Ihr habt immer mal wieder geschrieben: “Och Mensch, kannste nicht mal mehr von deiner Wohnung zeigen? Das sieht so schick aus im Hintergrund… so skandinavisch…” Na dann, hereinspaziert, allemann. Komm’se...

Komm’ se rein: in meine Küche.

Ihr habt immer mal wieder geschrieben: “Och Mensch, kannste nicht mal mehr von deiner Wohnung zeigen? Das sieht so schick aus im Hintergrund… so skandinavisch…” Na dann, hereinspaziert, allemann. Komm’se rein in meine Küche. Ich setzt uns schon mal meinen Lieblingsespresso von Burg Kaffee auf, dann duftet es hier auch gleich ganz herrlich. Ach uns sehen se Mal, da steht noch der Topf aufm Herd. Da sind noch die restlichen Nudeln drin, von gestern Abend. Frau Horstmann schwärmt schon seit langem von einem Erdnuss-Chilli-Nudelrezept von Brigitte. Gestern haben ich es endlich ausprobiert – köstlich!

Der Schrank auf der linken Seite ist von dem Möbel-Versand Octopus und doppelt so groß, wie er hier anmutet. Der geht über die gesamte linke Seit der Küche. Ich bin schwer verliebt in ihn, wenn unser Kennenlernen auch mit vielen Problemen gepaart war. Er hat ein paar Macken vom ersten Tag an, aber nach langem hin und her mit seinem Erzeuger haben wir ihn für die Hälfte des Originalpreises bekommen und lieben ihn jetzt umso mehr.

Den Hocker habe ich bei Mercato Piazza erstanden, die Schüssel – puh, ähm, irgendwo in Holland oder Kopenhagen. Fällt mir partout nicht ein. Stehlampe: Ikea – hab ich was vergessen? Sonst schreibt’s mir, was ihr noch wissen wollt.

Und diese hellblauen Lämpchen auf der Fensterbank sind aus einer Living at Home-Produktion. Da haben die süßen Schlaumeier einfach Milchtüten mit Stoff überzogen und Fenster reingeschnitten. Hach, die sind so toll…

Der weiße Brotkasten und die beige Waage sind von Wohngeschwister (wo es neuerdings auch eine Betten-Abteilung gibt – wusstet ihr das schon?), die Flower Pot-Lampe von Verner Panton habe ich bei Lys-Vintage gleich in zweifacher Ausführung gekauft und hmh, was könnte euch noch interessieren: die Gemüseschale gab es mal bei Habitat, die ja jetzt auch einen Online-Shop und bis zu 70% Sale haben. Ach, und der Gedanke dahinter war zunächst praktisch, weil ich alle meine ausgedruckten Rezepte immer versaut habe, aber jetzt find ich’s sogar ganz niedlich: an die Fliesen habe ich Wäscheklammern aus Holz geklebt, da klemm ich jetzt immer die Rezeptzettel rein…

Rechts davon gibt es noch mal das gleiche Regal wie links nur in schmaler. Und darauf gibt es eine große Holz-Etagere von Wohngeschwister, eine Glashaube mit Teller von Ikea, haufenweise Tee- und Schokisorten, meine gesammelten Lecker-Werke samt Sonderausgaben, die Rezepte meiner Mutter und mir im pinken Ordner und meine gefühlten dreihundert Rezeptbücher befinden sich gegenüber im riesigen Octopus-Schrank…

… hier kann man es in der Mitte links ein paar Rezeptbücher erkennen. Übrigens: den weißen Boden hat der Superlover selbst verlegt. Weil ich es so irre gern haben wollte. Ich hätte am liebsten in der ganzen Wohnung weißen Fußboden. Obwohl, es stimmt schon: man sieht den Dreck schon schneller, aber dafür auch die Sonne länger (ein Reim!).

