Wonach ist dir heute?

Alkoholfreier Wein OhhhMhhh

“Sag mal, hat die Luxat eigentlich ein Alkoholproblem?”

“Man munkelt, man munkelt in Hamburg.”

“Ja, ja, ich hab da auch was gehört. Die soll ja im Sommer Freunden im Restaurant die Weingläser geklaut und dran gerochen haben.”

“Hab ich auch gehört! Peinlich, wie peinlich, peinlich.”

“Ich hab gehört, sie sei beim Anblick von eisgekühlten Roséwein fast in Tränen ausgebrochen, habe immer gestammelt “noch 12 Monate, noch 12 Monate”…”

“Pass auf, ich hab gehört, sie habe auf offener Straße den DHL-Fahrer in den Arm genommen und laut “Danke, Sie Held!!” gerufen, nur weil der ihr einen Karton alkoholfreien Wein gebracht hat…”

“Krass! Die merkt ja echt gar nichts mehr!”

“Ich würde ja zu gern wissen, wegen welchem alkoholfreien Wein die so ausgerastet ist, die schmecken doch eigentlich alle zum kotzen…”

“Ähm, ja, das muss echt ein besonderer Tropfen sein, wenn die da so in Ekstase gerät.”

“Die soll ja ansonsten eher schwer zu begeistern sein.”

“Oh ja, hab ich auch schön gehört. Die findet selten was wirklich gut, die armen Menschen, die ihr Geschenke machen müssen. Aber wenn, hab ich gehört, dann dreht sie durch…”

“Ich sag nur DHL-Mann…”

“Oh, und weißte was, ich hab da noch ‘ne Geschichte aus der Praxis ihres Frauenarztes gehört. Er so zu ihr: “Und, zweites Kind gleich hinterher?” und sie so: “Nee, erstmal saufen und Sushi bis der Arzt kommt!”!”

“Das hat sie nicht gesagt!!!”

“Doch! Hat mir ne Freundin von ner Freundin deren Freundin erzählt.”

“Ach komm, peinlicher geht’s ja echt nicht mehr!”

“Manno, aber diesen Wein hätt’ ich schon gern…”

“Wie kommen wir da nur ran…?”

“Meine Freundin sagt, sie konnte nur sehen, dass da irgendwas mit V auf dem Karton stand…”

“Bestimmt VIP, diese Blogger bekommen doch heutzutage alles für lau nach Hause geliefert.”

“Oder es bedeutet irgendwas mit Vino, die hat doch so Freunde, die sich angeblich so richtig gut mit Wein auskennen. Ich googel mal, Sekunde, ach guck an, gibt es: vino.de. So, jetzt mal alkoholfrei, ach guck an, hier: “Natureo Free“. Könnte der das sein?”

“Boah, klingt aber gut was da steht…”

“Wollen wir ‘ne Kiste zusammen bestellen?”

“Ey, aber das erzählen wir NIEMANDEM!”

“Ne, auf GAR KEINEN FALL!”

“So, ich muss los, zum Schwangerschaftsyoga.”

“Alles klar, ich muss eh zur Pediküre.”

“Nächste Woche schieben?”

“Nächste Woche schieben!”

“Tschööö!”

“Tschüssi!”

 

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Ally 21. Oktober 2014 um 09:26 Uhr

    juhuu der wird gleich bestellt. Auch zu empfehlen: Traubensecco Lilienthal. Jetzt fehlt uns nur noch Ersatz für die härteren Sachen 😉
    Einen schönen Tag

    Antworten
  3. Beate 21. Oktober 2014 um 09:46 Uhr

    *Brüll* …Du bist einfach ein genius!

    Ach mannooo..ich fange in zwei Wochen wieder an zu arbeiten. Ick freu mir dolle, keine Frage, aber das Jahr ging so schnell vorbei und der kleine Mann ist jetzt gar nicht mehr so klein. Na dann Prost! LG aus Berlin Beate

    Antworten
  4. Anne-Katrin Heyn 21. Oktober 2014 um 10:20 Uhr

    als wäre da von mir die Rede. ein wenig peinlich berührt ; )
    KOMPLIMENT
    ich möchte ihn gern in meinem Blog veröffentlichen ist das in Ordnung?
    viele Grüße
    Anne von
    glitzerpo.blogspot.de

    Antworten
  5. Ladystil 21. Oktober 2014 um 10:29 Uhr

    Hahahahaha, hab mich gerade ins Koma gelacht!
    Zu schön geschrieben!

    Liebe Grüße,
    Moni

    Antworten
  6. Sina's Welt - Der kreative Lifestyle-Blog 21. Oktober 2014 um 11:12 Uhr

    Kreisch!!! Ich lach’ mich scheckig – sehr schön geschrieben :))))

    Lieber Gruß, Sina

    Antworten
  7. Hanna | Geschenkliebe 21. Oktober 2014 um 11:37 Uhr

    Genial! Die Entdeckung und die Schreibe. Werde gleich mal ein paar Fläschchen ordern für die Schwangeren und stillenden Mamas im Freundeskreis. Liebe Grüße, hanna

    Antworten
  8. Jessica 21. Oktober 2014 um 11:55 Uhr

    Steffi du bist echt ne Granate! Ich hab gerade bei der “Pediküre” herrlich gelacht! Vino is bestellt ne!;-)

    Antworten
  9. sunnynora 21. Oktober 2014 um 19:57 Uhr

    Liebe Steffi, ich wollte den Wein auch gerade kaufen, aber leider ist er jetzt ausverkauft. Wahrscheinlich wurde von all den stillen Bloglesern hier mal schnell der Lagerbestand leergeshoppt;-) LG Nora

    Antworten
  10. Julie 22. Oktober 2014 um 15:37 Uhr

    Herrlich, Steffi, herrlich 🙂 Und der Wein ist auch schon ausverkauft 🙂

    Antworten
  11. Anne 31. Oktober 2014 um 16:51 Uhr

    hach, das sind die wahren wichtigen Tipps! ..zum Glück gibt es gleichgesinnte

    Antworten
  12. Tina 21. November 2014 um 20:56 Uhr

    Die Luxat ist mir echt sympathisch (ich war vier mal schwanger und habe alle Kinder durchschnittlich mindestens … und in steigender Dauer laaaaange gestillt). Es wird besser, irgendwann – glaubs ruhig. Gibts eigentlich auch leckeres alkoholfreies Pilsner ? Also nicht, dass ich mit fast fünfzig nochmal schwanger bin, aber es interessiert mich grundsätzlich. Viele Grüsse. Tina

    Antworten
  13. Codo die Dritte 11. September 2019 um 14:33 Uhr

    Wenn der jetzt noch in Dosen auf den Markt kommt, ist wirklich ALLES klar. 😉 Kleiner Spaß, witziger Chat Mitschnitt … Cheers

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert

Alles im Archiv anschauen

Wir sind fertig. Auch mit dem Relaunch. Was geht, zeigen wir euch hier.
Wie will ich leben? Richtig gute Ideen für jetzt und die Zukunft. Hier kommt unsere November-Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wo man jetzt gerade besonders schön in Hamburg, München, Köln, Berlin und Bremen essen, bummeln und was Tolles unternehmen kann.
Für morgen schlaue Entscheidungen treffen – und heute noch entspannen! Hier kommt unsere neue Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wie wir unsere Stimmungsschwankungen nutzen können, statt sie zu unterdrücken.
Wie man so glücklich wird wie die Skandinavier? Na, indem man arbeitet wie sie. Diese 8 Job-Ansätze können wir uns von ihnen abgucken.
Tschüss schlechtes Gewissen – Hallo gute Laune! Hier kommt unsere neue Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wie freunden wir uns mit dem Alter an? Bestsellerautorin Ildiko von Kürthy antwortet darauf überraschend ehrlich und emotional im Podcast.