Wonach ist dir heute?

Möchtest Du gleich ein Abenteuer erleben oder lieber erst Tee trinken” fragte Peter. “Zuerst den Tee!”, sagte Wendy schnell. (Aus: Peter Pan)

Recht hat sie, die kleine Wendy. Denn Tee kann was. Viel sogar: im Winter wärmen, im Sommer kühlen, beruhigen, beleben, die Seele endlich zum Baumeln bringen. Der Masala Chai ist ein in Indien weit verbreiteter Schwarztee, der je nach Familienrezept mit Milch und Gewürzen wie Kardamom, Zimt, Ingwer, Nelken oder Pfeffer zubereitet wird. Chai Latte ist längt auf die Speisekarten der modernen Coffeeshops geflossen, schmeckt märchenhaft weich.

Einfach ein süffeliges leckeres Getränk zum Plausch mit einer Freundin, mit der man dabei über Gott und die Welt und vielleicht auch über einen gemeinsamen Indien-Urlaub plaudern kann. Stundenlang! Und natürlich ist diese Geschmacksexplosion aus Milch und Gewürzen ein echter Hit in Cupcakes. Keine Angst, für diese Cupcakes müsst Ihr jetzt nicht Euer goldrandumfasstes Teegeschirr vom Dachboden holen und auch ohne roten Punkt auf der Stirn lassen sie sich ganz wunderbar auf der Terrasse essen. Der Tee-Geschmack des Teeküchleins ist ganz behutsam und leicht, die Konsistenz samtig und die Würzigkeit bestimmt Ihr mit Messlöffel und Gewürzdosen ganz allein. Wer möchte, kann die Cupcakes ganz ohne Chichitamam und Glasur essen. Dann lassen sie sich auch ganz einfach in eine kleine Dose mit Seidenpapier packen, ab in die Tasche, ab aufs Fahrrad, ab in den Park und dann genießen. Und hier das Rezept:

Masala Chai Latte Tee- Cupcakes

Zutaten (für ca. 16 Stück)

2 Schwarztee-Teebeutel (bspw. Ceylon)

175ml Milch

55g Butter, zimmerwarm

170g brauner Zucker

2 Eier, zimmerwarm

240g Mehl

1 1/2 TL Backpulver

eine Prise Salz

1/2 TL Zimt

etwas Kardamom

etwas Nelken

etwas Pfeffer

etwas Ingwer

Für die Glasur:

55g Butter, zimmerwarm

120ml gezuckerte Kondensmilch

85g Puderzucker


 

1.) Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Muffinform mit Papierbackförmchen versehen.

2.) Milch in einem kleinen Topf auf mittlerer Stufe erwärmen. Vom Herd nehmen, die Teebeutel hineinlegen und das ganze 15 Minuten lang bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Die Teebeutel ausdrücken, leere Beutel entsorgen und die Tee-Milch vollständig abkühlen lassen.

3.) Mehl, Backpulver, Salz und Gewürze mischen und fein sieben.

4.) Butter und Zucker leicht schaumig mixen. Ein Ei nach dem anderen hinzufügen. Dann abwechselnd Mehlmischung und Milch hinzumixen.

5.) Muffinförmchen zu ca. 2/3 füllen. Cupcakes ca. 18 Minuten lang (Stäbchentest!) backen.

6.) Die Cupcakes vor dem Auftragen der Glasur auskühlen lassen, abwarten und Tee trinken.

Für das Frosting Butter und Kondensmilch mixen. Dann peu a peu den Puderzucker hinzugeben und alles auf höchster Turbostufe mixen, bis sich eine cremige Glasur ergibt. Ist sie Euch zu flüssig, dann fügt einfach mehr Puderzucker hinzu. Sofort auf die Cupcakes streichen und wer mag, darf jetzt noch mit etwas Zimt dekorieren. Lecker!

Habt ein wunderschönes Wochenende. All the love in the universe,

Jeanny

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. mareike 1. Juli 2011 um 06:46 Uhr

    lecker! die probier ich heute abend mal aus.

    Antworten
  3. Steffi 1. Juli 2011 um 07:29 Uhr

    … ich finde deine “einleitungen” immer göttlich.
    peter pan und wendy: perfekt! 😉
    lg steffi

    Antworten
  4. Juniwelt 1. Juli 2011 um 07:39 Uhr

    Ja…mir gefallen die Einleitungen auch immer ganz besonders!!! Wirklich wieder sehr gelungen und die Fotos sind auch ein Gedicht!
    Schönes Wochenende & liebe Grüße
    Juniwelt 🙂

    Antworten
  5. Juliane 1. Juli 2011 um 07:50 Uhr

    Super süß 🙂
    Und die Cupcakes werden gleich geliked. 😉

    LG Juliane

    Antworten
  6. AnjaPiranja 1. Juli 2011 um 08:31 Uhr

    Mhhm, lecker. Schade, dass auf meiner Küchen ToDo am WE Marmelade kochen steht.
    Aber ob das wohl auch gleich mit einem Beutelchen Chai-Tee geht… Und im Frosting noch etwas Chai-Sirup – nein, das wäre wohl zuviel des Guten.
    Lecker, lecker, lecker.

