Wonach ist dir heute?

bougiandbo_2

Die Interior Designerin Klaudia Buggenthin und der Innenarchitekt Bernhard Ortlieb betreiben zusammen in Hamburg Eimsbüttel das Designbüro und den kleinen feinen Laden Bougiandbo. Dort werden von ihnen selbst designte Produkte – z.B. das Wurstboard (Skateboard meets Aufschnittplatte) siehe unten an der Wand – und die von internationalen Designherstellern wie Menu, muuto und Norman Copenhagen verkauft.

Einrichtungskonzepte setzt das eingespielte Team für öffentliche Lebensbereiche wie Geschäfte, Büroräume und Gastronomie um, aber auch für Wohnungen und Häuser von Privatpersonen. Anlässlich der Buchpremiere von Wie eine Wohnung ein Zuhause wird, worin sie als einer meiner Lieblingsläden genannt werden, stellen die beiden eine Einrichtungsberatung für eine Problemzone Zuhause zur Verfügung.

Teilnehmen kann jeder, der dann im Kommentarfeld verrät, welche Idee aus dem Buch sie/er am besten findet und gleich nachmacht und warum sie/er ganz dringend eine Einrichtungsberatung von Bougiandbo gewinnen muss!

Viel Spaß!

[herz steffi mitte]

UPDATE: Bougiandbo hat als Gewinnerin flitzpiepe gezogen (Kommentar 5. November 2014 at 21:23). Herzlichen Glückwunsch!!

image

bougiandbo_1bougiandbo_5bougiandbo_3bougiandbo_4

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Stephi 5. November 2014 um 09:40 Uhr

    Hallo Steffi,

    Dein Buch liegt zwar seit 2 Wochen bei mir auf dem Sofa, aber ich habe es bisher nur kurz durchblättern können. Ich könnte aber eine Einrichtungsberatung gebrauchen, da wir gerade bauen und einen Teil der Möbel mitnehmen werden, aber z.B. die Schrankwand im Wohnzimmer und das Schlafzimmer aussortieren wollen und daher hier noch Inspirationen für Alternativen suchen.
    LG Stephi

    Antworten
  3. Juliane 5. November 2014 um 10:23 Uhr

    Wir ziehen bald um und da würde ich gern in der neuen Bleibe deine Idee umsetzen, ein Bild zu “verlängern”. Toll! So, liebste Grüße, J.

    Antworten
  4. Anna Tippel 5. November 2014 um 10:34 Uhr

    Liebe Steffi,
    die schönen Tierköpfe aus eurer Mädel’s WG haben es mir angetan. Nun schleiche ich schon seit einer Woche drumherum.
    Die Einrichtungsberatung würde ich gerne gewinnen, da einigen Ecken unserer Wohnung nach einem Jahr immer noch etwas Inspiration fehlen und auch die Bild-und Farbauswahl immer noch nicht ganz das Gelbe vom Ei ist

    Antworten
  5. Madlen 5. November 2014 um 10:35 Uhr

    Hallo, vor kurzem bin ich mit meinem Freund zusammen gezogen. Unsere Wohnung wirkt im Moment noch etwas ungemütlich. Wäre schön ein paar hilfreiche Tipps zu bekommen. Am besten an Deinem Buch hat mir die Ecke mit dem Kupferkonfetti neben Deiner Haustüre gefallen, deshalb musste ich das Konfetti auch sofort bestellen 😉 Viele liebe Grüße, Madlen

    Antworten
  6. Sabine 5. November 2014 um 10:47 Uhr

    Ich liebe das Buch. Ich liebe das Buch, weil es mir demnächst einen dunkelblauen Flur bescheren wird! Die Idee, einen dunklen Raum nicht auf Biegen und Brechen heller machen zu wollen ist einleuchtend. Und genau für den Flur bräuchte ich auch sonst Hilfe: Dunkel, Fachwerk, schrecklicher Boden …
    LG von sabine

    Antworten
  7. Sina 5. November 2014 um 10:51 Uhr

    Liebe Steffi, Dein tolles Buch kam genau zur richtigen Zeit. Unser Umzug aus einem bayerischen “Holzhaus” in ein fast 100 Jahre altes Mini-Häuschen in Berlin vor 8 Wochen. Endlich weiße Wände zum Dekorieren!! Rat aus Deinem Buch beherzigt und mit viel Mut pinke Vorhänge ins Esszimmer gehängt. Völlig ratlos jedoch in anderen Räumen, ich bräuchte daher Hilfe 🙂
    Viele Grüße, Sina

    Antworten
  8. Juliane 5. November 2014 um 11:04 Uhr

    Ich habs meinem Männe geschenkt (als Motivation für unseren Umbau *g*). Leider hatte ich noch keine Muse, es in Ruhe anzusehen. Das nehme ich mir dann ab Dezember vor, wenn hoffentlich alle Projekte bis März abgeschlossen sind (bis auf ein ganz großes schönes Projekt!!) Aber deine weitergeführten Bilder sind schonmal der Wahnsinn! Das will ich in unserem Umbau auch mal übernehmen… Für unseren Wohn-Ess-Bereich könnten wir noch ein paar schöne Ideen gebrauchen 😀
    Herzlichst Juliane

    Antworten
  9. Sabrina 5. November 2014 um 11:22 Uhr

    Liebe Steffi!

    Ich habe dein Buch meiner Schwester zum Einzug in Ihre erste eigene Wohnung geschenkt. Und beim Stöbern sind wir an der tollen Idee, einen Schriftzug mit einem alten Kabel an die Wand zu zimmern, hängen geblieben. Aber es sind so viele tolle Dinge…*hach*.
    Bei deinem Buch bin ich einfach ganz doll in die Liebe drin <3

    Meine Problemzone ist definitiv mein Wohn-Schlafraum. Ich habe mir schon arg Mühe gegeben, die Wohnbereiche zu unterteilen…aber irgendwie ist mir das alles nicht "luftig" genug ;( Daher würde ich mich über eine Einrichtungsberatung sehr freuen!

    LG aus Köln

    Sabrina

    Antworten
  10. mareike 5. November 2014 um 11:58 Uhr

    Liebe Steffi!
    Zunächst hab ich dein Kupferkonfetti im Flur aufgehängt. Sieht klasse aus! Im Einen Kinderzimmer hängen nun auch Tierköpfe und gestrichen wird auch noch- mit Aussparungen! Es ist ein tolles Buch, von vorn bis hinten!
    Hilfe brauchen wir für die Küche! Wir haben nämlich keine! Wir werden uns einfach nicht richtig einig, was wir genau wollen und brauchen!
    Liebsten Gruß, Mareike

    Antworten
  11. Steffi Schön 5. November 2014 um 12:00 Uhr

    KommentarIch liebe das Buch weil es so vielschichtig ist, tolle Texte und superschöne Fotos hat. Vor allem haben es mir die Ideen für das Wohnen mit Kindern angetan. Und eine Einrichtungsberatung können wir schon deshalb brauchen, weil wir zur viert (Mama, Papa und zwei entzückende Mädels 2 und 4 Jahre alt) eine 80 Quadratmeter-Drei-Zimmer-Wohnung mit unserer Energie füllen und sich immer in einer Ecke ein unfertiges Projekt finden lässt 😉

    Antworten
  12. Kerstin 5. November 2014 um 13:47 Uhr

    Hallo Steffi,
    ich habe Deinen Blog erst vor Kurzem entdeckt und freue mich immer wieder darin zu lesen.
    Wir sind im Januar in ein Haus umgezogen und mit drei kleinen Kindern (3, 1 Jahr und 11 Monate), ist es eine ziemliche Herausforderung, Zeit zu generieren, um aus “”einem Haus ein Zuhause zu machen…” Wir haben in mittlerweile so grob alles versucht einzurichten, aber das fine Tuning fehlt noch. Schwierig zu sagen, was mir in Deinem Buch am Besten gefällt. Immer wieder habe ich mir Deinen Arbeitsplatz angesehen, weil er so schlicht gehalten ist und doch alles hat was man braucht, wärs auch aus der Sehnsucht heraus, weil ich gerade keine Nische als Rückzugsmöglichkeit für mich habe.
    Liebe Grüsse,
    😉 Kerstin

    Antworten
  13. Laura 5. November 2014 um 14:04 Uhr

    Hi Steffi, ich finde die Leinwand von Ben und Kete supercool und möchte auch so eine, wenn ich demnächst umziehe! So süß und null kitschig. Das Buch macht viiiiel Spaß, es gibt so viel zu entdecken! Liebe Grüße, Laura

    Antworten
  14. Constanze 5. November 2014 um 14:08 Uhr

    Liebe Steffi,

    Das erste was ich aus deinem Buch nachgemacht habe ist die KupferKonfetti Nummer – super Idee und so leicht zum nachmachen.

    Ich wünsche mir die Einrichtungsberatung, weil ich von einer 2,5 Zimmer Wohnung auf eine süße aber kleine 1 Zimmer Wohnung umgestiegen bin und meinen Wohn- und Schlafbereich schön unterteilen möchte…

    Liebe Grüße
    Constanze

    Antworten
  15. Andrea 5. November 2014 um 14:16 Uhr

    Ohhh wie toll!! Danke Steffi, dass du auf deinem Blog solchen tollen Preise verschenkst!! Ich finde ein ganz heikles Einrichtungsthema ist das Arbeitszimmer… Männer und Frauen haben da definitiv verschiedene Meinungen zum Thema einrichten. Jedenfalls ist es bei uns so und da bräuchte ich bzw. wir dringend Hilfe. Würde mich über die Einrichtungsberatung sehr freuen!!!!!!

    Antworten
  16. Dani 5. November 2014 um 14:18 Uhr

    Was für ein toller Gewinn!!! Wir haben gerade ein haus gekauft und nun stehen erstmal die ganzen Reovierungsarbeiten an. Also gaaaaanz viel neu zu machen. Da wäre so Beratung natürlich der Knaller!

    Ich liebe die Idee mit Kabeln Wörter an die Wand zu schreiben. Aber auch immer wieder der Hinweis Mut zur Farbe zu haben.. das fällt mir nämlich nicht sooo leicht 😉

    LG
    Dani

    Antworten
  17. Isa 5. November 2014 um 15:03 Uhr

    Wie viele Andere auch bin ich vor kurzem mit meinem Freund zusammengezogen. Es ist ein “erstes Mal” für mich :). Die Wohnung war vorher seine alte WG und man kann sich nur ungemein vorstellen, was für eine Arbeit vor sich liegt. An sich stelle ich mich dieser Aufgabe sehr gern und habe auch viele Ideen, aber diesee in der richtigen Zusammensetzung umzusetzen fällt mir/uns schwer. Daher würde ich mich riiiiiiiesig freuen, professionellen Rat zu bekommen.
    In deinem Buch gefällt mir quasi alles, Kompliment! Besonders hat mir aber die Idee der Verlängerung von Bildern gefallen!!!

    Viele liebe Grüße

    Isa

    Antworten
  18. Andrea 5. November 2014 um 15:52 Uhr

    ….Deine blaue Wand mit den Kupferregalen!!! Unsere Wand hab ich schon blau gestrichen, als Kinder und Kegel im Kurzurlaub waren… Jetzt fehlt noch Kupfer an der Wand! 🙂
    Der Laden der Beiden ist ein Träumchen. Wir wohnen ganz in deren Nähe, sie hätten es also nicht weit und shoppen waren wir auch schon bei den Lieben.
    Warum eine Beratung bei uns? Weil wir gerade viiiiel verändern und wirklich bei dem ein oder anderen Zimmer noch Unterstützung benötigen könnten. 😉

    Antworten
  19. Larissa 5. November 2014 um 16:00 Uhr

    Liebe Steffi,

    auch ich bin gerade Mutter geworden und wir haben viel geräumt, um Platz für Madame zu schaffen. Aber so 100% zufrieden sind wir noch nicht. Daher wäre die Einrichtungsberatung der Knüller!

    Dein Buch bietet viele tolle Inspirationen, genauso wie dein Blog! Was ganz oben auf der Bitte-sofort-Umsetzten-To-Do-Liste steht, ist das “Bild verlängern”, geniale Idee mit super Wirkung.

    Liebste Grüße von Mutti zu Mutti 🙂
    Larissa

    Antworten
  20. Lena 5. November 2014 um 16:21 Uhr

    Hallo Steffi,
    das ist ja mal wieder ein mega-genialer Gewinn. Und wir bräuchten ihn soooooo dringend!!!! Wir sind im Sommer in unser kleines eigenes Häuschen gezogen und haben hier noch so einige Baustellen. Z.B. ein Flur/ Eingangsbereich, der mir Kopfzerbrechen bereitet, eine wunderschöne alte Treppe, die darauf wartet abgebeizt zu werden, ein Gästezimmer unterm Dach, das noch völlig Brach liegt, ein Proberaum im Keller to be und… Es würde mir schon schwer fallen mich auf eine Ecke festzulegen…
    Im Moment überlege ich ob ich die Idee, die du in den beiden Kinderzimmern verwandt hast, eine Wand farbig zu streichen und dann einen Teil (dort eine Autogarage, oder ein Baum) auszusparen, in meinem Arbeitszimmer umzusetzen. Dort gibt es eine Dachschräge, die nach einem schönen Mintton schreit und dort könnte ich überdimensionierte Büroklammern mit denen “scheinbar” eine Pinnwand gehalten wird, aussparen… Mal schauen… Es gibt ja bald Weihnachtsferien…

    Antworten
  21. Nina 5. November 2014 um 16:22 Uhr

    Liebe Steffi,
    Dein Kupferkonfetti liegt schon seit einiger Zeit unangetastet im Wohnzimmer. Nachdem ich mich nun endlich dazu aufgerafft habe, zu streichen (in schneeweiss, da der Raum sehr dunkel ist) fehlen mir nun Ideen, wie ich den Raum wieder gemütlich bekomme – also die perfekte Balance zwischen kühler Helligkeit und warmer Muckeligkeit. Das Kupfer wird eine Rolle spielen, ich muss nur wissen wo, weisste? Hilfe!

