Wonach ist dir heute?

FrohesFestMinimarkt

Eigentlich wollte ich hier noch einen großen Jahresrückblick schreiben. Ganz besonders geschrieben.

Eigentlich wollte ich dafür noch ein schönes Bild machen. Ein besonders schönes.

Eigentlich wollte ich auch noch Vanillekipferl backen. Besonders leckere.

Eigentlich wollte ich mir auch noch für die kommenden Feiertage Tischdekorationen ausdenken. Besonders kreative.

Aber irgendwann fragte ich mich: “Bist du eigentlich irre?” Weil: eigentlich hatte ich mir doch geschworen, das werden ganz entspannte Weihnachten. Nur, da hatte die blöde Kuh Perfektion sich, obwohl ich sie mit einem kräftigen Tritt in den Hintern übern Balkon gejagt hatte, durch die Haustür wieder herein geschlichen. Dieses Luder. Plötzlich stand ich im größten Chaos in der Küche und versuchte Zimtsterne zu backen, die vor lauter Stress anschließend wie Knäckebrot schmeckten (für Fotobeweise bitte hier klicken, von wegen die Luxat bekommt immer alles gebacken…). Das einzig Gute an den Keksen war der Kommentar meiner Freundin Xenia: “Loch die doch und häng sie als Deko an die Fenster!”

Jetzt habe ich bis Weihnachten, ach eigentlich bis Silvester oder sogar 2015, nur noch einen Auftrag: das Mistvieh Perfektion draussen zu behalten. Weil: es sollen herrlich unperfekte Weihnachten werden, eine entspannte Zeit. Mit wunderbar viel Improvisation statt starren Plänen.

Also gibt es hier jetzt keinen Jahresrückblick. Bis 11. Januar 2015 passiert hier nix mehr. 2014 war wild genug. Und 2015 wird’s hier auch wieder wunderbar rund gehen. Worauf ich mich schon riesig freue. Nur bis dahin heißt es jetzt einfach mal durchatmen und genießen.

Das Bild oben habe ich mir also von Minimarkt geborgt. Herzlichen Dank Xenia, du bist der Knüller!

Und den Vanillekipferl-Teig, der im Kühlschrank liegt seit vier Tagen – der wandert jetzt in den Müll. Weil: nee, ich back jetzt nicht mehr.

Jetzt ist mal Ruhe. Jetzt ist mal Familie. Jetzt ist mal nicht mehr irgendwas schaffen müssen. Jetzt ist mal einfach nur Zeit, das zu feiern was 2014 alles so schön war. Mit ein bisschen Stille an die zu denken, die leider nicht mehr hier sind. Und dankbar zu sein für so vieles. Ganz besonders für eure tolle Unterstützung. Herzlichen Dank jedem einzelnen von euch. Hoffentlich hast du schöne Weihnachten und rutschst gut rüber ins nächste Jahr. Und wenn was ordentlich schief geht – jipieh! Tret ihr kräftig in den Hintern, der blöden perfekten Kuh!

Bis in 2015!!

Alles Liebe,

[herz steffi mitte]

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Christiane 22. Dezember 2014 um 18:45 Uhr

    Liebe Steffi …. Du sprichst mir aus dem HerZen !
    Magische Weihnachtstage wünsche ich dir.
    Und bin gespannt ….auf 2015 .
    Danke”….Danke……Danke
    Christiane

    Antworten
  3. Valea 22. Dezember 2014 um 19:03 Uhr

    Liebe Steffi,
    Ich habe heute drei Tage alten Vanillekipferl-Teig in den Müll geschmissen, ha, ha! 🙂 In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und alles Gute für 2015.
    Valea

    Antworten
  4. Katharina 22. Dezember 2014 um 19:31 Uhr

    Steffi! Alles Liebe für Dich und Deine Familie und perfekt ist so was von boring. Snow gibt es ja dieses Jahr auch nicht, daher haben mein Mann und ich die Zeile “Let it snow” umbenannt in “Let it flow”, singt sich auch sehr gut und vor allem läßt sich der Alltag mit drei Kindern phantastisch damit leben. Herzliche Grüße von der Elbe, Katharina

    P.S.: Unser Motto für die Tage zwischen den Tagen: Nix tun was auf todo Listen stehen würde und Superkräfte sammeln für ein grandioses 2015.

