Werbung

Neues wagen:

Wie es ist, eine Idee zu haben und über sich hinauszuwachsen. Plus meine Lieblingslooks von Boden, ein Wahnsinnsgewinn (Verlosung abgeschlossen) und natürlich Rabatt.

Text – Stefanie Luxat

Das ist total normal, sagte meine Freundin. Es jagt einem Angst ein, wenn man sich verändert. Ich saß bei ihr in der Küche, die Kinder spielten, wir sprachen darüber, was wir uns gern, unabhängig voneinander, trauen würden im neuen Jahr. Ich hatte da diese Idee für meinen Blog. Sie arbeitete in mir, ließ mich nicht los. Es war nur ein Ansatz, noch nicht die fertige, runde Idee, wie man sie braucht, wenn man loslegen möchte.

Mit dem Ideen haben, ist es ein bisschen wie schwanger zu sein. Da ist dieser Einfall, der einem ein saugutes Gefühl gibt (Sex), dann wird einem erstmal etwas mulmig, weil man nicht weiß, ob man bereit ist, diesen Einfall zu etwas Größerem werden zu lassen (das erste Trimester), doch irgendwann wird daraus eine richtige Idee, wächst und gedeiht und am Ende presst man sie raus (die Geburt) und ist irre stolz.

 

Man wächst über sich hinaus. Man erweitert sein altes Ich. Man geht komplett aus der Komfortzone, in der man es sich so gemütlich gemacht hat, raus. Da draußen im Neuland ist erstmal alles so anders und vielleicht auch ein bisschen angsteinflößend. Doch wie das so ist an neuen Orten, irgendwann findet man sich besser zurecht, versteht die neue Sprache, die dort gesprochen wird und schon grüßt man die Nachbarn und denkt: War doch alles gar nicht so schlimm. Wovor hatte ich nur solche Angst?

Ein Satz, an den ich jetzt, während des Fertigmachens unserer Idee, immer wieder denken muss ist:

It always seems impossible, until it’s done.

Da war doch gerade noch dieses riesige Problem. Dieses: Wie sollen wir das bloß hinbekommen?-Gefühl und zack: geschafft. Und geschafft. Und geschafft. Und geschafft. Und plötzlich ist man tatsächlich über sich selbst hinausgewachsen. Weiß jetzt noch so viel mehr, kann jetzt noch so viel mehr, ist jetzt noch so viel mehr.

Die britische Modemarke Boden hat ein Händchen dafür, mich immer dann für Kooperationen anzufragen, wenn ich mich Neues traue. Zuletzt zeigte ich euch meine Lieblingslooks von Boden, als ich mich traute, ein eigenes Büro anzumieten und anfing noch klarer zu definieren, wofür ich mit meinem Blog stehen möchte. Das ist jetzt schon fast ein Jahr her.

Die neue Boden-Kampagne hat das Motto „Season of Adventure and Discovery“ und könnte nicht besser zu meinem momentanen Leben passen. Die Entscheidung für mein Büro habe ich nie bereut, im Gegenteil, ich habe beschlossen, es zum Einjährigen noch mal komplett neu einzurichten, es noch mehr zu meinem zu machen. Es gut aufzustellen, für alles, was ich dieses Jahr noch vorhabe. Und das ist viel! Deshalb haben wir die Fotos einfach in der aktuellen Baustelle gemacht, im größten Chaos. Wir zeigen nicht nur meine Lieblingslooks der aktuellen Kollektion, sondern auch die Gefühlszustände, die man durchmacht, wenn man sich etwas Neues traut: Von großer Freude, über völlige Verzweiflung, zurück zur großen Freude.

Ich habe vor zwei Wochen meine erste festangestellte Mitarbeiterin eingestellt: Inka Baltes. Sie im Team zu haben, ist ein großartiges Gefühl. Und ich hab’ da so ein Gefühl, dass unser Team bald noch weiter wachsen wird. Wusste ich am Anfang, wie man eine neue Mitarbeiterin findet, was man alles dabei beachten muss und und und? Nö. Aber ich habe mich mit der Unterstützung von Experten und Freundinnen rein gefummelt. Genau wie ins Podcast machen. Wie in einfach alles Neue.

Wenn alles gut geht, geht unsere neue Idee, das neue große Projekt nächste Woche Montag, am 1. April (kein Scherz) 2019, online. Im Moment wirkt es noch unrealistisch, es bis dahin fertig zu bekommen, aber das wird schon. Und ganz bestimmt, werden wir genau in dem Moment, wenn es online geht, wieder ganz viel dazu lernen. Aber wie sagte Inka so schön:

Leben ist versuchen.

Und wie schade wäre es, nicht zu versuchen, was man gern ausprobieren würde?

Auch für das neue Projekt lernen wir gerade noch irre viel dazu. Inhaltlich weiß ich, was passieren soll. Aber viele technische Details, in die müssen wir uns noch rein fuchsen. So veröffentlichte Bloglovin und feedly plötzlich letzte Woche zwei Seiten unseres Projekts, die noch geheim bleiben sollten. Erst riefen wir „Oh Scheiße!!!“, dann mussten wir laut lachen und am Ende schrieben uns LeserInnen, die du uns darauf aufmerksam gemacht hatten: „Tut doch einfach so, als sei es eine ausgeklügelte Marketingstrategie, so wie wenn Apple das neue Iphone heimlich leakt!“

 

Diese Woche wird also sehr aufregend für uns. Und wenn ihr Lust habt, nächste Woche mit uns zu feiern, haben wir eine Knaller-Gewinnmöglichkeit für euch: Am 4. April 2019 bin ich in Berlin, weil Boden dort einen großen Bus in einen Mini-Shop mit kleinem Spa verwandelt hat. 10 Frauen haben die Möglichkeit, mich dort zu besuchen und mit mir zu shoppen, jede bekommt einen 200 Euro-Einkaufsgutschein plus Catering, eine Massage und Maniküre. Hammer, oder? Wir machen zwei Slots, einen am Nachmittag, einen frühen Abend. Wer gewinnen möchte, hinterlässt einfach einen Kommentar, welcher Slot passen würde und gern darüber, was ihr euch getraut habt und was dabei alles schief ging. UPDATE: Die Verlosung ist abgeschlossen, die 10 GewinnerInnen werden von Boden per Email informiert. Herzlichen Dank fürs Mitmachen!!

Und natürlich gibt es wie immer einen Rabatt für alle: Ab heute bekommt ihr bis zu 40% Rabatt auf das gesamte Boden-Sortiment bis zum 31. März 2019. Und ab dem 1.April bis 4. Mai 2019 bekommt ihr mit dem Codewort OHHH noch mal 20% auf alles. Hintergrund: Der Punkterock, die Punktebluse und das Streifenkleid sind ganz neu und erst dann lieferbar.

Hier geht nämlich immer wieder mal was schief, aber davon lassen wir uns nicht aufhalten. So kamen zum Beispiel auch diese Anziehsachen in letzter Sekunde erst an vor dem Shooting. Genau wie das neue Regal, die Stühle… Und die großartige Bettina Brenn, die mir beim Styling half, hatte kurz davor noch einen Skiunfall. Und die alten Möbel aus dem Büro standen überall im Weg, weil sie erst später an dem Tag abgeholt wurden. Und und und.

Als ich diese Woche Zuhause mit den Kindern morgens auf dem Sofa saß, blickte ich ins Esszimmer, der Wäscheständer bog sich vor dort auch noch abgelegten Winterjacken, Post, Rechnungen, der Esstisch ächzte vor lauter Belagerung von Geschirr, zusammen gelegten Anziehsachen, Post, Freundebücher, die ausgefüllt werden wollen, da drunter, eine große von den Kindern gebaute Höhle und Spielzeug quer verteilt durch die Wohnung. Ich machte ein Foto davon für Instagram.

Und mir kam folgender Satz in den Sinn:

Hinter jeder erfolgreichen Frau steht… eine Menge Chaos.

Never forget.

 

Was ich auf den Fotos trage und sonst noch zu sehen ist:

Mode & Accessoires

Outift 1: Rosa-weißes Hemd, Primrose Pumps, blaue Socken – alles von Boden, Armband und Halskette von Malaika Raiss und Punkterock von Boden (gibt es ab dem 1. April, dann auch mit Rabatt)

Outfit 2Rotes Strickshirt, weißer Rock, Leo-Gürtel, rote Schlappen (gibt es ab dem 1. April, dann auch mit Rabatt), Leinenhemd mit Punkten (gibt es erst ab 1.4., aber dann auch mit Rabatt) – alles von Boden

Outfit 3: Sonnengelber Pullover, Helston Matrosenjeans, Adora Riemchensandalen – alles von Boden, goldene Ohrringe von Malaika Raiss

Outfit 4: Jeansjacke, gestreifter Kaschmirpullover (so gemütlich, trag ich seit Tagen), weißer Rock, Socken, Valencia Sonnenbrille, Ohrringe von Isabel Marant, Armband (Malaika Raiss), goldene Sandalen (gibt es erst ab 1.4., aber dann auch mit Rabatt)

Outfit 5: Trenchcoat, Hazel Pumps, Leinenkleid (gibt es ab dem 1. April, dann auch mit Rabatt)

 

Interior-/Dekosachen

Die Wandfarbe gibt es nigelnagelneu bei Minimarkt (ist eine Lehmfarbe, kompletti öko): Mein Farbton heißt Natural Linen und ich liebe ihn sehr!

Tell me…- Print, Workwork…-Print, großes graues RegalKorb für Pflanze, gelbe Bücher im Regal, emailliertes Geschirr und Teekanne, Fäuste-Vasen, Box mit Spiegel, Blumentopf, graue Glasschalen im Regal, farbige Stühle, große graue Vase, Körbe mit Deckeln, rosa Trinkflasche, Körbe mit Deckeln

 

Text – Stefanie Luxat

Fotos – Erik Cesla, Haare-/Make-Up – Julia Junglas, Stylingunterstützung – Bettina Brenn

233 Comments

  1. Antworten Christina 26. März 2019 um 07:22 Uhr

    Was für ein Knallergewinn….ich wäre sehr sehr sehr gerne am frühen Abend dabei!!! Liebste Grüße und ich bin sehr gespannt auf eure neue Idee und wünsche euch noch viel Spaß und Erfolg beim Renovieren!!! Die Wandfarbe ist mega!!!!

  2. Antworten Pia 26. März 2019 um 07:26 Uhr

    Wow, tolle Outfits, tolle Frau!
    Mein größtes Wagnis war bisher meine Selbstständigkeit, die ich noch nie bereut habe. Und meine Tochter, für die gilt das gleiche.
    Boden und Berlin ist eine tolle Combo, und zeitlich wäre ich flexibel.
    Liebe Grüße und weiter so!

  3. Antworten Singlesse 26. März 2019 um 07:34 Uhr

    Hi Steffi,
    Das wäre so cool – nachmittags wäre wunderbar!

  4. Antworten Katharina M. 26. März 2019 um 07:34 Uhr

    Mein Mann und ich haben uns – nachdem wir anfangs eine Fernbeziehung geführt haben – getraut zusammen eine ganz neue Stadt zu erkunden und so wohnen wir seit mehr als 3 Jahren nun in Berlin. Anfangs ist jobtechnisch vieles schief gelaufen, aber nachdem wir beide noch einmal all unseren Mut zusammen genommen, die Jobs in der Probezeit gekündigt und uns neue Jobs gesucht haben, sind wir sehr glücklich in Berlin geworden. 🙂
    Und was für ein toller Gewinn – mir würde der Abendslot besser passen, damit mein Mann auf unseren Kleinen aufpassen kann. #daumendrücken

  5. Antworten Thyra von Gerlach 26. März 2019 um 07:35 Uhr

    Als Stadtkind durch und durch haben wir uns getraut, das Country Life zu leben und nochmal mit meinem kleinen Onlinebuisness durchzustarten. Es sind Kleinigkeiten, die schief gehen, an denen ich mich aber gar nicht aufhängen möchte. Es gehört viel Mut dazu Dinge auszuprobieren, um dann aus dem “schief gehen” Kraft zu tanken.

  6. Antworten Elli 26. März 2019 um 07:36 Uhr

    Guten Morgen Stefanie,
    Als Mutter traut man sich jeden Tag etwas Neues. Zumindest habe ich das Gefühl. In diesem Jahr traue ich mich mehr an mich zu denken und mich auszuprobieren. Ich habe schon einen Fotokurs belegt, getöpfert und entdecke gerade das Tanzen für mich. Ich würde gerne den Slot am Nachmittag nehmen.
    Liebe Grüße vom Lande
    Elli

  7. Antworten Anna 26. März 2019 um 07:37 Uhr

    Ich wäre soooo gerne dabei!!! Ich könnte sogar beide Termine einrichten! Ach das wäre so toll, ich drück mir mal ganz feste die Daumen!

  8. Antworten Kristine 26. März 2019 um 07:38 Uhr

    Oh, das ist ja eine wunderbarer Gewinn zum Frühlingsanfang und ich wäre gerne am Nachmittag dabei. Ich habe mich zuletzt nach gefühlten 30 Jahren das erste Mal getraut eine Veranstaltung zu moderieren. Ich war wahnsinnig nervös und zugleich hat es sich so toll angefühlt und ich lief danach drei Tage lang durch die Welt als wäre ich frisch verliebt.

  9. Antworten Marlen 26. März 2019 um 07:39 Uhr

    Liebe Stefanie,

    Danke für Deine herzliche Offenheit auch in schwierigen Situationen. Ich finde mich sehr oft wieder in Deinen Schilderungen. Du bringst mich oft herzlich zum Lachen. Also mach weiter so! Du bist spitze!

    Ich habe mich nach 11 Jahren entschieden den Job zu wechseln. Trotz kleinem Baby. Und ja ich habe eine Scheißangst,weiß aber das es der richtige Zeitpunkt für mich ist. Ob etwas schiefgehen wird?Vielleicht. Aber scheitern gehört dazu.

    Ich wollte mir schon lange etwas von Boden kaufen. Und da kommt Deine Verlosung just in time ;). Für diese neue Lebensphase wünsche ich mir ein neues Outfit. Es wäre spitze wenn ich dabei sein könnte – früher Nachmittag wäre toll.

    Liebe Grüße Marlen 🙂

  10. Antworten Samantha Anklam-Robinson 26. März 2019 um 07:39 Uhr

    Liebe Stefanie, ich wäre sehr gerne bei diesem tollen Gewinnspiel dabei. Am liebsten am frühen Abend, da ich direkt aus München kommen würde 🙂

    Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen München ☀️

  11. Antworten Ponyhund 26. März 2019 um 07:41 Uhr

    Ich kann am 4.4. gerne am Nachmittag. Abend geht aber genauso.
    Unser Leben ist ein absolutes Chaos, wir lieben es, wir sind beide selbstständig (Kunst)und sind mindestens alle zwei Monate hochschwanger mit neuen Projekten und Ideen. Nebenbei haben wir drei Kinder und ein Haus, wir sind nie in der Planung, sondern es passiert uns immer, dass wir uns im ersten Trimester wiederfinden. Die größte Herausforderung kommt aber erst: die Große wird ab August in die Schule gehen… wie sollen wir das nur jeden Morgen schaffen?

  12. Antworten Susanne 26. März 2019 um 07:41 Uhr

    Oh wie toll! Wäre jetzt genau das richtige. Was ich mir getraut habe: alles in Deutschland abzubrechen und mit einem Koffer der Liebe wegen nach NYC zu ziehen. Dort lief ziemlich viel schief am Anfang, aber mit der Liebe hat es funktioniert. Knapp zehn Jahre später sind wir zurück nach Deutschland gezogen (nicht mehr nur mit einem Koffer), sondern mit Container und drei Kindern im Gepäck. Leider schläft Kind #3 (hab ich mir auch getraut) nicht, so gar nicht (läuft schief). Deswegen wäre euer Event perfect – egal ob nachmittags oder abends. Hauptsache me time!

  13. Antworten Juliane 26. März 2019 um 07:42 Uhr

    Oh wie toll! Den Samstag habe ich mir schon lange für Deine Berlin-Stippvisite frei gehalten. Der frühe Abend ist mein Wunsch.
    Mein großes Wagnis passiert gerade – ich richte mich und mein Leben neu aus. Getreu nach dem Motto von Inka. Leben ist versuchen. Nur wer wagt, der gewinnt.

    Herzlich
    Juliane

  14. Antworten Kathi 26. März 2019 um 07:43 Uhr

    Juhu! Abends wäre toll und mein größtes wagnis: mein erstes Studium. War nix…

  15. Antworten Steffi 26. März 2019 um 07:44 Uhr

    Hallo Steffi,
    ich bin so gespannt, was hinter den Heimlichkeiten steckt! Donnerstag Nachmittag wäre der Knaller – mit neuem Outfit den Abend entspannt mit meinen Freundinnen verbringen.
    Liebe Grüße,
    auch eine Steffi

  16. Antworten Catrin 26. März 2019 um 07:45 Uhr

    Ach, das ist ja eine großartige Idee zum Frühlingsanfang – bei mir würde der Nachmittagsslot passen. Ich habe mich zuletzt getraut, nach gefühlten 25 Jahren zum ersten Mal eine Veranstaltung zu moderieren. Ich war zwar wahnsinnig nervös zugleich hat es sich so gut angefühlt und ich lief danach drei Tage lang durch die Welt als wäre ich frisch verliebt.

  17. Antworten Barbara 26. März 2019 um 07:47 Uhr

    Was für ein toller Gewinn!! Ich wäre so unglaublich gerne dabei. Nachmittags wäre Wunderbar. Ich bin schon gespannt auf dein neues Projekt. Liebe Grüße und weiter so!

  18. Antworten Birgit 26. März 2019 um 07:47 Uhr

    Hallo Stefanie!
    Danke für den tollen Artikel, der einem Lust macht, neue Wagnisse einzugehen. Ich bin schon sehr gespannt auf den 1. April! Da ich die Sachen von Boden liebe, wäre ich super gerne am 4. in Berlin dabei, egal wann! Das mit den persönlichen Wagnissen war vermutlich eher beruflich gemeint, aber mein größtes Wagnis war definitiv, dass ich meinem Ex-Mann nach der Trennung vor sieben Jahren unser Haus abgekauft habe. Ich war alleinerziehend mit einem befristeten Job und hatte von Finanzen keinen blassen Schimmer, aber ich wollte unbedingt meinem Sohn sein Zuhause erhalten. Ich bin in viele klassische Fallen getappt und nach der Unterzeichnung des Kreditvertrags musste ich mich erstmal draußen übergeben (entschuldige, ist eklig). Doch im Nachhinein kann ich sagen, ich habe es geschafft und es ist das Beste, was mir und meinem Sohn passieren konnte. Also an alle Frauen: Finanzen sind nicht nur was für Männer! Heute gebe ich sogar meinen Freundinnen Ratschläge in finanziellen Dingen. Also traut Euch, werdet selbstständig und nehmt Eure Finanzen selbst in die Hand!
    Alles Liebe, Birgit

  19. Antworten Hanna 26. März 2019 um 07:47 Uhr

    Wow, das klingt himmlisch. Ich würd mir alles einrichten;)

    Getraut hab ich mich in letzter Zeit hin und wieder mal nein zu sagen. Das kann ich nämlich nicht so gut. Schief gegangen ist dadurch erstaunlicherweise (für alle außer mir wahrscheinlich logischerweise:) ) nix. Ein gutes Gefühl, das festzustellen

  20. Antworten Anne Winkler 26. März 2019 um 07:48 Uhr

    Hallo du Zuckerfee. Das muss ich immer denken wenn ich dich sehe oder höre. Du strahlst von innen, wirkst herzlich, authentisch und ehrlich. Und: zuckersüß 🙂 ich mag vor allen Dingen deine Stimme. Ich würde mich wahnsinnig freuen dich mal persönlich kennen lernen zu dürfen, ob mit oder ohne shoppen sei dahingestellt. Shoppen wäre aber schon schön und ist auch für mich gelegentlich Balsam für die Seele.
    Ich habe in den letzten Jahren lange in einer Firma gearbeitet, in der ich nicht gewertschätzt wurde, kein Aufstieg, nur Kritik. Mobbing. Ich war ich seelisch sehr am Boden zerstört. Dann habe ich dank eines Freundes nach knapp 5 Jahren den Absprung geschafft, bin zu Amazon gewechselt und war dort mehr als zufrieden. Nicht unbedingt wegen der Aufgabe 😉 aber: die Sprache dort ist eine andere. Kritik wurde in Entwicklung umgewandelt, Lob immer freundlich verteilt. Man war aufmerksam, ich fühlte mich gewertschätzt. Sprache macht so viel aus und auch in der Erziehung meines Kindes lege ich sehr viel Wert auf die korrekte Wortwahl. Ich würde mich sehr freuen wenn dies ein Thema deines Slots wird. Oder gern über das Leben im Alltag und dass trotz Meditation, Atemübungen und Nachhaltigkeit, gar Minimalismus , miese Laune auftreten kann- welche auch nicht immer nachvollziehbar ist und in dem Moment einfach da ist. Nicht weg geht. Und auch das dann Ende des Abends okay ist. (Bei mir ist es immer vor der Periode- furchtbar).
    Okay, nun hab ich genug geschnaggt, ich würde mich freuen den BodenLook mit dir zu shoppen oder dich einfach so mal kennen zu lernen. Ganz liebe Grüße
    Anni

    Ps: ich habe den Job gewechselt und als Office Managerin in einer neuen Firma angefangen – bin wieder mehr ich. Das erste was ich tat: die „tu dies“ und „lass das“
    Schilder in den Küchen entfernen und ersetzen mit dem Spruch „nothing seems inpossible until it’s done“ 😉

  21. Antworten Susanne 26. März 2019 um 07:48 Uhr

    Ohhhh da wäre ich sehr gerne am Nachmittag dabei. Was habe ich mich schon getraut? hmm … zwei mal Hochschwanger zwischen zwei Kontinenten umgezogen. Auch ein neuer Job anzutreten, finde ich, ist immer mit Mut für Neues und einem Verlassen der Komfortzone verbunden.
    Letztes Jahr bin ich aus Berlin weggezogen … und das wäre der ideale Grund mal wieder hin zu fahren. Ich würde mich wahnsinnig freuen!

  22. Antworten Kathi 26. März 2019 um 07:48 Uhr

    Hallo Steffi, super Outfits. Ganz ganz viel Erfolg bei der Geburt des neuen Projekts und der Renovierung. Für mich würde der Nachmittag in Berlin passen. Getraut habe ich/wir uns mit unserer Tochter (6 Monate) auszuwandern. Ein großer Kraftakt, den wir trotz Hürden super geschafft haben.

  23. Antworten Irmgard Soyka 26. März 2019 um 07:48 Uhr

    Guten Morgen liebe Steffi!
    Gratuliere dir zu den großartigen Fotos – du siehst toll aus! Die Looks stehen Dir perfekt!
    Sehr gern würde ich nach Berlin kommen und es mir richtig gut gehen lassen – so einen Abend könnte ich gerade sehr gut brauchen! Ich stecke mitten in meiner Abschlussarbeit und mein Sohn ist mal wieder krank – großes Chaos also! Da würde es gut tun den Kopf einmal ein bisschen abzulenken… Berlin wäre da sehr passend!
    In Berlin war ich, mit meinen damals 20, auch sehr mutig! Ich musste auf der Uni in Potsdam damals in einem Seminar ein kleines Regerat halten. Mit meinem österreichischen Dialekt bin ich natürlich sehr aufgefallen. Obwohl ich mich sehr bemühte schön und Hochdeutsch zu sprechen sind natürlich einige richtig „österreichische“ Ausdrücke aus mir herausgesprudelt! Mir war das damals schrecklich unangenehm – im Nachhinein war es aber eine super Erfahrung! Meine Studienkollegen fanden meinen Vortrag sehr charmant erinnerte er sie an ihr liebstes Urlaubsland.:-)
    An Berlin habe ich nur gute Erinnerungen! Einige Freundschaften halten bis heute!
    Oh ich würde so jubeln wenn ich den Kurztrip gewinnen würde! Schönen Tag und viele liebe Grüße aus Wien!

  24. Antworten Ariane 26. März 2019 um 07:50 Uhr

    Ich würde mich auch vormittags freimachen 🙂 nachmittags natürlich auch! Und: ich wechselte mal meinen Job von Marketing Managerin hin zu Gastronomie Neuling in einer fancy Salatbar, weil ich weg vom Bürojob wollte. Also kündigte ich und wagte den Neuanfang… für 4 Monate (die ich mich anschreien und triezen lassen musste). Danach fühlte ich mich in meiner schönen neuen Agentur am Schreibtisch wieder sehr wohl!

  25. Antworten Rike 26. März 2019 um 07:51 Uhr

    Liebe Steffi,
    mal gewinnen wäre der Hammer!
    Herausforderung und Neuorientierungen hatte ich einige in meinem Leben und keine davon bereut.
    Mit 21 meine Tochter zu bekommen und trotzdem das BWL Studium durchzuziehen. Mich mit 30 noch einmal komplett neu zu orientieren und Hebamme zu werden, mit zwei Kindern und einem Mann der nur am Wochenende da war.
    Mich nach der Ausbildung gleich selbstständig zu machen und mittlerweile Alleinerziehenden.
    Und zwei Jahre danach tatsächlich alleine ein Haus zu kaufen und die Bauleitung zu übernehmen, um es komplett zu sanieren.
    Dieses Jahr werde ich auch 40 und schaue zufrieden zurück. Zwar sind einige Dinge nicht so gelaufen wie ich es dachte, aber ich bin irre stolz.
    Dieses Jahr macht meine Tochter Abi und wird 18, ist wunderschön, unglaublich intelligent und stark. Da schließt sich der Kreis wieder.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Endspurt für Dein Projekt, das wird wie immer bestimmt der Knaller.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Rike

  26. Antworten Juliane 26. März 2019 um 07:51 Uhr

    Ich gründe gerade mein eigenes Business, was ich seit 4 Jahren im Kopf habe – endlich bin ich ins kalte Wasser gesprungen und ganz sicher wird da einiges schief gehen wäre sehr gern am Abend dabei um mit euch zu quatschen und eine tolle Zeit zu haben.

  27. Antworten Hanna 26. März 2019 um 07:52 Uhr

    Oh, das klingt ja himmlisch!! Ich könnte mir beides einrichten .

    Getraut hab ich mich in letzter Zeit öfter mal nein zu sagen. Erstaunlicherweise (für alle anderen wahrscheinlich logischerweise…) ist deswegen gar nichts schief gegangen 🙂 gutes Gefühl!!!

  28. Antworten Katharina 26. März 2019 um 07:52 Uhr

    Die Outfits sind der Knüller! Und deine Geschichten sowieso immer.
    Ich bin gerade schwanger und hatte am Anfang Sorge, dass ich sehr ängstlich sein würde (ich hatte letztes Jahr eine Fehlgeburt), aber mittlerweile bin ich mutiger denn je. Ich habe einen Moderationsauftrag angenommen, der in puncto Intensität und Schwierigkeit definitiv über dem liegt, was ich sonst so gemacht habe; ich halte die Eröffnungsrede auf der Vernissage meiner Freundin, obwohl ich von Kunst nicht so besonders viel Ahnung habe; und ich vertraue auf meine Intuition und mache mich nicht bei jedem Ziepen verrückt.
    Ich wäre supergerne dabei nächste Woche, am besten passt es abends für mich – das wäre großartig! Und jetzt wird schonmal geshoppt.

  29. Antworten Anna 26. März 2019 um 07:52 Uhr

    Hallo Steffi,

    das ist ja wie Weihnachten, Ostern, Geburtstag, Silvester und alle Feiertage auf einmal. Ich würde mich so so so freuen in Berlin dabei zu sein. Und das Beste neben all dem geilen Scheiß wäre es dich persönlich kennenlernen zu dürfen. Ich würde ausflippen und ich wäre so nervös und es wäre so großartig. Allein der Gedanke feiert eine Party in meinem Kopf.
    Was ich mich getraut habe, war mich von meiner Familie zu lösen. Es wäre jetzt schwierig und lang meine Gründe darzulegen. Aber fakt ist, dass meine Eltern und mein Geschwister so dran gewöhnt waren, dass ich als harmoniebedürftiger Mensch alles ertrage und wieder hinbiege egal wie ich leide. Und bei diesem Prozess geht es auch mal immer wieder einen Schritt vor und zurück und ich mache Fehler. Aber alles in allem weiß ich dass das alles dazu gehört und ich froh bin auf dem Weg zu sein. Für mich, meinen Mann und meine Kleinen. Gerade habe ich einen Achtsamkeitskurs gemacht und fühle mich mal wieder ein Stück mehr bei mir selbst. Ich würde mich sehr freuen einen Slot zu gewinnen und am liebsten am Nachmittag 🙂 Ich drück dich und danke für deine knaller Ideen und Denkanstöße und deinen Mut! Ann

  30. Antworten Julia 26. März 2019 um 07:53 Uhr

    Ich habe mich getraut meine ungeliebte MTA Ausbildung abzubrechen und meinen Traum vom Medizinstudium und Ärztinwerden zu verwirklichen…Keiner hatte mir das zugetraut, meine Eltern brachen den Kontakt ab, weil ich die Ausbildung abbrach, kein Geld mehr, kein emotionaler Support. Aber ich wollte das unbedingt! Und ich habe es geschafft. Ich wollte mein Leben lang Ärztin werden und arbeite heute jeden Tag gerne in meinem Traumberuf! ( Würde sehr gerne nachmittags dabei sein!)

  31. Antworten Eike 26. März 2019 um 07:53 Uhr

    Ich hab zwei kleine Kinder, was hier schief läuft, kann man gar nicht alles erzählen. Was aber gewaltig schief läuft, ist, dass meine Kleidung eher praktisch als schön ist und dringend eine Erneuerung braucht und außerdem brauch ich Wellness, ganz ganz viel. Gern am Nachmittag, damit das Baby noch ins Bett kommt nach der blöden zeitumstellung.

  32. Antworten Laura 26. März 2019 um 07:54 Uhr

    Ohhh, da würde ich natürlich super gerne gewinnen! Bin zeitlich sich flexibel, daher ist mir der Slot egal.

  33. Antworten pia f. 26. März 2019 um 07:56 Uhr

    ohhh myyy goodness! das wäre ja so… saugeil! und so vieles auf ein mal – quasi ein geburtstagsgeschenk, ein kick off nach einem wahrlich heftigen jahr, große freude, mächtig hübsch, ach, und überhaupt! alles liebe an alle.
    xxx pia

  34. Antworten JuliBo 26. März 2019 um 07:56 Uhr

    Hach Steffi, da bin ich unbedingt super gerne dabei und zeitlich absolut flexibel. Wäre schön, dich mal kennenzulernen.
    Herzensgrüße Juli

  35. Antworten Laura 26. März 2019 um 07:58 Uhr

    Liebe Steffi,
    mein Kind zu bekommen, ist für mich das mutigste, verrückteste und neuste überhaupt. Für mich persönlich war es herausfordernder als jeder meiner Job-, Wohnortwechsel und Auslandaufenthalte .
    Herzliche Grüße,
    Laura
    P.s. Ich bin zeitlich flexibel

  36. Antworten Franziska 26. März 2019 um 07:59 Uhr

    Liebe Steffi,

    vielen Dank erst einmal, dass du uns so einen tollen Gewinn ernöglichst.
    Nach 8 Wochen der Geburt meines Sohnes wieder arbeiten zu gehen war bisher mein größtes Wagnis. Ich nehme ihn mit und bisher läuft alles super.

    Gerne würde ich den Termin am Nachmittag gewinnen.

    Liebe Grüße Franzi

  37. Antworten Jette 26. März 2019 um 07:59 Uhr

    Die roten schuuuuuhe sind ja ein Traum. Ich würde den frühen Abend bevorzugen, bin aber flexibel und könnte auch am frühen Nachmittag. Man muss die Chancen ja nutzen. Was ich mich getraut habe? Ich war 4 Wochen in einer Gastfamilie in Peking. Sprachkenntnisse waren eigentlich nicht nötig. Alle Familien sollten englisch können. Nun ja. Meine konnte fast nix. Nach einer Woche saß ich weinend am Telefon und wollte nach Hause. Aber mein pap bestärkte mich und danach viel der Groschen. Mit Wörterbuch, Händen und Füßen lernte ich am Ende mehr über die Familie und Leute kennen, als die Mitreisenden in den westlich angehauchten Familien. Und ich war super stolz, das geschafft zu haben.

  38. Antworten Irmi 26. März 2019 um 08:00 Uhr

    Guten Morgen liebe Steffi!
    Gratuliere zu der großartigen Fotostrecke – du schaust super aus! Die Outfits stehen Dir extrem gut!
    Habe gerade meinen Kommentar abgeschickt und dann wurde er nicht hochgeladen – also versuche ich es jetzt noch einmal!
    So sehr würde ich mich über den Berlin Trip freuen! Stecke gerade mitten in meiner Abschlussarbeit und es würde so gut tun den Kopf einmal abzulenken! Maniküre wäre auch notwenig!
    Besonders mutig war ich mit 20 als ich in Berlin auf der Uni in einem Seminar einen Vortrag halten musste – mit meinem österreichischen Dialekt! Trotz hoher Konzentration sind einige „österreichische“ Ausfrücke aus mir heraus gesprudelt… mir war das schrecklich unangenehm! Die anderen fanden es allerdings sehr charmant! Ein paar Freundschaften aus dieser Zeit halten bis heute! Es hat sich also gelohnt mutig zu sein! Ich wünsche dir einen schönen Tag und alles Gute für dein Projekt! Ohhhh ich würde so jubeln wenn ich gewinne! Alles Liebe, Irmi

  39. Antworten Karin 26. März 2019 um 08:00 Uhr

    Danke für Deinen inspirierenden Text. Wahnsinn! Ich habe mich noch nicht so viel getraut, lese und höre aber täglich über all die inspirierenden Frauen auf Insta. Ich merke, es ist Zeit für etwas Neues und bin also auf dem Sprung. Ich kann an beiden Terminen.

  40. Antworten Janina 26. März 2019 um 08:00 Uhr

    Liebe Steffi,

    was für ein wunbarer Gewinn! Das wäre was…mal kurz raus aus dem momentanen Job-Family-Chaos und ein Mädelstag! Ich könnte beide Slots. Würde mich riesig freuen!

  41. Antworten Steffi 26. März 2019 um 08:02 Uhr

    Wohoooo !!! Was für ein Knaller Gewinn ! Ich springe auch in den Lostopf !
    Was ich mich getraut habe? Auf mein Herz zu hören als meine kleine Tochter unterwegs war .
    In der 9ten Woche wurde eine viel zu große Nackenfalte festgestellt . Verdacht auf Trisomie. Viele Untersuchungen , Choriozottenbiopsie, viele Untersuchungen, Tränen , Angst … Verdacht auf weitere Genfehler, Herzfehler … und die Ärzte konnten die Ursache nicht finden .
    Ich habe mich dann einfach getraut dieses kleine Menschlein in mir wachsen zu lassen . Egal was ist ….
    und ich wurde für meinen Mut belohnt . Die kleine ist gesund und munter ❤️.
    Und jedes Mal wenn die Wohnung aussieht wie ein Schlachtfeld , die Kinder sich streiten , der Wäscheberg bis an die Decke reicht denke ich: scheiss drauf !
    So genug geschrieben : am besten würde mir der Nachmittag passen 🙂 sonnige Grüße aus Bonn Steffi

  42. Antworten Valeska 26. März 2019 um 08:03 Uhr

    Ich traue mich! Nächste Woche koche und erzähle ich bei einer Paneldiskussion in Berlin…ich, die bei Referaten in der Schule vor Aufregung fast kotzen musste. Crazy. Sollte ich also gewinnen, weiß ich, ob was schiefgegangen ist oder ob ich über mich hinausgewachsen bin. So oder so: ich bin ein bisschen stolz, dass ich mich traue.

  43. Antworten Ari 26. März 2019 um 08:03 Uhr

    Viel Erfolg und du wuppst das – so oder so bist du immer eine Inspiration für uns!

    Ich wollte dieses Jahr auch mal was neues wagen. Da ich gern Radfahre, hab ich mich bei einem Team angemeldet und den ganzen Winter über euphorisch und gut trainiert. Im ersten Rennen wurde ich letzte Aber ich geb nicht auf und trainiere weiter!

    Am Donnerstag wäre ich natürlich gern dabei, am liebsten abends.

  44. Antworten Katharina 26. März 2019 um 08:08 Uhr

    Wow! Was für ein toller Gewinn. Ich traue mich grade was riesengroßes. Mit 35, Magisterabschluss und zwei Kindern bewerbe ich mich grade für eine Ausbildung zur Hebamme. Schief gegangen ist bis jetzt noch nix, aber ich bin sicher das kommt noch 🙂
    Mein Motto: yes, i am afraid. Yes, i am going to do it anyway.
    Der Nachmittag wäre toll, vormittags ginge aber auch.

  45. Antworten Phoebe 26. März 2019 um 08:09 Uhr

    Liebe Steffi, wieder so ein großartiger Artikel! Ich bin sehr gespannt auf dein neues Projekt & jetzt schon überzeugt, dass du es ganz toll wuppen wirst.
    Ich wäre sehr gerne am frühen Abend dabei.

  46. Antworten Irmi 26. März 2019 um 08:14 Uhr

    Guten Morgen liebe Steffi!
    Gratuliere zu der großartigen Fotostrecke – du schaust super aus! Die Outfits stehen Dir extrem gut!
    Habe gerade meinen Kommentar abgeschickt und dann wurde er nicht hochgeladen – also versuche ich es jetzt noch einmal!
    So sehr würde ich mich über den Berlin Trip freuen! Stecke gerade mitten in meiner Abschlussarbeit und es würde so gut tun den Kopf einmal abzulenken! Maniküre wäre auch notwenig!
    Besonders mutig war ich mit 20 als ich in Berlin auf der Uni in einem Seminar einen Vortrag halten musste – mit meinem österreichischen Dialekt! Trotz hoher Konzentration sind einige „österreichische“ Ausdrücke aus mir heraus gesprudelt… mir war das schrecklich unangenehm! Die anderen fanden es allerdings sehr charmant! Ein paar Freundschaften aus dieser Zeit halten bis heute! Es hat sich also gelohnt mutig zu sein! Ich wünsche dir einen schönen Tag und alles Gute für dein Projekt! Ohhhh ich würde so jubeln wenn ich gewinne! Alles Liebe, Irmi

  47. Antworten Alexandra 26. März 2019 um 08:15 Uhr

    Berlin ist so gar nicht in meiner Nähe. Wirklich nicht, überhaupt nicht. Aber um dich kennen zu lernen und dann auch noch mit dir zu shoppen, nehme ich gerne jeden Weg auf mich. Und welcher Slot? Das ist sowas von egal. Ich könnte auch nachts.
    Im Juni fahre ich mit meiner kleinen Tochter alleine nach Paris. Mit dem Auto. Und ich bin keine besonders gute Fahrerin Und ich spreche auch kein Französisch. Aber es ist der große Traum meiner Tochter und mir jetzt schon vorzustellen, wie sie sich am 24. April ( ihr Geburtstag) über das Geschenk freuen wird, das wiegt alle Ängste und Bedenken auf. Einfach machen. Wird großartig werden.
    Gilt für Paris und für dein neues Projekt. Und für alles.
    Liebe Grüße, Alex

  48. Antworten Bianca 26. März 2019 um 08:16 Uhr

    Oh Steffi, Du spannst uns aber auf die Folter. Bin so gespannt, was uns am 01. April bei Dir erwartet. Also ich erwarte Rock n Roll! Sowieso!
    Und ich gebe zu, ich bin n klitzekleines bissl neidisch auf Deinen Mut, mit dem Du Dich in neue Projekte stürzt. Der geht mir leider zu oft im Alltag verloren, dieser Mut. Und schwups ist die Chance vorbei und ich habe mal wieder verpasst etwas Neues zu wagen.
    Also, liebe Steffi, während wir in Berlin nachmittags shoppen, uns die Nägel maniküren und schnakken hätte ich gerne eine große Portion Mut to go von Dir

  49. Antworten Ulrike 26. März 2019 um 08:17 Uhr

    Wäre sehr gerne nachmittags mit dabei! Manchmal wäre ich gerne mutiger, aber wenn ich zurückblicke habe ich mir schon ein paar Mal was getraut:
    Alleine als au-pair nach London und vorher englisch abgewählt, somit nur französisch Vokabeln im Gepäck; den sicheren Job bei einem Konzern gekündigt ohne zu wissen was danach kommt; ein Interior Design Projekt zugesagt ohne theoretische oder praktische Vorerfahrung außerhalb der eigenen Wohnung.

  50. Antworten Lene 26. März 2019 um 08:19 Uhr

    Wooow – Toller Blogbeitrag und ein mega Gewinn! Ich hab mich getraut, nach dem Studium in einer großen Stadt ins gefühlte Nirgendwo zu ziehen. Nach zwei Jahren wollte ich wieder zurück in eine Stadt. Da bin ich jetzt – vom Umzug noch immer nicht erholt (wieso häuft man so viele Sachen an?!), ohne sichere Wohnung ohne zu wissen, was im Sommer ist, aber es fühlt sich richtig an.
    Ich wäre sooo gern dabei und würde mich super freuen Dich und andere liebe Menschen kennenzulernen

  51. Antworten Jessica 26. März 2019 um 08:20 Uhr

    Was ich mich traue?! Mich hier zu bewerben für den Tag mit Dir. Gerne am Nachmittag. Und warum sollte das ne Überwindung sein?!
    Weil…
    … ich momentan (wieder) eine Konfektionsgröße trage, die mich unwohl fühlen lässt. Und ich auch nur ausgewählte Dinge bei Boden bestellen kann
    … ich momentan ungern deshalb das Haus verlassen um neue Leute kennenzulernen
    … ich lieber in meiner kleinen Komfortzone aus Familie und engen Freunden bleibe
    … ich mit einem 15 Wochen alten Babymädchen von Wuppertal nach Berlin kommen müsste
    Aber…
    … ich habe echt Lust mich das zu trauen.

  52. Antworten Kerstin 26. März 2019 um 08:20 Uhr

    Liebe Steffi, deine Energie ist voll ansteckend und ich bin gespannt, wie viele FolgerInnen nach Monatg ihre Fesseln abwerfen und 1. Endlich in Finnland Maulbeeren züchten 2. Die Elbe hochwandern 3. Das vierte Kind bekommen 4. Haare ab und Kleidungsstil ändern 5. Dem Typen, der einen seit Jahren hinhält, den flotten Finger und den Rücken zeigen 6. Sich an sich freuen und mit jedem Tag ein bisschen weiterwachsen.
    Auch ich würde dich gerne persönlich kennenlernen, dieses Lächeln in echt sehen , sowohl nachmittags als auch abends kommen können und so was Verrücktes wie Maniküre mal ausprobieren (schon so groß und noch nie gemacht!).
    Noch habe ich das Große nicht gewagt: In meinem Steinhaus am Meer endlich dieses Buch zu schreiben. Aber das Vorhaben ist bei mir, jeden Tag und wächst mit. Vielen Dank für deine Inspiration, mal wieder über seine Vorhaben, Wünsche und Ziele nachzudenken.

  53. Antworten Bianca 26. März 2019 um 08:24 Uhr

    Mensch, Steffi, jetzt spannst Du uns aber mal so richtig auf die Folter! Bin schon so gespannt, was uns am 01. April bei Dir erwartet. Also ich erwarte ROCK N ROLL!
    Was Du so alles wuppst, sensationell. Ich muss zugeben, ein klitzekleines bisscchen neidisch bin ich schon. Auf diesen Mut, mit dem Du Dich in neue Projekte stürzt. Der geht mir leider im Alltag viel zu oft flöten, dieser Mut. Und schwups ist die Chance vorbei und ich habe mal wieder nix Neues gewagt.
    Also, wenn wir am Nachmittag in Berlin im Boden-Bus (btw meine Lieblings B-Wörter) shoppen, uns die Hände hübsch machen lassen, kannst Du mir dann ne große Portion von Deinem Mut teleportieren?

  54. Antworten Sabrina 26. März 2019 um 08:24 Uhr

    Ohhh Stefanie! Das ist knaller geschrieben und so true! Wo Träume sind, gibt es Tatsachen. Das ganze Leben ist voll davon. Man muss sich nur trauen. Träumen, trauen, mutig sein. Mit meinem 2. Kind sehe ich das noch euphorischer und wer weiß, vielleicht geht mein Traum auch bald in Erfüllung!
    Mit dir und weiteren Mädels in Berlin darüber am frühen Abend zu philosophieren wäre das Sahnehäubchen.
    Sonnige Grüße,
    Sabrina

  55. Antworten Kerstin 26. März 2019 um 08:24 Uhr

    Liebe Steffi, wieder einmal ein großartiger Text zu einem großartigen Thema.
    Ich wäre unfassbar gerne dabei und mir passen beide Slots:)
    Mein größtes Wagnis bisher war meinen sicheren Job abzubrechen, mein Auto zu verkaufen und noch einmal zu studieren. In mir war so viel Angst, nicht gut genug zu sein aber ich habe es geschafft und dann sogar noch mal ein Auslandsemester gewagt trotz 10 jährige Beziehung. Mit meinem Mann bin ich mittlerweile glücklich verheiratet.
    Viele Grüße Kerstin

  56. Antworten Anna 26. März 2019 um 08:24 Uhr

    Ohhh…Wow…!
    Ich wäre auch sehr gern dabei. Gern am frühen Abend. Mein größtes Wagnis bisher waren 3 Kinder in 4 Jahren plus das Dasein als selbstständige Hebamme. Und jetzt auch noch mit 5 Dackelbabys im Schlepptau. Manchmal glaub‘ich, ich spinne, dann denk ich wieder: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Aber die Balance zu halten ist krass schwer. Das übe ich noch.
    Ahoi, liebe Steffi.
    P.s: Ich bin schon so gespannt!
    Machst Du ne Meditationsübung-App???

  57. Antworten Carolin 26. März 2019 um 08:25 Uhr

    Oh ja, wie toll wäre das denn! Endlich mal Farbe in den in Berlin leider etwas tristen Frühlingsanfang! Früher Abend wäre toll, aber sicher klappt auch der Nachmittag irgendwie

  58. Antworten Anni 26. März 2019 um 08:26 Uhr

    Oh Steffi, das ist wirklich mal ein Knaller-Gewinn!
    Ich wäre mega gerne am Nachmittag dabei.

    Wie bei vielen war mein größtes Wagnis bisher, ein Baby zu bekommen. Und gefühlt ist immer noch jeder Tag ein Wagnis mit der Kleinen 😀

  59. Antworten Tanja 26. März 2019 um 08:27 Uhr

    Toller Beitrag. Wie oft habe ich an meiner Selbstständigkeit gezweifelt und gleichermaßen gefeiert. Es gibt immer wieder Hürden und Tiefpunkte, aber wir wachsen doch stetig an diesen Herausforderungen. Nur Mut. Weitermachen.
    Und Wahnsinns-Gewinn!!!! Abend wäre perfekt.

  60. Antworten Sarah 26. März 2019 um 08:28 Uhr

    Wie spannend das alles ist! Erst das neue Projekt am 1., dann ganz viel toll am 4.! So gerne wäre ich beim Abendslot dabei.

    Meine Komfortzone und ich, wir sind ein mega gutes Team. Deswegen ist Neues wagen für mich der Oberhammer – wegen Neuem, klar, aber auch wegen Ms. Comfortzone, die mich so gern ganz nah bei sich hat. Das Gefühl, wenn ich trotzdem etwas wage, so wie der neue Job, der eigentlich noch eine Nummer zu groß ist… wild! Von angsterfüllt bis aufgeregt, von stolz bis seltsam wach: Alles dabei!

  61. Antworten Marie 26. März 2019 um 08:28 Uhr

    Liebe Stefanie, du Powerfrau, anders kann ich es einfach nicht sagen. Du wagst immer wieder Neues und ich freu mich, dass du dabei gewinnst. Haha, um mal einen Spruch aus meinem Poesiealbum zu zitieren. Was ich gewagt habe? Schwanger werden & heiraten. Schief gegangen ist dabei hier und da was, ich sag nur „Brautstrauß, nein, den haben sie nicht bestellt.“ oder „Kitaplatz? Bitte melden Sie sich 2020 wieder.“. In diesem Sinne, ich würde mich sehr freuen, zu gewinnen. High Five aus Berlin!

  62. Antworten Sonja Stötzel 26. März 2019 um 08:28 Uhr

    Liebe Stefanie,
    der Artikel trifft mich mit voller Wucht und ich kann jeden Satz von Dir nur bestätigen. Ich habe mich gleich zweimal getraut: das erste Mal vor fast 12 Jahren, als ich aus dem Nichts heraus und ohne jegliches Geld eine kleine Praxis für Physiotherapie im Herzen von München eröffnete. Was hatte ich die Hosen voll!!! Aber es hat sich gelohnt. Die Praxis läuft seit der ersten Stunde bombastisch und es ist nach wie vor ein unglaublich gutes Gefühl, morgens den Schlüssel zum eigenen Laden umzudrehen. 🙂
    Vor bald 6 Jahren dann traute ich mich erneut: Ich startete den Foodblog Madame Cuisine. Was zunächst als Hobby mit ganz viel Leidenschaft begann, ist heute mein zweites Standbein geworden. 600.000 Seitenaufrufe im Monat und zwei veröffentlichte Kochbücher bei GU – auch darauf bin ich mächtig stolz! 🙂 Auch ich bin Mama von zwei Töchtern und es ist nicht immer leicht, alles unter einen Hut zu bekommen, aber ich kann allen Frauen da draußen nur sagen: Traut Euch und folgt Eurem Herzen und ihr werdet mit Sicherheit belohnt!!!
    Ich würde wahnsinnig gerne nach Berlin kommen und es wäre mir auch egal ob am Nachmittag oder Abend!! 🙂
    Alles Liebe, Sonja

  63. Antworten Julia 26. März 2019 um 08:28 Uhr

    Knallergewinn von einer Knallerfrau, die mich jedes Mal aufs Neue inspiriert. Mein Wagnis, öfters mal nein sagen und die eigenen Bedürfnisse vorne anstellen. Dafür brauch es manchmal mehr Mut und Wagnis als man denkt….
    Ich würde mir spontan zwei Tage Berlin gönnen und ich könnt mich einteilen wie ihr wollt! Alles Liebe

  64. Antworten Victoria Becker 26. März 2019 um 08:29 Uhr

    Liebe Steffi, erstmal: wahnsinnig tolle Outfits!! ❤
    Erst fiel mir nichts ein was ich mich in letzter Zeit getraut habe, aber dann, na klaaaaar: Baby Nummer 3! Zum einen das tatsächlich durchziehen, entgegen aller Behauptungen in den letzten Jahren wir wären durch mit der Familienplanung, und auch entgegen Aussagen zb von meiner Mutter in Richtung “Aber noch eins bekommt ihr nicht!”, trotzdem einfach gemacht! Zum anderen habe ich mich aber auch getraut überhaupt mit meinem Mann über diesen Wunsch zu reden, mit wirklich die Zeit zu nehmen mit ihm zu erörtern was da noch in mir für Wünsche und Träume schlummern und dann zu überlegen ob wir das dritte Kind wagen oder nicht. Das Gespräch zu suchen und diesen Wunsch zu teilen hat auch Überwindung gekostet aber ich bin wirklich froh dass wir es gewagt haben! Was dabei schief gegangen ist… Na bis jetzt noch nicht viel, aber ich sehe schon viele potentielle “Wieso haben wir nochmal 3 Kinder?” Momente vor mir wenn Mademoiselle dann erstmal bei uns ist 😉
    Der Nachmittagsslot wäre super, ich bin ja auch eh aus Berlin und ja, hab zwar grad nen Kullerbauch, aber Kleider, Jacken und Schuhe anprobieren geht ja wohl sowas von trotzdem! Auch ein Kullerbauch möchte schon angezogen sein 🙂
    Liebe Grüße
    Victoria

  65. Antworten Marie 26. März 2019 um 08:29 Uhr

    Hallo Steffi, das ist ja eine wundervolle Idee. Einfach nur mega und ich wäre natürlich super gerne am frühen Abend dabei.
    Ich arbeite seit Jahren in der gleichen Agentur und habe mich einfach mal aus meiner Komfortzone herausgetraut. Diese immer wieder gleichen Abläufe machen einen Wahnsinnig. In mir steckt viel mehr und so viel Power, da muss etwas neues her. Ich suche mir nun eine neue Herausforderung…mal schauen wohin die Reise geht.
    Und Frauen wie Du inspirieren einfach und machen Mut.
    Also ich bin gespannt, vielleicht kann ich Dich ja mal persönlich kennenlernen.

    LG Marie

  66. Antworten Monique 26. März 2019 um 08:29 Uhr

    Guten Morgen liebe Steffi,
    Wahnsinn, ich bin sehr neugierig, was ihr vorhabt. Und wünsche die Kraft das zu schaffen. An Motivation mangelt es euch ja nicht. 🙂
    Ich wäre sehr gerne in Berlin dabei, zu beiden Zeiten.

    Ich wage aktuell auch was: ich mache mich selbständig. Ich bin Grafikdesignerin und habe jahrelang in Halbzeit bereits selbständig gearbeitet und war fest eingestellt auf der anderen Seite. Also halb halb. Nun wurde mir im Herbst gekündigt.
    Für mich ein Anreiz zu hinterfragen, ob dieses Konzept für mich noch passt oder es nicht Zeit für was neues ist.
    Jetzt bin ich mittendrin. Lerne viel Neues, Business Plan, Förderung, Leitstelle, viele neue Worte, viel Input, viel Neues. Aufregend.

    Außerdem habe ich mich letztes Jahr von meinem Mann getrennt.
    Es hat lange gedauert und viel Mut gefordert. Ich bin oft kopfgesteuert und musste lernen auf mein Herz zu hören. Raus aus dem Bequemen, Gewohnten, rein ins Ungewisse. Eigene Wohnung, wenig Geld, aber das Herz ist glücklich. Weil es nicht mehr passte.

    Ich verfolge deinen Blog nun schon seit Jahren und finde deine Geschichte sehr inspirierend. Sie gibt mir Mut. Dass es okay ist, nach dem Herzen zu entscheiden. Dass Pläne auch geändert werden dürfen.
    Danke für deine Arbeit 🙂

    Liebe Grüße aus Eidelstedt,
    Monique

  67. Antworten Isa W. 26. März 2019 um 08:30 Uhr

    Liebe Steffi,

    danke für den tollen Artikel! Und die super Verlosung.

    Ich wäre gerne am Nachmittag in Berlin dabei.

    Die beiden größten Wagnisse waren bis jetzt meine Kinder und der Start in einem Job in welchem ich komplett fremd war – und bei allen Sachen lief und läuft viel schief. Ich bereue aber keine Sekunde.
    Alles liebe, Isa

  68. Antworten Olga Balog 26. März 2019 um 08:31 Uhr

    Liebe Stefanie!
    Ich habe in meinem Leben noch nie was gewonnen, deshalb habe ich irgendwann aufgehört an irgendwelchen Verlösungen teilzunehmen….Aber du machst mir Mut !!! Und nicht nur was diese tolle Bode-Aktion angeht, sonder auch in vielen anderen Dingen . Ich hatte mich auch vor einigen Jahren selbstständig gemacht , musste aber dann aus persönlichen Gründen aufgeben. Trotz allen Schwierigkeiten war es eine wahnsinnig tolle und aufregende Zeit ! Seit dem ich dein Blog , deine spannende Podcast und auch dich als Person für mich entdeckt habe , bin ich überzeugt dass das nicht meine letzte Selbstständigkeit war. Vielen Dank für deine tägliche Portion Mutmachen. Ich würde mich sehr übers Berlin freuen. Alles Liebe Olga.

  69. Antworten Dörte 26. März 2019 um 08:31 Uhr

    Hallo Stefanie, tolle Looks und sehr spannend zu verfolgen, was da alles so passiert in deinem Büro/Leben. Mein Wagnis ist gerade der Entschluss, mir einen neuen Job mit spannenden Aufgaben für mich zu suchen. Beginnend mit der Bewerbung bei dir, mache ich mir ganz viele Gedanken dazu, was mir eigentlich gut tun wird und womit ich mich in die richtige Richtung bewege. Ich möchte einfach nicht mehr nur zur Arbeit gehen um Geld zu verdienen, sonder zur Arbeit gehen, weil ich da hin will. Bis ich das gefunden habe, was mich beruflich reizt, komm ich erstmal mit nach Berlin ;-), zeitlich bin ich flexibel Ganz liebe Grüße, Dörte

  70. Antworten Nikola Bacher 26. März 2019 um 08:35 Uhr

    Wie ich gespannt bin was du uns Neues zeigen wirst! Du siehst so entspannt und glücklich auf den Bildern aus
    Ich hab mich letztes Jahr getraut mich selbständig als Interior Designern zu machen. Höhen und Tiefen gibt es immer wieder aber ich merke dass die Leute da draußen mögen was ich mache. Die größte Hürde war und ist immer noch für mich, mich zu zeigen. So wie ich bin, mit meinem Stil für Einrichtung und dazu 100% zu stehen! Manchmal fühlt man sich so nackt und möchte einfach nur gefallen, sich anpassen, aber dann wäre man ja nicht mehr einzigartig! Der Gewinn wäre für mich der Hammer und ich könnte Nachmittags

  71. Antworten Lynna 26. März 2019 um 08:35 Uhr

    Liebe Steffi,
    Das ist der absolute Hammergewinn.
    Neues wagen ist für mich der Vorsatz für 2019. Mit der Liebe hat es damals geklappt – die hält mittlerweile schon fast 12 Jahre, obwohl wir so lange nicht am gleichen Ort waren. Meine Tochter ist auch jeden Tag ein neues Abenteuer und obwohl da auch einiges schief läuft, ist es immer wieder das Schönste!
    (Ich kann bei beiden Slots dabei sein)!

  72. Antworten Katrin 26. März 2019 um 08:35 Uhr

    Hallo Stefanie,
    ich bin schon ganz gespannt, was Du für den 1. April vorbereitet hast. Ich bin im Moment in Elternzeit und in dieser völlig neuen Welt finde ich mich so langsam zurecht. Und, obwohl ich das wohl süßeste Baby aller Zeiten habe, ist es in der Elternzeit – an manchen Tagen – schon ein bisschen ungewohnt und einsam. Dann gehe ich spazieren und höre dabei Deinen Podcast und schon ist die Welt wieder sonniger. Mich was trauen findet zur Zeit eher im Kleinen statt: ich traue mich mal 3 Stunden zum Schwimmen zu gehen und mein Mann kommt mit Baby alleine klar, ich traue mich alleine mit Baby einkaufen zu gehen (gar nicht so einfach, hab ich früher nie drüber nachgedacht) und wir verreisen diesen Sommer noch… wohin weiß ich noch nicht, aber das wird schön…
    Danke und eine wunderbar erfolgreiche Woche!
    Katrin

  73. Antworten Marina 26. März 2019 um 08:36 Uhr

    Ich wär soo gern am 4.4 nachmittags dabei! Und mitzumachen ist schon ein echtes Wagnis, da ich meine komplette Routine über Bord werfen, weit anreisen und Zeit für mich bei der Arbeit und Familie einfordern müsste! Doch das was ich gerade am meisten über mich lerne, wenn ich darüber nachdenke was ich mich so traue, ist, dass ich mich viel zu wenig traue und das ändern sollte! Deswegen mache ich jetzt mit und schaue, ob ich mich dann auch wirklich traue nach Berlin zu kommen, falls es klappt! Und schief geht so vieles: wenn man zum Beispiel das Auto vor dem Urlaub mit dem falschen Treibstoff tankt. Das war so ein super Fail, aber egal am Ende wird ja doch irgendwie alles gut!

  74. Antworten Betty 26. März 2019 um 08:36 Uhr

    Oh, so ein Supergewinn! Ich bin gespannt, was im April bei euch passiert 🙂
    Der Slot am Nachmittag wäre toll! Trauen tuen wir uns glaube ich jeden Tag etwas. Auch wenn wir es in dem Moment vielleicht gar nicht bemerken. Vieles fühlt sich einfach richtig an und im Nachgang denkt man erst: Krass, dass du das gemacht hast! 🙂

  75. Antworten Josefine Peter 26. März 2019 um 08:37 Uhr

    Liebe Steffi, du bist für mich eine riesige Inspiriation und es ist immer wieder schön, diese Texte von dir zu lesen! Ich würde mich sehr freuen dich in Berlin zu treffen. Zeitlich bin ich flexibel, da Urlaub

  76. Antworten Kathrin 26. März 2019 um 08:38 Uhr

    Liebe Steffi, danke für deine wundervollen Zeilen.
    Ich habe so gelacht über dein Über-der-Leiter-häng-Foto! Genauso fühle ich mich manchmal, wenn mich neue Ideen übermannen und ich denke: nicht schon wieder, wie und wann soll ich das denn noch schaffen?! Und dann ist es, wie Du schreibst: Die Erkenntnis: wenn ich das NICHT mache, wird es mir später fehlen, also loslegen, einfach machen, kurz bereuen , weitermachen und dann: glücklich sein und stolz.
    Mein letztes richtig großes Losgehen war im letzten Herbst eines im wörtlichen Sinn. Mein kleinstes “Kind” ist 14, mein größtes 25 und ich habe mir – nach sehr langem Darfichdas, Klappthierzuhausedannalles, Wasbinichfüreinemutter, Istmeinkleinernichtnochzukleinfürsowas…. – die Erlaubnis gegeben, für meinen Traum, nämlich ein Leben in Frankreich, loszugehen. Es war ein Test für zwei Monate. Meine ersten zwei Monate ohne Kinder seitdem sie und ich als Team unterwegs sind. Ein Loslassen mit großen Sehnsuchtsmomenten nach der Hälfte der Zeit und, wer hätte es gedacht, noch viel mehr Glücks- und Freiheitsmomenten.
    Tatsächlich ging in der ganzen Zeit nichts schief. Das einzige, was danach manchmal schief ging, waren die Erstreaktionen, wenn ich meine Geschichte vom Losgehen erzählte: “Und dein Mann hat zwei Monate lang alles Zuhause gemacht und aufs Kind aufgepasst und dabei gearbeitet?! Da musst du aber dankbar sein.” “Äääähm… ja! ….”
    Meine Frankreich-Zeit ein ganz wichtiger Teil von mir, der mich hat wachsen lassen. Wer wäre ich, wenn ich nicht losgegangen wäre? “Leben ist versuchen” Diesen Satz liebte ich sofort. Danke 🙂
    Deine Berlin-Aktion: wie herrlich!! Ich wohne in Hamburg, bin aber tatsächlich am 04.04. in Berlin. Das ist kein Zufall 😀
    Würde mich wahnsinnig freuen, dabeisein zu können. Ob Nachmittag oder Abend: beides wäre wundervoll.
    Dir und Euch wünsche ich einen inspirierten, glücklichen Tag, Kathrin

  77. Antworten Lisa Ha 26. März 2019 um 08:42 Uhr

    Oh das wäre ein super Gewinn 🙂
    Ich könnte am Nachmittag und würde dafür extra aus Dresden kommen.
    Also ich war letztes Jahr das letzte Mal richtig mutig. Da habe ich mich auf eine Führungsposition beworben. Das hat zwar nicht geklappt, war aber trotzdem eine tolle Erfahrung. Da bei dem Assessment Center auch Psychologen dabei waren, habe ich viel für mich mitnehmen können.
    Viele Grüße
    Lisa

  78. Antworten Nina 26. März 2019 um 08:43 Uhr

    Waaahnsinn Steffi du bist ein solcher Energy-Kick!!! Ich würde unfassbar gern mal in deinem Orbit tanzen (in SOLCHEN Outfits natürlich 😉 – was für ein tolles Gewinnspiel!
    Ich habe mich nach 18 Jahren “gemütlichem” Angestellten-Dasein in diversen großen Konzernen in die Freiberuflichkeit gewagt, weil ich so gerne jungen Menschen etwas mit- und weitergeben möchte, damit sie die Welt mal besser machen als ich es kann. Am 4.4. (kein Scherz, gibt es Zufälle?!) halte ich meine erste Vorlesung…somit würde ich den Abend-Slot vielleicht / hoffentlich / unglaublich gern schaffen.
    Danke für deine großartige Arbeit…macht so viel Spaß mit dir!

  79. Antworten Nadja 26. März 2019 um 08:44 Uhr

    Liebe Steffi,
    Ich finde dich und was du machst so wahnsinnig inspirierend und könnte mir nichts Schöneres vorstellen, einen lustigen Abend mit dir zu verbringen.

    Ich habe gerade meinen Job gekündigt, was wenn man mich kennt, absolut gegen mein ansonsten sehr starkes Sicherheitsempfinden geht. Ich habe nämlich weder schon was Neues, noch einen Plan (auch sehe untypisch). Fühle aber, dass es genau der richtige Weg ist und bin seltsam euphorisch und gespannt.

    Mir würde der frühe Abend super passen und hoffe sehr, dass es klappt.

    Liebe Grüße und noch ganz viel Mut und Erfolg, bei all deinen Adventures.

    Nadja

  80. Antworten Melanie 26. März 2019 um 08:45 Uhr

    Mensch, so knaller Fotos!!! Ich lese hier schon so viele Jahre mit und würde dich echt mal kennenlernen! Deswegen hüpfe ich auch in den Lostopf! Ich könnte beide Slots und neue Klamotten wären ein Träumchen, da ich im April nach der Elternzeit wieder arbeiten gehe. Das wird spannend! Schönen Tag noch!

  81. Antworten Iris 26. März 2019 um 08:46 Uhr

    Bin verliebt in die roten Sandalen und dein Outfit mit der Bluse drunter.
    Getraut hab ich mich zB mehrere Male ins Ungewissen Ausland zu gehen. Schief gegangen ist nichts – nur dass ich die Schiss im Nachhinein immer so überflüssig finde.

  82. Antworten Nina 26. März 2019 um 08:46 Uhr

    Ich wage mich gerade, meine Finanzen selbst in die Hand zu nehmen. Ich hoffe sehr, dass da nicht all zu viel schief gehen wird. In den letzten Jahren habe ich nämlich lieber gar nichts (lies: Tagesgeldkonto) als etwas Vernünftiges (vielleicht ein ETF Sparplan?) mit dem ganzen Geld gemacht.

    Als Berliner Kind könnte ich nachmittags und abends im Boden-Bus vorbeikommen. Ich würde einfach freinehmen. 🙂

  83. Antworten Claudia 26. März 2019 um 08:47 Uhr

    Liebe Steffi,
    Wie so oft ein wunderbar frischer, fröhlicher, wichtiger, Mut machender,….. Artikel von Dir – danke dafür!
    Solche ehrlichen Artikel inklusive Chaosbeschreibung im Hintergrund brauchen wir viel häufiger damit noch mehr – insbesondere Frauen – sich trauen aus der comfortzone auszusteigen und das tun, was uns Spaß bringt, erfüllt, wachsen lässt, mutiger macht. Ich bin jetzt seit fast 3 Jahren als selbstständige Bauleiterin tätig und auch wenn es öfter einmal Auftragslücken, Ängste, Unsicherheiten etc gibt, genieße ich dieses andere Arbeitsleben sehr da es mir für meine restlichen Lebensbereiche viele Freiräume lässt! Die Bodenmode trage ich schon seit vielen Jahren und ich wäre sehr sehr gerne beim Bärlinevent dabei! Uhrzeit egal – kann ich mir einrichten Ich bin sehr gespannt, auf den neuen Steffi-Knaller – weiter so!!!! Eine Frage: von welchem Hersteller ist der blaue Bürostuhl? Viele Grüße, ahoi claudia

  84. Antworten Hanna 26. März 2019 um 08:47 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich bin ja so gespannt auf nächste Woche! Und eine riesen DANKE wieder für die Inspiration. Das neue Büro sesationell und Berlin mit Boden und dir wäre ein Traum und wie lerne ich gerade so schön „Dream big“.
    Was habe ich mich getraut? Wir waren mit unseren kleinen Kindern 2 1/2 und 6 Monate alt in Australien und Neuseeland für 3 Monate – eine riesen Herausforderung und spannende Erfahrung! Die Zeit dort hat mich inspiriert mich selbstständig zu machen und daran arbeite ich gerade, ich trau mich noch nicht so richtig, aber hej ich sollte einfach mal machen! Berlin wäre ein Anfang! Can‘t wait.
    Alles Liebe
    Hanna

  85. Antworten Hanna 26. März 2019 um 08:49 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich bin ja so gespannt auf nächste Woche! Und eine riesen DANKE wieder für die Inspiration. Das neue Büro sesationell und Berlin mit Boden und dir wäre ein Traum und wie lerne ich gerade so schön „Dream big“.
    Was habe ich mich getraut? Wir waren mit unseren kleinen Kindern 2 1/2 und 6 Monate alt in Australien und Neuseeland für 3 Monate – eine riesen Herausforderung und spannende Erfahrung! Die Zeit dort hat mich inspiriert mich selbstständig zu machen und daran arbeite ich gerade, ich trau mich noch nicht so richtig, aber hej ich sollte einfach mal machen! Berlin wäre ein Anfang! Can‘t wait.
    Alles Liebe
    Hanna
    P.S. Nachmittags wäre perfekt!

  86. Antworten Ulrike 26. März 2019 um 08:49 Uhr

    Welch ein toller Gewinn. Ich wäre gerne am Nachmittag dabei. Mein Wagnis war, mit einer alten Freundin wieder Kontakt aufzunehmen und es hat sich gelohnt.

  87. Antworten Maggi Migge 26. März 2019 um 08:50 Uhr

    …hach, ganz doll getraut habe ich mich zu letzt, als ich einfach eine Ausbildung zur Pound-Trainerin absolvierte. Seit diesem monat gebe ich Unterricht und es ist jedesmal noch total aufregend. Vorher. Nachher fühle ich mich gut und denke „war doch gar nicht so schwer..“.. aber das Vorher lässt einen schier wahnsinnig werden
    Mir würden (bei einem Gewinn) beide Slots passen. Ich sage mal, ich richte es mir ein..!!!
    Freue mich und drücke mir vorab die Daumen ! Liebste Grüße und Ps, Du machst es aber auch spaaaaannend!!!

  88. Antworten Daz 26. März 2019 um 08:52 Uhr

    Oh, das klingt traumhaft.
    So, gerade Neues gewagt. Mein erster Kommentar zu was im Internet. Eigentlich bin ich eher so die klassische Leserpostkartenschreiberin, mit Landschaftsmotiv, mundgemalt.
    Mit herzlichen Grüßen.
    P.S. früher Abend wäre super

  89. Antworten Daniela 26. März 2019 um 08:53 Uhr

    Liebe Steffi, Dich zu treffen wäre ja eine Wucht und die damit verbundenen Annehmlichkeiten-auch nicht zu verachten
    Sollte ich gewinnen wäre abends für mich besser! Liebe Grüße Daniela

  90. Antworten Melanie Nielbock 26. März 2019 um 08:54 Uhr

    Liebe Stefanie, was für ein tolles Gewinnspiel!
    Sowohl der Nachmittag als auch der frühe Abend Slot würden mir gut passen .
    Ich habe mich vor einem getraut den großen Schritt ins Studium zu wagen. Als klassisches Arbeiterkind und einigen Berufsjahren als Erzieherin, studiere ich nun als, erste in meiner Familie, an einer Universität. Es fühlt sich noch immer so an, als würde ich einen Traum leben. Es ist nicht leicht und oft kommen die Selbstzweifel um die Ecke, um mich wieder ein wenig zu ärgern und zu verunsichern. Aber ich weiß, dass es für mich keinen Schritt zurück mehr gibt. Alles wird sich schon irgendwie fügen!
    Gerne würde ich mit dir und den anderen Frauen den Nachmittag/Abend verbringen. In Hinblick auf meinen 30. Geburtstag, in 13 Tagen, würde ein wenig Wellness genau richtig kommen.
    Liebe Grüße und einen wundervollen Dienstag,
    Melanie

  91. Antworten Sabrina 26. März 2019 um 08:55 Uhr

    Liebe Steffi,

    deine so ehrlichen und lustigen Texte lese ich immer wieder gerne!
    Über ein Treffen mit dir würde ich mich mega freuen und eine Massage ist auch nicht schlecht
    Da ich in Berlin wohne, bin ich offen ob nachmittags oder abends.
    Mein Mann und ich haben vor zwei Jahren unser gemeinsames Online-Projekt gestartet, welches wir nun neben unserer Maus und Vollzeitjobs jugglen. Da geht hin und wieder auch mal was schief, aber bisher haben wir immer was positives draus mitgenommen.
    Toi, toi, toi für deine letzte Woche vor dem großen Release (aufgeregt)!
    Liebe Grüße
    Sabrina

  92. Antworten Valerie 26. März 2019 um 08:56 Uhr

    Wie toll die Fotos geworden sind! Ich bin begeistert 🙂
    Würde mich riesig über Shopping und Relaxen in Berlin mit tollen anderen Frauen freuen. Ich habe mich vor nicht all zu langer Zeit getraut, einen sehr sicheren und gut bezahlten Job nicht zu machen und stattdessen eine Doktorarbeit zu beginnen. Endlich dem Bauchgefühl gefolgt! Dass dabei so einiges schief lief ist klar. Von Zeit-und Organisationschaos angefangen bis hin zum Zurechtfinden im „System Wissenschaft“ und auf einmal selbst vor Studierendne zu stehen.

  93. Antworten A-M 26. März 2019 um 08:57 Uhr

    Ich habe mich Ende letzten Jahres getraut, meinen Job zu kündigen, da sich meine Arbeitsbedingungen stark verschlechtern sollten, aber auch, weil ich mich beruflich neu orientieren möchte. Ganz neu.
    Was dabei alles schiefgeht …? Noch weiß ich das gar nicht, ich stecke noch mitten in den Anfängen … Aber ich fühle mich schon mal sehr mutig (ein neues Gefühl, sonst bin ich eher so der Typ auf Nummer sicher) und habe dennoch ein gutes Gefühl bei meinen Plänen 🙂

    Ich würde wahnsinnig gern am Nachmittag nach Berlin kommen … aber abends ginge bestimmt auch. Das klingt nämlich alles sehr, sehr toll, und vielleicht können wir uns gegenseitig Tips geben, wie man mit nicht schlafenden dreijährigen Söhnen am Besten umgeht 😛

  94. Antworten Sophia König 26. März 2019 um 08:57 Uhr

    Whooop, whooop! Was für ein Hauptgewinn! Dafür würde ich sogar extra aus Hannover zum Abendslot anreisen .
    Ich habe mich im letzten Jahr im Oktober getraut meinem Freund an seinem Geburtstag einen Antrag zu machen. Mitten auf dem Gardasee in einem kleinen Boot mit viiiiel Wein zuvor. Schief gelaufen sind dabei schon ein paar Dinge: So hat er die die alles entscheidende Frage als Gravur in seinen neuen Sportschuhen nicht erkannt (Habe ich mir neue Sportschuhe gewünscht, Schatz? ‍♀️), ich habe anschließend plötzlich auf Englisch geredet (wobei ich es mir doch auf Deutsch auf einem Spickzettel notiert habe) und ihn zum Schluss auf niederländisch gefragt. Weil wir zu weit von der Anlegestelle entfernt waren (hatten kurz alles um uns herum vergessen), wurden wir dann auch noch von der zuständigen Wasserwacht angehalten, wieder zurückzukehren.
    Das alles war es aber wert und ich kann es kaum erwarten, diesem tollen Mann im August auf sämtlichen Sprachen Yes, I will. / Ja, ich will. / Ja, ik wil. zu sagen.

  95. Antworten Linda 26. März 2019 um 09:02 Uhr

    Neben der Kündigung ohne einen neuen Job war wohl auch das schwanger werden im befristetem Arbeitsverhältnis ein ziemliches Risiko. Beide Male alles gut gegangen, ich denke immer alles ist für irgendwas gut.
    Würde mich total über ein Shopping am frühen Abend freuen, Shopping für mich selbst kam etwas zu kurz in den letzten eineinhalb Jahren

  96. Antworten Katrin 26. März 2019 um 09:04 Uhr

    Liebe Steffi, ich verfolge deinen Blog und deinen instagramaccount nun wirklich jeden Tag. Oft sprichst du mir einfach aus der Seele. Gedanken die ich habe, aber manchmal gar nicht in so schöne, klare oder auch deutliche Worte fassen kann. Mach weiter so…
    Und die Bodencollection ist ja wie immer ein Hingucker. Wow!!!
    Liebe Grüße!

  97. Antworten Katja 26. März 2019 um 09:05 Uhr

    Liebe Steffi,
    meine jüngere Schwester fragte mich am Weihnachtsabend, ob ich ihre freie Trauung halten würde: Tränen der Rührung und kurz darauf erste Panik: kenne ich doch Stressflecken am Hals und große Unsicherheit beim Reden vor mehr als 8 Leuten. Der Bauch entschied: ich mache das, wann hat man schon mal so eine Gelegenheit im Leben?! Eine Woche vor der großen Hochzeit im Garten stürzt das Programm ab, die Datei ist unauffindbar, die ganze Traurede einfach weg. Wieder Panik, dazu ganz viel Ärger (wieso hab ich in diesem Fall keine Sicherungskopie gemacht??) und dann die Herausforderung angenommen und ich schrieb erneut auf, was ich noch im Kopf hatte (und noch ein bisschen mehr…).
    Am großen Tag meiner Schwester und ihrem Bräutigam waren alle Gefühle da: Angst, Freude, Rührung, Unsicherheit und am Ende überwog Stolz. Das Brautpaar war ungemein glücklich und zufrieden, die Rückmeldungen überwältigend und hätte ich eine weitere Schwester, würde ich es liebend gern wieder tun.
    Steffi, ich würde gern die 200km Strecke fahren um dabei zu sein (egal wann).
    Katja

  98. Antworten Sarah 26. März 2019 um 09:09 Uhr

    „Jeden Anfang wohnt ein Zauber inne“- daran glaube ich fest und ich liebe dieses kribbelnde Gefühl des Unbekannten, in der Erwartung von etwas Neuem. Ab und an brauch ich das einfach, um auch über den derzeitigen Stand reflektierten zu können und das Gefühl zu haben mich weiterzuentwickeln. Und neue Kleidung hilft dabei ja irgendwie auch 🙂 früher Abend in Berlin: das wäre famos! Herzliche Grüße, du Tolle!

  99. Antworten Julika Jastroch 26. März 2019 um 09:09 Uhr

    Was für ein toller Gewinn!

    Ich bin das Wagnis -Kinder kriegen- eingegangen. Dabei ist bis heute so einiges schiefgegangen und Katastrophen geschehen. Bereut habe ich düsen mutigen Schritt aber bis heute noch nie! Ich würde wahnsinnig gerne eine aufregende Zeit mit dir und anderen Frauen in Berlin verbringen!

  100. Antworten ankemaria 26. März 2019 um 09:13 Uhr

    auch wenn ich bei Verlosungen eigentlich nie Glück habe – bei dem Gewinn MUSS ich es einfach versuchen!
    Früher abend wäre zwar praktischer, weil Donnerstagnachmittag eigentlich ich die Kinder habe, aber mein Mann würde sicherlich auch den nachmittag möglich machen!

    Und um ganz ehrlich zu sein, bei allen neuen Sachen, die ich probiert habe, erinnere ich mich im Ergebnis nur an das Gute und nicht wirklich an das was schief gegangen ist… Bis zum 4.4. fällt mir aber sicherlich noch die eine oder andere Anekdote ein, die ich dann live erzählen würde…

    Herzliche und schon sehr auf den 01.04. gespannte Grüße
    Anke

  101. Antworten Stella 26. März 2019 um 09:14 Uhr

    Großartige Fotos und ein großartiger Gewinn ich würde mich sehr freuen eine kleine Shoppingtour mit dir zu unternehmen ich habe den ganzen Tag Zeit

  102. Antworten Eva 26. März 2019 um 09:17 Uhr

    Wie aufregend!!! Und was für ein großartiger Gewinn. Das klingt nach einem Pretty-Woman-Rundum-Paket. Da wäre ich wahnsinnig gern am Nachmittag dabei.

  103. Antworten Elisabeth 26. März 2019 um 09:17 Uhr

    Ich bin schon total gespannt was du und dein Team da gerade zauberst und finde es total toll dass ihr es umsetzt! Was hab ich mich getraut? Bei mir ist es vermutlich der Sprung in die Selbstständigkeit, bei dem ich mich immer wieder trauen darf – und dann feststelle dass es sich total gelohnt hat! Zeitlich bin ich flexibel, gerne auch am Abend 🙂 Euch allen einen tollen Tag!

  104. Antworten Meli 26. März 2019 um 09:17 Uhr

    Liebe Steffi,
    lustig, deine Gedanken könnten meine sein. Etwas Neues wagen, das ist doch mein Motto. Eigentlich schon seit 20 Jahren. Und scheitern können oder zu sagen, ach nö das war es doch nicht, das kann ich genau so gut. Ich bin seit 20 Jahren selbständig als Grafikerin, habe zwischendurch zwei Kinder bekommen, mich kurz zur Geschäftsführerin eines Unternehmens anstellen lassen, gemerkt das das doof ist, bin wieder in die Selbständigkeit, habe nebenbei einen Laden eröffnet, dann einen zweiten, gemerkt das das nicht funktioniert, den einen Laden wieder geschlossen, dann irgendwann sogar den zweiten, weil ich nicht mehr glücklich war. Gerade haben wir uns an das Experiment Hund gewagt, es wurde einfach zu langweilig zu Hause. Ach und einen Verein habe ich auch gerade mit Freunden gegründet. Mal eben kurz die Welt retten, du weißt. Mit vollen Wäscheständern und Chaos im Haus kenne ich mich aus – aber auch mit dem Glücksgefühl etwas gewagt zu haben, egal wie es aus geht. Liebe Grüße Meli

  105. Antworten Peggy 26. März 2019 um 09:19 Uhr

    Oh, ich wäre so gern dabei, zeitlich bin ich flexibel bei so einem Knallergewinn. (Auch als working Mom ;-)) mein größtes Wagnis bisher war eine große Reise nach Australien mit Mann, Kindern und Kegel. Einfach machen und großartiges neues entdecken. Mal nicht alles perfekt durchplanen sondern Flexibilität lernen. Liebste Grüße peggy

  106. Antworten Xenia 26. März 2019 um 09:19 Uhr

    Tolles Büro, tolle Outfits! Ich bin aber vor allem schon auf das neue Projekt gespannt!!
    Ich denke mein größtes Wagnis bisher war, nach 7 Jahren Selbstständigkeit in Wien in der Stadt meiner Träume (Hamburg) nochmal komplett von vorne zu beginnen.
    Über das gemeinsame Shopping am frühen Abend würde ich mich riesig freuen!

  107. Antworten Carmen 26. März 2019 um 09:24 Uhr

    Liebe Steffi,

    ich danke dir so sehr was du hier alles für uns zauberst.
    Du hast mir den Anschubser gegeben den ich brauchte um endlich aus meiner Komfortzone und alten Glaubensmuster zu entfliehen.
    Voller Kraft voraus werd ich dieses Jahr komplett mein Leben weiter entrümpeln und dank meiner wiedergefundenen Selbstliebe vieles wagen. Nimm mich mit nach Berlin, bitte!
    Liebe Grüße, Carmen

  108. Antworten Lea 26. März 2019 um 09:25 Uhr

    Oh was für ein tolles Event! Ich wäre so gerne dabei und könnte beide Termine einrichten.

    Meine Mutprobe dieses Jahr ist, direkt aus der zweiten Elternzeit in die Selbständigkeit zu starten. Es einfach zu versuchen, raus aus dem kuscheligen Nest der Festanstellung. Alle verrückten Ideen anpacken! Immer im Ohr meine kleine Motivation: den Mutigen gehört die Welt!

  109. Antworten Mimi 26. März 2019 um 09:28 Uhr

    Hallo Steffi,
    bisher hab ich noch nichts kommentiert, immer nur gelesen und dabei oft geschmunzelt, gelacht oder auch mal den Kopf geschüttelt. Aber immer warte ich sehnsüchtig auf einen neuen Post von dir!
    Letzten September bin ich 40 Jahre alt geworden und stehe jetzt kurz vor meinem Masterabschluss. Vor fünf Jahren hab ich den Schritt (aus meiner mittelmäßig laufenden Selbstständigkeit) gewagt und nochmal ein Studium begonnen. Von der Fotografin hin zur Grundschullehrerin. Dabei bin ich fünf Jahre lang täglich vier Stunden mit dem Zug zur Uni und zurück gefahren!!! Mann und Kind zu Hause, wie oft hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil ich am Wochenende keine Zeit für Familienausflüge, Zeit für meine Tochter hatte! Doch nun ist es bald geschafft. Ich arbeite bereits ein paar Stunden in der Schule und den Rest des Tages schreibe ich meine Massenarbeit. Was soll ich sagen, wie viele Tränen hab ich in den letzten fünf Jahren vergossen, wie oft konnte ich vor Panik nicht schlafen und nun ist es bald geschafft und ich bin super glücklich!
    Es ist wirklich nie, nie, nie zu spät für einen Neuanfang!
    Ich würde dich total gerne kennenlernen und drücke mir und allen anderen die Daumen, dass es klappt;-) Ich habe am Nachmittag und auch am Abend Zeit.
    Mimi

  110. Antworten Lisa 26. März 2019 um 09:31 Uhr

    So eine schöne Frau!!! innen & außen ***
    Vormittags wäre ich gerne dabei, liebst die Lisa

  111. Antworten Luise 26. März 2019 um 09:34 Uhr

    Huhu Steffi, ich kann leider nicht damit auftrumpfen, mich schon getraut zu haben. Ich hadere noch hart, aber jede Story die ich lese und höre – so wie deine!- bringen mich der Sache ein Stück näher, das fühl ich ‍♀️. Danke dafür und „GO“ und viel Glück , du machst dit.

  112. Antworten Eva 26. März 2019 um 09:35 Uhr

    Ohhh, Steffi, wie gefällt mir das Outfit 2 mit dem Gürtel und dem Rock! Das würde mir – 1,60m klein und sehr kurvig – auch gut stehen, glaube ich. Das würde ich gerne im Nachmittagstermin mal anprobieren. 🙂

    Ich habe mich getraut, vor 3,5 Jahren alleine in die Schweiz zu ziehen. Was ich mir damit wirklich zugemutet habe, habe ich erst gemerkt, als ich schon hier angekommen war. Da sagte ein Kollege: “So, ab jetzt können wir ja Schwyzerdütsch mit dir sprechen.” Und ich so: “Wie, habt ihr das bisher nicht?” Ab dem Moment habe ich nichts mehr verstanden. Das ging vier Monate so, ausgerechnet auch noch die Wintermonate, und ich war so einsam wie noch nie in meinem Leben. Im Job hat es auch nicht geklappt und ich war regelmäßig kurz davor, das Handtuch zu werfen.

    Habe ich nicht. Ich habe gelitten, mich durchgekämpft, angefangen Salsa zu tanzen, nette Leute kennengelernt und so nach und nach wurde es gut. Heute weiß ich, dass ich echt viel stemmen kann. Und das ist ein wirklich, wirklich gutes Gefühl.

    Liebe Grüße
    Eva

  113. Antworten Lena 26. März 2019 um 09:38 Uhr

    Morgens passt immer, denn ich wagte es ein Kind zu bekommen – schief ist dabei erst einmal nichts gegangen, außer dass bei uns nachts der Ausnahmezustand herrscht und das nun seit fast 1,5 Jahren

  114. Antworten Alex 26. März 2019 um 09:43 Uhr

    Liebe Steffi,
    das wär ja ein Ding! So ein super Gewinnspiel…da versuche ich doch mal mein Glück :o)
    Vielleicht ist ja auch was nettes in großen Größen dabei……Der Termin wäre mir egal, ich würde dann den Zug so buchen, dass es passt.
    Im Gegensatz zu den meisten hier, habe ich mich getraut, meine Selbstständigkeit aufzugeben und habe den Sprung in ein fest angestelltes Arbeitsverhältnis gewagt. Es war die beste Entscheidung, die ich für mich treffen konnte und ich habe es bis heute nicht bereut. Ich bin in einer super kleinen Agentur gelandet, bin da die Muddi und meine Kollegen und Chefs sind alle jünger….Herrlich, da gehts rund und ich bleib bei dem ganzen jungen Gemüse am Ball.
    Wer weiß, vielleicht sehen wir uns am 4. April, ich würde mich mega freuen….
    Herzlichste Grüße
    die aLex

  115. Antworten naddelle 26. März 2019 um 09:47 Uhr

    Liebe Steffi, ich hab mich vor zwei Jahren, damals schwanger mit meinem vierten Kind, zum ersten Mal getraut, nur noch vier Tage zu arbeiten… und an meinem freien Tag nicht die Bude aufzuräumen o. Ä., sondern auf meine alten Tage noch mal Tennis zu lernen (statt immer nur die Kinder zu ihren Sportveranstaltungen zu kutschieren) … und seit diesem Jahr auch noch Klavier, ein Kindheitstraum von mir. Leider zeigt sich, dass ich in beidem kein großes Talent bin, und dass das Lernen jetzt schon irgendwie schwieriger ist als zur Teenie-Zeit, aber ich genieße grad, dass das jetzt egal ist, hab Spaß und mach’ einfach weiter :-)…. und nach dieser Elternzeit werd ich auch nicht mehr in meinen alten Job zurückgehen, sondern ne neue Idee starten für Familien wie uns, die auf dem Land wohnen und das Stadtleben vermissen, da bastel ich grad mit meinem Mann dran rum…. und weil das alles ganz schön viel ist, würd ich mich sehr sehr freuen, in Berlin dabei zu sein. Ich könnte von Hamburg beide Slots gut erreichen, also, mir wär egal, welcher. Liebe Grüße!

  116. Antworten Vivian 26. März 2019 um 09:48 Uhr

    Oh wie toll, das klingt ja fantastisch und ich fände den Nachmittag toll.

    In der letzten Zeit hatte ich mir so einiges getraut, trotz vieler Wiederstände.
    Ich habe mein Abitur nachgeholt. Viele meinten ich schaffe es nicht und doch habe ich es abgeschlossen und konnte gleich danach einen Studienplatz ergattern. Den Bachelor Abschluss habe ich, mit vielen schwierigkeiten, seit letztem Jahr in der Tasche. Trotz derer, die meinten ich schaffe es nicht, hatte ich mit der Zeit immer mehr liebe Menschen um mich, die mich bei meinem Ziel unterstützt haben. Das war fantastisch. Nun wage ich den nächsten Sprung. Mein Vater ist selbstständig und wir planen, dass ich sein Unternehmen irgendwann übernehmen kann. Auch hier warten wieder viele Herausforderungen auf mich, mit Dingen von denen ich gar keine Ahnung habe.
    Im Studium habe ich allerdings eines gelernt: Mehr als scheitern kann man nicht. Man muss nur wieder aufstehen und einen neuen Weg suchen.
    Und im Praktikum erzählte mir jemand: In Amerika ist es ein gutes Zeichen, fast schon ein muss in jedem Lebenslauf, dass man mal gescheitert ist. Warum nicht in Deutschland?

    Liebe Grüße
    Vivian

  117. Antworten Joana 26. März 2019 um 09:50 Uhr

    Was ich mich getraut habe: zuerst für meinen Traumarbeitgeber meine Lieblingsstadt zu verlassen. Dann bei meinen Traumarbeitgeber für die Liebe in der Lieblingsstadt zu kündigen. Jetzt lebe ich mit der Liebe in der Lieblingsstadt und arbeite weiterhin für meinen Traumarbeitgeber. Schiefgegangen ist nichts. Ich bin damit aber ein grosses Risiko eingegangen – dass es so ausgeht, war überhaupt nicht absehbar. Mut rules!!
    Ach ja: bei mir würden beide Slots passen – am Nachmittag und am frühen Abend. Es wäre so toll, dieses neue Lebensgefühl mit einer neuen Garderobe nach aussen zu tragen 🙂

  118. Antworten Heike 26. März 2019 um 09:51 Uhr

    Ich wäre so so so gerne am frühen Abend dabei!
    Mein größtes Abenteuer in diesem Jahr ist die Eröffnung meiner paartherapeutischen Praxis. Da war es anfangs echt so, als stünde ich vor dem 10m Turm im Freibad. Und als ich endlich oben stand und mich traute zu springen, dachte ich nur: wie geil ist das denn bitte?! Warum mache ich das erst jetzt?

  119. Antworten Ricarda 26. März 2019 um 09:51 Uhr

    Liebe Steffi, toll, dass du so mutig bist. Vielen Dank.
    Ich liebe Boden. Dank Babysitterin geht nachmittags und abends.

  120. Antworten Magdalena 26. März 2019 um 09:51 Uhr

    Hej!
    Ich habe in der letzten Elternzeit eine Ausbildung zum Coach gemacht. Und habe täglich den Alltagswahnsinn mit 2 kleinen Kindern um mich herum. Daher hab ich da so eine Idee, die gut werden könnte, mich herausfordern wird. Das möchte ich mich noch trauen…
    Aber erstmal bekomme ich unser drittes Baby. Und dann wird sicher täglich einiges daneben gehen, über das ich dann hoffentlich dankbar lachen kann.

    Vorher dich kennen zu lernen, wäre eine tolle Inspiration und eine schöne letzte Me-Time. Nachmittags oder abends…

  121. Antworten Anni 26. März 2019 um 09:54 Uhr

    Wow! Ein Hammer-Gewinn… ich wäre gerne am Nachmittag dabei… ich bin gerade dabei etwas zu wagen und mich auf die Leitung eines Bereichs in meinem Unternehmen zu bewerben… ob es klappt oder schief geht… mal schauen

  122. Antworten Claudia 26. März 2019 um 09:55 Uhr

    Liebe Steffi,

    wie schön wäre es, wenn ich damit meine Mama überraschen könnte. Denn sie geht immer ganz souverän mit den Situationen um, in denen ich es nicht bin und traut sich auch immer nach einem Handy Updäj (anstatt Update) zu fragen obwohl sie am Telefon schon meine rollenden Augen “sehen” kann. Diese Toleranz mir gegenüber muss echt mal belohnt werden 🙂 – ein Hoch auf Mutterliebe.
    Meine Mama ist mit ihren 67 Jahren auch immer für modische Veränderungen – gerne am nach Nachmittag – zu haben.
    Liebe Grüße
    Claudia

  123. Antworten Julia 26. März 2019 um 09:56 Uhr

    Liebe Steffi. Wie schaffst du es nur immer wieder mir – und so vielen anderen – aus der Seele zu sprechen?! Ich liebe deinen Newsletter. Du schreibst so offen und herzlich. Einfach Danke dafür! Mein größtes Wagnis: mich schwanger in die Selbstständigkeit zu stürzen. Ich habe es nicht bereut. Aber was oft zu kurz kommt: Me-time. Darum: Nimm mich doch mit. Boden ist ohnehin der Knaller. Ich wär sehr gerne dabei, am liebsten am Nachmittag, aber ich bin flexibel.

  124. Antworten Sasi 26. März 2019 um 09:57 Uhr

    Ich liebe Boden! Und ich liebe Wagnisse! Das größte: Es mal ganz anders zu machen als viele andere. Das Jahr Elternzeit nahm mein Mann, ich als Selbstständige im Home Office nahm die Herausforderung an zu schreiben plus zu stillen – und trotz schlafloser Nächte kreativ zu sein. War ne Bombenidee! Papa und Töchterchen haben jetzt nämlich eine superenge Bindung und können gut einen Nachmittag oder Abend auf mich verzichten. Belohnt wurden wir also schon. Aber ein bisschen extra Verwöhnprogramm haben wir Powerfrauen – wie eigentlich alle, die hier kommentieren – sowas von verdient!
    Ich wäre super super super gerne dabei! Für Boden und ein Steffi-Meeting mach ich alles möglich. Nachmittags wäre vielleicht etwas einfacher, denn ich komme aus Hamburg!

  125. Antworten Garin 26. März 2019 um 09:58 Uhr

    Liebe Steffi,

    Ich habe Boden dank Dir entdeckt und bin total Fan seitdem der Marke (endlich eine die, die Kurven freundlich ist !!). Mein bisher größter Projekt war von Paris nach Berlin zu ziehen. Einfach so für 18 Monaten. Es war vor 12 Jahre. Einiges ist schief gegangen, weil ich mich nicht gut darüber vorbereitet hatte aber mein großes Erfolg ist, dass ich meine beide damalige Freundinnen immer noch sehe. Trotz Distanz. Und Familie. Und neuen Leben.
    Ich würde mich auf dem 4. April am früh Abend freuen, mit Dir und Boden in Berlin zu sein. Liebe Grüße, Hélène

  126. Antworten su 26. März 2019 um 09:58 Uhr

    …schön, dass dein Büro neu gestaltet wird. Es hat mir nämlich nicht so gut gefallen… Sorry, zu brav, zu pastellig, zu babyhaft…. Diese Sofas…grässlich!

    Viel Erfolg beim ÜBER-SICH-HINAUSWACHSEN (arbeite bei mir auch gerade daran)!
    : )

  127. Antworten Jana 26. März 2019 um 09:58 Uhr

    Neues wagen im neuen Boden Outfit! Geht es noch besser?! Seit Dezember habe ich – auch mithilfe deines Blogs und Podcast – mein persönliches 2019 Neuprojekt geplant, damit gehadert, darum gekämpft und dafür gerockt. Nun geht es – nach einer letzten kleinen Verschnaufpause im April – ab Mai endlich los und ich freue mich riesig darauf!
    Ich wäre liiiiiebend gern am Nachmittag dabei und freue mich, dich dort zu treffen!

  128. Antworten Silvia 26. März 2019 um 10:01 Uhr

    Hallo liebe Steffi,
    das ist eine tolle Aktion und ich wäre gerne am Abend mit dabei….Ich habe mich getraut vor 2 Wochen mit Querflöte anzufangen…und obwohl noch viel Luft und wenig Ton rauskommt, mache ich weiter, denn ich weiß genau: Irgendwann kommt eine schöne Melodie raus!

  129. Antworten Marie 26. März 2019 um 10:03 Uhr

    So einen Mädels-Vormittag mit Shopping, Essen etc. wäre genau die Art Generalüberholung, die ich im Moment dringend brauchen könnte ! (schreibe ich, übermüdet von der Nacht mit dem 7 Monate alten Baby, aus meinem Büro, während ich Milch abpumpe, in meinem Laberpulli, mit meinen so was von unmanikürten Händen… von meinem traurigen Mittagessen fange ich lieber gar nicht an)
    Was habe ich mich getraut? In den letzten 13 Jahren meines Lebens ganz schon viel: drei Kinder von drei Männern bekommen zum Beispiel. Trotzdem fertig studiert. Und eine Doktorarbeit gemacht. Und dafür auch noch ins Ausland gegangen. Schief gegangen ist dabei so viel – von großen Dramen (Sorgerechtsstreit, anyone?) bis zu kleinen Nervigkeiten (Schlusslektorat der Arbeit total verhauen) alles dabei.

    Aber jetzt habe ich meinen absoluten Traumjob. Traumkinder sowieso. Und sogar einen Traummann 🙂

  130. Antworten Lisa 26. März 2019 um 10:06 Uhr

    Ach Steffi, alleLooks und was man vom Büro schon sieht, sieht großartig aus!
    Und ich würde mich riesig über den Boden-Gewinn freuen (gerne am frühen Abend). Was ich mich getraut habe, was schief ging und warum es trotzdem irre großartig war: Kind bekommen, mit Kind (9 Monate) zu internationaler Konferenz fahren, Mann + großes Kind auch noch im Gepäck. Leider etwas unterschätzt wie krass die Kinder den Jetlag merken, nachts um 3 aufstehen (juhu, Mama, es ist Morgen) um nachmittags meine (wichtige) Präsentation zu halten. Kurz vorher gedacht, dass ich jetzt vielleicht einfach einschlafen werde, dann aber gemerkt: so schlecht warst du gar nicht… und dann noch ne Woche Urlaub mit Familie drangehängt in dieser großartigen Stadt in der wir nun schon waren, und von diesem gemeinsamen Urlaub, den Eindrücken, der Gastfreundschaft sehr lange gezehrt.
    Ich würd mich so freuen!
    Lisa

  131. Antworten Eva 26. März 2019 um 10:12 Uhr

    Liebe Steffi,

    mega Gewinnspiel. Ich habe es gewagt vor ein paar Jahren von vorher kleinen, persönlichen Büros in eine grosse Firma zu wechseln. Eigentlich fast so was wie Verrat an meinem “erlenten” Beruf 😉 Mir gefällts nach wie vor super, habe es nie bereut. Im Gegenteil ich weiss nach den vielen Veränderungen / Wechseln was ich will und was ich auf keinen Fall mehr machen möchte.

    Einen schönen Tag und viele Grüsse!
    Eva

  132. Antworten Gabriela 26. März 2019 um 10:14 Uhr

    Hach herrlich und so wahr! Mein neues Projekt war wirklich eine Geburt und jetzt nach einem Jahr ist es wie du schreibst…was war eigentlich das Thema 😀 den Knallergewinn würde ich am frühen Abend nehmen – das wäre der Hammer an meinem Geburtstag :-)))) liebe Grüße

  133. Antworten Lotte 26. März 2019 um 10:15 Uhr

    Und wie gern ich gewinnen würde, das wäre so toll bei uns ist es momentan ganz arg stressig und so ein entspannter Tag hätte was 🙂
    Gewagt haben wir einen Umzug von der Hauptstadt an die Ostsee. Noch sind viele Gemischte Gefühle dabei aber es wird 🙂

  134. Antworten Kerstin 26. März 2019 um 10:21 Uhr

    Wie klasse! Egal wann! Ich nehm jeden Slot :))

    Ich hab meinen Job gekündigt, und bin mit meinem Sohn nach Brüssel zu meinem Freund gezogen. Die Zeit bis dahin war nicht leicht, aber wir haben es gut gemeistert j d sind daran gewachsen.

  135. Antworten Sabine 26. März 2019 um 10:23 Uhr

    Hi Steffi, ich liebe deinen Blog und finde dich so irre sympathisch – ich wäre am 4. April total gerne dabei! Nachmittags wäre für mich am Besten. Ich liebe die bunten Boden-Sachen – bunt wie das Leben. 🙂 Herzliche Grüße, Sabine

  136. Antworten Astrid 26. März 2019 um 10:27 Uhr

    Liebe Steffi,
    was für ein toller Text und welch schöne Fotos von dir. Du leuchtest echt immer mehr – ich wünschte ich hätte auch eine Lynn, die mir ab und zu leckeres Essen vorbei bringt 🙂
    Meine größten Wagnisse bisher waren: mir nach den Geburten meiner Kinder einen neuen Job zu suchen und anzutreten. Mich sowohl im neuen Job als auch als Mama zu beweisen. Da lief nie alles glatt, aber man wächst über sich hinaus.
    Ich wäre so gern dabei und würde mir gern noch ein paar Tipps von dir persönlich geben lassen.
    Obwohl ich in Berlin wohne, würde ich lieber abends vorbeikommen, das lässt sich besser mit der Family organisieren. Und neue Outfits brauche ich auch – ich bewerbe mich nämlich grad wieder auf einen neuen Job 😉
    Liebe Grüße Astrid

  137. Antworten Tina 26. März 2019 um 10:32 Uhr

    Liebe Steffi,

    Deine Energie steckt wirklich an. Die Bilder sind toll und jetzt bestelle ich endlich mal bei Boden.
    Was ich gewagt habe? Wirtschaftlich sinnvolles Haus, das am falschen Platz war, verkauft und Traumwohnung gemietet, glücklich geworden und seitdem tut sich so viel.
    Ich kann an beiden Terminen.
    Herzliche Grüße
    Tina

  138. Antworten Nicole 26. März 2019 um 10:32 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich habe mich gerade an den Rechner gesetzt, weil ich Inspiration und Motivation suchte! Ich halte mein Herzensprojekt “meine Tochter” nach einem steinigen Weg glücklich in den Armen und bin nun aber an dem Punkt, mein Leben wieder voll und ganz in die Hände zu nehmen und neues zu wagen…momentan ist da ein großes WirrWarr und Dein Blog gibt mir Mut! So ein “WellnessTag” am nachmittag würde mir einen tollen Motivationsschub verpassen 🙂 Liebe Grüße, Nicole

  139. Antworten Yana 26. März 2019 um 10:35 Uhr

    Liebste Steffi,

    du siehst ganz bezaubernd aus. Und was für ein grandioser Gewinn, ich wäre unfassbar gerne am frühen Abend dabei. Ich habe mich bisher noch nicht all zu viel getraut in meinem Leben, aber doch eine ganz große und für mich wertvollste Sache. Ich leider von Geburt an unter einem Herzfehler, der in der ersten Schwangerschaft entdeckt wurde. Trotz allem habe ich mich „getraut“ zwei weitere Kinder zu bekommen. Ich habe mich in dieser Zeit intensiv mit meinem Körper befasst, ganz bewusst auf ihn gehört und habe all meine drei Schwangerschaft so wunderbar gemeistert. Meine drei Kinder sind das größte Glück für mich und der beste Beweis, dass man alles schaffen kann, wenn man fest daran glaubt. Ich wünsche dir einen wundervollen Tag meine Liebe. Liebste Grüße Yana

  140. Antworten Eva 26. März 2019 um 10:36 Uhr

    Liebe Steffi, ich lese gerne deinen Blog und folge dir auf Instagram. Ich liebe Boden und bestelle dort liebend für mich und meine 3 süßen Töchter.

    Das größte, was ich mich bisher getraut habe, war Familie vor den Beruf zu stellen. Ich habe mein Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen und direkt danach meine große Tochter bekommen, die gerade 2 geworden ist und mich dann nochmal getraut mehr Zeit zu investieren und habe im Dezember unsere Zwillinge bekommen. Manchmal vergleiche ich die Karrieren meiner Kommilitonen mit meiner (noch) nicht vorhandenen, aber zu 99% der Zeit bin ich sehr froh, dass ich mich schon jetzt, ohne eigene finanzielle Sicherheit, getraut habe, in unsere Familie zu investieren. Ich hätte es mir als junge Erwachsene nie vorstellen können, mich von meinem Partner abhängig zu machen und bin doch jeden Tag so froh, dass ich dieses Geschenk leben darf und meinen 3 Töchtern beim Wachsen zusehen und sie begleiten kann.

