Endlich Om:

Worauf kommt es wirklich an im Leben? Die 80-jährige Monika Fuchs, die jeden Freitag einen Supper Club betreibt, verrät es in Podcastfolge 10.

Schon mehrere meiner Freundinnen waren zu Gast bei Monika Fuchs. Jeden Freitag veranstaltet die 80-Jährige seit gut drei Jahren bei sich Zuhause in Hamburg Eppendorf einen Supper Club. Sie kocht gute Hausmannskost, mehrere Gänge, ihre Enkel helfen beim Servieren und man nimmt Platz neben Menschen, die man noch nie vorher gesehen hat. Am Ende veranstaltet Monika Fuchs ein kleines Fragespiel, bei dem es grob gesagt um Lebensentwürfe geht. Und plötzlich passiert Magisches, die Menschen schauen sich ganz anders an, es gibt eine Intimität und Echtheit im Raum, die unbezahlbar ist.

Ja, es ginge ihr auch darum, den anderen Menschen etwas mit auf den Weg zu geben, erzählt Monika Fuchs mir im Podcast-Interview. Sie spendet sogar die Einnahmen für wohltätige Zwecke. Aber das war zuerst gar nicht ihr Antrieb. Als sie mit 76 Jahren ihren Catering-Job in der Reinhold Beckmann-TV-Sendung aufgeben musste, brauchte sie etwas, um sich weiter am Leben zu fühlen. Besonders als ihr Ehemann zum Pflegefall wurde. Also gründete sie den Supper Club, der seitdem viele Wochen im voraus ausgebucht ist. Zusammen mit ihrem Sohn betreibt sie mittlerweile auch einen You-Tube-Kanal, auf dem sie zeigt, wie sie ihre Lieblingsrezepte kocht.

Monika Fuchs wurde im Krieg geboren, litt Hunger, war lange unterernährt und berappelte sich wieder. Die Hamburgerin war zwei Mal verheiratet, hat vier eigene Kinder, betreute diverse Pflegekinder und freut sich über mittlerweile neun Enkelkinder. Sie hat diverse Berufe ausgeübt, manche aus der Not heraus, andere aus purer Leidenschaft und oft wollte sie immer dann, wenn sie das Gefühl hatte “jetzt kann ich das” wechseln, um Neues zu lernen. Flexibel muss man bleiben, um einen fitten Kopf zu behalten, erzählt die Frau, die wenn man sie trifft niemals wie das 80 wirkt, das man sich so vorstellt.

Wir sprechen im Interview darüber, worauf es wirklich ankommt im Leben. Was Monika Fuchs für ein Fazit zieht, bis hier und was sie noch so vorhat und warum. Wir sprechen auch darüber, dass sich zu viele Gedanken über alles zu machen, manchmal auch nicht die Lösung ist. Und was wir noch so vor uns haben und warum wir das meistern werden, so wie auch sie alles gemeistert hat.

Mich hat das Interview nachhaltig beeindruckt. Ich hoffe, ihr könnt für euch auch etwas Schönes daraus ziehen. Und liebe Veganer, bitte versteht uns nicht falsch in dieser Folge. Wir haben nichts gegen euch. Ganz im Gegenteil, ich werde bald jemanden interviewen, der oder die sich richtig gut mit dem Thema auskennt. Falls ihr da Tipps habt, wer das sein könnte, ich suche die passende Person noch, gern her damit!

Wie immer kann man die neue Podcastfolge jetzt bei Itunes, Spotify und Soundcloud kostenlos hören.

Der Rabattcode für 20% auf das Jahresabo meines Werbepartners CALM gilt auch nach wie vor für euch, einfach auf calm.com/endlichom klicken. Neu dazugekommen ist der Werbepartner BookBeat, die euch einen Gratismonat für ihre zehntausende Hörbücher geben, dafür einfach auf bookbeat.de/endlich om klicken.

So, jetzt bin ich wie immer sehr gespannt, wie euch die neue Podcastfolge gefällt! Falls gut, hinterlasst sehr gern viele Sternchen und Bewertungen auf Itunes, das freut mich immer sehr!

Herzlich & Danke,

Steffi

Text – Stefanie Luxat

Foto Tischszene – Kelsey Chance

5 Comments

  1. Antworten sonja 30. November 2018 um 07:58 Uhr

    Liebe Steffi,

    nun rate mal, welches Abenteuer ich mir vergangenen Freitag gegönnt habe? Alleine zu Monika Fuchs zu gehen und den Kitzel vorher mit mir zu tragen, wer da wohl so ist, wie es da wohl so ist und was wir wohl so essen.

    Die Vorfreude auf den Abend, der Abend selbst und das satte Gefühl in Hirn, Herz und Bauch haben mich sehr bereichert. Da kriegst du tatsächlich mehr als nur lecker Essen!

    Habt es alle schön und viele Grüße von Sonja

  2. Antworten Andrea Lea-Plaza 30. November 2018 um 08:45 Uhr

    Jaaa, Monika ist toll, war schon zweimal da!

  3. Antworten Katja 3. Dezember 2018 um 11:08 Uhr

    Liebe Steffi,
    deine Podcast -Reihe finde ich super auch den Tipp mit Calm.
    Ich fand auch das Interview mit Monika sehr erfrischend, mit guten Gedankenanstössen.
    Allerdings teile ich nicht die Meinung die Kinder mittags sich selbst zu überlassen.
    Denn Kindererziehung ist als Mutter ein wichtiger Job und auch der sollte nicht vernachlässigt werden. Es ist doch nur eine kleine Spanne (gerechnet auf das ganze Leben) in der man etwas kürzer für die Kinder tritt.
    Und sind Kinder nicht unsere Zukunft, für die es sich lohnt Zeit zu investieren?
    Herzliche Grüsse, Kati

    • Antworten Steffi 3. Dezember 2018 um 11:45 Uhr

      @Katja: Liebe Katja, das freut mich, dass dir der Podcast gefällt! Meine Meinung zum Thema Eltern-/Mama-sein ist: Jede/r so, wie es gut für ihn/sie ist. Jede/r muss seinen eigenen Weg finden, der zum eigenen Leben und den Umständen passt. Herzliche Grüße, Steffi

  4. Antworten Simone 5. Dezember 2018 um 09:51 Uhr

    Liebe Steffi,

    hach, ich LIEBE all deine Podcastfolgen, was für wahnsinnig interessante Menschen du da immer vor dein Mikro bekommst. Sehr spannend und bereichernd. Danke, Danke, Danke.

    Du hast nach einer interessanten Person zum Thema Veganismus gefragt. Falls du noch auf der Suche bist, würde ich Sophia Hoffmann (http://sophiahoffmann.com) empfehlen. Wenn die sich nicht auskennt… ist eine total faszinierende Frau. Auf DAS Interview würde ich mich besonders freuen.

    Alles Liebe,
    Simone

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Mermaid Uhren
    Stoll Werbung
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Minimarkt
    Lillibell
    Lynns Buch

Das könnte dir auch gefallen

Werbung

Einfach mal Freude schenken:

02. Dezember 2018
frau mit roten fussnaegeln in der badewanne

Endlich ungestört:

26. November 2018

Werbung

Nach dem Weg gefragt:

21. November 2018

Alles im Archiv anschauen

Endlich Om:

16. November 2018

Enthält Werbung:

Wie wir das wuppen:

13. November 2018

Enthält Werbung:

Money, Money, Money:

09. November 2018