10 Dinge, die gute Laune machen:

Tolle Texte, Bücher, Filme, Serien, noch fix kleine Geschenk-Ideen, Socken-Tipps, ein Knaller-Catering, lustige Sightseeing-Touren…

1.) Dieser Dezember.

Dezember – bist du mein Lieblingsmonat? Könnte das absurder Weise sein? Nicht lieber Juni, Juli, August, September – wenn’s schön warm ist? Nein. Ich liebe dich, Dezember. Du bist so schön muckelig. Man hat nicht diesen “wir müssen unbedingt noch raus”-Rocknroll, darf ohne schlechtes Gewissen einfach abhängen, alle schlemmen mit und beschenken sich. Am allerallerliebsten mag ich dich ab dem 24.12.17, wenn es zu spät ist für Hysterie und man sich der Situation einfach hingeben muss. Wenn viele wie wild in den Urlaub oder Ferienhäuser düsen und es ganz ruhig wird in der Stadt. Und im Emailfach. Dann ploppt eine Idee nach der anderen in meinem Kopf auf, wird ein neuer Kalender angelegt und werden Pläne geschmiedet fürs neue Jahr. Und mit Geschenken gespielt:

Wie zum Beispiel mit der Schokolade, die Andrea mir mitgebracht hat – von Ohde aus Neu-Kölln. Oder dem hübschen Wal-Tacker, damit sollte sich die Steuer doch wie von allein machen. Ich werde meine neuen Jane König-Ohrringe ausführen, meine MEGA-Kette (die ich direkt auch verschenkt habe, zusammen mit dieser tollen Karte, falls ihr noch ein Geschenk braucht), meinen Lieblings-Streifen-Pulli von Jouur mit Kaschmir-Liebe waschen, wonach ich schwer süchtig bin (das wurde schlauer Weise mitgeliefert) und ich werde ausgiebig im endlich, endlich, endlich übersetzten Kochbuch “Französisch kochen” von Julia Child (Echtzeit Verlag) blättern. Es hat ja nur 7 (!) Jahre gedauert, bis mich jemand erhört und es endlich ins Deutsche übersetzt hat! Incredible!

 

2.) Die Weihnachtsfeier mit meinem Team.

Vier tolle Frauen waren letzte Woche bei mir Zuhause zu Besuch: meine Kolumnistinnen Lynn, Andrea und Lisa und Katrin, die mich bei Kooperationen unterstützt. Ich wollte ihnen Danke sagen für ihre großartige Hilfe und dachte, das Schönste ist, bei uns gemütlich zu essen und in Ruhe schnacken zu können. Und genau das haben wir gemacht. Siehe Video oben.

Die Polokantine hat mir ein sensationelles (!!!) 3-Gänge-Menü geliefert: Als Vorspeise Winter-Salat mit u.a. gegrilltem Kürbis und Rote Bete, als Hauptgang Boeuf Bourguignon mit Möhren, Zwiebeln und Pilzen in Rotwein und zum Nachtisch Bratapel mit etwas Rum, Mandeln, Vanille-Quar, Honig & Spekulatius. Das war soooooooo lecker. Und das Catering ist soooo bezahlbar. Falls ihr euch das mal selbst schenken möchtet zum Geburtstag, Taufe, was auch immer – ich kann es so, so, so empfehlen. Die sind so kreativ, nett und unkompliziert. Herrlich.

Bevor es das Essen gab, haben wir mit Waterkant-Touren noch eine lustige kleine Sightseeing-Tour im Bulli durch Hamburg gemacht. Die Fahrerin hat uns wirklich spannende Sachen erzählt, die nicht mal wir Hamburgerinnen wussten. Es gab einen Glühwein- & Kekse-Stopp in der Hafen-City und wir hatten viel Spaß. Die machen auch Touren für Junggesellinnen-Abschiede, Events jeder Art. Die Touren dauern zwei Stunden und kosten 39 Euro/Person. Hier findet ihr alle Infos dazu.

Am Ende zu selbst gemachtem Schlehen-Schnaps von Lisa gab es dann noch ein paar kleine Geschenke von Marken und Menschen, die uns schon lange und besonders dieses Jahr begeistert und unterstützt haben: Und Gretel schickte für jeden ein tolles Perfect Match The Kiss-Set, Navucko Kalender und Notizbücher, die ich seit Jahren liebe und benutze und Boden Clothing einen sehr, sehr großzügigen Gutschein. Ah, und bevor alle fragen: die Thank you-Karten habe ich bei Hello Love in Eppendorf gekauft.

