Wonach ist dir heute?

Es passierte am 8. Februar 2021 um exakt 10.30 Uhr. Da ging mir, wie man so sagt, ein Licht auf. Miss K., meine Coachfrau, mit der ich mich nach wie vor regelmäßig berate, konnte mir dabei zuschauen. Nicht nur mein Gehirn, auch mein Gesicht erhellte sich in genau dem Moment. Denn mir wurde klar: Es kann endlich wahr werden, wovon ich schon lange träume – ein eigenes Zimmer, nur für mich. Mit einem Bett, in dem ich von niemandem gestört durchschlafen könnte. Wo ich endlich mal meine Ruhe hätte nach all den Jahren der Nachtwanderung. Ich müsste dafür nur etwas tun, was viele für gefährlich halten und wofür mir bisher auch der Mut fehlte.

Aber der Reihe nach.

 

Als Abonnentin liest Du hier einfach weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert