Endlich Om:

Wie bekommt man Lust auf Sex? Katharina Bonk hat ein paar schöne Ideen dazu in Podcastfolge 14.

Text – Stefanie Luxat

Katharina Bonk hat ein sehr entspanntes Verhältnis zum Thema Sex. Und die 28-Jährige hat das seltene Talent, darüber sehr sinnlich und einfühlsam zu sprechen. Außerdem ist sie experimentierfreudig. So war sie vor kurzem zum ersten Mal bei einer Tantra-Massage und war selbst überrascht, was da alles passierte und inklusive war. Ihr Fazit: Ich wurde noch nie so berührt. Den Kommentar fand ihr Freund nicht so prickelnd, aber da musste er durch.

Die beiden waren auch schon mal zusammen auf einem Festival der Liebe, wo zwei Orgien im Angebot waren. Sie entschieden sich aber lieber für Sex miteinander im Freien. Warum, erzählt Katharina in dieser Podcastfolge sehr spannend. Es geht dabei auch um die Klischees, die wir Frauen und Männer oft noch glauben erfüllen zu müssen. Um Glaubenssätze und den Mut, seine eigenen Wünsche zu leben.

 

Katharina veranstaltet auch Workshops zum Thema Masturbation und zu den Themen Kreativität und Orgasmen. Für die Website Fuckluckygohappy schreibt sie eine spannende Kolumne und in ihrem Online-Shop Liebelei verkauft sie Yoni-Eier. Genau, das sind die Eier aus Rosenquartz, für die Gwyneth Paltrow letztes Jahr noch auf Schadensersatz verklagt wurde. Auch darüber sprechen wir. Genau wie über Ganzkörperorgasmen, über die Entdeckung und Wiederentdeckung der eigenen Sexualität und welche Rolle ein Kuscheltier dabei gespielt hat sowie trockene Orgasmen bei Männern, warum die auch ein Ziel sein können. Und natürlich sprechen wir auch darüber, wie es ist, wenn man gerade nicht so viel Lust auf Sex hat oder wenig Zeit.

Willkommen zur längsten Podcastfolge bisher. Viel Spaß damit!

Ihr könnt sie euch wie immer über ItunesSpotify und Soundcloud.

Herzlich,

Steffi

P.S.: Katharina gibt euch in ihrem Online-Shop mit dem Codewort “Endlich Om” 10% Rabatt auf alle Produkte. Und sie verlost drei der coolen Taschen. Weitere Infos dazu findet ihr in der Folge.

Text – Stefanie Luxat

Foto – rawpixel

2 Comments

  1. Antworten Tine 16. Februar 2019 um 10:02 Uhr

    Hi Steffi, spannende Folge! Yoni-Eier kannte ich vorher noch gar nicht, schon wieder was gelernt! Aber sag, gibt’s da -außer Material – einen großen Unterschied zu Liebeskugeln? Das Prinzip ist eigentlich das gleiche, oder?

    Liebe Grüße!

    • Antworten Katharina 17. Februar 2019 um 20:17 Uhr

      Hallo liebe Tine,

      hier spricht Katharina direkt 🙂 Im Grunde hast du das richtig erkannt! Liebeskugeln helfen genauso wie Yoni Eier den Beckenboden zu stärken. Der Unterschied liegt in der Tat in der Materialität, wobei die Yoni Eier eben Silikon- und Plastikfrei und sehr ästhetisch sowie wertvoll sind. Und wenn man möchte, werden den verschiedenen Halbedelsteinen ebenso verschiedene Heilwirkungen zugesprochen, wie zum Beispiel Rosenquarz der Stein der Selbstliebe ist und Bergkristall der des Fokus.

      Ich hoffe ich konnte dir helfen!
      Alles Liebste

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Mermaid Uhren
    Lillibell
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Minimarkt
    Stoll Werbung
    Lynns Buch

Das könnte dir auch gefallen

Endlich Om:

22. März 2019

Enthält Werbung

Pampern statt Party:

11. März 2019

Alles im Archiv anschauen

Enthält Werbung

Endlich Om:

08. März 2019

Werbung

Endlich ordentlich:

11. Februar 2019