Endlich Om:

Was sollen wir essen für ein langes Leben? Hier kommt Podcast-Folge 9 mit Bestseller-Autor Bas Kast.

Bas Kast zu treffen, war gar nicht so einfach. Ich habe ihn schon mal vor 14 Jahren interviewt. Da erschien gerade sein Bestseller Die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt (*Affiliate Link). Ich war Single, recht abgekämpft von Paarungsversuchen, Bas ging es ähnlich, wir führten schöne Gespräche und sie erschienen bei den Zeitschriften, für die ich damals arbeitete. Kurz darauf lernte ich meinen heutigen Ehemann kennen und auch Bas wandte sich anderen Themen zu.

Lustiger Weise beschäftigen wir uns heute beide wieder mit dem gleichen Thema: Ernährung. Er schon länger und sehr viel intensiver: Vier Jahre lang hat er tausende Studien durchgeackert und daraus den Bestseller Der Ernährungskompass- Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung  (*Affiliate Link) geschrieben.

Klingt erstmal furztrocken, liest sich aber wie ein Krimi, weil sich endlich mal jemand wirklich Kompetentes die Ernährungsmythen und falschen Aussagen vorgenommen  und daraus einen Leitfaden geschrieben hat, der genau erklärt, welche Ernährung dem Körper gut tut und welche warum leider nicht. Bas Kast verdeutlicht auch, wie man mit gesunder Ernährung dem Alterungsprozess entgegenwirken, ja sogar Krankheiten heilen kann und warum Joghurt für weniger Falten und gutes Olivenöl und Nüsse für einen flachen Bauch sorgen, falls das überhaupt wichtig ist. Über all das sprechen wir im Interview. Auch darüber, dass es nie zu spät ist, mit gesunder Ernährung zu beginnen und wie man es schaffen kann, sich und andere zu motivieren.

 

Bast Kast ist also gerade so etwas wie der Erlöser der Ernährungsthemen. Ist irre gefragt als Redner und Interviewpartner. Ich war so begeistert von seinem Buch, dass auch ich ihn unbedingt treffen wollte zum Interview. Ich wäre sogar bis nach Würzburg zu ihm nach Hause gereist, toller Weise ergab sich aber spontan ein Treffen in Hannover. Dort hat er mir auch verraten, an welchem neuen Thema er jetzt arbeitet: Einem Elternratgeber. Ich hoffe, er beeilt sich, den würde ich nämlich sehr gern sehr bald lesen.

Die neue Podcastfolge mit ihm könnt ihr jetzt wie immer bei Itunes, Spotify und Soundcloud hören.

Ich bin gespannt, wie ihr sie findet!

Herzlich,

Steffi

Text – Stefanie Luxat

Foto Aufmacher Obst – Jamie Street, Foto Bas Kast – Mike Meyer

6 Comments

  1. Antworten Anne | ZeichenBlog.net 16. November 2018 um 08:57 Uhr

    Hallo Steffi, ich höre nun alle Folgen von dir mit und bin schon sehr gespannt auf diese Neue. Jede hat mir bisher einen kleinen Denkanstoß für mich selbst gegeben und daher nehme ich mir immer die Zeit raus, um die Folgen zu hören.
    Zudem hab ich mich tierisch gefreut, dass auch Pepper von Heimatbaum über deinen Podcast geschrieben hat. Sie scheint nämlich so ein Podchast-Neuling wie ich zu sein.
    Hab ein schönes Wochenende und alle Liebe … Deine Anne

  2. Antworten Carla 16. November 2018 um 13:22 Uhr

    Hallo Steffi, bin durch dich zum Podcast -Hören gekommen. Aber nur deine:-)
    Danke! Ich fiebere jetzt immer auf DEN Freitag alle 14 Tage hin.
    Hab ein schönes Wochenende,
    Carla

  3. Antworten Anna 16. November 2018 um 14:03 Uhr

    Hallo Steffi,
    mal wieder eine sehr spannende Folge!
    Zu dem Thema Ernährung kann auch ich einen heilsamen Rat geben: man sollte nur das essen was unser Körper evolutionär seit wenigstens sechs Generationen kennt (oder nur das was auch Oma kennt ). Das schließt zum Beispiel industriell gefertigten Zucker, oder aber auch exotische Früchte aus.
    Seitdem ich mich an diesen Grundsatz halte geht es mir deutlich besser. Wobei auch ich zugeben muss, dieses Jahr zum ersten Mal seit fünf Jahren eine Erkältung gehabt zu haben.
    Darauf gebracht hat mich Dr.Pandalis (Urheimische Ernährung und Lebensweise). Sicherlich eine kleine Recherche wert!

  4. Antworten Julia 19. November 2018 um 14:23 Uhr

    Hallo Steffi, das Interview ist sehr interessant und viele der Ernährungstipps hören sich gut an. Aber ich hoffe, du stürzt dich jetzt nicht kopfüber ins Weinfass. 🙂 Ich selber liebe Wein, Sekt & Co., aber ich merke auch, dass es mir viel, viel besser ohne geht. Auch, weil es sehr schwierig ist, nach einem kleinen Glas wirklich zu stoppen. Ich denke, vor allem Frauen sollten da vorsichtig sein und habe gelesen, dass die Studien, die besagen, ein Glas Alkolhol pro Tag sei gesund, umstritten sind. Liebe Grüße, Julia

  5. Antworten Christine 24. November 2018 um 13:32 Uhr

    Ich habe deinen Podcast über eine Empfehlung von Hotel Matze entdeckt, aber schnell wieder weggeklickt, als ich das Thema der ersten Folge sah. Ich finde einfach keinen Bezug zu Mediation und Yoga.
    Aber die anderen Themen haben dann doch mein Interesse gewegt und ich habe mich dann nicht-chronologisch durch die Folgen gehört. Und fand es so toll, dass gestern auch die erste Folge dran war…auch diese hat mich überzeugt. Tolle Interviews und tolle Gesprächspartner, die ich oft nochmal google um mehr zu erfahren.
    Großartige Arbeit, ich freue mich auf die nächste Folge.

  6. Antworten Pia 10. Dezember 2018 um 21:28 Uhr

    Na nu? Nur fünf Kommentare hier? Kann doch gar nicht sein… Zusammen mit Meike Winnemuth meine Lieblingsfolge! Ich wollte hier noch mal ganz schnell loswerden, dass ich mir Deine Podcasts “für gut aufhebe”, liebe Steffi! Ich sehne jeden zweiten Freitag herbei und schaue dann, WIE lange ich es aushalten kann, die neueste Folge nicht zu hören, damit ich eine möglichst kurze Wartezeit auf die nächste habe. Ja, ich gestehe: Ich bin süchtig nach Deinen Podcasts!!! (aber bedauerlicherweise nicht für das gute Ranking auf iTunes verantwortlich, ich höre via Spotifiy :-() Jedenfalls Danke an Euch beide! Ich fand diese Folge super gut und habe sie mit meinem Mann gehört (der leider noch das alte “Ernährungskonzept” von Bas Kast verfolgt…). Jedenfalls finde ich Deine Stimme so wunderbar, liebe Steffi, ich gönne mir Deine Podcasts oft Montagmorgens, damit ich fröhlich gestimmt in die Woche starte. Und Bas Kast – na in den hätte ich mich aufgrund seines Akzents schon verlieben können! Sehr sympathische Art, so unaufgeregt, ganz entspannt und non-missionarisch. Also vielen Dank dafür, dass Du für uns die wunderbarsten Menschen aufstöberst und sie für uns interviewst! Und damit ist auch Deine Frage vom heutigen Blogpost beantwortet: “Was macht Dir gute Laune?” – Na Ihr beiden, Du und Nina! Jeden Tag! Und Euren Spendensonntag fand ich so, so großartig! “Giving Is Not Just About Making a Donation – It’s About Making a Difference” – Ihr beiden seid einfach meine Heldinnen! Danke, dass Ihr die Welt jeden Tag ein bisschen besser macht, nicht nur meine kleine, sondern die ganze. Alles Liebe von Pia

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Mermaid Uhren
    Stoll Werbung
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Minimarkt
    Lillibell
    Lynns Buch

Das könnte dir auch gefallen

Werbung

Einfach mal Freude schenken:

02. Dezember 2018

Endlich Om:

30. November 2018
frau mit roten fussnaegeln in der badewanne

Endlich ungestört:

26. November 2018

Alles im Archiv anschauen

Werbung

Nach dem Weg gefragt:

21. November 2018

Enthält Werbung:

Wie wir das wuppen:

13. November 2018

Enthält Werbung:

Money, Money, Money:

09. November 2018