Wonach ist dir heute?

Heute haben wir für Euch einen kleinen Beitrag zum Thema “Geschenke aus der Küche” vorbereitet. Beispielsweise als kleines Dankeschön für Gäste, die zum Brunchen da waren. Denn Kochen und Essen ist ganz zauberhaft, finden wir ja von Ohhh…Mhhh. Und sind uns einig, daß Kochen und Essen mit lieben Freunden, Nachbarn, Kollegen oder der Familie noch viel zauberhafter ist. Ob zum Cupcake-Tratsch am Samstagnachmittag mit Austausch des neuesten Gossip, zum Abendessen zwecks Einweihung der neuen Küche, zur Grill- und Picknickparty im eigenen Garten mit Lampions und Lichterketten oder zum Brunchen mit Menschen, die man einfach schon viel zu lange nicht gesehen hat. Das ist mit Vorbereitungen verbunden, Auswahl des Essens, Einkaufen, Schnippeln, Tisch decken, klar. Aber es lohnt sich so sehr.

Ich fühle mich nach unterhaltsamem Besuch immer ganz ganz glücklich und auch die Berge an Abwasch, die in die Spülmaschine ein- und aus- und ein- und auszuräumen sind, können mir das Grinsen nicht vom Gesicht zaubern. Da werden über Schwänke aus der Kindheit gelacht, Pläne für gemeinsame Urlaube geschmiedet und ganz aufgeregt Plänen für anstehende Hochzeiten gelauscht. Mögliche Namensoptionen für anstehenden Nachwuchs diskutiert, manchmal trennt sich die Entourage in Männlein und Weiblein. Die Herren reden über David Beckham und Co., die Damen über Victoria Beckham und Co.

Ein Menü nach Ohhh…Mhhh…Art könnte beispielsweise so aussehen:

Appetizer zum Aperitif: Käselollies

Vorspeise: Lachsröllchen

Hauptgang: Zitronenpoularde mit Kartoffeln

Dessert: Quarktopfen mit Heidelbeersosse

Ich möchte Euch hier also einen kleinen Stups verpassen. Ladet doch mal wieder jemanden ein, mit dem Ihr schon früher viel Lachen konntet und der mit Euch einen netten Abend bei Essen und Wein verbringt. Als Dankeschön für den schönen Abend gibt es dann vielleicht eines unserer Lieblingssalze zum Nachmachen. Die sind ganz einfach und schön zu verpacken.

Für Würzsalze einfach Fleur de Sel mit Gewürzen mischen, die Ihr besonders gerne mögt oder die in dem Menü vorkamen, dass Ihr Gästen vorgesetzt habt. Gut eignen sich Rosmarin, abgeriebene Schale von Biozitronen, getrocknete gehackte Chilis, Fenchelsamen.

Für Vanillezucker einfach eine ausgekratzte Vanilleschote in Zucker legen und gut verschließen. Nach ein paar Tagen wird aus dem Zucker Vanillezucker. Und ausgekratzte Vanilleschoten einfach wegwerfen ist daher eine sehr sehr große Sünde. Salze/Zucker schön in ein Gläschen einschließen (gibt es im Kaufhaus oder beim Möbelschweden), kleines Schildchen drauf und jedem Gast als Mitgebsel auf den Teller stellen.

Und? Wen ladet Ihr bald mal wieder ein?

Schönen Tag Euch und

All the love in the universe,

Jeanny

 

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Manu 9. März 2011 um 08:37 Uhr

    Genial…danke für den Geschenketipp.

    LG

    Antworten
  3. FrauEule 9. März 2011 um 08:50 Uhr

    Ich liiiebe Geschenke aus der eigenen Küche und zelebriere das auch sehr oft! Neue Rezepte für den extra angelegten Ordner (!!!) sind da also immer willkommen! Vielen Dank 🙂

    LG
    Helga

    Antworten
  4. Fanny 9. März 2011 um 08:50 Uhr

    hhmm…werd ich sofort nachmachen. danke für eure großartigen tipps!

    wann gibt’s n mal wieder komm’se rein????!!!!??

    xx fanny

    Antworten
  5. nike 9. März 2011 um 09:37 Uhr

    schöne idee & schöne fotos!
    rosmarinsalz find ich toll!
    wir wollen ostern mit ein paar leuten brunchen – vorher werde ich hier noch mal alle rezepte durchschauen… 🙂
    liebste grüsse
    nike

    Antworten
  6. Karoline 9. März 2011 um 09:52 Uhr

    Tolle Idee, sowas zu verschenken. Für den Eigengebrauch mache ich sowas öfter, aber klar, darüber freuen sich bestimmt einige.
    Tolle Fotos, wie immer!

    Viele Grüße
    Karoline

    Antworten
  7. Sabine 9. März 2011 um 11:53 Uhr

    Schöne Bilder, tolle Rezepte, klasse Idee!!!
    Danke, liebe Jeanny, für diese super Tipps!
    Deine Anregungen sind einfach toll, ich freue mich schon, sie nachzumachen. Einladen? Oh, mal schauen… ;o)
    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  8. Mimi 9. März 2011 um 18:02 Uhr

    Hallo,

    einen tollen Blog hast Du. Bin gerade darauf gestossen und hab Dich gleich mal bei mir verlinkt :-). Tolle Rezepte und ich werd mich mal nach und nach durchklicken.

    Liebe Grüße
    Mimi

    Antworten
  9. mae 9. März 2011 um 19:16 Uhr

    recht hast du. werde mal für nächste woche einen kleinen brunch organisieren und die ersten sonnenstrahlen feiern! LG, mae

    Antworten
  10. Sindy 10. März 2011 um 10:37 Uhr

    Huhu Ihr Lieben!
    Euer Menüvorschlag ist einfach ein Traum! Passiert mir ganz selten, dass mir alles von Anfang bis Ende schmecken würde. Aber was habe ich anderes bei Euch erwartet?

    Vielen lieben Dank für die Inspiration (auch für das Salz und den Zucker), da werden sich meine Gäste freuen!

    Liebe Grüße, Sindy

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert

Alles im Archiv anschauen

Wer und was unser Leben wirklich leichter und schöner macht. Hier kommt unsere neue Abo-Ausgabe.
Über das nach Hause kommen an Weihnachten und die dazu perfekt passende Mini-Serie.
Wir sind fertig. Auch mit dem Relaunch. Was geht, zeigen wir euch hier.
Wie will ich leben? Richtig gute Ideen für jetzt und die Zukunft. Hier kommt unsere November-Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wo man jetzt gerade besonders schön in Hamburg, München, Köln, Berlin und Bremen essen, bummeln und was Tolles unternehmen kann.
Für morgen schlaue Entscheidungen treffen – und heute noch entspannen! Hier kommt unsere neue Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wie wir unsere Stimmungsschwankungen nutzen können, statt sie zu unterdrücken.
Wie man so glücklich wird wie die Skandinavier? Na, indem man arbeitet wie sie. Diese 8 Job-Ansätze können wir uns von ihnen abgucken.