In der App klickst du unten auf Routinen, der zweite Punkt ist “Natürlich Aufwachen”, der Rest dürfte selbsterklärend sein. Wir haben’s allerdings noch nicht getestet.
        Ich hab’s jetzt erstmal eingestellt, dass das Licht im Wohnzimmer AUSgeht, wenn wir morgens aus dem Haus müssen, damit wird hier hoffentlich weniger getrödelt. 😀

  63. Antworten Juniwelt 15. Dezember 2017 um 18:25 Uhr

    Sieht voll doll schön aus…bin verliebt!

  64. Antworten Kirsten 15. Dezember 2017 um 22:38 Uhr

    Vorher war es schön, aber eher Hotel. Jetzt ist es zeitlisnund gemütlich und viel mehr deins! Farben und Zusammenstellung sind toll, alles wirkt entspannt und unheimlich wohnlich!

  65. Antworten Vesna 15. Dezember 2017 um 22:55 Uhr

    Hallo Steffi ,
    Super, super …
    Hoffe ich bekomme noch eine Antwort bei sooo vielen Komentaren .
    Wo gibt es das Bild ( auf dem Zelt Bild) ?
    Dankeschön, weiter so !
    Liebe Grüße & und eine schöne Weihnachtszeit!

  66. Antworten Dania 20. Dezember 2017 um 16:34 Uhr

    Liebe Steffi, super schön sieht das alles aus, sehr hygge 😉 seid ihr happy mit dem Söderhamn? ich hab es schon seit längerem im Auge, finde die Bezüge aber nicht so toll. Finde die Kombi mit den zwei Sofas auch echt super. Kann man denn bequem zu zweit nebeneinander liegen? Haben aktuell das Kivik Sofa von Ikea und da geht das leider nicht, ist auch nicht ganz so cozy…

  67. Antworten Natalie 23. Dezember 2017 um 10:59 Uhr

    Meine Prints (also deine von über dem Sofa) sind heute von Minimarkt angekommen. Jetzt brauche ich nur noch Rahmen dafür. Liebe Steffi, danke für die schöne Inspiration hier. Ich wünsche Dir und deinen Lieben schöne Weihnachten.

  68. Antworten Sarah 24. Dezember 2017 um 02:20 Uhr

    Hallo Steffi,
    woher stammen die Rahmen der Bilder über eurem Sofa?
    Vielen Dank für eine Antwort und schöne Weihnachten wünsche ich euch 🙂
    Liebe Grüße, Sarah

  69. Antworten Sabine 29. Dezember 2017 um 16:39 Uhr

    Liebe Steffi, danke für deine tollen Inspirationen, du hast mich Ende diesen Jahres so inspiriert mit deiner Arbeit. Nach diesem Post bin ich ins Handeln gekommen, (kurz zuvor beschlossen es muss eine neue Couch her… )auf einer 2nd Hand Plattform in Österreich gesucht und mein Traumsofa – das Söderhamn als 3Sitzer mit einem Bemz Bezug gefunden…. herringbone silvergrey. Ein Schnäppchen in super Zustand. Vielen, vielen Dank Liebe Steffi ich hoffe du machst deine Arbeit noch lange so weiter. Die besten Wünsche für´s neue Jahr aus Wien, Sabine

  70. Antworten HAMMAmama 11. Januar 2018 um 16:38 Uhr

    Liebe Steffi,

    das Zimmer ist so Bombe, dass du mich glatt zu einem Makeover unseres Wohnzimmers inspiriert hast: https://hammamamadotblog.wordpress.com/2018/01/11/skandinavischer-wohnstil-und-andere-dinge-die-waehrend-der-ferien-in-unser-leben-gezogen-sind-glueckblick-und-lieblinge/

    Vielen lieben Dank dafür, wir fühlen uns jetzt soso wohl!
    Die Barbara

  71. Antworten Julia 5. April 2018 um 08:18 Uhr

    Liebe Steffi,
    das Wohnzimmer ist ein Traum, würde ich 1:1 übernehmen ☺
    Da ich für unser Söderhamn-Sofa auch einen neuen Bezug möchte und mir Deiner so gut gefällt, habe ich dazu noch eine Frage. Du schreibst, die Passform nennt sich “Regular Fit”, allerdings gibt es die schönen sichtbaren Nähte lt. Bemz-Website nur bei der Passform “Loose Fit Urban”. Da wiederum ist der Bezug bodenlang, bei Dir aber nicht. Kannst Du mir da vielleicht weiterhelfen? Ich möchte nämlich genau diese Variante, die man auf Deinen Fotos sieht.
    Liebe Grüße, Julia

    • Antworten Isabel 13. April 2018 um 15:27 Uhr

      Hallo liebe Steffi und liebe Julia,

      genau das frage ich mich auch 😀 (Grosses Kompliment an das tolle Wohnzimmer, ich LIEBE es!!!)
      Hab eben auch schon bei BEMZ nachgefragt und die Aussennähte gibt es nur beim Urban Fit, aber da finde ich auch den “Vorhang” bis zum Boden nicht so praktisch. Danke dir! :*

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Lanius
    byGraziela
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Minimarkt
    Mermaid Uhren
    Stoll Werbung

Das könnte dir auch gefallen

Alles im Archiv anschauen