Wonach ist dir heute?


ACHTUNG! KANN UND WIRD SPUREN VON ERDNÜSSEN ENTHALTEN!

Solltest Du Nussallergiker sein oder zu der Sparte Mensch gehören, die Erdnussbutter uaaaaaaah finden (die Menschheit teilt sich ja bekanntermaßen grob in Erdnussbutteraffin und -avers), überlese diesen Beitrag einfach dezent. Denn: hier ist alles Erdnuss. Erdnussbutter, pura Erdnuss, Erdnussbutterfrosting. Meine Familie gehört ausgesprochen zu der Sorte: Erdnussbutterfresser. Mein Mann und ich hatten zu Studienzeiten eine ganz ausgeprägte Nutella-Erdnussbutter-Brot-Phase. Die ging über Wochen. Als wir noch jung und sportlich waren. Jeden Morgen, jeden Abend: Nutella-Erdnussbutter-Brote. Und weil ich finde, daß Schokolade und Erdnuss besonders gut teamen, war ich frech genug, Frau Stewarts Rezept zur Hälfte mit Schokoladentropfen zu kontaminieren. Call me Rezepte-mit-Schoggi-abwandel-Göre.


Vorgesehen sind laut Originalrezept ein Erdnussbutterfrosting mit Marmeladen-Krönchen, kopiert vom bekannten Peanutbutter-Jelly-Sandwich. Kann man machen. Ich stelle mir aber gerade vor, daß eine Schokoladen-Ganache auch ganz gut funktionieren könnte.

REZEPT:
205g Mehl
1/4 TL Natron
3/4 TL Backpulver
1/2 TL Salz
170g Butter, zimmerwarm
300g Zucker
ca. 180g cremige Erdnussbutter
3 große Eier
Vanillearoma flüssig
150g Schmand
etwa zwei Hände gehackte, gesalzene Erdnüsse

Ofen auf 190 Grad vorheizen. Muffinform mit Förmchen versehen.
Mehl, Natron, Backpulver und Salz verrühren.

Butter und Zucker mit dem Mixer hell und schaumig rühren. Dann bei geringem Mixertempo Erdnussbutter einrühren. Dann Eier (eines nach dem anderen), Vanille und die Mehlmischung. Zu guter Letzt dann noch Schmand und die Nüssckens einrühren (und wenn man Frau Horstmann und little H. Horstmann heißt, schnell und heimlich noch eine Packung Schokotropfen zum Backen unterschmuggeln).

Teig zu 3/4 in die Förmchen geben und ca. 20-24 Minuten lang backen (Stäbchentest, Mädels, Stäbchentest). Schön auskühlen und entspannen lassen, bevor die Torties mit Frosting erschlagen werden.

CREAMY PEANUT BUTTER FROSTING
170g Doppelrahmfrischkäse zimmerwarm
40g Puderzucker
1/2 TL Salz
250g Erdnussbutter (creamy, not crunchy)
Vanillearoma
120g Schlagsahne

Frischkäse und Puderzucker mit dem Mixer fluffig und schwindelig rühren. dann Salz und Erdnussbutter hinzufügen, Vanille auch noch mit rein.
In einem anderen Behältnis Schlagsahne halbsteif schlagen. Schlagsahne in die Erdnussbuttermixtur unterheben.

Frosting auf die Cupcakes geben, kleiner Klecks Erdbeer- (oder Himbeer-, oder Pflaumen- oder egalwas-) Konfitüre oben auf und fertig.

Frau Horstmann war wieder einmal rebellisch genug. Und hat sich zum Ärztefernsehmädelsabend sofort einen Cupcake geschnappt und ORDENTLICH mit Nutella beseelt. Wenn schon, denn schon. Gell?

Bis nächste Woche, genießt den Anfang der goldenen Jahreszeit, ihr Genießer!

Jeanny

Und wie immer: Vielen Dank an meine Fotografin Jessica Preuhs, die das entzückende Bild in Schürze von mir gemacht hat.

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Juli 3. September 2010 um 10:32 Uhr

    Die sehen super aus! Ich bin ebenfalls großer Erdnussbutter-/Schoki-Fan und habe den Tick von meiner amerikanischen Chefin übernommen. Wenn wir bis spät in die Nacht gemeinsam arbeiten, gibt es irgendwann immer Knäckebrot mit der bewährten Kombi und den Satz: “It’s not healthy, but it’s nutritious!”
    Bei mir wird das Ganze übrigens unter dem Begriff “Snickers-Brot” gehandelt.
    Liebe Grüße,
    Juli

    Antworten
    • Virginia 3. September 2010 um 11:23 Uhr

      ja, bei uns läuft das auch unter dem titel schnickers-brot 🙂 perfekt, oder? da fällt mir ein, daß ich schon immer mal das schnickers-eis nachbasteln wollte, das frau ohhhmhhh uns hier schon unter die nase gerieben hat. yummmmmie.

      schönes wochenende, juli!!!
      j

      Antworten
      • ohhhmhhh 3. September 2010 um 11:30 Uhr

        @ Virginia: du koenntest auch einfach schnell hierherdüsen, mein kühlschrank ist voll mit schniggers-eis vom shooting gestern!!! du wärst hier sowas von herzlich willkommen!!

      • Juli 3. September 2010 um 12:13 Uhr

        Oh, ja, das sieht toll aus und so einfach! Meine Eismaschine ist nämlich letztens ausgezogen. Frech.
        Ich werde die Cupcakes auf jeden Fall nachmachen! Mmmh!

  3. Fee 3. September 2010 um 11:15 Uhr

    Erdnussbutter-Cupcakes mit Erdnussbutter-Frischkäse-Topping sind die besten. Meine leiden allerdings im Vergleich zu Marthas offenbar an einem eklatanten Mangel an Erdnussbutter (http://feeistmeinname.blogspot.com/2010/06/foto-love-story-fee-in-cupcake-heaven.html)… Die sind schon der Hammer, wie müssen diese hier dann erst schmecken!!
    Ich habe ausserdem mal eine Frage an die Cupkake-Expertin. Ich bin immer unsicher wegen der Lagerung mit dem Frischkäse-Topping. Kühlschrank oder nicht?
    Danke schon mal, Fee

    Antworten
    • Virginia 3. September 2010 um 11:21 Uhr

      hallo fee, ich lagere die im kühlschrank wegen des philly. auf jeden fall. eine halbe stunde vor dem verzehr aus dem kühlschrank holen, dann ab dafür. aber so arg lange halten sie bei uns ohnehin nicht. zu viele fresserchen in meiner familie 🙂

      schönes wochenende!
      j

      Antworten
    • Virginia 3. September 2010 um 11:22 Uhr

      und: ich werde mich gleich mal durch deinen tollen blog wursteln, wenn herr h. aus dem kindergarten da ist und den garten per fußball unsicher macht 🙂

      Antworten
      • Fee 6. September 2010 um 16:58 Uhr

        Ja, soche mache ich das auch. War mir aber nicht immer sicher, ob das das beste in den Cupcakesh ervorbringt :)! Danke im Übrigen auch für deinen Kommentar. Zwei flohmarktverrückte Männer, ein Truam :)!

      • Fee 6. September 2010 um 17:00 Uhr

        Merke: Zu schnelles Kommentieren fördert die Fehlerhäufigkeit eklatant. Ich bitte das zu entschuldigen!

  4. Karin 4. September 2010 um 20:05 Uhr

    Mir war grad langweilig (!!!!????!!!!???) (wenn mein Mann das liest, köpft er mich) und da hab ich am Computer WAS gezaubert…..
    Würd es gern per Mail senden….
    Und ich hätte gerne einen CupcakeLieferservice in den Laden…;-)
    Lg
    Karin

    Antworten
    • Virginia 5. September 2010 um 11:26 Uhr

      🙂 immer her mit mails. I love mails (meistens :)). Ich kann schweigen wie ein Grab. Dein Mann wird nichts erfahren.

      Sonnigen Sonntag!
      Virginia

      Antworten
    • Karin 5. September 2010 um 12:20 Uhr

      Die Facebookseite ist komplett gesperrt. Ich könnte noch nicht einmal eine Freundschaftsanfrage an Dich senden… Also auch keine Mailadresse…..-(

      Antworten
      • Virginia 5. September 2010 um 12:49 Uhr

        huch. aber lestissuscolbert und ich sind doch schon freunde 🙂 oder?

      • Karin 5. September 2010 um 13:04 Uhr

        Äh, Du bist “Fan” von meiner Betriebsseite. Das heißt aber nicht, dass ich Deine Seite sehen kann. “Freunde” sind wir noch nicht…, obwohl meine “Privatseite” auch Les Tissus Colbert heißt. Ich habe ja immer noch so meine Probs mit FB (einfach zu wenig Zeit zum Einfuchsen), was mich aber wundert ist, dass ich Dir als Privat LTC keine Freundschaftsanfrage senden könnte. Den Button gibt´s auf Deiner Seite nicht…und dabei warten hier zwei erstklassige (!!!???) Jpgs auf Dich zum Versenden
        UND ich bin doch schon sooooooooo gespannt, was Du sagst……..Menno 😉

  5. Jana 24. September 2010 um 10:56 Uhr

    Cupcake-queen, ich habe da mal wieder eine Frage. Vor lauter Erdnussbutter kann ich nicht einschätzen, wieviele Kalorienmoster daraus werden. 12? 24? (Insgeheim wünsche ich mir, dass mindestens 40 draus werden, dann könnte ich WW mit gutem Gewissen davon berichten…)

    Antworten
    • Virginia 20. Oktober 2010 um 11:50 Uhr

      öhm. öhm. weightwatchers ist so das gegenteil von dem, was ich immer so mache (essen :)). ich weiß es nicht. aber ich fürchte, da dürfte schon das ein oder andere kalorienmonsterchen bei rausspringen. wenn ich richtig informiert bin, kann man sich bei ww ja punkte durch leibesertüchtigung kaufen. vielleicht hier und da mal einen marathon einlegen :)?

      schönen tag dir, jana,

      j

      Antworten
  6. Miriam 4. Oktober 2010 um 02:18 Uhr

    Ich will das grad nachbacken. 205g Mehl ?? Na mal sehen was meine Kollegen morgen sagen. Haha! Die muessen das ja immer essen was ich so backe. Bisher war alles was ich angeschleppt habe ein Hit.

    Antworten
    • Virginia 20. Oktober 2010 um 11:52 Uhr

      Ja. Die krummen Zahlen kommen durch die Konversion zustande. Sorry 🙂

      Tagchen noch, Miriam (welche Cupcakes haben Deinen Kollegen bisher am besten geschmeckt? mein umfeld schreit und verlangt ja noch immer nach den oreo cupcakes. nichts konnte diese (anscheinend) bisher schlagen :))

      J

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert