Werbung

Komm se rein:

Hereinspaziert in unsere jetzt herrlich aufgeräumte Küche. Ein Mini-Makeover und die Blue Home von Grohe. Plus eine Verlosung.

Wir hatten uns auseinandergelebt. Wir sahen uns noch täglich, aber es knisterte nicht mehr so richtig. Ich wusste erst auch nicht richtig, woran es lag. Doch dann wurde es mir immer klarer und ich beschloss: Das mach ich nicht mehr mit.

Meine Küche und ich, wir mussten reden.

Sie sagte: “Ich würde dich gern wieder öfter sehen. Auch mal wieder für länger.”

Ich sagte: “Dann polter du doch nicht immer so rum, wenn ich bei dir bin. Mache ich eine der Türen auf, fällt mir alles entgegen. Ich weiß gar nicht mehr, wo alles ist und was der ganze Kram hier soll.”

So begann unsere Therapie.

Es war Zeit, aufzuräumen. In unserer Beziehung hatte sich viel angehäuft, dass wir gar nicht mehr brauchten und auch gar nicht mehr wollten. Plastik zum Beispiel. Seitdem ich mich genauer mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftige, wächst meine Abneigung gegen Plastik. Für die Kinder hatten wir aus vielen praktischen Aspekten noch Plastikgeschirr, dabei sind sie längst in der Lage, von Porzellan zu essen und aus Gläsern zu trinken.

Wir trinken sehr viel Wasser, jede Woche flog das Leergut durch die kleine Küche und machte mich irre. Wir hatten von Plastikflaschen auf Glasflaschen umgestellt, guter Schritt, aber dieses Gewicht beim Tragen zwang meinen Rücken in die Knie.

Seitdem ich gesünder für uns kochte, brauchte ich bestimmte Lebensmittel öfter und andere kaum noch, die Schränke mussten also ganz neu sortiert werden. Dabei konnte auch viel entsorgt oder auch verschenkt werden, was wir gar nicht mehr nutzen.

Die erste Therapiestunde hieß also: Aussortieren.

Erinnert ihr euch noch an den schönen letzten warmen Tag, der geschenkte Sommertag im Herbst? Da organisierten wir Oma und Opa für die Kinder und wir schrubbten und sortierten die Küche. Dabei murmelte ich immer wieder vor mich hin “es wird sich lohnen, es wird sich lohnen”.

Und es lohnte sich so sehr! Wir stellten alles auf den Prüfstand: Benutzen wir dieses Elektrogerät regelmäßig oder kann es über Ebay verkauft werden? Was brauchen wir als Familie täglich, sollte also gut greifbar sein und was  ist nur für Gäste gedacht und kann daher in den Flurschrank umziehen? Womit kochen wir täglich und was benutzen wir eher seltener? Ersteres kam vorne in den Schrank, der Rest weiter nach hinten.

Wir schrubbten den großen Vitrinenschrank und stapelten alles so rein, dass man die Dinge mit einem Griff herausnehmen kann. Sachen noch erst wegräumen müssen – gibt’s nicht mehr. Unsere komplette Tupperware kam in einen großen Sack, den wir für eine Woche in den Keller stellten. Der Deal war: Geht keiner runter, um ein Teil zu holen, das er schmerzlich vermisst, wird es entsorgt.

Vorher hatten wir noch überlegt, woher wir bloß mehr Stauraum bekommen für unsere Mini-Küche. Nach dem Aussortieren war klar: Wir brauchten gar nicht mehr Platz, wir mussten nur einfach sehr streng aussortieren. Am liebsten hätte ich mir auch eine neue schicke Profiküche einbauen lassen. Da wir in einer Mietwohnung wohnen und Kücheneinbauten schnell mal mehrere tausend Euro kosten, nahm ich von der Idee Abschied und buchte einen Maler für circa 300 Euro, der unsere Arbeitsplatte Weiß anstrich. Das sorgte für noch mehr Helligkeit in der Küche und ein frisches Gefühl.

Gleichzeitig ist es für uns genau der richtige Tritt in den Allerwertesten, die Küche immer ordentlich zu hinterlassen. Sonst gibt es Spuren.

Und dann zog das Gerät meiner Träume ein. Die GROHE Blue Home. Das ist ein Wassersystem, das das Trinkwasser filtert, kühlt und direkt im Hahn mit Kohlensäure versieht. Still, Medium oder sprudelnd, wie man möchte. Lässt sich links alles ganz einfach ein- und umstellen. Und über die rechte Seite bekommt man gewohnt weiter das ungefilterte Wasser.

Oh mein Gott, ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich dieses Gerät liebe!!! Das Wasser schmeckt toll, aber oh Gott, das Tollste ist: ES FLIEGT KEIN LEERGUT MEHR RUM!!! Und es ist immer da, ich kann mir mein Wasser jederzeit mit Kohlensäure abzapfen. Und wenn die Kinder einen Tag welches in Still möchten – kein Problem, haben wir da! Und wenn ich mir noch schnell zum Sport meine Edelstahlflasche füllen möchte – Zack, Boum! Für die Kinder aufm Spielplatz was abzapfen – Zack, Boum! Es steht keine Leergutkiste herum, ich muss vor allem keine schweren Glasflaschen tragen – mein Traum ist wahr geworden!

Lustig war auch, als die Anlage eingebaut wurde (klingt komplizierter als es ist) und die große Chrom-Armatur blitzte. Da hab ich meinen Mann stolz angeschaut und gesagt: “Schau mal Schatz, wir sind jetzt richtig erwachsen!” Über was man sich so freuen kann, wenn man ansonsten eher eine etwas selbst zusammen gebastelte Küche hat.

Natürlich ist die Blue Home von GROHE ein kleiner Ferrari preistechnisch (mit Chrom-Armatur etc. ca. 1.700 Euro UVP), aber wenn man das hoch rechnet, dauert es gar nicht lange, bis sich das Vergnügen rechnet. Umwelttechnisch hat es eh viele Vorteile. Die Universität Göttingen hat für GROHE recherchiert, wie viel CO2-Emission eingespart wird mit der Blue Home im Vergleich zu Mineralwasser in Flaschen: Es ist eine Einsparung von 61 %.

Man braucht etwas Platz im Unterschrank für den Kühler (20 cm breit, 50 cm tief), in den auch die CO2-Flaschen eingesetzt werden. Am Kühler kann man auch die Temperatur des Wassers genau nach Geschmack einstellen. Eine CO2-Flasche hält übrigens bis zu 60 Liter Wasser und kostet im 4er-Set ca. 35 Euro.

Bei dem Filtersystem werden Verunreinigungen am Leitungssystem und Elemente, die den Geschmack beeinflussen entfernt, unter anderem Kalk, metallische Stoff, Chlor und bestimmte organische Substanzen (Isektizide, Pestizide).

Wer möchte, kann sich noch den Magnesium+ Filter dazu kaufen, der dem Wasser bis zu 35mg/l Magnesium für den täglichen Mineralienbedarf hinzufügt. Und er soll Tee und Kaffee noch besser schmecken lassen.

Wir sind auf jeden Fall sehr im Glück und eigentlich hätte ich euch gern wie immer einen Rabatt zur Verfügung gestellt, aber das ist aufgrund der Vertriebsstruktur nicht möglich. ABER wir verlosen hier heute eine komplette Blue Home-Anlage. Knüller, oder? Wenn ihr sie also auch gern hättet, hinterlasst einen Kommentar mit der Erklärung, wie sie euch das Leben verschönern könnte. Ich bin gespannt! DIE VERLOSUNG IST BEENDET!

Nachdem die Arbeitsplatte gestrichen war, durften natürlich nur noch Lieblingsteile drauf. Hübsche neue Bretter von Minimarkt, mein Lieblingshandwaschzeug von Frama, mit passender Handcreme, die tollen Baumwoll-Wischtücher (sparen Gummilappen), eine neue Bürstenhalter-Vase, eine für die Kochutensilien und ein Holzbrett fürs Gedöns am Waschbecken.

Das Einzige, was ich noch üben muss: Dass die Küche auch benutzt werden darf. Also von anderen. Meine Schwiegermutter nahm letzte Woche die schönen neuen Bretter zum Honigbrot schmieren (OMG!!!). Ich sagte natürlich nichts. Wusch sie nur ganz, ganz schnell ab, damit ja keine Flecken bleiben. Ich weiß – bekloppt. Aber so ist das eben, wenn man etwas liebt. Da erscheint alles so perfekt, bis die ersten Macken durchkommen.

Die Therapie war also erfolgreich. Wir sehen uns jetzt wieder viel öfter. Und haben es dann sehr hübsch zusammen!

Ich geh mir dann jetzt mal ein Glas, ach was: eine Karaffe abzapfen und freu mich noch eine Runde über die Ordnung. Bis die Kinder kommen. Und der Mann.

Herzlich,

Steffi

 

WOHER IST WAS?

Edelstahlflaschen

Edelstahlbox

Yoga-Outfit

Karaffe

Marmor-Schale

Tee- & Kaffeekanne in Weiß

Marmorbrett in Terraza

Hellblaue Schale

Wow-Mom-Karte

Glasflasche

Blumentopf

Kraeutertopf

Text – Stefanie Luxat

Fotos – Felix Matthies

654 Comments

  1. Antworten Vicci 29. Oktober 2018 um 07:24 Uhr

    Wovon ich nachts so Träume? Nix da Porsche oder Eigenheim! Eine Blue Home Anlage bei uns im 4. Stock ohne Aufzug mit gerade einjährigem Kind und Baby on the way – es würde soooo viel Lebensqualität bedeuten! Kein Geschleppe und die sensiblem schwangerschaftsgeschmacksnerven dürften sich auch mal wieder entspannen… und dem Kind ohne schlechtes Gewissen Leitungswasser geben!!! Ich brech ab!
    ohhhhhhmmmhhh

    • Antworten anja lehner 29. Oktober 2018 um 11:07 Uhr

      Diese Anlage könnte uns im 4.Stock sehr glücklich machen.

    • Antworten Lisa Weigand 29. Oktober 2018 um 17:26 Uhr

      Mein Traun 🙂 Hier wohnen 4 Personen und alle mögen ihr Wasser anders. Momentan sprudeln wir selbst, noch mit Plastikflaschen, und möchten schon lange upgraden. Gerne gleich auf den Porsche der Wasserbereiter.

    • Antworten Uli 29. Oktober 2018 um 19:25 Uhr

      Oh wow Steffi, das freut mich für dich. Wieviel doch so ein kleines makeover ausmachen kann. Und sind die Tuppersachen noch im Keller? Wir sind auch vor einiger Zeit auf Glasflaschen umgestiegen. Das Wasser schmeckt auf jeden Fall besser als aus der Plastikflasche, aber oh my, so eine Grohe Anlage wäre der Hammer! Ich sag nur 5. Stock, kein Aufzug, kein Parkplatz vor der Tür, dafür mit zweitem Kind schwanger… Das wäre echt der Knüller! Alles Liebe aus Augsburg, Uli

    • Antworten Stefan 30. Oktober 2018 um 16:38 Uhr

      Toll das du dem Plastik den Kampf ansagst. Für reine Wasserfilterung gibt es in Hamburg auch The Local Water. Eine kleine Werbeagentur die sich nebenbei Jahrelang mit Ökologischen Filtersystemen zum Nachrüsten beschäftig haben und insgesamt kommt man da preislich auf 300-400 Euro und alle 6 Monate 40 Euro für den neuen Filter. Alles liebe

  2. Antworten Milena 29. Oktober 2018 um 07:27 Uhr

    Liebe Steffi, wir sind diesen Sommer in ein Mehrgenerationenhaus gezogen. Das heißt mit meinen Eltern, meiner Schwester und ihren Kindern. Das heißt 7 Personen unter einem Dach, Tendenz steigend 😀 Das heißt für unsere armen Männer wirklich ganz viel Kisten mit Glasflaschen schleppen. Wir würden uns einfach riesig freuen!!! Ganz liebe Grüße

  3. Antworten Birte Heumann 29. Oktober 2018 um 07:30 Uhr

    Ich bin sooo begeistert von dem Grohe Blue Home, wir trinken jede Woche mehrere Kästen Wasser und es nervt einfach die Kästen mit Glasflaschen nachhause zu schleppen.
    Ausserdem finde ich die Filterfunktion genial, unsere Leitungen sind sehr alt und
    deshalb haben wir bis jetzt keinen Soda Streamer.
    Also, ich mache mit bei der der Verlosung.
    LG Birte

  4. Antworten Usho 29. Oktober 2018 um 07:32 Uhr

    Mein Mann müsste sich zwar einen neuen Liebesbeweis ausdenken, aber das kriegt er hin

  5. Antworten Nina 29. Oktober 2018 um 07:38 Uhr

    Schon allein aus dem Grund finde ich so ein Teil mega, weil es diesen Plastikflaschenwahnsinn Einhalt gebietet.
    LG

  6. Antworten Martina V 29. Oktober 2018 um 07:42 Uhr

    Hallo liebe Steffi,

    diese Anlage ist ja wirklich der Knaller. Ich träume schon lange von so einer Anlage……..
    Da ich sehr viel Wasser trinken und dieses auch in die 2. Etage schleppen muss, wäre das mega genial.
    Deine Küche ist super geworden. Die Wandfarbe ist auch der Knaller. Ich finde den Vitrinenschrank total toll. Leider passt so ein Schrank nicht in meine Küche 🙁
    Liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche

    Martina

  7. Antworten Lisa 29. Oktober 2018 um 07:47 Uhr

    Oh, Steffi! Was wäre das für eine Bereicherung in meinem Leben: kein Wasser-Einkaufen mehr, kein Geschleppe, keine Flaschen-Entsorgung! Was für Zeit ich sparen würde und was ich in der Zeit alles stattdessen tun könnte! Es wäre geschenkte me-time und das alles Dank Grohe 🙂
    Ich wünsch mir mal Glück und hüpf in den Topf! Liebe Grüße, lisa

  8. Antworten susanne 29. Oktober 2018 um 07:48 Uhr

    Liebe Steffi,

    ich dreh durch! Das es so etwas Tolles gibt!! Hammer!!! Gerade habe ich deine Seite noch recht verschlafen mit dem ersten Kaffee in der Hand besucht und war schlagartig hellwach, als ich von dem Wunderwasserhahn las. bin begeistert. Quasi verliebt. Das wäre ein Gewinn fürs Leben für unsere ganze Familie. …. Oh, Glücksfee, steh mir bei….
    Liebste Grüße
    Susanne

  9. Antworten Michaela Schmidt 29. Oktober 2018 um 07:49 Uhr

    Jaaa, das wäre sehr schön, so eine Filteranlage zu haben… Ich hab mich damit schon sehr lange beschäftigt… Wollte schonmal eine große Anlage im Keller einbauen lassen, aber das passt nicht. Und diese hier… Sensationell.
    Und was die Macken angeht: Immer dran denken : nur die erste tut weh!

  10. Antworten Micha 29. Oktober 2018 um 07:49 Uhr

    Was ein cooles Teil. Ich trinke nur Leitungswasser aber mein Freund trinkt Bitzelwasser aus diesem unsagbar hässlichen Sodaclub. Noch dazu steht er im Weg, die Flaschen gefallen mir so gar nicht auf dem Tisch und den Kühlschrank blockieren sie auch. Es wäre also allen geholfen 🙂

  11. Antworten Anni 29. Oktober 2018 um 07:52 Uhr

    Wir trinken seit Jahren Leitungswasser – es schmeckt uns, keine Frage, aber wir wohnen eben auch im 6.Stock. Das wäre so eine Anlage schon eine perfekte Ergänzung für uns!

  12. Antworten Katherina 29. Oktober 2018 um 07:55 Uhr

    Wow. Eure Arbeit hat sich gelohnt. Ordnung und die weiße Arbeitsfläche bringen die Küche zum Strahlen. Toll. Und der kleine “Vorfall” mit der Oma kommt mir bekannt vor Schönheit muss gewahrt werden. Daher eh klar: Wasser trinken. Und mit Sprudel und Filter wäre das auch bei uns noch leckerer. Unsere Tochter lehnt Sprudel ab, bäh, unser Sohn findet es bombe. Demnach wäre die Vielfalt ideal.
    Auf eine gesunde Woche.

  13. Antworten Mima 29. Oktober 2018 um 07:55 Uhr

    Schleppen tun wir schon lange nicht mehr, aber das heisst auch verzicht auf kohlensäurehaltiges Wasser. Lecker wäre das schon, doch noch wichtiger ist mir “sauberes” Wasser, weswegen ich nach einem guten Filtersystem suche.

  14. Antworten Miri 29. Oktober 2018 um 07:58 Uhr

    Ich würde die Anlage meinem Mann zu Weihnachten schenken. Als Dank für das unermüdliche Schleppen der schweren Wasserkasten, ohne Murren und Knurren…

  15. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 08:04 Uhr

    Nach einer Nacht, in der ich von elf bis drei stündlich wach war um den Schnuller unseres sechs Monate alten Sohnes wieder einzustöpseln und seit drei endgültig wach bin, habe ich eben zufällig einen Blick in unseren Wasserkasten geworfen und der war leer. Muss ich noch mehr sagen?

  16. Antworten Anka 29. Oktober 2018 um 08:07 Uhr

    Vor kurzem habe ich von diesem Teil laut geträumt… und mein Mann hat mich gebremst “zu teuer”. Dabei wäre sogar noch Platz im Unterschrank des Waschbeckens 😉 Und jeder könnte sich, so wie er mag, sein Wasser frisch aus dem Hahn holen. Wir würden uns sehr freuen!

  17. Antworten Isabelle 29. Oktober 2018 um 08:07 Uhr

    Liebe Steffi, ja… so eine eingebaute Filteranlage ist auch der Traum meiner schlaflosen Nächte. Wir filtern unser Leitungswasser mit einem Tischfilter. Bloß muss der ständig nachgefüllt und saubergemacht werden. Und wenn er voll ist, ist er zu schwer, dass die Kinder sich selbst was eingießen könnten. Also eher suboptimal… ich hoffe, die Glücksfee hat ein Einsehen mit mir. Danke! Ganz liebe Grüße, Isabelle

  18. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 08:11 Uhr

    wow, das hört sich traumhaft an! Das wäre für unsere 60er Jahre Mietwohnung mit alten Rohren auch eine tolle Anschaffung! zumal wir auch schon seit längerem keine Flaschen mehr schleppen wollen. Ich würde mich wahnsinnig über den Gewinn freuen!

    Schön geworden ist die Küche übrigens!

    Liebste Grüße Anne

  19. Antworten Mei 29. Oktober 2018 um 08:11 Uhr

    Guten Morgen liebe Steffi,
    Deine Küche ist einfach spitze geworden.
    Nach 5 1/2 Jahren benötigt meine Küche auch unbedingt eine Ausmist-Kur. Ich schleiche seit Wochen drum herum, mir fehlt einfach die Zeit. Mit drei kleinen Kids, davon zwei erst vier Monate, gibt es kein Zeitfenster, dass mich mal richtig machen ließe… Also so richtig erfolgreich. So eine herrlich aufgeräumte Küche bleibt also noch ein Traum. Plastik ist schon länger weitestgehend aus den Schubladen verschwunden. Und Wasser aus Glasflaschen ist ein absolutes Muss! Dafür schleppe ich auch gerne. Eine Blue Home wäre da natürlich ein Träumchen!
    Herzliche Grüße
    Mei

  20. Antworten Stef 29. Oktober 2018 um 08:11 Uhr

    Liebe Steffi, das Teil wäre die wunderbarste Kirsche auf der Torte. Endlich keine (Plastik)Flaschen mehr aus dem Kran befüllen und den Kühlschrank blockieren. Wir wohnen auch zur Miete und der Fridge hat mehr so Minibargröße…jaja first world Probleme ich weiß aber das Grohe Teil hätte ich schon sehr sehr gern. Liebe Grüße und eine schöne Woche ✌️

  21. Antworten Nico 29. Oktober 2018 um 08:12 Uhr

    Eine grandiose Alternative. Dazu mehr Platz, weniger Müll – ich drück mir jetzt einfach mal selbst ganz fest die Daumen.

    Vg Nico

  22. Antworten Elli 29. Oktober 2018 um 08:13 Uhr

    Guten Morgen! Ich schwärme schon lange von diesem System und habe es mir schon öfter beim Händler angeschaut, aber die Anschaffungskosten haben mich abgeschreckt. Ich würde mich sehr freuen, Grohe Blue Home ein Plätzchen in meiner Küche einräumen zu dürfen. In freudiger Erwartung Deine Elli

  23. Antworten Luise 29. Oktober 2018 um 08:15 Uhr

    Boah, Steffi! Erst einmal: knallermäßig aufgeräumt. Das mache ich auch. Also bald. Wahrscheinlich. Aber wie dem auch sei: die Anlage würde mein ganz eigenes Watergate lösen. Dazu muss ich ein bisschen ausholen: vor einem halben Jahr habe ich beschlossen Plastik zu reduzieren und nur noch Glasflaschen zu kaufen. Also graute mir immer vor den zwei Malen im Monat, an denen ich schnaufend die Kisten in meine Wohnung schleppen musste. Die Lösung: ein Wassersprudler mit Glaskaraffe zum Geburtstag. Hätte sich auch keiner denken können, dass ich mir so etwas mal wünsche. Da schien das Glück recht nah. Und dann kam‘s. Mein Leitungswasser schmeckt einfach nicht. Mist. Nicht so weit gedacht. Naja, ich trinke trotzdem tapfer weiter und sprudle so stark, dass mein Sohn und ich sehr oft (natürlich leise) rülpsend am Tisch sitzen. Also die Blue Home wäre wirklich auch mein feuchter Sprudeltraum. Und der meines Sohnes. Und überhaupt. Herzlichst, Luise

  24. Antworten Katja Kursawe 29. Oktober 2018 um 08:16 Uhr

    Liebe Steffi!
    Eure Küche ist toll geworden! Für mich total inspirierend, da auch ich gerade ein makeover für unsere Küche plane. Ich schwanke bei der neuen Arbeitsplatte zwischen schwarz und weiss… Zack, gerade entschieden!
    Eine neue Blue Home-Anlage von Grohe wäre das I-Tüpfelchen für die neue Spüle, schon eine normale neue Amatur überschreitet unsere Budget. Die Vorteile die die Anlage mitsichbringt, hast du alle aufgezählt. Gesund, umweltfreundlich, spart Geld auf lange Sicht und hübsch.
    Wenn ich heute nicht gewinne, spare ich drauf, aber ich gewinne ja!!!
    Liebe Grüsse und eine schöne Woche
    Katja

  25. Antworten Rahel 29. Oktober 2018 um 08:16 Uhr

    Hi 🙂
    Ich möchte bei dem Gewinnspiel mitmachen, und zwar weil ich das System super gern meinen Eltern zur Verfügung stellen würde! Die schleppen sich auch seit Jahren mit Wasserkästen voller Glasflaschen ab, weil das Wasser aus ihrem Hahn so kalkhaltig ist, dass es im Glas milchig ist. Das sieht nicht nur unappetitlich aus, sondern schmeckt auch furchtbar! Und Sprudel-Fans sind sie sowieso, weshalb der Umstieg auf Hahnwasser doppelt keine Option ist.
    Also springe ich hiermit in den Lostopf, um das Leben meiner Eltern zu vereinfachen! 🙂

    Ganz liebe Grüße, Rahel

  26. Antworten Susanne Müller 29. Oktober 2018 um 08:18 Uhr

    Hallo Steffi,
    schon seit einiger Zeit lese ich begeistert deinen Blog und lasse mich von dir inspirieren. Aber jetzt muss ich tatsächlich auch mal einen Kommentar hinterlassen, denn ich wusste nicht, dass es so eine tolle “Maschine ” gibt, das ist wirklich ein tolles Gerät! Und deine neue Küche sieht auch richtig wow aus. Lg Susanne
    P.s: ich liebe deinen Podcast

  27. Antworten Elena 29. Oktober 2018 um 08:19 Uhr

    Guten Morgen, ich flippe aus: Meine Kinder und ich trinken ausschließlich Leitungswasser, an hohen Festtagen auch mal ein Sprudelschorle (=Leitungswasser+Sprudel), aber ich schmecke immer ein bisschen Kalk&Co raus. Dann noch die Kühlung für heiße Sommertage – ich bin verliebt in diese GROHE Wasseraufbereitungsanlage!
    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel!
    Elena

  28. Antworten Kathi H. 29. Oktober 2018 um 08:19 Uhr

    Liebe Steffi, erstmal Gratulation zu deiner tollen Küche, sieht top aus und was wünscht man sich mehr als eine immer aufgeräumte Küche!!!
    klappt bei uns nur wenn Mann und Kinder außer Haus sind, was so gut wie nie vorkommt!!!!

    Boah, ja das wäre es….eine Blue Home Anlage.
    Ich habe auch drauf gedrängt nur noch aus Glasflaschen zu trinken auch meinen zwei kleinen zu liebe.
    Passen würde es denke auch unter die Spüle und das schleppen hätte ein Ende.
    Ein Versuch ist es wert ….
    Liebste Grüße
    Kathi

  29. Antworten Lotta 29. Oktober 2018 um 08:21 Uhr

    Das wäre das für uns und unser Heim
    Kein Geschleppe mehr kein langes aufsprudeln kein Genöle, ein Traum ❣️

  30. Antworten Anna 29. Oktober 2018 um 08:24 Uhr

    Oh oh oh. Oder besser ho ho ho. Wenn ich noch an den Weihnachtsmann oder Nikolaus glauben würde, die Blue Home von Grohe wäre auf meinem Wunschzettel!!!
    Genauso was war immer mein Traum.
    Als ich unsere beiden Kinder im Krankenhaus bekommen habe, gab es in der Küche für die frischgebackenen Mamas auch eine Zapfsäule mit stillem
    Oder sprudeligem Wasser. Auch gekühlt!!! Ich meinte damals zu meinem Mann: sowas brauchen wir. Wie geil ist das denn? Sprudelwasser zapfen?! Und ich muss sagen, ich habe so viel getrunken, wie man das als Neumama machen soll. Also viel mehr als sonst! Der Wahnsinn. Auch weil es irre Spaß macht, da sein Glas, seine Karaffe oder Flasche darunter zu halten. Beim 2. Kind hat dann unser Großer ganz stolz für Mama das Wasser gezapft.
    Wenn ich so ein Wahnsinnsteil hätte, wäre mein Wasserhaushalt auf jeden Fall mehr als ausreichend gedeckt. Und der der Kinder auch, da der Große bestimmt zum Zapfer für die ganze Familie würde. Herrlich! Und gerade wenn man bei gesünderer Ernährung ist. Ich finde bei gekühltem Sprudelwasser vermisst man auch nichts. Keinen Saft oder sonst was. Also falls der Nikolaus oder Weihnachtsmann mir sowas bringen würde, das wäre eine mega Vorlage für die Kinder von wegen: Mama war ganz ganz brav. So brav, dass der Stiefel viel zu klein war für die Blue Home von Grohe.
    Oh oh oh! Ho ho ho!!

  31. Antworten Yvonne 29. Oktober 2018 um 08:25 Uhr

    Liebe Steffi, oh ja die Grohe muss ich auch haben! Wir trinken so viel Wasser, die einen still, die anderen mit Blubber und mein Mann schleppt Kistenweise Wasser an. Das wäre eine super Erleichterung!
    Eure Küche ist toll geworden!
    Viele liebe Grüße Yvonne

  32. Antworten Dörte 29. Oktober 2018 um 08:25 Uhr

    Wir vier zu Hause haben auch 4 Meinungen wie das Wasser am besten schmeckt. Der eine ohne Kohlensäure, der nächste Medium, der 3. bitte nicht so kalt und ich dann noch. Im Moment haben wir 3 verschiedene Wassersorten in Glasflaschen, die ich dann in den 4. Stock schleppe. “Traum meiner schlaflosen Nächte” für dieses Wasserwundergerät ist da eher untertrieben!!! 😉 Hinreißendes Teil. Würde mich so freuen.

  33. Antworten Andrea 29. Oktober 2018 um 08:27 Uhr

    Oh, das wäre super! Wir liebäugeln schon lange mit der Grohe Blue Home
    Gerade im nächsten Jahr mit Baby wäre gefiltertes Wasser grandios!

  34. Antworten Nora 29. Oktober 2018 um 08:29 Uhr

    Liebe Steffi! Erstmal Gratulation zu eurer neuen alten Küche – ich finde, es macht so viel mit einem, wenn man Dinge aus dem Schrank holen kann, ohne dass einem gleich der komplette Inhalt entgegenfällt:-) Wir haben auch schon seeeehr viel Plastik aus unserem Leben verbannt, aber so eine Grohe-Filter-Sprudel-Anlage, das würde dem ganzen ein Krönchen aufsetzen. Ich hoffe, die Glücksfee ist mir wohlgesonnen;-) Alles Liebe, Nora

  35. Antworten Gabriela Rozek 29. Oktober 2018 um 08:29 Uhr

    Ein sehr inspirierender Bericht. Und eine sehr elegante, umweltfreundliche Möglichkeit dem Mineralwasser-und Pfandwahn.
    Herrlich, ich wünsche es mir

  36. Antworten Jana 29. Oktober 2018 um 08:31 Uhr

    Wahnsinn! Das würde unsere fünfköpfige Vieltrinkerfamilie so sehr erleichtern! Keine hässlichen Sodastream Plastikflaschen mehr auf dem Tisch und der fiese Sprudler stünde auch nicht mehr rum! Ich drücke uns mal feste die Daumen!

  37. Antworten Theresa 29. Oktober 2018 um 08:34 Uhr

    Wasserflaschenschleppen macht einfach keinen Spaß, wenn man das umgehen könnte, würde ich mich seehr freuen!
    Viele Grüße
    Theresa

  38. Antworten Melanie 29. Oktober 2018 um 08:34 Uhr

    Oh, wie toll! Keine Wass rkästen mehr in den 5. Stock schleppen. Nicht mehr hin- und herfüllen, wenn man Flaschen für unterwegs befüllt – ein Traum!!!

  39. Antworten Svenja 29. Oktober 2018 um 08:35 Uhr

    Hallo Steffi, so ein Still/Sprudelwassersystem ist einfach großartig! Auch wenn ich schon drei große Männer zuhause habe, bin doch ich immer die, die in den Keller flitzen muss, um die schweren Glasflaschen für sie zu holen und die rumstehenden zu entsorgen (ich trinke nur Leitungswasser); immerhin hebt mein Mann sich beim Einkaufen einen Bruch…die Jungs machen soviel Sport und trinken soviel Wasser, dass das Grohe System einfach spitze wäre! Dir eine schöne Woche, Svenja

  40. Antworten colette 29. Oktober 2018 um 08:35 Uhr

    oh, ich versuche auch mal mein glück und hüpfe in den lostopf.. wir sind 9 leute im haus, da wäre die blue home von grohe wirklich fantastisch! .. und ich hätte ein weihnachtsgeschenk für den mann

  41. Antworten Lea 29. Oktober 2018 um 08:36 Uhr

    Warum ich das möchte? Wo fang ich an…unsere Küche ist so winzig das die Getränkekästen alle im Keller lagern, 3 Flaschen wandern also mehr Mals am Tag leer nach unten und voll wieder hoch…aber einer trinkt ohne Kohlensäure, für den anderen kann es nicht genug sprudeln. Und diese elendigen Samstage an denen wir das Auto voll laden mit Kästen und ein gefühltes Wochenbudget für Wasser raus hauen, hätten auch ein Ende. Also, hier wäre die Freude riesig!

  42. Antworten Katja 29. Oktober 2018 um 08:37 Uhr

    Liebe Steffi! Ich kann zwar nicht mit Kindern und Eigenheim punkten, dafür aber mit kreativem Chaos einer Künstlerin. Ich leide chronisch unter Schlaf- und Geldmangel, besitze kein Auto und verwechsle schon mal die Tagescreme mit der Zahnpasta. Leere Wasser-Plastikflaschen, wie auch alle anderen nie oder selten verwendeten “Must-haves” häufen sich in meiner Abstellkammer und tragen zur Unordnung bei. Dein Post hat mich heute morgen motiviert Endlich mal wieder aufzuräumen… äääh.. und mehr Wasser zu trinken – vorzugsweise umweltfreundlich, kostengünstig, zeitsparend und mit einem Blue Home von Grohe. Müsst ihn nur noch gewinnen…

  43. Antworten Alexandra 29. Oktober 2018 um 08:38 Uhr

    Liebe Steffi! Wow! Ich bin schockverliebt! Wie unglaublich praktisch und umweltfreundlich zugleich. Ich glaube ich hätte morgens beim Betreten der Küche gleich mega gute Laune! Danke für den schönen Beitrag und einen gut gelaunten Start in die Woche!

  44. Antworten Melanie 29. Oktober 2018 um 08:39 Uhr

    Wunderbar liebe Steffi ! Deine Küche sieht großartig aus ! …und das Grohe Gerät ist der Hammer ! Ich könnte es so so gut gebrauchen, da wir in diesem Sommer zu meinen Eltern gezogen sind . Wir leben jetzt mit 3 Generation (7personen) in einem Haus …und haben „1“ Küche…. die gemeinsame Küche brauch noch ein kleines Make-Over und das Grohe Gerät wäre perfekt!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

  45. Antworten Natascha 29. Oktober 2018 um 08:39 Uhr

    Das wäre mal ein krasses Geburtstagsgeschenk! Ein neuer Wasserhahn steht eh auf meiner Wunschliste und einer der auch noch zaubern kan, wäre ein Traum!
    Einer der auch noch all Wasserträumd meiner Familie erfüllt ❤️

  46. Antworten Martina 29. Oktober 2018 um 08:40 Uhr

    So ein Werbungsblockbeitrag kann auch echt informativ sein ….!
    Hier auf dem Land, so ohne Auto – mein Gott wäre das super so ein blaues Wunder zu haben! Ich wäre so entlastet und deshalb soooo happyyy!
    Vielleicht „geht ja was“?!

  47. Antworten Daniela 29. Oktober 2018 um 08:40 Uhr

    Guten Morgen Steffi!
    Ich glaub wir brauchen auch so eine Therapie… aber neben der Sanierung unseres Hauses bleibt dafür echt keine Zeit.
    Aber das Wasserproblem könnten wir angehen. Hier ist es auch so, der eine trinkt still, der andere medium, ab und an Sprudel für Apfelschorle – neben den Wasserkisten könnten wir auch gut nen zweiten Kühlschrank gebrauchen! Da fänd ich die Grohe Armatur schon praktischer ;-), vielen Dank für die Chance, sie würde uns einiges an Nerven und Zeit einsparen und den Nachhaltigkeitsgedanken finde ich sehr wichtig, versuche doch da gerade noch mehr umzustellen. Vielleicht würde ich dann auch leichter mein Trinkpensum am Tag schaffen. *räusper*
    Guten Start in die neue Woche,
    Daniela

  48. Antworten Harriet 29. Oktober 2018 um 08:41 Uhr

    Was für eine wahnsinnig tolle neue Küche! Mit dem Grohe Blue Home liebäugel ich auch schon länger für unser Zuhause, allerdings wie du schreibst, ist es der kleine Ferrari …. wir würden uns so über die Ergänzung freuen!

  49. Antworten Kathrin 29. Oktober 2018 um 08:43 Uhr

    Moin!
    Na, das hat sich ja mal gelohnt. Meine Küchenräumaktion ist ein paar Wochen her, ich musste auch aussortieren und umstrukturieren, weil eine neue Küchenmaschine eingezogen ist. Und es fühlt sich so gut an! Am liebsten würde ich den Wassersprudler auch noch wegsortieren und liebäugele schon länger mit dem Grohe-System. Der Preis ist allerdings das Problem. Vielleicht habe ich ja mal Glück Guten Start in die Woche!

  50. Antworten Katja 29. Oktober 2018 um 08:44 Uhr

    Liebe Steffi! Ich kann zwar nicht mit Kindern und Eigenheim punkten, dafür aber mit kreativem Chaos einer Künstlerin. Ich leide chronisch unter Schlaf- und Geldmangel, besitze kein Auto und verwechsle schon mal die Tagescreme mit der Zahnpasta. Leere Wasser-Plastikflaschen, wie auch alle anderen nie oder selten verwendeten “Must-haves” häufen sich in meiner Abstellkammer und tragen zur Unordnung bei. Dein Post hat mich heute morgen motiviert aufzuräumen… äääh.. und mehr Wasser zu trinken – vorzugsweise umweltfreundlich, kostengünstig, zeitsparend und mit einem Blue Home von Grohe. Müsst ihn nur noch gewinnen…

  51. Antworten Carolin 29. Oktober 2018 um 08:45 Uhr

    Mein Mann will dauernd Soda Stream kaufen aber dann haben wir in der Küche noch mehr rumstehen!!! Das Teil von Grohe wäre einfach die optimale Lösung…

  52. Antworten Katja 29. Oktober 2018 um 08:46 Uhr

    Liebe Steffi,
    noch in diesem Monat werden wir umziehen, die vorhandene Küche übernehmen und es wäre doch so wunderbar diese gleich mit diesem Zauberteil zu pimpen. Mal verlangt die kleine Sprudel, mal stilles Wasser – ich selbst liebe Sprudel mit etwas Apfelsaft. Und dabei noch den ökologischen Fußabdruck verbessern – genial.
    Katja

  53. Antworten Andrea 29. Oktober 2018 um 08:46 Uhr

    Deine Küche ist wunderschön!! Ich bin sehr neidisch, aber habe versucht aus der Billo-Baumarkt-Küche in meiner Mietwohnung das beste zu machen. Das Grohe Teil wäre wahrscheinlich dreimal so viel wert wie die gesamte Küche, aber das wäre für mich als Kohlensäure-Junkie und im 4.-Stock-ohne-Lift-Wohner natürlich ein absoluter Traum!!! 🙂
    Ganz liebe Grüße,
    Andrea aus München

  54. Antworten Kim 29. Oktober 2018 um 08:47 Uhr

    Wir haben die Amatur schon einmal bei Bekannten bewundert und sind seitdem total angefixt! Wenn nur der Preis nicht wäre… Wir sind 4 Personen und leben in einer Doppelhaushälfte und der eingesparte Platz für die Kisten ( muss sie im Hauswirtschaftsraum ständig aus dem Weg ziehen), das lästige Einkaufen und Schleppen und einfach die Optik wären der Knaller

  55. Antworten Annegret 29. Oktober 2018 um 08:47 Uhr

    Wow! Die Küche ist wunderschön geworden!
    Auch in unserem Haushalt trinken 4 Personen das Wasser auf unterschiedliche Art und Weise, wodurch unsere Vorratsplätze (im Essbereich unter einem Stuhl und im Vorratsregal sowie im Kühlschrank) an ihre Grenzen stoßen.
    Und nie mehr schwere Wasserkisten schleppen, das klingt äußerst verführerisch!!! Für dieses Gerät von Grohe würde ich liebend gerne Platz im Unterschrank machen 🙂

  56. Antworten Sabrina 29. Oktober 2018 um 08:48 Uhr

    Ohhhmhhh liebe Steffi, auch ich träume von so einer Anlage keine Wasserkisten mehr schleppen oder gar Plastikflaschen kaufen und vor allem kein zurück geben um das Pfand wieder zu bekommen. Ich mache mit und drück mir die Daumen ✊
    Viele Grüße

  57. Antworten Carolin 29. Oktober 2018 um 08:49 Uhr

    Mein Mann will den Soda Stream kaufen aber dann steht noch mehr in der Küche rum!!! Das Teil von Grohe wäre einfach die optimale Alternative…

  58. Antworten Sabine 29. Oktober 2018 um 08:49 Uhr

    Ohhmhhh 😉 diese Anlage wäre ja ein Traum!!! Wir filtern unser Wasser schon, aber leider nur so “halbherzig” mit einem Tischfilter, der in erster Linie entkalkt und immer im Weg steht auf der Arbeitsplatte. Und Sprudelwasser wird immernoch gekauft 🙁
    Als leidenschaftliche Wassertrinker würden wir uns mega freuen über die Grohe Anlage!

  59. Antworten Noemi 29. Oktober 2018 um 08:50 Uhr

    Das wäre einfach der Knaller: kein SodaStreamgerät mehr welches die spärliche Arbeitsfläche reduziert und Platz für hübsche Deko

  60. Antworten Irina 29. Oktober 2018 um 08:51 Uhr

    Ohhhh meine Güte ! Genau so ein Wunderfilter wünsche ich mir . Seit zig Jahren und etlichen Werbeterminen und Beratung kommst du daher liebe Steffi und stellst genau den Filter vor , der mir perfekt erscheint . Danke dafür ! Wasser ist alles und Alles ist Wasser !!! Die neue Küche ist traumhaft !
    Liebste Grüße , Irina

  61. Antworten Ursi 29. Oktober 2018 um 08:51 Uhr

    Liebe Steffi, die Wassermaschine ist ein Traum. Wir sind seit Jahren Clubberer bzw Streamer. Und bei drei Kindern, vielen Freunden, tollen Nachbarn und riesiger Großfamilie läuft bei uns viel Wasser. Glasflaschen sind Fingerhüte und Plastikflaschen eklig. Vielleicht hat das der Weihnachts- oder besser gesagt Wassermann jetzt gelesen 🙂 Alles Liebe und tausend Dank für deine schönen Lesemomente, Ursi

  62. Antworten Janina 29. Oktober 2018 um 08:51 Uhr

    Liebe Steffi,

    wieder mal ein so herrlich erfrischender Text von dir:) Ich habe am Wochenende auch gerade die Küche auf den Kopf gestellt und Einiges aussortiert, bzw. auf meiner „Ich-beobachte-noch-eine-Weile-ob-ich-die-Dinge-wirklich-benutze“ 😀 Wasser trinken wir schon lange nur noch aus dem Wasserhahn-leider ohne Filter und deshalb würde ich mich so sehr über das Filtersystem freuen!!!
    Liebe Grüße
    Janina

  63. Antworten Sabrina Schreiber 29. Oktober 2018 um 08:52 Uhr

    Liebe Steffi,

    I AM IN LOVE! Das ist ja der Wahnsinn das Teil. Da wir wie du in einer schönen Altbauwohnung in Hamburg zur Miete wohnen, würde ich mich unfassbar über diesen kleinen täglichen Luxus freuen!

    Liebe Grüße
    Sabrina

  64. Antworten Kerstin 29. Oktober 2018 um 08:52 Uhr

    Liebe Steffi,

    wir sind sowieso schon Kraneberger-Trinker, aber der Geschmack des Wassers ist ganz oft zum Abgewöhnen- Altbaurohre halt 🙂 Unvorstellbar also, wie wunderbar es wäre, ein frisches und auch so schmeckendes Glas Wasser aus dem Hahn zu geniessen! Liebe Grüße und einen wunderbaren Wochenstart! PS Dein Text zum Mama Meltdown war großartig, toll, dass und wie Du ihn geschrieben hast!

  65. Antworten Tanja 29. Oktober 2018 um 08:53 Uhr

    Liebe Steffi,
    die Küche sieht wirklich toll aus. Das Wasser – Filter- System haben wir bei Freunden gesehen und träumen seitdem davon! Leckeres, gesundes Wasser, das umwelt- und rückenfreundlich ins Glas sprudelt! Ein Traum! Wie toll wäre es, das zu gewinnen! Viele Grüße von
    Tanja

  66. Antworten Caro 29. Oktober 2018 um 08:53 Uhr

    Liebe Steffi,
    Knaller-Küche!!!
    Die Farbe und Einrichtung sind wieder super geworden.
    Wir trinken auch nur Wasser aus der Leitung, da wir im 2. Stock ohne Aufzug wohnen. Bei den alten Leitungen hab ich aber immer ein ungutes Gefühl mit den Kids. Daher wäre so ein toller Hahn mega! Ich drück mir die Daumen. 😉

  67. Antworten Happybyronbay 29. Oktober 2018 um 08:53 Uhr

    Hallo Steffi,
    eure Küche sieht sehr schön aus. Wir würden sehr gerne bei der Verlosung mitmachen und uns riesig über den Gewinn freuen. Damit unsere Eltern nicht mehr schleppen müssen haben wir ihnen solch ein System geschenkt. Nun würden wir uns riesig freuen, wenn auch wir eins haben könnten. Viele Grüße und einen schönen Start in die Woche !

  68. Antworten Yvonne 29. Oktober 2018 um 08:53 Uhr

    Hallo liebe Steffi,

    ich lese deinen Blog und höre deine Podcasts seit einigen Wochen erst und bin jedesmal inspiriert von deiner Lebensweise.

    Das mit den Pfandflaschen nervt mich auch tierisch! Wir hatten uns vor einem Jahr einen Soda Stream gekauft, aber in unserer neuen Wohnung ist das Wasser so sehr kalkhaltig, dass das Wasser nicht gut schmeckt. Das Ende vom Lied war, dass mein Freund nun gar kein Wasser mehr trinkt, sondern sich immer im Supermarkt Cola Zero kauft. Ich finde diese Art von Getränken richtig ekelig.
    Mit so einem Wasserhahn wäre uns sehr geholfen und ich bin guter Hoffnung, dass er dann wieder auf Wasser umsteigt 🙂
    Liebe Grüße
    Yvonne

  69. Antworten Alex Brejschka-Lang 29. Oktober 2018 um 08:53 Uhr

    Ohhh, das wäre wunderschön … ich habe auch auf Glas umgestellt… ich wäre überglücklich liebste Grüße Alex

  70. Antworten Sandra 29. Oktober 2018 um 08:53 Uhr

    Hallo Steffi. Das Make-over eurer Küche hat sich ja supee gelohnt. Sieht sehr klasse aus. Woher habt ihr denn den tollen Vitrinenschrank? Ich hoffe ihr habt noch ganz, ganz lange eine erlebnisreiche Beziehung zu eurer Küche.

    • Antworten Sandra 29. Oktober 2018 um 17:28 Uhr

      Und, Steffi, ich bin gespannt, wie es mit dem Experiment “Tupperdosen im Keller” weitergeht. Halte uns doch auf dem Laufenden darüber. Ich versuche auch gerade – inspiriert von dir – etwas mehr auf Nachhaltigkeit zu achten. Allerdings hab ich noch keine besser Alternative für das Einfrieren von Lebensmitteln oder Vorgekochtem gefunden.

  71. Antworten Lisl 29. Oktober 2018 um 08:54 Uhr

    Wow! Von so einem Teil träume ich schon lange! Das Berliner Wasser schmeckt nämlich leider nicht so wirklich gut. Bei einer Freundin habe ich einen Filter ausprobiert und war hin und weg Punkt und Tochter und Freund würden sich auch sehr über den Sprudel freuen. Kind trinkt nämlich am aller liebsten ‘Bizzelwasser’.

  72. Antworten Annett 29. Oktober 2018 um 08:54 Uhr

    Hier, hier, hier. Das wäre ein Traum. Nichts ist besser, als kleine Alltagsprobleme leichter zu gestalten. Ich würde mich auch jeden Tag aufs Neue freuen

  73. Antworten Anna 29. Oktober 2018 um 08:55 Uhr

    Liebe Steffi, ach es wäre so so toll so einen Wasserhahn zu haben, einen Stresspunkt weniger im verrückten Alltag mit drei Jungs (10 Monate, 3,5 Jahre und 35 Jahre ;-))

    Liebe Grüße
    Anna

  74. Antworten Katharina 29. Oktober 2018 um 08:55 Uhr

    Ahhh! Bis eben wusste ich nicht dass es diesen Wasserhahn gibt und nun muss ich ihn unbedingt haben wir wären so glücklich wenn wir ihn gewinnen würden, wir trinken Wasser wie die wilden und genau sowas hat uns gefehlt! Liebe Grüße

    • Antworten Janina 29. Oktober 2018 um 23:27 Uhr

      Hallo Steffi, mein Traum für den es beim Küchenjauf nicht mehr gereicht hat. Und endlich die Lösung für unser super kalkhaltiges Wasser. Ich wäre so glücklich. Und meine Kinder auch.

  75. Antworten Janine Feldmeier 29. Oktober 2018 um 08:55 Uhr

    Liebe Steffi,
    zwar habe ich bei Verlosungen nie Glück, gleichwohl probiere ich es trotzdem. Mir gefällt das Make-over deiner Küche sehr. Das Problem der umherfliegenden Glasflaschen kenne ich nur zu gut. Meine drei kleinen Jungs lieben Sprudelwasser über alles. Als mein Mann mir neulich versicherte er hätte die Unmengen von Leegut weggebracht, ich aber am Folgetag beim Aufschließen meines Minis feststellen musste, dass ich wegen dem hochgestapelten und hineingedrückten Leergutes nicht Einsteigen konnte, war mir klar, wir brauchen so eine Filteranlage. Vielleicht ist das Glück diesmal auf meiner Seite. Liebe Grüße Janne

  76. Antworten Dorle 29. Oktober 2018 um 08:55 Uhr

    Liebe Steffi!
    Toll schaut sie aus, Deine neue Alte! Das habt ihr super zusammen hinbekommen. Dieses Wasseraufbereitungssystem käme hier wie gerufen, wir sind 5 Menschen und brauchen sehr sehr viel Wasser. Damit sich das Geschleppe schon etwas reduziert, haben wir vor einem
    Jahr eine Grander Wasser Aufbereitung in unsrem Haus installiert. Dadurch schmeckt das Wasser schon viel besser. Sprudel kaufen wir aber halt immer noch zwar in Glasflaschen – aber wir schleppen. Die herkömmlichen Sprudelsysteme mag ich nicht, weil sie in meiner kleinen Küche wertvollen Platz auf der Arbeitsfläche blockieren würden. Aber so ein Wasserhahn, der auch noch unterschiedlich aufsprudelt, das ist perfekt!!! Mich macht Deine Verlosung jetzt schon glücklich! Ich kann den Hahn schon förmlich hier sehen, wenn ich die Augen schließe!
    Liebe Grüße Dorle und Danke, dass Du uns teilhaben lässt!!!

  77. Antworten Kerstin 29. Oktober 2018 um 08:55 Uhr

    Was für ein geiles Teil!
    Es würden keine Plastikflaschen mehr rumfliegen! Ein Traum!
    Und da unsere Küche auch sehr klein ist und wenig Arbeitsfläche hat habenwir auch kein Soda-Stream Gerät und es zudem von der Höhe her nicht unter die oberen Küchenschränke passt.
    Das Ding ist der Knaller!!

  78. Antworten Jutta 29. Oktober 2018 um 08:56 Uhr

    Ach deine Küchengefühle kann ich so gut nachvollziehen. Wir wohnen auch zur Miete und mit der Küche hier musste ich erst mal warm werden. Es gibt nur eine (!) Schublade. Wir versuchen schon länger auf Wasserflaschen zu verzichten, aber kaufen dann doch noch immer welche weil das Leitungswasser so kalkhaltig ist und wir nicht Sprudler und Filter rumstehen haben wollen. Der Grohe Kran wäre also ein Traum für uns 🙂

  79. Antworten Happybyronbay 29. Oktober 2018 um 08:56 Uhr

    Hallo Steffi, eure Küche ist sehr schön geworden. Wir haben ein solches Wassersystem an unsere Eltern verschenkt, damit sie nicht mehr Kisten schleppen müssen. Nun würden auch wir uns riesig über einen solchen Gewinn freuen und versuchen daher unser Glück. Viele Grüße und einen guten Start in die Woche!

  80. Antworten Lena Kuttruff 29. Oktober 2018 um 08:56 Uhr

    Liebe Steffi,
    Was für eine schöne Küche. Das habt ihr klasse gemacht!
    Ich glaube da muss ich auch mal meine ausmisten.
    Und diese Maschine!!! Was für eine tolle Erfindung, die müssen wir unbedingt haben. Hoffentlich ist die Glücksfee auf unserer Seite.
    Lg lena

  81. Antworten Jenny 29. Oktober 2018 um 08:56 Uhr

    Ohhhh Steffi,
    was für eine Knaller Verlosung!!! Da nehm ich doch super gerne dran teil, denn wir versuchen auch unseren CO2 Fußabdruck zu verkleinern. 61 % CO2 Emissioneinsparung hört sich genial an. Und was für ein Traum immer sprudelndes Wasser Zuhause zu haben. Leider schaffen wir es nicht immer rechtzeitig unser Altglas wegzubringen und für Nachschub zu sorgen. Dann heißt es stilles Leitungswasseer trinken- und das mag hier leider keiner so wirklich.

  82. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 08:57 Uhr

    die Grohe Blue Home haben wir auch schon länger im Blick. Wir trinken nur Wasser und jetzt wünschen die Kinder sich immer mehr Sprudelwasser. Unser Pinguin Wasserzubereiter hat uns schon vor Jahren das Wasserschleppen abgenommen, aber direkt aus dem Wasserhahn Sprudelwasser bekommen, dass wäre der Knaller.

  83. Antworten Nora 29. Oktober 2018 um 08:58 Uhr

    Liebe Steffi,

    danke für diesen Blog.Hier wird einleuchtend erklärt.
    Dank dieses Produkt von GROHE wird der Umwelt etwas Gutes getan.Plastikflaschen ade und für den Rücken gut—-kein Kisten schleppen mehr .
    Liebe Grüße
    Nora

  84. Antworten Sandra 29. Oktober 2018 um 08:59 Uhr

    “Schatz, ich will was mit Sprudel” – “Nein – wir haben keinen Platz auf der Arbeitsfläche für einen Soda Stream”…mein Mann und ich, wir wären beide glücklich mit dem Ding!

  85. Antworten Johanna 29. Oktober 2018 um 08:59 Uhr

    Mein Freund und ich wollen auch erwachsen werden. Der Gewinn wäre der beste Start raus aus der Küchenpubertät! ❤️

  86. Antworten Ulrike 29. Oktober 2018 um 08:59 Uhr

    Oh was für ein Traum. Ich muss aus gesundheitlichen Gründen viel trinken und im verbauten Altbau habe ich es nie gewagt Leitungswasser zu trinken wg. Der Rohre… ohne Auto Glasflaschen schleppen ist so ne Sache… Es wäre ein Traum denn dann könnte ich den bollerwagen öfters daheim lassen :-)… – ohne den geht Kisten kaufen nicht. Ich bin gespannt wer es wird, freu mich für jede.. ebenso für mich.

  87. Antworten Simone 29. Oktober 2018 um 09:00 Uhr

    Hammer Teil! Wusste bis eben nicht, dass es so ewas gibt!

    Also ich würde das gute Stück meiner Mutter schenken. Sie ist 71 und hat dieses Jahr damit begonnen achtsamer zu konsumieren. Mit 71! Sie geht nur noch mit Obst-/Gemüsenetzen und Jutebeuteln einkaufen und und verzichtet auf Plastikflaschen. Was ein “Problem” ist, da sie gerne Sprudelwasser trinkt, aber zu schwach ist immer die Kisten mit Glasflaschen zu schleppen und trinkt nur Hahnenwasser, das ihr nicht wirklich schmeckt.
    Mit dem Blue Home könnten wir also meine Mutter ziemlich glücklich machen!!!

  88. Antworten Rike 29. Oktober 2018 um 09:02 Uhr

    Da versuche ich auch mal mein Glück. Danke für diese Chance. Denn solch ein Filter steht schon lange auf meiner Wunschliste, liegt aber finanziell in der Anschaffung einfach fern meiner Möglichkeiten. Es müsste ein Ratensystem geben, dass sich an den monatlichen Ausgaben für Trinkwasser orientiert 😉

    Zu der Gewinnspiel-Frage/Antwort: Ich bin passionierte Teetrinkerin und da das Leitungswasser hier so hart ist, leidet tatsächlich der Geschmack. Dass man das wirklich herausschmeckt habe ich lange selbst nicht geglaubt, bis ich die Gegenprobe antreten konnte. Also kurzgefasst: Ich wünsche mir – ganz dekadent – luxuriösen, kalkfreien Teegenuß.

  89. Antworten Miri Winkler 29. Oktober 2018 um 09:03 Uhr

    Oh wow! Einer meiner alltime favoriten auf der Wunschliste;) meeeega!!!

  90. Antworten Sonja 29. Oktober 2018 um 09:03 Uhr

    Tolle Küche habt ihr da! Oh, das wäre ein Traum! Wie haben viel zu wenig Platz in der Küche, so dass sowohl Kästen als auch Leergut immer im Weg rumstehen und ansehnlich ist das auch nicht.

  91. Antworten Darja 29. Oktober 2018 um 09:04 Uhr

    Also als erstes mal: der Boden ist ein Traum!
    Das Wassersystem wäre für uns praktisch, da wir viel Wasser trinken (vor allem das Kind liebt Mineralwasser) und die Wasserkisten und Flaschen sich einfach nicht dekorativ schön verstauen lassen 😀 mindestens 3 Kisten stehen immer hier rum und dazu die Plastikflaschen, die einfach praktischer für Schule und Ausflüge sind. Da in der Küche kein Platz ist, steht alles im Flur unter der Treppe

  92. Antworten Torina 29. Oktober 2018 um 09:04 Uhr

    Liebe Steffi, echt der Wahnsinn, was du immer für gute Ideen zur richtigen Zeit vorstellst.
    Wir sind auch von PET- zu Glasflaschen umgestiegen. Der arme Mann muss schleppen. Blöd finde ich auch, dass die 0,7 l Flaschen ja noch schneller leer sind An dem Grohe Gerät gefällt mir besonders das Filtersystem um den Geschmack zu verbessern (der Mann mag außerdem nur sprudelndes Wasser) mit 6-Monate altem Baby liegt mir aber auch die Wasserqualität (Stichwort Filter Pestizide) am Herzen, denn es beginnt jetzt auch Wasser zu trinken.
    Wir würden uns riesig freuen!
    Liebe Grüße

  93. Antworten Tine Karacho 29. Oktober 2018 um 09:05 Uhr

    Liebe Steffi,
    Oh wie hübsch Deine Küche ist… Leider bekomme ich es mit Chaosmann und -kind nie so ordentlich. Aber der Alleskönner- Wasserhahn würde wenigstens ein bischen helfen und dabei noch die Umwelt schonen.
    Deshalb bin ich dabei, das ist prihima.
    Liebe Grüße
    Tine

  94. Antworten Anke Schilla-Hennen 29. Oktober 2018 um 09:05 Uhr

    Ein Traum, wir renovieren gerade. Mal schauen wie es wird, vielleicht bleibt ja noch Budget übrig.

  95. Antworten Johanna 29. Oktober 2018 um 09:07 Uhr

    Liebe Steffi, die grohe Blue Anlage wäre mein absoluter Traum. Mein Mann und meine Kinder trinken so viel Wasser aus Flaschen und diese fliegen dann-genau wie bei euch- zuhause überall rum. Die Anlage würde unser Leben verändern! Und wir fangen bald an zu bauen und da kommt sowieso eine neue Küche rein. Es würde soooo gut gerade alles passen! Pretty please ! Grüße

  96. Antworten Bernadette 29. Oktober 2018 um 09:07 Uhr

    Ja, liebe Steffi, die Anlage ist wirklich ein Traum. Ich kenne sie von der Arbeit. Unser Büro ist damit ausgestattet, was bei eingigen hundert Mitarbeitern natürlich mehr als Sinn macht. Daher träume ich schon seit längeren von diesem kleinen Ferrari und wünschte ich hätte auch einen zuhause. Außerdem ist ja klar, dass ausgerechnet immer dann kein Wasser im Haus ist, wenn ich im Homeoffice arbeite. Das schmerzt natürlich doppelt und dann muss ich noch schnell losdüsen bevor die Kinder wieder aus Kita und Schule zurückkommen, weil nur Wasser mit Blubber zählt… Liebe Grüße, Bernadette

  97. Antworten Julika 29. Oktober 2018 um 09:07 Uhr

    Liebe Steffi, eure Küche sieht super aus! Und vielen Dank für die Tipps zum Ausmisten und Aufräumen!
    Das Filtersystem von Grohe wünsche ich mir schon so lange!
    Vielen Dank für diese Verlosung.
    Liebe Grüße!

  98. Antworten Dorthe 29. Oktober 2018 um 09:07 Uhr

    Liebe Steffi,
    so geht es mir mit unserer Küche schon ewig … „Wenn ich eine der Türen aufmache …“. Erst gestern beim Halloween-Kekse backen hab ich wieder fiese Anfälle bekommen. Ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr ich es hasse, immer fünf Teile beiseite schaffen zu müssen, um an eins ranzukommen … wir bräuchten dringend mehr Stauraum, denn Küchenutensilien haben wir tatsächlich eher wenig, da fehlt eher noch das eine oder andere … deine Schränke finde ich übrigens total toll … woher sind die denn? Oder hab ich das überlesen? Naja, ne neue Küche (vielleicht sogar mit Spülmaschine!) bleibt wohl noch länger Träumerei.
    Nun zum Wasserhahn 😉 Der wäre der mega Startschuss, finde ich. Erst neulich hatte ich den ersten Besuch einer ehemaligen Kollegin mit Baby. Sie wollte sich Wasser aus dem Hahn nehmen. Ich dann so: „nee, nimm lieber Selter, die Leitungen sind so alt, das Wasser kann man nicht trinken.“ Sie guckt mich panisch an, sie hatte es dem Baby vorher doch gegeben … Ups, gar nicht bemerkt … hüstel … „Naja, das schmeckt halt eklig, macht aber nix“ … ähm … da kam ich nicht mehr raus, ist mir jetzt noch unangenehm… also, dieser Filter wäre der Hammer! Auch, weil meine Lütte neulich sehr theatralisch meinte „Niiiie haben wir mal was Sprudeliges!“
    Und weil Leergut-Kegeln in unserer Mini-Küche nicht wirklich das beste Spiel ist … Ich hüpfe also gern in den Lostopf.
    Danke und liebe Grüße, Dorthe

  99. Antworten Eva 29. Oktober 2018 um 09:07 Uhr

    Ahhh, von der träume ich schon sooo lange!
    Unsere Trinkwasser-Karriere liest sich ähnlich wie Deine: Immerhin ist schon mal der Umstieg auf Glasflaschen gelungen. Aber so eine Blue Home wäre natürlich Luxus! Vor allem jetzt; schwanger ist Kästen schleppen ja nicht mehr so das richtige.
    Und der ganze Pfand in unserer Mini-Wohnung. Hoffentlich gelingt es mir bald so wie dir meine Beziehung zu retten…

  100. Antworten Franzi 29. Oktober 2018 um 09:08 Uhr

    Wir trinken Zuhause eigentlich nur Leitungswasser, auf Arbeit haben wir einen Filter und damit schmeckt es doch eine ganze Ecke besser, Plus dann könnte der SodaStream von der Arbeitsplatte verschwinden. Da fehlt mir immer etwas Platz zum Kochen und Backen.

  101. Antworten Lea 29. Oktober 2018 um 09:08 Uhr

    Liebe Steffi, das ist mal eine Verlosung da versuche ich gerne mein Glück.
    Ich wohne in einer 2 Zimmer Wohnung in der 3. Etage, meine Küche misst stolze 1,80m Länge. Aktuell filter und sprudle ich mein Wasser “manuell”; heißt auf dem bisschen Arbeitsplatte, die ich habe, steht ein Soda- Gerät und eine Filterkanne. Mit dem Grohe Blue Home könne ich ein bisschen Platz gewinnen um auch meine Küche wieder mehr nutzen zu können.
    Einen guten Start in die Woche wünsche ich!

  102. Antworten Sanja 29. Oktober 2018 um 09:08 Uhr

    Ich liebe deinen Blog und lese hier immer gerne – und es geht mir genau so. Seit meiner Schwangerschaft (im Dezember soll die kleine Maus kommen), achte ich noch mehr als vorher auf den täglichen Plastikwahnsinn…! Nachdem mein Mann mein geliebtes Sprudelgerät entsorgt hat, weil er meinte, dass das so verkeimt ist, haben wir noch keine gute Alternative gefunden- bis heute 🙂 Da aber jetzt neben Kinderwagen und Babybett kein Budget mehr übrig ist… Würde ich mich sehr freuen, diese tolle Armatur zu gewinnen 🙂
    Liebe Grüße, Sanja

  103. Antworten Daniela 29. Oktober 2018 um 09:08 Uhr

    Wow – was für ein mega Gerät! Also die Blue Home von Grohe… aber Du natürlich auch
    Die könnte bei uns zu Hause ein leidiges Streitthema lösen, denn der Mann will Sprudelwasser, aber keinen Sodastream und da wir in der 7. Etage wohnen und der Fahrstuhl gerade drei Monate kaputt war, will er keine Glasflaschen schleppen und es stapeln sich die Plastikflaschen in unserer kleinen Küche! HORROR!
    Ich trinke immer Leitungswasser, auch wenn es bei uns ziemlich kalkhaltig ist. Von daher wäre der Filter natürlich auch ganz wunderbar.

  104. Antworten Annemone 29. Oktober 2018 um 09:09 Uhr

    Aaahhhhh Grohe Blue Home…. ein Traum könnte wahr werden!!!!! Das Gerät ist wirklich der absolute WAHNSINN!!! So toll: fast unsichtbar , mega effektiv und so praktisch! Wir schleppen uns immer tot und duselig mit den ganzen Wasserflaschen, da unser Verbrauch als Familie gigantisch ist…
    Eine super tolle Idee von Grohe… vielleicht haben wir ja ein bisschen Glück 😉
    Liebe Grüße!

  105. Antworten Tina 29. Oktober 2018 um 09:09 Uhr

    Ich wäre absolut entzückt über solch einen tollen Gewinn, denn diese Wasserschlepperei ist wirklich gruselig. Wir trinken ausschließlich Wasser und keine Säfte, da würde ordentlich was durchfließen…

    Vielleicht haben wir ja Glück? Dann hätten wir wenigstens ein modernes Teil in unserer Küche 🙂

  106. Antworten Johanna 29. Oktober 2018 um 09:10 Uhr

    Liebe Steffi, witzigerweise bin ich diese Woche auch auf das Grohe Wassersystem gestoßen, denn auch uns nervt das Kistenschleppen (auf Glasflaschen haben wir schon sehr lange umgestellt). Den Stauraum für die Wasserkiste könnten wir so viel besser nutzen. Die Lösung ist optimal, aber der Preis schon sehr stolz und in der Mietwohnung überlegt man dann einfach zweimal. Vielleicht war es ja ein Zeichen, dass du es nun einmal verlost. Wir würden uns auf alle Fälle wahnsinnig freuen. Im Moment sind wir gerade in Hamburg zu Besuch und nach dem Frühstück geht es erst mal zu Minimarkt. Liebe Grüße 🙂

  107. Antworten Kamalaine 29. Oktober 2018 um 09:10 Uhr

    Hallo liebe Steffi,
    Allzeit frohes bruzzeln in der schönen aufgepimten Küche Und wie auf insta versprochen verlasse ich mich nicht nur aufs CHRISTKIND sondern werde nun auch meinen Wunschzettel direkt an GROHE schicken
    Hab einen schönen Tag
    Liebe Grüsse
    Katrin

  108. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 09:11 Uhr

    Sieht das schön aus!
    Für mich wäre es eine wahre Entlastung (auch im wörtlichen Sinne…) im Alltag zu viert – und hoffentlich auch der Anstoß meine Beziehung zu unserer Küche auch mal wieder zu verbessern 😉

  109. Antworten Ola 29. Oktober 2018 um 09:12 Uhr

    Oh, will haben…sofort! Das wäre so genial für uns. Wir haben zu Hause aktuell 3 Wassersorten: 1 für die Parents still, mit Sprudel und 1 fürs Baby (Ökotestsieger) das bedeutet: in den 3. Stock ohne Fahrstuhl bis zum Bandscheibenvorfall schleppen! Bitte erlöst uns.

  110. Antworten Janne 29. Oktober 2018 um 09:12 Uhr

    Müsste ich mich für ein Getränk entscheiden, welches ich mit auf eine einsame Insel nehmen darf, wäre es kaltes Mineralwasser. Da sind die Geschmäcker in unserer fünfköpfigen Familie allerdings sehr unterschiedlich. Zwei von 5 mögen lieber stilles Wasser. Neben den Erleichterungen im Alltag ist das Grohe Filtersystem einfach eine geniale Erfindung und es würde ganz nebenbei unsere bereits vorhandenen Grohe Badarmaturen auch in der Küche komplettieren.

  111. Antworten janine 29. Oktober 2018 um 09:13 Uhr

    Ich mochte deine Küche schon immer so gern – und freu mich dass sie jetzt nicht nur hübsch sondern auch ordentlich ist 😉

    Wir haben uns vergangen Woche mit Freunden über Wasser, Wasserflaschen und Wassersysteme unterhalten und festgestellt wir benötigen auch so eine Lösung. Unsere Wohnung ist auch sehr klein und die Pfandflaschen immer eine riesiges Thema. Zurzeit lösen wir das mit einer Filterkanne, aber die kann kein Sprudel – dafür brauch man dann wieder ein Gerät. Das ist alles irgendwie unglücklich und da wir nächstes Jahr zu dritt sind und es aktuell ganz andere Dinge gibt die man sich anschaffen muss, wäre es ein 6er im Lotte wenn wir gewinnen würden.

    Kommt alle gut in die Woche!
    Janine

  112. Antworten Enni 29. Oktober 2018 um 09:13 Uhr

    Was wäre das schön sich seine eigene Dosierung von Magnesium und anderen Schnickschnack zusammen zu stellen. Wir sind zwar schon seid Jahren Besitzer eines Wassersprudelgerätes aber die dazugehörigen Utensilien für gutes und geringer kalkiges Wasser sind nicht nur unschön, lästig und sperrig. Auch ist es mir ein Dorn im Auge weil überall Filter oder Flaschen rumstehen. Ein solches Filtersystem wäre mal eben ein Upgrade von 0 auf 100. Für unsere kleine Familie ein Traum.

  113. Antworten Lia 29. Oktober 2018 um 09:13 Uhr

    Als lebenslange Leitungswasser-Trinkerin (ungefiltert und kaum zu fassen: Ich lebe noch!), kann ich das Problem ja irgendwie nicht ganz nachvollziehen. Aber es freut mich, dass dich das System so begeistern kann. 🙂

    Liebe Grüße
    Lia

  114. Antworten HANNOSmama 29. Oktober 2018 um 09:15 Uhr

    Oh my god!!!!!das würde so zur rechten Zeit kommen. Wir planen gerade die Kpcje in unserem neuen kleinen Haus in dem aucj gae kein Platz für Wasserkisten wäre.

  115. Antworten Daniela 29. Oktober 2018 um 09:16 Uhr

    Oh mein Gott – eine Trinkwasseranlage Zuhause, das wäre ein absoluter Traum. Warum sie mein Leben verschönern würde??? Du hast es genau beschrieben:
    In einem Haushalt mit Kind würde die Grohe Blue so einiges erleichtern. Kein ewiges Hochschleppen von Wasserkästen mehr. Ohne schlechtes Gewissen dem Kind „Kranwasser“ geben – was Bestens gefiltert wird. Und für die Umwelt wäre es auch noch „schöner“.
    Wünsche mir diese Anlage schon sooo lange. Würde sie dann später noch durch die Grohe Red ergänzen.
    Viel Glück allen!

  116. Antworten Kirsten Gerst 29. Oktober 2018 um 09:16 Uhr

    Oh wow!!! Was für eine tolle Küche !!! Wir sind schon vor einiger Zeit von Plastik auf Glasflaschen umgestiegen, aber diese Schlepperei!!!! Daher liebäugeln wir schon seit einiger Zeit mit diesem tollen Gerät. Wie wundervoll wäre es so eines zu gewinnen! Der Wahnsinn!! Ich drück mir mal die Daumen.

  117. Antworten Christine Zawada 29. Oktober 2018 um 09:17 Uhr

    Das wäre was! Leckeres Trinkwasser direkt ins Glas… Hier in Hamburg schmeckt das Wasser sehr metallisch und über alte verkalkte Leitungen, Pestizide und co muss man auch mal nachdenken, wenn man recht ökologisch und nachhaltig leben möchte. Und das möchten wir!
    Die Anlage von Grohe wäre ein Traum! Let it become true. ♥️
    Tines liebste Grüße!

  118. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 09:18 Uhr

    Liebe Steffi, ich lebe ohne Auto und das klappt in Hamburg auch ziemlich gut. Ich kann nach der Arbeit auf dem Isemarkt einkaufen und die Sachen dann im Rucksack ( gibts da zum Einkaufen eigentlich mal was schickes??) nach Hause tragen. Aber bei Wasser steige ich aus. Die Schlepperei ist zu heftig! Daher wäre das Grohe-Teil ein Traum!!! Ich wäre begeistert, wenn du mich aus dem Lostopf ziehen würdest.
    Liebe Grüße, Anne

  119. Antworten Sylvia 29. Oktober 2018 um 09:18 Uhr

    Oh ja bitte!!!! Von diesem coolen Teil träume ich schon lange…. vor allem wenn ich in unserer kleinen Wohnung wieder über Wasserkästen stolpere und einfach kein Platz für einen Soda Stream ist ! Also klares JA BITTE

  120. Antworten Lena 29. Oktober 2018 um 09:20 Uhr

    Vielen Dank für den tollen Beitrag
    Es sieht alles sehr aufgeräumt und schön aus bei euch.
    Wir haben auch gerade eine neue Küche und es ist manchmal wirklich etwas Stress, sie immer wieder aufzuräumen… man will ja, dass alles schön aussieht.
    mit zwei kleinen Kindern eine zusätzliche Herausforderung. Ich hätte wahnsinnig gern so eine tolle Zapfanlage! Überall fliegen die Flaschen rum! Und ja: es ist nachhaltig, Umwelt schonend und für den Rücken erst recht eine Erleichterung.
    Glückwunsch zu eurer neuen Küche! Und vielleicht kauft ihr ja wirklich mal ein Häuschen für euch und dann gibt es auch ne richtige Einbauküche! Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart für alle!
    Lena

  121. Antworten dirog 29. Oktober 2018 um 09:22 Uhr

    Ohhhh ja!
    Das wäre die perfekte Lösung für unsere Minialtbauküche.
    Kein Tetris spielen mit den Wasserkästen und auch kein Extra-Platzfresser,Gerät‘ zur Wasseraufbereitung auf der eh kaum vorhandenen Arbeitsfläche.
    Und für jeden Wasser nach seinem Geschmack!:)

  122. Antworten Friederike 29. Oktober 2018 um 09:22 Uhr

    Liebe Steffi,
    genau das gleiche Thema beschäftigt mich auch bei uns. Dein Artikel ist inspirierend und motivierend! Mit dem Grohe Blue Home Wasserhahn wäre das größte Problem gelöst. Ein Traum. Wie sehr wir uns darüber freuen würden!
    Liebe Grüße
    Friederike

  123. Antworten Marina 29. Oktober 2018 um 09:22 Uhr

    Ich bekomme im Frühjahr endlich meine neue Küche! Ich freue mich schon. Wir recherchieren auch gerade, dass wir sie so effizient, modern und umweltbewusst wie möglich gestalten. Da wäre das Grohe System eine wunderbare Ergänzung <3
    Eure Arbeit hat sich sehr gelohnt. Es sieht so schön aus bei euch.
    Viele Grüße
    Marina

  124. Antworten Pia 29. Oktober 2018 um 09:22 Uhr

    Guten Morgen!
    Die Küche sieht ja aus wie aus einem Möbelkatalog! Wunderschön! Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt!
    Das Filter System kannte ich noch gar nicht (weiiit außerhalb unserer finanziellen Möglichkeiten), aber das klingt echt super praktisch. Ich drück mir einfach mal die Daumen und wenn es nicht klappt, trifft es bestimmt jemanden der es auch verdient hat, so ein Stück Luxus im Leben zu haben.
    Meine Schwangerschaftsübelkeit scheint endlich überwunden, weshalb ich auch so schon wahnsinnig glücklich bin! Ich hoffe Ihr auch alle! Habt eine tolle Woche!

  125. Antworten Almut 29. Oktober 2018 um 09:23 Uhr

    Wir hätten dann endlich mal Wasser mit Kohlensäure! Aus Müll- und Schleppvermeidungsgründen verzichten wir da nämlich schon seit Jahren drauf. Aber manches schmeckt ohne Kohlensäure einfach nicht… Deshalb wäre das supertoll. Und ich möchte schon ewig eine neue Armatur in der Küche haben!

  126. Antworten Anna 29. Oktober 2018 um 09:24 Uhr

    Hi Steffi,

    ich sitze gerade in der Küche und schaue zu unserem altem Wasserhahn (der gerade mal wieder vor sich hintropft…) und fange an zu träumen. Das wär was der Grohe-Hahn um den ich auch schon seit ein/zwei Jahren herum tänzel. Ein Träumchen sag ich dir. Unsere Küche ist Dreh- und Angelpunkt unserer Wohnung und es wie in alten Zeiten der wärmste und wenn es nach mir geht auch der gemütlichste Raum. Demnächst steht ein Durchbruch zum
    Wohn-/Esszimmer an. Ist zwar „nur“ eine Mietswohnung, aber wir haben es halt gerne schön. Und das in Kombination mit dem Knüller-Hahn von Grohe wäre ein echts Luxus-Gefühl. Da kann unsere Wohnung, wie so oft voll werden mit Freunden, die zum Essen kommen 🙂 Wasser ist da und ich muss nicht erst in den Keller schleppen gehen oder bei der katastrophalen Parkplatzsituation den Wagen zum Wasser einkaufen anschmeißen. Und es würde uns ein Stück näher an unser Ziel heranbringen, dass Auto bald komplett abschaffen zu können 🙂 Und unseren beiden Kids (2 und 3) könnte ich mit richtig gutem Gefühl stilles Wasser aus der Leitung zapfen (das mag ich ja so gar nicht, aber die Zwei sehr … Sie kommen halt nach dem Papa) Ach ich würde jauchzen , herumspringen, singen und tanzen vor Freude wenn der Grohe Hahn bei uns einziehen dürfte!!! Das wäre wie Weihnachten, Ostern, Nikolaus und Geburtstag auf einmal 🙂 Anna

  127. Antworten Mel 29. Oktober 2018 um 09:25 Uhr

    Oh super! Das brauche ich und wenn es nur zum Angeben ist als Barrista des Wassers. 😉

  128. Antworten melanie 29. Oktober 2018 um 09:25 Uhr

    Seit unserem Südfrankreich-Urlaub wünschen sich die Kinder nen Kühlschrank mit Eiswürfelmaschine. Kriegen sie nicht, viel zu luxuriös. KranbergerMineralwasser finde ich allerdings nach deinem Bericht jetzt geradezu lebensnotwendig. Zumal wir die Küchentherapie auch gerade eben beinahe abgeschlossen haben. Danke!

  129. Antworten Maike L. 29. Oktober 2018 um 09:25 Uhr

    Liebe Steffi, Deine Küche ist wunderhübsch. Die erste Schramme auf neuen Sachen tut ja immer am meisten weh, dann gewöhnt man sich an den Schmerz. Was meinst Du, was hier los war, als unser kleiner Sohn das erste Mal die Wachsmaler auf dem neuen Eichentisch benutzt hat….OHNE Unterlage. Jetzt hab ich da schon quasi “Hornhaut” gebildet.

    Ich möchte die Zauberarmatur gerne gewinnen, weil mich der aktuelle Zustand mit Pfand/Wasser/Plastikflaschen so wahnsinnig nervt. Ich will es besser machen, aber wie? Dies ist die Lösung und ich drück mir selber volle Kanne die Daumen!
    Liebe Grüße!
    Maike

  130. Antworten Elke 29. Oktober 2018 um 09:25 Uhr

    Liebe Steffi,

    Wow zu eurer Küche und Wow zu dem coolen Wasserhahn. Wir würden uns riesig freuen, wenn wir den Wasserhahn gewinnen würden und
    unser gutes Leitungswasser sprudeln könnten!
    Alles Liebe aus Wien,
    Elke

  131. Antworten Janne 29. Oktober 2018 um 09:26 Uhr

    Liebe Steffi, dein Küchen Make-Over hat mich mal wieder inspiriert und ich habe den Link bereits meinem Mann mit der Anmerkung gemailt, wir könnten doch auch unsere Arbeitsflächen einfach lackieren. So einfach geht das! Ich hätte so gern diesen Sprudel-Wasserhahn. Dann müsste sich das unser Leergut nicht nur zu Hause, sondern auch in meinem Mini stapeln. Und meine Kinder könnte mühelos allein nach Belieben zapfen. Oh ja, das wäre toll! Liebe Grüße

  132. Antworten Marei 29. Oktober 2018 um 09:26 Uhr

    Gestern hat mein Mann mich gefragt, was für mich Lebensqualität bedeutet. Ich so: „Kaltes Mineralwasser“. Nachdem ich ein Jahr in Westafrika gelebt habe, ist mir Wasser mit Kohlensäure noch umso wertvoller geworden und wie erfrischend es einfach ist. Wir würden uns riesig freuen.
    What a beautiful day!

  133. Antworten Jana K 29. Oktober 2018 um 09:26 Uhr

    Oooohhhhh dieses Teil
    Ich hab es auf einer Messe gesehen und bin seitdem verliebt!
    Bei Wasser für 5 Personen im 3. Stock brauch ich nix weiter zu sagen
    Ich hüpf also mal für uns hier schnell in den Lostopf.
    Liebste Grüße
    Ja a

  134. Antworten Sabrina 29. Oktober 2018 um 09:28 Uhr

    Liebe Steffi, deine Küche sieht traumhaft aus. Traumhaft fänden wir es auch, wenn das Grohe Blue System bald mit uns in unser neues Haus einzieht, so dass unser altersschwacher Soda Stream in den Ruhestand gehen kann. Wir versprechen natürlich einen Ehrenplatz in unserer Küche!
    Liebe Grüße,
    Sabrina

  135. Antworten Christina 29. Oktober 2018 um 09:28 Uhr

    Das wäre ein toller Gewinn. Endlich kein Kistenschleppen mehr

  136. Antworten Manu 29. Oktober 2018 um 09:28 Uhr

    Glasflasche ADE…Grohe und Rücken OLE…

  137. Antworten Angela - designhaus no.9 29. Oktober 2018 um 09:29 Uhr

    Oh mein Gott, von dieser Grohe Anlage träume ich schon lange. Wir haben die Flaschen längst abgeschafft und arbeiten mit dem SodaStream Teil. Auch superpraktisch, da man sich das Schleppen spart. Doch, hier in München, gehen wir unter vor lauter Kalk. Also ein Gerät, das beides für mich erledigt, wenn ich einfach nur den Wasserhahn öffne. JA, ICH WILL!!

  138. Antworten Juliana 29. Oktober 2018 um 09:29 Uhr

    Ahhhh! Ich mag unbedingt diesen Wasserhahn! Unbedingt! Ich bin nämlich auch auf dem Weg richtig erwachsen zu werden. Also ich hab’s vor.
    Das wäre einfach toll. Wir haben auch grade von Plastik- auf Glasflaschen umgestellt und das wäre eben der nächste Schritt! Ich drücke mir die Daumen. 😉

  139. Antworten Christina K 29. Oktober 2018 um 09:29 Uhr

    Dieser Zapfhahn wäre der Knaller in unserer kleinen, aber feinen und schon etwas in die Jahre gekommenen Küche mit Blick ins Grüne. Er könnte rausschauen, wir hätten den Blickpunkt drinnen und würden so ein kleines Stückchen weiter zu weniger Abfall beitragen. Bei Glasflaschen sind wir zwar auch schon, aber bei unserem guten Bodensee-Wasser in Stuttgart käme so doch alles am besten zur Geltung. Der Geschmack, unsere Umwelt, die Küche, ach ja, das wärs

  140. Antworten Anja 29. Oktober 2018 um 09:29 Uhr

    Liebe Steffi,

    Waaaah, was schwänzel ich um dieses Teil rum. Ich find es der absolute Knüller. Bei uns folgende Situation: ich hasse Kohlensäure Wasser, Männchen liebt es. Ich vergesse leider immer konsequent beim einkaufen das Blubber-Zeug (anfangs dachte ich pädagogisch wertvolle Maßnahme weil wenn nicht da- auch nix vermisst- klappt nicht:-), was dann gelegentlich zu abendlichen Unstimmigkeiten führt mit lacker Saftschorle und dergleichen. Auch wohnen wir im 6. Stock ohne Lift und ich mag so gerne Flsschenwasser, aber ohne Aufzug fühlt man sich nach drei Kisten die Woche hoch und runter wie Poppey:-) Deswegen mag ich das Teil unbedingt im Haus haben- kein Schleppischlepp und Poppey-Ärmchen und keine Diskussionen am Abend- happy happy Konfetti:-)
    Fühl dich gedrückt

  141. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 09:30 Uhr

    2 kleine Jungs + Hund + kleine Wohnung = wenig Zeit zum Einkaufen, keine freie Hand zum Schleppen und kein Platz für umherfliegende Pfandflaschen 😉
    Würden uns riesig freuen!

  142. Antworten Christiane 29. Oktober 2018 um 09:30 Uhr

    Ach, was wäre so eine Anlage toll. Vier-Personen-Haushalt plus viele viele Gäste (klein und groß) und sehr verschiedene Trinkbedürfnisse. Vom Ende der Plastikflaschen ganz zu schweigen… besonders gefällt mir der eingebaute Filter, damit das Wasser nicht nur schmeckt sondern auch einwandfrei sauber ist. Toll!

  143. Antworten Sarah 29. Oktober 2018 um 09:30 Uhr

    Kind und Kegel trepp auf trepp ab, da ist kistenschleppen einfach nicht mehr drin. Wir würden uns so so so über das Filtersystem freuen!

  144. Antworten VerenaS 29. Oktober 2018 um 09:30 Uhr

    Oh man Steffi,
    Was für ein Knaller.
    Ich mag das Wasser aus dem Hahn nicht trinken, es ist ohne Kohlensäure und ungefiltert mag ich es einfach nicht. Wir sin immerhin von Plastik auf Glasflaschen umgestiegen. Der Schritt ganz davon weg,wäre einfach der Oberknaller!!! Oh bitte,bitte. Ich drücke mir ganz eigennützig selbst die Daumen ✊
    Liebe Grüße
    Verena

  145. Antworten Jana Elsner 29. Oktober 2018 um 09:32 Uhr

    Liebe Steffi,
    genau DAVON träume ich. Es wäre perfekt für uns, die Umwelt und die unterschiedlichen Ansprüche in unserer Familie. Und meinen Rücken. Drücke uns fest die Daumen. Schöne Dinge, die den Alltag erleichtern mit Kindern und Arbeit, das brauchen wir (Mütter). Ich drücke uns die Daumen. Und wünsche dir einen schönen Tag.
    Jana

  146. Antworten Lisa Winterberg 29. Oktober 2018 um 09:32 Uhr

    Eine Wahnsinnserfindung! Wir bauen gerade unser Schwedenhaus um, in das wir Ende des Jahres einziehen werden und legen viel Wert auf natürliche Materialien und umweltschonende Produkte! Da passt wohl nichts besser, als eine Wasserfilterzapfstelle! Ich drücke uns die Daumen, denn das Umbaubudget ist beinahe erschöpft!

  147. Antworten Ami 29. Oktober 2018 um 09:33 Uhr

    Liebe Steffie,
    Als erstes Mal Danke für den Motivationsschub endlich auszumisten! Sollte vielleicht direkt damit loslegen…
    Der Grohe Wasserhahn ist für mich kein blind-Date mehr: wir haben einen in unserem Büro Hauptsitz und ich freu mich immer wie ein kleines Kind, wenn ich meine Karaffe auffüllen kann! Zuhause sieht das anders aus, während ich im Büro ein vieltrinker bin wird das in den eigenen vier Wänden ziemlich Schwiegermütterlich behandelt… kannste ändern! Liebe Grüße aus dem Süden

  148. Antworten Tina 29. Oktober 2018 um 09:34 Uhr

    Hallo Steffi,
    ich dachte, ich seh nicht richtig, als ich von der Verlosung las.
    Bei uns ist das Wasser sehr kalkhaltig und trotz Anlage schmeckt
    es nicht. Ich wage es kaum zu träumen, wie es mit diesem System wäre….
    Viele Grüße, Tina

  149. Antworten Britta 29. Oktober 2018 um 09:35 Uhr

    ich trinke selber nur stilles Wasser seitdem ich mal in Frankreich gelebt habe, meine Kinder verabscheuen es. Wir sind da noch auf dem Kriegsfuß und der Hahn ist perfekt um schnell „Bobbel-Wasser“ zu zaubern, wie wir es nennen. Denn ich bin ein großer Saft und Limo Gegner bei den Kids. Es würde uns sehr helfen dieser tolle Wasser-Hahn

  150. Antworten Bianca 29. Oktober 2018 um 09:35 Uhr

    Liebe Steffi, ich schleiche quasi schon ewig um das tolle System, aber eben = sehr teuer. Ich scheue mich extrem davor, Wasser direkt ungefiltert aus dem Wasserhahn zu trinken da ich die ein oder andere Unverträglichkeit habe und mein Bauch oft unschön reagiert. Daher bin ich leider auch noch Wasserflaschen Schlepperin in den 3ten Stock. Ich versuche gerade Stück für Stück mehr für die Umwelt zu tun, verzichte auf Plastiktüten beim Einkaufen etc,aber das wäre dann noch das I-Tüpfelchen oben drauf.. Liebe Grüße, Bianca

  151. Antworten Franziska 29. Oktober 2018 um 09:35 Uhr

    Für unseren 6 Personen Haushalt wäre das absolut perfekt und für unsere Glasflaschen schleppenden Rücken auch…. bitte bitte hier!!

  152. Antworten Nicole G. 29. Oktober 2018 um 09:36 Uhr

    Liebe Steffie,
    Es gibt so viele Gründe, weshalb wir diese tolle Amatur gebrauchen könnten …
    Wir sind nun in eine wunderschöne Altbauwohnung gezogen in einem Haus gebaut im Jahr 1910. Die Leitungen sind alt und dadurch schmeckt das Leitungswasser nicht besonders. Noch dazu ist dieses in der Region stark kalkhaltig, wir müssen es immer durch einen Filter laufen lassen.
    Wir wohnen im 3. OG (nach der Anzahl der Treppen gefühlt im 5.) und müssen nun immer schleppen.
    In der alten Wohnung haben wir viel Leitungswasser getrunken aber nun möchte ich dieses meiner 3-Jährigen Tochter nicht mehr geben.
    Besonders gut finde ich also das eingebaute Filtersystem!

    Danke für deinen Beitrag und liebe Grüße,
    Nicole

  153. Antworten Mareike 29. Oktober 2018 um 09:37 Uhr

    Wow so eine schöne Küchegenau mein Geschmack!
    Um den Grohe Wasserfilter schlender ich gedanklich schon seit unserem Umbau letztes Jahr. Leider fehlt bisher das nötige Kleingeld. Er würd mir lästiges Treppe rauf, Treppe runter ersparen, wenn die Kinder mal wieder kurz vorm ‚verdursten‘ sind

  154. Antworten Irina 29. Oktober 2018 um 09:37 Uhr

    Ohhhh meine Güte ! Nach zig Jahren und etlichen Verkaufsgesprächen kommst du um die Ecke liebe Steffi und stellst diesen TraumFilter von Grohe vor . Wasser ist Leben und Leben ist Wasser , wie ich finde .Eigentlich sollte jedes Haus so ein Filter haben .
    ❤️ Irina

  155. Antworten Jana 29. Oktober 2018 um 09:39 Uhr

    Ach, ich habe Pipi in den Augen. Wir Krempeln gerade unser neues, aber alten Haus nach und nach auf links. Zwar haben wir eine neue Küche eingebaut, aber zu spät realisiert, wie toll die GROHE-Lösung für unseren Wasserkonsum wäre. Die Leitungen im Haus sind auch nicht die neuesten und reduzieren ubsten konsum von Leitungswasser als Trinkwasser (Kopfkino), passt nicht zu meinem Pfandflaschen-Dilemma (Buckelei und Umwelt).

    Ach Steffi, her damit, wir würde die Anlage auch hegen und pflegen. Und unser kleiner Rocker würde vielleicht endlich mehr Wasser trinken, weil das „Zapfen“ Spaß macht. Würde seinem Bauch zugute kommen.
    *Daumendrück*

  156. Antworten Katja 29. Oktober 2018 um 09:39 Uhr

    Hallo Steffi, also wir haben ja vier Töchter (7,4 und 2jährige Zwillinge) und die essen und trinken wirklich viel! Unglaublich viel! Bisher benutzen wir einen Wassersprudler – aber so direkt „gezapftes“ Wasser, das wäre ziemlich cool!

    Wir würden uns freuen. Und ein Gläschen auf euch trinken.

    Katja

  157. Antworten Ann-Kathrin 29. Oktober 2018 um 09:39 Uhr

    Oh, liebe Steffi! I feel you!! Musste so oft beim Lesen schmunzeln – wir haben auch auf Glas umgestellt, nur leider muss man bei uns auch viele Treppenstufen gehen und natürlich hab gefühlt immer ich die letzte volle Flasche in der Hand und nicht der Gatte. Ich habe mich schon länger mit dem Thema Wasser beschäftigt und bin dabei auch auf die Grohe gestoßen. Ein Traum!! Daher nehme ich sehr gern an dem Gewinnspiel Teil! Viele liebe Grüße nach Hamburg, Ann-Kathrin

  158. Antworten Anne82 29. Oktober 2018 um 09:39 Uhr

    Wir haben zwei kleine Kinder, die fast ausschließlich Wasser trinken. Daher schleppen wir fast jede Woche 11(!) Kisten Wasser aus dem Auto in den Vorratsraum. Ein echter Kraftakt, zudem nehmen die (unschönen) Wasserkisten jede Menge Platz weg. Dieser Gewinn wäre eine große Erleichterung und sieht zudem noch absolut schick aus!

  159. Antworten Nina 29. Oktober 2018 um 09:40 Uhr

    Hallo, wow was für ein toller Gewinn! So etwas wünsche ich mir schon lange. Wir haben auch aufgehört Plastikflaschen zu kaufen aber die Glasflschen sind so schwer!
    Und wir ziehen bald in unser eigenes Häuschen, da würde der Gewinn natürlich super passen:-)

  160. Antworten Ulli Krüger 29. Oktober 2018 um 09:41 Uhr

    Liebe Steffi,

    Deine neue Küche gefällt mir sehr gut. Vor allen Dingen die Idee die Arbeitsplatte zu streichen. Habe letzte Woche täglich auf Pinterest verbracht, weil ich auch mit DIY meine Küche optimieren möchte. Meine Küche ist sogar noch kleiner als Deine. Danke für die Inspiration (mal wieder!).

    Ich und meine 3 könnten diese Wasseranlage auch auch sehr gut gebrauchen. Ich fahre die Wasserkästen immer mit der Sackkarre vom Auto zu unserem Haus, da wir auch nicht direkt vor der Türe parken können. Meine Freundin hat diese Anlage bereits bei sich eingebaut und ist begeistert.

    Daher versuche ich diesmal mein Glück. Vielleicht klappts ja! Und Dir weiterhin viel Spass in Deiner Küche, und überleg Dir mal ein Versteck für Deine tollen Brettchen!!!

  161. Antworten Tomke 29. Oktober 2018 um 09:41 Uhr

    Das Teil würde mich vor einem zutiefst undekorativen Wassersprudler schützen. LG

  162. Antworten Mareike 29. Oktober 2018 um 09:42 Uhr

    Wunderschöne Küche! Wir sind auch gerade dabei auszumisten und haben immer eine nervige Kiste Sprudelwasser rumstehen. Die nicht mehr sehen zu müssen, wäre großartig!!! 🙂

  163. Antworten Claudia 29. Oktober 2018 um 09:42 Uhr

    Liebe Steffi, Glückwunsch zur neuen OhhhMhhh-Küche, auch wenn Bretter-Fremdbenutzer kurz den Puls in die Höhe treiben. Ich würde auch gern mit in den Lostopf springen, aber nicht für mich: Ich würde das System, sollte ich es gewinnen, gern meinen Eltern schenken. Die haben ihr ganzes Leben lang genug gebuckelt und wenn ich sehe, wie mein Papa nach dem Einkaufen immer die Kästen erst in den Keller und dann über drei Etagen durch das Haus verteilt – das würde ich ihm gern ersparen. Liebe Grüße

  164. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 09:42 Uhr

    2 kleine Jungs + Hund + kleine Wohnung = Wenig Zeit zum Einkaufen, keine freie Hand zum schleppen und kein Platz für herumfliegende Pfandflaschen 😉
    Wir würden uns riesig freuen!

  165. Antworten Frau Göllner 29. Oktober 2018 um 09:43 Uhr

    Oh Gott! Das passt gerade wie A*** auf Eimer (oder wie heißt der Spruch …)!
    Mein Mann und ich versuchen gerade unsere Ausgaben zu reduzieren, damit ich mir einen beruflichen Traum erfüllen kann und das Thema Wasserkisten ist ein sehr großes bei uns!
    Wir haben kein Auto und haben die Kisten bislang bestellt (= teuer …) und mein Mann überlegt schon ernsthaft, so ca. eine Kiste pro Woche mit dem Kinderfahrradanhänger zu transportieren … Das wäre so, so schön, wenn ich ihm das ersparen könnte …
    Zufälligerweise haben ich vor ein paar Tagen Wasser aus so einem Filtersystem getrunken, was auch wirklich sehr lecker schmeckte (hatte eigentlich keinen Unterschied zu Leitungswasser erwartet), aber ich wusste nicht, dass es das auch mit KOHLENSÄURE gibt!!! (Der Grund für uns, überhaupt Wasser in Flaschen zu kaufen.)

  166. Antworten Anne82 29. Oktober 2018 um 09:44 Uhr

    Wir haben zwei kleine Kinder, die fast ausschließlich Wasser trinken. Deshalb “schleppen” wir nahezu jede Woche 11 (!) Kästen Wasser vom Auto in den Vorratsraum. Die Wasserkästen sehen nicht nur unschön aus, sondern nehmen auch extrem viel Platz weg. Daher würde uns der Gewinn von Grohe den Alltag nicht nur erleichtern, sondern auch verschönern!

  167. Antworten Gabriela 29. Oktober 2018 um 09:44 Uhr

    Ooohhhh wäre das ein Hit! Ich sag nur Altbau, 4.Etage, ohne Aufzug, sieben Monate altes Baby und der Abstellraum voll mit Flaschen. Wir stellen gerade alles Plastikgedöns auf den Prüfstand und ich wünsche mir schon ewig so ein super nützliches Teil. Dann bekommen endlich alle ihr Wässerchen wie gewünscht! Liebe Grüße

  168. Antworten Siobhán 29. Oktober 2018 um 09:45 Uhr

    This product from Grohe is the answer to our prayers!!! What I love about it too is that it looks like a normal tap and doesn’t stand out like a sore thumb. Loving the kitchen and the little changes you have made to it. Off now to click on all those lovely shopping links 🙂

  169. Antworten Stanja 29. Oktober 2018 um 09:45 Uhr

    Eine sehr schöne Küche hast du!
    Zu mir: Working Mom mit 3 Kids.. all I need ist Grohe Blue Home! Wäre wirklich ein Traum!

  170. Antworten Jessica 29. Oktober 2018 um 09:47 Uhr

    Der Gewinn wäre ein weiterer Schritt für uns in Richtung Müllvermeidung und Lebensqualität. Denn aktuell bin ich hochschwanger und kann selbst die Glaswasserkästen nicht mehr schleppen. Und immer den Mann zu bitten ist zwar eigentlich kein Problem, nimmt aber so viel Unabhängigkeit im Alltag

  171. Antworten Lisa 29. Oktober 2018 um 09:47 Uhr

    Wow, Steffi!

    Die neu aufgeräumte Küche sieht super aus, aber der Lostopf ist einfach Knüller. Bei uns ist das Wasser sehr kalkhaltig – wir trinken’s schon, schleppen aber auch. Ich würde mich so sehr freuen; ein kleines Make-Over der Küche steht zwar an, aber der Grohe-Filter übersteigt leider das Budget.

    Ich drück’ mal die Daumen!

  172. Antworten Eva 29. Oktober 2018 um 09:49 Uhr

    Es wäre einfach ein Traum! Abgesehen davon was sie alles kann, würde es mir auch erspart bleiben, über Kisten zu stolpern… Mein Mann hat nämlich die Angewohnheit, mindestens 1 volle Kiste, die er gerade eingekauft hat, im Flur stehen zu lassen – wir brauchen sie ja eh gleich wieder… Genauso verhält es sich dann übrigens andersherum – die leere Kiste wird auch im Flur abgestellt, die nimmt er ja gleich mit in die Garage…
    Wir würden uns wirklich unglaublich freuen!
    Liebe Grüße, Eva

  173. Antworten Sabine 29. Oktober 2018 um 09:49 Uhr

    Liebe Steffi,
    das ist ja ein wahnsinniges cooles Gerät in Eurer neuen, schönen Küche!
    Ich musste mir mehrfach die Bilder anschauen, weil ich es gar nicht glauben konnte, wie elegant es aussieht Nur eine wunderschöne Armatur? Im Ernst? Bislang kannte ich „Wasseraufbereiter“ immer nur klobig und deplatziert! Grohe hat da wirklich ein gutes Näschen für Ästhetik bewiesen Ich würde mich freuen, wenn ich in Zukunft auch leckeres, gesundes Wasser für jeden Geschmack aus dem Hahn zapfen könnte.
    Liebe Grüße, Sabine

  174. Antworten Caro 29. Oktober 2018 um 09:50 Uhr

    Hi Steffi, danke für den Tritt in den Hintern, endlich etwas in meiner Küche zu ändern.

    Lustigerweise haben wir parallel angefangen, unser Leben zu „entrümpeln“ und wir sind auch auf Glasflaschen umgestiegen. Aus Faulheit trinken wir aber doch eher Leitungswasser, was richtig gefiltert vermutlich noch viel besser schmecken würde. Ich will auch mehr „Zack Boom“!!!

    Würde mich freuen

  175. Antworten Friederike 29. Oktober 2018 um 09:51 Uhr

    Hallo Steffi, oh wie klasse, dieses Gerät stand auch auf meiner Wunschliste als für unsere neue Küche geplant haben, aber wurde leider aus Kostengründen gestrichen…:-( aber ich finde es so genial weil wir auch nicht mehr als Plastik trinken wollen! Und im Sommer hat man direkt gekühltes Wasser ohne Eiswürfel oder den Kühlschrank mit Wasser vollzustellen …! Ein Traum ! Glg Friederike

  176. Antworten Anke 29. Oktober 2018 um 09:53 Uhr

    das wäre ein echter traum:kein besorgen und geschleppe mehr..keine flaschen die überall rumfliegen..und das wichtigste: ich wohne in einem altbau und es wurden gerade schwermetalle in meinem körper festgestellt …deswegen wäre ich dankbar und glücklich über einen wasserfilter…
    jetzt drücke ich mir selbst die daumen..denn mit dem grohe blue system wäre das problem gelöst und ich würde mich irre freuen!!!!!!!!
    alles liebe,
    anke

  177. Antworten Cathérine 29. Oktober 2018 um 09:55 Uhr

    Liebe Steffi,

    erstmal Glückwunsch zur neuen Küche. Es ist so spannend zu sehen, wie mit klugen Handgriffen ein Raum so viel nutzbarer gemacht werden kann.
    Der Grohe Blue Home wäre mein persönlicherThermomix (den ich nicht habe). Wir haben uns zwar nach unserem Umzug platzmässig verbessert, aber die Flaschenlagerung ist immer noch sowas von verbesserungswürdig, leider bisher ohne Lösungsansatz. Wir haben auch auf Glasflaschen umgestellt, trinken aber von still über Medium bis zu ordentlich Blubber alles gerne und viel und das ist auch gut so. Endlich mehr Platz durch weniger Flaschen in der Küche wäre schon wieder eine Baustelle weniger auf der langen Liste.
    Liebe Grüße
    Cathérine

  178. Antworten Kerstin 29. Oktober 2018 um 09:55 Uhr

    Liebe Steffi,

    anscheinend bin ich nicht die einzige, die das Sprudelteilchen von Grohe gerne haben möchte! Das ist aber auch eine Anschaffung, an der man sich täglich so richtig erfreuen kann. Ich hasse das Schleppen von Wasserkästen und wäre wirklich sehr, sehr glücklich, wenn das Teil bald bei mir stehen würde
    Deine Küche ist richtig toll geworden und dir zollt großer Respekt, dass Du es ganz ohne Tupper&Co schaffst!
    Liebste Grüße, Kerstin

  179. Antworten Jen 29. Oktober 2018 um 09:57 Uhr

    Ich trinke viiiiiel zu wenig Wasser, so hätte ich keine Ausreden mehr 😉

  180. Antworten Sherin Sorour 29. Oktober 2018 um 09:58 Uhr

    Ooooohhh, wie wäre das fein! Ich altes Nordlicht wohne mit Mann und 15monatigem Töchterlein und Salzburg im 4. Stock ohne Lift und wir haben zwar einen Sodastream, aber unsere Miniküche könnte den Platz, der entsteht, gut gebrauchen! Ach, wäre das fein, wenn wir gewinnen würden!!! Liebe Grüße aus der Ferne, Sherin

  181. Antworten Anna 29. Oktober 2018 um 09:58 Uhr

    Welch Traum könnte da in Erfüllung gehen. Seit ein paar Tagen bin ich in Australien für kurze Zeit und wir haben hier einen ähnlichen Filter. Erstes was ich meinem Mann zuhause erzählt hab? Nicht von den Papageien, die hier rumfliegen wie die Spatzen in Deutschland, nicht von meinen ersten Versuchen im Linksverkehr zurecht zu kommen – tatsächlich von diesem Wasserfilter. Ich liebe ihn und wünsche mir solch Technik von Herzen für zuhause für unseren Altbau. Kein Wasserschleppem mehr, keine herumfliegenden Flaschen, keine zweitägigen Wasserkochersäuberungen – ein Traum, oder vielleicht auch nicht?

  182. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 09:59 Uhr

    Das Grohe System ist wirklich ein Traum. Wir wohnen im dritten Stock mit kleinem Kind und da möchte man wirklich keine Kisten schleppen!

  183. Antworten Jette 29. Oktober 2018 um 09:59 Uhr

    Oh wow, das ist ja der Wahnsinn! Habe von diesem Traum-Teil gelesen – eine super geniale Idee! Wie toll, dass du diesen kleinen Helfer nun bei dir in der Küche hast. Sowieso sieht deine Küche so verdammt hübsch aus! Besonders gefällt mir die kleine Nische in der all die Nüsschen, Samen etc in den Gläsern so schön zur Geltung kommen. In so einer tollen Küche bringt das Energie-(Kack-)Bällchen zubereiten bestimmt gleich viel mehr Spaß!
    Mein Freund und ich bauen nächstes Wochenende endlich unsere Küche um! Nach dem Einzug im März zum Glück ein freies WE gefunden – juhuu… Dieser großartige Wasserfilter wär natürlich der absolute ober Hammer!
    Einen wunderschönen Herbsttag und liebste Grüße aus dem Hamburger Westen,
    Jette

  184. Antworten Laura 29. Oktober 2018 um 09:59 Uhr

    Was ist das denn für ein Knaller Teil?!
    Wir haben so einen Streamer mit Glasflaschen, da preiswert und praktisch aber dieses Teil nervt in der Küche sooooo sehr.
    Wir brauchen dieses Grohe Gerät!!!

  185. Antworten Eva 29. Oktober 2018 um 10:00 Uhr

    Die Anlage würde mein Leben so bereichern, weil der Streit mit meinem Mann ums Wasser holen und Leergut wegbringen einfach wegfallen würde. Wir könnten uns dann einfach um die wirklich wichtigen Dinge streiten. Und unsere Söhne würden nicht mehr so oft enttäuscht fragen: heute wieder nur Wasser ohne Blasen????

  186. Antworten Christiane 29. Oktober 2018 um 10:00 Uhr

    Liebe Steffi,
    soooo eine schöne neue alte Küche – fein, dass ihr euch wieder vertragt.
    Ich sitze im gerade gekauften alten Haus mit noch alter Vorbesitzerinnenküche drin – noch keine Zeit zu planen – und der Kalk ist überall. Wassertrinker sind wir sowieso, daher wäre es ein Träumchen zu gewinnen – für die wundervolle neue Küche … irgendwann.
    Danke für deine Inspiration!
    Christiane

  187. Antworten Anni 29. Oktober 2018 um 10:01 Uhr

    Ein Traum!
    Auf Glasflaschen sind wir schon vor einiger Zeit umgestiegen und der Umwelt zuliebe schleppe ich. Aber: das Sprudelwasser direkt aus dem Wasserhahn zapfen, das wäre ja das größte Geschenk! Stilles Wasser für die Tochter, medium für mich und Sohn, und sparkling für meinen Mann. Aus der Leitung. Wahnsinn, das möchte ich gewinnen 🙂
    Übrigens ist die Küche traumhaft schön!!

  188. Antworten Beate 29. Oktober 2018 um 10:02 Uhr

    Oh mein Gott, das wäre toll! Wir haben einen in der Arbeit und seitdem bin ich hin und weg. Gerade in der Schwangerschaft trinke ich “wie ein Kamel”, wie mein Mann so schön sagt. Aber wir sind das Kistenschleppen wirklich leid. Der Gewinn käme also genau richtig!

  189. Antworten Ramona 29. Oktober 2018 um 10:04 Uhr

    So ein tolles Teil und schön dass du deine Küche wieder lieb hast.
    Mein Mann trinkt meistens Leitungswasser da unser Dorf einen eigenen Brunnen hat. Die Wasserkästen werden eigentlich nur für mich gekauft. Daher wäre so ein System von Grohe ganz wundervoll für seinen Rücken .
    Liebe Grüße

  190. Antworten Fabienne 29. Oktober 2018 um 10:05 Uhr

    Wir überlegen tatsächlich auch schon sehr lange, ob wir uns so etwas nicht anschaffen sollten. Denn Kisten mit Glasflaschen immer in den dritten Stock Altbau zu schleppen ist auf die Dauer bei Vieltrinkern echt anstrengend. Aber uns schreckt immer noch der Preis ab… Aber vielleicht haben wir ja Glück bei dir

  191. Antworten Christine 29. Oktober 2018 um 10:07 Uhr

    Gefiltertes Leitungswasser mit minimalminimal Sprudel! Ein Traum!

  192. Antworten conny 29. Oktober 2018 um 10:08 Uhr

    Hallo, mit dieser Anlage liebäugeln wir auch schon länger. Wir sind ein 5-Personenhaushalt und das sprudeln mit dem Sodastream nervt mich zunehmend. Der Gewinn würde meine Nerven sehr schonen :-))

    Liebe Grüße
    Conny

  193. Antworten Nora 29. Oktober 2018 um 10:09 Uhr

    Whaaat – wie toll ist das bitte? Abgesehen davon, dass das mega Teil Müll vermeidet, Kraft spart und verdammt praktisch ist, könnte mein Mann endlich wieder was anderes machen als mir ständig Wasser zu kaufen. Ich stille nämlich und habe VIEL Durst, meist SOFORT! Wer kennt es nicht!

  194. Antworten Franzi 29. Oktober 2018 um 10:10 Uhr

    Verrückt, ich lerne hier echt jedes Mal was dazu. Bis jetzt hatte ich noch nie von dem System gehört.
    Wir haben vor einigen Monaten auf so nen Sprudler mit Glasflaschen umgestellt und das ist schon eine totale Verbesserung zum Kistenschleppen vorher.
    Aber direkt aus dem Hahn… das wär natürlich noch viel schöner.

  195. Antworten Dani 29. Oktober 2018 um 10:10 Uhr

    Hi, ich weiß gar nicht, ob das bei uns Zuhause funktionieren würde (wegen Untertischgerät). Daher wollte ich nur schnell schreiben, dass die Küche super aussieht! Gefällt mir sehr. Das mit der Arbeitsplatte ist wirklich für “kleines Geld” eine große Aufwertung! Klasse! Liebe Grüße in den Norden! Dani

  196. Antworten Chrissy 29. Oktober 2018 um 10:10 Uhr

    Wie toll, von der Armatur träume ich schon lange. Unsere beiden Wirbelwinde trinken täglich und gerne Wasser, genau wie ich. Endlich keine Flaschen mehr schleppen und die Umwelt schonen wäre echt super. Vielleicht haben wir ja ganz viel Glück ☺

  197. Antworten Gabriele 29. Oktober 2018 um 10:10 Uhr

    Liebe Steffi,

    vielen Dank für den Tritt in den Hintern. Ich habe auch vor unsere Küche ein kleines Liftup zu verpassen, Vorratsgläser bestellt und ein wenig aussortiert. Dabei ist es bisher geblieben, aber das wird nun angegangen. Mit dem Thema Wasser Aufbereitung habe ich mich auch schon beschäftigt. Nur habe ich bisher noch von niemanden gehört wie es schmeckt und funktioniert. Jetzt weiss ich es ja.
    Irgendwann werden wir eine neue Küche bekommen und so ein Filtersystem integrieren.
    Wenn wir es gewinnen natürlich eher.
    Vielen Dank für Deine tollen Texte und noch besseren Podcasts. Du versüßt mir die langweiligen Bahnfahrten zur Arbeit…

    Herzliche Grüße
    Gabriele

  198. Antworten Anna 29. Oktober 2018 um 10:10 Uhr

    Hallo!!!!
    Das Teil ist ja der absolute Wahnsinn!!!! Hatte vorher gar nicht gewusst, dass es so was gibt. Da ich auch aus Umweltschutzgründen Glasflaschen bevorzuge, muss ich diese leider immer selbst schleppen. Das wäre eine super Erleichterung ☺️☺️☺️

  199. Antworten Franziska Schmidt 29. Oktober 2018 um 10:11 Uhr

    Hey Steffi,
    Boah das Teil muss es sein!!! Mein Freund und ich ziehen Anfang nächsten Jahres in unsere erste gemeinsame Wohnung und da wir beide Berufsanfänger sind, wäre so ein Kleinwagen für die Küche einfach nicht drin. Deswegen wäre es ein Traum, ihn „einfach“ gewinnen zu können.
    Liebste Grüße

    PS: wird deine Küche mit verlost? Die würde ich eins-zu-eins so aufbauen…hihi

  200. Antworten Conny 29. Oktober 2018 um 10:11 Uhr

    Ich weiß jetzt wieder, warum die Grohe Blue Home Anlage schon so lange auf meiner Wunschliste steht! 🙂 Für uns als 5-köpfige Familie und mit Besuch tagein tagaus wäre das ein großer Traum..keine Wasserkisten mehr, alle Wünsche (still, medium, kalt, sehr kalt…..) erfüllt – Herz was willste mehr?!

  201. Antworten Mirjam 29. Oktober 2018 um 10:12 Uhr

    So was gibt’s? Herrlich!! Kein Plastik, kein Schleppen, kein Leergutchaos.

  202. Antworten Rita Tsering 29. Oktober 2018 um 10:13 Uhr

    Nie mehr mit dem Fahrrad den Berg rauffahren mit ner Kiste Wasserflaschen und nem Blag im Anhänger ;), yay!!!

  203. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 10:14 Uhr

    Dir Küche ist wunderschön geworden. Und das wassersystem ist ja mal der absolute Hammer. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr ich mich darüber freuen würde!

  204. Antworten Bina 29. Oktober 2018 um 10:14 Uhr

    Der Wahnsinn, liebe Steffi! Hin- und her haben wir überlegt, als wir unsere neue Küche für unsere neue Wohnung bestellten und hatten leider einfach kein Budget mehr übrig für die tolle Blue Home <3
    Daher kommt dein Gewinnspiel genau richtig! Der Umwelt zuliebe sind wir bereits auf Glasflaschen umgestiegen, allerdings ist die Schlepperei nichts für unsere Bandscheibenvorfall geplagten Rücken. Die Blue Home zu gewinnen wäre wirklich ein Träumchen, dafür drücke ich uns einfach allen mal die Däumchen (Reimen kann ich ;D).

  205. Antworten Hannah 29. Oktober 2018 um 10:15 Uhr

    Boah, Knaller – die Küche ein Traum! So strahlend, einfach wunderschön.
    Die Blue Home Anlage wäre irre für uns: ich hasse Plastik mittlerweile auch (haben noch den alten Sprudler zu Hause mit den doofen Plastikflaschen), ständig schleppen geht nicht (3. Stock mit Baby und Kita-Kind) und pur aus dem Leitungswasser geht so (ist zwar eine gute Qualität hier in Berlin, aber voller Kalk und mit älteren Rohren). Von daher schon lange über die Anlage nachgedacht, aber der Preis… wir würden aus dem Anzug springen, wenn so ein Teil bei uns einziehen könnte.
    Herzliche Grüße, Hannah

  206. Antworten dani 29. Oktober 2018 um 10:15 Uhr

    Klarer Fall von “Oh mein Gott, warum ist da nicht schon früher jemand drauf gekommen?”

    Ich weiß nicht, was ich verlockender finde: kein nerviges Gezancke darum wer einkaufen geht und die Flaschen schleppen muss (ratet, wer da immer nachgibt…). Oder nicht ständig herumfliegende Flaschen, die noch nicht weggebracht werden, weil noch nicht genug leere da sind (ratet nochmal, wer “genug” definiert…).
    Den Platz für das Gerät im Schrank freiräumen wird sicher keine Kleinigkeit – aber vielleicht der Anfang zur großen Ausmist-Aktion (Steffi, oh du mein Vorbild!) die uns wieder Platz und Luft in der Küche schafft. Ich würde mich sehr über diesen Stein des Anstosses meiner fehlenden Motivation zum (Groß)Projekt Küche freuen …wenn ich kurz die augen schließe, sehe ich das Ergebnis auch schon vor mir. Samt mir, mit einem Glas leckerem Wasser in der Hand *schmacht*

  207. Antworten Lisa Ha 29. Oktober 2018 um 10:16 Uhr

    Hallo Steffi,
    So eine Anlage wäre super für uns!
    Jeder von uns mag sein Wasser anders.
    Ich ohne Sprudel, mein Mann mit viel Sprudel und unsere Tochter mal so und mal so.
    Da auch wir unser Handeln auf Nachhaltigkeit umgestellt haben, verzichten wir auch auf Plastik bzw. Haben Plastik stark reduziert.
    Jetzt ist allerdings das Wasser Tragen (Sprudelwasser) noch anstrengender als zuvor.
    Deshalb würden wir uns wirklich sehr über das tolle Gerät freuen
    Eine Frage noch: Wo gibt es die tolle Vitrine?
    Viele Grüße
    Lisa

  208. Antworten Christina 29. Oktober 2018 um 10:16 Uhr

    Wow, das ist ja die eierlegende Wollmilchsau – kein Kistenschleppen mehr, kein nerviges Leergut und dennoch kein kalkiges Wasser mehr, kein im Wasserfilter vergessenes abgestandenes Wasser mehr, kein Warten bis das neue Wasser durchgelaufen ist… und dann auch noch die Möglichkeit mit und ohne Sprudel zu dosieren. Wie cool ist das denn bitte? Das würde ich einfach alles erleichtern. Die Küche wäre um so viele Flaschen, Filter etc. leerer und aufgeräumter. Das wäre ein Träumchen. Dann drück ich mir mal selbst die Daumen für die Verlosung.

  209. Antworten Wibi 29. Oktober 2018 um 10:16 Uhr

    Oh wie genial ist das denn bitte? Ja, da mache ich unbedingt mit! Möchte auch keine Glasflaschen mehr schleppen…!
    Liebe Grüße

  210. Antworten Fabienne 29. Oktober 2018 um 10:18 Uhr

    Kein Leergut mehr, dass sich in der Küche stapelt, kein Kalk mehr im Teewasser, kein Schleppen von Wasserkästen: das System würde vieles einfacher, umweltschonender und praktischer machen!
    Liebe Grüße!

  211. Antworten Kai 29. Oktober 2018 um 10:18 Uhr

    So ein Gerät würde super in unsere Küche passen, unter der Spüle wäre sogar schon Platz.
    Mit dem Gerät könnte man sich das schwere tragen sparen. Das wäre toll.
    Grüße
    Kai

  212. Antworten Kerstin Lietzmann 29. Oktober 2018 um 10:21 Uhr

    Wir planen gerade unsere neue Küche und da steht der Wasserhahn ganz oben auf der Wunschliste! Außerdem sind wir, dank dir liebe Steffi, von plastik auf Glas umgestiegen und bei einem 5-Personen-Haushalt ist der Verbrauch nicht ohne! Da kommt der Wasserhahn wie gerufen 🙂
    LG Kerstin

  213. Antworten jule 29. Oktober 2018 um 10:22 Uhr

    Wir sind Vieltrinker, allein ich trinke mehr als drei Liter Wasser täglich. Wenn da unsere drei Kinder nach mir kommen, heißt das mehr als 12 Liter täglich. Also soo ca. einen Kasten pro Tag. Das ist einfach nicht zu tragen, deshalb gibts hier ausschließlich Leitungswasser. In unserer Wohnküche würden sich die Leergutflaschen eh sehr schlecht machen. Abends, wenn die Kinder schlafen, sagt mein Mann häufiger, Mensch jetzt hätte ich gern was mit Sprudel. Daraus wird meistens nix. Ein Traum wäre dann dieser sprudelnde Wasserhahn.

  214. Antworten eva 29. Oktober 2018 um 10:23 Uhr

    Einen Ferrari in der alten Bauernküche, wie genial wäre das denn? In unserem 5 Personen Haushalt trinken alle Bizzelwasser und mein Leben wäre um einiges einfacher und mein Herz würde vor Freude springen. O Fortuna komm!
    Und vielen Dank Steffi für die zahlreichen tollen Ideen!

  215. Antworten Inga 29. Oktober 2018 um 10:23 Uhr

    Eine tolle Sache! Wir kaufen mittlerweile auch kein Wasser in PET oder Glasflaschen und trinken lieber Wasser aus der Leitung. Mit diesem “Gerät” ist es sicher ein richtiger Genuss! Das Filtern finde ich sehr spannend, sprudeln muss es garnicht so sehr 😉

  216. Antworten Mel 29. Oktober 2018 um 10:24 Uhr

    So ein Gerät wäre auch für uns ein Traum. Ich trinke am liebsten stilles Wasser und wir schleppen die Kisten immer rauf in den 3. Stock unserer Altbauwohnung. Ich würde viel lieber Leitungswasser trinken, aber das ist bei uns in der Ecke nicht genießbar. Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, habe ich immer nur Leitungswasser getrunken, weil es so gut dort schmeckte. Ich habe auch keine Lust mehr auf diese ganzen Plastikflaschen und den Pfand und das hin- und her geschleppe. Deine Küche sieht übrigens wunderschön aus, habt ihr toll gemacht!

  217. Antworten Uta 29. Oktober 2018 um 10:27 Uhr

    Hier auch ganz schlimmer Kalkalarm, dieser Filter ist ja wohl ein Traum! Ich hoffe auf die Losfee…

  218. Antworten Jana 29. Oktober 2018 um 10:32 Uhr

    Ich ziehe in einer Woche um und dieser Wasserfilter wäre ein Traum.
    Liebe Grüße

  219. Antworten Adam 29. Oktober 2018 um 10:34 Uhr

    Das ist ja toll ‚ wir haben eigentlich mit einem Cooker geliebäugelt..Der ist sehr stylisch und toll…
    Aber die Grohe Armaturen haben wir bereits in den Badezimmern, daher passt das System super in unsere Küche und wir können den Getränkelieferservice kündigen

  220. Antworten Lea 29. Oktober 2018 um 10:37 Uhr

    Ohhh wow! Der Grohe Wasserfilter steht schon lange auf der Wunschliste und wäre tippitoppicoole für unsere Kanne Tee am Frühstückstisch, meinen Vormittagskaffee, die pinken Rote-Beete-Pfannkuchen für die Kids und für jedds sprudelige Glas Wasser! 🙂

  221. Antworten Merle 29. Oktober 2018 um 10:38 Uhr

    OMG – kann es wirklich so einfach sein? Kein schnaufender Mann mehr, der die Glasflaschen in die dritte Etage schleppen muss? Eine vollgestellte Ecke weniger in der kleinen Küche? Kein Wasser abkochen und abkühlen lassen für Babynahrung? Einfach Hahn aufdrehen und los gehts? Das wäre ja fast zu schön um wahr zu sein

  222. Antworten Julia B 29. Oktober 2018 um 10:38 Uhr

    Deine Küche sieht einfach wundervoll aus.
    Ich wohne auch in einer Altbauwohnung zur Miete und bin wieder einmal inspiriert -Dankeschön!

    Ohne Auto stresst mich das Flaschenschleppen sehr und das Wasser ist in Mannheim leider extrem kalkhaltig, so dass ohne Filtern gar nichts geht.
    Daher würde ich mich sehr über den Gewinn des Blue Home Systems von Grohe freuen.

  223. Antworten Sarah 29. Oktober 2018 um 10:39 Uhr

    Oooh! Das es sowas gibt, verrückt! Das wäre tatsächlich mein Traum, ein unvorstellbarer Traum. Und mein Mann würde sich so freuen, der schleppt seit ich schwanger bin Kiste für Kiste mit Sprudelwasser, so dass unsere 4jährige Tochter schon empört sagte: Papaa, das ist doch hier kein Getränkemarkt! Hübsch sehen solche Kisten ja auch nicht aus… da hat sie recht. Ich drück uns mal die Daumen ❤️

  224. Antworten Lisa 29. Oktober 2018 um 10:39 Uhr

    Liebste Steffi,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zur aufgefrischten Beziehung 🙂 ich finde es super, dass ihr es nochmal versucht, aber wer kann bei dem Prachtstück schon nein sagen.
    Von diesem Grohe Dingsbums Filter habe ich noch nicht gehört, aber bin mega begeistert und angefixt. Schon eine Weile versuchen wir unseren Plastikverbrauch einzudämmen und trinken viel Leitungswasser – leider mit 1,5jähriger Tochter nicht immer mit einem guten Gefühl. Das würde sich mit dieser Master-Anlage natürlich ändern. Da wir demnächst umziehen, wäre es perfekt für unsere neue Wohnung ♡

    Liebste Berliner Grüße
    Lisa

  225. Antworten Charlotte 29. Oktober 2018 um 10:41 Uhr

    Liebe Steffi,
    Kein Leergut, keine Plastikflaschen, keine Kisten schleppen und jedes Familienmitglied bekommt sein Wasser genau so, wie er oder sie es mag – das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein. Aber nein, es wäre möglich und ich habe gleich ausgemessen: die Grohe Blue Anlage würde genau unter unsere Spüle passen Würde mich daher riesig über den tollen Gewinn freuen ☺️Danke dir für die tollen Tipps & Ideen! Liebe Grüße aus dem Süden

  226. Antworten Katrin 29. Oktober 2018 um 10:41 Uhr

    Liebe Steffi,

    hier herrscht das gleiche Problem: Glasflaschen stehen überall herum, dann trinkt man eine mal nicht aus, weil sie irgendwo steht und vergessen wird, und nach drei Wochen ist das Wasser darin auch nicht mehr der Hit. Dazu kommen unterschiedliche Wasservorlieben, recht begrenzte Lagerkapazitäten und einfach zu viele Stufen, die die Kästen geschleppt werden müssen. Das System würde uns das Leben in dieser Hinsicht sowas von erleichtern!

    Liebe Grüße
    Katrin

  227. Antworten Helen 29. Oktober 2018 um 10:43 Uhr

    Wir haben so eine Anlage schon seit einiger Zeit im Büro. Auch aus Nachhaltigkeitsgründen. Es ist mega!!!
    Ich habe meinem Mann schon angekündigt, dass wir sowas auch unbedingt mal in unserem Eigenheim brauchen. Jetzt muss ich nur noch gewinnen – und ein bezahlbares Häuschen für uns finden. Hurra!

  228. Antworten gianna 29. Oktober 2018 um 10:44 Uhr

    Wir besitzen zwar schon seit längerer Zeit einen Sodastream Wassersprudler, der braucht allerdings auch etwas Platz in unserer mini Küche, da wäre es schon Platzsparender, wenn das gesprudelte Wasser direkt aus dem Hahn kommen würde und ich an die Stelle wo der Wassersprudler steht, etwas schönes hinstellen könnte, oder auch nix, damit es etwas luftiger in der vollen Küche würde… LG

  229. Antworten Svenja 29. Oktober 2018 um 10:45 Uhr

    Liebe Steffi!
    Wir stehen leider noch vor unserem großen Küchenverschönerungsprogramm, denn wie bei euch gilt auch bei uns: Mietwohnung, keine teure EBK, sondern lieber das vorhandene verbessern. Oberschränke raus, Arbeitsplatte tauschen, Fronten streichen. Wir sind noch optimistisch, „das wird schon klappen, das kann doch nicht so schwer sein“. … Noch….
    Stauraum ist ein großes Thema, weil: nicht da. Von daher: wie cool ist das denn, keine Glaspfandflaschen mehr, keine Kisten in den 2. Stock schleppen und auch der Kleinste, der bei dem ersten Anflug von Ihhh-Sprudel flüchtet, hätte gefiltertes Wasser.
    Wahnsinn. Ich träume schonmal 🙂

  230. Antworten Liv 29. Oktober 2018 um 10:45 Uhr

    Die Filteranlage ist echt der Knaller! Ich schnüre schon seit längerem um nen Sodastream herum und dem ganzen Leergut-Wahnsinn Einhalt zu gebieten, aber dann steht noch ein Teil mehr auf unserer ohnehin schon kleinen Arbeitsplatte… Da ist das echt die ultimative Lösung!
    Ich habe es auch gerade meinem Mann gezeigt. Bei meiner üblichen Einleitung „…ich lese ja immer diesen Blooohooog…“ bekam er kurz Schweißperlen auf der Stirn, war dann aber auch gleich Feuer und Flamme!
    Liebste Grüße, Liv

  231. Antworten Tammy 29. Oktober 2018 um 10:46 Uhr

    Euer Makeover sieht toll aus! Da macht die Küche sicherlich gleich wieder Freude.
    Den Ferrari kann man lassen, aber das System ist ja der feuchte Traum eines jeden Haushaltes! Kein Kisten schleppen mehr wäre natürlich prima, und da mein Partner strikt gegen den Sodastream ist (findet er potthässlich, selbst die Glaskaraffen dazu) wäre das eine absolute Bereicherung. Außerdem würde ja dann die Wasserkiste verschwinden und somit hätten wir mehr Platz für ein Weinregal… Cheers liebe Steffi!

  232. Antworten Nici 29. Oktober 2018 um 10:46 Uhr

    Ich versuche auch aktuell mich mehr von Sachen zu trennen. Tatsächlich ist es schwerer als man denkt. Natürlich kenne ich den Spruch “Collect memories not things”, aber viele Dinge sind eben auch mit Emotionen und Erinnerungen verknüpft. Für mich ist an dieser Front also tatsächlich noch viel zu tun, obwohl ich gerne weniger Kram hätte und das Gefühl kenne, dass man bestimmte Schränke oder Schubladen lieber gar nicht öffnen möchte… Ich bewundere Leute, deren Küchenplatten leer sind und die vor dem Kochen nicht die ganze Kühe aufräumen müssen. Da würde ich gern hin. Und der Grohe-Wasserhahn würde sicherlich auch schon mal einen kleinen Teil zu beitragen. Nächstes Wochenende werde ich mich dann auch noch mal ans Ausmisten machen – ich hoffe, ich bin dieses Mal erfolgreicher (oft verlässt mich die Lust bzw. ich bin dann auch schnell überfordert und das endet in Frust…).

  233. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 10:50 Uhr

    Ich wohne im Altbauhaus mit alten Rohren und dann noch im Dachgeschoss. Da könnte ich den Ferrari sehr gut gebrauchen.

    Liebe Grüße

    Julia

  234. Antworten Stefanie Mannheim 29. Oktober 2018 um 10:51 Uhr

    Hallo mein Name ist Stefanie und ich bin Kackbällchen abhängig
    🙂 Außerdem bin ich süchtig nach deinem Podcast – er macht was mit mir! Ich habe mich erinnert wie das geht wieder mehr auf sich zu hören, sich gesund zu ernähren und ich möchte auch mehr an unserer Nachhaltigkeit arbeiten. Weg mit dem Stinkehässlichen Leergut – wir sind solche Saufziegen – es stapelt sich nach einer Woche. Das Knallersystem steht schon lange auf meiner Wunschliste.. Ich würde ausrasten vor Glück <3

  235. Antworten Nicki 29. Oktober 2018 um 10:52 Uhr

    Genau das Richtige für drei durstige Männer, von denen zwei alters-/größentechnisch noch nicht in der Lage sind, die Kästen zu schleppen 🙂
    Prost,
    Nicki

  236. Antworten Astrid 29. Oktober 2018 um 10:53 Uhr

    Liebe Steffi,
    wieder einmal ein tolles Makeover.
    Schwere Glaskisten schleppen und über das Leergut stolpern ist bei uns jede Woche angesagt. Unsere Küche ist auch überfällig und leider schieben wir es immer vor uns her, das anzugehen. (In diesen Ferien haben wir stattdessen neue Regale für das Klassenzimmer meines Sohnes gebaut. Ich sag nur Berlin: Arm und sexy.) Eine Grohe Blue Home wäre der perfekte Tritt in den Hintern endlich mal unsere Küche auf Vordermann zu bringen.
    Wir würden uns freuen.
    Liebe Grüße Astrid

  237. Antworten Jessica 29. Oktober 2018 um 10:57 Uhr

    Ohhh,das wäre so toll! Wir wohnen auch im 3. Stock,mit kleiner 14 monatigen Madame,die noch die Treppen hoch getragen wird. In unserer Miniküche würde es einige Platzprobleme lösen (kein Sprudler mehr,der die Arbeitsfläche verkleinert) und ein beruhigendes Gefühl,dass das Wasser endlich gefiltert wäre.
    Puh,das wäre was,Sprudelwasser aus der Leitung! Und für die Madame endlich gefiltertes Wasser ohne Kohlensäure.
    Liebe Grüße

  238. Antworten Anne H 29. Oktober 2018 um 10:57 Uhr

    So viele gute Tipps, danke! Wir planen seit 5 Jahren einen Küchenumbau und planen und planen und planen… Aber jetzt, vor Weihnachten, will ich es endlich angehen, mir geht es nämlich so wie dir: eigentlich koche und backe ich sehr sehr gern, aber in einer Küche ohne Stauraum und ohne sinnvolle Einrichtung macht es keinen Spaß. Und der riesen Stapel Getränkekästen und die Extratasche Pfandflaschen…seufz! Ich würde viel lieber einfach Leitungswasser trinken, aber leider ist das Wasser hier so kalkig, dass es nicht schmeckt – was auch beim Tee und Kaffee leider sehr deutlich zu schmecken ist. Kohlefilter fand ich immer blöd (alles getestet) aber dieses Grohe-System ist natürlich der Kracher! Für uns wäre es eine Lösung ganz vieler Probleme. Liebe Grüße, Anne

  239. Antworten Eva 29. Oktober 2018 um 11:01 Uhr

    Oh wie toll! Ohne Auto Wasser kaufen macht selbst in der Großstadt keinen Spaß! Ich würde mich sehr freuen, wenn die Schlepperei ein Ende hat und der Wasserdurst steigt!

  240. Antworten Kristin Kühn 29. Oktober 2018 um 11:02 Uhr

    Oh! Mein! Gott! Dieser Filter wäre die Lösung meiner Eheprobleme! Ich: Team Glasflaschen Er: Team PET Ich: Team Kohlensäure Er: Team Still und so nimmt die Meinungsverschiedenheit ihren Verlauf muss ich mehr sagen? Bitte Steffi, rette meine Ehe!

  241. Antworten Corinna 29. Oktober 2018 um 11:03 Uhr

    Ich versuche mein Glück gerne. Freunde von uns haben auch so eine Anlage in ihrer neuen Küche und seitdem treffen wir uns irgendwie nur noch dort! Vielleicht liegt es am neuen Wassergeschmack. Wenn wir auch demnächst nicht mehr schleppen müssten und nicht ständig das stille oder sprudelige Wasser alle wäre, was ein Traum. Daher drück ich mir jetzt ganz fest die Daumen.
    Eine tolle Küche habt ihr jetzt. Sobald ich wieder gesund bin, steht ausmisten der Küche auf meiner Agenda 🙂

  242. Antworten Caroline Braselmann 29. Oktober 2018 um 11:04 Uhr

    Das wäre MEGA für das Ostfriesische Outback !! Übrigens Kompliment für die Podcast..ss.. 😉 höre sie sehr gerne und nehme bisher IMMER was für mich mit. DANKE
    Liebe Grüße
    Caroline

  243. Antworten Chrissi 29. Oktober 2018 um 11:05 Uhr

    Oh wow!!! Das wäre DER HAMMER! Wir haben so ein Gerät in der Arbeit und seid dem Tag an dem das hier eingebaut wurde-vor 7 Jahren!- liege ich dem Mann in den Ohren, dass dieses Gerät DAS GERÄT für uns ist. Bis jetzt gab es leider noch kein Budget dafür… Wir würden uns sehr freuen!

  244. Antworten Stefanie 29. Oktober 2018 um 11:06 Uhr

    Awwww die Grohe Blue ist schon ein lang gehegter Traum von mir, als wir vor kurzem umgezogen ist mussten wir allerdings aus Kostengründen uns dagegen entscheiden… ☹️ mein Mann und ich trinken beide sehr gerne Wasser mit Kohlensäure und wir haben wie auch ihr immer das gleiche Problem mit den leergut, alle trinken gerne aber keiner will sich darum kümmern es zu entsorgen ☺️ Wir würden uns sehr über die alltagserleichterung freuen! Liebe Grüße, Steffi

  245. Antworten Charlotte 29. Oktober 2018 um 11:08 Uhr

    Liebe Steffi,

    ein altes Haus mit alten Leitungen, Hanglage, man kann nicht mit dem Auto vor die Tür fahren, sondern muss einen stufigen Pfad nehmen, zwei kleine Kinder, ganz viel Liebe zur Umwelt, dieses Gerät würde unseren Alltag so viel besser machen! Ich gewinne sonst NIE, aber dieses Mal möge doch bitte die Glücksfee meinen Namen ziehen.

    Liebe Grüße!

  246. Antworten Lisa 29. Oktober 2018 um 11:13 Uhr

    Oh yes, immer her damit. Unsere Küche ist so hässlich, da wäre es schön wenn sie wenigstens praktisch wäre…

  247. Antworten Eva 29. Oktober 2018 um 11:14 Uhr

    Ach, so ein Grohe Blue Home im Haus klingt ja zu schön um wahr zu sein. Wir wohnen im klassischen Großstadt-Altbau ohne Parkplatz vor der Tür und kaufen unsere Wasserkästen daher immer schön zu Fuß. Da wären es natürlich nahezu schlaraffenlandähnliche Zustände, den Ferrari direkt in der Küche zu parken. Wir würden uns riesig freuen.

  248. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 11:16 Uhr

    Liebe Steffi,

    vielen Dank für deinen inspirierenden Artikel! Mit vier Monate altem Baby im Dachgeschoss wäre die Anlage eine wunderbare Möglichkeit, meinem Freund das Geschleppe von Glaskästen (mit Bizzl ;-)) zu ersparen. Bei unserem Berliner Kalkwasser überzeugt ein Sodastream leider nicht…. Die Grohe Blue Home wäre einTraum für uns.

    Liebste Grüße
    Anne

  249. Antworten Dani 29. Oktober 2018 um 11:16 Uhr

    Boah! Den hätte ich gern! Wir trinken immer Sprudelwasser aus dem schicken SodaStream – leider haben wir schon das 3.Gerät, weil das Ding irgendwann nicht mehr vernünftig schließt 🙁 Von daher spring ich mit Anlauf in den Lostopf. Vg, Dani

  250. Antworten Carola 29. Oktober 2018 um 11:17 Uhr

    Was für ein ultrageniales Teil ist das denn bitte?
    Wir wohnen im fünften Stock und erwarten quasi stündlich das sich unser erster Bauchzwerg endlich auf den Weg macht. Ausserdem ist unsere Küche wirklich winzig und dieses geniale Teil würde uns ein großes Ärgernis und Platzmonster aka Sprudel Kästen aus den Füssen räumen.
    Liebe Grüße aus Stuttgart Carola

  251. Antworten Laura Hemmers 29. Oktober 2018 um 11:22 Uhr

    Wow! So ein Ding brauchen wir! Warum? Motivation! Mein Mann hat – und ich bin echt stolz auf ihn – in den letzten Wochen 13kg abgespeckt. Viel Wasser trinken hat dabei geholfen. In unserem vier-Personen-Haushalt wird seitdem richtig viel Wasser getrunken und das wollen wir natürlich beibehalten.

  252. Antworten Jule 29. Oktober 2018 um 11:23 Uhr

    Wow sieht das toll bei Dir aus!

    Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser und so müsste ich nicht mehr jeden Tag das Waschbecken schrubben und wir alle und vor allem meine kleine Tochter könnten wieder geschmackvoller das Wasser aus dem Hahn trinken 🙂
    LG und weiter so mit Deinem Blog!

  253. Antworten Kirsten 29. Oktober 2018 um 11:25 Uhr

    Ist ne tolle Sache, würde ich gerne gewinnen. Danke für‘s Vorstellen hier!

  254. Antworten Esi 29. Oktober 2018 um 11:25 Uhr

    Genau das brauche ich! Ich will endlich wieder anständig auf unserem Stellplatz parken können, aber das geht nicht, weil er mit Wasserkisten vollsteht. Und so ragt der Hintern unseres Autos immer ein bisschen zu weit heraus und ich fürchte, dass unsere etwas pedantischen Nachbarn sich früher oder später darüber beschweren werden. 😀

  255. Antworten Romy 29. Oktober 2018 um 11:26 Uhr

    Sprudeln – neben dem alltäglichen Konsum natürlich für meinen (Weißwein-)Aperol-Spritz sowie weitere sprudelige Cocktails.

  256. Antworten Tanja 29. Oktober 2018 um 11:26 Uhr

    Ohhhmhhh… das wäre der Hammer. Ich kannte das gar nicht und bin absolut begeistert.
    Ansonsten: traumhafte Küche!

  257. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 11:27 Uhr

    Ohhhmhhh wie toll wäre das bitte. Kein Kistenschleppen mehr in die 2. Etage; auch wenn das meistens mein Mann erledigt, aber dem kann man ja auch mal was Gutes tun 🙂 Und schön sehen die Kisten in unserer Miniküche auch nicht aus 🙁
    LG!

  258. Antworten Jule 29. Oktober 2018 um 11:28 Uhr

    Das sieht so toll bei Dir aus!
    Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser – das schmeckt und sieht man… Leider. Da würde unsere kleine Familie sich über das Grohe Blue Home System natürlich sehr sehr freuen.
    LG und weiter so mit Deinem Blog!

  259. Antworten Tanja 29. Oktober 2018 um 11:29 Uhr

    Hammerteil, das möchte ich auch. Für den Mann im Homeoffice, der literweise Wasser trinkt und dabei nicht auf Sprudel verzichten möchte, aber hin und wieder noch Wasser in Plastikflaschen kauft, weil er zu faul ist, den Sodastreamer zu benutzen und meint, ohne geht es zum Joggen nicht. Ich würde ihn so gerne vomn Gegenteil überzeugen und auch mich selbst mit dem Ferrari versorgen – auf dem Weg zu Arbeit mit dem Fahrrad, zum Sport und überhaupt. Sprudelwasser aus dem Hahn, dazu noch gefiltert, besser geht es nicht. Und wie sagte mein Kollege immer am Ende, wenn er bei einem telefonischen Gewinnspiel teilgenommen hatte: “Ach ja, ich will gewinnen”! Ich auch. Es wäre ein Fest.

  260. Antworten Lilli 29. Oktober 2018 um 11:30 Uhr

    Ohhh…mhhh…wunderhübsche neue Küche hast du da!! Wir haben leider nur auch eine kleine Hamburger Winzküche im 3.Stock (ohne Fahrstuhl, haben KEIN Auto…!) wo mit Kleinkind jeder cm gebraucht wird-wir stellen auch grade auf plastikfrei um und können uns leider auch keinen Ferrari leisten-so ein Sprudelding zu gewinnen wäre also meeegaaaa <3
    Ganz liebe Grüße aus Winterhude-hood, Lilli

  261. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 11:30 Uhr

    Sensationell, eine sprudelnde Quelle im Haus! Diese Lösung ist wirklich genial und würde uns den Alltag sehr erleichtern. Und zu wissen, dass das Wasser verlässlich gefiltert wird, finde ich sehr beruhigend.

  262. Antworten Tanja 29. Oktober 2018 um 11:32 Uhr

    Liebe Steffi,

    herzlichen Glückwunsch zur neuen, alten Küche, sieht super aus.
    Uns würde die Grohe Blue Home unser Leben verschönern, weil wir haben:
    – einen kalkigen Wasserhahn von 1990
    – zwei Kinder , zwei Vollzeit arbeitende Eltern d.h. Einkaufszeit ist knapp
    und außerdem will ich diese scheußlichen Plastikflaschen nicht mehr sehen und sie auch nicht mehr zur Pfandstation bringen!!!

    Viel Spaß weiterhin in Deiner Küche!

    Herzliche Grüße

    Tanja

  263. Antworten Stephanie 29. Oktober 2018 um 11:33 Uhr

    Wir sind vor ein paar Monaten auf einen Soda stream umgestiegen und damit auch ziemlich gut zufrieden, also kein Kistenschleppen mehr und das Wasser schmeckt auch gut, aber nun haben wir ja noch das Ding da rumstehen und, da wir immer gekühltes Wasser trinken, stehen immer mindestens zwei Flaschen im Kühlschrank. Das würde die Grohe Blue Home schon alles noch deutlich angenehmer machen…

  264. Antworten UnsereMaedels 29. Oktober 2018 um 11:40 Uhr

    Wenn mein Mann und ich uns scheiden lassen, dann wegen meinem immensen Wasserkonsum. Er muss die Wasserkästen immer schleppen. Jede Woche 5 Stück. Wenn wir das gute System hätten, gäbe es keinen Streit mehr in unserem Haus.

  265. Antworten Doris Mende-Borgaes 29. Oktober 2018 um 11:41 Uhr

    keine Streitereien mehr wer Wasser holen muß : )))

  266. Antworten Beate 29. Oktober 2018 um 11:41 Uhr

    Aaaah, das wäre der Wahnsinn! Und die Lösung nach der wir schon so lange suchen. Wir sind auch permanent genervt von den ganzen Kisten und dem Leergut in unserer kleinen Mietküche. Und mit diesem So..st…-gerät kann ich mich optisch auch so gar nicht anfreunden. Falls wir nicht gewinnen, kommt das auf jeden Fall auf den Weihnachtswunschzettel 🙂

  267. Antworten Doris Mende-Borgaes 29. Oktober 2018 um 11:42 Uhr

    schönes Gefühl, das man was für die Umwelt macht und
    gleichzeitig gut für den Rücken

  268. Antworten Birgit 29. Oktober 2018 um 11:42 Uhr

    Wir planen gerade unsere neue Küche (die erste nach vielen Mietwohnungen- Provisorien) im neuen (renovierten) Haus! So ein Teil drin zu haben wäre supi!

  269. Antworten Assi 29. Oktober 2018 um 11:42 Uhr

    Also, das ist ja eine tolle Idee! Wir hatten das übliche Karbonisierungsgerät inkl. mobilen Wasserfilter für viele, viele Jahre, auch um nicht immer von der Wohnung im Keller laufen zu müssen.
    Vor einigen Monaten sind wir zurück zu den Wasserkästen mit gekaufen Mineralwasser gewechselt:
    Das Reinigen der dazugehörenden Plastikflaschen war im Laufe der Jahre lästig geworden – die spülmaschinentaugliche Version gab es irgendwann einfach nicht mehr. Dazu haben wir nun nach einem Umzug auch ebenerdigen Platz für Wasserkisten. Das Wasser aus dem Wasserhahn schmeckt an unserem neuen Wohnort einfach nicht.
    Summa summarum: Das eingebaute Grohe-Wasserfilter wäre für uns die perfekte Lösung wieder zur umweltfreundlichen Trinkversion zurückzukehren…
    Herzlichst,
    Assi

  270. Antworten Pia 29. Oktober 2018 um 11:44 Uhr

    Wow, was für eine schöne Küche und was für eine tolle Verlosung!

    Was würde es uns, dass Leben erleichtern, wenn wir die Kisten nicht mehr schleppen und das Leergut nicht mehr wegbringen müssten – es wäre das Paradies 🙂

    Ich bereue, dass wir dieses tolle Gerät nicht schon beim Umbau unserer Küche eingebaut haben.

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart.

  271. Antworten Anita 29. Oktober 2018 um 11:45 Uhr

    Das wär ein Ding. Keine Diskussion mehr über „welches Wasser ist denn nun gut für das Kind?!“
    Und das Kind muss nicht mehr in die Karre, weil Mama viel Zuviel zu schleppen hat.

  272. Antworten Friederike 29. Oktober 2018 um 11:46 Uhr

    Oh Gott, Steffi,
    wenn mein Mann das jetzt lesen könnte, er würde vor deiner Bürotür stehen und so lange klingeln, klopfen und auf Knien bitten, bis du ihm die Blue Home in die Hand drücken würdest. Sie ist sein Traum. Und eigentlich auch meiner, denn ich kaufe ein und schleppe die schweren Kisten in die Wohnung (wohl gemerkt: Glasflaschen, weil ich Plastikflaschen so hasse). Du würdest also auch mir (und meinem Rücken) das Leben erleichtern. Ich wünsche mir, dass es klappt!
    Alles Liebe für dich, Friederike

  273. Antworten Jana 29. Oktober 2018 um 11:48 Uhr

    Liebe Steffi! OMG!!! Ich sag nur: Hammer Küche! Träume ich nach unserem Umzug noch von..
    Und diese Anlage von Grohe erst..ich flipp aus! Mega wäre das.. meine Tochter und ich sind Sprudel verrückt und mein Mann wäre es sicher auch, wenn er nicht immer in den Keller latschen müsste!! Das wäre großartig!

    Liebe Grüße
    Jana

  274. Antworten Chris 29. Oktober 2018 um 11:50 Uhr

    So ein Wasserfilter wäre schon was tolles, insbesondere weil unser Wasser hier ziemlich kalkhaltig ist…und in unsere neu Küche, die ich hoffentlich bald bekomme, würde der Filter sehr gut passen…

  275. Antworten Kerstin 29. Oktober 2018 um 11:51 Uhr

    Eigentlich trinke ich ja Leitungswasser, aber am allerallerliebsten ist mir Wasser mit ein bischen Sprudel… und der Mann hätte es gerne richtig sprudelig… wenn wir das einfach aus einer Leitung zapfen könnte, das wäre ein Knaller!!!

  276. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 11:56 Uhr

    Oh wow! Der steht schon lange auf meiner Wunschliste. Erleichterung in jeglicher Hinsicht! I like!!

  277. Antworten Ilona 29. Oktober 2018 um 11:58 Uhr

    Hach, eine Blue Home-Anlage von Grohe… das wär’s!
    Mein kleiner Sohn trinkt am liebsten kühles Leitungswasser, dann müsste ich keinerlei Bedenken haben und nicht erst noch das Wasser längere Zeit laufen lassen, bis es wirklich kühl ist.

  278. Antworten Vera 29. Oktober 2018 um 12:04 Uhr

    Ooohhhmmmhhh nie mehr Flaschen schleppen. Die Räuberstochter liebt eh Leistungswasser. Das wäre für uns 5 ein wahnsinnig tolles Geschenk!

    Die Küche ist der absolute Hammer! Ich will auch
    Jetzt juckts mich in den Fingern… ein Träumchen!
    Danke für die Möglichkeit am Gewinnspiel.

  279. Antworten Julia Richter 29. Oktober 2018 um 12:04 Uhr

    Oh solch eine Anlage wäre auch mein Traum! Unsere Glasflaschen warten immer vor der Haustüre darauf, dass der Mann sie nach oben trägt, und das oft mehrere Tage! Das macht mich verrückt und mit dieser tollen Anlage könnten wir diesem Ehedrama entgehen also hoffe ich auf ein bisschen Glück.

    Liebe Grüße Julia

    Ps: die dunkelblaue Wand macht sich super in eurer Küche

  280. Antworten Nicole 29. Oktober 2018 um 12:08 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich liebe Eure Kombi aus weiß und diesem tollen blau!
    Unsere Küche wird demnächst auch ein Makeover bekommen und im 4. Stock ohne Aufzug mit zwei Kindern, die Sprudelwasser lieben und begrenztem Stauraum für die ganzen Wasserkisten wäre die Blue Home eine perfekte Ergänzung! Tolle Aktion, danke!
    Liebe Grüße
    Nicole

  281. Antworten Hannah 29. Oktober 2018 um 12:08 Uhr

    Ich wusste gar nicht, dass man die Arbeitsfläche einfach auch streichen kann! Das eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten – auch wenn ich gerade mit der Optik
    bei uns zufriedenn bin.

    So ein Teil von Grohe, allerdings, das fehlt mir in der Küche. Ich liebe Sprudelwasser, aber ich trinke Unmengen Wasser, so dass ich wirklich viele Kästen schleppen müsste. Und das… mache ich nicht. Also gibt es Zuhause kein Sprudel. Meinen Freund kratzt das nicht – er trinkt gern still. Hätten wir aber so einen schicken Hahn, müsste ich nicht mehr auf Sprudelwasser verzichten! Das wäre so großartig! Eine Lösung die für beide perfekt ist. <3

  282. Antworten Viola 29. Oktober 2018 um 12:08 Uhr

    Wow, die Anlage ist ja der Hammer. Wir haben zwar schon länger einen manuellen Sprudler mit Glasflaschen, aber das wäre ja der Knaller für uns und unseren Wasserverbrauch!

  283. Antworten Steffi 29. Oktober 2018 um 12:10 Uhr

    Liebe Steffi, eine solche Wasser-Zapfanlage wünsche ich mir seit Jahren für unseren fünfköpfigen Haushalt. Zwecks Vermeidung des täglichen Schleppens der Gasflaschen trinken mein Mann und ich nur noch Leitungswasser, die Kinder bestehen aber auf Sprudel. Schmeckt ja auch besser… Jedenfalls würden wir uns alle sehr freuen, wenn wir gewinnen!! Herzliche Grüße, Steffi

  284. Antworten Tina Mo 29. Oktober 2018 um 12:13 Uhr

    Oh liebe Steffi, da stellst du ihn vor, den Traum meines Durstes!! Schon lange liebe ich heimlich die BlueHome von GROHE. Und es gäbe nicht nur weniger Geschleppe, weniger Plastik, weniger Diskussion um den Sprudelgehalt, sondern vor allem mehr Platz in meiner kleinen Küche mit Dachschrägen und ich könnte die Arbeitsfläche endlich erweitern lassen und muss nicht auf 40cm Arbeitsfläche auskommen. Also definitiv: Glück Ahoi ⚓️

    und liebste Grüße an Dich und größten Dank für ein solch großartiges Gewinnspiel! Tina

  285. Antworten Anna 29. Oktober 2018 um 12:13 Uhr

    Liebe Steffi,

    wie verrückt, dass Du genau jetzt dieses Wasserfiltersystem von Grohe vorstellst.
    Ich habe gerade eine wirklich ungute gesundheitliche Diagnose bekommen und einer meiner Gedanken danach war, dass wir unbedingt ein gutes Wasserfiltersystem brauchen, um da alle Schmutzpartikel herauszufiltern. Das würde gerade also wie die Faust aufs Auge passen (zumindest das…) Würde mich sehr freuen

  286. Antworten Annette 29. Oktober 2018 um 12:15 Uhr

    Liebe Steffi, also diese Grohe Blue Home Anlage würde uns das Leben sehr erleichtern und den Tee viel besser schmecken lassen. Einfach ein Knaller. Vom Geschleppe in den 15. Stock spreche ich mal lieber nicht….

  287. Antworten Melanie Ode 29. Oktober 2018 um 12:17 Uhr

    Wow, was für eloquente Leserinnen du hast, die hier humorvolle und lesenswerte Kommentare aus dem Ärmel schütteln, um den Traum-Wasserbereiter zu gewinnen. Wenn auch weniger fantasievolle Schreiblinge eine Chance haben, steht mir vielleicht das Glück zur Seite

  288. Antworten Anke 29. Oktober 2018 um 12:19 Uhr

    Allein schon weil es so umweltschonend ist, muss man das haben! Und es macht das Leben echt leichter. Ohne Deinen Blog-Beitrag wüsste ich gar nicht, dass es so etwas gibt. Lohnt sich, dafür zu sparen.

  289. Antworten Bella 29. Oktober 2018 um 12:20 Uhr

    Bandscheibenvorfall und Kistenschleppen geht nicht gut zusammen. Der Grohe Blue wäre also die Rettung.

  290. Antworten Anke 29. Oktober 2018 um 12:22 Uhr

    Das dritte Kind ist auf dem Weg, wir sind gerade umgezogen und Das würde unser Leben leichter machen.. wir würden uns riesig freuen..

  291. Antworten Ivet 29. Oktober 2018 um 12:25 Uhr

    Ganz ohne direkte Zufahrt zum Haus und fünfköpfiger Familie wäre das natürlich der Knaller. Da würden sich bestimmt alle freuen nicht mehr mitschleppen zu müssen

  292. Antworten Juli 29. Oktober 2018 um 12:27 Uhr

    Ich würde es so gern unseren Freunden schenken, die gerade ein Haus gekauft haben und es renovieren. Er erzählte mir letztens mit funkelnden Augen davon und sie sagte, nee, das ist nicht drin… wenn das mal kein zufall ist.

  293. Antworten Miriam 29. Oktober 2018 um 12:30 Uhr

    WOW! Was für eine schöne Küche!!! Ein Traum! Bei uns sieht es zwar ordentlich auf, aber wehe man öffnet einen Schrank. Was sich alles in den Jahren angesammelt hat und was man alles aus dem Weg räumen muss, bis man das hat, was man braucht… puuuuh! Danke für den Ansporn mal ein Küchen Make Over in Angriff zu nehmen 🙂
    Das Blue Home System von Grohe wäre der Wahnsinn und ein Mega Upgrade. Wir wohnen im dritten Stock einer Altbauwohnung… das ewige Schleppen vom Kind, den Getränkekisten und den Einkäufen nervt manchmal ganz schön. Vor allem aber die Getränkekisten… und wenn man die schon mal hoch geschleppt hat, dann ist doch wieder alles ruckizucki leer, weil der Mann “mal kurz Durst hat” und dann in zwei Schlücken eine ganze Flasche Wasser ausgetrunken hat.
    WE NEED THIS 🙂

  294. Antworten Ines 29. Oktober 2018 um 12:32 Uhr

    Liebe Steffi, was für eine tolle Verlosung. Vielen lieben Dank dafür! Ich bin vor kurzem umgezogen und richte momentan meine Küche neu ein. So einiges fehlt noch und das Wasser, das aus den sehr alten Leitungen kommt ist voll mit kleinen Rostpartikeln. Momentan filter ich das ganze Wasser, das ich zum Kochen und Kaffee machen benötige. Das stört mich jedoch sehr. Deshalb würde ich mich wirklich sehr über Grohe Blue Home Anlage freuen. Sie würde meinen Alltag sehr erleichtern.
    Viele liebe Grüße Ines

  295. Antworten Kerstin 29. Oktober 2018 um 12:34 Uhr

    I love you, yeah, yeah, yeah, yeah

    You think you lost your love
    Well, I saw her today-ay-ay
    It’s you I’m thinking of
    And you told me what to say-ay

    You says I loves you too
    And you know that can’t be bad
    Yes, I love you
    And you know you should be glad!

    Yeah, I would be soo glad about you, Grohe Blue Home!

  296. Antworten Nadja 29. Oktober 2018 um 12:35 Uhr

    Liebe Steffi,

    witzig, nachdem mein Mann und ich am Samstag Abend auf einem Coffee-Homebrewing-Kurs waren und in der Nacht noch fast unsere Nespresso-Maschine aus dem Fenster geworfen hätten, habe ich gestern den ganzen Tag nach einer Alternative zu unserem Britta-Filter gesucht (uns wurde dort nämlich u. a. erklärt, dass der nur 10 Pbm statt Hunderte wie ein Profi-Filter schafft – dramatisch) und bin so auf Grohe Blue Home gestoßen. Was soll ich sagen- unser Leben wäre einfach ein besseres, fließenderes, vollkommeneres, weicheres, sprudelnderes mit diesem Gerät….. und außerdem hätten wir dann noch Geld für einen neuen Backofen (nein, wir waren nicht auf einem Back-Kurs).

    Liebste Grüße,
    Nadja.

  297. Antworten Alexandra 29. Oktober 2018 um 12:37 Uhr

    Ohhhh Steffi – du hast echt die besten Ideen! Wir sprudeln seit einem Jahrzehnt mit unserem treuen SodaStream, aber träumen heimlich von einem Sprudel-Kran! Ich drücke mir fest die Daumen und du: mach weiter so tollen Content!!

  298. Antworten Sebastian 29. Oktober 2018 um 12:38 Uhr

    Wie? Man kann Sprudel auch aus der Leitung bekommen? Scherz beiseite, aber das Ding wäre unsere Rettung. Bin bisher zu geizig gewesen und habe stattdessen vier Kisten leckerstes Glaswasser pro Woche ins 3. OG geschleppt, aber offenbar gibt es ja tolle Alternativen. Euch (die Grohe und dich liebe Steffi) schickt der Himmel 😉

    Viele Grüße aus Essen,
    Sebastian

  299. Antworten Uschi E 29. Oktober 2018 um 12:39 Uhr

    Habe jetzt gefühlte 100 Tabs auf meinem iPad offen da ich mich statt auszumisten sofort in diverse Küchensachen bei dir verliebt habe. Wohne in einem Altbau, und fände es genial wenn das Wasser gefiltert werden würde. Einfach ein Traum, habe sofort den Platzbedarf ausgemessen. Ich denke wenn ich etwas ausmiste passt das Gerät wunderbar in meine Küche. Ist übrigens toll geworden bei dir.
    Viele Grüße
    Uschi

  300. Antworten Beatrice 29. Oktober 2018 um 12:41 Uhr

    Ach, das wär ja ein Träumchen: den Brita-Filter (Plastik) loszuwerden, den häßlichen und riesigen Soda-Club (Plastik trotz Glasflaschen, die man ständig auffüllen muss, weil sie zu klein sind) aus dem Vorratsschrank zu verbannen, wo ich dann auch gleich mehr Platz hätte…. hach!

  301. Antworten Claudia 29. Oktober 2018 um 12:43 Uhr

    Tja, was soll ich sagen – die Vorteile, die dieses Teil mit sich bringt, haben meine Vorredner alle ja schon erwähnt – absolut nachhaltig, schont den Rücken und vor allem die Nerven beim Leergutautomaten. Genau deswegen hätte ich dieses coole Teil auch gerne. Ich hatte die Tage mal eine Werbeanzeige davon gesehen und schwups wollte ich es auch unbedingt (Werbung wirkt bei mir einfach viel zu guuuut) – aber der Preis – puuuhhhh . Jetzt sehe ich deinen Post mit dem Gewinnspiel und dachte “wat für´n Zufall, da mache ich mal mit”
    Vielleicht ist es demnächst ja eines von 10 Dingen, die mich glücklich machen

  302. Antworten Christiane 29. Oktober 2018 um 12:57 Uhr

    Oh man wie krass. Was es so alles gibt…es wäre die Erlösung. Alleinerziehende Mama, zweiter Stock, Wassertrinker gerne immer mit unterschiedlichem Britzel, entweder am arbeiten oder Kisten schleppen (gefühlt) . I’m so in love. Das kommt so, oder so auf den Wunschzettel! Aber ein bisschen Losglück würde auch nicht schaden.
    Liebst!
    Christiane

  303. Antworten Simone 29. Oktober 2018 um 12:58 Uhr

    Steffi, du bist der Knüller! Und du hälst immer wieder so Knüllerideen für uns bereit. Ich danke dir! Wusste bisher nicht, dass es so einen Wasser-Ferrari überhaupt gibt. Den brauche ich! Unbedingt. Du begeisterst mich gerade immer mehr für das Thema Nachhaltigkeit. Dieses Hammerteil würde viel Schlepperei ersparen und für jeden aus der Familie das gewünschte Wasser liefern. Perfekt. Jetzt drück ich mir mal selbst die Daumen. Liebe Grüße!

  304. Antworten Corinna Asmus 29. Oktober 2018 um 13:05 Uhr

    Das klingt nach einer tollen Antwort auf viele unserer Ansprüche… wir wollen Wasser filtern aber nicht in einem Filter mit Plastikgefäß. Wir wollen Wasser aus Glasflaschen trinken ohne die Leergut- und Nachschub-Organisation. Wir wollen einen schönen Wasserhahn (offene Küche) mit Funktionen.
    Und momentan wäre es besonders hilfreich, da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht schwer tragen darf … also du siehst, wir wären bereit 🙂

  305. Antworten Gretje 29. Oktober 2018 um 13:12 Uhr

    Ooooh, wow! Da würde ich auch gerne eine gewinnen. Ich schleppe jede Woche sechs Kisten Wasser und das wäre eine mega Erleichterung.
    LG Gretje

  306. Antworten Katharina 29. Oktober 2018 um 13:13 Uhr

    Oh Wahnsinn…das wär‘s…nachdem ich diesen Sommer mit Rucksack, Baby in der Trage, links ein Wasserkasten, rechts ein Wasserkasten immer einkaufen war, hab ich kurz mit dem Gedanken gespielt einen Wassersprudler zu kaufen, der auf der Arbeitsplatte steht…aufgrund von Platzmangel und wenig ansprechender Ästhetik wurde der Plan aber schnell über den Haufen geworfen! Für dieses Wunderteil würde ich sofort Platz unter der Arbeitsplatte schaffen Ich drück mir schon mal die Daumen…
    Ina

  307. Antworten Kristin Köster 29. Oktober 2018 um 13:14 Uhr

    Hi! Sehr schön ist eure Küche geworden! Und der eingebaute Wasserspruder ist total klasse! Ich fand die ja etwas unnötig, weil die günstigen Steh-rum-Teile tun es ja auch. Aber seit unsere Nachbarn einen fest eingebaut haben, will ich auch einen!!!

  308. Antworten Amelie 29. Oktober 2018 um 13:15 Uhr

    Ohhhmhhh – davon träume ich schon lange! Ich trinke schon immer Leitungswasser und würde mich sehr freuen, wenn meine ganze Familie da mit macht!

  309. Antworten Irene Marx 29. Oktober 2018 um 13:16 Uhr

    Hallo,
    da wir gerade umbauen und auch eine neue Küche eingeplant ist wäre das natürlich der totale Knüller! Den ganzen Tag zerbricht man sich den Kopf über Nachhaltigkeit. Wenn das mal nicht 15.000 Fliegen mit einer Klappe sind!!!
    Lieben Gruß, Irene

  310. Antworten Vanessa 29. Oktober 2018 um 13:25 Uhr

    Vor einigen Wochen haben wir die Apfelernte der Schwiegereltern aufgesammelt und zum Saft-machen gebracht. Nun haben wir ganz viel Apfelsaft, der natürlich auf seinen Sprudel für die Schorle wartet. Und da wir im 3. OG wohnen, wäre das natürlich eine super Erleichterung, wenn man das Wasser einfach aus dem Hahn zapfen kann. Ich würde es so feiern

  311. Antworten Anke 29. Oktober 2018 um 13:26 Uhr

    Hallo Steffi,
    mir würde der Home von Grohe wirklich das Leben erleichtern, weil ich dann meinen Mann nicht so oft Stöhnen hören müsste. Das macht er vornehmlich beim Wasserkistenschleppen. Er hat nämlich immer Rücken und will sich keine Ratschläge von mir als Yogalehrerin annehmen. Wir würden also beide ein deutlich entspannteres Leben führen

  312. Antworten Natalie Hertner 29. Oktober 2018 um 13:27 Uhr

    Dieses Gerät wäre mein absoluter Traum! Ich habe eine Allergie gegen Kupfer, aber Kupferleitungen im Haus. Muss bisher immer auf so einen hässlichen Filter oder auf teures Wasser aus dem Supermarkt zurückgreifen. Mein Installateur hat vorgeschlagen mir einen zweiten Hahn mit Filter einzubauen, aber das wäre ja der optische Supergau. Dafür hat der Installateur natürlich kein Verständnis. Mein Bankkonto hat dafür irgendwie kein Verständnis für einen so teuren Wasserhahn. Klassische Zwickmühle eben. Lange Rede kurzer Sinn: Ich würde mich riesig freuen, würde ich das Gerät in meiner Küche beherbergen dürfen.

  313. Antworten Nina 29. Oktober 2018 um 13:28 Uhr

    Die Blue Home wäre ein absoluter Traum! Kein Aufschrecken mehr, wenn die Wasservorräte „ganz plötzlich“ ausgetrunken sind, kein Geschleppe der Glasflaschen mehr!

  314. Antworten Alexandra 29. Oktober 2018 um 13:29 Uhr

    Ich trinke seit längerem nur noch Leitungswasser, aber ich vermisse das Prizzeln der Kohlensäure doch ziemlich oft. Diese Filteranlage wäre perfekt!
    LG, Alexandra

  315. Antworten Caro 29. Oktober 2018 um 13:29 Uhr

    Eine tolle Alternative. Dazu mehr Platz in der Küche und kein “böses” Plastik mehr. Drücke mir selbst ganz fest die Daumen!!!

  316. Antworten Maren 29. Oktober 2018 um 13:30 Uhr

    Was für eine wunderschöne Küche! Und auf die Idee unsere unschön gemusterten Arbeitsplatten zu streichen, bin ich noch gar nicht gekommen. So einfach, aber genial! Vielen Dank für die Idee!
    Wir stehen hier vor dem gleichen Dilemma: Wir trinken der Umwelt zuliebe nur noch Leitungswasser (bisher ungefiltert), schleppen für Gäste aber einen Kasten Mineralwasser nach dem anderen ran. Und da so ein Baby ein Publikumsmagnet ist, sind es sind viele Gäste und viele Kästen. Das wäre die Lösung! Wir würden uns riesig über den Gewinn freuen! 🙂

  317. Antworten Kathrin 29. Oktober 2018 um 13:33 Uhr

    Ohhh,das wäre so toll,da wir im Dezember umziehen und eine neue Küche bekommen …

  318. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 13:36 Uhr

    Liebe Steffi,

    ich liebe liebe liebe Sprudelwasser, es gibt nix besseres! Und das direkt aus der Leitung? Ein Träumchen ❤️
    Sodastream hin oder her, diese Filteranlage wäre genial, um sein Beitrag zur Weltverbesserung zu leisten! Und je nach Bedarf nur ein Glas oder eine Karaffe zu zapfen ist natürlich grandios! Wusste auch nicht dass es sowas gibt, Danke! Jetzt wird gespart und natürlich aufs Glück gehofft 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

  319. Antworten Susanne 29. Oktober 2018 um 13:38 Uhr

    Ohhhh mal wieder ein LivelikeLuxat ich muss manchmal schon sehr lachen, wie ich ohhhhmhhh in unseren Alltag integriere. ich suche schon seit Langem nach einer guten stylischen Wasserfilter-Sprudel-Lösung. Das sieht ja perfekt aus!

  320. Antworten Silvi 29. Oktober 2018 um 13:40 Uhr

    Hallo Steffi,
    wir trinken alle viel Blubber-Wasser und die Kästen-Schlepperei hätte ein Ende. Wir drücken jetzt alle mal die Daumen.
    LG Silvi

  321. Antworten Verena 29. Oktober 2018 um 13:44 Uhr

    Die Grohe Blue Home wäre perfekt für unsere 5köpfige, ausschließlich Wasser trinkende Familie!
    Vielen Dank für die tolle Verlosung und den Tip, dass es so etwas Großartiges gibt!

  322. Antworten Kathrin 29. Oktober 2018 um 13:46 Uhr

    Oh, das wäre der Wahnsinn! Ich habe nur so einen Sprudler, den ich nie benutze, weil die Gaskartusche ständig leer ist. Der nimmt mir leider nur Platz weg. So haben wir unsere Getränke nun nebenan im Heizungsraum, den man nur über die Terrasse erreicht. Ich krieg immer kalte, nasse Füße im Winter, weil ich nur strumpfsockig unterwegs bin, wenn ich zu Hause bin. Dementsprechend hab ich schon die erste Sinusitis des Winters, yeah! Dieser Sprudler wäre so lebenserleichternd und einfach ein herrliches Weihnachtsgeschenk! ❤️

  323. Antworten Jennifer 29. Oktober 2018 um 13:49 Uhr

    Hach <3 ich glaube es gab noch nie was Tolleres bei dir zu gewinnen!!!
    Bin hin und weg -großartig wie viel einfacher das Blue Home den Alltag macht, kein Schleppen mehr von Wasserkästen, keine Akrobatikkünste in der Abstellkammer um an andere Dinge heranzukommen UND man kann es den Still- und Sprudelwassertrinkern im Haus gerecht werden. Endlich muss ich mir keine Gedanken machen, ob wir nicht doch auf ein anderes Wasserreinigungs-/Sprudelsystem umsteigen (welches die sowieso schon unterdimensionierte Abstellfläche auf der Arbeitsplatte unverhältnismäßig verringert).

    Steffi – es wäre ein Traum! Merci schon einmal für die Möglichkeit und jetzt hoffe und hoffe ich einfach, dass wir gewinnen…ganz liebe Grüße
    Jennifer

  324. Antworten Greta 29. Oktober 2018 um 13:50 Uhr

    Sehr schöne Küche!! Grohe Blue Home würde meine Küche sehr bereichern 🙂

  325. Antworten Janine 29. Oktober 2018 um 13:53 Uhr

    Ooo laaa diii daaa… Welch hübschen Ort. Und das Aussortieren, täte meiner Küche UND MIR auch sehr gut. Die Grohe Blue Home aber noch viiiel mehr. Wenn sie also keiner möchte, ich nehme sie sehr, sehr gerne. 🙂

  326. Antworten Sandy 29. Oktober 2018 um 13:54 Uhr

    Ohh Wahnsinn. Wir trinken bereits Wasser aus der Leitung, weil ich es mit kleinem Kind irgendwann nicht mehr geschafft habe, Kisten zu schleppen. Wir trinken es aber mit einem komischen Gefühl. Leitungswasser ist ja das Beste usw aber was in der Leitung noch so rumschwirrt. Der Gewinn wäre auf jeden Fall der Hammer.

  327. Antworten Lena Jacobi 29. Oktober 2018 um 13:57 Uhr

    Liebe Steffi,
    zu uns kommt man nur zu Fuß. Mindestens 500 Meter und steiler Berg oder 700 Meter zu Fuß. Und das mit Kleinkind. Mein Mann ist kein Fan von Leitungswasser und schwärmt schon seit einiger Zeit von einem wasserfilter-System – der Porsche unter ihnen würde uns natürlich am meisten gefallen. Plastikflaschen haben wir auch den Kampf angesagt. Bedeutet gerade auch: schwer schleppen. Du könntest uns helfen….ohhh mhhh sag ich da nur! Und hoffentlich: vielen vielen Dank! Deine (stille) und treue Leserin Lena

  328. Antworten Katrin 29. Oktober 2018 um 14:02 Uhr

    So ein Grohe Blue Home… ach wäre das praktisch. Bei uns trinkt jeder sein Wasser unterschiedlich – einer ohne, einer Medium, einer mit sehr viel Kohlensäure und am besten gekühlt. Also steht immer irgendwo eine Kiste rum und Wasserflaschen nehmen mir wertvollen Platz im Kühlschrank weg. Was wäre das schön mit so einem schicken Wasserhahn.

  329. Antworten Sigrid 29. Oktober 2018 um 14:04 Uhr

    Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diesen Turbo-Wasserhahn gewinnen würden. Wir trinken viel Wasser, aber ich mag eigentlich nur Gesprudeltes. Ich liebäugele schon länger damit, aber der Preis….
    Kurzum das Geschleppe von Flaschen würde weniger werden, mein Rücken würde sich bedanken!

  330. Antworten Theresa 29. Oktober 2018 um 14:06 Uhr

    Oh, das ist ja n Knaller! Darüber würde ich mich seeehr freuen! Wasserkisten in die 4. Etage schleppen hätte dann ein Ende. Und ich würde bestimmt auch endlich mehr trinken. Ganz bestimmt!

  331. Antworten Ines 29. Oktober 2018 um 14:08 Uhr

    Wir sind schon lange auf Glasflaschen umgestiegen, allerdings ist der Soda Stream ja nicht gerade der schönste. Bei einer offenen Küche wäre dieser hahn von grohe natürlich ein Must have!!

  332. Antworten Tanja 29. Oktober 2018 um 14:09 Uhr

    Liebe Steffi, das wäre meine Chance endlich meine Phobie zu überwinden!
    Ich traue es mich ja kaum zu sagen: alle hier im Haus, auch Gäste, trinken gern Wasser ohne Sprudel. Das serviere ich aus der Leitung weil – ist ja gutes Trinkwasser.
    Nur ich kann das nicht trinken. Für mich nur aus der Flasche und mit Sprudel. Räusper. Mir hat man als Kind gesagt da “kriegt man Würmer in’n Bauch” wenn man aus der Leitung trinkt.
    Bäh.
    Mit dem “Porsche” von Grohe am Spülbecken hätte ich keinen Ekel mehr.
    So, jetzt isses raus.

  333. Antworten Tina 29. Oktober 2018 um 14:11 Uhr

    Ohhhh welch ein Wahnsinn! Diese nette Anlage mit Wasserfilter und Co wäre das I-Tüpfelchen für unser kleines saniertes Häuschen. Und es würde uns helfen Platz und Rückenschmerzen zu (er-)sparen. Vielleicht haben wir ja mal Glück?!

  334. Antworten Clara 29. Oktober 2018 um 14:11 Uhr

    Das ist genau das, was wir brauchen, bitte, ich will das haben
    Wir haben irgendwann von Plastikflaschen auf Glasflaschen umgestellt. Da mein Freund und ich, wie auch unsere beiden Kinder, nur Wasser trinken, lassen wir uns die Kisten mit Glasflaschen liefern. Leider haben wir damit keinen Keller mehr, da sich da jetzt immer 10 Kisten Wasser stapeln und wir alles erst mühsam umstapeln müssen, um an irgendetwas aus dem Keller ranzukommen.
    Wie herrlich wäre es, das alles nicht mehr zu müssen??
    LG Clara

  335. Antworten Steffi 29. Oktober 2018 um 14:13 Uhr

    Die Anlage schaute mein nachhaltiges Ich an, und was soll ich sagen: Es war Liebe auf den ersten Blick, die das Potential für eine Long-lasting-Love- affair hat…..

  336. Antworten Sara 29. Oktober 2018 um 14:14 Uhr

    Genial! Wir benutzen derzeit immer die Aktivkohle-Sticks, um das Wasser zu reinigen. Aber wenn es schnell gehen soll, zapfe ich doch einfach das Wasser aus dem Hahn. Argh! Die Grohe-Anlage wäre der Traum und ich drücke mir mal schnell selber die Daumen!

  337. Antworten Julie 29. Oktober 2018 um 14:15 Uhr

    Huhu!

    Das wäre perfekt für uns! Wir sind kürzlich in unser Eigenheim gezogen und mit zwei kleinen Kindern würde uns das nichtschleppen der wasserkisten seeeeehr entlasten, vor allem meinem Mann *hust*

  338. Antworten Luisa 29. Oktober 2018 um 14:15 Uhr

    Hallo Steffi, davon habe ich ja noch nie gehört und finde es mega gut! erst dachte ich: “‘N Wasserfilter?? Im Ernst?! Leitungswasser ist doch spitze.” Aber diese Sprudelfunktion ist ja die Erleuchtung am Wasserhimmel. Das kommt ja der Weinschorle aus dem Hahn auch immer näher 😀 Für meinen Mann aus der Pfalz wär’ das was.
    Nein, im Ernst. Diese Idee ist der Knaller!
    Ich muss ja zugeben, dass ich damit nciht gerechnet hatte. nach den Ankündigungen auf Instagram rechnete ich mit einem eigebauten Dampfgarer oder so.

    Viel Spaß beim Karaffenbefüllen und liebe Grüße,
    Luisa

  339. Antworten Ann-Kathrin 29. Oktober 2018 um 14:17 Uhr

    Oh Man, ich hätte wirklich soo gerne eine Grohe Blue! Und ich weiß wovon ich spreche, denn auf der Arbeit hatten wir auch lange eine und ich habe sie einfach geliebt! So super bequem und man hat immer für jeden Geschmack was da. Und da wir bald umziehen und in der neuen Küche absolut keinen Stellplatz für unseren bislang genutzten Sodastream haben, wäre die Grohe Blue einfach die ideale Lösung!

  340. Antworten Katja 29. Oktober 2018 um 14:23 Uhr

    Vier Kinder. Dritter Stock.

    Sind ja schon 7 gute Gründe.

    Herzlichst,

    Katja

  341. Antworten Antje 29. Oktober 2018 um 14:24 Uhr

    Oh Steffi, wenn ich von etwas träumen würde, dann von Grohe Blue. 3. Stock, ohne Fahrstuhl. 🙂
    Bitte Bitte Bitte 🙂

  342. Antworten Laura 29. Oktober 2018 um 14:25 Uhr

    Oh, das System hört sich ja traumhaft an. Das hätte ich für meine gerade 2 jährige Tochter, meinen Mann und mich in unserer Altbauwohnung so gerne! Allein schon, um nie wieder diskutieren zu müssen, dass der nervige Pfand jetzt weg muss 😉

  343. Antworten Annett 29. Oktober 2018 um 14:30 Uhr

    Liebe Steffi,
    sehr schöner Beitrag .
    Wir haben auch schon viele Filter für viele Geräte , gerade wegen dem Kalk. Dieser tolle Filter fehlt uns noch , ist natürlich auch eine Kostenfrage . Vielleicht habe ich Glück und gewinne auch mal .
    Liebe Grüße
    Annett

  344. Antworten Jeanette 29. Oktober 2018 um 14:30 Uhr

    Wow das schaut toll aus! In meinen Schraenken ruft es auch schon „räum mich auf, räum mich raus“. Respekt vor der Tuppersause!
    Wir würden uns sehr über das Gerät freuen und den fiesen Kalk hier in die Flucht sprudeln 🙂

  345. Antworten Steffi 29. Oktober 2018 um 14:30 Uhr

    Ein Traum in H2O und CO2! Würde meiner noch recht entspannten Beziehung zur neuen Küche die Krone aufsetzen!
    Bin gespannt auf die Langzeitstudie zur geweißelten Arbeitsplatte!! GLG Steffi

  346. Antworten Nora 29. Oktober 2018 um 14:32 Uhr

    Liebe Steffi,

    BITTE sag mir, wie ihr das mit dem Streichen der Arbeitsplatte gemacht habt. Kann die Farbe beim Auszug wieder entfernt werden oder habt ihr das mit eurem Vermieter abgesprochen? Was ist das für ne Platte und habt ihr ne besondere Farbe genommen? Ich würde SO gern wechseln von ****braun zu weiß – wir wohnen aber auch zur Miete.
    Danke und Grüße aus Berlin,
    Nora

  347. Antworten Stefanie 29. Oktober 2018 um 14:33 Uhr

    Was für eine geniale Idee…. Ich selbst trinke ja seit der Stillzeit sich gerne Kranwasser und mit Sprudel könnte ich sicher auch nennen man davon überzeugen

  348. Antworten Jeanette 29. Oktober 2018 um 14:33 Uhr

    Wow das schaut toll aus! In meinen Schraenken ruft es auch schon „räum mich auf, räum mich raus“. Respekt vor der Tuppersause!
    Wir würden uns sehr über das Grohe-Gerät freuen und den fiesen Kalk hier in die Flucht sprudeln 🙂

  349. Antworten Johanna 29. Oktober 2018 um 14:33 Uhr

    Genial! Da MUSS man ja in den Lostopf hüpfen. Den Wasserhahn können unsere Kinder schon alleine bedienen und ich müsste beim Essen nicht trölfzig Mal aufspringen um ihren Extrawurst-Getränke-Wünschen nachzukommen. Was wären die stolz, sich das Wasser direkt nach ihrem Geschmack abzuzapfen!

  350. Antworten Steffi 29. Oktober 2018 um 14:34 Uhr

    #jetzmalehrlich, das nenne ich einen Traum in H2O und CO2!
    Würde der noch recht entspannten Beziehung zur neuen Küche die Krone aufsetzten!

  351. Antworten Nora 29. Oktober 2018 um 14:38 Uhr

    PS.
    Hauptsache, ich habe erst JETZT das mit der Verlosung gelesen. Das Ferrari-Wasser-Ding wäre natürlich der HAMMER. Und ließe mich das ****braun auch sehr viel besser ertragen.

    Nochmals Grüße
    Nora

  352. Antworten Frl.Monk 29. Oktober 2018 um 14:42 Uhr

    Nach dem mein Mann vor 2 Jahren die Küche zum 2 Mal renoviert hat, steht nun bald eine 3. Renovierung an!
    Weil der Schlaumeier den neuen Wasserhahn zu weit weg vom Waschbecken gemacht hat ,der eigentlich eh schon viel zu kurz war , und jedesmal wenn man irgendwas abwäscht steht die Arbeitsfläche unter Wasser! Wegputzen tut das keiner, schon 3 Mal nicht die Kinder…. den Rest kann man sich denken oder?! Arbeitsplatte im Arsch und das Silikon am Waschbecken verschimmelt… und als i- tüpfelchen hat mein Göttergatte noch vor kurzem das Waschbecken versaut mit ihrgend einem aggressien Mittel. .. und nachdem ich vorhin völlig genervt vom Getränke einkaufen kam, wäre das in meiner 19 Jahre alten Küche der Pure Luxus! Ich liebe meine kleine alte Küche, aber ICH BRAUCHE DIESEN Wasserhahn um das aggressive Verhalten meinem Wasserhahn ( oder mehr mein Mann) gegenüber zu minimieren!!!!

  353. Antworten Katrin 29. Oktober 2018 um 14:43 Uhr

    Ohhhhh, diese Anlage wäre mein Traum. Ich hasse kaltes Wasser und könnte mir im Winter die Mischerei mit gekochten Wasser sparen. Und mein Mann würde sich das Wasserkästen-Geschleppe und Einkaufen sparen.
    Drücke mir mal selbst die Damen!!!

  354. Antworten Inga 29. Oktober 2018 um 14:45 Uhr

    Wie lustig, ich bin gestern auch in Therapie mit meiner Küche gegangen, weil ich auch am Thema Nachhaltigkeit und weniger Plastik arbeiten möchte. Ich habe also ebenfalls aussortiert und geputzt…Mein rechter Arm dankt es mir heute Ich würde wahnsinnig gern einen Porsche für die Küche gewinnen und hüpfe geschwind mit in den Lostopf!

  355. Antworten Katha 29. Oktober 2018 um 14:46 Uhr

    Liebe Steffi,
    auch mich würde diese Anlage sehr glücklich machen.
    Abgesehen davon, dass mich das Pfand Zuhause irre macht, finde ich diesen ganzen Plastikmüll furchtbar. Das Tragen von Glaswasserflaschen in den 4. Stock hab ich schnell aufgegeben. Natürlich könnten wir alle auch so aus unserem Hahn trinken, aber unser Wasser ist so kalkhaltig – das trinke ich nie mit einem guten Gefühl.

    Danke und liebe Grüße
    Katha

  356. Antworten Kathrin Nadine Schütt 29. Oktober 2018 um 14:49 Uhr

    Hallo liebe Steffi!
    Eure Küche sieht wirklich richtig Klasse aus! Der Blauton gefällt mir in Kombi mit dem Weiß besonders gut, ich denke meine Küche und ich haben auch Redebedarf… Wir wohnen allerdings auch noch zur Miete, also muss die Profiküche auch noch warten. Wir sind eine fünf Köpfige Familie und würden uns RIESIG über den Gewinn eines Grohe Blue Systems freuen. Wir nutzen seit vier Jahren einen Soda Stream, wir wollten auch nur noch Weg vom Plastik, Pfand und der Schlepperei. Besonders schön finde ich, dass es Kinderleicht zu bedienen ist und unser alltägliches Problem der leeren Flasche gelöst wäre, den den Soda Stream können unsere Kinder (2,4 & 6) leider noch nicht alleine bedienen. Es würde sooooo unglaublich vieles leichter machen. Wir sind total begeistert von dem System. Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.

  357. Antworten Elke 29. Oktober 2018 um 14:52 Uhr

    Wir haben auch vor einem halben Jahr von Plastik auf Glas umgestellt und die Schlepperei macht uns echt fertig. Mit der Grohe Blue Home hätten wir ab sofort den Getränkedealer im Haus, das wäre wirklich ein Traum 🙂

  358. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 14:54 Uhr

    OH MEIN GOTT, das wäre der absolute Oberknaller!!! Ganz aktuell das Thema bei uns, aber nur Leitungswasser so ganz ohne Filter – nee. Und jetzt lese ich das. Ich trinke stilles Wasser, bei meinem Mann kann es gar nicht genug sprudeln und die Kinder trinken mal still und gerne auch mal „Kitzelwasser“ mit nicht ganz so viel Sprudel. Und dann auch noch gekühlt, da bleiben keine Wünsche offen. Dieser Wasserhahn wäre also ein echtes Träumchen. Liebste Grüße

  359. Antworten Kelly 29. Oktober 2018 um 14:58 Uhr

    Das ist ja der Knaller!! Wir würden uns sehr, sehr freuen. Kein Geschleppe mehr in den 4.Stock und ein gutes Gefühl beim Leitungswassertrinken – nicht nur wegen der Gewissheit gesundes Wasser zu trinken, sondern auch wegen des Mehrwerts für die Umwelt. Toll, toll, toll! ❤️

  360. Antworten Christina 29. Oktober 2018 um 15:04 Uhr

    Jetzt auch noch das, liebe Steffi… Der Burner.. Will Dir schon sooo lange schreiben, es ist unglaublich, wie ich mich in Deinem Blog wiederfinde. Deine Podcasts bereichern meine Putzsessions und ständig kommen neue Impulse!

    Dieses tolle Teil wäre der Abschuss für unsere Küche, die wir vor 2 Jahren mit Herzblut und Schweiß renoviert haben. Küchenmöbel gestrichen, Ledergriffe angebracht, eine tolle Arbeitsplatte aus Holz.. Unsere Wasserleitungen sind recht alt und liefern immer etwas mit, was ich nicht im Glas haben möchte… Deshalb wäre ein Blue Home genau richtig für uns. Wir sind bald zu viert bzw. eigentlich zu fünft inkl. Kater. 🙂 Und mein Sommer stand bereits unter dem Motto, wie wir uns umwelttechnisch verbessern können (hast Du schon mal mit Kastaniensud gewaschen?!). Es würde uns viel Zeit (und natürlich auch Geld) sparen, die wir mit unseren beiden Söhnen verbringen könnten. Herrlich!!

    Vielleicht klappt es ja!? Ganz liebe Grüße Christina

  361. Antworten Nadine 29. Oktober 2018 um 15:04 Uhr

    OMG Das Teil ist ja der Wahnsinn! Wir würden uns so darüber freuen, unser Wasser schmeckt nicht so lecker aber wir trinken es aus verschiedenen Gründen trotzdem…und ich habe gerade heute wieder darüber nachgedacht einen Filter einzubauen…. Viel Freude euch mit der neuen Küche! Nadine

  362. Antworten Dana 29. Oktober 2018 um 15:05 Uhr

    Liebe Steffi,
    Die Küche sieht richtig toll aus, von so etwas träume ich auch grad. Die Flaschen Thematik kommt auch hier regelmäßig auf den Tisch und nervt einfach lagerungstechnisch enorm! Das Grohe Blue Home System wäre da der absolute Knaller!!! Vielen Dank für die schönen Einblicke. Liebe Grüße Dana

  363. Antworten Meike 29. Oktober 2018 um 15:06 Uhr

    Liebe Steffi,
    Eine sehr interessanter Artikel. Vielleicht könntest du als Inspiration und Denkanstoß die Schränke auch von innen fotografieren. Ich bin ein großer Fran von Ordnungssystemen und mich interessieren die Ordnung anderer Leute ;-), um die eigene zu hinterfragen. Natürlich könnte ich die Grohe Amatur auch gut gebrauchen. Liebe Grüße Meike

  364. Antworten Ina 29. Oktober 2018 um 15:06 Uhr

    Steffi, dieser Gewinn wäre meine Rettung im Leergutchaos!!
    Als Working Mum mit Kleinkind und Studium wäre das wirklich die Lösung all unserer Probleme!!

  365. Antworten Nicola 29. Oktober 2018 um 15:16 Uhr

    ooohhhhh Gott, dass wäre der Hit für meinen Mann!
    Kein Kisten schleppen mehr und Mineralwasser dass wirklich nach Mineralwasser schmeckt und nicht wie eingeschlafene Füße!

  366. Antworten Claudia 29. Oktober 2018 um 15:17 Uhr

    Liebe Steffi, die Küche sieht toll aus! Wie heißt die hübschePflanze mit den runden Blättern?
    Bei der Anzahl der Kommentare ist die Gewinnchance zwar minimal, aber die Hoffnung auf Tee und Kaffee ohne diesen komischen Film auf der Oberfläche und eine Tochter, die ihre Trinkmenge aufgrund der Begeisterung für die neue Zapfanlage erhöht, stirbt bekanntlich zuletzt.
    Hab eine schöne Woche, Claudia

  367. Antworten Alessandra 29. Oktober 2018 um 15:19 Uhr

    Perfekt um noch weniger Plastik zu produzieren und die alten wasserleitungen in unserer Wohnung wären dann auch nicht mehr so schlimm. Wir würden und wahnsinnig freuen! GLG alessandra

  368. Antworten Jelka 29. Oktober 2018 um 15:20 Uhr

    Ich bin gerad erst über deinen tollen Podcast auf deinen Blog gestoßen. Deine Küche sieht toll aus. Und das Ding ist ja tatsächlich der Knaller. Das wäre mein Traum, keine Kisten mehr schleppen! Wenn dann noch der Tee besser schmecken würde… super! Ich würde mich sehr darüber freuen. Viele Grüße

  369. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 15:22 Uhr

    Wow. Ich wusste nicht dass es sowas gibt.
    Bei mir steht entweder eine Küchenrenovierung oder ein Umzug an. Egal was es wird – dieses Zaubergerät könnte gern bei mir einziehen 🙂

    Danke auf jeden Fall für die Inspiration – auch Küche ausmisten und mal wieder neu sortieren ist schon ein guter Anfang.

    Viele Grüße nach Hamburg
    Anne

  370. Antworten Inga 29. Oktober 2018 um 15:25 Uhr

    Hallo Steffi wir sind zuhause 5 Wassertrinker und ich schleppe alles ohne Auto in die Wohnung. Würde mich sehr über die Wasseranlage freuen . Liebe Grüße Inga

  371. Antworten Julia Vadonis 29. Oktober 2018 um 15:33 Uhr

    Die gepimpte Küche ist richtig schön geworden! Die Kombi aus der dunklen Wandfarbe, der weißen Küche samt Arbeitsfläche und der tolle Holzfußboden… ein Traum!
    Ich schwärme schon lange von so einer Filteranlage, aber wie du schon sagst, der Preis ist natürlich stolz. Und mit zwei kleinen Kindern ist das im Budget einfach nicht drin.
    Einen schönen Abend euch und viele Grüße, Julia

  372. Antworten Wenke 29. Oktober 2018 um 15:36 Uhr

    Kein Plastik mehr ins Haus schleppen, das wäre mein Glücklich mach Grund (der Getränkeschlepper streikt bei Glasflaschen)
    Lg (die Küche ist toll geworden)

  373. Antworten Caro 29. Oktober 2018 um 15:40 Uhr

    Ooooh wir suchen gerade eine neue Küche und die Grohe Blue Home wäre das absolute Highlight und würde auch uns so einen großen Schritt nach vorn in Sachen Umwelt bringen. Aktuell haben wir auch das Glasflaschen-sind-besser-als-Plastikflaschen-wiegen-aber-auch-viiiiiel-mehr Dilemma!

  374. Antworten Marie 29. Oktober 2018 um 15:46 Uhr

    Liebe Steffi,
    die Küche sieht topp aus!
    …Und mit dem Superteil könnten wir uns auch das Glas(!)flaschen-Gehieve sparen.
    Liebe Grüße
    M.

  375. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 15:46 Uhr

    Liebe Steffi, selten habe ich mir so sehr gewünscht, dass das Losglück einmal auf mich fällt. Weil ich auch sehr viel Wasser trinke, schleppe ich eigentlich jeden Tag Wasser vom Supermarkt nach Hause. Immer ein paar Flaschen, weil sich eine Kiste mit dem Fahrrad nicht transportieren lässt. Die Treppenstufen machen mir eigentlich nichts aus, aber die viele Zeit, die ich mit dem Hin- und Herfahren der Flaschen verbringe. Außerdem nervt es mich, genau wie Dich, extrem, dass die Flaschen ständig in der Küche umherkullern. Wäre unser Wasser aus dem Harn nicht so stark kalkhaltig und würde ich nicht so so viel lieber kohlensäurehaltiges Wasser trinken, hätte ich die ganze Mühe schon längst aufgegeben, was ja eigentlich auch nachhaltiger wäre. Das Grohe Blue Home System scheint für mich die perfekte Lösung zu bieten.

  376. Antworten Lena 29. Oktober 2018 um 15:52 Uhr

    Soll ich ernsthaft erklären, wie uns dieses unfassbar tolle Teil den Alltag erleichtern würde? 😀 Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Erleichterung: keine schweren Kästen mehr schleppen! Das wäre der Hammer 🙂

    Liebe Grüße
    Lena

  377. Antworten Danielle 29. Oktober 2018 um 15:52 Uhr

    Sehr schön ist sie geworden deine neue Küche!
    Die Grohe Blue ist toll, das Wasser daraus superlecker. In der Firma, für die ich arbeite, gibt es zwei davon und sämtliche Mitarbeiter nutzen sie. Wer möchte bekommt eine personalisierte Karaffe, die er dann mit an den Schreibtisch nimmt.
    Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen, da wir hier zuhause ausschließlich Wasser trinken und mein Mann entsprechend schleppen muss.
    Liebe Grüße Danielle

  378. Antworten Simone 29. Oktober 2018 um 15:55 Uhr

    Was für ein mega toller Gewinn Du beschreibst es genau so wie ich es fühle… Altbau 3. Stock mit zwei Kindern ist jedesmal ne Herausforderung mit dem Geschleppe Ich drücke die Daumen irgendwann diesen Grohe-Hahn in meiner Küche zu haben

  379. Antworten Katharina 29. Oktober 2018 um 15:55 Uhr

    Wow, wie cool!! Ich würde mir jede Menge sprudelwasser abzapfen, dass im Sommer auch alkoholfreier Bowle und Spritz den richtigen Touch gibt!

  380. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 15:55 Uhr

    Liebe Steffi, elten habe ich mir einmal so sehr gewünscht, dass das Losglück auf mich fällt. Ich trinke sehr gerne Wasser, nur ist unser Kranwasser sehr kalkhaltig und ich mag kohlensäurehaltiges Wasser zu gerne, um ganz darauf zu verzichten. Deshalb fahre ich eigentlich jeden Tag ein paar Flaschen vom Supermarkt nach Hause und bringe leere Flaschen zurück. Das Treppensteigen macht mir dabei eigentlich nichts aus, dafür aber die viele Zeit, die ich damit verbringe und dass es damit weniger nachhaltig lebe. Genau wie Dich nerven mich außerdem die ständig durch die Küche kullernden leeren Flaschen extrem. Das Grohe Blue Home System erscheint mir die perfekte Lösung für all das zu sein!

  381. Antworten Tina 29. Oktober 2018 um 15:57 Uhr

    Endlich, dass ist genau die Anlage, nach der wir schon lange gesucht haben! Nicht noch ein Küchengerät, was oben auf der Arbeitsplatte steht (Aufsprudler …), sondern eins, was versteckt ist. Wasserflaschenschleppen ade! Wir hüpfen rein in den Lostopf. Viele Grüße 🙂

  382. Antworten Simone 29. Oktober 2018 um 15:59 Uhr

    Was für ein mega toller Gewinn Du beschreibst es genau so wie ich es fühle… Altbau 3. Stock mit zwei Kindern ist jedesmal ne Herausforderung mit dem Geschleppe Ich drücke die Daumen irgendwann diesen Grohe-Hahn in meiner Küche zu haben

  383. Antworten Jasmina 29. Oktober 2018 um 16:05 Uhr

    Die Anlage ist wirklich der Knaller! Plastikflaschen kaufen wir schon lange nicht mehr, aber die Wasserkisten nerven auch. Wir trinken viel und haben daher immer zwei Kisten hier stehen. Ich würde mich riesig darüber freuen Platz zu gewinnen, keine Kisten mehr zu schleppen oder leeren Kisten zu stehen.
    Ganz liebe Grüße
    Jasmina

  384. Antworten Sandra 29. Oktober 2018 um 16:09 Uhr

    Eigentlich gibt es doch kaum etwas Schöneres als Durst, den man stillen kann. Wasser ist Leben – und ich würde mich freuen, mehr davon in unserer Küche zu haben!

  385. Antworten Nina Wiech 29. Oktober 2018 um 16:11 Uhr

    Liebe Steffi,
    deine neue Küche ist der absolute Traum! Du hast mit einfachen Mitteln unglaublich viel bewirkt. Toll!

    Mit meinem Mann diskutiere ich schon seit langer Zeit, ob die Anschaffung dieses Grohe-Systems sich wirklich lohnt. Ich bin absolut dafür, mein Mann scheut die Anschaffungskosten.
    Inzwischen haben wir unser drittes Kind bekommen und der Wasserverbrauch steigt quasi stetig weiter an und die Schlepperei der Glasflaschen (auch wir haben schon lange von Plastikflaschen Abstand genommen!) macht mir schon lange meinen allzu geschundenen Rücken kaputt.
    Das Grohe-System zu gewinnen wäre deshalb natürlich superkalifragelistikexpialigetisch!! Wir würden uns sehr darüber freuen und hätten in Zukunft einen Streitpunkt weniger 😉
    Liebe Grüße
    Nina

  386. Antworten Sandra 29. Oktober 2018 um 16:13 Uhr

    Eigentlich gibt es kaum etwas Schöneres als Durst, den man stillen kann. Wasser ist Leben – und ich würde mich freuen, mehr davon in unserer Küche zu haben!

  387. Antworten Sophia 29. Oktober 2018 um 16:17 Uhr

    Eure neue Küche ist ganz nach meinem Geschmack!
    Und dann noch so ein toller Gewinn. Mit dem Soda Streamer waren wir auf Dauer nicht glücklich – wieder etwas was Platz wegnimmt – und als dann auch noch unser Wasser gechlort werden musste, flog er raus. Diesen Zustand haben wir jetzt seit zwei Jahren.
    Zu Beginn haben wir dann auch noch Kästen für stilles Wasser geschleppt, denn Kaffee und Tee schmeckten nicht mehr. Zur Zeit nutzen wir den Britta-Filter. Ist ok, aber Sprudel wird immer noch geschleppt. Eine all-in-one-Lösung wäre also unser Traum.

  388. Antworten Isabelle 29. Oktober 2018 um 16:18 Uhr

    Bonjour chère Steffi,

    mache das zu ersten Mal. Von Dir habe ich gelernt mal etwas Neues auszuprobieren….
    Kompliment für das tolle blau an der Wand in Deiner Küche mit so strahlenden weißen Möbeln.
    Komme gerade vom Job und Einkäufen nach Hause und lese Deinen Artikel. Oh ja, so ein Gerät von Blue Home von Grohe hätte ich auch mal gerne. Als halb Französin, halb Schweizerin trinken wir viel Wasser. 2013 habe ich aus ethischen Gründen beschlossen uns keine Getränke mehr anliefern zu lassen, da ich nicht mehr wollte, dass andere unsere Arbeit leisten, daher muss hauptsächlich ich das Wasser hochtragen. Ich habe zwar das Glück da zu wohnen, wo ich immer hin wollte, ins Treppenviertel. Das war eine kleine Bedingung als ich in den hohen Norden zog und wir Kinder bekommen sollten. Hier fühle ich mich meiner Heimat etwas näher. (geb. am Genfer See).
    Gerade gestern fiel mir auf, dass wir seit fünf Jahren viel weniger Freunde einladen und nächstes Jahr im März 30 Jahre first Kiss und im September 20 Jahre in diesem Haus zu feiern gäbe. Im Kopf plane ich alles , Deko, Essen, Musik…., aber dann kapituliere ich wieder…
    Letzte Woche meinte der Mann einer Freundin von mir, bei euch war ich noch nie etwas vorwurfsvoll.
    Ich meinte, Deine Frau dafür schon öfter.
    Bestimmt würde so ein Gerät meinen Nacken und Rücken entspannen und mir wieder mehr Kraft für Einladungen geben.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag
    Salutations
    Isabelle

  389. Antworten Yvonne 29. Oktober 2018 um 16:24 Uhr

    Krass was es alles tolles gibt! 🙂 Ich sag nur 5 Personenhaushalt…da wird der eine oder andere Liter getrunken ….frisch, gefiltert und weniger einkaufen…ein Traum 🙂 Prost euch allen

  390. Antworten Katharina 29. Oktober 2018 um 16:24 Uhr

    Wow, ich bin schwer beeindruckt mit wie wenig Aufwand du deine Küche so schön gestaltet hast!! Wir sind gerade am Küche planen im Eigenheim und wünschen uns einen Grohe Blue- das wäre das absolute I-Tüpfelchen!!

  391. Antworten Katharina 29. Oktober 2018 um 16:27 Uhr

    Deine Küche ist super schön geworden und das mit wirklich geringem Aufwand. Wir planen gerade die erste Küche im Eigenheim und würden uns riesig über einen Grohe Blue Home freuen, er wäre das absolute i-Tüpfelchen

  392. Antworten Andreas76 29. Oktober 2018 um 16:36 Uhr

    Indem ich keine Kisten mehr schleppen muss. Was für eine tolle Erleichterung.

  393. Antworten Kirsten 29. Oktober 2018 um 16:40 Uhr

    Steffi, meine kühnsten Träume könnten wahr werden…. endlich keine Wasserschlepperei (für 5 Pers.) mehr in den 2. Stock oder unschöne gelbe Säcke voller Pfandflaschen, die unsere kleine Küche verschandeln und endlich gefiltertes Wasser aus unseren uralten Leitungen….
    Hach, ich drück uns einfach mal selbst die Daumen!!
    Liebe Grüße
    Kirsten

  394. Antworten janni 29. Oktober 2018 um 16:46 Uhr

    ich wusste gar nicht, das es Sprudel aus dem Hahn gibt. Das Gerät wäre echt toll, wir haben kein Auto und müssen alles mit dem Fahrrad anschleppen – das ist ganz schön belastend

  395. Antworten Sonja 29. Oktober 2018 um 16:49 Uhr

    Liebe Steffi,
    So ein Einbau würde bei uns für viel mehr Freizeit, Platz in der Abstellkammer, letztlich sogar weniger Argumente für den Erhslt des Autos sorgen.
    Also, wir fünf sind bei der Verlosung dabei!
    Viele Grüße von Sonja

  396. Antworten Jessica Elaine 29. Oktober 2018 um 16:50 Uhr

    Ohhh wie fabelhaft das wäre. Meine Tochter und ich haben letztes Jahr an Weihnachten unser Zuhause verloren. Wegen Eigenbedarf. Jetzt wohnen wir endlich wieder in einer viel zu teuren Wohnung(München) über 1500€ für mich alleine als Hebamme ist ein ganz schöner Kraftakt. Noch dazu ist die Wohnung in einem fürchterlichen Zustand. Die Küche ist klein und finster und uralt. Mit Pinsel und Farbe hab ich versucht das beste rauszuholen. Der Wasserhahn ist eine Katastrophe, über 15 Jahre alt, aber Momemtan ist kein neuer im Budget. Außerdem wäre es so wunderbar, weil ich ohne Auto schon immer ganz schön schleppen muss beim Einkaufen. Ich würde mich deshalb wie ein Schnitzel über diesen Gewinn freuen. Und das Mädchen bestimmt auch. Ich wage gar nicht zu träumen…

    Eure Küche sieht echt wunderbar aus. Aussortieren tut auch immer so gut. Ich finde das richtig befreiend.

    Liebe Grüße aus dem Süden, Jessi

  397. Antworten Tina 29. Oktober 2018 um 16:55 Uhr

    What!? Wie geil ist das denn bitte? Kein Gejammer,kein Geschleppe, kein Müll, keine Ausrede, mehr zu trinken 🙂 Mit Baby im Dachgeschoss würde es den Alltag mehr als erleichtern!
    Eigentlich denke ich die ganze Zeit nur ” geil, fett, will ich haben!!!” – also mach mich glücklich liebe Wettfee und zieh meinen Namen – ich werd auch schön brav austrinken” Liebe Grüße Tina

  398. Antworten Christina 29. Oktober 2018 um 17:01 Uhr

    Okay, DAS. Ist. Wirklich. Ein. Traum!!

    Mein Opa hat früher immer gesagt: vor dem Essen sollst du nichts trinken, dann ist der Bauch ja schon so voll das man nicht mehr genug essen kann.
    Puh. Ein Glück ist diese Theorie mehr als veraltet.

    Liebe Grüße Christina
    P.S. Seit ich den Artikel gelesen habe, habe ich total Durst 😉

  399. Antworten Juli 29. Oktober 2018 um 17:02 Uhr

    Oh, auf die Plastikflaschen würde ich auch zu gern verzichten! Glas ist einfach zu schwer als Alternative, aber diese Anlage wär schon toll!

    Liebe Grüße
    Juli

  400. Antworten Claudia H 29. Oktober 2018 um 17:06 Uhr

    Das wäre klasse, da das Wasser gefiltert und auf Wunsch aufgesprudelt wird – kein Kistenschleppen mehr und kein separates Gerät sondern direkt aus dem Hahn – total praktisch.

  401. Antworten Carmen 29. Oktober 2018 um 17:12 Uhr

    Was es alles gibt. Ich bin schockverliebt das ist wieder so ein Must-have-Ding… Das kommt direkt auf meinen Wunschzettel.

  402. Antworten Anni 29. Oktober 2018 um 17:18 Uhr

    Leider muss ich mich als Plastikflaschenkäufer outen. Mit drei Kindern haben wir einen Wasserbedarf an „Bizzelwasser“, der mich in die Knie zwingt. Da ich die Einkäufe erledige, greife ich immer wieder zu den blöden Plastikflaschen. Über das Trinkwassersystem habe ich schon oft nachgedacht, aber 1.700 Euro sind ein Wort… zumal wir zur Miete wohnen.. über einen solchen Gewinn wäre ich seeeehr glücklich!!

  403. Antworten Katja 29. Oktober 2018 um 17:24 Uhr

    Kann ich zu diesem tollen Teil gleich die ganze Küche mit dazu bekommen?? Sehr, sehr schön ist die nämlich geworden. Und als vierköpfige Vieltrinker-Familie wäre dieser Wunderwasserhahn einfach ein Traum.

  404. Antworten Hanna 29. Oktober 2018 um 17:26 Uhr

    Wow! Die Küche bei uns – neverending story … Wir wollen sie nun wirklich wirklich nächstes Jahr angehen und da wäre die Anlage ein Traum. Denn es purzeln einem immer leere Flaschen entgegen. Und ist das Sprudelwasser alle – auweia …

  405. Antworten Nadine Engels 29. Oktober 2018 um 17:26 Uhr

    Ich sammle Leergut ja immer bis zum Ende des Monats, das ist quasi mein Sparschwein, damit der letzte Einkauf des Monats günstiger ausfällt. Aber mit diesem Teil für Erwachsene, könnte ich neben dem Umweltaspekt vielleicht auch endlich lernen mit meinem Geld umzugehen?! Ha! Das wäre ja großartig!

  406. Antworten Jenny 29. Oktober 2018 um 17:27 Uhr

    Ich wusste bis heute nicht mal, das es so eine Anlage gibt. Kannte bisher nur die Soda Stream Dinger. Da wir aber in der Familie alle unser Wasser unterschiedlich mögen, hätte ich auch dort 4 verschiedene Flaschen in der Küche stehen. Mit der Grohe Anlage wären alls Vorlieben an Kohlensäure sofort bedient und alle wären glücklich 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenny

  407. Antworten Katharina Groß 29. Oktober 2018 um 17:29 Uhr

    Oh wow! Dein Artikel macht richtig Lust die Küche auszumisten! Die Denkweise ohne Plastik zu leben versuche ich auch nach und nach umzusetzen.. zum Beispiel werden angebrochene Vorräte nur noch in Einmachgläsern ausfbewahrt. Ehrlich gesagt habe ich über die hässliche Pfandflaschensituation noch nicht nachgedacht , aber die Idee mit dem Sprudel aus dem Wasserhahn ist einfach brillant !! Damit sind wirklich nur Vorteile verbunden!

  408. Antworten Isa 29. Oktober 2018 um 17:29 Uhr

    Das ist ein gelungenes Therapieergebnis! Ich hab auch vor ein paar Wochen angefangen…. aber manchmal kann ich mich zwischen Küche und Spielzeug ausmisten nicht entscheiden… der Filter ist auf jeden Fall der Hit! Ich überlege tatsächlich schon länger einen solchen hier zu installieren, aber leider war es tatsächlich bisher nicht drin, obwohl es eine so sinnvolle Investition ist. Ich würde deshalb sehr gerne an der Verlosung teilnehmen! Lieben Gruß isa

  409. Antworten Dani 29. Oktober 2018 um 17:32 Uhr

    Habe jetzt erst gesehen, dass es auch ein Gewinnspiel ist ‍♀️ Seit unserem Umzug vor vier Jahren, bin ich schon in dieses Highlight für die Küche verliebt Durfte auch schon bei Freunden probetrinken Wenn man schon nicht kochen kann, könnte ich meinen Gästen dann wenigstens das perfekte Wasser zum bestellten Essen kredenzen Und unsere kleine Maus müsste auch kein langweiliges Kranwasser ohne Blubber mehr trinken Und keine Überraschung mehr, wenn plötzlich Wochenende ist und die Kästen leer sind. Also wenn das alles keine triftigen Gründe sind, dann weiß ich auch nicht ‍♀️ Liebe Grüße

  410. Antworten Katrin 29. Oktober 2018 um 17:34 Uhr

    Moses klopfte an einen Stein,
    da wurde Wasser gleich zu Wein,
    doch viel bequemer hast du’s mit Blue Home von Grohe,
    zapf dir frisches Sprudel direkt aus dem Hahn und genieß deine Ruhe.

    😉

    Liebe Steffi, ich bin vielleicht nicht die größte Dichterin, aber ich bin hin und weg von diesem tollen Gewinn! 😀 Als sprudelsüchtige Familie wäre dieser Wasserhahn für uns ein wahr gewordener Traum! 😀 Wir drücken feste die Daumen…

  411. Antworten Nele 29. Oktober 2018 um 17:34 Uhr

    Knaller Verlosung! Mir hat sich auch noch nie erschlossen weshalb ich Plastikpfandfalschenzurückbringe, die dann geschreddert werden…dann hätte das ein Ende und wir immer Wasser in allen Varianten. Danke für die Verlosung dieses Ferraris !

  412. Antworten Juliane 29. Oktober 2018 um 17:36 Uhr

    Ohh. Das wäre super. Da ich sehr viel Sport mache und dementsprechend viel und gerne Wasser trinke, wäre das der Knüller. Hinzu kommt die dunkle Jahres- und Teetrinkzeit…
    LG Juliane

  413. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 17:37 Uhr

    Ja, das elende Schleppen von Wasserflaschen ins 2. OG ist auch für mich so eine Sache, die ich gerne hinter mich bringen würde. Da das Kölner Leitungswasser aber sehr kalkhaltig ist und wir zudem noch in einem Altbau wohnen, sind wir immer noch am Kistenschleppen. Um dann das Leergut im Weg und nebenbei noch ein schlechtes Gewissen wegen der unnötigen Plastikproduktion zu haben. Die Grohe Blue Home wäre daher für uns eine tolle Möglichkeit endlich einen nachhaltigeren und entspannteren Alltag zu haben.

  414. Antworten Valérie 29. Oktober 2018 um 17:38 Uhr

    Die Blue Home-Anlage könnte uns zum Happy Home machen. Wir haben hier nämlich den schlimmstmöglichen Wasser-Härtegrad. Ich koche die Kaffeemaschine wöchentlich aus und der Wassergeschmack ist einfach nur BÄH – so viel zu “dat Wasser von Kölle is joot”. Außerdem ist meine Küche noch kleiner als deine. Von den altmodischen Schrankfronten möchte ich gar nicht erst anfangen. Mit der Blue Home-Anlage wäre meine Küche dann immerhin “außen pfui, innen hui!” und 3 Personen und 2 Kaninchen wären happy.

    Liebste Grüße,
    Valérie

  415. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 17:40 Uhr

    Liebe Steffi, selten habe ich mir einmal so sehr gewünscht, dass das Losglück auf mich fällt. Ich trinke sehr gerne Wasser, nur ist unser Kranwasser sehr kalkhaltig und ich mag kohlensäurehaltiges Wasser zu gerne, um ganz darauf zu verzichten. Deshalb fahre ich eigentlich jeden Tag ein paar Flaschen vom Supermarkt nach Hause und bringe leere Flaschen zurück. Das Treppensteigen macht mir dabei eigentlich nichts aus, dafür aber die viele Zeit, die ich damit verbringe und dass es damit weniger nachhaltig lebe. Genau wie Dich nerven mich außerdem die ständig durch die Küche kullernden leeren Flaschen extrem. Das Grohe Blue Home System erscheint mir die perfekte Lösung für all das zu sein!

  416. Antworten Marion 29. Oktober 2018 um 17:41 Uhr

    Liebe Steffi,

    super netter Artikel…musste manchmal so richtig schmunzeln.

    Von einer Blue Home Anlage von GROHE träumen meine Küche und ich schon lange. Tolles Produkt! Mein Mann würde sich darüber freuen, weil er dann die schweren Wasserflaschenkisten nicht mehr in den zweiten Stock, wohl gemerkt ohne Lift, schleppen müsste. Wir wären somit alle sehr zufrieden über den Gewinn GLG

  417. Antworten Michal 29. Oktober 2018 um 17:42 Uhr

    Ooooooh!

    Weniger Geschleppe! Das wäre super. Und mein Mann würde im Viereck springen vor Freude – der träumt von so einem Hahn seitdem ich ihn kenne!

    Herzlichst, Michal

  418. Antworten Susanne 29. Oktober 2018 um 17:44 Uhr

    Die Therapiestunden haben sich gelohnt-Wunderschön ist sie geworden, eure Küche! Ganz besonders gut gefällt mir die Wandfarbe, und das ihr die „alte“ Küche mit so einfachen Mitteln aufgehübscht habt-Bravo!!
    Und diese unglaubliche Wasser-Sprudel-Filter-Anlage muss ich haben, weil wir im 5. Stock ohne Aufzug wohne und zu 5. Unmengen an Wasser benötigen!! Liebe Grüße aus Leipzig , Susanne

  419. Antworten Sandra 29. Oktober 2018 um 17:46 Uhr

    Oh mein Gott, diese Anlage ist ein Träumchen!!!! Wir trinken ausschließlich Wasser, das bedeutet in unserem Haushalt fast täglich 1 Kiste!!!! Und wer schleppt die? Fast immer ich. Ich versuche schon lange, die Familie von Wasser aus dem Hahn zu überzeugen. Damit würde ich es sicher schaffen. LG Sandra

  420. Antworten Olga M. 29. Oktober 2018 um 17:46 Uhr

    Liebe Steffi, wahrscheinlich entspreche ich so gar nicht deiner Zielgruppe (frische Bachelor-Absolventin, Mieterin einer Ein-Zimmer-Wohnung und noch weit entfernt von Familienplanung), aber ich folge dir gerne und schaue gerne regelmäßig hier vorbei. Wahrscheinlich liegt es schlichtweg an deiner Person. Weil sich ein solches Filtersystem in meiner provisorischen Wohnung nicht lohnt, würde ich es gerne für meine Mutter gewinnen. Sie tut sehr viel für mich, und das wäre doch ein durchaus angemessenes Dankeschön an die Mama 🙂 Liebe Grüße, Olga

  421. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 17:53 Uhr

    Oh mein Gott! Das kannte ich ja noch gar nicht!!! Das ist wirklich ein wahrgewordener Traum, der besonders bei 3. Etage Altbau mehr als verführerisch ist! Also: ich hüpfe in den Lostopf!

  422. Antworten Monika Graf 29. Oktober 2018 um 17:56 Uhr

    Ja leck o mio!
    Warum wusste ich nicht, dass es sowas gibt? Das ist ja der absolute Oberhammer! Warum ich das brauch? Also nicht nur wegen der offensichtlichen Gründe wie supergeil weil Sprudelwasser aus dem Hahn und so. Also ich mein ..hallo?? Das is ja wie Zauberei, das fühlt sich an als wäre ich in Hogwarts und die Leitung ist verzaubert so dass Blubberwasser rauskommt!
    Es liegt auch an unserer Küche. Sie ist sage und schreibe 4,5 qm groß und da hat gar nix platz. Nix. Keine Wasserflaschen/kisten, kein Sprudler, keine Mikrowelle NIX. Zwar sammelt man dadurch keinen Müll, aber hey… mein geliebtes Blubberwasser. Ich trink halt nix anderes. Wo war ich? Achja das Ding is toll, gewinnen wäre der Oberhammer, weil sind wir ehrlich, sowas leiste ich mir einfach nicht, jetzt da mein Baby im August auf die Welt kam und ich nur noch Elterngeld bekomm. (gott warum hat mir keiner erzählt dass ein Baby nicht nur die Figur sondern auch den Kontostand zerstört? ;___; )
    Oh und schicke Küche! Ich mag die Farbe
    cherrio!
    (entschuldige falls der Eintrag konfus ist, Stilldemenz Hirn)

  423. Antworten Nicky 29. Oktober 2018 um 17:59 Uhr

    Wie es mir das Leben verschönern könnte? Weil es nicht nur für meinen Rücken sondern auch für die Umwelt gut ist. Plastik ist ja nun einmal schrecklich. Die ganzen Schildkröten, Korallen und Wale würden sich also mit mir freuen. Sozusagen.

  424. Antworten Karin 29. Oktober 2018 um 18:01 Uhr

    Das wäre perfekt für unsere Familien-WG, in der jeder sein Wasser anders trinken möchte!

  425. Antworten Maike Karen 29. Oktober 2018 um 18:05 Uhr

    Ach Steffi, mein Rücken oder doch noch mehr mein Mann würden Dir vor Dank direkt um den Hals fallen! Ich liebe Leitungswasser, aber ich brauche Kohlensäure… Als mein Mann Anfang des Monats beruflich unterwegs war, die Sprudelkästen alle leer, da habe ich tapfer normales Leitungswasser getrunken und geträumt Kohlensäure reinzubekommen. Unsere Küche ist so klein, da will ich nicht noch einen irgendein zusätzliches Gerät rumstehe haben – der Grohe Hahn wäre perfekt.
    Ich gehe dann jetzt mal weiter das Arbeitszimmer ausmisten, gerade mein großes Thema…
    liebe Grüße

  426. Antworten Kati 29. Oktober 2018 um 18:07 Uhr

    Was soll ich sagen… wir durchleben eine hatte Zeit. Das Leben mit zwei Teenagern stellt uns vor große Herausforderungen.

    Endlich sind sie alt genug, eine Kiste Wasser tragen zu können… aber das sich neu vernetzende Hirn macht einen Strich durch die Rechnung. Der Wasserkasten wurde schon auf offener Straße neben dem Auto vergessen… oder sie stehen im Keller und wissen nicht mehr, was sie da holen wollten/sollten. ODER sie jonglieren die Wasserflaschen und das Handy auf der Kellertreppe, weil grad so was Spannendes bei YouTube kommt, das man nicht mal beim Wasser-holen wegsehen kann – und schon hat man eine Scherben-Bescherung auf der offenen Treppe.

    Ich übertreibe nicht… alles in den letzten Wochen genauso passiert.

    Ein kühler Schluck Mineralwasser aus dem eigenen Wasserhahn wäre die Rettung! Und sei es nur, damit wir Eltern in den nächsten Jahren einen kühlen Kopf bewahren!

    P.S: Deine Küche sieht fantastisch aus!

  427. Antworten Janine 29. Oktober 2018 um 18:07 Uhr

    Hui, ich setz mich mal auf Position 412 🙂 heute morgen waren es erst 34 Kommentare als ich den Post las!
    Von kleinen Küchen kann ich ein Liedchen trällern-unsere ist offenbar noch kleiner als Eure, denn der Kühlschrank musste in den Flur ausgelagert werden und wenn wir ein Buffet auf Seite 2 hätten, käme man nicht mehr in den Raum.
    Aber es ist auch praktisch, da sich auf wenig Platz nicht viel anhäufen kann.
    Tja und die Wasserflaschen aus Glas trägt Gott sei Dank der Gatte die meiste Zeit zum Supimarkt – gemeinsam mit dem Kiddo im Lastenrad. Der würde sich auch über mehr Platz freuen und fände diesen „heißen Hahn“ sicherlich auch Weltklasse, denn mal trinkt er Sprudel, mal still. Und der Hahn leuchtet in seinen Lieblingsfarben grün und blau – Win-win würde ich sagen!
    Alles Liebe und happy cooking and water drinking!

  428. Antworten Stephi 29. Oktober 2018 um 18:08 Uhr

    Mein Sohn trinkt seit 4 Jahren Wasser ohne Sprudel. Herrlichvwenn ich das aus dem Wasserhahn Zapfen könnte. Wir haben Britta Filter und co. schon alles durch.

  429. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 18:11 Uhr

    Aaah, wie toll. Der Grohe Ferrari stand zu Beginn unsere Küchenplanung fürs neue Haus ganz oben auf der Liste. Aus Kostengründen ist es dann aber leider doch nur ein Polo geworden.. der sieht zwar auch ganz okay aus, aber leider steht da nun auch noch dieser wirklich nicht besonders ansehnliche Wassersprudler in der
    hübschen neuen Küche und versaut das ganze Bild . Den zu ersetzen wäre ein Traum!

  430. Antworten Sonja Pretzer 29. Oktober 2018 um 18:18 Uhr

    Ohhhmhhheeein Gott ich brauch das Ding! Ich mag leider überhaupt nicht unser Leitungswasser, Wasserflaschen aus Glas schleppen ist keine Option, Rheuma haben nämlich der Herr und die Dame des Hauses. Plus Nachwuchs, der bald schon da ist. Das Ding würde mein Leben verändern!

  431. Antworten Henrike 29. Oktober 2018 um 18:18 Uhr

    Würde ich drunter hängen, wie Homer Simpson unter dem Duff Hahn!

  432. Antworten Sabine 29. Oktober 2018 um 18:26 Uhr

    Das wäre ei Träumchen, keine Wasserflaschen mehr in den 4. Stock schleppen müssen und dem Plastikwahnsinn Paroli zu bieten! Ich bin dabei… Liebe Grüße Sabine

  433. Antworten Katharina 29. Oktober 2018 um 18:28 Uhr

    Liebe Steffi, das Teil ist ja der Hammer! Ich kannte bisher nur den Hahn mit integrierter Wasserkocher-Funktion.Wie Du schon sagst, Einbauten sind unfassbar teuer. Wir sind vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen,zur Miete. Haus aus der Jahrhundertwende.3. Stock ohne Lift.Die Küche musste runderneuert werden,bevor überhaupt Möbel reinkonnten…Wände begradigen, überhaupt mal Strom in Arbeitsplattenhöhe bringen,neue Fliesen.Leider war der Vermieter beim Mietwahnsinn in München der Meinung, dass er nur für neuen Boden aufkommt.Das heißt,alles schick auf unsere Kosten.Daher wäre der Gewinn des Systems soooo toll…Liebe Grüße, Katharina

  434. Antworten Janine 29. Oktober 2018 um 18:34 Uhr

    Hey Steffi
    Der Wahnsinn…ich trinke ja eh am liebsten Wasser ausm Hahn..und das macht es praktisch zu Ferrariwasser;)))
    Ich bin begeistert
    Liebe Grüße Janine

  435. Antworten Maren 29. Oktober 2018 um 18:35 Uhr

    Jippieh, gefiltertes bitzelwasser ohne schleppen – da hüpfe ich gerne in den Lostopf!:)

  436. Antworten Petra Bosch 29. Oktober 2018 um 18:39 Uhr

    Liebe Steffi,
    woohoooo, das nenne ich mal ein mehr als gelungenes Küchen-MakeOver! Glückwunsch! Da würde es in unserer schönen großen Küche auch mehr als genug Handlungsbedarf geben! 🙂
    So, jetzt aber: Wie uns die BLUE HOME-Anlage von Grohe das Leben verschönern könnte? Wie bei den meisten hier wäre es natürlich auch für uns ein absolutes Träumchen, wenn wir keine Wasserkästen und Wasser-SixPacks zu uns in die 3. Altbau-Etage hoch schleppen müssten… und wenn wir sie dann nicht irgendwo sichtbar rumstehen hätten… und wenn wir nicht mehr diskutieren müssten ob Wasser mit Blubb oder ohne Blubb…. und ob Zimmertemperatur oder eiskalt aus dem Kühlschrank! Und wer bitte bringt das Leergut weg? – Auch das würde entfallen! Mal völlig davon abgesehen, dass diese tolle Anlage auch optisch natürlich ein echtes Küchen-Highlight wäre! 🙂

    Wir würden uns mega über dieses tolle Luxus-Haushaltshelferlein freuen! Mindestens mega!
    So, jetzt erstmal einen schönen Abend und heute Nacht dann von besseren Wasser-Zeiten träumen! 🙂

    Liebe Grüße

  437. Antworten Maren 29. Oktober 2018 um 18:40 Uhr

    Jippieh, gefiltertes Bitzelwasser ohne schleppen, da springe ich gerne in den Lostopf!

  438. Antworten Regina Eschrich 29. Oktober 2018 um 18:42 Uhr

    Hei Steffi, ich wäre glücklich wenn das Schleppen von Wasserkästen endlich ein Ende finden würde. Komm ich mit den Waserflaschen endlich Heim vom EK, sind mei ne Herrschaften spurlos verschwunden und ich muss diese ollen Plastikflaschen auch noch in den Keller bringen. Da kommt bei mir keine Freude mehr auf. So ein Hahn mit integrierter Wasserkocher-Funktion wäre mir schon eine Hilfe. Lg Regina

  439. Antworten Christina 29. Oktober 2018 um 18:45 Uhr

    Für dieses schicke Teil müsste mein Mülleimer unter der Spüle ausziehen! Und zwar sofort. Liebe Grüße, Christina

  440. Antworten jane 29. Oktober 2018 um 18:46 Uhr

    das wäre der meeeeggggaaaaa träum in meiner Küche! ich muss das Wasser eh immer filtern da es hier sehr kalk hastig ist- und das mit nur 1l Filter nervt manchmal dezent 🙂 zumal jetzt Familienzuwachs ansteht- das erste mal- würde dieses geniale teil soooo viel Entlastung für mich besonders bedeute

  441. Antworten Nicole 29. Oktober 2018 um 18:53 Uhr

    Wie schön, dass wir nicht die einzigen sind, bei denen unendlich Leergut in der Küche steht. Es wäre ganz wunderbar, auf die ganzen Plastikflaschen zu verzichten. Leider ist Glas im 4. Stock ohne Aufzug wie bei vielen anderen auch nicht wirklich eine gute Alternative, der Hahn allerdings schon, Wahnsinn, was es alles gibt….

  442. Antworten Elisabeth 29. Oktober 2018 um 18:58 Uhr

    Wir kaufen eigentlich selten Mineralwasser, wobei wir Wasser mit Kohlensäure am Liebsten trinken . Soda Stream ist aber schon out und wäre wieder so ein Ding das auf der vollgeräumten Arbeitsplatte rumsteht. Die Kinder mögen auch am liebsten Sprudelwasser, trinken aber leider viel zu wenig Wassee, weil wir ja eben keines mehr zuhause haben. Eben weil weder Glas- (wegen der Reinigung) noch Plastikflaschen (eh klar) ökologisch sind, vermeiden wir es zu kaufen. Mit dem Grohe Blue tätet ihr dem Trinkverhalten der gesamten Familie wohl einen großen Gefallen.

  443. Antworten Katharina 29. Oktober 2018 um 18:59 Uhr

    Ohhh ja, das wärs! Jede Woche purzeln mir die Leergutflaschen aus der Abseite entgegen…. So gern würde ich mich nicht mehr darum kümmern müssen!

  444. Antworten Elisabeth 29. Oktober 2018 um 19:00 Uhr

    Wir leben mitten im Nirgendwo zwischen gut gedüngten Feldern. Ein Wasserfilter, der unter anderem auch Insektizide und Pestizide filtern kann wäre für unsere Familie ein Volltreffer!

  445. Antworten Katrin 29. Oktober 2018 um 19:01 Uhr

    Liebe Steffi,
    wie cool ist das denn bitte?! Um nicht länger die Schlepperei zu haben, schleiche ich schon länger um Wassersprudler herum. Eigentlich möchte ich jedoch kein weiteres Gerät auf der Arbeitsplatte stehen haben, welches Platz klaut. Die Grohe-Anlage wäre optimal, weil sie sich schön unauffällig verstecken lässt. Zudem kämpft mein Feeund mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und wir kaufen immer spezielles Wasser mit besonders viel Magnesium. Die Option mit der Magnesium-Ergänzung wäre die Krönung!!!

  446. Antworten Birgit Apke/Konermann 29. Oktober 2018 um 19:03 Uhr

    Liebe Steffi, ich liebe es auszusortieren. Ich brauche nicht mehr Schränke, sondern mehr PLATZ! Wir sind zu viert, machen viel Sport und trinken deshalb sehr viel Wasser. Das wäre ein echter Traum, kein Wasser mehr kaufen zu müssen. Der Hahn würde super ins neue Haus passen.
    Viele Grüße, Birgit

  447. Antworten Jörn Busch 29. Oktober 2018 um 19:03 Uhr

    Kurz und knapp, dafür aber ehrlich und ohne viel Schnickschnack, ich würde mich wirklich riesig freuen.

  448. Antworten Silvia 29. Oktober 2018 um 19:07 Uhr

    Der Mann und ich haben beide einen Bandscheibenvorfall. Schwere Kisten zu schleppen ist im Moment ein Alptraum.
    Das würde so sehr helfen.

  449. Antworten Sofia 29. Oktober 2018 um 19:07 Uhr

    Oh wow Steffi eure Küche sieht wirklich toll aus! Und warum wusste ich nicht, dass es so ein spektakuläres Gerät gibt?!? Das würde uns hier im 4. Stock ohne Aufzug und mit 4 Personen das Leben sehr viel angenehmer machen. Beim lesen hab ich direkt dieses kribbeln im Bauch gespürt das man hat wenn man sich direkt in ein Teil verliebt und weiß das man es unbedingt braucht. Küchengeräte können mich sowieso ungemein glücklich machen 🙂
    Liebste Grüße
    Sofia

  450. Antworten Verena 29. Oktober 2018 um 19:16 Uhr

    Wie praktisch -gerade bei einem Mann mit Bandscheibenvorfall, der jetzt als Kistenschlepper ausfällt.

  451. Antworten Jana 29. Oktober 2018 um 19:27 Uhr

    Alleine mit Kind, wäre der Britta Ferrari ein Traum, da man sich dann um die anderen Millionen Dinge im
    Kopf kümmern könnte… und der Herr Dickkopf täglich neu überrascht wäre, wie der Blubber in den Hahn käme und vor allem wieder raus ✊

  452. Antworten Maren 29. Oktober 2018 um 19:29 Uhr

    Jippieh, Kopfüber in den Lostopf! Für unsere neue Küche wäre das ein Traum!

  453. Antworten Anne 29. Oktober 2018 um 19:29 Uhr

    Ich wohne im 4. Stock und da wäre die Grohe blue home echt ein Traum :-).

  454. Antworten Sofia 29. Oktober 2018 um 19:30 Uhr

    Hi Steffi, huch ich glaube mein Kommentar ist eben nicht richtig abgeschickt worden.. für den Fall der Fälle schreibe ich dir lieber noch mal. Denn WOW Steffi eure neue Küche ist ja mal der hammer geworden. Wunderschön! Und warum kannte ich dieses wunderwolle Gerät bloß noch nicht?!? Ich hab direkt dieses kribbeln im Bauch gespürt. Das kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste ganz nach oben. Ich weiß nicht warum aber Küchengeräte können mich soweiso ungemein glücklich machen. So praktisch und spektakulär gleichzeitig. Bei uns im 4. Stock ohne Aufzug und mit 4 Personen würde uns dieses Wasser bestimmt ganz besonders gut schmecken! Und uns sehr viel Arbeit ersparen. Mir gehts es auch so wie dir, dass mich diese leeren Flaschen die dann rumstehen total nerven.
    Liebe Grüße
    Sofia

  455. Antworten Catrin 29. Oktober 2018 um 19:32 Uhr

    Liebe Steffi,
    Danke für diesen Augenöffner, meine Küche und ich brauchen auch dringend diese Therapie!! Und die Vorstellung sprudeliges Trinkwasser umweltfreundlich aus dem Hahn zu zapfen ist einfach großartig! Diese Glaswasserflaschen-Kästen sind tödlich schwer Daher springe ich gern mit in den Lostopf! Viele Grüße aus Berlin, Catrin.

  456. Antworten Maren 29. Oktober 2018 um 19:35 Uhr

    Hippies, Kopfüber in den Lostopf! Die Anlage würde sich in unserer neuen Küche auch super machen!

  457. Antworten Judith 29. Oktober 2018 um 19:40 Uhr

    Bei knapp 500 Kommentaren hier werd ich vermutlich wenig Chance haben. Trotzdem freu ich mich erstmal, dass du mir das gezeigt hast! Ich hatte ja keine Ahnung, dass es sowas überhaupt gibt 🙂
    So, und ich springe jetzt mal in den Lostopf. Bei unserer Wasserleitung kommt lauwarmes (niemals kaltes leider) kalkhaltiges “Wasser”, das niemand so wirklich trinken will. Tun wir trotzdem, weil Plastikwasser zu teuer, zu schwer, zu Plastik ist. Kaltes Wasser mit Kohlensäure – ein Traum!!

  458. Antworten Gaby 29. Oktober 2018 um 19:43 Uhr

    Oh Steffi,
    Deine Küche ist soooo schön geworden.
    Die Grohe-Anlage hätte ich so gerne, ich mag stilles Wasser, mein Mann Sprudel…würde vieles vereinfachen. Außerdem mag ich meine Küchenarmatur seit dem Küchenkauf gar nicht totale fehlenentscheidung damals.
    LG

  459. Antworten Pia 29. Oktober 2018 um 19:44 Uhr

    Diese Anlage ist ein Traum und würde unseren Wasserhahn in eine Quelle der gesunden Erfrischung verwandeln – auch für unsere Kleine. Ich drück uns ganz fest die Daumen.
    Und Yeah: die Küche sieht toll aus!!

  460. Antworten Caro 29. Oktober 2018 um 19:45 Uhr

    Wir ziehen nächstes Jahr um und bauen eine neue Küche ein. Diesen Wasserhahn hab ich bei einer unserer 100000000 Besichtigungen gesehen und war sofort Feuer und Flamme! Ich hätte so gerne Mineralwasser daheim – bisher verzichte ich, da ich mit meinem kaputten Rücken nix tragen kann. Und für einen sodastream fehlt der Platz. Also wirklich – ich würde mich riesig freuen!!!!!

  461. Antworten Leonie zoe 29. Oktober 2018 um 19:46 Uhr

    Oh wow. Wir haben das kalkhaltigste Leitungswasser überhaupt. Dieses Gerät würde uns und dem Wasserkessel das Leben kalkfrei verschönern!

  462. Antworten Anni 29. Oktober 2018 um 19:48 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich muss viel trinken – also Wasser =) – weil ich chronische Blasenentzündungen habe und würde mich wirklich ganz fest über die Grohe-Anlage freuen.
    Toll dass du uns immer teilhaben lässt an Aktionen wie dieser!
    Alles Liebe, Anni

  463. Antworten Nina 29. Oktober 2018 um 19:51 Uhr

    Oh nie wieder Plastikflaschen und immer das gewünschte Wasser für die ganze Familie parat- ein Traum – hoffentlich nicht mehr lange

  464. Antworten Verena SC 29. Oktober 2018 um 19:52 Uhr

    Liebe Steffi,

    was für eine coole Sache! Wir trinken auch jetzt schon gerne Leitungswasser, aber wenn das dann auch noch als Kribbelwasser, wie es unsere 2- jährige nennt, aus dem Hahn käme, wäre das traumhaft!
    Liebe Grüße Verena

  465. Antworten Laura 29. Oktober 2018 um 19:54 Uhr

    Liebe Steffi,

    ein Kleinkind in Anti-Lauf-Phase, 4. Stock und ein großes Herz für Nachhaltigkeit könnten wir als Gründe für das tolle Grohe System anbieten 🙂

    Viele Grüße

  466. Antworten 2xMama 29. Oktober 2018 um 19:55 Uhr

    schon über 440 Kommentare?…egal, das System ist so toll, das möchte (nein will!) ich haben, dann muss ich nie mehr kurz vor Ladenschluss mit leeren Wasserkästen durch die Stadt rasen, hätte mehr Platz in der Küche, würde mehr trinken, …nur Vorteile.

    Liebe Grüße

  467. Antworten Vivi 29. Oktober 2018 um 19:56 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich dachte über eine
    Sodastream-Glasflaschen-System nach. Aber unser Leitungswasser ist wohl das kalkhaltigste in Deutschland. So was Blödes. Ob es mit dem tollen Grohe-System klappen könnte? Das wäre ja der absolute Oberhammer! Für mehr Nachhaltigkeit und weniger schleppen von Wasserkästen. Hach, ein Traum…Ich hüpfe mal in den Lostopf

  468. Antworten Karla 29. Oktober 2018 um 19:57 Uhr

    Liebe Steffi, es wäre so schön, wenn mit “der Gerät” endlich wieder Besuch aufschlagen würde, der uns nicht für knauserig hält, weil’s nur Kranwasser gibt. Hab einen schönen Abend und genieß noch ein wenig deine “neue” Küche.

  469. Antworten Cadre 29. Oktober 2018 um 19:58 Uhr

    Ohhhh, das ist aber toll geworden. Wir hatten auch gerade ein kleines Küchen-Makeover. Aus Kostengründen gab es aber nur neue Tapeten und die Hängeschränke wurden entfernt (die wuchtigen Dinger haben so gedrückt). Und oh Wunder, das hat die ganze Küche verzaubert und dank aussortieren passt trotzdem alles wunderbar in die verbliebenen Schränke. Manchmal muss sowas wohl sein – Krisen verlangen Umstruckturierungen. Deshalb wäre ich auch absolut für so eine tolle Grohe-Trink-dich-happy-Anlage, denn mein Mann ist seit 9 Wochen wegen eines Bandscheibenvorfalls zu Hause und wir brauchen eine Lösung hinsichtlich Flaschen schleppen. Lass uns also mit in den Lostopf …
    LG Carmen

  470. Antworten Lisa 29. Oktober 2018 um 20:04 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich habe eine ganz wundervolle kleine Schwester, die eine noch wundervollere Tante ist. Sie liebt unsere Kinder abgöttisch und die Mäuse lieben sie. Mir geht immer das Herz auf, wenn ich sie zusammen sehe. Sie ist uns eine große Hilfe und unterstützt uns oft. Der einzige Haken: sie trinkt Unmengen (4-5 Liter Mineralwasser pro Tag). Und immer wenn sie kommt – was relativ oft ist – schleppen wir uns nen Wolf. Die Grohe-Anlage wäre DIE Lösung .

  471. Antworten Karo 29. Oktober 2018 um 20:07 Uhr

    Das nachhaltigste, umweltschonendste, und -freundlichste, plastikvermeidendste, rückenschonendste, das gute Hamburger Leitunswasser schätzende Luxusobjekt überhaupt! Und ich als alleinerziehende Working-Mom würde mich unfassbar über die unsichtbare und effiziente Einkaufs-Schlepp-Vermeidungshilfe freuen. Denn auf jede Woche nach dem Büro noch schnell abhetzen, Wasserkiste kaufen und in den (zwar nur) 3. Stock schleppen, bevor das Kind aus der Kita abgeholt wird, würde ich nur zu gern verzichten. Ganz zu schweigen von dem Leergut, das in der kleinen Küche rumsteht und auch wieder weggebracht werden muss (wieder hetz). Also: es würde mich und meinen kleinen Sohn sehr glücklich machen und unseren (Wasser-)Haushalt sehr bereichern!

  472. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 20:11 Uhr

    Steffi – Ja, ich will!! Unbedingt! Nie wieder Wasserkisten schleppen, nie wieder PET-Flaschen kaufen, das wäre so großartig! Danke für die tolle Verlosung und – off topic – für Deinen sympathischen Podcast!

  473. Antworten Céline 29. Oktober 2018 um 20:13 Uhr

    So was wäre ja wirklich wunderbar…. einfach Sprudelwasser aus dem Hahnen… da steht nicht noch mehr auf der Ablage rum.
    So ein Küchenmakeover , oder vorallem ausmisten, würde bei uns auch gut tun.
    Danke für deine tollen Beiträge

  474. Antworten Annika 29. Oktober 2018 um 20:23 Uhr

    Ohhh mhhhein Gott – diese Anlage würde mich sehr glücklich machen, weil:
    – endlich schicke Armatur
    – DIE Gelegenheit, auch das Spülbecken auszutauschen
    – die tollen neuen Aluflaschen endlich in den Einsatz könnten!
    Juhuu!

  475. Antworten Sarah 29. Oktober 2018 um 20:24 Uhr

    Aaaalso insgeheim hoffe ich ja, dass ich irgendwann einmal im Leben was gewinne…Lottogewinn, Fernsehgewinnspiele, Glücksrad- ich bin raus und dann lese ich deinen Beitrag und finde es wirklich großartig Das wäre ein sinnvoller Gewinn welcher nicht nur die Umwelt und Knochen schont sondern auch auch unseren Geldbeutel Und wenn dann noch das Wasser schmeckt, ich kein Leergut mehr durch einen mehrgeschossigen Altbau schleppen muss und meinen Kindern vorleben kann, dass es auch anders geht als Wasser aus Plastik oder Glasflaschen zu trinken-allein das wäre ein großer Gewinn!! Ich drück mir mal die Daumen (so ganz uneigennützig ) ✊

  476. Antworten Marlene 29. Oktober 2018 um 20:36 Uhr

    Oh Mann, Steffi! Hier trinkt sogar der Einjährige lieber Sprudelwasser… meine 4jährige liebt „Ralwasser“ 😉
    Du machst meine Träume wahr!

    Bitte lass das Ding zu uns ziehen, deine Wasser-trink-Familie

  477. Antworten Dany 29. Oktober 2018 um 20:42 Uhr

    Wow, das ist ja genial und wäre auf jeden Fall etwas für uns, hier trinkt jeder sein Wasser anders. Wir sprudeln eh schon lange selbst, aber das ist ja mal wirklich der Oberknaller.

    Und Eure Küche gefällt mir sehr!

  478. Antworten Saskia 29. Oktober 2018 um 20:45 Uhr

    Tolle Küche!
    Und die Anlage wäre der absolute Traum. Immer griffbereites Wasser und kein Leergut mehr – der absolute Knaller 🙂
    Dir viel Spaß beim Benutzen der neuen Küche und der Anlage!

  479. Antworten Tina 29. Oktober 2018 um 20:45 Uhr

    Grandios diese Anlage, sie zu gewinnen wäre ein Träumchen.

  480. Antworten Britta 29. Oktober 2018 um 20:48 Uhr

    Hallo liebe Steffi. Dein Küchen make over hat mich inspiriert. Ich plane auch gerade meine ewige zusammengewürfelte Studentenküche zu pimpen und da kam dein Make over wie gerufen. Mein Sohn und ich versuchen auch sehr nachhaltig zu leben. So gut es eben geht. Trinken nur Leitungswasser. Von daher wäre diese Maschine ein Traum, der ansonsten kohletechnisch Never ever drin wäre. In diesem Sinne… liebste Grüße aus Oldenburg!

  481. Antworten Eyleen Friedrich 29. Oktober 2018 um 20:49 Uhr

    Hallo Steffi,
    ich und meine Familie hätten auch gerne sowas.
    Grüße und Danke für die Möglichkeit mitzumachen.
    Grüße

  482. Antworten Erika Rinne 29. Oktober 2018 um 20:52 Uhr

    Das würde super in unsere neue Küche passen 🙂 . Auch wenn wir die erst im neuen Jahr bekommen werden.
    Immer Medium Minderalwasser zu haben würde die große Tochter seeehr freuen und manch sonntäglichen Drama würde ausfallen ;).

  483. Antworten Ines 29. Oktober 2018 um 20:53 Uhr

    Liebe Steffi,
    tja, was soll ich sagen. Einfach, wie es ist:
    Mein lieber Mann wäre entlastet und jedes der drei Kinder hat das Wasser, welches es gerne hat.
    Viele liebe Grüße
    Ines

  484. Antworten Silke 29. Oktober 2018 um 20:54 Uhr

    Das ist ja cool, das Sprudelgedönsdings – ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt! Das wäre hier eine echte Alternative zu unserem ollen Flaschensprudler, der regelmäßig zickt und selten so will wie wir. Danke für den Tip 🙂

  485. Antworten Luisa 29. Oktober 2018 um 20:57 Uhr

    Liebe Steffi, erlaube mir noch einen Denkanstoß der mir während des Tages durch den Kopf ging. Der ist nicht persönlich gemeint, denn ich mag dich und deine Seite sehr gern. Aber: wenn das aussortierte Plastikzeug weg geworfen wird, dann produziert das ja wirklich viel Müll. Denn Tupperware o.ä. kann man Jahrzehnte lang benutzen und wirft sie eher selten weg. Neukaufen hingegen könnte vermieden werden.

    Lieber Gruß, Luisa

  486. Antworten Christina 29. Oktober 2018 um 20:59 Uhr

    Für dieses tolle Teil müsste mein Mülleimer sofort unter der Spüle ausziehen. Dann mach ich Kranenwasser in edel . Liebe Grüße, Christina

  487. Antworten Jessica 29. Oktober 2018 um 21:02 Uhr

    Wow eure Küche sieht wunderbar aus.

    Der Gewinn würde bei uns den Streit um die herumstehenden Flaschen beenden. Das wäre wunderbar.

  488. Antworten Katharina 29. Oktober 2018 um 21:09 Uhr

    Wir sprudeln noch selbst, aber ne Schönheit ist der Sodastream nicht, deshalb würd auch ich mich riesig über das Teil freuen!!

  489. Antworten Constanze 29. Oktober 2018 um 21:10 Uhr

    Huhu liebe Steffi, von dem Teil habe ich ja noch nie gehört! Knaller! Wir brauchen das hier ganz dringend! Ehrlich jetzt! Unsere Große (2 1/2 Jahre) trinkt das Wasser mit gaaaanz viel Sprudel und wehe da ist zu wenig drin! Der Mann trinkt selbst bei -10 Grad Außentemperatur das Wasser nur kühlschrankkalt, während ich eher von der “Zimmertemperatur-mit-medium-Sprudel”-Fraktion bin. Ich mag gar nicht daran denken, was Mini (aktuell 3 Monate und daher noch nicht im “Rennen”) für Wasserallüren an den Tag legen wird, wenn es dann soweit ist:-)

  490. Antworten sara 29. Oktober 2018 um 21:15 Uhr

    Für mich und meinen Sohn wäre so eine Anlage klasse. Er trinkt gerne mit viel Sprudel und ich eher kaum. Leider passiert es, dass überall halb volle Flaschen herumstehen, die dann nicht mehr leer getrunken werden, da das Wasser abgestanden schmeckt. Für eine alleinerziehende Mutter, ohne Auto – eine super Idee

  491. Antworten Caroline 29. Oktober 2018 um 21:23 Uhr

    Mega eure neue Küche! Da bekomme ich richtig Lust aufs aussortieren und umräumen.
    Wir sind eine vierköpfige Familie, die viel und gerne Mineralwasser trinkt.
    Das Grohe Blue System wäre perfekt für uns.
    Vielleicht haben wir ja Glück 😉

  492. Antworten Sabine 29. Oktober 2018 um 21:27 Uhr

    Meine Tochter, mein Schwiegersohn und meine beiden Enkelinnen trinken alle viel und gerne Wasser. Ihnen würde ich das Grohe Wunderteil gerne schenken falls ich gewinne.

  493. Antworten Coco 29. Oktober 2018 um 21:28 Uhr

    Steffi, wow, sieht super aus und gibt mal wieder Energie zum Ausmisten und Beziehungen neu zu gestalten 😉 Viel Freude Euch zwei 🙂

  494. Antworten Beate O. 29. Oktober 2018 um 21:30 Uhr

    ich trinke der Umwelt zuliebe (nebst Tee natürlich) das Wasser so wie es aus dem Hahn kommt, ohne diese Plastik- Sodaclub- Flaschen- die sind eher unappetitlich. Da wäre diese luxuriöse Anlage bei uns natürlich sehr willkommen !

  495. Antworten carmen 29. Oktober 2018 um 21:34 Uhr

    meiner ansicht nach müssten plastik getränke flaschen sooooofort aus dem kompletten handel verschwinden. mir schmeckt mineralwasser aus plastikflaschen sowieso nicht wirklich. deshalb haben wir immer wasserkästen mit viel blubber gekauft.
    nun wohnen wir in einem mini dort fernab von supermarkt und co.
    ein kleinen häuschen haben wir uns hübsch hergerichtet und wollen auch mal im alter hier die stunden genießen. das auto zur arbeit zu teilen wurde immer komplizierter, so dass ich mich nun mitnehmen lasse und mein mann das auto nutzt, das wirft jedoch neue probleme auf, wie z.b das wasserkästen holen.
    ganz irre war dieser sommer, da der einzige supermarkt der ca 14 km entfernt ist und eigentlich wasserkästen verkaufen sollte, nicht mehr ständig welche vorrätig hatte.
    da habe ich dann noch einen sprudelmaxx gekauft, ist aber auch keine gute lösung, die kohlensäure verschwindet zum einen zu schnell aus der flasche, zum anderen wieder ….. plastikflasche, naja gut mehrweg aber der geschmack wieder nicht lecker.
    da wir hier im dorf von brunnen mit wunderbarem trinkwasser gespeist werden hatte ich eigentlich gedacht, es wäre die optimale lösung, aber das war es leider nicht.
    und nun lese ich hier von deinem wasserbericht, dass es sowas gibt dass die kohlensäure direkt ins trinkwasser gemischt wird und man sie somit portionsweise und auch noch mit viel blubber entnehmen kann….. dass ist endlich mal eine richtig, richtig, richtig gute erfindung.
    das sowas möglich ist war mir bisher noch nichtmal klar.
    ich kann gar nicht sagen wie sehr mich diese erfindung bereichern würde. ein gesundes leben mit unserem frischen brunnenwasser versetzt mit viel kohlensäure, ich kann gar nicht sagen wie sehr ich mich da freuen würde

  496. Antworten Isabell 29. Oktober 2018 um 21:35 Uhr

    Grohe Blue Home… das brauchen wir. Für Mama, Papa, Klein-Vigo und Nummer 2, der im Februar einziehen wird. Immer leckeres Wasser, nie wieder Kisten schleppen. Und dann noch die top Umweltbilanz…omg! Wir würden uns freuen wie Bolle!

  497. Antworten Debo 29. Oktober 2018 um 21:36 Uhr

    Selten waren mein Mann und ich uns so einig, dass wir etwas unbedingt brauchen, wie bei diesem Wasserhahn! Da wir auf der Suche nach einem Haus sind, würde ich davon in unserer Küche träumen.

  498. Antworten Isa 29. Oktober 2018 um 21:36 Uhr

    Grohe Blue Home… das brauchen wir. Für Mama, Papa, Klein-Vigo und Nummer 2, der im Februar einziehen wird. Immer leckeres Wasser, nie wieder Kisten schleppen. Und dann noch die top Umweltbilanz…omg! Wir würden uns freuen wie Bolle!

  499. Antworten Sinah 29. Oktober 2018 um 21:38 Uhr

    Ohhh! Sprudelwasser aus dem Wasserhahn – der Traum meiner Kindheit. Wäre auch heute noch wie Schlaraffenland für mich – und meine drei Söhne: ich sehe sie schon unterm Hahn hängen.

  500. Antworten Nicole 29. Oktober 2018 um 21:41 Uhr

    Hallo Steffi, toll geworden Eure Küchenordnung. So eine Reinigung hat sicher jeder schon einmal durch. Wir haben dabei mal die Küchentüren sonnengelb gestrichen ;). Ein Grohe Blue Home haben wir witzigerweise am Samstag erst im Laden gesehen. Mein Mann brummel, brummel … nee ich geh mal vorbei und ich so “hier schau mal kommt Sprudelwasser raus!” Dann hat er gleich mal 3 Gläser getrunken und war begeistert. Jedoch sind wir ohne Anlage aus dem Laden. Jetzt diese zu gewinnen wäre natürlich wunderbar und genial.
    Hier würden sich 4 Personen freuen, kein Wasserschleppen aus dem Laden mehr, keines aus dem Keller, keine leeren Flaschen in den Keller …. Frieden ;).
    Vielen Dank und Grüße, Nicole

  501. Antworten Sandra 29. Oktober 2018 um 21:42 Uhr

    Ich würde mich auch unheimlich über die grohe Blue freuen. Vor allem wegen dem ganzen gesparten Leergut, das treibt mich noch in den Wahnsinn! Und Glasflaschen sind ja umwelttechnisch auch nur bedingt besser von daher würde ich mich einfach unheimlich über diese stylische Alternative freuen!

  502. Antworten Jane 29. Oktober 2018 um 21:45 Uhr

    Liebe Steffi,
    so ein Teil ist mein absoluter Traum!!! Ich bin Teesommeliere und suche immer nach der endlich perfekten Lösung für kalkfreies Teewasser. Es wäre zudem das allerbeste Geschenk zu meinem 40. Geburtstag nächste Woche, dann wäre er auch nicht ganz so schrecklich…

  503. Antworten Elsa 29. Oktober 2018 um 21:45 Uhr

    Liebe Steffi,
    Meine Küche ist fast 34 Jahre alt. Meine Eltern haben sie mir hinterlassen, als sie ausgezogen sind. Und JA! einerseits bin ich so dankebar, dass sie damals auf das schicke achtzigerjahregrün verzichtet haben, doch nach soooo langer Zeit des Zusammenlebens (also quasi schon immer) kann mir keiner was von einer gespaltenen Beziehung mit seiner Küche erzählen.

    Viele Grüße von der Achtzigerjahren Küche

  504. Antworten Stephi 29. Oktober 2018 um 21:46 Uhr

    Muah- was fuer eine Knueller-Verlosung, da muss ich mitmachen. Ich liebe, liebe Mineralwasser mit Sprudel und meine Liebe geht so weit, dass nix anderes ihr das Wasser reichen kann. Diese Liebe wurde mir bei meinem New York- Urlaub zum Verhaengnis, da ich nicht nach dem neusten Hotspot, sondern stets nach sparkling water Ausschau hielt und viel viel Geld im Starbucks fuer St. Pellegrino lies. Aktuell haben wir ein kleines huebsches Haeuschen gekauft, mit einer kleinen – fuer meinen Begriff nicht mehr ganz so huebschen Kueche- aber sie ist doch noch sooo gut- sagt mein Mann. Wenn wir erst mal den neuen Wasserhahn haetten, dann MUSS doch auch die Kueche neu- win win sozusagen:)

  505. Antworten Mathi 29. Oktober 2018 um 21:48 Uhr

    Alle wohnen oben? Alle haben Kinder? Alle denken an die Umwelt? Mmmhhh. Ich auch, wir auch, nur mehr. Viel mehr. Richtig krass mehr. 😉 Und im ernst: Ist eine coole Verlosung, mögen die Gewinner einfach ganz viel Spaß damit haben!

  506. Antworten Yasmina 29. Oktober 2018 um 21:49 Uhr

    Ich möchte endlich kein Leergut mehr auf dem Balkon haben und würd mich über so ein Wasserträumchen irre freuen!

  507. Antworten Mecki 29. Oktober 2018 um 21:52 Uhr

    Deine Küche ist der Knaller! So aufgeräumt sieht es bei mir allerhöchstens aus, wenn Mama einen Besuch ankündigt Aber wenn ich so einen schnieken (und so wahnsinnig praktischen!) Wasserhahn hätte, würde ich mich versprochen öfter ins Zeug legen, damit er in einer aufgeräumten Küche auch richtig zur Geltung kommt! Nicht nur meine Mama würde sich darüber sehr freuen, mein Mann und unsere Kinder mit Sicherheit auch!
    Liebe Grüße und Prost!

  508. Antworten Eva 29. Oktober 2018 um 21:52 Uhr

    Wir schleppen leider auch unseren sprufsel in glasflaschen in den 3. Stock und würden uns mega freuen, dies nicht mehr machen zu müssen. Und wenn dann noch die Pfandkisten verschwunden wären, wär’s der knaller!
    Also, liebe Steffi, let me win ;)!!!

  509. Antworten Sarah 29. Oktober 2018 um 21:53 Uhr

    Ohhh, davon träumen wir momentan! Sind nämlich mitten in der Küchenplanung für unser Haus und das Budget ist inzwischen doch ausgereizt.

  510. Antworten Nina 29. Oktober 2018 um 22:00 Uhr

    Seit dem ich denken kann trinken wir Leitungswasser. Unser Aufsprudler hat leider ausgedient und war, um erlich zu sein, auch keine Augenweide. Dieser megasuperdupatolle Wasserhahn würde nicht nur mich sondern auch Mann und Kids mega glücklich machen!

  511. Antworten Marianne Birrer 29. Oktober 2018 um 22:02 Uhr

    Liebe Steffi,
    Wow soooo viele Kommentare hab ich noch nie unter einem Post gesehen.
    Auch ich möchte mein Glück probieren. Das letzte Mal hab ich als Kind beim Malwettbewerb der Sparkasse einen Rucksack gewonnen:-)
    Vielleicht hab ich ja wieder ein Mal Glück und gewinn den tollen Sprudelmacher aus dem Wasserhahn.
    Viele Grüsse Marianne

  512. Antworten Chrissyvictor 29. Oktober 2018 um 22:03 Uhr

    Puh, es gibt so Tage da fliegt einem alles um die Ohren. Erst fällt das sorgsam aufgebaute Kartenhaus aus Kita, Nanny und Großeltern um. Dann hat man alles so halbwegs trotzdem auf die Reihe bekommen und sitzt im Büro und hört auch nur Hiobsbotschaften. Und dann komm ich nach Hause und muss feststellen, dass wir zwar jede Menge Pfandflaschen, aber keinen einzigen Schluck Sprudel (den mit Alkohol mal ausgenommen) mehr im Haus haben. Dieses letzte (für mich gar nicht mal so kleine) Problem würde mit dem Grohe Blue endlich der Vergangenheit angehören. Oh man, wäre das schön!

  513. Antworten Antje 29. Oktober 2018 um 22:05 Uhr

    Wenn der Mann nicht mehr die Wasserkisten schleppen muss, hat er ja wieder eine Hand für Blumen frei aber mal im Ernst, wer würde sich nicht freuen?! Meine Daumen sind gedrückt! LG

  514. Antworten Steffi 29. Oktober 2018 um 22:07 Uhr

    Ein unglaublich tolles System, mit dem meine transplantierte Tochter endlich Leitungswasser trinken könnte. Ohne Filter bleibt ihr nur die Möglichkeit des Wassers aus Flaschen

  515. Antworten Christine 29. Oktober 2018 um 22:08 Uhr

    So viele Kommentare, trotzdem versuche ich mein Glück 🙂
    Wir trinken schon lange nur Leitungswasser, aber ich fände es auch super, mit einem Handgriff gefiltertes Wasser zu haben und das auch noch nach Wahl gesprudelt. Andere Filter und Sprudelsysteme scheinen ja doch eher nur Provisorien zu sein.

  516. Antworten AnnaM 29. Oktober 2018 um 22:08 Uhr

    Oh es gibt viele Gründe, an der Verlosung teilzunehmen…Plastikwahnsinn, Bandscheibenvorfälle beim Mann, Kleinkind, Baby und Kiste hochschleppen, ist dann doch zu viel und jeder möchte sein Wasser anders trinken…Der Gewinn wäre toll!

  517. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 22:11 Uhr

    Nachhaltig, keine Schlepperei und Leergut mehr: ahhhhhhh ich würde das Teil so gerne bekommen- wirklich! Davon träume ich schon so so lange! Ich (die einzige in der Familie) trinke bereits unser „echt Frankfurter Wasser“ aber leider ungefiltert und ohne Kohlensäure, weshalb immernoch Flaschen rumstehen. Die unser Laufen lernendes Kind total spannend findet- Steffi erlöse mich bitte!

  518. Antworten Katja Leni 29. Oktober 2018 um 22:14 Uhr

    Ui,ich bin gerade auch im Renovierungswahn,meine Küche bleibt (leider) zusammengewürfelt-die Armatur würde aber alles erstrahlen lassen-im 4. Stock! (Stichwort Rücken)

  519. Antworten Annina 29. Oktober 2018 um 22:16 Uhr

    Wow, schöne Küche.
    Ich miste im Moment auch ganz viel aus. Vor ein paar Tagen habe ich unseren Küchenschrank umgeräumt und ausgemistet damit ich Platz habe für ein neues Zubehör für meine Küchenmaschine.
    Leider ist das Teil bei der ersten Benutzung kaputt gegangen. Jetzt habe ich super viel Platz in dem Schrank und es fühlt sich gut an.
    Ich wäre super happy wenn jetzt noch unser Wassersprudler von der Arbeitsfläsche verschwinden würde, der schon halb auseinander fällt, aber noch voll funktionsfähig ist, weswegen ich keinen neuen kaufe. Wir trinken hier alle liebend gern super sprudeliges Wasser.

  520. Antworten Tobias 29. Oktober 2018 um 22:19 Uhr

    Mit der Zapfanlage von Grohe würden wir sprudeln vor Freude!

  521. Antworten Verena 29. Oktober 2018 um 22:26 Uhr

    Um weniger Plastik zu verbrauchen und nicht mehr schleppen zu müssen, sind wir kürzlich auf den Soda Stream umgestiegen. Richtig glücklich macht das Teil aber nicht. Das tolle System von Grohe wäre wirklich der Knüller, absolut perfekt und genau wovon wir schon lange träumen 🙂

  522. Antworten Kerstin 29. Oktober 2018 um 22:27 Uhr

    Super Küche und eine tolle Inspiration – unsere leidet an ganz ähnlichen Symptomen 😉 der Wasserfilter steht schon lange auf dem Wunschzettel – 2 kleine Kinder, 5. Stock und natürlich kein Aufzug

  523. Antworten Lisa Liselotte 29. Oktober 2018 um 22:37 Uhr

    Dieser Wasserhahn würde sich super in unserem zukünftigen Eigenheim machen. Denn dadurch müssten keine Flaschen mehr schleppen, könnten wir auf ganz einfache Weise Plastik sparen und darüber hinaus auch noch einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Umwelt leisten – was will man mehr 🙂

  524. Antworten Regina 29. Oktober 2018 um 22:39 Uhr

    Unser Wasserhahn sprudelt grad kaum mehr -krähen schon gar nicht -und muss eh ausgetauscht werden.. :((((
    Das wäre eine prima Sache und könnte auf einmal erledigt werden.Dafür wär ich nicht so erledigt vom kisten schleppen für 4 Personen.. Uns würds freuen. Mega.
    GLG Regina-Luise

  525. Antworten Florentine 29. Oktober 2018 um 22:40 Uhr

    Wow! Was für eine tolle Aktion ich habe mir ganz fest vorgenommen, meine Küche in Zukunft plastikfrei zu halten! Ein Wasserhahn, der das alles kann, wäre dafür natürlich ein absoluter Traum!!! Vor allem um alle glücklich machen zu können, die einen besuchen kommen

  526. Antworten Steffi 29. Oktober 2018 um 22:42 Uhr

    Liebe Steffi, die Küche sieht toll aus! Ich habe auch vor kurzem begonnen meine Küche auszusortieren und alles mal wieder in Ordnung zu bringen.Das hat schon mal super geklappt. Aber alles aufräumen hilft ja nix wenn am Ende dann doch wieder Leergut rumsteht…wenn ich das nachhaltig verbannen könnte und dafür die tolle Wasseranlage einziehen könnte,dann fände ich das toll! Liebe Grüsse steffi

  527. Antworten Luisa 29. Oktober 2018 um 22:43 Uhr

    Oh ha, I LOVE SPRUDEL! Mein absolutes Traumgerät!!! Ich trinke liebend gern Sprudel und tatsächlich überwiegend Leitungswasser…unsere kleine Küche könnte locker ohne Wassersprudler und mit mehr Stauraum auskommen 😉 danke für diese tolle Verlosung!!!

  528. Antworten Maja 29. Oktober 2018 um 22:44 Uhr

    Am liebsten würde ich dir ein Bild von meinem schiefen Wasserhahn schicken.. Richtig gehört, schiefer Wasserhahn. Beim Aufdrehen muss ich ganz vorsichtig sein, dass er nicht raus bricht. Denn die Arbeitsplätze ist morsch und wir müssen eine neue kaufen. Nur wann in der Alltagsbrandung ?! Aber dieses Super Ding würde die Motivation meines Mannes deutlich erhöhen und mein Herz höher schlagen lassen. Und ja, ich würde dann auch mal wieder ausmisten. Und er müsste sich nicht mehr anhören:”Schatz, wir brauchen endlich einen Wasserfilter..”

  529. Antworten Julia 29. Oktober 2018 um 22:46 Uhr

    Auch wir versuchen seit einiger Zeit, gesünder und auch nachhaltiger zu leben und sind vor ein paar Monaten von Plastik- auf Glasflaschen umgestiegen. Optimal ist das aber nicht… dreimal hatten wir schon ein Scherben-Wasser-Dilemma auf dem Fußboden, vom Geschleppe einmal abgesehen. Perfekt wäre auch, dass jeder sein Wasser so kalt oder eben nicht so kalt „zapfen“ kann, wie er möchte, ich finde es schwierig mit den Glasflaschen im Kühlschrank und der Große (10) motzt ständig, er will gaaaanz kaltes Mineralwasser… also eine Lösung für vieles!

  530. Antworten Anja 29. Oktober 2018 um 22:48 Uhr

    Total schön geworden die Küche!
    Und der Sprudel aus dem Wasserhahn ist eine großartige Idee!
    Sehr gerne hüpfe ich in den Lostopf!!

  531. Antworten Michael 29. Oktober 2018 um 22:51 Uhr

    Nie mehr Kisten schleppen & nie mehr Plastikflaschen kaufen – diese Wasseranlage wäre ein Traum in unserer Küche!!

  532. Antworten Jules 29. Oktober 2018 um 23:00 Uhr

    Wir würden uns riesig über den Wasserhahn freuen – denn unsere Tochter möchte das Wasser lieber mit Kohlensäure als ohne. 🙂

  533. Antworten Uli 29. Oktober 2018 um 23:07 Uhr

    Wäre das schön, wenn das Wasser tragen für 6 Personen in den 3.Stock ein Ende hätte… hach, herrlich!

  534. Antworten Nicole 29. Oktober 2018 um 23:11 Uhr

    Oha! Wie toll ist denn Eure Küche geworden… mit nur ein paar Mitteln und zack wie Neu! Voll toll!!!!

    Wir sind auch gerade dabei unsere Küche auf Vordermann zu bringen… und das unter erschwerten Bedienungen. Seit unser Mini da ist, ist kaum Zeit dafür – aber was sein muss muss sein – und zum Einkaufen und schleppen von schweren Wasserkisten. Da wir schon länger auf Glasflaschen bei Sprudelwasser umgestiegen sind (aus Ökologischer- und aus Gesundheitlicher- Sicht) Stilles Wasser trinken wir schon immer aus dem Hahn, das wäre natürlich mit dem GROHE blue der absolute mega Knaller, wenn die Flaschen aus dem Flur verschwinden würden, dann wäre das Make Over auch schon fast erledigt (das steht auch noch an ) puhhh, aber eins nach dem Anderen! Kurzum, wir würden uns sehr über dieses kleine Wunder freuen 🙂 herzlichst Nicole

  535. Antworten Sinone 29. Oktober 2018 um 23:28 Uhr

    Oh das wäre einfach nur – HAMMER! Wir bauen gerade neu und die Diskussion „wo stehen die Wasserkästen zukünftig – im Keller? Unter der Eckbank in der Küche?“ hätte endlich, endlich ein Ende.

  536. Antworten Kristin Weinrich 29. Oktober 2018 um 23:49 Uhr

    Gut sieht sie aus, die neue Arbeitsfläche. Und da auch ich mich immer mehr mit der Vermeidung von Plastik und unnötigen CO2-Emissionen beschäftige, würde ich mich über die Armatur sehr freuen.

  537. Antworten Nicole 29. Oktober 2018 um 23:56 Uhr

    Wie immer, geiler Text 😉 Und das Wellness-Wasserspender-Umweltschon-Ding für die Küche ist der Knaller. Ich liebe solche Dinge, und würde mich meeega freuen. Ich kaufe schon lange keine Plastikflaschen mehr. Aber stilles Wasser aus Glasflaschen ist echt schwierig, und dann mag Oskar heute lieber etwas mit einbißchen Sprudel… perfekt für uns. Also hüpfe ich mal in den Lostopf, und vielleicht habe ich ja Glück Prost @daskleinedekohaus

  538. Antworten Julia 30. Oktober 2018 um 00:25 Uhr

    Oh wir schwirren auch schon lange um die Grohe Blue rum….wir bauen gerade unser eigenes kleines Häuschen und da wäre das der Knaller!
    Mein Mann ist geschäftlich oft weg und ich kann mit Kind und Kind im Bauch kaum Kisten schleppen.
    Oh wat würden wir uns freuen

  539. Antworten feeliebtliv 30. Oktober 2018 um 01:57 Uhr

    Wow, wie cool ist das denn?! ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. Wir haben auch schon seit
    langem auf glasflaschen umgestellt. Aber keine kisten mehr schleppen wäre ein Traum

  540. Antworten Corinna-Janine 30. Oktober 2018 um 02:38 Uhr

    Meine Küche würde mit der Blue Home-Anlage von GROHE viel besser aussehen. Die hässliche alte Armatur wäre weg, der Staubfänger SodaStream auch und ebenfalls das Leergut. Und ich hätte ein Dauergrinsen im Gesicht.

  541. Antworten Ursula 30. Oktober 2018 um 03:21 Uhr

    Über die Blue Home Anlage würde sich ganz besonders mein Rücken freuen, denn dann hätte das Wasserkistenschleppen endlich ein Ende. Das wäre echt super.

  542. Antworten Vanessa 30. Oktober 2018 um 03:25 Uhr

    Wahre Worte! Ich als Mama wohne im 3.Stock Altbau und habe das schleppen satt. Man wuchtet eh schon genug von A nach B und Wasser trinken wir so viel, da kommt man mit dem Leergut manchmal gar nicht hinterher. Ich würd mich sehr freuen, wenn dieses Luxusteil (den Gerät) bald bei uns einzieht und in Zukunft das Wasser perfekt temperiert und mit Kohlensäure versetzt aus dem Hahn kommt. My fingers are crossed

  543. Antworten Tamila 30. Oktober 2018 um 03:40 Uhr

    Hach Steffi, wie schön die Küche doch geworden ist. Ich liebe Veränderungen.
    Also, ich mache auch mit. Wenn das wichtigste auf der Welt (nämlich Wasser) noch besser schmeckt und noch gesünder ist, was will man mehr? Ich würde mich MEEEGAA über Grohe Blue freuen!
    Liebste Grüße, 🙂

  544. Antworten Karl 30. Oktober 2018 um 05:05 Uhr

    Auch wir haben eine relativ kleine Küche in einer Altbauwohnung.
    Das Problem mit den Flaschen, die überall rumstehen, kenne ich nur zu gut.
    Mal landen sie in einem Korb, der bald wieder überquillt und es dauert bis wir sie endlich weggebracht haben….immer das gleiche Lied.
    Da wir eh sehr auf Umwelt (weniger Müll, vor allem weniger Plastik) achten, wäre die Grohe-Anlage so wunderbar für uns.
    Und viel Wasser trinken wir auch…es gibt sehr viele Gründe, sich eine anzuschaffen, der Preis hat uns allerdings immer abgeschreckt.
    Vielleicht haben wir ja bei der Verlosung Glück.
    Und wenn nicht: Trotzdem danke für deinen tollen Beitrag
    Beste Grüße
    Karl

  545. Antworten Anne 30. Oktober 2018 um 06:01 Uhr

    Oh mein Gott, dieses Grohe Blue Dings, davon träume ich in unserem neuen In der neuen Küche. Nachdem wir im nächsten Jahr alles saniert haben möchte ich nichts mehr vom Kistenschleppen wissen und das Teil wäre traumhaft perfekt für uns!!

  546. Antworten Marion 30. Oktober 2018 um 06:03 Uhr

    Oh, was für eine schöne Küche. Und der Wasseranlage toppt das Ganze noch. Wir sind hier zu viert und schleppen die Kästen erst in den Keller, um sie dann wieder in die Küche zu schleppen. Nach Bandscheibenvorfall und Rücken allgemein eine echte Qual. Die Anlage würde also sehr gut passen.

  547. Antworten Alongcamej 30. Oktober 2018 um 06:11 Uhr

    Ich sitze jeden Tag einmal da, gucke in meine Küche, weiß dass ich sie liebe, aber so richtig an macht sie mich nicht mehr. Danke für den Denkanstoss- wir starten noch heute mit der Therapie! Der Filter wäre das ideale „Spielzeug“ um wieder etwas Schwung in die Beziehung zu bringen 😉

  548. Antworten Tina Wienstroth 30. Oktober 2018 um 06:48 Uhr

    Liebe Steffi,

    toll ist Deine Küche geworden. Aussortieren macht mich glücklich und dann könnte ja der blöde Wasserkasten weg.

    Liebe Grüße
    Tina