Wonach ist dir heute?
(gilt nur für die Startseite: um auf das Interview zu gelangen, einfach auf den Zeitschriften-Titel links klicken, WordPress will heute nicht so wie ich es gern hätte, innen versteckt sich das Interview)
  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Bianca aus Appellund 30. August 2011 um 08:00 Uhr

    Jaaaa, kenne und liiiebe ich seit der ersten Ausgabe!!
    Wunderbar bunt und prall voll Leben 🙂
    So würde ich sie beschreiben und ein bissi wie viele Blog zum Anfassen und mitnehmen.
    Das jetzt nur am Rande, aber zu einem absolut fairen Preis.
    Freue mich auf die nächste Ausgabe.

    Liebste Grüße,Bianca

    Antworten
  3. Daniela 30. August 2011 um 08:10 Uhr

    Ich kenn das Heft. Mir ist es ein bisschen zu “durchgängig niedlich” u mädchenhaft, ich hab’s gern, wenn bei Wohnmagazinen auch unterschiedliche und vor allem “erwachsene” Stile zu finden sind. Nur bunter Shabby Chic ist mir persönlich etwas eintönig. Aber wer diesen Look mag, ist sicher gut aufgehoben!

    Uuuuups- war das jetzt zu kritisch? In Blogs wird ja sonst nur gelobhudelt…

    Antworten
    • Steffi 30. August 2011 um 08:45 Uhr

      @ Daniela: Du, alles gut, hier ist jede Meinung gefragt! Ich glaub, die Mischung macht’s. Ich liebe ja auch die klassischen Magazine wie Living etc., aber We love Living hat mich von der Art her wirklich überrascht. Es ergänzt die anderen Magazine auf eine charmante Weise, finde ich. Liebste Grüße, Steffi

      Antworten
  4. Anni 30. August 2011 um 08:20 Uhr

    Die liebe ich auch! Eine Zeitschrift bei der ich mir auf jeden Fall jede Ausgabe kaufe und schon freudig dem nächsten Erscheinungsdatum entgegenfiebere. Einfach toll! 🙂

    Antworten
  5. Daniela 30. August 2011 um 08:51 Uhr

    Ach wie gut, dass du geantwortet hast, war unsicher, ob mein Kommentar schlecht ankommt.Apropos Living Magazine. Woran liegt es wohl, dass die richtig tollen alle im Ausland sind??? Ich decke mich am Flughafen mit internationalen Heften ein oder lasse mitbringen.

    Antworten
  6. caro 30. August 2011 um 08:55 Uhr

    ohh ja! Die wird immer schnellstmöglichst vom Kiosk geholt ;)! Davor hab ich mir die Living and More regelmäßig gekauft. Jedoch wurde die etwas unkreativer…. und gleich als die we love linving erschienen ist ersetzt. Ich liebe es jedesmal darin zu blättern und mich inspirieren zu lassen. In einer der letzten Ausgaben war ein leckeres Blaubeer-Kadamom-Dessert. So der Hammer!!! Es sind oft so schöne saisonale einfache Rezepte.

    Antworten
  7. Ordnungshüterin 30. August 2011 um 09:35 Uhr

    Ich bin Leserin von der ersten Ausgabe an! Es macht immer wieder Spaß, das Heft in den Händen zu halten! Wer diesem Stil verfallen ist, wird immer etwas Neues entdecken!

    Liebe Grüße
    Anja

    Antworten
  8. Sarah 30. August 2011 um 09:40 Uhr

    Hi Steffi,
    die muss ich mir auch so schnell wie möglich besorgen, mir ist immer zu wenig “niedlicher Shabby-Chic” in den anderen Zeitschriften 🙂

    Kennst du die Happinez? Gibt es seit etwas mehr als einem Jahr in Deutschland, kommt ursprünglich aus den Niederlande (ist hier natürlich in deutsch erhältlich). Die ist auch suuuper schön mit vielen weisen Worten von Eckart Tolle, Pierre Frankh, Paulo Coelho etc. und schönen Berichten über z. B. Yoga, Naturheilverfahren, außergewöhnliche Reisen, Kraft der Gedanken und viel viel mehr. Ich bekomme sie hier am normalen Kiosk. http://www.happinez.de/

    Dachte, das interessiert dich vielleicht auch, ich wurde da eben dran erinnert als ich die “schnörkelige” Aufmachung des Artikels in der We love living gesehen hab 🙂

    Mach weiter so, dein Blog ist toll!

    Antworten
    • Steffi 30. August 2011 um 21:48 Uhr

      @ Sarah: Dann wird dir We love living SEHR gefallen, wenn du mehr shabby-chic willst! Happinez hab ich am Flughafen mal geblättert, fand ich glaub ich ganz gut und so weise Wörter les ich ja ab und zu auch gern. Muss man nur aufpassen, dass man keinen Overkill bekommt, find ich… 😉 Aber lieben Dank für den Tipp! Alles Liebe, Steffi

      Antworten
  9. Kompromisslos toll. 30. August 2011 um 09:42 Uhr

    Ein schönes Interview! Ich kannte die Zeitschrift noch nicht, bin jetzt aber extrem neugierig. Das klingt wirklich verheißungsvoll 🙂

    Antworten
  10. Julia 30. August 2011 um 09:47 Uhr

    Auch ich lese das Heft seit der ersten Ausgabe, bin begeistert von dem persönlichen Stil und den vielen Internet-links.
    Da steckt soooviel Liebe und Leidenschaft drin, das merkt man nun auch im Interview! Vielen Dank für den spannenden Bericht!
    LG. aus München!

    Antworten
  11. maren 30. August 2011 um 10:24 Uhr

    Genau … der Vergleich “Blog zum Anfassen” triffts genau!
    Ganz besonders freue ich mich auf die nächste Ausgabe, da bin ich nämlich eines der “Fundstücke” :))

    Antworten
  12. Die Rabenfrau 30. August 2011 um 12:12 Uhr

    Diese Zeitschrift kenne ich nicht. Mal gucken, ob ich sie hier in unserem Kaff auch irgendwo bekomme!
    Ach ja: Vielen Dank für die Einladung, das ging aber schnell!
    Lieben Gruß
    Ursel

    Antworten
  13. Juliane 31. August 2011 um 16:11 Uhr

    Nein – das kenn ich nicht. Aber ich werds bestimmt bald kennenlernen 😉 Tolle Ideen sind immer gut 😀
    LG Juliane

    Antworten
  14. Aina 31. August 2011 um 18:53 Uhr

    Ich liebe dieses Magazin! Leider lebe ich in Mallorca und bekam immer nur die ersten drei Zahlen. Ich fragte einige Freunde, die in Deutschland leben, wenn sie mich kriegen kann, aber anscheinend gibt es auch schwer zu finden. In der Zeitschrift Ich mag alles, nordischen Stil, Farbe, Rezepte … ich nie satt sehen!
    Ich mag auch einen Blog, haben Sie einige wunderbare Fotos. (Der Text ist mit einem Übersetzer gemacht, sorry für die Fehler …)

    Antworten
  15. Manuela 3. September 2011 um 13:57 Uhr

    Ja, ich kenne sie und habe sie seit der ersten Ausgabe alle. Wunderschön, tolle Sachen und Ideen, lieb-gemachtes Layout und immer wieder inspirierend. Habe schon viele Rezepte ausprobiert (vor einem Jahr mit Beeren Eis gemacht).

    Antworten
  16. CT 4. September 2011 um 20:50 Uhr

    Neulich habe ist erst Deinen Blog entdeckt, und schon so viele tolle Tips bekommen. Vielen lieben Dank dafür.
    Die Zeitschrift ist echt was ganz besonders. Ich hab meine Zugfahrt mit ihr von ganzem Herzen genossen.
    Liebe Grüße aus Zürich
    CT

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert