Mein Lieblingsessen:

Heute mit Sebastian, der das Label Jute-Beutel betreibt, und seinem erfrischenden Mango-Milch-Eis mit einem köstlichen Kaffee dazu.

Processed with VSCOcam with f2 preset

So, heute kommt hier endlich mal ein Mann zu Wort. Sebastian, der das Label Jute Beutel betreibt, verrät uns sein derzeitiges Lieblingsessen: es ist Mango-Milch-Eis. Wuah! “Wie lecker sieht das denn bitte aus?!” hab ich gedacht, als ich das Bild in Sebastians Instagram-Account entdeckt habe. Lieber Weise hat er gleich das Rezept rausgerückt, siehe unten. Und dann noch einen köstlichen Kaffee dazu – Top-Idee!

Sebastians Label bietet nicht nur Jute Beutel, sondern auch lustig bedruckte Sweater, Hoodies und Accessoires an. Viele von euch lieben doch Flamingos, richtig? Das kam doch raus, als ich euch das Poster-Label Junique vorgestellt und gefragt hatte, welches Motiv ihr gern gewinnen würdet. Auf jeden Fall hat Sebastian auch eine sehr hübsche Iphone-Hülle mit Flamingos im Angebot, nur so ganz, ganz nebenbei erwähnt.

Wer bei Instagram unterwegs ist, sollte Sebastian unbedingt folgen. Der zeigt dort fantastische Fotos aus seinem Leben, seiner Wohnung, von unterwegs. Ich folge ihm sehr gern. Ihr findet ihn unter dem Benutzernamen “______sebastian” Sechs Unterstriche, dann sein Name, so versucht er seine Schüler auszutricksen, damit sie ihn nicht so schnell finden. Hauptberuflich ist er nämlich Lehrer für Deutsch an einer Realschule.

Sebastian liebt alles in Weiß. Sein großer Traum ist sogar eine komplette Wohnung in Weiß, hat er mir verraten. Harryknitter, ich bin gespannt, wann er das hinbekommen hat. Lieber Sebastian, falls du dann eine Abnehmerin für deine schönen goldenen und schwarzweißen Wohnaccessoires brauchst – hier! Ich nehm sie alle!

Aber jetzt gibt’s erstmal Eis, Baby!

[herz steffi mitte]

Processed with VSCOcam with f2 presetSebastian2

Als Steffi mich fragte, ob ich euch mein Lieblingsessen vorstellen möchte, war klar, dass es das selbstgemachte Mangoeis am Stiel werden wird. Warum? Angesichts der Temperaturen – an dieser Stelle sei angemerkt, dass es subtropische 34 Grad Außentemperatur waren – beantwortet sich diese Frage ja im Grunde von selbst, aber vermutlich hätte ich das Eis auch bei sibirischen minus 34 Grad zum Besten gegeben.

Ich esse unglaublich gerne und gut. Es gibt Leute, die zählen sich zu den herzhaften Esstypen, andere zu den süßen Naschern. Ich bin (leider) Beides! Besonders bei den aktuellen Temperaturen liebe ich erfrischendes Eis. Je fruchtiger, desto besser. Besonders Mangos esse ich im Sommer unglaublich gerne. Sie sind maximal fruchtig und passen perfekt zu der Jahreszeit, wie kaum eine andere Frucht. In Kombination mit der cremigen Milchnote – ein Gaumenschmaus der Superlative! Außerdem bin ich ein Fan von Eis am Stiel. So schön praktisch einfach. Da ich viel unterwegs bin, ersetzt das „Eis am Stiel“ bei dem Wetter auch gerne mal den „Coffee to Go“. Die Förmchen habe ich letztes Jahr bei Ikea gekauft, verwende statt diesem eher unansehnlichen Plastikmonstergriff allerdings die handelsüblichen Holzstiele, denn ohne den Holzstiel ist „Eis am Stiel“ nicht gleich „Eis am Stiel“.

Ich glaube ja ohnehin, dass uns ein Fruchteis pro Tag, den Energiehaushalt zurückgibt, den uns die Hitze klaut. Ob das tatsächlich so ist, weiß ich natürlich nicht. Jedenfalls für mich die perfekte Ausrede für den täglichen Gang zum Eisfach um das schlechte Gewissen auszutricksen.

In diesem Sinne: Ich bin dann mal weg…. zum Eisfach natürlich!

Sebastian

MeinLieblingsessen Jute Beutel ohhhmhhh.de 2

Sommerliches Mango/Orangeneis am Stiel

Zutaten für 6 Personen

– 1 reife Mango bzw. 2 Orangen (oder andere Früchte nach Belieben)

– 150 g Zucker

– 1 EL Vanillezucker

– 200 ml Milch

– 200 ml Sahne und vier Eier

– “Eis am Stiel”-Förmchen

Zubereitung

Zuerst wird die Mango (wahlweise auch die Orangen bzw. andere Früchte) gründlich gewaschen und zerkleinert. Anschließend werden die Früchte mit Vanillezucker bestäubt. Jetzt alles für 30 Minuten gut ziehen lassen.

Eismasse vorbereiten

Parallel werden in einer Schüssel Eigelb und Zucker aufgeschlagen. Währenddessen wird die Sahne mit der Milch zum Kochen gebracht. Anschließend sofort und unter Rühren unter die Eigelbmasse heben. Die Schüssel nun in ein heißes Wasserbad stellen. Der Inhalt wird so lange aufgeschlagen, bis er sich mit einem Holzlöffel formen und ziehen lässt. Wichtig ist, dass das Wasser nicht kocht. Jetzt wird die Schüssel in ein kaltes Wasserbad gestellt und die ganze Masse so lange geschlagen, bis die Schüssel abgekühlt ist.

Eismasse + Früchte einfrieren

Anschließend werden die Früchte in die “Eis am Stiel”-Förmchen gegeben und mit der Eismasse aufgefüllt. Abschließend wird das Ganze in den Gefrierschrank gestellt. Wenn die Masse gefroren ist, kann das sommerliche Mangoeis am Stiel (bei hoffentlichen ebenso sommerlichen Temperaturen) serviert werden.

Verzehrtipp

Besonders lecker schmeckt das Eis zu einem „African Mango Ice-Coffee“ von „Cofffee not Coffee“.

Mein Lieblingsessen Jute Beutel ohhhmhhh.de 4

Und hier bereitet Sebastian sein Eis zu, verstaut es im Eisfach und wenn er dann fleißig am Esstisch für sein Label arbeitet, steht er zwischendurch auf und mopst sich wieder eins aus dem Kühlfach. Und ich würde mir gern seine hübschen Wohnaccessoires  mopsen…
Mein Lieblingsessen Jute Beutel ohhhmhhh.de 5

7 Comments

  1. Antworten Sabine LiebesSeelig 28. Juli 2014 um 07:58 Uhr

    Das sieht so gut aus! Also, die Wohnung und natürlich auch das Eis! Wie gut, dass ich mir erst vor Kurzem Förmchen für Eis am Stiel gekauft habe, schwül soll es auch erst einmal bleiben…das Eis wird ganz bald nachgebastelt :-).
    Danke für die Anregung!
    Liebst,
    Sabine

  2. Antworten Lisa-Marie 28. Juli 2014 um 09:47 Uhr

    Mhhhhhh lecker. Das Eis hört sich toll an! 🙂 Also die ganzen hübschen Wohnaccessoires nehme ich auch liebend gerne ab 🙂 Ich hol mir jetzt auch erstmal ein Eis aus dem Eisfach.

    Viele liebe Grüße,
    Lisa-Marie

  3. Antworten schwiegermutterinklusive 28. Juli 2014 um 10:31 Uhr

    Ich Schmelz dahin – bei dem Gedanken an Mango-Milch-Eis, wie gut hört sich das denn an!! Lg, Anne

  4. Antworten Gisa's 28. Juli 2014 um 12:50 Uhr

    Mmmmmh das klingt köstlich und wird auf jeden Fall ausprobiert!
    Ich bin nämlich ein riiiiiiesen Mango Fan 😉
    Eine weiße Wohnung finde ich auch super – und meine kommt dem glaube ich auch schon relativ nah. Aber ein paar bunte Accessoires dürfen trotzdem bei mir nicht fehlen. Das tolle ist, man kann die Wohnung relativ schnell ganz unterschiedlich gestalten.
    Liebe Grüße
    Gisa

  5. Antworten Julia 28. Juli 2014 um 14:15 Uhr

    Tolle Wohnung! Und das Eis klingt unglaublich lecker – danke, dass du da sofort das Rezept recherchiert hast, Steffi! 😉
    Liebe Grüße
    Julia

  6. Antworten Theresa 28. Juli 2014 um 14:19 Uhr

    also nachdem ich mir den Instagram-Account von Sebastian jetzt mal in Ruhe zu Gemüte geführt habe, steht ja nun zweifelsfrei fest: der coolste Deutschlehrer ever, oder? Und dann macht der auch noch so fantastisches Eis! Da würde ich mich an seiner Stelle auch mit 6 Unterstrichen vor meinen Schülerinnen verstecken.
    Eine wunderbare Woche dir, liebe Steffi, und alles erdenklich Gute für den Tag, an dem die kleine Discoqueen sich endlich auf die Showbühne des Lebens wagt! 🙂 Liebe Grüße, Theresa

  7. Antworten Coco 28. Juli 2014 um 20:47 Uhr

    Liebe Steffi,
    das sieht sehr lecker aus, danke für den Tip. Ich liebe ja auch Mango-Yoguhrt-Eis, das macht mir mein Mann manchmal….

    Grüße, Coco

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Werbung
  • Minimarkt
    Lanius
    byGraziela
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Yogaeasy
    Mermaid Uhren
    Stoll Werbung