    Viel Erfolg für das schöne Buch, ist wirklich toll geworden!

    Antworten
  22. Redge 5. November 2014 um 16:36 Uhr

    … eine Rheinländerin frisch auf hanseatischem Boden, bewaffnet mit den absoluten Hammer Rock’n’ Roll Rauten, vielen Ideen, aber noch undeutlichem Konzept im Kopf, wie sich ein Kölner Lebensstil mit nordischen Elementen im Altbau mit lauter Ecken und Katen in Einklang bringen lässt. Da schreit alles nach Hilfe und ein bisschen Bougie im Haus. Toll auf jeden Fall, dass Hamburg so viele schöne Adressen zu bieten hat.

    Antworten
  23. Lena 5. November 2014 um 16:39 Uhr

    Liebe Steffi, dein Buch ist wunderschön, so viele tolle Ideen und eigentlich auch recht einfach umzusetzen – aber ein bißchen Hilfe brauche ich tatsächlich.
    Dein Arbeitsplatz sieht immer so ordentlich, hell und gemütlich aus. Mein Arbeitszimmer ist eine halbe Rumpelkammer (gerade stehen dort 1000 Tüten mit kleinen Sachen für meine Adventskalender, die es noch zu basteln gilt). Ich würde mich riesig über eine Beratung freuen, damit ich auch beim Arbeiten wieder einen klaren Kopf bekommen kann. Liebe Grüße
    Lena

    Antworten
  24. Christiane 5. November 2014 um 18:30 Uhr

    Das Buch ist klasse . Meine Lieblingsseite im Buch …der dunkelblaue Flur ….! Und ich freue mich jetzt schon auf den WoW Effekt !
    Hilfe brauche ich in unserem “Büro” , ist eine Rumpelbude seitdem wir in unserem Haus wohnen ( 14 Jahre ! Aua ! ) tut schon beim schreiben weh . Ich halte die Tür nach Möglichkeit geschlossen . Ein Jammer um den Raum . Er soll endlich ein “happy end ” erleben !!!
    Liebste Grüße
    Christiane
    PS: “Ruby” …. Das war doch das Nesthäkchen in der “Bill cosby Show ” !

    Antworten
  25. Lea 5. November 2014 um 19:11 Uhr

    Ooooh, ich versuche mein Glück noch mal:
    Die Idee mit dem dunkelblau (ich will blaugrau!) und die Kabel-Wörter finde ich super. Aber irgendwie weiß ich nicht, wo ich das in meiner Wohnung einsetzen kann. Ist so ein Spacial-Architekten-Haus und eigentlich ne Schande, dass wir so viel Ikeazeug haben 🙁 Also, her mit dem SCHÖNEN Leben!

    LG, Lea

    Antworten
  26. Luisa 5. November 2014 um 19:53 Uhr

    Ich bin gerade umgezogen und bräuchte dringend ein bißchen Hilfe beim Dekorieren 😉

    Antworten
  27. Beate 5. November 2014 um 20:14 Uhr

    Hallo Steffi,

    da ich einige unserer hängenden Bilder selbst gemalt habe, kam mir nun aufgrund Deiner “Bilderweiterungsidee” der Gedanke, meine Werke einfach zu erweitern. Na mal sehen…bei Euch sieht das ja spitze aus. Vielleicht teste ich das mal bei einem Bild im Kinderzimmer. Und das wäre wir auch schon….wir tauschen demnächst Schlafzimmer gegen Kinderzimmer – oder umgekehrt – wie man mag. Und da wir unsere zwei Kleinen (5 Jahre vs. 1 Jahr) in ein Zimmer steckern werden, wären Insidertips zum Thema “Kleines Zimmer ganz groß” gern gesehen. Und eine Berlinreise lohnt immer. Und überhaupt habe ich zwei entzückende Söhne und einen entzückenden Mann…und überhaupt…habe ich schon lange nix mehr gewonnen. Nur damals…mit Vier…so eine komische Anziehpuppe auf dem Rummel. Wird also mal wieder Zeit. Punkt.

    LG aus der Hauptstadt
    Beate

    Antworten
  28. sunnynora 5. November 2014 um 20:51 Uhr

    Hi Steffi, jetzt muss ich aber mal ganz scharf nachdenken – das Buch liegt bei uns daheim, und ich hier am Strand in Mexiko:-) Also mir hat der dunkelblaue Flur mit den vielen Bildern gut gefallen, das war ein echter Hingucker und mal was ganz anderes. “Flur” ist übrigens auch die Baustelle, für die ich mir unter anderem eine Beratung wünschen würde;-) Sonnige Grüße, sunnynora

    Antworten
  29. Susan 5. November 2014 um 20:57 Uhr

    Hach, das wär nen Ding. Der Laden der beiden liegt gleich bei mir um die Ecke und ich habe erst letzte Woche dort einen kleinen Einkauf tätigen “müssen”. Ich finde die beiden extrem sympathisch und der Laden ist sowieso einfach toll und geschmackvoll eingerichtet. In unserer Altbsuwohnung wohnen wir jetzt 6 Jahre und es wird meiner Meinung nach mal wieder Zeit für ein paar Neuerungen. Unser Wohnzimmer z.B. Und vor allem das Bad hätten es dringend nötig etwas aufgemöbelt zu werden. Den beiden würde da bestimmt was einfallen! Liebe Grüße aus Eimsbüttel in die Nachbarschaft….

    Antworten
  30. Cordula 5. November 2014 um 21:06 Uhr

    Liebe Steffi,
    die tollste Verlosung überhaupt!
    Ich hab` schonmal was gewonnen: eine 10er Karte für Premium-Autowäschen an der Tankstelle- damals hatte ich gar kein Auto, aber meine Freunde und die Familie haben sich sehr gefreut! 😉
    Nun versuche ich nochmals mein Glück- hier kommen meine drei eventuellen Qualifizierungsgründe:
    1. Frau Luxat, ich bin Dir sehrsehr dankbar: Die Grundidee Deines Buches “Gekommen um zu bleiben” hat sich in mein Motto des Jahres verwandelt: “Ich mach`s mir schön!”. Nach Absprache mit dem Vermieter habe ich in meiner Altbauwohnung die fiese Raufasertapete heruntergeholt, fast daran verzweifelt wie schlimm der Putz aussah, mich gefragt; “Sag` mal, bist Du eigentlich bescheuert?”, meinen Freunden auf die Frage “Warum machst Du das eigentlich?” geantwortet: “Keine Kompromisse mehr!”, die Wände glatt verputzt, babyglattgeschliffen und in hellgrau und weiss gestrichen und dann doch irgendwann erleichtert und glücklich fertiggeworden! Hurra!
    2. Mein Papa hat damals aus dem Jugend- Kleiderschrank meiner Mutter ein Sideboard geschreinert mit satinierten Glasschiebetüren- es sieht aus wie ein 60`er Jahre Designerstück. Ich habe es jetzt vor Kurzem übernommen und würde ein wenig Hilfe benötigen um es in Szene zu setzen. Vor der weissen glatten (!) Wand sieht es schon toll aus, aber da geht dank Bougiandbo sicherlich noch mehr!! Und mein Schlafzimmer…. da ist “Ich mach`s mir schön” noch nicht so ganz angekommen, da brauche ich definitiv Ideen und Hilfe!
    3. Im Dezember feiere ich meinen 40sten Geburtstag (oweiaoweia, ich fühl` mich doch wie 28!!) und das wäre das allerallertollste Geschenk!!
    Allerliebste Grüsse aus Aachen,
    Cordula

    Antworten
  31. flitzpiepe 5. November 2014 um 21:23 Uhr

    liebe steffi,
    das buch steht ganz oben auf der wishlist zu weihnachten, daher kann ich dir (noch) nicht verraten welche inspiration mir am besten gefällt.
    wir ziehen zum jahreswechsel wieder in unsere heimat hamburg zurück & könnten für unser neues zuhause ganz bestimmt eine tiptop beratung von klaudia & bernhard gebrauchen. denn umzug ist ja so eine problemzone per se 😉 schönen abend xS

    Antworten
  32. Frauke 5. November 2014 um 21:35 Uhr

    Hallo Steffi,

    mir haben die ‘ungewöhnlichen’ Ideen im Buch super gefallen ..
    wie das runde Eckschränkchen oder die gemalte Garage. Die Beratung kann ich hoffentlich für meine Pläne für 2015 gut gebrauchen *zwinker’.
    Liebe Grüße!

    Antworten
  33. Frauke 5. November 2014 um 21:36 Uhr

    Die ‘ungewöhnlichen’ Ideen im Buch sind der Hammer..
    wie das runde Eckschränkchen oder die gemalte Garage. Die Beratung kann ich hoffentlich für meine Pläne für 2015 gut gebrauchen *zwinker’.
    Liebe Grüße!

    Antworten
  34. Susan 5. November 2014 um 21:36 Uhr

    Liebe Steffi, vieles gefällt mir gut aus deinem Buch, das ich mir zu unserem Umzug im September gekauft habe. Toll fand ich die Idee mit den hängenden Pflanzen im Bad, die haben wir gleich umgesetzt. Die Beratung wäre trotzdem der Hit, denn unsere Arbeitszimmergestaltung hat noch Luft nach oben.
    Liebe Grüße, Susan

    Antworten
  35. Lena 5. November 2014 um 23:01 Uhr

    Liebe Steffi,

    Dein Buch ist einfach der Hammer! So viele tolle Ideen! Es hat mich gleich dazu inspiriert um endlich die weißen wände zu überstreichen, bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt! So schöne dunkle Farben, das würde ich mich sonst niemals getrauen!

    Lg Lena

    Antworten
  36. Kamabi 5. November 2014 um 23:10 Uhr

    Ganz toll finde ich den rießen Buchstaben auf dem Tisch. Das ist einfach ein Hingucker.
    Ich möchte die Einrichtungsberatung gerne für unsere irgendwie kahlen Wänden gewinnen. Ich habe ein Problem die richtige Wanddeko zu finden und daher besteht sie bis jetzt noch aus weißer Raufasertapete. Ich bin der Meinung, dass diese Lösung besser ist als jede Halbherzige. Aber mit ein bisschen Hilfe, würde sich bestimmt alles prima gestalten lassen. Vom Kabel-Kunstwerk bis zum Regalbrett; vom Spiegel bis zum Bild.

    Antworten
  37. Lolá 6. November 2014 um 01:19 Uhr

    Liebe Steffi,
    dein Buch steht bei mir auf der Wunschliste für Weihnachten ganz oben – ich möchte es schon so lange haben und hoffe, es an Weihnachten endlich in meinen Händen halten zu dürfen, denn ich besuche deine Seite als stille Leserin so gerne und alles was mit Interior und Haus zu tun hat, lässt mein Herz höher schlagen.

    Darf ich trotzdem mitmachen? Ich hätte eine Einrichtungsberatung ziemlich dringend nötig, denn vor kurzem habe ich mich von meinem Freund getrennt und musste von unserem 160qm Haus in eine 37 qm große Wohnung ziehen. Nicht ganz einfach, wenn man mit wenig finanziellen Mitteln und noch weniger Platz ein gemütliches und trotzdem Stauramgroßes Zuhause zaubern will!

    Liebe Grüße,
    Lolá

    Antworten
  38. Dana 6. November 2014 um 06:26 Uhr

    ich bin immer wieder beindruckt vom mut etwas zu verändern und zwar nicht nur in weiß, grau und schwarz. das was sich bei mir auch bei der Kleidung abspielt, klappt auch gut zu Hause. Bloß nix wagen aus Angst. Deshalb ist es nicht eine Seite des Buches die mir gefällt, sondern vielmehr zu sehen, dass farbe und mut zum verändern richtig gut sein kann. Und zwar richtig, richtig gut.
    Ok Steffi, ich werde mutig sein in professioneller Begleitung! Deshalb.

    Antworten
  39. Svenja 6. November 2014 um 06:51 Uhr

    Liebe Steffi,
    es fällt mir doch recht schwer, mich auf eine Lieblingsidee festzulegen. Da ich aber vor dem “gleichen Problem” wie du stehe – nämlich mein Arbeitszimmer mit meinem sich noch in meinem bauchbefindlichen kleinen Mädchen (sie kommt im Januar zur Welt) zu teilen – ist das zum Einen meine Lieblingsidee – sie löst nämlich unser Platzproblem – und ist gleichzeitig mein Beratungsfall. Wie schaffe ich es, dass sich meine Bücher/Ordnerwand einigermaßen schön in das Zimmer integriert und wie wird das Zimmer auch zum Babyzimmer. Hier ein wenig professionelle Unterstützung zu bekommen, wäre großartig!!!
    Liebe Grüße,
    Svenja

    Antworten
  40. Nele 6. November 2014 um 16:03 Uhr

    Liebe Steffi,
    wir wohnen seit letztem Jahr in unserer neuen Wohnung. Unser Wohnzimmer haben wir bisher immer vernachlässigt, da wir uns meistens in unserer großen Wohnküche aufhalten. Nun soll aber aus dem Wohnzimmer ein richtiges “Wohn”-Zimmer werden , in dem man sich gerne aufhält. Das ist bisher nicht der Fall.. Außer wenigen Möbeln und Vorhängen ist da nämlich noch nicht viel passiert. Du siehst, aller Anfang ist besser als kein Anfang und daher würde ich mich riesig über die Beratung freuen!
    Dein Buch habe ich (noch) nicht, bin aber von den Ideen, die du auf deinem Blog vorgestellt hast, komplett begeistert.
    Liebe Grüße
    Nele

    Antworten
  41. Jenny 6. November 2014 um 22:36 Uhr

    Liebe Steffi,
    wir ziehen um. Oje…Ich, die Unkreativität in Person, will von Beginn an für meine kleine Familie ein “Zuhause” schaffen. Panik. Ich habe also in der Hoffnung auf kreative Eingebungen dein Buch gekauft. Für den ersten Schritt – die Farbwahl in den Räumen – wurde ich schon inspiriert, die Farben sind bestellt. Der zweite Schritt – die Einrichtung – wird dann vor Ort in Angriff genommen. Und da könnte ich gaaaanz dringend Unterstützung brauchen…Wie gestaltet man ein typisches Reihenhaus einzigartig??? Bougiandbo, ihr dürft euch austoben ;-)!!!
    Liebe Grüße
    Jenny

    Antworten
  42. Carina 7. November 2014 um 00:19 Uhr

    Liebe Steffi,

    ich kann mich bei diesen vielen tollen Ideen gar nicht entscheiden, welche ich am großartigsten finde bzw. welche ich als erstes umsetzen möchte. Zu meinen Favoriten zählen definitiv Kupferkonfetti, verlängerte Bilder und die Tierköpfe an der Wand.

    Als Musikstudentin ist mein WG-Zimmer nicht nur Wohn-, Schlaf- und Arbeitsraum, sondern auch Übezimmer, das vor lauter Instrumenten und Noten bald übergeht, weshalb ich mich sehr über eine Einrichtungsberatung freuen würde!! :))

    Alles Liebe,
    Carina

    Antworten
  43. Miri Winkler 7. November 2014 um 07:53 Uhr

    Liebe Steffi,

    bei einer Idee nachmachen wird es wohl nicht bleiben;)))
    Als erstes werde ich den Tee- und Kaffeewagen in die Küche stellen, echt eine
    super Idee, vor allem wenn mal Gäste kommen!
    Das Diy Kinderhäuschen find ich auch wahnsinnig gut, ich glaube
    da werd ich mich auch bald mal dran versuchen;)
    Nichts desto trotz gibt’s bei uns noch einige Problemzonen,
    bei dem ich ein bisschen Input von außen sehr gut brauchen könnte!
    Viele liebe Grüße
    Miri

    Antworten
  44. Nadine 7. November 2014 um 11:27 Uhr

    Liebe Stefanie,in deinen Buch steckt so viel
    L eidenschaft
    I nteressantes Neues
    E motion
    B esonderes
    E inzigartiges Design

    Wir haben mittlerweile drei Kinder und unsere Wohnung bräuchte so gerne einmal ein ANGEPASST werden auf die aktuellen Lebensumstände.
    Wie bekommt man 3 Kinderbetten in einen Raum?
    Wie bekomme ich eine harmonische Beleuchtung in die Räume?
    Wie können Wohn- und Spielzimmer anschaulich EINS werden?
    So viele Fragen und noch nicht so viele Antworten.
    Ein herrliches Wochenende in Hamburg

    Antworten
  45. Samira 7. November 2014 um 20:28 Uhr

    Ich finde es toll, was du aus einfachen Sachen wie Obstkisten anstellst und welche Schätze man auf Flohmärkten findet.
    Am besten gefällt mir aber der Blick hinter die Hamburger Wohnungstüren. Ich könnte ununterbrochen Bilder angucken, wie andere wohnen und mich dabei inspirieren lassen. Ein bisschen Spanner steckt doch in jedem von uns, oder?!
    Eine Einrichtungsberatung könnte ich auch gebrauchen. Nachdem wir lange an unserem alten Haus rumsaniert und -renoviert haben, stehen wir nun beim Einrichten. Dank der langen Zeit auf einer Baustelle, fehlt mir nun das Gefühl fürs Design. Ich kann es mir einfach nicht mehr schön vorstellen.

    Liebe Grüße
    Sami

    Antworten
  46. sonja 8. November 2014 um 08:35 Uhr

    Liebe Steffi,
    Dein Buch gibt es hier erst zu Weihnachten, freue mich schon drauf.
    Hilfe brauchen wir für unseren Durchbruch zwischen Küche und Esszimmer, wollen wir das, wollen wir nicht, mit Flügeltür, ohne, mag ein altes Haus so etwas?!? Du siehst, Zeit für Profis! Liebe Grüße Sonja

    Antworten
  47. Stine Martens 9. November 2014 um 17:23 Uhr

    Hallo Steffi!

    Ich bin ein großer Dänemark/Kopenhagen-Fan! Neben der Sprache, die ich seit vielen Jahre erlerne und im Kopenhagenurlaub verfestige, interessiere ich mich auch immer mehr für die skandinavische Wohnkultur. Mir gefällt aber immer soviel, dass ich mich nicht entscheiden kann, was ein neues Mitglied in meiner Wohnung werden soll. Dafür kann ich Hilfe sehr gut gebrauchen. Ich wünsche mir eine Wohnung, die hyggelig ist:)
    LG Stine

    Antworten
  48. Die Rabenfrau 9. November 2014 um 18:15 Uhr

    Das Buch steht auf meiner Weihnachts-Wunschliste, aber ich habe im Laden schon ein bisschen geschmökert. So zwischen Tür und Angel hat mir die Bildergalerie im Flur gefallen, die sich bestimmt auch auf meinen hellen Wänden ganz gut machen würde.

    Und warum ich eine Einrichtungsberatung haben möchte? Unser Arbeitszimmer ist einfach eine Chaos-Bude. Um hier mal klar Schiff zu machen und es ansprechend aussehen zu lassen, bräuchte ich wirklich fachkundige Hilfe!

    Grüßle
    Ursel

    Antworten
  49. Katrin 10. November 2014 um 12:01 Uhr

    Das Buch steht bei mir auch auf der Weihnachte-Wunschliste und ich freue mich schon darauf! Ich könnte ganz ganz dringend eine Einrichtungsberatung gebrauchen, da ich unbedingt einen Arbeitsplatz in unserem zwar recht großen, aber dennoch irgendwie unpraktisch geschnittenem Wohnzimmer einrichten muss. Ich arbeite nämlich im Home-Office und momentan ist unser Esstisch zu seiner originalen Funktion nicht mehr zu gebrauchen, weil er voller Unterlagen, Katalogen, Rechnungen und anderem Arbeitskrams ist. Und mir fehlt die Idee, wie ich sinnvoll und hübsch einen kleinen Schreibtisch unterbringen kann. Daher würde ich mich riesig über die Beratung freuen!

    Antworten
  50. Sabine 11. November 2014 um 16:59 Uhr

    Hallo,
    i Wir haben vor kurzem ein über hundert Jahre altes Haus gekauft – mit viel Charakter. Jetzt sind wir am Dämmen & Bad entfernen – sollten uns aber schon längst Gedanken gemacht haben, ob und wie Einbauschränke, weitere Steckdosen & Co eingebaut bzw. verlegt werden. Und dann geht es weiter. Mit der Einrichtung. Ein Teil unserer Möbel möchten wir behalten, ein anderer Teil passt leider nicht mehr. Nur: seit 9 Wochen haben wir unser schönstes Geschenk erhalten: unsere kleine Tochter Fiene. Und damit sind wir derzeit aus dem Orbit in eine ganz neue Welt geraten. Und schaffen in Sachen Einrichtungsideen “nichts”.
    Am besten finde ich übrigens die Ideen mit den “richtig” dunklen Wänden – nur wie & vor allen Dingen wo passt es am besten? Und es braucht – zumindest für uns – etwas Mut. Da käme eine fachmännische Beratung gerade richtig.

    Antworten
  51. katharina 13. November 2014 um 13:22 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich könnte ganz super super eine Einrichtungsberatung gebrauchen, weil wir am 2. Januar umziehen: von Bayern nach Hamburg! Wir ziehen mit unseren vier (!) Kindern in ein Haus und ich habe die Möglichkeit, dort drei (!) Kinderzimmer zu gestalten und weiß noch nicht so recht wie, außer dass ich deine Idee aus dem Buch mit den abgetönten Wänden (mir schweben zarte Grau-, Taubenblau- und Rosé-Töne vor) mit Aussparungen für Puppenwagen, Autos oder für ein Kaufladen-/Kinderküchen-/Tisch und Stühle-Eck gerne umsetzen möchte! Überhaupt finde ich deine Kinderzimmerideen toll!
    Ich lese auch momentan so gerne deine Beiträge zu Ruby und deinem Leben als Mutter, weil unsere Kleine nur knapp jünger ist als Ruby (6. August!) und ich die Zeit auch wenn es schon das vierte Mal ist, wieder unglaublich genieße!
    So, jetzt hoffe ich mal auf mein Glück und freue mich schon unglaublich darauf, Hamburg kennen zu lernen (auch da habe ich neulich mal nach allen Beiträgen zum Thema Hamburg in deinem blog gestöbert und mir einiges gleich mal gemerkt bzw. gepinnt 😉
    Viele liebe Grüße,
    katharina (derzeit nur per email und ohne blog)

    Antworten
  52. isabell 15. November 2014 um 09:44 Uhr

    Liebe Steffi,
    na, das ist ja ein Hammer-Gewinn! Ich würde sehr gerne mal mit farbigen Wänden wohnen. Traue mich noch nicht so richtig ran. Dein Buch ist ein toller Hilfesteller und dann noch die Beratung …

    Liebe Grüße, Isabell

    Antworten
  53. flitzpiepe 18. November 2014 um 23:40 Uhr

    YEAH!!!! ich freue mich wie bolle & kann es irgendwie noch gar nicht glauben… ich werde euch das ergebnis auf jeden fall präsentieren! seid gespannt: http://instagram.com/saraleexx aka flitzpiepe
    schönen abend & vielen dank an steffi & das bougiandbo team ❤️

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert