Wonach ist dir heute?

Fotos: Ohhh… Mhhh…

Es gibt doch immer wieder so Läden, an denen man vorbeifährt und denkt: Huch, was war das? Sah gut aus. Muss ich hin. Und beim nächsten Mal denkt man es wieder. Und wieder. Und wieder. Und wieder.

So ging es mir mit einem etwas abgelegen Stück der ansonsten sehr populären Einkaufsmeile Eppendorfer Landstraße in Hamburg: der Ecke Erikastraße/ Lokstedter Weg. Dort befinden sich die beiden Geschäfte Souk (in der Hausnummer 129) und Mercato Piazza (Hausnummer 144). Zwei super Shoppingperlen: Souk für Deko-, Kinder- und Kleidungsartikel und Mercato Piazza für italienische Genuss-Spezialitäten und Möbel- und Wohnaccessoires. Aber jetzt war ich endlich da und habe beide Läden sofort auf meine Lieblingssachenshoppingliste gesetzt…

Souk hätte sich auch ohne aufzufallen in einer skandinavischen, hippen Straße platzieren können. Das hat die Besitzerin Nina Loewe, die auch noch aussieht wie eine hübsche Skandinavierin, aber Gott sei Dank nicht gemacht, sondern sich mit ihren tollen Sachen in Eppendorf niedergelassen. Ihre Öffnungszeiten: Montags bis Freitags von 11 bis 18.30 Uhr. Samstags von 11 bis 16 Uhr.

Als Mode-Marken bietet sie unter anderem hübsche Sachen von Noa Noa, Cream, Kaffe, Imitz, DAY Birger et Mikkelsen und Schiesser Revival an.

Ihre entzückenden Deko-Artikel und Kindersachen sind unter anderm von PTMD, Maileg, rice, Nordal, ferm, Chic Antique, Tine K Home, DAY, Millefiori, Growing Veip, Johnstons, Madame Stoltz, Lanui et cetera.

Als kleines Trostpflaster für alle Nichthamburger: die Marken haben sonst auch entzückende Online-Shops, aber natürlich ist ein Live-Besuch bei Souk am tollsten…

Falls du beim Stöbern, Anprobieren und Ohhh… flüstern bei Souk so viele Kalorien verbraucht hast, wie ich beim letzten Mal, kommt der Besuch auf der anderen Straße bei Mercato Piazza genau richtig. Dort kannst du dich an herrlichen, von Hand gemachten italienischen Spezialitäten stärken. Bevor es in die hinteren Räume zum weiter shoppen geht. Und das wirst du wollen, ich schwöre!


Mein Freund hat sich fast einen Bruch gehoben, als ich fertig war mit Shoppen: einen Shabby-Chic-Hocker (der schönste der Welt) für die Küche (Gott, sieht der da entzückend aus!), Windlicher für die Fensterbank (siehe unten, die auf der Kommode, in Silber und mit Glas – lovely!), großartige Geschirrhandtücher von House Doctor – und während meines Kaufrauschs erzählte mir die sehr nette Besitzerin Marion Schmidt-Hietschold, dass man den hinteren Raum für große Essen und Feiern mieten kann. Catering inklusive, aber nicht zwingend. Ist doch auch mal eine schöne Idee, wenn man sich nicht die Finger dreckig machen will (Kontakt: Tel. : 040-486646). Zum Beispiel am Wochenende.

In diesem Sinne: ich wünsch dir einen schönen, sonnigen Samstag und Sonntag auf Balkonien oder wo auch immer!!

 

siehe oben und unten: dieser Raum ist zu vermieten


  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. sassi 4. Juni 2010 um 11:14 Uhr

    ich wünschte, diese beiden läden gäbe es in wien. oder ich könnte beamen. oder. oder. haaach!

    Antworten
  3. frauheuberg 5. Juni 2010 um 00:25 Uhr

    Na, noch mehr gute Gründe um nach Hamburg zu flitzen…aber natürlich wäre ein “Treffen mit dir” der beste, oder?…ein wunderbares sonniges Wochenende zurück…alles Liebe…hugs and cheers…i…

    Antworten
  4. capitan 7. Juni 2010 um 10:12 Uhr

    sehr hübsch. ich bin gerade um die ecke gezogen und hab die läden auch schon entdeckt. sehr hübsch. und sehr nette menschen die diese betreiben.

    schöner beitrag*

    Antworten
  5. lou 7. Juni 2010 um 11:02 Uhr

    oh man. ich liebe ja mein frankfurt, aber rein shopping technisch gesehen, ist es die größe idiotenstadt deutschlands. deine tips sind aber auch unschlagbar. ich muss wirklich mal mit der frau horstmann vorbeikommen und deine ganzen super shops abklappern. das wird ein spaß!!

    Antworten
  6. judith 8. Juni 2010 um 09:14 Uhr

    Danke, 1000x vorbeigefahren und sich vorgenommen mal reinzuschauen…JETZT führt definitiv kein Weg vorbei 😉

    Antworten
    • ohhhmhhh 8. Juni 2010 um 09:20 Uhr

      @ Judith: und park dein Auto nicht zu weit entfernt! Wie gesagt, Chrissi hat sich fast einen Bruch gehoben… 🙂 Viel Spaß!!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert