Der frühe Vogel kann mich mal. Eigentlich. Nur leider hatte ich mir am Samstagabend in den Kopf gesetzt, Sonntag Lachs-Ceviche zuzubereiten. Ich hatte im August 09 ein Rezept dafür in der Living At Home entdeckt. Und gerade wenn man im Büro oder Zuhause zu viel Heizungsluft atmet, kann ein frischer Fischsalat sehr erfrischend sein. Finde ich. Doch die Parole meines Freundes lautet stets: "Samstags kauft man keinen Fisch!". Er meint, der sei dann niemals frisch. Also mussten wir Sonntag früh raus und auf den Hamburger Fischmarkt. Dort waren wir seit Jahren nicht mehr, seitdem wir keine Singles mehr sind. Während der Balzzeit hatte man ja noch genügend Antrieb für solche Jagdspiele. Heute gähnen wir auf Parties leider schon um halb zwölf. Und wünschen uns manchmal, sagen zu können: "Wir müssen leider Heim, den Babysitter auslösen. Wie schade..."

Mhhhontags-Rezept: Frischer Lachs vom Hamburger Fischmarkt als Ceviche mit Fenchel-Vinaigrette

CIMG1823 Der frühe Vogel kann mich mal. Eigentlich. Nur leider hatte ich mir am Samstagabend in den Kopf gesetzt, Sonntag Lachs-Ceviche zuzubereiten. Ich hatte im August 09 ein Rezept dafür in der Living At Home entdeckt. Und gerade wenn man im Büro oder Zuhause zu viel Heizungsluft atmet, kann ein frischer Fischsalat sehr erfrischend sein. Finde ich.

Doch die Parole meines Freundes lautet stets: “Samstags kauft man keinen Fisch!”. Er meint, der sei dann niemals frisch. Also mussten wir Sonntag früh raus und auf den Hamburger Fischmarkt. Dort waren wir seit Jahren nicht mehr, seitdem wir keine Singles mehr sind. Während der Balzzeit hatte man ja noch genügend Antrieb für solche Jagdspiele. Heute gähnen wir auf Parties leider schon um halb zwölf. Und wünschen uns manchmal, sagen zu können: “Wir müssen leider Heim, den Babysitter auslösen. Wie schade…”

Aber es war schön, einfach mal wieder etwas zu tun, das man sonst nie tut. Das hat ein besondere Romantik. Wenn man nicht gerade von den Marktschreiern zusammen gefaltet wird, dass man jetzt verdammt noch mal vier Paprika für einen Euro mitnehmen soll! Mensch du. Hummel, Hummel, Mors, Mors!

Zutaten für 4 Portionen: 100g Fenchel, 30g Schalotten, 2 Biozitronen, 1 EL Dijonsenf, 50 ml Grapefruitsaft, 6 EL Olivenöl, Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 550g Lachsfilet ohne Haut (schneiden die Verkäuferinnen einem auch ab, wenn man lieb fragt), 3 Stiele Basilikum, 1 Beet Shisokresse (alternativ Gartenkresse), 1 TL getrocknete Chilliflocken

Zubereitung:

1) Fenchel putzen und sehr fein würfeln. Schalotten pellen und ebenfalls fein würfeln. Schale von 1 Zitrone fein abreiben, beide Zitronen auspressen. Schalotten- und Fenchelwürfelchen mit Senf, Grapefruitsaft, 5 EL Zitronensaft und – schale, Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer verrühren.

2) Vom Lachsfilet alle braungrauen Stellen sowie die flachen Seitenstücke wegschneiden. Eventuelle Gräten mit einer Pinzette entfernen. Das Fischfilet in etwa 1/2  cm dicke Scheiben schneiden und diese gefächert übereinander auf tiefen Tellern verteilen.

3) Die Vinaigrette gleichmäßig über den Lachs geben und etwa 25 Minuten bis zum Servieren durchziehen lassen. 10 Basilikumblätter von den Stielen zupfen und in feine Streifen schneiden. Die Shisokresse vom Beet schneiden und beide Kräuter mit den Chilliflocken über den Lachs streuen.

Dazu empfiehlt die Living At Home Grissinis. Kann man machen, muss man aber nicht.

Hier kommen noch ein paar Schnappschüsse vom Fischmarkt…

CIMG1790

Obstkörbe gibt es zu Hauf zu kaufen. Meist für 10 Euro. Ab 9.30Uhr werden sie immer günstiger, dann endet der Fischmarkt langsam…

CIMG1759

Der Lachs schwimmt jetzt in unserem Magen.

CIMG1758 CIMG1767

Das Obst und Gemüse ist zum größten Teil viel günstiger als im Supermarkt.

CIMG1772CIMG1768CIMG1769CIMG1771

Außerdem kämpfen hier die Verkäufer noch um jeden Kunden. Da wird sich noch vorgelehnt und versucht, mit einem ordentlichen Schnack zu überzeugen.

CIMG1798

CIMG1800

Chrissi ist der Meinung, es gäbe auf dem Fischmarkt die Regel, man dürfe ihn nicht verlassen ohne vorher ein Fischbrötchen gegessen zu haben. Na dann.

CIMG1792

Blumen werden ebenfalls in Körben verkauft. Und wer dachte, die Menschen, die Yukkapalmen kaufen wären ausgestorben – der irrt!

CIMG1803

Großartige Süßigkeiten gibt es auch zu kaufen. Die sind natürlich nicht ganz so günstig. Dafür aber direkt vom Elbstrand, siehe unten.

CIMG1805

CIMG1781

Schönen Mhhhontag!

One Comments

  1. Antworten regentoastbrot 17. März 2010 um 20:27 Uhr

    hach, der fischmarkt…
    trotz singledasein war ich da schon seit ewigkeiten nicht mehr. wahrscheinlich werde ich einfach alt ^^

    habe dein blog grade über dawanda entdeckt und kann nur sagen: mhhh… ohhh… ; )

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Zuckerschnuerl
    Lillibell
    Nordliebe
  • Mhhhontags-Rezept: Frischer Lachs vom Hamburger Fischmarkt als Ceviche mit Fenchel-Vinaigrette

Das könnte dir auch gefallen