    Antworten
    • Virginia 1. Juli 2011 um 09:01 Uhr

      Hallo AnjaPiranja, Marmelade kochen? Toll! Welche? Bin ich zu neugierig? : )

      Klar kann man auch direkt chai-teebeutel nehmen. Aber die sind eben in der Intensität und Richtung gewürzt, wie die Herren Teehandel-Cheffes das gut finden. Wer kein Zimt mag (mein Mann findet bspw. automatisch, alles schmeckt nach Weihnachten, wenn er nur Zimt riecht!), lässt ihn weg. Wer bei Ingwer niesen muß: raus damit. Jeder nach seiner Gusto also 🙂

      Hab einen tollen Tag und ich bin ganz gespannt auf die Marmelade!

      J

      Antworten
      • AnjaPiranja 1. Juli 2011 um 09:20 Uhr

        Das stimmt natürlich :-)Ich bin großer Chai-Fan, aber da die Richtige Mischung zu finden, ist nicht leicht. Tatsächlich schwöre ich auf den Sirup, auch wenn da vermutlich nicht mehr viel natürliches Gewürz drinne steckt.

        Ich schwanke noch zwischen Aprikose-Mandel oder Kirsch-Schoki. Aprikose-Mandel erinnert mich an den Provence-Urlaub letzte Jahr, da haben wir die verschlungen. Aber Kirsch-Schoki klingt auch gut…
        Vielleicht kannst du mir eine Entscheidungshilfe sein?

      • Virginia 1. Juli 2011 um 22:40 Uhr

        Kirsch-Schoki klingt fabulös. Noch nie gegessen, dabei passt das doch wie die Faust aufs Auge!

        🙂

      • AnjaPiranja 1. Juli 2011 um 09:21 Uhr

        He, wo ist meine Antwort hin?

      • AnjaPiranja 1. Juli 2011 um 09:21 Uhr

        Ah, da ist sie – sorry, das wurde mir grad noch nicht angezeigt.

  7. nike 1. Juli 2011 um 08:32 Uhr

    hmm, ich mag chai, allerdings nicht aus den modernen coffeeshops … 😉
    die werden nachgebacken, alleine die glasur lässt mir schon das wasser im mund zusammenlaufen! wo hast du die hübschen zuckerblumen her, die sehen entzückend aus! genau wie deine fotos!
    wünsch dir ein tolles wochenende
    liebsten gruss
    nike

    Antworten
  8. Anja 1. Juli 2011 um 08:33 Uhr

    Boah! Musst Du denn immer so tolle Rezepte posten?? Die muss ich ja schon wieder nachbacken! Am liebsten sofort.

    Lieben Gruss,
    Anja

    Antworten
    • Virginia 1. Juli 2011 um 22:41 Uhr

      Ja, Anja. Ich M U S S ich M U S S ich M U S S 🙂 Ich kann einfach nicht anders, als mit Euch zu teilen. Mehr Backwaren braucht die Welt. Sofort!

      Schönen Abend Dir!
      J

      Antworten
  9. papierflakes 1. Juli 2011 um 09:01 Uhr

    Toll! Ich nehme einen! 😉

    LG Nicole

    Antworten
    • Virginia 1. Juli 2011 um 22:42 Uhr

      Gerne auch zwei, Nicole. Man schafft davon auch zwei, weil im Gegensatz zu vielen Cupcakes hier keine Buttercreme den Magen beschwert. Nimm2 🙂

      J

      Antworten
      • papierflakes 2. Juli 2011 um 10:15 Uhr

        Das lass ich mir nicht zweimal sagen!! 🙂
        Ich bin mir sicher, diese Cupcakes gibt es in Kürze auch in diesem Haushalt.

        Schönes Wochenende! 🙂
        Nicole

  10. Nadine 1. Juli 2011 um 09:35 Uhr

    Mmmmmhhhh, das klingt lecker. Und gratis obendrauf für mich auch noch eine Idee, wie ich Chai Latte selbst zu hause machen kann. Im Supermarkt ist mir der nämlich zu süß mit den fertigen Pülverchen

    Danke schön dafür.
    Liebe Grüße, Nadine

    Antworten
  11. elbkind 1. Juli 2011 um 09:41 Uhr

    Natürlich ist das Rezept eine Sensation. Und die Bilder. Und die Einleitung. Aber was ist mit diesen bezaubernden Blümchen?! Ich LIEBE die Blümchen, Frau Cpcake Queen!

    Antworten
  12. Fee 1. Juli 2011 um 10:02 Uhr

    Das klingt durchaus interessant. Interessant im Sinne von: Ich probiere mal die Hälfte und zwar dann wenn die Chai-liebende-Freundin da ist und urteilen kann :)! Ich habe einmal Teekekse gemacht, da war ich kein großer Fan von. Wurde mich zu bitter. Haben die Cupcakes eine bittere Note?! LG von der Fee

    Antworten
  13. anne 1. Juli 2011 um 10:12 Uhr

    juhu, es ist freitag und das heisst, es gibt wieder etwas ganz besonderes von jeanny. die sehen sehr bezaubernd aus, so leichtfüßig irgendwie. wieder mal ein kompliment fürs schön machen. euch auch ein tolles wochenende.

    viele grüße

    anne

    Antworten
    • Virginia 1. Juli 2011 um 22:43 Uhr

      Danke für das liebe Kompliment. Leichtfüssig sind sie. Also im Vergleich zu den schönen Buttercreme-Cupcake Schwesterlein. Haps, keiner mehr da, wirklich wahr! 🙂

      Grüße zurück!
      J

      Antworten
  14. hennymats 1. Juli 2011 um 15:01 Uhr

    Muss ich unbedingt ausprobieren! Hmmmm, und wenn man losen Tee (in so’m Filterdings) und ganze Gewürze in der Milch ziehen lässt? Und dann gleich mehr machen zum trinken 😉
    Liebe Grüße!

    Antworten
  15. Hedi 1. Juli 2011 um 22:28 Uhr

    Ich liiiiiiebe Tee, bin gar kein Kaffeetrinker. Sieht wunderschön aus, Cupcake-Queen!

    Schönes Wochenende,
    Hedi

    Antworten
  16. florence 3. Juli 2011 um 11:06 Uhr

    uuuh, ich glaube bei mir steht heute spontanes cupcake-backen an. die zutaten hab ich sogar alle im haus (abgesehen von denen fürs frosting, aber das wär mir wohl eh zu süß…)

    ich bin gespannt, jeanny ; )

    Antworten
  17. Nadine 4. Juli 2011 um 08:07 Uhr

    Ich habe die Cupcakes am Wochenende gemacht, allerdings ohne Guß.
    Ein absoluter Traum.
    Vom Chai habe ich uns etwas zum trinken dazu gemacht, schmeckt ausgesprochen lecker.

    Danke noch einmal für das Rezept.

    Liebe Grüße, Nadine

    Antworten
  18. Uli 4. Juli 2011 um 18:54 Uhr

    Hallo 🙂
    Diese genial leckeren muffins gab es bei uns am We.
    Hab gleich Chaitee genommen statt schwarztee und zusätzlich noch die Gewürze dazu.
    Ein Traum, hab nur Lob geerntet das ich nun gerne an dich weiter gebe.
    Es wird sie auf alle fälle wieder geben

    1000 🙂 dank
    Lg Uli

    Antworten
    • Virginia 4. Juli 2011 um 18:56 Uhr

      Danke, Uli. Das bedeutet mir wirklich viel und freut mich total :))))) You made my day!

      Schöne Woche Dir und vielen Dank!,
      Jeanny

      Antworten
  19. Der Keks 23. November 2011 um 18:59 Uhr

    Hey,
    habe gerade die Muffins gebacken und sie sind echt SUUUUUPER lecker!
    auch die Glasur ist echt klasse und die Muffins sehen damit gleich viel schöner aus : )
    Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
  20. Lina 11. November 2018 um 16:34 Uhr

    Ich weiß, dieses Rezept ist schon sooo alt – aber trotzdem sind die Cupcakes immer ein Hit, und das wollte ich jetzt auch endlich mal sagen! Sie sind super saftig und gewürzig, zur Einstimmung in die kalte Jahreszeit sind sie heute mal wieder auf der Kaffeetafel gelandet. Aaah ich liebe dieses Rezept, danke dafür!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert

Alles im Archiv anschauen

The future is female – ok, aber wer macht dann bei mir die Wäsche?
Wer und was unser Leben wirklich leichter und schöner macht. Hier kommt unsere neue Abo-Ausgabe.
Organic Makeup-Artist Lisa Scharff zeigt einfache Schminktricks für betonte Augen & einen frischen Teint.
Über das nach Hause kommen an Weihnachten und die dazu perfekt passende Mini-Serie.
Woher bekomme ich schnell Babysitter, Putzhilfen, Lieferdienste, Reparaturservices und Co? Hier!
Wir sind fertig. Auch mit dem Relaunch. Was geht, zeigen wir euch hier.
Wie will ich leben? Richtig gute Ideen für jetzt und die Zukunft. Hier kommt unsere November-Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wo man jetzt gerade besonders schön in Hamburg, München, Köln, Berlin und Bremen essen, bummeln und was Tolles unternehmen kann.