Ach, es war so ein schöner, gemütlicher Abend. Irgendwie bin ich jetzt sogar noch verliebter als eh schon in diese vier Knaller-Frauen!

 

3.) Ich hab schon alle Geschenke.

… für die Männer in unserer Familie. Wir wollen ja mal nicht durchdrehen – wer hat denn jetzt schon alle Geschenke? Ekelig!

Weil die Stories bei Instagram schon wieder weg ist, so viele von euch aber noch nachfragen, auch hier noch mal die Info: ich kaufe supergern, vor allem für Männer, Geschenke bei Beyond Beer in Hamburg (die haben auch einen Online-Shop). Dort gibt es sehr kreatives Craft Beer inkl. toll gestalteter Etiketten, wird verpackt in Geschenkboxen und schmeckt wohl auch super (so alle bisher Beschenkten). Und außerdem wird der Laden von wirklich netten Menschen betrieben. Florentine hab ich euch ja schon bei Instagram vorgestellt. Sie gibt lieber Weise allen, die bei der Bestellung ohhhmhhh ins Kommentarfeld schreiben, noch eine Buddel on top for free dazu. Stösschen!

 

4.) Ein Super-Gute-Laune-Trick.

Hab ich meinem Mann geklaut, der kam drauf: einfach mal im Winter sich mit After-Sun-Creme einreiben. Trickst sensationell das Gehirn aus. Dann spielt das ein bisschen Urlaub während man bei der Arbeit oder auf der Couch sitzt. Echt jetzt, einfach mal ausprobieren. Wenn ich einen toughen Tag habe, nehm ich es einfach als Handcreme, hilft auch schon beim Austricksen.

 

“I realise over and over again that everyone goes through the same stuff.”

5.) Saugern gelesen:

Ein Portrait über Joanna Goddard von A Cup of Jo auf Man Repeller – von ihr stammt das Zitat oben

Die Arbeit nicht zu wichtig nehmen – auf the cut.

Übers älter werden – auf edition f

Garance Doré über ihren Zucker-Entzug – auf Atelier Dore

 

6.) So gern angeschaut:

Die Wohnung von Ex-J.Crew-Fashion-Boss Jenna Lyons inklusive kleiner Hausführung. Unfassbar toll eingerichtet. Und die geilste TV-Lösung aller Zeiten (siehe Video!). Keine Sorge, ich mach nicht sofort unser Wohnzimmer neu. Erst wenn beide Kinder durchschlafen. Also nie, hahahahahaha! Auweia.

 

Das Hochzeitsvideo von Tanja Roos. Ich habe schon viele Hochzeitsvideos angeschaut, aber dieses ist wirklich besonders. Besonders liebevoll, besonders emotional, einfach Tanja, die hier ja mal ihre bewegende Geschichte aufgeschrieben hat. Gemacht hat den Film übrigens Troyeah.

 

Meryl Streep besucht Anna Wintour bei Vogue. Knaller. Knaller, Knaller, Knaller.

 

Walk with me – ein Film so entspannend wie eine Meditation. Er handelt von einer buddhistischen Gemeinschaft und dem Thema Achtsamkeit.  Wie wenig wir zum glücklich sein eigentlich brauchen. Bekloppter Weise habe ich während des gesamten Films darüber nachgedacht, ob ich mir jetzt die Alpaka-Wolldecke kaufe oder nicht. Und es dann getan.

 

Ein Kuss von Beatrice. Toller Film über zwei Frauen. Das Leben. Was man so für Entscheidungen trifft und wie man manches eben doch wieder gut machen kann. Eins meiner Lieblingszitate daraus: „Ich glaube an die Kraft des Genusses“. Word!