So, dann schlüpfen wir doch mal kurz noch mal in den großen Schrank von Octopus. Da gibt es bei näherer Betrachtung auch Fotos in alten Bilderrahmen zu sehen. Hier sieht man Mister Superlover wie er frecher Weise seiner Cousine Mareike die Pommes klaut. Schade, das letzte Bild, wo sie ihn dafür bestraft ist hier gar nicht zu sehen. Nächstes Mal. Etwas verdeckt auch: meine Lieblingstasse aus meinem Stockholmer Lieblingshotel Story. Und in der ersten Reihe die schönen Eierbecher mit Goldrand meiner leider verstorbenen Omi Jakobine, an die ich so oft denken muss, weil sie ganz viel konnte und eine Sache ganz besonders toll: Menschen so sein zu lassen wie sie sind. Außerdem gab es bei ihr auch immer Orangenlimo und Schinkenchips so viel ich wollte, yes.

… ach guck, hier ist noch was von Omi Jakobine. Ich war leider zu jung als sie starb, um zu rufen “ich will ihren tollen Küchenschrank und all das Geschirr und Besteck”. Aber eine Sache hat mir meine Mutter noch gerettet: vier Teelöffel und einen Kuchenheber auf und in dieser schönen, alten Box dafür. Darauf ruht der Abdruck von Coco Chanels Hand. Auch schwer von mir vergöttert…

So, jetzt wart ihr in meiner Küche. Hat’s euch gefallen? Und wie schaut’s denn eigentlich in euren Küchen aus? Erzählt doch mal!

48 Comments

  1. Antworten Sabine 13. Januar 2011 um 07:51 Uhr

    Ach, wie schön! das war jetzt aber mal ein richtig netter, sehr ausführlicher Küchenbummel! Danke für´s Zeigen!!! Meine Küche ist ganz weiß und es gibt auf einem alten Regal viele “Andenken” aus alten Zeiten, die aber nur rot, silber und weiß sein “dürfen”, ich bin da so ein Farbfetischist, was nicht passt, fliegt raus….Leider habe ich keinen reinweißen Boden, aber ich denke mit 2 Kindern und nem Hund ist es vielleicht auch besser so. Ansonsten ist meine Küche eher klein, dem Esstisch mit den schön gedrechselten Beinen mussten wir selbige amputieren und erst in der Küche wieder anoperieren, weil er nicht durch die Tür passte.
    Liebe Grüße

    Sabine

  2. Antworten Manu 13. Januar 2011 um 08:01 Uhr

    Wow, was für eine wunderschöne Küche. Der Schrank ist ja wirklich der Hammer.

    LG und schönen Donnerstag.

  3. Antworten Ordnungshüterin 13. Januar 2011 um 09:02 Uhr

    Oh, vielen Dank! Das war aber ein schöner Einlick. Meine Küche ist teiweisein meinem Blog schon zu sehen…. aber immer wieder sonntags lasse ich die Leser auf meinem Blog in meine Wohnung schauen.
    Danke für’s Teilen!
    Liebe Grüße
    Anja
    PS Schon “Wohngeschwisterchen” am Schulterblatt entdeckt? Und dank des neuen Bettenladens bin ich auch prompt falsch abgebogen.

    • Antworten ohhhmhhh 13. Januar 2011 um 10:27 Uhr

      @ Ordnungshüterin: aber hallo kenn ich das Wohngeschwisterchen, da hab ich schon wieder mein halbes Monatsgehalt hingetragen, die haben ja so entzückende Sachen, nur leider auch so gesalzene Preise…

  4. Antworten Karin 13. Januar 2011 um 10:05 Uhr

    Sehr schön!
    Ic liebe die Klammern. Ma sehen, ob ich die auch unterbekomme… Danke für die Inspiration
    LG
    Karin

  5. Antworten Marlene 13. Januar 2011 um 10:59 Uhr

    Sehr freundlich und hell, besonders Euer Riesenschrank hats mir angetan 😉 Ich mags, wenn man die Sachen sieht, die man aufbewahrt…

    …und oben drauf habe ich etwas entdeckt, das ich schon lange suche, aber nicht in die Hände bekomme: Diese silberne, quadratische Metalldose… Weißt Du noch, wo Du die her hast??? *hoffganzdoll*

    Liebe Grüße
    Marlene

    • Antworten ohhhmhhh 13. Januar 2011 um 11:34 Uhr

      @ Marlene: ui, die hab ich glaub ich bei Impressionen online bestellt, ja, ziemlich sicher sogar!

      • Marlene 13. Januar 2011 um 13:07 Uhr

        Danke Dir für die Info! Ich hatte die in einer der letzten living etc-Ausgaben in jeder erdenklichen Größe gesehen – die Firma liefert aber leider nicht nach Deutschland. Ich versuchs mal bei Impressionen 🙂

  6. Antworten Katrin 13. Januar 2011 um 12:28 Uhr

    Sehr schön!! Woher hast Du denn das tolle Poster “I love you, Blogs and coffee” – will haben 🙂

    Viele Grüße Katrin

  7. Antworten nina 13. Januar 2011 um 12:29 Uhr

    oh ja, es hat mir sehr gefallen. vor allem die küchenwandfarbe, die mir schon bei deinem letzten kleinen einblick ins auge gesprungen ist! in kombination mit den flower pots – ein träumchen 🙂 die klammer-idee klammer ich dir glaub ich mal weg – finde ich super! also: danke – es gibt tolle dinge zu entdecken! wann folgt der rest der wohnung? 😉

    • Antworten ohhhmhhh 13. Januar 2011 um 17:12 Uhr

      @ Nina: wie schön! nächste woche gibt es wahrscheinlich einen einblick in mein wohnzimmer, ich habe da so eine dekoidee. inspiriert von haha, doch ehrlich: gossip girl. das ist nur ein ziemlicher bastelaufwand. aber ich versuch mein bestes, es zu nächster woche fertig zu haben…

      • nina 13. Januar 2011 um 19:12 Uhr

        hui, dann heißt es jetzt: tage zählen! anfang nächster woche ist ja schon – sehr bald! bin schon ganz kribbelig, was du dir da vom gossip girl abgeguckt hast 😉

  8. Antworten Maline 13. Januar 2011 um 12:35 Uhr

    Oh, der Schrank ist echt super, da werd ich glatt neidisch. 😉
    Meine Küche hat gelbe Wände und eine Küchenzeile aus Holz mit Hängeschränken. Dann noch einen Küchenschrank aus Holz, alles sehr hell, ich glaube in Kiefer. Die Glasschreiben meinen Schrankes sind mit Postkarten verziert, die mich an besondere Momente erinnern. Natürlich stehen überall auch Erinerungsstücke rum und ich habe einen Metall-Hängekorb an der Decke. Diese Dinger mit 3 verschieden großen Metallkörben in silber, darin bewahre ich meine ganzen Teesorten auf. Und natürlich mein Küchenkalender an der Wand, dieses Jahr mit dem Thema Gewürze und dazugehörige Rezepte. Und meine Senseo, ohne Sie fängt der Tag echt blöd an. Nicht zu vergessen die zahlreichen Flaschen mti Sirup von Monin.
    Ach ja, ich könnte noch stundenlang schwärmen, ich liebe meine Küche. 🙂

    • Antworten ohhhmhhh 13. Januar 2011 um 17:13 Uhr

      @ Maline: Metall-Hängekörbe finde ich auch immer wieder entzückend. Die erinnern mich irgendwie an meine Pubertät Anfang der 90er, da war das so irre cool… Und jetzt irgendwie auch wieder…

  9. Antworten Silke 13. Januar 2011 um 12:46 Uhr

    Apropos “die Rezepte meiner Mutter”: ich kann mich noch zu gut an den unglaublich leckeren “Spiegeleierkuchen” erinnern. Wahnsinn! Das Rezept hätte ich gern. 🙂
    Schöne Küche!

  10. Antworten Katharina 13. Januar 2011 um 12:58 Uhr

    hallo,

    ich habe von einer lieben bekannten den hinweis auf deinen blog bekommen und ich bin ganz überrascht wie schön du es gestaltest, eine bereicherung 🙂

    deine küche ist wunderschön!! sie inspiriert mich unheimlich (ich habe keine notitzklammern an der wand kleben, ich habe einen dtraht gespannt) – welchen hari tea hast du da im regal stehen ?
    ich liebe details, es ist fast noch spannender solche kleinigkeiten zu bemerken 🙂
    dein großer küchenschrank ich wunderschön, die perfekte mischung aus büchern und geschirr!
    wir haben übrigens auch die gleiche arbeitsplatte!
    meine küche ist auch schön, ich habe sie von meinen vormietern übernommen, weil ich als studentin ohne die gewissen mittel noch nicht alle wünsche umsetzen kann, aber es wird, ich habe einige sammlerstücke, küchenutensilien aus den 50ern und 60ern sind meine leidenschaft. und so alles zusammenzustellen macht mir sehr viel spaß – die detailarbeit wäre da wieder 🙂
    ich freue mich auf deinen nächsten eintrag! viele grüße aus hamburgs osten!

    • Antworten ohhhmhhh 13. Januar 2011 um 17:22 Uhr

      @ Katharina: ahhhh, ein hariteefan, sekunde, da flitz ich doch noch mal schnell in die küche und guck die sorte nach – ach ja, der heißt “für die harmonie – ausgeglichen im auf und ab” – ich liebe die titel! darauf trink ich doch gleich mal einen!

  11. Antworten Balli 13. Januar 2011 um 13:11 Uhr

    Schööön! Der Schrank ist der Knaller.
    Wir haben eine olle Ikea-Küche, die schon im Haus drin war, als wir es gekauft haben. Und der Küchenboden besteht aus Florentiner Fliesen :örks:
    Damit werden wir leider auch noch eine Weile leben müssen.

    • Antworten ohhhmhhh 13. Januar 2011 um 17:14 Uhr

      @ Balli: Florentiner Fliesen? Wie sehen die denn aus? Ich google mal… uh, ja, puh, aber sind deine wenigstens weiß? 😉

      • Balli 15. Januar 2011 um 19:33 Uhr

        Nein, leider nicht. Sie sind orange *heul*
        Ich hasse meine Küche.
        Wir haben sehr viel renoviert, als wir das Haus gekauft haben, quasi einmal komplett durch. Bis auf diese elende Küche. Irgendwann…. aber erst noch bisschen sparen. Denn wenn, dann soll sie in einen anderen Raum, bekommt eine Fensterfront Richtung Garten und wenn sie dann mal so sein sollte, wie ich es mir vorstelle, wird sie ein Knaller. Bis dahin leide ich halt noch und freue mich über anderer Leute 😉 wunderschöne Küche.

      • Anemone 5. Februar 2012 um 13:37 Uhr

        wow, der Boden ist wirklich sooo schön! Überhaupt ist diese Küche im Gesamten total inspirierend, Kompliment! Ich werde mich in meinem nahenden Urlaub auch an die Renovierung unserer Küche machen. Man hält sich so viel in diesem so wichtigen Raum der Wohnung auf, da lohnt sich doch die eine oder andere Investition – auch wenn es nur eine Mietwohnung ist.
        Unsere Küche ist ein schöner großer Raum, allerdings geschmackloserweise mit hellgelben oldschool-Fliesen und dazu türkis-gemustertem PVC-Boden, grausig!!! Die EBK geht, zumindest weiße Fronten.
        Any idea, wie man das alles etwas hübscher in Einklang bringen könnte?
        Ich dachte an neuen Boden, neue Griffe an den Küchenschränken und einen schönen großen Retrokühlschrank als eyecatcher…
        Liebe Grüße aus Lübeck!

  12. Antworten Melissa 13. Januar 2011 um 13:51 Uhr

    Was für eine Freude! Fotos von deiner Wohnung hab ich mir echt schon soo lang gewünscht… vielen Dank!!! Tolle Küche. Am liebsten würde ich da jetzt noch per Video durchspazieren 🙂
    Ich hab übrigens so einen ähnlichen Schrank, von Car Selbstbaumöbel, das war damals der gleiche Schrecken, weil er schon beschädigt ankam und sich beim Erzeuger mal gar keiner drum geschert hat. Und dabei haben die soo tolle Dinge, aber bei solch einem Service möchte man da nie wieder bestellen.

    Sind das alte Dielen? Oder welche Art Boden habt ihr verlegt? Bin auf den Geschmack gekommen!

    Vielen Dank für diesen wunderschönen Post. Kommse rein is echt mein Liebling!

    • Antworten ohhhmhhh 13. Januar 2011 um 17:16 Uhr

      @ Melissa: Kann ich verstehen, dass du keine Lust mehr auf den “Service” hast, aber andererseits kann es auch echt am Zulieferer gemangelt haben, zur Not noch ne zweite Chance geben würde ich sagen. Die Dielen waren ganz günstige, unbehandelte aus dem Baumarkt und die haben wir einfach schick weiß lackiert. Also der Superlover, ich habe nur staunend im Flur gestanden…

  13. Antworten Juliane 13. Januar 2011 um 15:46 Uhr

    Wow, wow, wow! Bin ehrlich beeindruckt. Tolle Küche! Hammer! Gefällt mir richtig gut. Meine Küche zeig ich nicht, die kann da nicht mithalten 😉

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    • Antworten ohhhmhhh 13. Januar 2011 um 17:17 Uhr

      @ Juliane: hey komm, das ist doch kein wettbewerb, nachher bekommt deine küche noch schlechte laune! wie sieht deine denn aus, erzähl doch mal!

  14. Antworten Nicole 13. Januar 2011 um 20:36 Uhr

    Hola! Mensch ist die toll und weiss, Deine Küche! Und der Schrank, traumhaft, was da alles reingeht. Fast würde ich neidisch werden, aber da Du so ein furchtbar netter Mensch bist, sei es Dir von Herzen gegönnt. Und das obwohl ich in der spanischen Küche leben muss und wer die kennt, der weiss…schön sind die selten..oder gross…oder praktisch. Dafür hast meine gelbe Schränke (seufz…) und eine schwarze Arbeitsfläche mit Sprenkeln (seeeufzzz…) Aber ich sage nur: Auch in spanischen Küchen bleibt man nicht ewig….

    • Antworten ohhhmhhh 13. Januar 2011 um 20:40 Uhr

      @ Nicole: Aber wenn man eine spanische Küche hat, hat man dann nicht auch Spanien vor der Tür? Und wie schlimm kann denn dann noch die Küche sein? Hmh? 😉

  15. Antworten Nicole 13. Januar 2011 um 20:48 Uhr

    Hahaha! Ja aber immer Spanien vor der Tür ist auch nicht das Wahre. Es glaubt mir ja nie jemand wen ich sage: Immer Sonne ist auch nicht schön. So ganz ohne Schmuddelwetter.. und das nun schon seit 12 Jahren…Sagen wir mal, es wird sich einiges ändern in diesem Jahr und nicht nur die Küche.
    Schlimm sind Küchen ja eher selten aber manchmal eben doof. Ungeplant. Ohne Sinn und Verstand. Ohne Ablageflächen. Ohne genügend Steckdosen. Dafür habe ich einen Hauswirtschaftsraum dran, wo mein Schinken hängt. Also nicht so doof.

  16. Antworten tina 13. Januar 2011 um 22:50 Uhr

    hach so schön, unsere küchenbaustelle willst du grasd lieber nicht sehen, aber die heizung läuft wieder. und wann gibts das erdnuss-chili-pasta-rezept? 🙂

  17. Antworten dieMichi 13. Januar 2011 um 23:29 Uhr

    Eine wirklich sehr schöne Küche hast du da! Toll eingerichtet. Die Idee mit den Wäscheklammern an den Fliesen ist einfach und sehr nett. Ich denke, dass werde ich auch demnächst umsetzen! 🙂

  18. Antworten WellnessDame 14. Januar 2011 um 00:18 Uhr

    hhhhhhhhhhhh!!! Sooo eine schöne Küche!!! Kann ich mir die auch als Gesamtpaket bestellen? 🙂
    Wirklich schön!!!
    Liebe Grüße, Martina

  19. Antworten kleinstadtdschungel 14. Januar 2011 um 02:22 Uhr

    Tolle Küche. Sieht sehr schick aus, und doch gemütlich.

    lg

  20. Antworten nike 14. Januar 2011 um 09:43 Uhr

    danke für den einblick – die küche ist der hammer! gefällt mir richtig gut, aber verliebt bin ich in den boden – der ist ja traumhaft, da kommen mir meine doofen weissen fliesen noch doofer vor! 😉
    mit der holzetagere hab ich schon oft geliebäugelt, allerdings hab ich die bis jetzt nur in natur gesehn, in weiss ist sie bald fällig! 🙂
    ein wunderschönes wochenende
    liebe grüsse, nike

  21. Antworten mentizidal 14. Januar 2011 um 14:29 Uhr

    Wie schön Du es hast.. Kompliment.

  22. Antworten MaRosa* 14. Januar 2011 um 14:53 Uhr

    richtig schön…leider ist meine Küche viiiiiiieel zu klein für solche großen Teile 🙂

  23. Antworten girlmeetspearl 14. Januar 2011 um 20:47 Uhr

    Sieht echt toll aus!
    Den Mixer hab ich übrigens auch. Was da immer so leckeres rauskommt….. 😉

  24. Antworten Kassiopaia 14. Januar 2011 um 21:46 Uhr

    Eine sehr sehr schöne Küche hast du da! Ich mag auch die Kombination aus Bildern und Küchenutensilie. Und der Schrank fetzt! Alles fetzt. Hach! Danke für den Einblick. ^^

  25. Antworten lilly 15. Januar 2011 um 14:41 Uhr

    Ich bin absolut verliebt in deine Küche,
    die ganzen pefekt passenden Kleinigkeiten,
    wie der Hocker mit der Schale drauf <3
    Liebe Grüße
    Lilly

  26. Antworten carlotta 15. Januar 2011 um 15:58 Uhr

    Oh, wie wunderbar inspirierend! In fremde Wohnungen zu luschern um zu sehen, wie andere sich so einrichten und dekorieren gehört zu einem meiner liebsten Vergnügen. Besonders geht einem das Herz auf, wenn es eine so geschmackvoll ist. Danke!
    Eine kurze Frage: Ich suche (aufgrund der winterbedingt laubarmen Bäumchen vor meinem Küchenfenster) nach einer Jalousie. Fühl mich so beobachtet vom Nachbarn gegenüber bei meinen nächtlichen Fressattacken 😉 Deine Holzjalousie sieht toll aus, so aus Holz. Hab mir so ähnliche beim Schweden angesehen, aber Deine scheinen von besserer Qualität zu sein. Verrätst Du mir wo Du sie gefunden hast?
    1000 Dank im voraus,
    Lotta

    • Antworten ohhhmhhh 15. Januar 2011 um 17:32 Uhr

      @ Lotta: Na klaro verrat ich dir das! Die haben wir von unseren Vormietern übernommen. Sind sehr hochwertig, handgeklöppelt sozusagen. Soweit ich weiß, verkauft er die auch. Ich hak da mal nach und meld mich sobald ich was gehört habe, ja? Liebste Grüße,
      Steffi

  27. Antworten t. 24. August 2012 um 11:51 Uhr

    dein küche ist wirklich ausgesprochen schön! darf man denn ein, zwei deiner bilder auf dem eigenen blog zeigen (natürlich mit ordentlicher verlinkung)? 🙂

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Mermaid Uhren
    Stoll Werbung
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Minimarkt
    Lillibell
    Lynns Buch

Das könnte dir auch gefallen