Wonach ist dir heute?

Der 14. Februar naht. Himmel voller Geigen, pochende Herzen, wallendes Blut. Liebe. Küsse. Blumen. Pralinen. Ich weiß ich weiß, es ist doof, an einem speziellen Tag die Liebe zu feiern, die sollte man immer feiern. Und ich weiß ich weiß, viele halten diesen Tag für eine Erfindung der Floristeninnung. Aber jeder Anlass ist gut, Liebe zu zeigen, oder? Nicht nur die Liebe Liebe zu dem Menschen, den man für immer und ewig lieben möchte, sondern auch liebgewonne Menschen, die inspirieren, ein offenes Ohr haben, gleiche Leidenschaften teilen oder nachbarschaftshilflich Eier und Milch ausgeliehen haben. Es muß ja auch nicht gleich ein raumfüllendes Blumenbouquet sein. Manchmal reichen schon Worte oder eine handgeschriebene Karte, um zu zeigen: ich bin froh, daß es Dich genau so gibt, wie es Dich gibt. Hier eine kleine Idee, wie eine solche Karte aussehen könnte.

Ich habe um ehrlich zu sein tausend Ideen im Kopf und habe mir eine ausgewählt, an der Klein-Henri schnippelnderweise teilhaben konnte, denn: Klein-Henri hat natürlich auch schon Damen in seinem Leben, die sich über eine Aufmerksamkeit freuen sollen. Charlotte aus Berlin zum Beispiel. Die hat ihm zum Geburtstag per Videobotschaft (auch ohne Kai Pflaume) ein Lied geschmettert, daß uns allen die Tränen kamen und sich eine süße Botschaft so was von verdient. Also: ran an die Scheren.

Man braucht:

– etwas festeres Cardstock Papier (Papier mit Struktur ist super oder einfach nur stärkerer Grammatur) oder vorgefertigte Karten (Bastelladen)

– Schere

– Klebestift

– buntes Papier (Geschenkpapier, Scrapbookingpapier, Origami, alte Postkarten…) oder einfach unsere Vorlage benutzen

– Garn

– Locher

– Stempel oder Schönschrift

1.) Karten aus Cardstock zurechtschneiden und falten. Die Größe und Faltrichtung ist Eurem Geschmack überlassen

2.) Randnah auf der Kartenvorderseite zwei Löcher stanzen und das Garn durchführen. Auf der Rückseite zusammenknoten. Ich finde, die Wimpelleine kann ruhig etwas durchhängen. Wie Ihr mögt.

3.) Aus buntem Papier oder mit unsere Vorlage Wimpel ausschneiden, falten, Kleber auftragen und “über die Wäscheleine hängen”. Feste zusammenkleben.

4.) Bewimpelte Karte nach Lust und Laune beschriften, bestempeln und was ganz liebes hinein schreiben. Henri wird vielleicht schreiben: “Charlotte, ich finde Dich lustig” oder “Wann steigt die nächste Luftballonschlacht? Dein Henri”. Wir werden sehen. Dazu eine kleine Packung bunte Bonbons und gefaltete Origamiherzchen. Ein kleines Lächeln auf den Lippen einer kleinen Charlotte aus Berlin. Das wäre schön.

Habt einen schönen Tag!

All the love in the universe,

Jeanny

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. FrauEule 10. Februar 2011 um 08:38 Uhr

    SO präsentiert gewinnt der Valentinstag doch gleich wieder eine ganz andere Bedeutung 🙂

    Schön! … und nachahmenswert noch dazu! 🙂

    LG
    Helga

    Antworten
  3. Marlene 10. Februar 2011 um 09:01 Uhr

    Virginia!

    Det is sowas von süß 😀

    Antworten
  4. Petra Altwein 10. Februar 2011 um 09:20 Uhr

    Hi, die Idee find ich auch total süß! Dank dir für die Anregung, Petra

    Antworten
  5. Nadine 10. Februar 2011 um 09:29 Uhr

    Guten Morgen Jeanny,

    Ich liebe diese Karten, die werden umgehend nachgesbastelt – totally cute 🙂
    Verrätst du mir noch wo ich den überaus coolen Gossip-Girl-Stempel ergattern könnte?!

    Danke schonmal und “you know you love me”
    (and I love you girls, too)
    Nadine

    Antworten
    • Virginia 10. Februar 2011 um 10:01 Uhr

      Guten Morgen Nadine,
      den überaus coolen Gossip-Girl-Stempel hab ich einfach bei einem online Stempelgeschäft machen lassen 🙂 Datei hingeschickt mit Text, 3 Euro und 2 Tage später Besitzerin eines Knutschistempels geworden 🙂

      Love is in the air,
      J

      Antworten
      • Nadine 10. Februar 2011 um 10:56 Uhr

        Ohhhhh, danke für den Tipp – du bist die Beste!!!
        Ich zieh dann mal los, in den nächsten Online-Stempel-Laden… 😉
        Vielleicht gibt’s da ja auch einen “Love is in the air”-Stempel oder einen “You are my soul mate”-Stempel oder einen “Lieblings-Cupcake”-Stempel oder… 🙂 ich muss los…

        Einen liebevollen Tag <3
        Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert

Alles im Archiv anschauen

The future is female – ok, aber wer macht dann bei mir die Wäsche?
Wer und was unser Leben wirklich leichter und schöner macht. Hier kommt unsere neue Abo-Ausgabe.
Organic Makeup-Artist Lisa Scharff zeigt einfache Schminktricks für betonte Augen & einen frischen Teint.
Über das nach Hause kommen an Weihnachten und die dazu perfekt passende Mini-Serie.
Woher bekomme ich schnell Babysitter, Putzhilfen, Lieferdienste, Reparaturservices und Co? Hier!
Wir sind fertig. Auch mit dem Relaunch. Was geht, zeigen wir euch hier.
Wie will ich leben? Richtig gute Ideen für jetzt und die Zukunft. Hier kommt unsere November-Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wo man jetzt gerade besonders schön in Hamburg, München, Köln, Berlin und Bremen essen, bummeln und was Tolles unternehmen kann.