 

7.) Gekocht:

Im Oktober habe ich euch hier das Kochbuch “Die grüne Küche für jeden Tag” von David Frenkiel und Luise Vindahl vorgestellt. Seitdem koche ich wie wild daraus. So begeistert war ich schon lange nicht mehr von einem Kochbuch. Die Rezepte sind schnell umgesetzt, schmecken sensationell und die Küche sieht danach nicht mal schlimm aus. Ich Nutella-Junkie habe sogar ein gesundes Frühstück mit Buchweizen-Sonnenblumen-Kernen und Mandeln darin gefunden, das sehr gut schmeckt.

Nur ein Mal habe ich ein Rezept im ganz großen Stil ähm verkackt: Letzte Woche hielt ich mich im Stress für superschlau. Ach guck, dachte ich, die schreiben beim Spinat-Quiche-Rezept Mürbeteig schnell selbst machen – thhh. Kauf ich einfach schnell den, den es gerade überall gibt. Dann bin ich noch fixer fertig mit dem Kochen! Knaller-Idee! Was ich Töffel in der Eile nicht bedacht habe – das ist Mürbeteig für Plätzchen. Als es so irre süß aus dem Backofen begann zu duften, schwante es mir: statt einer Quiche brutzelte darin ein riesiger Keks mit Spinat-Topping. Mein Mann hat es sehr tapfer gegessen und behauptet, es sei gar nicht schlimm. Mir war schon nach drei Bissen übel.

 

8.) Gehört: 

Hat mir Instagram vorgeschlagen und ich so: “Bitte was? Was fürn Terror?” Die Sängerin Terror Junior. Singt sensationell. Gegoogelt und dieses geile Gerücht gefunden: angeblich steckt Kylie Jenner dahinter. Wie geil wäre denn das? Haha.

 

9.) Getragen:

Kurze Wollsocken von COS. Weil: so kann ich meine Sommer- und Herbstsachen noch anziehen. Wie die Samt-Schuhe von Closed und Boden, die kurzen Samt-Anzüge – alles. Kosten 9 Euro die Socken, gibt’s in Schwarz, Creme und Blau. Sehen sogar geil aus in HighHeels und machen muckelig warme Füße. Ich hab jetzt diverse Paare davon, alle selbst gekauft.

 


10.) Schlauer Rat!

In diesem Sinne: viel Spaß beim Sparen die Tage & schönen dritten Advent euch! Wir sehen uns nächste Woche noch mit zwei tollen Geschichten & dann ist Weihnachten und hier Pause und Ausdenken neuer Ideen bis zum 8.1.2018, juheiiii!

Herzlich,

Steffi

 

Text – Stefanie Luxat

Foto Jenna Lyons – Simon Watson

26 Comments

  1. Antworten Lilli 15. Dezember 2017 um 08:42 Uhr

    Guten Morgen Steffi, ich liebe die 10 DINGE, die machen mich immer happy. Den Waltacker muß ich unbedingt haben und da ich nächste Woche bei in Hamburg bin, werde ich mal bei hello Love vorbeischauen und alle Karten aufkaufen. Dann geht es auch zum ersten Mal in die riceteria Hamburg, die Du hier vorgestellt hast…freu! Wo hast Du denn die tollen Goldumschläge her oder ist das ein Geschenkpapier, sieht so schick aus, bei Dir möchte man zur Weihnachtsfeier eingeladen werden 🙂 So und jetzt muß ich ganz bald das Wohnzimmer renovieren, die Fernseherlösung ist der Knüller! Einen schönen dritten Advent und bin schon gespannt, was Du Dir nächste Woche ausdenkst, all the best, Lilli

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 12:27 Uhr

      @Lilli: Liebe Lilli, oh wie schön! Grüß schön bei Hello Love, die sind so toll! Und zum Tacker: Andrea hat ihn in Berlin bei Wohnart Berlin gekauft. Die haben, na sowas, keinen Online-Shop. Aber wenn man lieb fragt, schicken sie einem den ja vielleicht. Telefon 030/8825252. Die Goldumschläge haben mir die Hello Love Ladies toller Weise mitgegeben, aber man kann sie auch bei Modulor bestellen, Sekunde… Schau mal hier: https://www.modulor.de/snooploop-opak-farbig-glaenzend.html Herzlich, Steffi

  2. Antworten Sabine 15. Dezember 2017 um 10:19 Uhr

    SCHEE-NII-AAAL dieser Post. Wollte nur kurz reinklicken und würde mir jetzt gerne sofort den Vormittag freinehmen um alle Links zu genießen. Habe jetzt nur das Hochzeitsvideo gesehen und LIIIEEEBBEEEE es. Den Rest heb ich mir auf die nächsten Tage. Danke für diese Riesenportion Inspiration.

  3. Antworten Julia 15. Dezember 2017 um 10:25 Uhr

    Danke Steffi, einfach Danke.
    Bei all den vielen Blogs von tollen, inspirierenden Frauen, bin ich doch müde oder auch zu müde, sie alle zu lesen.
    Aber Deiner und Okkas enthalten einfach immer nur gute Tipps – also nur her damit, ich werde immer jedes Wort lesen.

    xxx Love, Julia

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 12:37 Uhr

      @Julia: Liebe Julia, was für ein Kompliment! Ich weiß so gut, wie es ist, so müde zu sein. Deshalb freu ich mich umso mehr, dass du dir Zeit für meinen Blog nimmst! Es kommt ganz bald noch mehr & ich freu mich drauf, dass du es liest!! Herzlich, Steffi

  4. Antworten Inken 15. Dezember 2017 um 10:59 Uhr

    Großartig – direkt noch ein Geschenk für den Mann geshoppt und das Hochzeitsvideo ist wirklich mega! Danke für die tollen Tipps. Wenn es bald wieder ruhig und muckelig wird, guck ich mir auf jeden Fall deinen Film-Tipp an. Wünsch dir und deiner Familie eine schöne Weihnachtszeit.

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 12:38 Uhr

      @Inken: Oh herrlich, bekommt der was von Beyond Beer? Yeah! Da werden sich die Macher dahinter so sehr freuen, was mich dann wieder freut! Jipieh! Und wie sich dein Mann erst freuen wird! Woop woop! Herzlich, Steffi

  5. Antworten Uli 15. Dezember 2017 um 11:04 Uhr

    Ach liebe
    Steffi, was wäre dieses Elternding ohne deine genialen Texte. Ich sitze gerade ausgelaugt von einer sehr stressigen Woche (und Monat) am ruhigsten Ort der Wohnung(alle Mamas wissen wohl wo) und hab mich so gefreut, dass es einen neuen 10 Dinge Artikel von dir gibt. Jetzt hier mit einer Tasse Kaffee und Sonnenschein lache ich aus vollem Herzen über deine Keksgeschichte (die mir genau so hätte passieren können). Danke liebe Steffi! Für deine Arbeit, deine tollen Texte, dass du immer wieder ein Lachen und Sonne auch in so schwere Wochen bringst!!!

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 12:41 Uhr

      @Uli: Liebe Uli, I feel you!!! Fühl mich auch wie ausgewrungen, aber wir päppeln uns einfach wieder selbst auf, gell? Die Keksgeschichte ist so absurd, zeigt aber auch echt, was Schlafentzug mit einem macht! Haha! Ich schick dir ein “Your are not alone!” und “We got this!!!”, mach’s dir hübsch! Herzlich, Steffi

  6. Antworten Jule 15. Dezember 2017 um 11:42 Uhr

    Hihi, genau das gleiche Malheur mit dem gekauften (Keks)Teig für “schnelle” Quiche ist meiner Mama auch mal passiert – zu ihrer Geburtstagsfeier…

  7. Antworten Julia 15. Dezember 2017 um 12:12 Uhr

    Du hast Dich übertroffen. Danke Dir dafür. Ich habe die Arbeit zur Seite geschoben und gelesen. Alles gelesen. Und ich werde noch schauen. Aber jetzt erstmal zum Ernst des Lebens übergehen. Einfach nur super gemacht- alles.

  8. Antworten Natalie 15. Dezember 2017 um 12:25 Uhr

    Wenn die großen Dinge fehlen, muss man sich ganz besonders auf die kleinen Schönen konzentrieren. Und das hier macht mir gerade auch gute Laune und ich hab’ bei dem Hochzeitsvideo tatsächlich fast ein paar kleine Tränchen verdrückt. Oh Gott ist das schön. Nachher mache ich mich auf den Weg zu COS, Socken kaufen. Die sind nämlich noch drin im Dezember Budget.

    Hab’ eine schöne Zeit bis Weihnachten und ein tolles Fest mit deinen Lieben. Ich freu mich schon auf die Zitate von deinem Schwager. 😉

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 12:48 Uhr

      @Natalie: Liebe Natalie, das hast du schön geschrieben! Und weißte was: das Wochenende war wild. Mein schönster Moment: als mir mein Schwager (nicht der mit den lustigen Zitaten, der andere) ein Nutella-Brötchen schmiert und auf meinen Teller legt. Klingt vielleicht absurd, aber mit zwei zappeligen Kindern aufm Schoss war es wie ein Gourmet-Dinner in dem Moment für mich. Ich wünsch dir ganz viel Spaß mit deinen kleinen Kostbarkeiten. Herzlich, Steffi

  9. Antworten Anna 15. Dezember 2017 um 14:00 Uhr

    Die Episode mit dem Mürbteig: Einfach herrlich!
    Vielen Dank für den Lachauslöser!

  10. Antworten Sonja 15. Dezember 2017 um 14:20 Uhr

    Ein riesiger Keks mit Spinat-Topping. Ich bin vor Lachen fast vom Sofa gefallen. Und befürchte: das hätte mir auch passieren können…!!
    Großartig!!

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 13:00 Uhr

      @Sonja: Vor allem die Mischung: superduper gesundes Rezept, nur tollste Bio-Zutaten und ich hau da so einen Riesenzuckerkeks drum. Alter Falter… Bin gespannt, was der Schlafentzug noch so mit mir macht! Herzlich, Steffi

  11. Antworten Steffi 15. Dezember 2017 um 14:49 Uhr

    Julia childs buch gibts endlich auf deutsch?!?!?wie megaaa toll ist das denn bitte!das muss ich mir jetzt nochmal schnell vor weihnachten selbst schenken…dann kann man es ja weihnachten gleich nutzen,ne!ich freu mich!danke fur den tipp.
    Liebe Grüsse steffi

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 12:32 Uhr

      @Steffi: Aber sowas von!!! Wenn ich es irgendwie, irgendwie, irgendwie hinbekomme, MUSS es ihr Boeuf Bourguignon geben. Du bringst mich auf Ideen, Sekunde, ich hol es mal kurz – wäre das nicht auch was für Heilig Abend? Könnte man so gut vorbereiten. Schmeckt ja aufgewärmt noch geiler!! Gute Idee!!

  12. Antworten Katrin 16. Dezember 2017 um 10:18 Uhr

    Liebe Steffi, was für ein wundervoller ‘Artikel’!!!!!
    Jede Zeile macht Lust auf irgendwas ….. auf ein Waterkant-Tour mit Freundinnen, After-Sun-Lotion mitten im Winter, die Filme, schöne nachdenkliche Zeilen, Geschenke (für mich oder andere 😉 …..vielen lieben Dank für all die Inspirationen

    Ich wünsche Dir ein wundervolles Wochende
    herzliche Grüße Katrin

  13. Antworten Hannah 17. Dezember 2017 um 11:31 Uhr

    Ich liebe deinen Blog, er ist eine echte Inspirationsquelle für mich. An Weihnachten an einem Tag hab ich mit deinen tollen Rabatten zugeschlagen. Mega, danke dafür. Ich freue mich jedes mal auf 10 Dinge, die gute Laune machen. Das macht mir irgendwie gute Laune. Aber wo gibt es den bitte diesen coolen Wal-Tacker zu kaufen? Den brauch ich definitiv für meine Laune 😀

    • Antworten Steffi 18. Dezember 2017 um 12:21 Uhr

      @Hannah: Liebe Hannah, das freut mich sehr, dass du dich hier so wohl fühlst, genau so ist es gedacht! Ich habe Andrea mal fix gefragt, wo sie den gekauft hat. Es gibt keinen Online-Shop, aber du könntest dort anrufen und fragen, ob sie ihn dir schicken. Das Geschäft heißt Wohnart Berlin, Telefon 030-8825252 Herzlich, Steffi

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Mermaid Uhren
    Stoll Werbung
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Minimarkt
    Lillibell
    Lynns Buch

Das könnte dir auch gefallen

Alles im Archiv anschauen

Enthält Werbung:

Endlich Om:

28. September 2018

WERBUNG

Wieder frei im Kopf:

26. September 2018

Da bist du ja:

24. September 2018