    Antworten
  5. Juliane 22. Dezember 2014 um 19:48 Uhr

    Wie recht du hast! Ich schalte die nächsten Tage auch einen Gang zurück…
    Euch ein wundervolles erstes Weihnachtsfest als kleine Familie!! Genießt es 🙂
    Herzlichst Juliane

    Antworten
  6. Dorthe 22. Dezember 2014 um 20:34 Uhr

    Liebe Steffi,
    für Dich auch ein schön-entspanntes Fest – das erste mit der eigenen kleinen Familie! Ich bin gespannt auf das, was da 2015 von Dir kommt.
    Viele Grüße,
    Dorthe

    Antworten
  7. Julie 22. Dezember 2014 um 20:37 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich danke DIR für ein wundervolles inspirierendes Jahr 2014 mit vielen tollen Ideen! Du hast meinen Alltag schöner gemacht! Hab’ Knüllerfeiertage ohne die blöde Kuh Perfektionismus – bei mir hockt sie leider auch noch rum… Aber hey: Man braucht doch Vorsätze fürs nächste Jahr!
    Alles Liebe,
    Julie

    Antworten
  8. veronika stiebling 22. Dezember 2014 um 20:43 Uhr

    Hej du Liebe, mach doch einfach Vanilletaler. Wäre doch schade um die vertane Zeit, die du zum Teig herstellen gebraucht hast.
    Fröhliche, entspannte Weihnachtstage wünscht dir Veronika-eine stille Leserin deines wunderschönen Blogs.

    Antworten
  9. Katharina K. 22. Dezember 2014 um 22:29 Uhr

    Entschleunigen durch weniger Perfektionismus ist eine feine Sache – da lernt man bei/mit Kindern echt immer wieder dazu!

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein gemütliches Fest und einen guten Start in ein spannendes neues Jahr! Danke für viele schöne Blog-Beiträge!

    Katharina K.

    P.S.: Schnippel einfach ein paar Äpfel, mach Streusel aus dem Teig drüber und ab in den Ofen damit – schon hast Du einen leckeren Crumble-Nachtisch ohne viel Aufwand und den Teig auch noch verwertet… 😉

    Antworten
  10. anette 22. Dezember 2014 um 22:40 Uhr

    Liebe Steffi, das war doch schon ein ganz besonders geschriebener kleiner Jahresrückblick 😉 Danke Dir für Deine vielen Geschichten, Inspirationen, Gedanken, Erlebnisse teilen. Das war schön mit Dir 2014! Ganz frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr für Dich und Deine Familie! Liebe Grüße von Anette

    Antworten
  11. Marina 22. Dezember 2014 um 23:50 Uhr

    Liebe Steffi,

    ich bin so froh, zu sehen, dass ich damit nicht allein bin 😀

    Ich wünsche Dir ein herrlich unperfektes Weihnachten und einen guten Rutsch!

    Alles Liebe

    Marina

    Antworten
  12. Katja 22. Dezember 2014 um 23:55 Uhr

    Jaaa, treten wir ihr in den Hintern! Und haben dann doppelt viel Spaß ohne die blöde Perfektion! Wer lädt die eigentlich immer ein? Die braucht doch keiner.
    Hab’ schöne unperfekte Weihnachten, rutsch herrlich unperfekt ins neue Jahr und komm’ bald wieder in 2015. Mit oder ohne Perfektion – wir freu’n uns auf dich.
    LG Katja

    Antworten
  13. Anja 23. Dezember 2014 um 01:00 Uhr

    Liebe Steffi,

    Du hast vollkommen recht! Jag sie davon, die Perfektionskuh (das Bild ist toll!).
    Ich wünsche Dir herrlich entspannte Feiertage, genieße sie mit Deinen Lieben und rutscht gemeinsam gut ins neue Jahr.

    Liebe Grüße
    Anja

    Antworten
  14. Kristina 23. Dezember 2014 um 08:54 Uhr

    Liebe Steffi, danke für das spannende Jahr mit Dir als Steffi, Mama, Kreative, Macherin und und und…
    Ich freue mich auf 2015 mit Deinem Blog. Geniesse die Zeit mit Deiner Familie!
    Gesundheit, Glück und weiterhin ein entschleunigendes Chaos wünscht Dir Jkristina!

    Antworten
  15. Tina 23. Dezember 2014 um 09:38 Uhr

    Lass es Dir gut gehen liebe Steffi und mach so weiter!
    Auf dass 2015 ganz herrlich unperfekt und wunderbar wird!

    Antworten
  16. Dunja 23. Dezember 2014 um 09:54 Uhr

    Liebe Steffi,
    Perfektion als blöde Kuh ist ein sehr süßes Bild….für mich ist Perfektion ein megaMonster, ein richtiger Killer! Sie killt gute Laune, Energie und Lebensfreude…das kann man nicht zulassen, das gehört verboten! Werde die Monsterkuh jetzt auch aus meinem Garten jagen…wir haben 3 Kinder und im Moment 2 davon mit einem Eimerchen und Zewa vor dem Bett… Es werden trotzdem schöne Weihnachten, es ist genug Waschmittel da! Good luck und schöne Weihnachten!

    Antworten
  17. Two Wedding Sisters 23. Dezember 2014 um 11:45 Uhr

    So wahr, so wahr! Du hast so recht und es ist genau richtig, wie du es machst! Ich habe das in dieser Adventszeit auch ganz gut hinbekommen und damit geht es einem einfach viel besser!

    Frohe Weihnachten als kleine Familie, guten Rutsch und bis nächstes Jahr!
    GLG Friederike

    Antworten
  18. Caro 23. Dezember 2014 um 20:23 Uhr

    “PERFEKT” geschrieben! Genauso sollte man es machen! Die Wichtigen und Wesentlichen Dinge genießen und all das Klimbim drumherum gelassen angehen. Ganz schöne Weihnachten und die besten Wünsche für 2015

    Antworten
  19. Eberhard schueler 24. Dezember 2014 um 21:55 Uhr

    Hallo Steffi,
    Als Mann in reifen Jahren tut man sich viel leichter mit der “alten Kuh”! Nun, man ist auch nicht so belastet mit Freund, Mann, Kindern, Müttern, usw, ein herrlicher Zustand! Dafuer geling mir mein Zuckerkuchen mit Trockenhefe einfach nicht – schon mehrmals! Hast Du einen Hinweis?
    Liebe Gruesse – und gruesse Deine Eltern von mir
    Eberhard mit Freundin Leni!

    Antworten
  20. Fiona 2. Januar 2015 um 09:53 Uhr

    Was für ein entspannter Post! Danke! Ich erwische mich leider auch immer wieder dabei, viel zu viel zu machen oder machen zu wollen. Genieß die Auszeit!
    Liebe Grüße
    Fiona

    Antworten
  21. Sandra 7. Januar 2015 um 23:20 Uhr

    Steffi – du bist die Beste!! 😀

    Antworten
  22. Anna_Duftundliebe 12. Januar 2015 um 10:34 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich bin hin- und hergerissen zwischen “Genieß die frei(er)e Zeit ohne bloggen und lass dir Zeit” und “Komm bald wieder, ich freue mich riesig auf den nächsten Ohhhmhhh-Artikel!” Wobei sich das ja nicht ausschließt, je länger hier nix is, desto mehr Vorfreude und die ist ja bekanntlich die Schönste oder so ähnlich 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert