Wonach ist dir heute?

stadtsalat

1. Lecker Lunch (bezahlte Partnerschaft).

Ich nenne es das Freundinnen-Domino: Die eine erzählt, irgendetwas sei besonders toll, dann erzählt es die nächste, nächste, nächste und irgendwann kippe auch ich fast um vor Begeisterung. Zuletzt so geschehen bei Stadtsalat. Die liefern mittags und abends frische Salate. Keine so Pseudosalate, bei denen man nach dem Verzehr noch genau so hungrig ist wie vorher, sondern so richtig gutes Zeug: mit Ziegenkäsebällchen, Rinderfilet, Schafskäse, sensationelle Dressings und Broooot. Man kann sich den Salat auch in eine Teigrolle packen lassen, ebenfalls sehr lecker.

Es gibt acht Salate zur Auswahl (mein Favourit: The litte Goat, nee warte, The Pretty Pumpkin, ach, beide!). Wer wie ich oft Sorge hat, nicht satt zu werden, kann sich einfach noch Extra-Sachen drauf legen oder sich auch gleich eine komplett eigene Kreation mixen lassen. Mich hat der Bestellservice jetzt schon öfter, vor allem mittags, gerettet. Wenn ich schnell noch arbeiten und nicht rausgehen wollte, um Mittagessen zu besorgen. Und er hat mir dabei geholfen, jemandem, der genau so gern gut isst wie ich, zu sagen: I love you.

stadtsalat-blogpost

Und weil ich euch auch so loooove, habe ich mit Stadtsalat ausgemacht, dass sie euch exklusiv einen 10%-Rabatt diese Woche (vom 10.10. bis 14.10.16)  gewähren: Codewort ohhhmhhh. Die einzige schlechte Nachricht: Stadtsalat gibt es bisher nur in Hamburg. Aber es ist ein Start-Up mit einem hochmotivierten Team und wenn ihr denen jetzt schön die Bestellhotline zum Glühen bringt, erobern sie vielleicht ganz Deutschland. Ach komm, die Welt! Ich drück die Daumen!

P.S.: Die Servietten gibt es hier.

 

2. Neues Serien- und Filmfutter.

Grey’s Anatomy ist zurück mit Staffel dreizehn. Meredith und Riggs, uiuiuiui. Und das Beste ist, ich habe mir einen Staffelplass via Itunes gekauft, dadurch wird  jeder Freitagmorgen der Knüller. Gleich nach dem Aufwachen erzählt mir mein Handy, es sei eine neue Folge zum Download bereit. Heißt: 12 Stunden Vorfreude auf die Couch, plus wenn es soweit ist 42 Minuten hübschen Ärzten beim lustig und verliebt sein und Leben retten zuschauen. Beste! Entspannung! Ever!

Wer beim Ende der Serie Parenthood so sehr geheult hat wie beim ersten Liebeskummer und nach wie vor Modern Familiy guckt, wird die Amazon-Prime-Serie Life in Pieces mit Kurzgeschichten aus einem amerikanischen Großfamilienleben lieben. Wir haben sie zusammen mit diversen Varianten dieser Avocado-Bowl verschlungen und viel gelacht.

Ebenfalls der Knüller ist die US-Serie Veep – Die Vizepräsidentin. Die Comedy-Serie hat gerade wieder ordentlich bei den Emmys abgeräumt und Hauptdarstellerin Julia Louis-Dreyfus mich mit ihrer Dankesrede erst zum lachen gebracht, als sich sich dafür entschuldigte, dass ihre fiktive Serie jetzt langsam zur Real-Satire wird dank Trump. Und dann fast zum Weinen, als sie erzählte, ihr Vater sei kurz vor der Veranstaltung gestorben und ihr Emmy ginge an ihn, aus Dank für alles.

Ihrem verstorbenen Vater hat auch US-Comedian Tina Fey etwas gewidmet: Den Film Whiskey Foxtrott Tango. Die Geschichte beruht auf den Erfahrungen der US-Journalistin Kim Baker, die unvorbereitet als Kriegsreporterin nach Afghanistan geschickt wird. Sie lässt sich darauf ein, um ihrem eintönigen Leben zu entfliehen. Spiegel Online bezeichnete den Film als “Eat, Pray, Love im Bombenhagel”. Etwas politischer und kritischer ist er dann doch, aber auch einfach stellenweise saukomisch und so schlau, dass man Tina Fey gern High Fives geben würde.

 

blumehierwohntdasglueck

3. Diese hochemotionale Blume.

Ich hätte nie gedacht, dass man sich in eine Blume so verlieben kann. Für alle, die wie ich nicht wussten, wie sie heißt – darf ich vorstellen: Medinilla Magnifica. Hach. Ich finde, sie zeigt, selbst wenn man den Kopf mal hängen lässt, sieht man immer noch wunderschön aus.

In voller Pracht wie auf diesem Bild habe ich sie im Instagram-Account von hierwohntdasglueck gesehen. Simone, die den Account betreibt (und hier schon mal von mir interviewt wurde), packt eh in jedes Bild so viel Schönheit, dass man beim Betrachten gleich noch glücklicher wird. Kein Wunder, da wohnt das Glück ja auch.

 

4. Dieser so lustige Text.

Schon lange habe ich keinen Text mehr gelesen, bei dem ich so laut gelacht habe, dass ich ihn anschließend sofort an alle meine Freunde schicken wollte. Jetzt ist es aber passiert. Beziehungsweise schon Mitte September, kurz nach Ferienende, als in den Schulen und Kitas die Elternabende und Wahlen der Elternvertreter anstanden. Aber ich kann einfach nicht aufhören, von diesem Text zu schwärmen. Christian, der den Blog Familienbetrieb betreibt, schrieb den Knüller-Text Niemand hat die Absicht, Elternvertreter zu werden. Er gibt fünf Knaller-Tipps, wie man es schafft, nicht gewählt zu werden. Einer großartiger als der andere. Auch sehr lustig sind seine gesammelten Familen-Tweets der Woche, die er regelmäßig auf seinem Blog vorstellt. Schaut da mal vorbei, falls ihr es nicht eh schon tut, das macht wirklich gute Laune.

 

 

ichwillaufsei

5. Sensationelle Avocadobrote (bezahlte Partnerschaft).

Vor kurzem war ich mit meiner Freundin Kete endlich die Avocadobrote essen, von denen ganz Hamburg schwärmt – im Brüder Lund (Eppendorfer Weg 382, Hamburg). Weil mein Mann derweil die Kinder hütete, dachte ich, wäre es nett, ihm am nächsten Tag auch so sensationell gute Brote Zuhause zu machen. Gleich ums Eck von Brüder Lund ist in Eppendorf das Gewürzparadies Violas. Die haben Gewürzmischungen, mit dem sogar jeder Nicht-Koch etwas Leckeres zaubern kann. Die Hamburger unter euch kennen den Laden bestimmt. Und allen Nicht-Hamburgern sei gesagt: bitte weiterlesen, sie haben auch einen Online-Shop!

Weil meine Avocadobrote Zuhause bisher nie so gut schmeckten wie in den Hipster-Restaurants, fragte ich bei Violas, welches Gewürz sie empfehlen würden. Sie rieten zu Ich will auf’s Ei. Und ich so: “Nein, kein Ei, ich suche etwas für Avoooooocaaaaadoooobrooote!” Und sie so: “Haben wir schon verstanden. Wie empfehlen: Ich will auf’s Ei! Damit machen sie alles zum Knüller – Eier, Avocadobrote, einfach alles.”

Wenn die das sagen, dachte ich, und probierte es aus. Und jetzt, ganz ehrlich, es klingt verrückt, aber es ist so: seitdem esse ich jeden (!) Abend eine Avocado mit diesem Gewürz. Noch etwas frischen Limettensaft darüber – göttlich! Göööttlich. Die Gewürzmühle hat die perfekte Mischung aus Meersalz, rosa Pfeffer, Chilli, Estragon und Petersilie. Etwas Lauch und Rosenblätter sind auch noch drin. Eine Gewürzmühle kostet 6,80 Euro im Laden. Ich mein, da bekommste in den Hipster-Läden nicht mal ein Leitungswasser für, muah.

 

6. Secondhand- und Outlet-Shoppen via Instagram.

Ich habe zum ersten Mal Kinderklamotten Second Hand gekauft. Wir haben viel von Freunden und der Familie aus zweiter Hand, aber von Fremden habe ich bisher noch nie etwas erstanden. Bis ich bei Instagram den Account kleidervonw entdeckte. Dahinter steckt die Hamburgerin Britta, die das Kindergeschäft Sprösslingdesign (Eppendorfer Weg 109, Hamburg) betreibt. Sie verkauft die zu klein gewordenen, schönsten Kleidungsstücke ihres Sohnes und ein paar Einrichtungsdinge über den Account und zack, schon zwei Shirts habe ich ihr abgekauft. Wäre mein Sohn nicht so riesig, würde ich ihr so gut wie alles abkaufen. Die Sachen sind sehr niedlich und riiiiechen toll, Britta hat ein sehr leckeres Waschmittel. Sie verschickt deutschlandweit. Also falls ihr eine/n kleine/n Rocker/in habt, der oder die noch in 62/68/74 passt – schlagt zu! Die Auswahl findet ihr hier. Und wenn euch ein Teil gefällt, hinterlasst ihr einfach einen Kommentar und Britta meldet sich bei euch.

So funktioniert auch das Outlet des Kinder-Online-Shops Babyissimo. Dass die ein Outlet auf Instagram betreiben, habe ich lustigerweise von Britta aufm Spielplatz erfahren. Bei der Klamottenübergabe. Britta hat über das Outlet auch schon viele Schnäppchen für ihren Sohn erstanden und das Gute ist, dort gibt es viel in allen Größen, sogar für Zweijährige und noch ältere. Der Accountname ist babyssimo_outlet. Gleiches Prinzip: bei Interesse Kommentar unter dem Foto hinterlassen, dann meldet sich die Betreiberin Olivia bei euch.

 


7. Die Kürbissaison.

Die schönsten Selbermachideen zeigt diese Kürbissaison bisher Homey Oh My-Bloggerin Amy Kim. Das bekomm sogar ich gerade hin – weißen Kürbissen Wimpern aufzumalen, die Eukalyptus-Öhrchen würde ich einfach weglassen. Hübsch sind aber auch ihre Kürbisse mit Mustern. Ach, die Amy Kim macht einfach alles hübsch.

Die beste Kürbissuppe aller Zeiten ist für mich nach wie vor die von Sarah Wiener. Mit frischem Ingwer, Limetten und vielem mehr. Ich glaub, die hat Zauberkräfte. Egal wie platt oder erkältet ich im Winter bin, dieses Rezept macht mich seit mittlerweile sechs Jahren wieder fit.

 

 

nudelholz-blogpost

8. Das Einmuckeln. 

Draußen ein bisschen frieren, drinnen wieder auftauen bei heißer Schokolade mit Sahne und Keksen, wie ich das liebe. Waffeln backen, bald auch selbst Kekse backen – nur Sekunde, ich vergesse nie, wie ich mit Kind eins grandios beim Plätzchenbacken gescheitert bin. Nicht nur, dass der Teig so hart war, dass man ihn als Abrissbirne hätte benutzen können, auch fand ich die Weihnachtsausstechformen nicht, so dass es nachher Häschenkekse gab. Dieses Jahr wird alles anders.

Dieses Jahr werde ich Fertigplätzchenteig kaufen, wenn ich mit meinen zwei Rockern und ihren Freunden backe. Hat sie gerade Fertigplätzchenteig geschrieben? Ja, hat sie. Kleine Schritte. Erstmal Fertigplätzchenteig und alles andere meistern. Und wenn das super klappt, erhöhe ich irgendwann die Schwierigkeitsstufe und mache auch noch den Plätzchenteig selbst. Bis dahin Fertigplätzchenteig. Und dieses Nudelholz, mit dem man nur ein Mal kurz über den Teig gehen muss, um so entzückende Muster zu bekommen. Ich habe das Nudelholz gerade panisch schnell im Online-Shop von Nordliebe bestellt. Nicht, dass ihr vorher wieder alles leer kauft. Siehe nächster Punkt.

 

9. Ihr.

Ihr. Seid. Der. Wahnsinn. Immer wieder. Eure Shoppinglust auf Boden hat alle Rekorde gebrochen. Ich wurde im Supermarkt, Café, aufm Spielplatz, überall ständig darauf angesprochen, wer alles was bestellt hätte und wie toll das mit dem Rabatt war. Als von Boden die Nachricht kam, dass die Aktion alle Rekorde bricht, dachte ich mal wieder: meine Leserinnen sind einfach die Besten! Ich freu mich so, wenn ihr euch über meine Tipps freut. Auch wenn ich höre, dass Ehemänner bei meiner Kosmetikerin vorbeischauen und für ihre Frauen als Überraschung und/oder Geschenk Gutscheine kaufen. So macht das Spaß! Die nächste Mode-Geschichte ist auch schon in Arbeit, uiuiui.

 

10. Mein neues Blog-Team.

Ich habe in den vergangenen Monaten und Woche fantastische Frauen kennengelernt. Sie haben mich auf neue Ideen gebracht und noch ein bisschen glücklicher gemacht. Diese Frauen habe ich gebeten, ihre Ideen hier ebenfalls vorzustellen und sich sogar extra für euch und mich neue auszudenken. Als neue Kolumnistinnen und Mitarbeiterinnen.

Keine Sorge, meine große DIY-Liebe Andrea Potocki von WLKMNDYS bleibt uns mit ihrer sensationellen Kolumne erhalten. Meine Freundin Katrin Willhöft (geborene Braun) hingegen ist aus New York zurück in Hamburg, was wunderschön ist, aber leider auch schon das Ende ihrer New York-Kolumne bedeutet. Diese Woche zeigt sie uns zum Abschied aber noch ihre Beautyhelden in New York.

Das neue Team an inspirierenden Frauen stelle ich euch, wenn alles glatt geht, diese Woche vor, sonst spätestens nächste. Und dann, dann geht es rund. So, so rund, ich freu mich drauf!

 

Und was macht dir gerade gute Laune?

Herzlich,

Steffi

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Anna 10. Oktober 2016 um 09:08 Uhr

    Mir macht gerade unfassbar gute Laune, ich würde sogar sagen, ich bin verknallt: Tommy Shelby alias Cillian Murphy(oder andersrum?). Der spielt die Hauptrolle bei Peaky Blinders. So hammer, hammer gut!
    Und der kleine Pot von RMS Beauty. Lips2cheek. 100% natürlich, intensive Farben, halten lange und geben DEN GLOW, den alle wollen;-)
    Und Dein Blog macht gute Laune, besonders Montag Morgen. Daaaaaanke!

    Antworten
  3. Lilli 10. Oktober 2016 um 09:39 Uhr

    Hey Steffi, tell me why I like Mondays – weil dann Deine 10 Dinge auch mir gute Laune machen. Ich mag die Blume auch so und sollte mir wirklich mal so eine besorgen. Was ich auch so sehr mag ist Viola’s, die Gewürze sehen toll aus, sind lecker und auch immer ein schöne Geschenkidee.
    Was ich bisher nicht mochte ist Kürbis-Deko, da orange irgendwie nicht in meine Wohnung passt, meine Mutter ist immer ganz enttäuscht, dass ich ihre Kürbisse verstoße – aber jetzt, aber hallo, weiß anpinseln und Augenaufschlag drauf und es passt tippi toppi in die Bude – klasse Tipp, ich freue mich und Mama auch 😉
    Habe eine schöne Woche, all the best, Lilli

    Antworten
    • Steffi 10. Oktober 2016 um 10:05 Uhr

      @Lilli: Liebe Lilli, herrlich, genau so ist es, die orangenen Kürbisse passen leider auch nicht in mein Wohnkonzept, haha! Aber die weißen – Top! (wie bekloppt man sein kann!) Und stimmt, Gewürze von Violas verschenk ich auch ab und an. Gerade verschenke ich besonders gern das Ich will auf’s Ei zusammen mit ein paar Avocados und Limetten. Ich hoffe, das ist da jetzt nicht bald dauerausverkauft… 😉 Herzlichste Grüße & viel Spaß mit deinem weißen Kürbis & Mama! Steffi

      Antworten
  4. Julia (mammilade-blog) 10. Oktober 2016 um 10:40 Uhr

    Hallo Steffi,

    deine Sammlung macht auch mir immer wieder gute Laune 🙂
    Und die Insta-Bilder habe ich auch mit Verzückung in meinem Feed bewundert.
    Auf dein neues Team bin ich schon gespannt…
    Ansonsten: Ich biete mich und meine Ideen auch gerne an 😉

    Herzlichst!
    Julia

    Antworten
  5. Kerstin M. 10. Oktober 2016 um 17:24 Uhr

    Life in Pieces haben mein Mann und ich auch gerade für uns entdeckt. Und ich liiieeebe es. Greys Anatomy gucke ich auch, hatte aber gar nicht auf dem Schirm, dass es jetzt schon weitergeht. Danke fürs Erinnern.
    Tja, und ich will jetzt auch “Ichwillauf’sEi”. Gut, dass es einen Online-Shop gibt.
    Vielen Dank für deine tolle Kolumne, die hat mir nämlich heute sehr gute Laune gemacht.
    Ganz herzliche Grüße,
    Kerstin

    Antworten
    • Steffi 10. Oktober 2016 um 19:11 Uhr

      @Kerstin M.: Oh herrlich, ihr habt noch was zu gucken? Wir haben sie viel zu schnell verschlungen, so ein Mist! Ich bin gespannt, ob dich “Ich will auf’s Ei!” auch süchtig macht! Herzliche Grüße! Steffi

      Antworten
  6. Christian Hanne 10. Oktober 2016 um 21:43 Uhr

    Vielen Dank für die Verlinkung auf den Elternvertreter-Text, liebe Steffi. Ich bin entzückt und der Familienbetrieb hatte heute ganz viele neue Besucher. LG, Christian

    Antworten
  7. Nuray Yontar 11. Oktober 2016 um 09:29 Uhr

    Hallo Steffi!
    Dank dir finde ich immer die besten Geschenke für meinen Mann. Nach dem Sandwich-Buch nun Violas Gewürzmühlen.. İch dank dir!!
    Mir macht gerade der Herbst mit allem was er mitbringt beste Laune: die kräftigen Wolken am Himmel, die feine Luft, das Laub, Kastanien, Kürbisse, Mandarinen..
    Herzliche Grüße!
    Nuray

    Antworten
  8. Anna 16. Oktober 2016 um 19:52 Uhr

    Liebe Steffi, danke für den Link zum Kürbissuppenrezept. Habe ich gerade mit Mann und Sohn (2,5 Jahre) gekocht, während das Babymädchen (gut 1 Woche alt) friedlich auf dem Sofa schlief. Bin sehr gespannt ob sie so gut schmeckt wie sie riecht. Bestimmt ist die auch super als Energiequelle jetzt im Wochenbett 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert