10 Dinge, die gute Laune machen:

Eine hübsche Wochenend-Flucht mit exklusiv 40% Rabatt, zwei aktuelle Lieblings-Kleider, ein neues OhhhMhhh-Produkt, zwei tolle Bücher…

1.) Kleine Wochenend-Flucht mit Knaller-Rabatt.

Eine Sache, die ich ebenfalls in der Auszeit beschlossen habe, ist, dieses Jahr regelmäßig Ausflüge zu machen. Mal raus aufs Land für ein Wochenende, da haben wir etwas Hübsches für Juni geplant, bald mehr dazu hier. Mal an die See, in eine andere Stadt… Für Juli haben wir ein verlängertes Wochenende im Glück in Sicht (heißt wirklich so, kein Scherz) in Glücksburg (muah!) gebucht. Das eröffnet ganz frisch, die sehr schön eingerichteten Lodges liegen mit Blick auf die Ostsee oder in die schönen Wälder, ein Traum.

Exklusiv für uns und euch habe ich einen Knaller-Rabatt raus gehandelt: 40% auf Buchungen im Juni und Juli bei einem Mindestaufenthalt von zwei Nächten (Lodges gibt es ab 75 Euro/Nacht). Ganz geil, oder? Wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja beim Rumlümmeln am Strand. Na gut, am wahrscheinlichsten auf dem Spielplatz mit Piraten-Schiff und Matschbecken.

Wer das Angebot buchen möchte, schreibt bitte so schnell wie möglich eine Email an ohhh@glueck-in-sicht.de. Natürlich können sie nur vergeben, was frei ist. Also seid bitte schnell, wenn ihr das Angebot nutzen möchtet, ich weiß aus Erfahrung mittlerweile das vieles sehr, sehr schnell ausgebucht ist, wenn ich es hier vorstelle. Ich wünsch euch – höhö – viel Glück!

 

2. Ein neues OhhhMhhh-Produkt: Diese Kette.

Als unser zweites Kind auf die Welt kam, ließ ich mir von Schmuckdesignerin Carmen Boch eine Halskette anfertigen. Auf der Vorderseite steht: “OH BOY”, auf der Rückseite “OH GIRL”. Die Buchstaben ließ ich ein bisschen verwackelt prägen, die Kette sollte nicht perfekt sein, so wie das Leben eben ist. Seitdem ich sie umhabe, greife ich oft an das Plättchen und reibe daran. So wie Aladdin an seiner Wunderlampe. Wenn eins der Kinder einen kleinen Trotzanfall bekommt zum Beispiel. Dann reib ich und reib ich und reib ich und atme und atme und atme und siehe da – Trotzanfall überlebt. Und wenn ich auf Reisen bin und die Kinder schrecklich vermisse, reibe ich ebenfalls daran und das Heimweh wird etwas besser.

Weil mich viele Freundinnen und auch fremde Frauen auf die Kette angesprochen haben, dachte ich, mache ich daraus die OhhhMhhh-Kette und habe mit Carmen Boch besprochen, dass ihr sie bei ihr ebenfalls ordern könnt. Wir haben sie zusammen in Gelb-Gold, Rosé-Gold und Silber entworfen. Jede Kette ist ein Unikat und von Hand und mit viel Liebe in Carmens Hamburger Atelier gefertigt. Sie fährt die Ketten selbst zur sehr hochwertigen Vergoldung (14 Karat Gold), holt sie ab, feilt sie fertig, steckt ordentlich Liebe rein, so dass beim dran reiben die kleinen Wunder herauskommen. Vielleicht ist das ja auch was für euch.

Die Kette ist übrigens nicht nur etwas für Mamas. Ich sage auch unabhängig von meinen Kindern ständig “OH BOY”. Sie funktioniert also auch wunderbar bei Trotzanfällen des Chefs, der Freundin, des Freundes, der eigenen Eltern, ach, mit wem man es so zu tun hat!

Wenn ihr die Kette in 42 cm Länge wie ich mit zwei Prägungen im Plättchen möchtet, kostet sie in Gelb-Gold (so wie meine, oben im Bild) oder Rosé-Gold je 169 Euro und in Silber 139 Euro. Wenn ihr nur eine Prägung im Plättchen möchtet, dann kostet die Kette in Gelb-Gold oder Rosé-Gold 139 Euro und in Silber 119 Euro. Plus Versandkosten (versichert ca.7 Euro).

Wer gern eine Kette bestellen würde, schreibt einfach Carmen Boch mit der konkreten Bestellung (welche Prägung und Gold-Art oder Silber) an mail@carmenboch.de. Jetzt bin ich gespannt, was ihr dazu sagt und ob das auch was für euch ist! Carmen und ich würden uns sehr freuen!

 

3. Zwei neue Lieblings-Outfits.

Kleider sind im Moment meine liebsten Zeitsparer. Zack angezogen, zack fertig, sieht gut aus, macht was her, kann losgehen der Tag. Diese zwei Kleider von Boden und meine Culottes, die ich letztes Mal vorgestellt haben, begleiten mich gerade durch die ersten Sommertage in Hamburg und dürfen auch mit in den Urlaub. Das blaue Leinenkleid (gibt es übrigens auch in Weiß) kann man nämlich nicht nur super mit der Kette und den bestickten Pumps ins Büro anziehen, sondern auch mit Sandalen, Schlappen oder barfuss einfach überall hin. Es ist irre bequem. Und das mit der Spitzenoptik macht gleich was her, obwohl es sich innen so gemütlich trägt wie ein versteckter Pyjama. Und jetzt kommt’s: beide Kleider sind bei Boden noch bis zum 29.5.17 im Sale, die Schuhe sogar auch. Und noch gibt es sie, also… und weg waren meine LeserInnen. Vielleicht hätte ich diesen Punkt schlauer Weise auf die 10 legen sollen.

 

 

4. Zwei Rezepte mit How to-Videos

Vielleicht ist es so wie wenn Kinder einem etwas Töpfern zu Weihnachten – es ist voller Liebe gemacht, aber selten perfekt. Well, da ich meine alte Leidenschaft das Video machen wieder aktiviert habe, müsst ihr da jetzt einfach mit durch. Ha! Das ist quasi mein Getöpfertes für euch. Ich wollte einfach mal ausprobieren, wie man so Rezept-Videos macht. Also habe ich eins für mein Lieblings-Spargel-Rezept gefilmt, siehe unten. Kam überraschend gut an bei Instagram. Da hab ich doch gleich noch meine Freundin Xenia Rosengart in ihrer Wohnung gefilmt, während sie die von mir heiß geliebten Sommerrollen zubereitet hat, siehe ebenfalls unten. So, jetzt überlegt, was ihr dazu schreibt. Sonst bekommt ihr noch mehr davon!


 

5. Ich suche eine Assistentin!

Bei so vielen neuen Ideen, bräuchte der Tag noch mehr Stunden, will er mir nur leider nicht rausrücken. Daher suche ich eine Verstärkung, die so schnell wie möglich (aka ab sofort) unprätentiös mit anpackt bei Shootings, der Produktion von Geschichten, dem Blog. Bitte aus Hamburg, bitte Freelancerin/Studentin/wer auch immer, der Rechnungen stellen kann, vormittags und nachmittags, sogar manchmal am Wochenende Zeit hat, einfach loslegen mag, unkompliziert ist, kein Problem damit hat (wie ich) über Böden zu robben bei Shootings, Besorgungen und Kurierfahrten zu erledigen (dabei noch fix Mittagessen für uns mitzubringen), jemand, der Lust hat, mit mir Spaß zu haben, aber auch schnell, eigenverantwortlich und genau arbeitet. Zuverlässig ist, weiß, was ein Blog, Instagram und Facebook sind, Technikaffin, Sinn für Optik/ sensationell wäre sogar Foto-Talent, für die “geht nicht gibt’s nicht” ebenfalls das Lebensmotto ist. Schön wäre ein eigener Laptop, eine Foto-Kamera und Auto, muss aber nicht zwingend sein. Ernst gemeinte Bewerbungen bitte direkt mit Honorar-/Stundenpreis-Vorstellungen an erzaehlsmir@ohhhmhhh.de. Ich freu mich drauf!

 

6. Dieses Buch.

Auf einer Dinnerparty Anfang des Jahres hatte ich das Glück neben Miriam Stein zu sitzen. Wir waren uns vorher noch nie begegnet. Sie ist auch Journalistin, schreibt für Harper’s Bazaar und Bücher. Darüber sprachen wir an dem Abend nicht. Gutes Zeichen, wir hatten uns viel anderes zu erzählen, statt über Jobs zu sprechen. Erst später erfuhr ich, dass sie das Buch Das Fürchten verlernen geschrieben hat. Ich besorgte es mir sofort und war fasziniert, was diese Frau, mit der ich einen Abend verbracht hatte, schon alles erlebt hat. Adoptiert aus Korea, aufgewachsen mit einer Adoptivmutter, die eine schwere Angststörung hatte, Miriam selbst entwickelte eine Essstörung und beschloss, Gott sei Dank, irgendwann sich selbst zu retten. Über all das schreibt sie in ihrem Buch so unverblümt, dass es gar nicht anders geht, als mit ihr zu leiden. So geht es mir zumindest, bei der Hälfte des Buches angekommen. Mal sehen wie es weiter geht, was sie noch erzählen wird. Ich kann es kaum abwarten.

Heute ist Miriam Mutter eines Sohnes und lebt in Berlin. Sie schreibt wohl an einem neuen Buch, wie ich hörte. Ich hoffe, ich kann bald wieder neben ihr sitzen. Mir wäre danach, mit ihr anzustoßen. Auf das Leben, einen Schnaps, ein “holy shit”. Einen Schnaps, ein “holy shit”, auf das Leben!

 

7. Andrea Potockis neues Buch.

Dass Andrea Potockis erstes Buch Basteln mit der Maus so gut abging, war für mich keine Überraschung. Was sie macht, macht sie einfach saugut. Das zeigt sie auch seit Jahren hier mit ihrer DIY-Kolumne. Der Gräfe & Unzer-Verlag hat sie gleich gebeten, ein zweites Buch zu produzieren. Dieses Mal geht es um das Thema Nähen, das Buch heißt Einfach schnittig: Nähen für Babys und Kleinkinder. Die Entwürfe und Ideen sind so süß, dass ich Andrea sofort angerufen habe, nachdem ich alles sah, und fragte, ob sie das nicht auch gleich bitte genäht verkaufen könnte. Ich würde es sofort kaufen. Zum selber nähen fehlt mir noch die Zeit. Aber ganz ehrlich, ich bin kurz davor es trotzdem irgendwie zu tun, auch wenn ich so gut wie kein Talent dafür habe. Das Buch ist einfach sensationell. Andrea eben.

 

8. Meine neue Liebe für Podcasts.

Schon früher, wenn meine Freundin Imke und ich beieinander schliefen und sie zum Einschlafen noch eine Die drei Fragezeichen- oder TKKG-Kassette hören wollte, blieb ich so lange wach, bis der Mist vorbei war. Ich kann einfach nicht zwei Dinge gleichzeitig. Einschlafen und noch irgendwo zuhören. Oder zuhören und einschlafen. Als ich aber bei meiner Freundin Marlene auf ihrem Blog spruced die Liste ihrer Podcast-Lieblinge entdeckte, dachte ich, los, versuch’s noch mal. Vielleicht geht es ja jetzt als Erwachsene: Podcast und putzen vielleicht. Ging nicht. Die Podcasts waren zu gut. Also hob ich sie mir für abends auf. Da legte ich mich zusammen mit Alec Baldwin aufs Sofa. Nur er, die wunderbare Death, Sex & Money-Interviewerin Anna Sale und ich. Es war herrlich entspannend. So sehr, dass ich gleich noch Alec Baldwin dabei zuhörte, wie er Grace Coddington interviewte.

 

9. Ein Shooting mit meinem Mann.

Apropos Marlene – die hat mich gestern für Zalon, die kostenlose Online-Stilberatung von Zalando, fotografiert. Nachdem die erste Geschichte mit Zalon so gut bei euch ankam, dachte ich, ein Mal geht noch. Und jetzt kommt’s: mein Mann ist auch mit dabei. Der Held! Er hat sich mit mir zusammen fotografieren lassen, da wir zwei übernächste Woche auf eine Hochzeit fliegen und im August noch mal zu einem 40. Geburtstag nach Mallorca und wir nicht wirklich Zeit haben, uns coole Outfits rauszusuchen. Also hat Zalon das für uns gemacht. Ich glaub, das ist ganz nett geworden. Noch netter ist: Zalon bietet exklusiv 20% Rabatt auf eure Box-Bestellungen. Die Geschichte erscheint diesen Sonntag, am 28. Mai 2017 hier aufm Blog. Ich bin schon sehr gespannt, was ihr dazu sagen und ob ihr euch auch hübsch einkleiden lassen werdet von den tollen Stylisten. Das schon vorab: ich bin total verknallt in Stylistin Martha. Sonntag mehr dazu! Na gut, ein Bild muss ich schon mal zeigen… Ups.

 

 

10. Die nächste Auszeit.

Ich hatte es ja schon angekündigt, es wird eine weitere kleine Auszeit hier geben. Oder nennen wir es mal Sommerferien. Die mache ich im August. Dann ist hier also mal kurz nichts Neues los, aber es kann natürlich wie immer das bisher Geschehene nachgelesen werden. Ich werde in der Zeit einen großen Familien-Urlaub genießen und viele neue Ideen für den Herbst anschieben und ausdenken. Aber bis dahin ist es ja noch etwas hin und wird hier viel Tolles passieren! Ich sag nur: kommenden Sonntag, uiuiuiui!

 

Und was macht dir gerade gute Laune?

Herzlich,

Steffi

Text – Stefanie Luxat

Foto Kette – Tara Wolff, Fotos Boden-Outfits & Zalon-Teaser – Marlene Sörensen, Fotos aus Andrea Potockis Buch – Annelie Klein

32 Comments

  1. Antworten Paula 23. Mai 2017 um 08:24 Uhr

    Wow Steffi, die gute Laune sprudelt ja nur so aus dir raus. Die Kette ist wunderschön. Meine liebste Freundin sagt lustigerweise auch immer “Oh Boy”. Wenn das nicht ein schönes Geschenk wäre.
    Liebste Grüße aus Berlin

  2. Antworten Nina 23. Mai 2017 um 09:16 Uhr

    Hallo Steffi, ich mag die Videos! Ich hab auch mal den Minifilmkurs bei Xanthe gemacht, aber mein Videomojo ist zur Zeit etwas versiegt. Deine inspirieren mich aber, auch wieder mehr zu “drehen”, macht einfach gute Laune. Woher nimmst Du die Musik dafür? Grüße aus Eimse

    • Antworten Steffi 23. Mai 2017 um 09:31 Uhr

      @Nina: Liebe Nina, oh wie schön, dass du auch einen Kurz bei Xanthe gemacht hast! Einfach wieder loslegen ist das Beste um wieder reinzukommen. War bei mir ja auch so! 🙂 Ich benutze die Musikquellen, die Xanthe in ihrem Kurs vorgestellt hat. Müsstest du doch auch haben, oder? Ich möchte nur keine Inhalte aus ihrem Kurs veröffentlichen, weil das ja ihr Material ist und nur über den Online-Kurs zugänglich. Darum hat sie verständlicher Weise auch extra gebeten. Kleiner Tipp: sie gibt ihre Musikquellen bei ihren Videos auf Instagram an… Das hast du nicht von mir! 😉 Herzlich, Steffi

      • Nina 23. Mai 2017 um 09:37 Uhr

        Ahhh, klar, verstehe! 😉 Dann guck ich nochmal auf den Kurslink, ist schon eine Weile her. Danke! Und ich freu mich auf mehr Videos von Dir (und mir :D). Liebe Grüße!

  3. Antworten Ursula 23. Mai 2017 um 12:00 Uhr

    Schade dass ich nicht in Hamburg wohne, hätte mich sofort beworben. Einen Termin mit Laura Ritthaler bin ich gerade am Aushandeln. Danke für dein wunderbaren Inspirationen und deine immer positive Ausstrahlung!

  4. Antworten Susanne 23. Mai 2017 um 12:49 Uhr

    Liebe Steffi,

    jetzt bietest Du mir – eine Deiner unzähligen “stillen” Leserinnen – einfach mal so den Traumjob an: Ich hätte soooo Bock drauf, Dich zu unterstützen. Warum wohnt Ihr nicht im Rhein-Main-Gebiet?
    Ich wünsche Dir, dass Du ganz schnell Deine seelenverwandte “Perle” findest.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Antworten Steffi 23. Mai 2017 um 12:54 Uhr

      @Susanne: Liebe Susanne, wie lustig!! Du bist schon die Dritte aus dem Rhein-Main-Gebiet, die mir das schreibt! Vielleicht muss ich einfach umziehen! 😉 Herzlich, Steffi

  5. Antworten Tina 23. Mai 2017 um 12:51 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich höre schon seit langem Podcasts und stelle auf meinem Blog immer wieder meine Lieblinge vor. Allerdings habe ich immer noch das Gefühl, dass viele Leute leider gar nicht wissen, was ein Podcast ist! Das ändert sich jetzt endlich und hoffentlich mit Deinen Empfehlungen 🙂
    Meine Lieblings-Podcasts sind übrigens Sorta Awesome (Host Meagan spricht jede Woche mit einem ihrer 3 Co-Hosts über ein bestimmtes Thema, z. B. anxiety oder beauty products oder Flüchtlinge oder oder oder). Dann höre ich noch Start Up, Reply All, The Mom Hour, Popculture Happy Hour und noch viele mehr 😉
    Deutsche Podcasts sind leider noch Mangelware. Bis auf den eigenstimmig-Podcast! Sarah und Julia, zwei wunderbare Frauen interviewen noch tollere Frauen. Großartig und absolut zu empfehlen!
    Liebe Grüße aus dem Süden Deutschlands,
    Tina

  6. Antworten Denise 23. Mai 2017 um 14:02 Uhr

    Liebe Steffi,
    Puhhhh…dein Blog explodiert nach deiner Auszeit förmlich! Es sprudelt quasi nur so aus dir heraus! Ich freue mich so sehr mit dir und darüber, dass man unweigerlich mit deinem Tatendrang und deiner guten Laune angesteckt wird! Bitte weiter so!
    Und was soll ich sagen, ich habe nun 10 Dinge, die mir gute Laune machen!
    Alles Liebe, Denise

    • Antworten Steffi 24. Mai 2017 um 16:46 Uhr

      @Denise: Liebe Denise, wie lieb von dir, dass du dich mitfreust! 🙂 Ja, ich hoffe, es nervt noch nicht mit der guten Laune, aber sie sprudelt gerade wirklich überall wieder. Ich freu mich, dass du dich freust! Herzliche Grüße, Steffi

  7. Antworten Inken 23. Mai 2017 um 15:06 Uhr

    Ui, das blaue Kleid sieht super hübsch aus! Ich habe Podcasts auch total für mich entdeckt während der vielen, vielen, vielen Runden um die Alster mit dem Kinderwagen. Ich mag den von Tim Ferris besonders gern. Der hat auch ganz viele tolle Gäste. Zum Beispiel Debbie Millman – das ist einer meiner Lieblingsbeiträge. Vielleicht ja auch was für dich :-).

    • Antworten Steffi 23. Mai 2017 um 15:26 Uhr

      @Inken: Und das trägt sich sooooooo gemütlich, irre! Also falls du eins möchtest, sei lieber schnell! Tim Ferris klingt auch toll, Debbie Millman ebenfalls – yeah! So viel gutes Zeug zum Anhören, herzlichen Dank!! Herzlich, Steffi

  8. Antworten Katharina 23. Mai 2017 um 16:28 Uhr

    Wie schade, dass deine Assistentin vor Ort sein muss. Ich wohne zwar in der Nähe Hamburgs, aber nicht nah genug 🙁

  9. Antworten Lisa 23. Mai 2017 um 16:41 Uhr

    Ich bin leider ein ziemlicher Technikspacken, habe aber einer Freundin diesen heißen Tip gegeben. Ich hoffe, sie meldet sich bei Dir!!

  10. Antworten Mrs Unicorn 23. Mai 2017 um 17:33 Uhr

    Liebe Steffi,

    deine Laune steckt mich absolut an. Vielen Dank für deine großartigen Ideen und die geschmackvollen Outfits.

  11. Antworten Madeleine 24. Mai 2017 um 08:15 Uhr

    OH BOY!
    OH STEFFI!
    Wie schade, dass du nicht in Wien lebst, sonst hättest du bereits meine Bewerbung im Posteingang! 🙂 Ich hätte total Lust mit dir und für dich zu arbeiten. Vielleicht in einem anderen Leben…

    Vor etwa 2 1/2 Jahren bin ich zum ersten Mal „über dich gestolpert“ und habe mir gleich das Buch „Wie sag ich’s meinem Mann“ gekauft. Die Kolumne ist der Hammer – in einigen Geschichten habe ich mich (und meinen damals Verlobten, mittlerweile Mann) direkt wiedergefunden.

    Seitdem bin ich ein großer Fan und freue mich immer, wenn ich etwas Neues von dir lesen darf! 🙂

    Übrigens: die Rezept-Videos finde ich auch super! Also weiter so.

    Liebe Grüße aus Wien!
    Madeleine

    • Antworten Steffi 24. Mai 2017 um 16:40 Uhr

      @Madeleine: OH MADELEINE! Wie schön!!! Toll, dass du mir so treu bist, das freut mich riesig! Dann kannste ja Sonntag mal schauen, wie wir uns in den letzten 2,5 Jahren verändert haben, thihi. Mein Mann macht jetzt Sport, ein Wunder ist geschehen. 😉 Und gut, dass du das mit den Rezept-Videos sagst, dann plan ich doch gleich mal das nächste, hehe! Herzliche Grüße aus Hamburg! Steffi

  12. Antworten Katharina 24. Mai 2017 um 21:16 Uhr

    Ich liebe, liebe, liebe die Kette und ich werde sie mir selbst zum Geburtstag schenken. Allerdings ohne das Girl, hier gibt’s nämlich nur Jungs. Danke für die vielen wunderbaren Tipps und Inspirationen

  13. Antworten Tammy 25. Mai 2017 um 16:50 Uhr

    Oh Boy, was für eine schöne Kette! Und bitte, bitte mehr von Deinen tollen Videos!

  14. Antworten Julia 27. Mai 2017 um 21:35 Uhr

    Zieh doch bitte ins Rhein-Neckar-Gebiet…ich würde den Job sofort machen! Brauchst du nicht auch langsam Außenstellen? 😉
    Bitte mehr Schmuckkollektionen, sehr schön!
    Freue mich auf deine Zalonaktion, beim letzten Mal habe ich gleich zugeschlagen und die sensationelle Friederike als Stylistin erwischt. Wer skandinavischen Chic mag- ich kann sie nur sehr empfehlen!
    Ein schönes Wochenende!
    Julia

  15. Antworten Edith 29. Mai 2017 um 11:00 Uhr

    Oh Steffi..wo soll ich jetzt beginnen?
    Ich frage mich gerade wie konnte ich nur bisher ohne deinen Blog leben?
    Seit 3 Std.sitze ich da,und rolle rauf und runter..und kann nicht genug bekommen von dir und deinen Geschichten.
    Ja ich bin im Ohhhmhhh Fieber,es hat mich voll erwischt und ich habe mich total verknallt.. ihn dich und deine Lieben..
    So nun aber genug,ab jetzt werde ich mit Sicherheit keinen Post mehr versäumen.
    Liebe Grüße,Edith.

    • Antworten Steffi 29. Mai 2017 um 16:19 Uhr

      @Edith: Liebe Edith, wie großartig! Jetzt grinse ich sehr breit, vielen Dank dafür! Herzlich Willkommen in deinem neuen Leben mit OhhhMhhh! 🙂 Ich freu mich, dass du da bist und wir werden noch seehehr viel Spaß miteinander haben! Herzliche Grüße, Steffi

  16. Antworten SiPa 10. Juni 2017 um 11:46 Uhr

    Liebe Steffi, wir hätten gerne das “Glück in Sicht” ausprobiert. Der erste Kontakt war auch nett, dann leider über eine Woche keine Rückmeldung zu einem konkreten Angebot. Auf meine Nachfrage ob/wann ich mit einem konkreten Angebot rechnen könne, kam keine Entschuldigung, sondern nur ein Angebot mit dem Hinweis wir müssten uns bis morgen entscheiden, sonst würde es verfallen. Sorry, aber so ein Umgabg gefällt mir nicht. Schade, wir wären Deiner Empfehlung gerne gefolgt. Vielleicht passt es beim nächsten Mal besser. Viele Grüße

    • Antworten Steffi 10. Juni 2017 um 17:09 Uhr

      Liebe SiPa, oh, das klingt nicht gut, aber überrascht mich so. Bisher habe ich nur Tolles gehört und auch unsere Buchung lieber supernett ab. Vielleicht liegt es daran, dass die Rabattaktion einen ganz schön großen Ansturm ausgelöst hat und sich da erst noch alles etwas einspielen muss? Könnte ich mir gut vorstellen. Vielleicht hast du ja irgendwann noch mal Lust, ihnen eine zweite Chance zu geben. Herzliche Grüße, Steffi

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Werbung
  • 01_Juniqe
    Lanius
    byGraziela
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Yogaeasy
    Mermaid Uhren
    Stoll Werbung

Das könnte dir auch gefallen

Alles im Archiv anschauen