    Arbeit und Karriere wird kommen, aber muss bei mir noch ein bisschen warten.

    Ich habe vergessen zu schreiben, dass mir der Nachmittagsslot besser passen würde, aber eigentlich bin ich flexibel, denn ich wohne in Berlin!

    Liebe Grüße,
    Eva

  141. Antworten Miss Weber 26. März 2019 um 10:40 Uhr

    Das ist wirklich ein Knaller-Gewinn! Ich würde sehr gern teilnehmen (egal, wann).
    Über mich hinausgewachsen bin ich als ich hochschwanger die Weltmeisterschaft der Marching Show Bands in Potsdam auf Englisch zu moderieren. So richtig schief gegangen ist nichts, aber ich war sehr nervös, da es schon ein sehr spezielles Vokabular ist und ich die (deutschen) Moderationskarten erst am Tag der Veranstaltung bekam. Ich habe dann einiges umschrieben, was ich nicht übersezten konnte, das Kind blieb auch drin und vom Honorar habe ich den Kinderwagen für Frau Schnuppi angeschafft. Manchmal darf man nicht zu lange über etwas nachdenken sondern muss es einfach machen.

  142. Antworten Susanne 26. März 2019 um 10:46 Uhr

    Liebe Steffi,
    meine größte Herausforderung war es, den festen Job gegen die Selbständigkeit zu tauschen. Macht mich nach 5 Jahren aber immer noch glücklich 😉 Auf dich und Berlin würde ich mich total freuen. Egal welche Zeit. Ich bin mega gespannt auf den 1.4. und freu mich auf viele weitere knaller Ideen von dir.
    Alles Liebe
    Susanne

  143. Antworten Nicole 26. März 2019 um 10:53 Uhr

    Liebe Steffi, welch wunderbare Fotos, eine tolle Geschichte und so coole Outfits (bin großer Boden-Fan)! Ich wäre sehr gerne am frühen Abend dabei und würde mich freuen, Dich kennenzulernen!
    Ich habe mich nach langer Abstinenz getraut, wieder zu lernen und habe in relativ kurzer Zeit berufsbegleitend eine anspruchsvolle Fortbildung gemacht. Die schriftliche Prüfung habe ich bereits bestanden, die mündliche findet Mitte April statt. Schief gegangen ist dabei nicht wirklich etwas, wenn man davon absieht, dass ich meinen Mann regelmäßig angemeckert und gelegentlich ins Kissen gebissen habe, weil ich vor lauter Stress und Druck nicht mehr so recht wusste wohin.:) Es war und ist ein großer Schritt heraus aus der Komfortzone, eröffnet mir nun aber neue Möglichkeiten und war es auf jeden Fall wert!

  144. Antworten Nina 26. März 2019 um 10:56 Uhr

    Oh Welt. Neubeginn oder bei mir einfach der Beginn das Leben zu führen das ICH wirklich führen möchte. Darin unterstützt du mich gerade sehr durch deinen Podcast. Jetzt zu Boden seit Jahren die Mode die ich kaufe wenn ich ein Outfit brauche für besondere Anlässe oder ein bisschen mehr Selbstvertrauen. Gleichzeitig hängt über meinen Schreibtisch eine uralte Bodenreklame mit der Aufschrift „ Einmal tief durchatmen“. Ich würde mich sehr freuen zu euch nach Berlin kommen zu dürfen, da mache ich alles möglich Mittags / Abends Hauptsache dabei!

  145. Antworten Silvia 26. März 2019 um 10:58 Uhr

    Liebe Steffi, das ist wirklich eine tolle Aktion! Ich habe mich getraut, vor 2 Wochen mit Querflötenunterricht anzufangen, und obwohl noch ziemlich viel Luft und wenig Ton rauskommt, mache ich weiter, denn ich weiß: Irgendwann wird eine schöne Melodie ertönen!

  146. Antworten stephanie 26. März 2019 um 11:07 Uhr

    Ich verlasse gerade meine Komfortzone einmal mehr, wenn ich in diesen Lostopf hüpfe (weil wohne weit weg und überhaupt!).
    Gerade aktuell bin ich “schwanger” und das mit der Idee für eine berufliche Veränderung. Frei weg von meinem Muttidasein und dem häusliche Büro, flexiblen Arbeitszeiten und hinein in eine Festanstellung. Eine, die jetzt so unscheinbar ist aber wo ich beim Schreiben des Motivationschreibens für die Bewerbung schon zig Ideen zum Ausmalen der Tätigkeit finde. Eben soviele, dass ich sage: ICH WILL DAS, EGAL WIE ANSTRENGEND ES WIRD!
    Und das wird es für mich, denn hier im Büro daheim ist es egal was ich anziehe. Jeden Tag aber mit meinem Auftreten zu zeigen wohinter ich stehe, ist etwas anderes. Und dafür bin ich definitiv noch nicht im Kleiderschrank gerüstet.

  147. Antworten Anna Härlin 26. März 2019 um 11:07 Uhr

    Hallo Steffi! Was wäre das denn mal für ein Lottogewinn? Ich könnte an beiden Slots und würde so so so unfassbar gerne den Boden Bus mit Dir leer shoppen! Mein größtes Wagnis war es, vor 16 Jahren für einen Mann von München nach Berlin zu ziehen: kaum war ich angekommen, war unsere Beziehung beendet. Und jetzt ist die Stadt so sehr mein Berlin geworden – mit einem Mann, der von München für mich nach Berlin gezogen ist, Papa meiner beiden Kinder.

  148. Antworten Claudia 26. März 2019 um 11:17 Uhr

    Wow, das ist mal ein echt verlockendes Gewinnspiel! Ich wäre supergern am Nachmittag dabei! Ich hab mich letztes Jahr getraut, einen schon sehr lange gehegten Traum zu erfüllen: ich habe mir einen Hund aus dem Tierheim angeschafft, mit allen Konsequenzen die das mit sich bringt. Das war zwar gründlich und lange überlegt und gut geplant, aber trotzdem dank Vollzeitjob und Pendelei ein ganz schönes Abenteuer! Mein Wuffi und ich sind mit der Zeit zu einem super Team zusammengewachsen und sie bereichert mein Leben und auch den Büroalltag ungemein 🙂

  149. Antworten Maria 26. März 2019 um 11:25 Uhr

    Ich war so mutig mich in eine Beziehung zu stürzen, obwohl einiges dagegen gesprochen hat: Alter, Distanz, verschiedene Lebensabschnitte. Und jetzt könnte ich glücklicher nicht sein. Manchmal muss man einfach nur 20 Sekunden mutig sein, Ja sagen und einfach mal machen.

    Wollte das Gewinnspiel auch mal dazu nutzen dir ein großes Lob für deinen Content auszusprechen, da ich normalerweise nicht so die Kommentiererin bin, aber höre deinen Podcast seit der ersten Folge und bin großer Fan von deinem daily life auf Instagram. <3

  150. Antworten Wibke Türk 26. März 2019 um 11:28 Uhr

    Wow, was für ein tolles Gewinnspiel. Mein größtes Wagnis war die Selbstständigkeit mit drei kleinen Kindern … ich habe es nie bereut.

    Nachmittags wäre toll.

    LG Wibke

  151. Antworten Kessie 26. März 2019 um 11:33 Uhr

    Liebe Steffi. Ich bin jetzt einfach mal so mutig mich um einen Nachmittagsslot zu bewerben…mutig weil ich 800km weit weg wohne. Und ich das nicht für mich mache sondern für eine ganz liebe Freundin die an diesem Tag 40ig wird! Keine Ahnung ob das funktioniert!? Aber probieren geht über studieren!
    Ich selber wäre natürlich ein kleines bisschen neidisch weil du ja schon mein Girls crush bist aber sooo glücklich jemand anders glücklich gemacht zu haben!!!

  152. Antworten Sandra 26. März 2019 um 11:36 Uhr

    Mein Leben ist gerade sehr gut zu mir, dafür bin ich unendlich dankbar. Mein Sohn ist allerdings gerade in einer Phase, in der er nicht so genau weiss was kommt. Er hat seine Ausbildung gerade beendet, ist aber sehr unglücklich in seinem Job. Für uns heisst das jetzt ihn in seinen Ideen zu unterstützen und zu stärken und auch die Niederlagen zu verarbeiten. Auch wenn es vllt nicht der Weg ist den wir uns gewünscht hätten, aber es ist sein Leben. Und das einzige das wir wollen, ist dass er glücklich ist.
    Ich wäre gerne am Nachmittag in Berlin dabei.
    Liebe Grüsse Sandra

  153. Antworten Lena 26. März 2019 um 11:41 Uhr

    Hallo Steffi,
    toller, lustiger und in jeder Hinsicht mutmachender Artikel!
    Ich habe mich in letzter Zeit getraut, viel ehrlicher zu sein und mich mehr mitzuteilen, mich verletzlicher zu zeigen. Das habe ich mir für 2019 vorgenommen. Und bisher hat es mir viel mehr Nähe und Verbundenheit gebracht, es ist nichts von all dem eingetreten, was ich befürchtet habe.
    Ich wäre am Donnerstag auch gerne dabei und kann den ganzen Tag.
    Herzliche Grüße,
    Lena

  154. Antworten Lisa 26. März 2019 um 11:45 Uhr

    Dieser wunderbare Text hat mir ein breites Lächeln auf’s Gesicht gezaubert – und das obwohl heute bisher alles schief gelaufen ist. Vielen Dank, liebe Steffi!!
    Ich ziehe dieses Wochenende nach Berlin, denn ich habe gewagt, noch mal was ganz neues zu studieren und das gehe ich jetzt an! Da wäre so ein Shopping- und Wellnessbreak natürlich die allerbeste Begrüßung, denn noch ist alles ziemlich aufregend. Zeit hätte ich am frühen Abend.
    LG Lisa

  155. Antworten Jen 26. März 2019 um 11:47 Uhr

    Du siehst hinreißend aus und Dir traut man auch zu, alles zu schaffen und wenn nicht wie geplant, wird ein anderer Plan draus! Sehr inspirierend!
    Ich wäre auch gern dabei am 4.4., wann ist egal! Viele Grüße!

  156. Antworten Heidi 26. März 2019 um 11:47 Uhr

    Aufdnacht wie es bei uns so heisst wäre gut. Oder nachmittags, wenn ich dann in München am Hauptbahnhof in den flughafen äh ICE einchecke. 😉

  157. Antworten Eva 26. März 2019 um 11:53 Uhr

    Hallo Steffi,

    Ich wäre Mega gerne am frühen Abend dabei und käme direkt aus Freiburg. Da ich mir dieses Jahr nix neues zum anziehen kaufe, wäre das eine Mega Gelegenheit für mich (inspiriert war das durch den podcast von Dir mit der Frau die ein Jahr nur ein Kleid anhatte).

    Getraut habe ich mich meinen Perfektionismus anzugehen und ich bewege mich hier immer noch auf Neuland, aber sowas dauert ja …

    Grüße aus Michigan
    Eva

  158. Antworten Patricia Wrona 26. März 2019 um 11:57 Uhr

    Du bist so lustig! Die Fotos sind so toll und bin gespannt was du neues treiben wirst! Ich bin aus Berlin und mir würde es schon reichen 1x mit dir über das Leben zu lachen! Nebenbei zu shoppen, hört sich wunderbar an!

  159. Antworten Hannah 26. März 2019 um 12:00 Uhr

    Wow – toller Post, tolle Klamotten und toller Text! Und dazu ein Knallergewinn! Ich mache mit – zeitlich wäre früher Abend am besten, aber Nachmittags würde ich bestimmt, mit Mann als Babysitter, auch hinkriegen.
    Was ich mich getraut habe? Eine Weltreise mit Kleinkind (damals war sie 3) für knapp 5 Monate und es war mega, einfach nur mega. Aber natürlich sind auch Sachen schief gegangen, u.a. Unfall auf Rolltreppe kurz vor einem Flug in Singapur, überall Blut, leichte Panik und dann 3 Tage eine Monster Chiara Ohoven Lippe für die Lütte. Dazu dann Salmonellen in Bangkok mit 3 Tages Krankenhaus Aufenthalt für uns…
    Liebe Grüße und ich würde mich wahnsinnig freuen, dich kennenzulernen.

  160. Antworten Maria 26. März 2019 um 12:00 Uhr

    Liebe Steffi,
    das ist so ein feiner Gewinn, da trau ich mich doch glatt auch einmal Anlauf zu nehmen und in den Lostopf zu springen (die Zeit ist mir egal, ich richte mir alles ein)…Ja das mit dem Trauen ist so eine Sache, die mich seit meinem 22. Lebensjahr verfolgt. Mit 23 habe ich mich in die Selbstständigkeit getraut und mit meinem Mann eine eigene Veranstaltungsagentur gegründet. Gleichzeitig kamen hintereinander die Kids (2-heute 10 und 12 Jahre alt), da war ich 24…Mit 25 war die Idee eines eigenen Theaterstückes für Kinder geboren. Ohne Schauspielausbildung und Vorkenntnisse habe ich mir eine gute Freundin geschnappt, in sieben Tagen an der Ostsee ein Spielbuch geschrieben und im April 2013 feierte unser Stück “Der Weltenkasper” dann am Boulevardtheater in Dresden Premiere. Das wir dazwischen auf sooo vielen Wellen des Selbstzweifels gesurft sind, muss ich glaube nicht erwähnen…Eine Wahnsinnszeit, die mir aber im Rückblick so viel gegeben hat. Einfach machen ist seither auch immer mein großes Thema und es funktioniert bis heute in allen Lebensbereichen und Dank Deiner wunderbaren Artikel und Podcasts steh ich mittlerweile auch über dem dadurch ständig herrschenden Chaos 🙂
    Liebste Grüße und vielleicht bis bald!

  161. Antworten Eva 26. März 2019 um 12:04 Uhr

    Liebe Steffi,
    Das klingt nach viel Spaß. Da ich in der Schweiz wohne und mit drei Kindern die Woche gefühlt ist werde ich kaum mal eben nach Berlin fliegen können. Aber meine Schwester lebt in Berlin und ich würde ihr so gern ein Geschenk machen, dass ihr so viel Freude machen würde. Also drücke ich mir selber mal die Daumen. Lieben Gruß, Eva

  162. Antworten Meike Sieveking 26. März 2019 um 12:07 Uhr

    Juhu, ich möchte gewinnen! Mir würden beide Slots passen. mein größtes Wagnis war der Sprung in die Selbstständigkeit und natürlich ist ne Menge schiefgegangen, aber umso mehr ist gut gelaufen und es ist einfach ein tolles Gefühl, die Dinge, die man sich vorgenommen hat einfach mal umzusetzen.

  163. Antworten juli 26. März 2019 um 12:18 Uhr

    liebe steffi,
    was für ein toller gewinn! da wäre ich sehr gern dabei, sowohl nachmittags, als auch abends.
    dieses jahr traue ich mich wieder farben zu tragen, nachdem ich 10 jahre fast nur schwarz getragen habe, da wären die boden sachen genau das richtige für mich.
    herzlichst
    juli

  164. Antworten Christiane Ehrenfeld 26. März 2019 um 12:20 Uhr

    Hallo Steffi, das wäre so toll!
    Ich wohne zwar mit Mann und Baby in Stuttgart, aber so eine kurze Auszeit in Berlin wäre genial und ich könnte auch noch meinen Eltern hallo sagen.

  165. Antworten Nadja 26. März 2019 um 12:24 Uhr

    Moin Moin,
    ich bin sehr von deinem Blog angetan, ich liebe deine Rezepte und habe auch bereits vieles umgesetzt, vor allem die vielen gluteenfreien Rezepte sind super, mein Sohn Zöliakie hat. Was ich auch liebe, ist die Mode von Boden…. ich wäre gern am 04. April dabei, wenn möglich am Abendtermin. Was ich mich getraut habe… mit 26 habe ich meinen Job gekündigt und noch mal studiert. Ich wollte eigentlich immer gern studieren, war aber zu feige und dachte ich schaffe es nicht. Ich habe es dann sogar unter der Regelstudienzeit geschafft und das obwohl ich zu den wenigen Studenten gehörte die der “Arbeiterschicht” angehören, also weder Vater noch Mutter haben einen akademischen Abschluss. Mein Motto: Wenn man will, dann schafft man alles.

  166. Antworten Anna Härlin 26. März 2019 um 12:25 Uhr

    Hallo Steffi, was wäre das denn für ein wunderbarer Lottogewinn? Mein größtes Wagnis war es, für einen Mann vor 16 Jahren von München nach Berlin zu ziehen. Kaum war ich angekommen, war die Beziehung auch schon vorbei. Und jetzt ist es so sehr mein Berlin geworden und ich so glücklich: mit einem Mann, der extra von München für mich nach Berlin gezogen ist und Papa unserer beiden Kinder ist. Wie gerne würde ich mit Dir den Boden Bus leer shoppen!

  167. Antworten Stella 26. März 2019 um 12:29 Uhr

    Hey Dich kennen zu lernen wäre ja echt ne Wucht…ich hätte zwar keine Ahnung wie ich nach Berlin kommen soll…aber was solls…das wird sich finden…habe früher vor allem für die Kinder bei Boden eingekauft…super Qualitöt und so hübsche Sachen…finde Deinen Blog und Podcast spitze und bin sehr beugierig was da kommt am 01.April…ganz liebe Grüßlis Stella

  168. Antworten Stella 26. März 2019 um 12:34 Uhr

    Oh wow!!! Was für ein toller Gewinn und nachmittags klingt super!
    Wir haben im Januar unseren kleinen Sohn bekommen und ich glaube , ich werde mich vor allem in Zukunft ganz viele neue Sachen trauen, bei denen auch bestimmt einiges schief gehen wird!

  169. Antworten Inka 26. März 2019 um 13:01 Uhr

    Spannend, wie man die Dinge hinterher anders sieht. Ich habe gerade drüber nachgedacht, dass ich als mein größtes Wagnis meinen ersten Buchvertrag empfand – wie lächerlich mir das heute vorkommt, denn was hätte mehr schiefgehen können, als dass es einfach ein Scheiß-Buch wird? 😀
    Das zweite Wagnis war vielleicht, mich mit einem Partner mit 4 Kindern zu liieren – klappt bis heute chaotisch toll.
    Ich würde mich super über so ein Event freuen. Mir würde der Abendslot passen.
    Und ich find’s irre fies, noch weiter warten zu müssen, bis klar ist, was das nun genau für ein Projekt ist, pfffffh… 😉
    LG /inka

  170. Antworten Sabine 26. März 2019 um 13:03 Uhr

    omg! i love boden.
    mein für mich größtes wagnis und nun größtes glück ist die entscheidung für ein „spätes“ kind gewesen. nichts fühlte sich nachher selbstverständlicher in meinem leben an. nun werden wir für unsere tochter sogar mein geliebtes berlin verlassen und aufs land ziehen. heieiei. noch ein wagnis. ich kann gut nachmittags oder am frühen abend.
    viele grüße,
    sabine

  171. Antworten Carolin Eder 26. März 2019 um 13:03 Uhr

    Boah riesig!
    Ich brauch dringend Inspiration! Ich hab gerade durch meine vergangene Krankheit eine raspelkurze Frise und dafür ein paar Kilo mehr und bin outfittechnisch total überfordert! Rescue me please, gerne im Nachmittagsslot ❤

  172. Antworten Julia 26. März 2019 um 13:04 Uhr

    Boah. Jetzt bin ich gespannt wie ein Flitzebogen! Und ich liebe Deinen Blog und die Stimmung, die da rauskommt. Und Boden liebe ich auch!
    Ich wäre supergern vormittags dabei.
    Und das größte Wagnis? Meine Selbständigkeit, in die ich mehr zufällig gestolpert bin, wo ich damals Vorreiterin war in einer sehr langsamen Branche, aber die nun schon seit bald 10 Jahren existiert. Und das erfolgreich;)
    Liebe Grüße, Julia

  173. Antworten Tina 26. März 2019 um 13:04 Uhr

    Wow! Ich bin ein großer Boden-Fan und würde mich über den Gewinn am frühen Abend freuen!
    Was habe ich mich getraut? Ich bin nach Kanada (Quebec) gezogen, obwohl mein französisch absolut grottig war. Habe einen Job (in einem Café/Supermarkt) gefunden und die Hürden des Alltags auf französisch gemeistert. So wollte ich einem Herrn eigentlich einen Saft verkaufen. Ich wunderte mich, als er lachte und stellte fest, dass ich ihn wohl gefragt habe, ob er einen Orgasmus haben möchte 🙂
    Zurück in Deutschland wusste ich nach meinem Kanada-Abenteuer man schafft alles, man muss sich nur trauen.
    Dir viel Erfolg weiterhin. Bin gespannt.

  174. Antworten Doreen Seising 26. März 2019 um 13:18 Uhr

    Oh man, wie spannend wird die nächste Woche denn bitte? Ich habe bisher keine versteckten Ideen entdeckt und fühle mich fast ein bisschen als einzig Unwissende 🙂 Gern versuche ich mein Boden-Glück. Für mich wäre die Abendrunde passend, ich sitze tagsüber in einer Schulung in Potsdam und würde danach direkt zu Dir und dem Showtruck düsen. Ich bin gespannt… auf das, was Neues kommt, auf die Verlosung und jede Woche auf Deine Newsletter.

    Sonnige Grüße aus Leipzig,
    Doreen

  175. Antworten Maike 26. März 2019 um 13:21 Uhr

    Hallo Steffi, ich wäre so gerne dabei! Mir passen beide Slots, Hauptsache ich bin dabei
    Ich habe mich getraut, noch in der Elternzeit mit meinem ersten Kind wieder schwanger zu werden, am ersten Tag zurück im Job zu sagen, dass ich wieder schwanger bin, OBWOHL ich wusste, dass mein Chef in Rente geht, meine Kollegin den Job wechselt und meine Abteilung somit nicht mehr existierte. Ich LIEBE meinen Job und meine Kollegen hängen zu lassen, fiel mir sehr schwer. Aber mein Privatleben hatte einfach Vorrang. Wir haben dann zwei neue Mitarbeiter gefunden. Der eine ein absolutes Goldstück, der super ins Team passt. Der zweite hat leider nicht so gepasst und uns schnell wieder verlassen. Aber trotzdem ging es weiter, die Welt hat sich tatsächlich weiter gedreht! Ich habe gelernt: Alles ist auch immer eine Chance, tolle neue Leute kennenzulernen, neue Erfahrungen zu machen. Bei allem, was man sich traut.

  176. Antworten Fabienne 26. März 2019 um 13:24 Uhr

    Hallo Steffi, auch ich möchte mein Glück versuchen beim Knallergewinn!
    Abends wäre für mich besser, aber auch der Nachmittag würde sich organisieren lassen.
    Ich hab mich getraut mit meinen beiden kleinen Kindern aus dem Alltag auszubrechen. 2 Monate sind wir gereist. Es war manchmal sehr chaotisch und gerade am Anfang habe ich mich gefragt, ob das eine gute Idee war. Aber am Ende sind wir alle gewachsen und es war wunderschön!
    Liebe Grüße aus Berlin!

  177. Antworten Johanna 26. März 2019 um 13:27 Uhr

    Oh, wie wunderbar. Ich bin genau am 4.4. in Berlin und habe am frühen Abend Zeit. Das erste mal ohne Kinder in meiner Lieblingsstadt! Mein größtes Wagnis war in Berlin alle Zelte und Karriere abzubrechen und aufs platte Land zu ziehen und einen alten Bauernhof zu restaurieren, dort Kinder zu bekommen und alles neu zu starten. Und es ist mega gut alles geworden! Und entschleunigt. Würde dich wahnsinnig gerne treffen, du Knallerfrau!

  178. Antworten Maike 26. März 2019 um 13:28 Uhr

    Hallo Steffi, ich wäre so gerne dabei. Mir passen beide Slots sehr gut.
    Ich habe mich getraut, noch in der Elternzeit mit meinem ersten Kind, nach nur einem Jahr wieder schwanger zu werden und am ersten Tag zurück im Job zu sagen, dass ich wieder schwanger bin. OBWOHL ich wusste, dass mein Chef in Rente geht. OBWOHL ich wusste, dass meine Kollegin den Job wechselt. OBWOHL ich wusste, dass meine Abteilung somit nicht mehr existiere. OBWOHL ich meinen Job liebe. OBWOHL ich mein Team damit „hängen lasse“. Was soll ich sagen: Wir haben zwei neue Mitarbeiter eingestellt. Von denen ist einer ein richtiges Goldstück. Der andere passte leider nicht so ins Team und hat uns recht schnell wieder verlassen. Was ich gelernt habe: Die Welt geht davon nicht unter. Es geht immer weiter. Und man hat nur wenn man es sich traut auch die Chance, tolle neue Leute kennenzulernen. Den eigenen Horizont zu erweitern. Liebe Grüße, Maike

  179. Antworten Yasemin 26. März 2019 um 13:29 Uhr

    Bäääm, diese Farben Ein Traum! Gerade zurück aus meiner Asienreise dürste ich schon nach mehr Farbe in meinem Kleiderschrank. Mit mehr Boden wäre ich mittags als auch am frühen Abend bodenlos glücklich 🙂
    Vor 10 Jahren spontan mit einem einzigen gepackten Koffer nach Berlin zu ziehen war bisher meine größte Wagnis. Damals zum studieren und heute die beste Entscheidung meines Lebens. In der Zeit ist natürlich auch einiges schief gegangen aber dennoch i love life!
    Liebste Grüße,
    Yasemin

  180. Antworten Fabienne 26. März 2019 um 13:29 Uhr

    Hallo Steffi, auch ich möchte mein Glück versuchen beim Knallergewinn!
    Abends wäre für mich besser, aber auch der Nachmittag würde sich organisieren lassen.
    Ich hab mich getraut mit meinen beiden kleinen Kindern aus dem Alltag auszubrechen. 2 Monate sind wir gereist. Es war manchmal sehr chaotisch und gerade am Anfang habe ich mich gefragt, ob das eine gute Idee war. Aber am Ende sind wir alle gewachsen und es war wunderschön!
    Liebe Grüße aus Berlin

  181. Antworten Silke 26. März 2019 um 13:34 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich würde gern Deinen 4.4. für meine Schwester gewinnen! Sie steht nach schweren, beruflichen Turbulenzen und auf dem Startblock zum Sprung in eine neue Selbstständigkeit und versucht nebenbei‘ ihrem Sohn den Weg in das Berufsleben zu ermöglichen. Letztes Jahr ist sie ihren ersten Marathon gelaufen, ich bewundere ihre Kreativität und Stärke, dennoch sorge ich mich sehr um sie und würde sie gern mit Deiner Aktion überraschen.

  182. Antworten Katrin 26. März 2019 um 13:40 Uhr

    Das Schönste und Beste, was ich mich getraut habe, war Mama zu werden. Dieser Moment, wo ich beschlossen habe: Ich werde mich wahrscheinlich nie richtig „bereit“ fühlen, aber mein Herz sagt: Tu es. Und was soll ich sagen…angefangen bei der schwierigen Geburt über schlaflose Nächte und Wutanfälle in der Öffentlichkeit – vorbereitet war ich nicht. 😀 Aber es war mit Abstand die BESTE Entscheidung meines Lebens. 🙂 Nun traue ich mich sogar zum zweiten Mal (auch noch ein bißchen geheim…psst! ;)) und bin gespannt, wie Kind Nr. 2 nochmal alles auf den Kopf stellt. In meinem „Zustand“ kann ich ein bißchen Wellness, schöne neue Klamotten und angenehme Gespräche mit anderen, tollen Frauen auf jeden Fall sehr gut gebrauchen. 😉 Es ist auf jeden Fall ein Hammergewinn! 🙂

  183. Antworten Fabienne 26. März 2019 um 13:40 Uhr

    Liebe Steffi, auch ich versuche mein Glück beim Knallergewinn.
    Der Abendtermin würde etwas besser passen, aber auch nachmittags wäre für mich machbar.
    Ich habe mich getraut mal richtig aus dem Alltag auszubrechen. Mit zwei kleinen Kindern sind wir 2 Monate gereist. Es war aufregend, chaotisch und gerade zu Beginn habe ich mich gefragt, ob das alles eine gute Idee war. Aber das war es und was für eine!
    Liebe Grüße aus Berlin

  184. Antworten Katrin 26. März 2019 um 13:44 Uhr

    Ganz vergessen: Der Slot am frühen Abend würde für mich besser passen. 🙂

  185. Antworten Kristin 26. März 2019 um 13:45 Uhr

    Hach ich bin schon so gespannt auf den 1. April!!!
    Bei mir würde es vormittags super passen. LG, Kristin

  186. Antworten Antje 26. März 2019 um 13:45 Uhr

    Liebe Steffi, was für ein schönes Event. Der 4.4. vormittags würde bei mir passen und dich mal live und in Farbe zu erleben wäre schon cool. Ich habe mir schon viele Neuanfänge getraut und dabei immer ein gutes Händchen für den Zeitpunkt gehabt. Perspektivisch muss ein Wechsel her, eine Idee fehlt aber noch. Ich bin gespannt, was du dich zum 1.4. traust. Liebe Grüße, Antje

  187. Antworten Lara 26. März 2019 um 13:45 Uhr

    Liebe Steffi,
    was für ein Knaller-Gewinn! Der käme für mich wirklich zur rechten Zeit. Neben mir liegt nämlich mein 6 Wochen alter Sohn und puhhh – die Tage können unter Schlafentzug lang und anstrengend werden. Zeit für mich kommt da natürlich gerade etwas kurz. Das ist auch gut so, aber gegen ein bisschen Shopping und Beauty für ein, zwei Stunden hätte ich wirklich nichts einzuwenden. Gerne am Nachmittag, abends ginge aber sicher irgendwie auch.
    Getraut habe ich mich vor 6 Wochen den besagten kleinen Jungen ganz natürlich ohne Schmerzmittel auf die Welt zu bringen. Das fand ich ganz schön mutig 🙂
    Liebe Grüße,
    Lara

  188. Antworten Sara 26. März 2019 um 13:47 Uhr

    Liebe Steffi,

    der Gewinn ist ganz wunderbar! Mir würden beide Termine passen, bevorzugt aber vermutlich nachmittags.

    Ich befinde mich gerade in der Gründung meines eigenen Unternehmens und da geht so eigenes schief. Von groß wie: Mitgründer verabschiedet sich spontan auf halbem Weg – bis klein wie: Die ausgewählte Geschäftsbank UND Shopanbieter haben keine DATEV-Schnittstelle für die Buchhaltung und meine Steuerberaterin rastet aus.

    Aber das muss wohl auch alles ein bisschen schwer sein, sonst hätte ich vermutlich später – wenn alles ganz toll läuft und weltweit skaliert ist 🙂 – das Gefühl, es gar nicht richtig verdient zu haben… So weiß ich: Wenn ich Erfolg habe, dann habe ich ihn mir zur 100 Prozent verdient!

    Ganz liebe Grüße,
    Sara

  189. Antworten May 26. März 2019 um 13:49 Uhr

    Liebe Steffi,

    welch ein Gewinn!

    Da stelle ich mich doch gerne in der Reihe der potentiellen Gewinner an! Zufälligerweise bin ich vom 04.-07. in Berlin, um meine Freundin zu besuchen und eine kleine Auszeit vom Alltag zu genießen. Da würde das Event hervorragend passen;-)

    Und zu dem Wagnis: Ich habe mich mal mit einer Mutter-Kind Schmuckkollektion selbständig gemacht. Leider war ich zu grün hinter den Ohren und habe mich mit den ganzen Kosten im ersten Anlauf verschätzt.

    Naja, auf zu neuen Ufern.
    May

  190. Antworten Marie-Thérèse 26. März 2019 um 13:56 Uhr

    Liebe Steffi, wow was für tolle Fotos von dir! Du sprühst so, verdammt cool! Und die Outfits machen große Lust auf Farbe, diese würde meine Garderobe auch gerade gut vertragen!
    Ich hab mich getraut aus der großen Stadt, dem hippen Viertel, aufs Land zu ziehen. In die Natur, näher zur Familie…. Und ich muss sagen, die Entscheidung war nicht leicht und manche Herausforderungen muss ich noch meistern, aber ich fühle mich geerdeter, weniger getrieben, ein bisschen mehr Om als davor. Und wir trauen uns auch gerade unser Häuschen zu bauen, auch eine sehr spannende Zeit für meine Familie und mich. Ich würde mich riesig freuen, über eine kleine Auszeit, zu shoppen und wieder etwas Großstadtflair genießen zu können. Wenn möglich am Nachmittag.

  191. Antworten Anja 26. März 2019 um 13:57 Uhr

    Liebe Steffi!

    Was für ein toller Gewinn! Wäre gerne dabei – Slot ganz egal!

    Ich habe meine Brustkrebserkrankung besiegt und mich getraut, das Leben während der Erkrankung normal weiterlaufen zu lassen… Für meine beiden Kinder wollte ich keine leidende Mutter sein. Nicht immer einfach, die ganzen krassen Nebenwirkungen der Therapie stellten sich mir oft in den Weg… Aber, hey, ich bin heute gesund und wir sind als Familie gestärkt rausgekommen!

    Viele liebe Grüße, Anja

  192. Antworten Julia 26. März 2019 um 14:08 Uhr

    Oh, Hammerbilder! ich dachte mir gerade noch, dass ich dich wirklich mal als Stylistin beim Shoppen dabei hätte 😀
    am liebsten nachmittags, weil mein kleines Kind mich abends noch braucht zum Einschlafen…

  193. Antworten Madameski 26. März 2019 um 14:12 Uhr

    Hey Steffi, ich habe mich getraut nach einem Burnout eine Pause im Haifisch-Job einzulegen. Gefolgt von vielen Zweifeln und Zukunftsfragen, die noch nicht entschieden sind. Da es im April voraussichtlich weiter geht, wäre ein cooles Outfit inklusive Wellness genau die richtige Stärkung. Und eventuell knapse ich noch was vom Gutschein für den tochterseits heiß ersehnten Wendepailettenbadeanzug bei Mini Boden ab 😉 Bis dahin höre ich weiter deine neuen Podcasts. Schöne Grüße von der Spree an die Elbe!

  194. Antworten Simone 26. März 2019 um 14:17 Uhr

    Toller Gewinn. Wäre so gerne dabei. Zeitlich flexibel.

  195. Antworten Vanessa 26. März 2019 um 14:20 Uhr

    Wow, ein Mini-Shop mit kleinem Spa und Einkaufsgutschein klingt super. Da bin ich dabei. Ich habe nach dem Abi anstatt gleich eine Ausbildung zu machen oder zu studieren erst einmal eine Weltreise gemacht. Ganz allein, 1 Jahr, 9 Länder. Das war wirklich aufregend und wunderschön. Auf der Reise ging mir mehrfach das Auto irgendwo in der Wallachei kaputt, ich habe mind. 12 Busse und 1 Flug verpasst. Aber immer nette Menschen getroffen, die mir geholfen haben. Jetzt habe ich noch einmal meinen Mut zusammengenommen und mit 2 Freundinnen einen Pastaladen in Hamburg eröffnet. Keiner von uns hat Erfahrung in der Gastronomie, aber uns verbindet die Leidenschaft zur Nudel und das ist doch das Wichtigste!

  196. Antworten Frederike 26. März 2019 um 14:30 Uhr

    Wie cool! Das klingt nach einem Bomben-Gewinn! Ich wäre gerne vormittags dabei und habe gerade beschlossen, dass ich nicht mehr in meinen alten Job zurückgehe. #malwaswagen

  197. Antworten Yaca 26. März 2019 um 14:30 Uhr

    Oha!
    Ich hab gerade nach 13 Jahren meinen Job gekündigt, die Bude gleich mit und mache mich auf zu neuen Ufern in eine andere Stadt.
    Für andere mag das kein Wagnis sein, für mich ist es ein riesengroßes. Ich liebe mein aktuelles Leben, meine Wohnung und meinen Job, habe aber das Gefühl, dass alles so eingefahren ist und dass es das noch nicht gewesen sein kann!?
    Am 01.05. geht‘s los und während ich mich in einer Minute aufgregt freue, wie ein Schnitzel, überfällt mich in der nächsten die Panik, vor dem, was ich getan habe.

    So, genug gesabbelt. In Berlin wäre ich super gern dabei, auch um Dich mal live und in Farbe zu erleben 🙂

  198. Antworten Mandy 26. März 2019 um 14:30 Uhr

    So toll, da ist man bisschen mitstolz und grandios happy beim Lesen…und ihr habt so recht, Leben ist versuchen.

    Getraut habe ich mich manches, für den 4.4. Im 2 Slot würde ich so manches absagen. Aber das größte “Wagnis”: Unerwartet schwanger mit 38 und Zwillingen und das Beste Wagnis bisher..und vielleicht noch mein Alleinereisen Trip nach Indien, der bleibt auch als Leben und Versuch im Gedächtnis…Alles Liebe, bin gespannt wie bolle aufs neue Projekt!

  199. Antworten Anna Steger 26. März 2019 um 14:45 Uhr

    Liebe Steffi,
    ein großes Wagnis war die Entscheidung, entgegen manch gut gemeinter Ratschläge von Familie und Freunden in Deutschland, für ein Praktikum nach Johannesburg zu gehen. Als junge Frau nicht immer ganz leicht, aber es hat mir sehr geholfen, den Erfahrungen der Einheimischen und Kollegen vor Ort und ihren Tipps zu vertrauen – eine unvergessliche Zeit, die ich nie vergessen werde und in der ich so viel neues kennen- und dazugelernt habe!!
    Wie gerne wäre ich nächste Woche in Berlin mit dabei – zeitlich bin ich flexibel – dafür würde ich mich für einen Tagestrip in die Hauptstadt wagen und ganz kurzfristig alle Termine umzuschmeißen 🙂 Dafür drücke ich mir jetzt selbst die Daumen!!

  200. Antworten Mei 26. März 2019 um 14:47 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich traue mich am 1. April mit all’ meinen Mädels inklusive meiner kleinen Baby-Zwillis mit allem Drum und Dran für ein paar Tage nach Berlin. Bin so irre gespannt, wie das wird. “Mami und Co in Berlin”. Habe dort ein Ferienhaus gemietet und möchte mal raus aus meiner Komfortzone.
    Am 4. April dabei sein zu können wäre natürlich ein Träumchen. Massage, Maniküre und ein neues Outfit wären der krönende Abschluss unserer kleinen Reise. Die Kids könnte ich am Nachmittag einer Freundin anvertrauen. Der Nachmittags-Slot würde mir daher am besten passen. Und dann könnte ich berichten, was gelungen, und was schief gelaufen ist 😉
    Herzliche Grüße
    Mei

  201. Antworten Anne Kathrin Bormann 26. März 2019 um 14:48 Uhr

    Hallo Steffi, ich bin auch eine von denen, die schon eine Steak preview auf das neue Projekt hatten, aber ich verrate nichts! Ich würde super gerne den Einkaufsgutschein gewinnen, Slot ist mir egal, vielleicht eher der spätere? Ach wirklich egal, bin ein Riesen Boden-Fan zusammen mit meiner liebsten Freundin Anna wollen wir eigentlich immer standhaft sein und dann entdeckt wieder eine von uns etwas bei Boden was wir unbedingt haben müssen…. Und a apropos mal was wagen, ich habe mich gerade mit über 40 an was komplett Neues herangetraut: Mache mich mit über 40 jetzt mit 1,5ha Weinbergen selbständig und bin dabei einen Weinbaubetrieb zu gründen. Schöne Grüße, Anne

  202. Antworten julia ballmaier 26. März 2019 um 14:50 Uhr

    Jetzt wird es aber endlich mal Zeit für den ersten Kommentar hier. Virtuell kenn ich Dich schon so lange, aber in echt sind wir uns leider noch nie über den Weg gelaufen. Vielleicht nächste Woche in Berlin? Uhrzeit egal. Es gibt so viel, was ich Dich schon immer fragen wollte oder sagen wollte. Danke und ich hoffe, es geht jetzt bald los…. Toi Toi Toi

  203. Antworten Karolina 26. März 2019 um 15:14 Uhr

    Ein toller Gewinn für den ich n ihr mal weit reisen muss ! Der Nachmittag wäre toll für mich.
    Und was ich mich getraut hab: zusammen mit einer Freundin verwirklichen wir gerade unsere Idee die mit Kleidung und Kindern zu tun hat. Und manchmal denke ich: ist das zu schaffen? Überhaupt? Und mit zwei Kindern? Wovon eins gerade auf meiner schmerzenden Schulter quengelt obwohl gestillt und gewickelt. Und dann lese ich deine Beiträge und denke: einfach mal machen!!!!

  204. Antworten Yvonne 26. März 2019 um 15:14 Uhr

    Coole Kombies !!!! Auf dem einen Foto hast du mich stark an jemanden erinnert …dauerte einen Moment…dann kams…hab neulich einen Bericht gesehen über: Julia Roberts die rötlichen Haare, das Lachen deine Ausstrahlung: Hammer!!!!
    Mein Wagnisse: 1. Sabathalbjahr mit 35 in Neuseeland und Südostasien. – vorher mich verabschiedet und abgeschossen wie mit 16 das beste Weihnachten meines Lebens tanzend verbracht
    2. eine Familie gründen….lachende Kinder im Haus….Dauerbalance auf allen Ebenen…2. Slot… würde mich am meisten Freuen dich mal persönlich kennenzulernen ✌

  205. Antworten Zara 26. März 2019 um 15:41 Uhr

    Huhuuu! Schöne Worte. Mutmachende Worte. Ich habe vor knapp 10 Jahren gewagt ein altes Haus allein zu kaufen, ohne jegliches handwerkliches Geschick… Was soll ich sagen… 😀
    Es wird langsam…

    Wenn ich unter den glücklichen wäre, dann gerne abends. Aber nachmittags ist auch irgendwie machbar.

    Herzliche Grüße,
    Z.

  206. Antworten benelo 26. März 2019 um 15:45 Uhr

    Tja was soll ich sagen, ich traue mir jeden Tag etwas zu. Und sei es nur: “Entschuldigung, kann ich kurz vorbei…” – oder etwa “Sorry, dass geht so nicht!”.
    Ich bewundere deinen Mut und deine Kraft zur Umsetzung. Weiter so!
    Bei so einem Slot wäre ich auch gern mal dabei, trotz rotem Kopf und zittrigen Händen… Gern vormittags 🙂

  207. Antworten Lena 26. März 2019 um 15:45 Uhr

    Liebe Steffi,
    Vielen Dank für deine Offenheit und Lebensfreude! Ich traue mich beruflich gerade immer wieder neues: spontanes Einspringen für Workshops, Moderation und privat: Töpferkurs, Aufführung von Luftakrobatik – Inspiration von dir ist durchaus vorhanden 😉
    Ich würde wahnsinnig gerne mit dir am Vormittag shoppen und Massage und Maniküre…

  208. Antworten Sibylle 26. März 2019 um 15:57 Uhr

    Liebe Steffi,

    Ein Träumchen sind diese Stylings! Und das wäre natürlich auch ein Shoppingabenteuer mit dir! Wie es der Zufall will (oder das Schicksal? :-), kommt meine Mama an dem Tag zum Babysitten. Der Abendslot wäre daher wunderbar. Ich drücke die Daumen. Alles Liebe
    Sibylle

  209. Antworten Caroline Braselmann 26. März 2019 um 16:06 Uhr

    OHHHMMM ich dachte die Kommentare nehmen kein Ende.. aber bei dem Hammer Gewinn schmeisse ich mich rein .. YEAHH
    Was Ich gewagt habe?? 5 Kinder und ehrlich auch wenn jetzt alles toll aussieht, Fehler hab ich ne Menge gemacht .. Ich hab mich während einer Privat Insolvenz Selbständig gemacht mit einem Einzelhandelsgeschäft, habe dort Kochkurse gegeben und noch ein B&B drangehängt und weil ich mir alles selbst aneignen musste.. viele Fehler und trotzdem Erfolg.. dann schwubs in die Politik gegangen.. Fettnäpfchen ohne Ende, habe es aber bis zur Vorsitzenden geschafft.. Alles dran gegeben und ein B&B auf dem Land aufgemacht.. Stadt sagt is nich.. blöd.. was dann .. NEU Herausforderung ich werde mich zur Systemischen Unternehmensberatung ausbilden .. ja und dann fliessen alles diese Fehler ERFAHRUNGEN dort rein .. So nämlich HA

  210. Antworten Katharina 26. März 2019 um 16:06 Uhr

    So ein toller Gewinn!
    Ich bin alleinerziehende Mutter eines chronisch kranken Kindes und habe mich, nach langer Überlegung und vielen Zweifeln ob ich das packe, getraut eine zweijährige, sehr anspruchsvolle Weiterbildung zu starten. Dank der Unterstützung meiner Freunde, Familie und dem Vater meiner Tochter klappt es meistens ganz gut. Die Gewissheit nach zwei Jahren einen sicheren und anspruchsvollen Job ohne Wochenend- und Feiertagsdienst und somit mehr Zeit für meine Tochter und mich zu haben motiviert mich auch in stressigen Zeiten. Viel schief gegangen ist bisher nicht. Diverse Krankheiten, Notbetreuung im Kindergarten etc verlangen mir manchmal viel Organisationstalent ab, so langsam werde ich aber auch darin zum Profi 😉
    Der Slot am Nachmittag würde mir, im Falle des Knaller-Gewinns, gut passen.

  211. Antworten Caroline Braselmann 26. März 2019 um 16:06 Uhr

    OHHHMMM ich dachte die Kommentare nehmen kein Ende.. aber bei dem Hammer Gewinn schmeisse ich mich rein .. YEAHH
    Was Ich gewagt habe?? 5 Kinder und ehrlich auch wenn jetzt alles toll aussieht, Fehler hab ich ne Menge gemacht .. Ich hab mich während einer Privat Insolvenz Selbständig gemacht mit einem Einzelhandelsgeschäft, habe dort Kochkurse gegeben und noch ein B&B drangehängt und weil ich mir alles selbst aneignen musste.. viele Fehler und trotzdem Erfolg.. dann schwubs in die Politik gegangen.. Fettnäpfchen ohne Ende, habe es aber bis zur Vorsitzenden geschafft.. Alles dran gegeben und ein B&B auf dem Land aufgemacht.. Stadt sagt is nich.. blöd.. was dann .. NEU Herausforderung ich werde mich zur Systemischen Unternehmensberatung ausbilden .. ja und dann fliessen alles diese Fehler ERFAHRUNGEN dort rein .. So nämlich HA LG aus Ostfriesland Caroline

  212. Antworten Zoki 26. März 2019 um 16:15 Uhr

    Hallo Stefanie!
    Diesen Bericht zu lesen war wie den Frühling ins Haus zu lassen…. ich musste übrigens erst mal herausfinden, was ein Slot überhaupt ist 😉 Aaaalso: Zeitlich bin ich flexibel, würde mordsmäßig weit fahren, um dich kennenzulernen und mit dir zu quatschen. Und freuen würde ich mich erst….
    Meine größte Herausforderung war tatsächlich eine gesundheitliche und familiäre Krise. Und wenn dann alles zusammen kommt erst recht… aber bin mega stolz auf mich.
    Jetzt befinde ich mich gerade in einem Stadium, “schwanger” zu werden und durch die Wirren der Trimester zu irren, aber ich halte mich an mir fest.
    Alles Liebe für dein neues Projekt und Du siehst einfach fantastisch aus.
    Herzlichst

  213. Antworten Saldorin 26. März 2019 um 16:21 Uhr

    Liebe Steffi, das ist ja so ein mega Gewinn ich liebe Boden und Deinen Humor und die Einblicke, die Du mit uns hier teilst…so eine tolle Kombi!! Meine größte Herausforderungen sind meine 4 Kinder und das täglich…aber ich gehe gerade “beruflich schwanger ” und die Umsetzung meiner Idee, das wird wirklich eine Herausforderung…
    Ich würde jeden Slot nehmen und alles darum herumplanen…die Anreise ist eh etwas länger…
    Herzliche Grüße Franzi

  214. Antworten Lena 26. März 2019 um 16:49 Uhr

    Liebe Steffi,
    es ist so schön, dass es dich gibt und du uns an deinen Gedanken, Erfolgen, Misserfolgen und inspirierenden Menschen um dich herum teilnehmen lässt. Deine Artikel und Podcastfolgen haben mir in den letzten Monaten so manch schöne Auszeit beschert. Wundervoll.
    Was habe ich mich getraut? Ich habe nach der Geburt meines Sohnes entschieden nicht mehr in meinen Konzernjob inklusive unbefristeter Anstellung, betrieblicher Altersvorsorge,… zurück zukehren, sondern nochmal neu zu starten und eine Ausbildung zur Psychotherapeutin zu machen. Diesen Wunsch hatte ich jahrelang mit mir herum getragen und die Geburt meines Sohnes gab mir den Schub, in dem Bereich zu arbeiten, der mich wirklich fasziniert. Das bedeutete konkret nach 10 Jahren Leben in Berlin wieder in die Nähe meiner Familie zu ziehen, um so mehr Unterstützung bei der Betreuung unseres Sohn zu bekommen.
    Was ist schief gelaufen, wo waren und sind die Herausforderungen? Berlin und meine Freunde zu verlassen hat weh getan und tut auch heute manches Mal noch weh. Die Ausbildung ist sehr teuer und der Verdienst während der Ausbildung ist schlecht. Ich habe viele Seminare und die Zeit als Familie ist somit kostbar. Trotz aller Herausforderungen ist es jetzt mit 35 Jahren ein wunderbares Gefühl angekommen zu sein und die Vorstellung, dass ich vielleicht als alte und hoffentlich weise Frau mit 70 Jahren noch in diesem Beruf arbeiten werde, lässt mich grinsen.
    Ich wäre sehr gerne nächste Woche in Berlin dabei, um dich und viele andere inspirierende Frauen persönlich kennen zu lernen und eine Auszeit vom Alltag zu erleben.

  215. Antworten Luisa 26. März 2019 um 16:53 Uhr

    Liebe Steffi, hach, du schaffst es immer wieder einem Mut zu machen und Motivation in den Hintern zu pusten!
    Ich empfinde es gar nicht richtig als trauen, aber wahrscheinlich ist es das doch: ich habe irgendwann meine Promotion in Chemie begonnen und mich dann auch noch “getraut” währenddessen ein Kind zu bekommen und eine Pause einzulegen, was wirklich unüblich war in unserem Fach. Zum Glück werden es immer mehr Frauen, die diesen Weg gehen. Und heute: sitze ich vor meiner geschriebenen Dissertation, korrigiere sie und hoffe, sie am Freitag offiziell einreichen zu können. Dieses Stück Arbeit macht mich mächtig stolz und ich gebe zu: in den letzten Monaten der fokussierten Schreiberei warst du meine bunte Ablenkung und Motivation. Danke dafür. Es ist der Knaller was du als Gewinn anbietest und ich würde AUSRASTEN dich in Berlin am Nachmittag zu treffen. Alles Liebe, Luisa

  216. Antworten Julia 26. März 2019 um 17:06 Uhr

    Was ich von mir selbst mutig fand, weil es neu war? Mit Anfang 20 meinen ersten Job nach dem Studium zu kündigen, um in einer neuen Stadt gemeinsam mit meinem neuen Freund ein Unternehmen aufzubauen. Und gleichzeitig zusammenziehen. Das war ganz schön spannend und wir standen vor sehr vielen, sehr neuen Herausforderungen. Wie zum Beispiel gegen einen millionenschweren Konkurrenten antreten. Fast hätten wir einfach aufgegeben und wären satttdessen in den Urlaub gefahren. Zum Glück haben wir uns getraut, und seit 3 Jahren geht das inzwischen gut. Mit allen auf und abs und was dann doch noch alles wieder Neues dazu kommt (z.b. einen anderen Wettbewerber übernehmen, Personal einstellen, Büro attraktiv einrichten). Weil ich noch etwas allein für mich machen wollte, habe ich zwischendurch auch nochmal angefangen etwas komplett neues zu studieren. Auch wenn das immer wieder den Moment bringt: oh gott! Wie bin ich hier bloß überall reingeraten? Aber wer nicht wagt, … 😉
    Es wäre mir eine Ehre am Nachmittag dabei zu sein!
    Liebe Grüße und Danke für die wundervollen Texte!
    Julia

  217. Antworten Kika 26. März 2019 um 17:10 Uhr

    Moi, moi, moi! Die Schuhe sind ein Traum! Ich kann wann immer…

  218. Antworten Beate 26. März 2019 um 17:12 Uhr

    Hallo heute besonders bezaubernd aussehende Frau Luxat (…sprecht ihr manchmal auch Freundinnen mit Nachnamen an? Oder hab nur ich diese Macke?)

    Mein herausforderndster Lebensumschwung war bisher, dass ich mich mit einem geisteswissenschaftlichen Studium rotzfrech in einem Unternehmen für Luft- und Raumfahrt beworben habe. Nächstes Jahr feiere ich 10jähriges! Was alles schief ging, wenn Kunstpädagogin auf Systemingenieur trifft – erzähl ich Euch gern beim Boden-Treffen 🙂
    Ob nachmittags oder abends – ich werde mir ggf. die Zeit nehmen. Würde mich wirklich freuen und ist schon im Familienkalender geblockt.

    LG Beate

  219. Antworten Sabine 26. März 2019 um 17:13 Uhr

    Ach, liebe Stefanie! Das wäre ja der Knaller, dich kennenzulernen!
    Ich hab mich schon sooo oft von dir inspirieren lassen, dass ich das Gefühl habe, ich kennte dich schon. Aber so live und in Farbe … meeega. Und Boden mag ich auch sehr.
    Ich wär also dabei – haste dir jetzt schon gedacht, ne?
    Gerne am Abend.
    Und mein Wagnis: Ich bin vor 8 Jahren mit meinem damals 3 Wochen alten (3.) Kind – und dem Mann und den beiden Großen – in den Sommerferien zum Zelten nach Spiekeroog gefahren.
    Alle vorher so „du kaaaanst doch nicht …“ aber ich war mir so sicher, dass alles gut geht.
    Als wir an der Fähre aus dem Auto stiegen und mich der Wind fast umwehte, dachte ich nur „Du blöde Kuh! So ein Scheiß-Wind. Wie soll das mit dem Lütten denn werden??“
    Aber dann, auf dem Zeltplatz hat sich alles ganz wunderbar gefügt. Die Großen meanderten den ganzen Tag mit anderen Kindern herum, ich hatte Wochenbett im Zelt, am Strand, mit der Familie und alle Zeltnachbarn haben sich rührend um mich gekümmert.
    Es war ein tolles Erlebnis und ich bin froh, dass ich mich nicht habe davon abbringen lassen!

  220. Antworten Franzi 26. März 2019 um 17:14 Uhr

    Liebe Steffi, ich kann so gut mitfühlen. Mein Mann und ich haben vor einem Jahr einen Bauernhof übernommen. 160 Rinder zu versorgen. 90 Kühe zu melken. Allen soll es gut gehen. Klar die Ausbildung dazu haben wir, aber wie gesagt es sind jeden Tag neue Herausforderungen. Da liegen die Zwillingskälber im Bauch falsch bei der Geburt. Mein Mann dreht sie und sie werden von uns gut auf die Welt geholt. Und so gibt es noch unzählige neue Herausforderungen.
    Ich mag die Mode von Boden sehr und würde mich über diesen Gewinn riesig freuen- so gern ich auch Landwirtin bin, ab und zu trag ich gerne High Heels. Da ich eh anreisen müsste wäre der Zeitpunkt egal an dem Tag.
    Macht’s euch schön. Bis bald vielleicht
    Franzi

  221. Antworten Jane 26. März 2019 um 17:49 Uhr

    Liebe Stefanie,
    ich hatte schon Schnappatmung, als Du diese Aktion gestern auf Instagram angeteasert hast. Und jetzt gibt’s gar kein Halten mehr. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich für den frühen Abend des 4. April in Deinem Lostöpfchen landete und dann mit Dir und noch einer Handvoll Ohhhmhhh-Gefährtinnen an einem üppig gedeckten Tisch sitzen könnte, plaudern, Modenschauen veranstalten, Maniküre bekommen und Köstlichkeiten vernaschen dürfte. Und bei Boden gibt’s doch dann sicher auch was mit Gummizugbund obenrum, oder? ;o)
    Eine Idee, die ich nach langen Jahren der Überlegungen und gedanklicher Kassenstürze umgesetzt habe: Ich habe mir mit Ende 30 eine Zahnspange verpassen lassen – trotz Einschränkungen beim Knutschen, trotz Publikumsverkehr im Job, trotz der überirdischen Kosten.
    Und es hat sich gelohnt – Dein Lachen ist unbestritten außer Konkurrenz – aber ich zeige jetzt auch gerne meine Zähne.
    Du Tolle, hab einen gemütlichen Feierabend, mit allem, was für Dich dazugehört!
    Alles Liebe
    Jane

  222. Antworten Justyna 26. März 2019 um 18:05 Uhr

    Liebe Steffi, ich wäre so gerne bei dem Wochenende mit dabei.
    Ich bin im 7. Monat schwanger und schaffe es nur selten zwischen Job, Haushalt und co. Zeit für Auszeiten und Neues zu finden.
    Mit dem Gewinn würde wirklich ein großer Wunsch von mir in Erfüllung gehen.

    Liebesgrüsse aus Altona!

    Justyna

  223. Antworten Marinic 26. März 2019 um 20:25 Uhr

    Ohhhh wäre das Fein.
    Mein Kleiderschrank bräuchte mal 1 flottes Oooohm

  224. Antworten Elena K. 26. März 2019 um 21:06 Uhr

    Das wäre so ein schöner Gewinn!!!Da wir zur Zeit ein Umbau bei uns im Haus planen…wäre ein schöner Nachmittag mal eine Abwechslung zur der Baustellenplanung die mir bald bevor steht.

  225. Antworten Julia 26. März 2019 um 21:21 Uhr

    Liebe Steffi,
    Berlin ist meine Stadt… Unsere Stadt… Mein Mann und ich waren vor unseren 3 größten Abenteuern, den Kindern, jedes Jahr mindestens für 3 Nächte dort… Und nun wird das erste Abenteuer Sonntag 9 und somit kannst du dir ausrechnen, wie lange Berlin und ich uns nicht mehr gesehen haben… Deswegen, Berlin, du und Boden… Puh, dass würde mich extremst glücklich machen. Das alles am Abend – perfekt! Da nehme ich gerne frei und den Weg von 600km auf mich. Dann habe ich wenigstens mal wieder einen Grund, nach Berlin zu fahren.

  226. Antworten Anja 26. März 2019 um 21:54 Uhr

    Oh wow, dein Artikel trifft gerade so auf mich zu – Neues wagen !!! Toll, danke für deine Worte. Ich bin auch schon sehr gespannt auf deine news!
    Aber ist das Gewinnspiel schon rum ??
    Da hat man als Vollzeit arbeitende Mama wohl kaum eine Chance .. (hab erst am Abend Zeit zum lesen ) … so schade, hätte so unheimlich gut getan … Boden+ohhmm+Berlin = wunderbar
    Liebe Grüße Anja

  227. Antworten Tanja 26. März 2019 um 22:09 Uhr

    Ich würde den Gewinn nutzen, um direkt was Neues auszuprobieren. Spontan zu sein und aus meiner derzeitigen Arbeitssituation mal kurz auszubrechen und den Pauseknopf zu drücken.
    Wäre so gerne am Nachmittag dabei.

    P.S. Ich bin ein großer Fan von dir und freu mich immer auf deine tollen und ehrlichen Beiträge. Weiter so…!

  228. Antworten Daniela 26. März 2019 um 22:15 Uhr

    Liebe Steffi,

    toller Blogpost mal wieder und der Gewinn sowieso Ich würde extra aus München anreisen und der Termin am Nachmittag wäre wunderbar!❤️
    Ich habe überlegt, was ich mich schon getraut habe und tatsächlich kommt es einem im Nachhinein alles gar nicht so „wild“ und der „Rede wert“ vor aber ich denke an Situationen wie meine Festanstellung zu kündigen um ein Jahr in die USA zu gehen oder aktuell habe ich meine Stunden in meinem
    Job reduziert, um mehr Zeit für meine Tochter und mich zu haben obwohl ich bedenken wegen der Finanzen habe.
    Aber vor mir sehe ich gerade wieder nur den Berg, der noch so unbezwingbar aussieht – ich hoffe bald kann ich auch über die anstehenden Projekte mit einem Lächeln sagen „es lohnt sich immer sich zu trauen“. Danke!

  229. Antworten Nicole 27. März 2019 um 05:00 Uhr

    mein größtes Wagnis? Meine Selbstständigkeit als Einzelhändlerin.
    Mein Scheitern? Der Zeit oft deutlich voraus zu sein – in 2007 habe ich ein weiters Geschäft eröffnet das alle drei Monate ein ganz neues Sortiment hatte. Leider hat das bei uns ( kleinstädtisch
    geprägt )niemand verstanden – nach 2 Jahren habe ich das Ganze wieder geschlossen.
    Um dann im Jahre 2015 einer weiteren Leidenschaft nachzugeben – ich habe eine Kaffeerösterei eröffnet…..

    Berlin- ich würde gern teilnehmen, total crazy, ich nehme mir einfach einen Tag frei.
    Der Termin? Mir wäre es nachmittags lieber….. vielen Dank für diese tolle Verlosung

  230. Antworten ombia 27. März 2019 um 12:02 Uhr

    Tolle Mode, ich liebe Boden. Und meine größte andauernde Herausforderung war auszuwandern. Von null anfangen. Sprache lernen. Netzwerk one person at the time aufbauen. Alles bekannte zu verlassen.

  231. Antworten Anna 28. März 2019 um 10:44 Uhr

    Meine liebe DBFF,
    unsere Freundschaft ist noch ganz frisch. Beim Dauerstillen habe ich dich kennen gelernt. Und wie es nun mal so ist mit Freundschaften dachte ich erstmal, was ist denn das für eine. Tanzt da so durch ihr Leben… Mit jedem Artikel sind wir uns näher gekommen. Und was soll ich sagen, es ist amtlich: Du bist meine Digitale Beste Freundin Forever. Endlich ist es raus. Du inspirierst mich (habe den Adventskalender verschenkt, der kam super an), bringst mich zum lächeln (jetzt mal ehrlich) und treibst meinen Mann in den Wahnsinn (nach zig Beratungsstunden, ist ein neuer Vertrag da und meine Rentenlücke im Alter hoffentlich geschrumpft).
    Nun würde ich gerne noch ein bißchen was von deinem Glamour in Form von Shoppingberatung und Pflegetütü. Würde mich MEGA freuen dich persönlich kennenzulernen. Nachmittags würde besser passen, allerdings würde ich auch meinen Mann sitze lassen und abends kommen ….

  232. Antworten Maike 28. März 2019 um 21:57 Uhr

    Liebe Steffi. Deine Schreibe trifft immer mitten rein! Dein Gewinn ist schon vergeben- macht auch nix. Ich wollte eigentlich nur mal danke sagen; für deine tollen Texte. Und fürs echt-sein! Und auch danke an all die Frauen, die ihren Mut und ihre Herausforderungen und ihr Scheitern und Weitermachen beschrieben haben. Ich habe (fast) alle Kommentare gelesen. Sehr inspirierend. Alle.
    Liebe Grüße aus Berlin. Maike

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Zuckerschnuerl
    Lillibell
    Nordliebe
  • Wie es ist, eine Idee zu haben und über sich hinauszuwachsen. Plus meine Lieblingslooks von Boden, ein Wahnsinnsgewinn (Verlosung abgeschlossen) und natürlich Rabatt.

Das könnte dir auch gefallen

Alles im Archiv anschauen