Wonach ist dir heute?

Hier wohnt das Glück 4

Als Simone ihren Instagram-Account eröffnet hat, musste sie ihrem Mann versprechen, so gut es geht inkognito zu bleiben mit ihren gemeinsamen drei Kindern. Ihre Username bei Instagram ist: hierwohntdasglueck_ – “Allein an die Elbe und zu fünft zurück zum Rhein”.

Und genau so fühlt es sich dann auch an, wenn man Simones Instagram-Feed anschaut – da wohnt das Glück. Plus: Ordentlich Rabatz der drei Kinder. Und ab und zu ein sehr sympathisches Chaos in der sehr schönen Altbauwohnung. Und fantastisch beobachtete Momente des kleinen und großen Glücks und Alltags. So wunderbar ungekünstelt.

Da musste ich einfach kurz ein paar Fragen stellen:

Liebe Simone, warum möchte euer Mann gern, dass ihr unerkannt bleibt? Arbeitet er beim Geheimdienst? Oder ist er berühmt? Ist es Jude Law?

Haha, ja! Jude Law! Kommt dem Ganzen schon nah! Aber nein, mein Mann ist deutlich jünger!

Hier wohnt das Glück 7

Bei mir halbieren sich manchmal Sorgen oder verdoppelt sich das Glück, wenn ich bei Instagram ein schönes Foto einer besonderen Situation zeige und mit anderen teile. Was fasziniert dich so an Instagram? Was gibt es dir für deinen Alltag, wenn du Bilder aus deinem Leben zeigst?

Zu Beginn wollte ich ein wenig meine Hamburg Sehnsucht stillen, hab mir Bilder aus dem alten Viertel angeschaut, als Beobachterin. Und dann bin ich neugierig geworden, wollte wissen wie dieses Instagram funktioniert und habe angefangen selber zu posten. Diese App inspiriert nicht nur, sie schärft auch die Sinne.

Hier treffen sich Gleichgesinnte: Mütter, Altbauliebhaber, Wolkengucker, Foodlover und eine Menge kreativer Köpfe! Es geht dabei um gemeinsame Leidenschaften, fern ab von Titeln oder Besitztümern. Das mag ich so. Teilt man eine oder mehrere Leidenschaften miteinander, bleibt man dort. Ein gut einfangener Moment bedarf nicht viel Erklärung.

Es ist ein schönes Gefühl, die großen und kleinen Glücksmomente im Leben festzuhalten. Und es ist genau wie du sagst. Das Glück verdoppelt sich, wenn man es mit anderen teilt! Und das tut gut, gerade im Alltag!

 

Hier wohnt das Glück6Hier wohnt das Glück 12

Welche sind denn deine liebsten 10 Instagram-Accounts, denen zu folgst und warum?

Nur 10? Das wird schwer! Ich mag Accounts mit einer persönlichen Note, bei denen man gleich die Leidenschaft dahinter erkennen kann. Und somit natürlich alle, denen ich folge.

– so z.B. den Feed von Vanessa (frollein_ pfau). Sie ist für mich der Inbegriff einer rheinischen Frohnatur und bei ihr hab ich mich direkt daheim gefühlt
– den Blick für schöne Fassaden, einen exzellenten Kleidungsstil und ein tolles Zuhause hat die liebe Miriam (mirikimono)
– besonders fröhlich machen mich die bunt gekleideten Jungs der herzlichen neffi_briest
– re.galerie hat auch eine Vorliebe für Dinge mit Vergangenheit und versorgt die Welt mit liebevoll handgefertigten Groschenhütern und Alltagsbegleitern
– Johanna Pinkepank (pinkepanki) begleite ich zu gern durch den alten Hood, sie gibt mir das Gefühl, mitten drin zu sein und nichts zu verpassen
– Anna (annipalanni_2.0) hat einfach das Herz am richtigen Fleck und mit Freude nehme ich an ihrem Alltag teil- mit ihrer zauberhaften Familie im wunderschönen Zuhause
– neonloveaffair – sie findet den Zauber in den kleinen Dingen
– immer wieder zum Lachen bringt mich die humorvolle Steffi (vick_bon) und sie hat ein ebenso fröhliches und schönes Eigenheim
– Andrea Potocki von wlkmndys hat großartigen diy Ideen für ein kreatives Familienleben und trifft bei mir immer ins Schwarze
– zauberhafte Einblicke in ihr Familienleben mit zwei kleinen Töchtern, Kaffeedates mit dem Liebsten, Blumenliebe und Altbauflair aus Berlin findet man bei der lieben Marcia de Fries (marciadefries)

 

Hier wohnt das GlückHier wohnt das Glück 3Hier wohnt das Glück 9

Hier wohnt das Glück10

Darfst du verraten, was du beruflich machst? Ich tippe auf was Kreatives… Fotografin? Grafikerin? Irgendwas mit Design? Warm? Kalt? Du fängst die Momente so hübsch ein, ich sag: Fotografin!

Du schmeichelst mir… danke! Ich bin Ärztin!

Hier wohnt das Glück 16Hier wohnt das Glück 11Hier wohnt das Glück 15

Wie machst du das denn als dreifache Mama, dass du noch Zeit für dich hast? Sind da auch so kleine Momente, in denen man mal ein schönes Instagram-Foto macht Gold wert? Oder auch einfach sich schöne Bilder von anderen anzuschauen und dadurch auf neue Ideen zu kommen? Was tut dir sonst noch gut?

Meine Bilder zeigen was mich glücklich macht…es sind die alltäglichen Dinge, in denen doch das Besondere steckt!  Ein nebliger Morgen mit Sonnenschein am Rhein, Geschwisterliebe, ein Franzbrötchen aus der alten Heimat, frische Blumen, Filzkugeln auffädeln, diese wunderbare Wohnung, ein Moment nur für mich mit Kaffee und Lesestoff…
Und ja! Instagram ist dabei wie ein kleines Fenster zur Welt und weckt neue Ideen. Und die Kinder sind es, die uns erden und uns aufzeigen, was wirklich wichtig ist im Leben! Sie besitzen ein feines Gespür, welches wir Erwachsenen schon längst verloren haben. Man muss manchmal vielleicht einfach den Blickwinkel verändern und dann erkennt man, dass eigentlich alles schon da ist, was man zum Glücklichsein braucht.
Und wenn mir mal die Decke auf den Kopf fällt? Dann ist da ja immer noch mein persönlicher Jude Law, der mir den Rücken stärkt und mir zeigt, dass es die große Liebe wirklich gibt und dass ich noch mehr bin als nur eine Mama!


Hier wohnt das Glück 13Hier wohnt das Glück 5Hier wohnt das Glück8

Danke, dass wir bei dir zu Gast sein durften und wie schön, dass du nicht alles für dich behältst und dein Glück mit uns teilst!

Steffi

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Renaade 20. Januar 2015 um 08:39 Uhr

    Was für wundervolle Einblicke!

    Ganz liebe Grüße,
    Renaade

    Antworten
  3. Christiane 20. Januar 2015 um 08:56 Uhr

    Schön …..!!!
    Das LEBEN ist schön!
    Dankeschön!
    Noch einen schönen “Tag ” !
    Ich räume jetzt mein schönes Haus auf und freue mich auf meine drei süßen Mädchen ( Teenager) für die es heute nach der Schule , Schnitzel satt gibt !
    Christiane

    Antworten
  4. Christiane 20. Januar 2015 um 08:58 Uhr

    Und auf meinen ” Jude Law ” , der natürlich auch ein Schnitzel bekommt !

    Antworten
  5. Sabine 20. Januar 2015 um 09:12 Uhr

    Hach, was bin ich froh, dass du es doch getan hast, liebe Simone. Und danke an dich liebe Steffi, dass du dieses schöne Interview auf deinem wunderbaren Blog zeigst. Ich bin euer Groupie. You rock!

    Antworten
  6. Camilla 20. Januar 2015 um 09:26 Uhr

    Ich habe Simones Instagram-Account schon vor einiger Zeit abonniert und ich liebe einfach ihre Bilder. Sie sind so erfrischend und lebendig, einfach grandios. Und ihre Wohnung ist ein Traum! 🙂
    Alles Liebe
    Camilla
    von http://www.wollnadeln.blogspot.de

    Antworten
  7. Merle 20. Januar 2015 um 09:41 Uhr

    So so schön! Ich habe mich so gefreut, als ich gesehen habe, dass du Simone bei Instagram gefragt hast. Ich bin irgendwie zufällig auf ihren Account gestoßen und er versüßt mir immer wieder den Tag! 🙂

    Antworten
  8. Julia 20. Januar 2015 um 09:47 Uhr

    Ach, wie herrlich!! Ich folge Simone schon länger auf Instagram, mit diesen paar Hintergrundinfos mag ich sie gleich noch viel mehr!! Liebe Grüße Julia

    Antworten
  9. Marie 20. Januar 2015 um 15:12 Uhr

    Hach, bei dem Tutu komme ich aber ins Schwärmen 😉 Tolle Fotos!

    Liebe Grüße,
    Marie

    Antworten
  10. Johanna 20. Januar 2015 um 19:01 Uhr

    Ich hab mich heute den ganzen Vormittac über gewundert, warum mir plötzlich so viele neue Leute auf Instagram folgen – und dann das! Simone hat einen meiner allerliebsten Lieblingsaccounts auf Instagram, ich freu mich sehr, dass ich auch zu ihren Liebsten gehöre.
    Danke Simone und Danke Steffi! 🙂

    Antworten
  11. Daniela 20. Januar 2015 um 21:50 Uhr

    Ganz bezauberndes und gelungenes Interview! Ich folge diesem sehr persönlichen Account wirklich sehr gerne und freue mich über noch mehr Einblicke!

    Liebe Grüße

    Daniela

    Antworten
  12. Kristiane 21. Januar 2015 um 10:40 Uhr

    Nur aktive Links zu den Instagram-Accounts wären noch schöner gewesen 😉

    Antworten
  13. Anna 25. Oktober 2018 um 11:24 Uhr

    Ihr Lieben… ich denke immer wieder an Simone und Ihren Blog und frage mich immer mal wieder, warum sie so plötzlich von der Bildfläche verschwunden ist. Weiß irgendwer, ob es ihr und den 4 Kindern gut geht? Oder kennt jemand die Beweggründe?

    Antworten
  14. Nina 29. Oktober 2019 um 11:46 Uhr

    Ja, mir geht es genauso. Ich mochte den Account, den unvergleichlichen Stil… und denke ganz oft noch an das letzte Bild, mit Text in etwa: eine Blume an diesem so traurigen Tag. 🙁
    Ich hoffe, dass es Simone und ihrer Familie gut geht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert