Wonach ist dir heute?

Wenn es einen Vorteil gab, während der Pandemie ein 100 Jahre altes Haus in nur sechs Monaten zu kernsanieren, dann waren es die eingeschränkten Möglichkeiten. Stundenlang durch Geschäfte zu schlendern und sich inspirieren zu lassen, gar Dinge auszuprobieren – ging nicht. Unsere Bad-Armaturen und – Schränke, Toiletten, Heizkörper – hatten wir vorher alles nie live gesehen oder ausprobiert, wir guckten uns alles online an, sprachen mit Kundenberater*innen am Telefon und ließen es direkt einbauen. Und alles passte! Was wir zu schätzen und lieben lernten, war im Bereich des Möglichen maximal schnell Entscheidungen zu treffen und dann auch dazu zu stehen. Darin kann sehr viel Entspannung liegen.

Für unsere Küchen-Auswahl wusste ich am Anfang nur: Ich möchte kein Vermögen dafür ausgeben, aber sie soll trotzdem hochwertig und möglichst zeitlos sein. So landeten wir bei Reform. Mit denen kann man Ikea-Küchen durch hübsche Fronten pimpen oder die Küchen auch einfach gleich komplett bei ihnen bestellen. Wir bekamen einen der zu dem Zeitpunkt wenigen und heiß begehrten Showroom-Termine und entschieden direkt alles: Küchenmodell “Profile” in Sand mit Marmor-Arbeitsplatte und Innenleben in Eiche, Besteckfach dazu, Müllsystem, Spüle in Edelstahl – fertig!

Im Reform-Showroom sah ich auch zum ersten Mal live das Pure-Kochfeld inklusive Abzug von BORA und entschied sofort: das möchte ich, kein anderes. Es ist so unauffällig, durchdacht, sehr hochwertig – und dies liebe ich besonders – einfach zu bedienen, obwohl man ahnt, wie technisch komplex das Thema eigentlich ist. Keine Dunstabzugshaube zu haben, gibt unserem kleinen, feinen Küchen- und Essbereich so viel mehr Wohnlichkeit. Wenn wir kochen und über den Küchenblock hinaus unsere Kinder oder Gäste entertainen, zieht das BORA Kochfeld einfach unauffällig die Gerüche weg. Ach, ich lieb’s wirklich sehr. Auch deren Service: Es kam jemand zum Einbau, hat alles ein Mal kurz erklärt und – fertig!

Lieber gebe ich etwas mehr aus für so ein Produkt aus und weiß, wenn es Probleme gibt (gibt’s immer früher oder später), habe ich einen Top-Kundenservice an meiner Seite, statt ein bisschen beim Kaufpreis zu sparen und auf mich allein gestellt zu sein. Als Selbstständige weiß ich, dass Zeit Geld ist und man auch durch schnelle, schlaue Entscheidungen sparen kann.

Kommen wir zum Thema Kleidung – auch hier gibt es unzählige Möglichkeiten, die einen schnell überfordern können. Doch seit ein paar Jahren trage ich mit wirklich viel Freude unter anderem Kleidung der Modemarke Armedangels.

Das Unternehmen setzt auf nachhaltige und faire Produktion und Qualität. Ich habe von ihnen viele Basic-Teile, die sich saisonal ganz wunderbar stylen lassen (genau so mache ich es übrigens auch bei unserer Küche). Die Jeans, die auf dem Foto trage, habe ich seit vielen Jahren und wir bleiben hoffentlich auch noch lange zusammen. Genau wie die von mir heiß geliebten Streifenshirts aus der vorletzten Kollektion.

Die aktuelle Kollektion gibt’s hier zu sehen und weil ich weiß, dass viele von euch auch Fans dieser Marke sind, kommt hier noch ein exklusiver Rabatt für euch: Mit dem Codewort OHHHMHHH_15 bekommt ihr bis 23. Oktober 2022 15 Prozent Rabatt auf alles aus der Armedangels-Kollektion. Ich mag aktuell diesen Cardigan in Creme sehr mit passender Jeans.

 

 

Jetzt bin ich gespannt, wie ihr eure Entscheidungen trefft und welche Küchenmodelle, Kochfelder und Kleidung ihr so Zuhause habt!

Falls ihr unser Abo noch nicht habt – dort könnt ihr euch die gesamte Gestaltung unseres Hauses inklusive Vorher-Nachher-Geschichten anschauen. In Haustour-Videos zeigen wir, warum wir was wie entschieden und auf welche weiteren Produkte wir gesetzt haben. Hier kann man sich ganz einfach für unser Abo anmelden, das auch noch aus vielen weiteren Gründen großen Spaß macht.

Herzlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert