Wonach ist dir heute?

RegisterDIY22

Irgendwie habe ich gerade gar keine Zeit zum Aufräumen. Aber irgendwie muss es ja sein. Also habe ich mich selbst ausgetrickst. Irgendwann hatte dieser Schreibtisch-Schrank namens Helmer von Ikea mal Etiketten (Der Name Helmer – kommt das von Helm? Weil man ihn unterm Tisch unabsichtlich so oft haut?). Aber wahrscheinlich habe ich sie schon auf der Heimfahrt verdaddelt. Jetzt dachte ich: gib dem Pferd (damit mein ich mich) Möhrchen, dem Affen Zucker oder wie auch immer dieses Sprichwort geht! Auf jeden Fall: es muss eine Belohnung fürs Aufräumen der sehr ordentlichen Schubladen her! Und wie belohnt man alle Ich-hätt-gern-alles-in-meinem-Leben-hübsch-Frauen? Genau, mit etwas Hübschem. Und ich behaupte jetzt einfach mal: dass diese Etiketten, die man in ein paar Sekunden als Beschriftung aus Masking-Tape und Dymoschrift basteln kann, hübsch sind! Einverstanden? Einfach zuschneiden, ankleben, Inhaltsangabe drauf – fertig!

Schick, oder?

Leider hat das Aufräumen viel länger gedauert als der Spaßteil mit der Beschriftung. Und ehrlich gesagt ist es leider auch noch gar nicht fertig. Ganz links (natürlich nicht im Bild) steht eine Kiste mit Kram, der noch aussortiert werden muss. Aber wer weiß, vielleicht ist es ja schon ordentlich bei euch und ihr könnt gleich ran an die Möhrchen? Falls ja: wie macht ihr das bloß? Erzählt’s mir! Oder noch besser: kommt schnell rum!!

Steffi

RegisterDIY2

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Karina 3. Juli 2013 um 07:58 Uhr

    Superschön, Steffi! Ein Dymogerät steht auch schon länger auf meiner Wunschliste!!!
    LG
    Karina

    Antworten
  3. Angela - designhaus no.9 3. Juli 2013 um 08:00 Uhr

    Für mich wäre es bereits ein Schritt nach vorne, wenn ich so ein Schränkchen hätte. Hinter mir steht ein großer Zeichentisch. Da werfe ich immer alles drauf. Sieht nach einer Weile verheerend aus. Gerade sollte ich mal wieder aufräumen. Ich müsste ausziehen, um so schöne Fotos von meinem Arbeitsplatz zu schießen.;-) LG

    Antworten
  4. Julia 3. Juli 2013 um 08:09 Uhr

    Masking-Tape und Dymo – das ist einfach ein Dreamteam und die Lösung für fast alles! Ich hab meine Aufbewahrungsgläser in der Küche auch so beschriftet und finde es sehr schnell, schön und praktisch.

    Antworten
  5. Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 3. Juli 2013 um 08:30 Uhr

    Richtig hübsch, viel besser als diese Standard wei’en Beschriftungsteile. Da macht auch das Verlieren derer nichts mehr aus. ; )

    Antworten
  6. Juliane 3. Juli 2013 um 08:40 Uhr

    Ja, die Kiste und den Stapel kenne ich auch, auf dem sich alles sammelt, das mal abgelegt werden will 😉
    Gestern hatte mein Mann seinen aufräume-Fimmel im Arbeitszimmer. Das heißt heute wäre ich dann mal dran :/ Aber bei dem Wetter ginge das auch gerade noch.
    Herzlichst Juliane

    Antworten
  7. Lisa-Marie 3. Juli 2013 um 10:11 Uhr

    Ich habe den gleichen und seitdem ich ihn gekauft habe, steht er ohne Etiketten neben meinem Schreibtisch. 🙂 die Etiketten werde ich also demnächst mal nachmachen. Sieht irgendwie vollständiger aus damit 🙂 danke für deinen tollen Tipp, liebe Steffi.
    Liebste Grüße

    Antworten
  8. Uli 3. Juli 2013 um 10:37 Uhr

    Ohhh was für eine schöne und vor allem simple Idee.

    Und dann noch in Schwarz-Weiß… toll!!!

    Ich sammel alles in Schiebern, so nenne ich das offene Regalsystem, dort wandert erst einmal alles rein, direkt neben meinem Schreibtisch und alle 4 Wochen, wird aussortiert.

    Tut gut und verschafft vor allem ein total positives Gefühl, wenn man fertig ist.

    Wünsch Dir noch eine traumhaft schöne Woche…

    Liebe Grüße
    Uli

    Antworten
  9. Martina 3. Juli 2013 um 10:38 Uhr

    Ordnung in den vier Wänden? Ganz einfach, man schafft sich nicht mehr soviel Sachen an. Gar nicht so einfach, weil es soooo viele schöne Sachen gibt.
    Und wenn man dann zuviel hat, muss man halt ausmisten und sich von dem, was man nicht braucht trennen. Im Büro ist das fast genau so, da sammelt sich schon mal schneller was an. Da dann wirklich einen Rundumschlag machen und ausmisten. Oder Kisten kaufen, beschriften und ab in den Keller, wenn man es oben tatsächlich nicht braucht sich aber nicht trennen möchte.
    Beschriftete Kisten sind eh gut, weil man dann die schneller die Sachen dahin legt, wo sie hingehören. Etwas autistisch, aber es funktioniert.

    Herzliche Grüße aus Düsseldorf

    Antworten
  10. vida*nullvier 3. Juli 2013 um 11:22 Uhr

    Tolle Idee. Helmer ist auch bei mir eingezogen und könnte eine kleine Generalüberholung gut vertragen. Wird nachgemacht. Danke für die Inspiration.

    LG, Sophie

    Antworten
  11. MissMayer 3. Juli 2013 um 13:15 Uhr

    Schöne Idee – by the way, den Chanel Baseball besitze ich auch, ziert das Badezimmer.
    🙂

    Antworten
  12. Eva-Maria Turra 3. Juli 2013 um 13:29 Uhr

    Hallo, simpel und gut… das sind immer die besten Ideen!!
    Hast du ein Abo aus den Niederlanden für die vtwonen? Ich hatte vor ein paar Jahren mal eins, dass ich dann aber leider aufgrund der extrem hohen Versandkosten wehmütig wieder abbestellt habe! Wie hoch sind die Versandkosten denn heute bzw. was zahlst du komplett für ein Jahresabo? Viele Grüße Eva

    Antworten
    • Steffi 3. Juli 2013 um 15:24 Uhr

      @Eva-Maria Turra: Liebe Eva, das mit dem Abo ist bei mir leider ein Drama, es klappt irgendwie nie. Deshalb bringt meine Mama sie mir aus Holland mit. Wenn ich mein Drama mal irgendwann damit gelöst habe, lass ich dich sofort wissen wie! 🙂 Herzliche Grüße, Steffi

      Antworten
      • Eva-Maria Turra 3. Juli 2013 um 18:32 Uhr

        Dann werde ich sie mir auch erst einmal weiter schön aus Holland mitbringen lassen und bei jedem Hollandbesuch selbst zuschlagen 😉

  13. Masha * octobersixteenth.com 3. Juli 2013 um 13:40 Uhr

    Aufräumen wäre grad ein grosses Thema bei mir. mit Betonung auf wäre.. Ich möchte es seit Wochen tun, vorerst nur mal das Büro, und irgendwie schaffe ich zurzeit nicht mal das. Uaaaahhh…;-)
    Mir ist kürzlich das Buch ‘Simplify your life’ in die Hände geraten. Schon im ersten Kapitel fühlte ich mich ertappt und beobachtet (die Rede war von Stapel anhäufen – oh ja.. darin bin ich Weltmeisterin). Sehr motivierend geschrieben und mit vielen Tipps – das ist doch schon mal ein guter Anfang, nicht wahr?
    Liebe Grüsse
    Masha

    Antworten
  14. Julie 3. Juli 2013 um 16:50 Uhr

    Liebe Steffi, sieht wunderschön aus! Jetzt will ich das Komplettpaket bitte auch SOFORT haben, obwohl wir kein Büro haben 🙂 Ich bin ein sehr ordentlich Mensch und hefte immer alles sofort in den jeweiligen Ordner ab. Wenn ich einmal mit “Posthäufchen” machen anfangen, wächst er zu schnell…

    Antworten
  15. Miriam 3. Juli 2013 um 17:46 Uhr

    Der Chanel Football ist voll cool!

    Antworten
  16. Peggy-Sue 3. Juli 2013 um 20:19 Uhr

    Super Idee, Steffi. Ich suche noch nach etwas für meine Arbeitsecke. Du hast mich motiviert! VG

    Antworten
  17. Lisa von WOHN:PROJEKT 3. Juli 2013 um 23:45 Uhr

    Wie’s der Zufall will, hab ich heute auf meine Helmer-Verschönerung am Blog! Lieben Gruß, Lisa

    Antworten
  18. Jessi 5. Juli 2013 um 20:23 Uhr

    Hallo Steffi.

    Ich würde mir auch gerne so ein tolles Beschriftungsgerät zulegen. Welches hast du dafür denn genau verwendet?

    Dank für die Info.

    Liebe Grüße,
    Jessi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert