Ein Mahl etwas Gutes:

Heute gibt’s einen Supersalat von Lynn, der sensationell schmeckt und einen top aussehen lässt. Bringt die Haut zum Leuchten, ganz ohne teure Cremes. Doch! Echt jetzt!

Mit den steigenden, ja schon fast sommerlichen Temperaturen sinkt mein Verlangen nach üppigem Comfort Food und ich freue ich mich auf leichte, farbenfrohe Gerichte wie knackige Salate mit Hammer-leckeren Dressings. Deshalb habe ich euch heute genau solch einen Salat mitgebracht. Die Zutaten bekommt ihr alle schon saisonal und ganz frisch auf dem Wochenmarkt. Also schmeißt den Grill an, genießt diesen mega leckeren Frühlingssalat dazu und: holt das neue Sommerkleid aus dem Schrank.

Mit dem Sommerkleid gibt es allerdings ein Problem: Zwar passt es zu den Temperaturen, aber die Haut passt noch nicht dazu. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber meine Haut ist noch längst nicht im Sommer angekommen. Die braucht erst einmal ein bisschen Wellness. Damit sie aus dem Winterschlaf aufwachen kann, steckt das heutige Gericht voller Dinge, die euch den „Glow“ verleihen, also strahlende, lebendige Haut. Dafür braucht ihr keine teuren Cremes und Tuben. Nein, nur farbenfrohes „Eat-the-rainbow“-Food.

Im folgenden Salat befinden sich Rucola, Spargel, frische Erbsen, Grapefruit, Radieschen, Avocado, frische Kräuter und gebackene kleine Kartoffeln! Der Salat ist bunt, steckt voller Nährstoffe und sieht einfach auch wunderschön aus. Keine Sorge, die Liste an frischem Gemüse ist eine reine Orientierung, an die ihr euch halten könnt, aber nicht müsst. Das Highlight dieses Salates ist eh das Avocado-Pesto. Diese Sauce macht jedes Gemüse geil. Darf man das so sagen? Ihr wisst, was ich meine.

Und natürlich habe ich mir auch etwas ausgedacht, damit eure Männer ebenfalls satt werden von diesem Salat, siehe Rezept unten.

Lasst uns doch einmal die frischen Zutaten durchgehen:

  • In Rucola vorkommende Pflanzenstoffe schützen unsere Zellen vor DNA und UV-Schäden. Die enthaltenen Bitterstoffe unterstützen ganz nebenbei prima unsere Verdauung.
  • Spargel ist reich an Gluthation, einem Antioxidant, das unsere Mitochondrien schützt und somit zu mehr Energie im Körper führt.
  • Frische Erbsen enthalten B-Vitamine, die unser Nervensystem unterstützen und bei der Verdauung helfen. Außerdem fördern sie die Collagen-Produktion der Haut.
  • Knoblauch enthält eine antioxidative Schwefelverbindung (Allicin), die vor Zellschäden und somit vor Hautalterung schützt.
  • Grapefruits sind zwar eher im Winter in der Saison, aber da wir noch relativ frisch im Frühling sind, dürfen sie auch mit in den Salat. Sie enthalten das Carotinoid Lycopin, das die Haut vor UV-Schäden schützt. Wem Grapefruits zu bitter sind, der nimmt einfach Orangen oder Erdbeeren.
  • Radieschen sind besonders bei fader, glanzloser Haut eine Wunderwaffe. Sie enthalten Vitamin C, das vor Zellschäden schützt, aber auch Vitamin K, das wichtig für die Knochenbildung und die Gesundheit der Blutgefäße ist. Besonders interessant sind allerdings die Senföle, die den Radieschen ihr scharfes Aroma geben. Sie sollen antioxidativ und entgiftend wirken.
  • Kartoffeln sind super gesund, wenn wir sie nicht gerade in die Fritteuse oder zu Kartoffelchips verarbeiten. Ich esse die Schale von (Bio-)Kartoffeln immer mit, denn diese enthält die meisten Ballaststoffe. Doch auch ohne Schale findet man in der Kartoffel Mineralstoffe wie Magnesium, Mangan oder Kupfer, die besonders für gesundes Haar wichtig sind.

Ich könnte das hier noch ewig weiterspinnen mit der Avocado, den Mandeln und den Kräutern im Pesto, den Sprossen und dem Olivenöl. Auf einmal bekommt Nahrung eine ganz andere Bedeutung als reine Energieversorgung, findet ihr nicht? Natürlich gibt es wie bei allem im Leben keine „Quick fixes“, also schnelle Lösungen für strahlende Haut und einen gesunden Körper. Doch ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich bereits nach einer Woche ausgewogenem, nährstoffreichem Essen viel besser fühlt und das auch ausstrahlt. Kennt ihr das auch? Ist halt irgendwie doch etwas dran, an der gesunden Ernährung. Ha!

Viel Spaß beim Nachkochen und genießt die Sonne am Wochenende!

Eure Lynn

 

Zutaten für 4 Personen:

Für den Salat:

500g Drillinge (kleine Kartoffeln)

2 EL Olivenöl

500g grüner Spargel

1 Knoblauchzehe

100g Rucola, Mangold-Blätter oder andere Blattsalate nach Geschmack

200g frische Erbsen

1 Bund Radieschen

1 Grapefruit oder Orange

Kresse oder Sprossen als nährstoffreiche Deko

 

Für das Dressing:

30g Mandeln

1 Avocado

Saft einer Zitrone

80ml Olivenöl

60ml Wasser (mehr nach Bedarf)

1 – 2 Knoblauchzehe(n)

Eine gute Handvoll frische Kräuter nach Wahl (Petersilie, Koriander, Dill, Minze – nicht zu viel Minze, da es sonst zu bitter wird)

Meersalz und Pfeffer nach Geschmack

 

Macht es noch besser, vor allem für Männer:

Damit auch unsere Männer satt werden, könnt ihr den Salat mit folgenden Dingen ergänzen:

 

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Für den Salat die Kartoffeln gut waschen, halbieren und mit dem Olivenöl und etwas Salz vermengen. Ca. 30 Minuten bei 180°C Umluft im Ofen goldbraun rösten.

Die harten Enden des Spargels abschneiden und den übrigen Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe feinhacken und zusammen mit dem Spargel und einem Esslöffel Olivenöl in eine Schüssel geben und gut vermengen. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und kurz ziehen lassen.

Die Blattsalate und die Radieschen waschen. Die Radieschen in Scheiben schneiden und die Erbsen aus der Schale entfernen.

Die Grapefruit (oder Orange) filetieren indem ihr die äußere Haut mit einem Messer abschneidet. Wer dafür zu faul ist, der benutzt einfach Erdbeeren, die ja auch bald Saison haben.

Für das Dressing die Mandeln zuerst in einen Food Processor oder Mixer geben und grob zerkleinern. Die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Dressing vermengen. Evtl. mehr Wasser dazugeben, wenn es an den Seiten festklebt. Als letztes mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kurz bevor die Kartoffeln gar sind, den Spargel in der Pfanne mit etwas Olivenöl ca. 5 Minuten anbraten.

Den Rucola, Blattsalate, Radieschen und Erbsen auf vier Teller verteilen und mit den warmen Kartoffeln, dem Spargel sowie dem Dressing servieren. Das Ganze kann nach Lust und Laune mit Kresse oder Sprossen dekoriert werden.

8 Comments

  1. Antworten Paula 17. April 2018 um 08:23 Uhr

    Wow, das hört sich nach einem tollen Salat an. Der wird auf jeden Fall bald nachgemacht. Danke dafür, Paula

    • Antworten Lynn 17. April 2018 um 08:57 Uhr

      Hallo liebe Paula,
      das freut mich! Und er kann ja auch wie immer nach Lust und Laune abgewandelt werden. Je nachdem, was man eben so da hat. Das Dressing hat alles raus ;-).
      Liebe Grüße,
      Lynn

  2. Antworten Lilli 17. April 2018 um 08:30 Uhr

    Liebe Lynn, danke für das tolle Rezept. Es kommt wie gerufen, meine Haut macht gerade noch sehr schlapp, ich versuche es mit tollen Ölen und frischer Luft und viel Obst und Gemüse. Jetzt werde ich diesen Salat testen – dann kann der Sommer kommen. Mein Lieblingssommersalat ist ja Melone mit Feta und sehr gerne auch Tomatensalat mit Nektarinen, daher freue ich mich schon, wenn es bald wieder Nektarinen gibt. Danke Dir und schöne Woche, lg, Lilli

    • Antworten Lynn 17. April 2018 um 08:57 Uhr

      Hallo liebe Lilli,
      ich weiß, was du meinst. Die Haut ist eben oft empfindlich und braucht einfach Unterstützung von Innen. Gerade bei den warmen Temperaturen, die uns am Wochenende erwarten, sollte man sie extra pflegen. Du hast Recht, es geht nichts über frische Luft, Gemüse und Obst.
      Hab eine tolle Woche und viel Spaß beim Ausprobieren!
      Liebst,
      Lynn

  3. Antworten Justina 17. April 2018 um 09:33 Uhr

    Klingt köstlich! Werde ich sehr bald selbst ausprobieren! Danke für die Inspiration.

  4. Antworten Anne 17. April 2018 um 19:59 Uhr

    Absolut genial. Wir haben ihn heute direkt ausprobiert und sind begeistert. Das Dressing ist total cremig und eine tolle Abwechslung zu den „normalen“ Soßen. Danke für das tolle Rezept!

  5. Antworten Catharina 19. April 2018 um 14:52 Uhr

    Das Rezept klingt mega! Und nach einer suuuper Beilage zum Angrillen. Danke dafür.
    Liebe Grüße,
    Catharina

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Mermaid Uhren
    Stoll Werbung
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Minimarkt
    Lillibell
    Lynns Buch

Alles im Archiv anschauen