Wonach ist dir heute?

Heute verabschiedet sich eine meiner liebsten Kolleginnen aus dem Büro: die Betty. Buh! hab ich in den letzten Tagen immer gerufen, wenn ich sie sah. Betty buh! Buh! Buh! Ich hätte sie lieber in meiner Nähe behalten. Einen so warmen, herzlichen, fröhlichen Menschen. Aber da auch ihr der Abschied schwer fällt, dachte ich, es wäre nett, ihr den letzten Tag zu versüßen. Mit Muffins in ihrer Lieblingsoptik: den Fröhlichen Tupfen von Spiegelburg.

Machen die dir auch gute Laune?

Hier ist das Rezept. Das kennst du vielleicht schon von meinen Rot-Kreuz-Muffins

Zutaten für ca. 12 Muffins: 125 g Margarine, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier, 250 g Mehl, 2 gestrichene Teelöffel Backpulver, etwa 100 ml Milch, ca. 18 EL Puderzucker, 3 EL Zitronensaft, eine Tube (10 g) rote und grüne Speisefarbe (z.B. von Schwartau), 7-12 Back-Oblaten (z.B. von Küchle, 50 mm Durchmesser), eine Hand voll weiße Zuckerkügelchen in rund und Herzform, rot-weiße Papier-Muffinformen, wahlweise Ananasstückchen (falls Muffin-Füllung gewünscht)

Die Zubereitung:

1.) Margarine schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eier hinzugeben. Das mit Backpulver gemischte Mehl abwechselnd mit der Milch unterrühren. Nur so viel Milch verwenden, dass der Teig schwer vom Löffel fällt.

2.) Backofen vorheizen. Muffinsformen ins Muffinblech stecken. Teig in die Förmchen füllen. Falls noch eine Füllung rein soll, wie zum Beispiel Ananasstückchen, dann jetzt. Etwas Teig drauf und ab in den Ofen damit! Backzeit: 15 – 20 Minuten

Die Dekoration:

1.) Während die Muffins im Backofen sind, den Puderzucker mit Zitronensaft anrühren (Verhältnis circa 6 zu 1, die Masse sollte weißlich und fast schon fest sein) und so viel rote Speisefarbe dazugeben, bis der gewünschte Rotton erscheint. In einer extra Schale das selbe mit der grünen Speisefarbe tun.

2.) Für die weiße Glasur nur Puderzucker und Zitronensaft (Verhältnis circa 6 zu 1, die Masse sollte weißlich und fast schon fest sein) anrühren.

3.) Aus den Oblaten Pilze ausschneiden. Den Pilzkopf mit der roten Puderzucker-Zitronensaft-Speisefarben-Mischung bestreichen und die Zuckerherzen draufstreuen. Den Stengel mit der weißen Puderzucker-Zitronensaft-Mischung bestreichen.

4.) Aus den Oblaten Herzen ausschneiden und sie mit der roten Speisefarbe bestreichen.

5.) Die fertig gebackenen Muffins aus dem Backofen holen, zwei bis drei Minuten abkühlen lassen. Dann mit roter, grüner oder weißer Glasurmischung dick bestreichen. Sofort die Herzen, Zuckerkugeln oder Pilze auf die Glasur drücken, damit sie mit antrocknen und später nicht abfallen.

Fertig! Viel Spaß damit!

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Plunderbunny 12. Mai 2010 um 09:59 Uhr

    Oooh wie schön die aussehen, genau das richtige für so einen ollen Regentag. Richtige kleine Meisterwerke, da würd ich mich auch drüber freuen =D

    Antworten
  3. caro 12. Mai 2010 um 17:16 Uhr

    Die sind wirklich wunderhübsch und bestimmt genauso lecker. Deine Betty hat sich bestimmt gefreut. Du bist ein guter Mensch, Charlie Brown 🙂 Liebe Grüße von caro

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert