Wonach ist dir heute?

IMG_3094

Manchmal läuft es einfach. Endlich mal fünf Minuten Zeit genommen, um bei dem neuen, schönen Kinderladen Little Foshi im Hamburger Lehmweg zu halten. Und auf einen Schlag die komplette Nikolaus-Dekoration gefunden: drei Rentierkopf-Papiertüten und eine passende Kette mit Glöckchen, alles von Meri Meri. Plus gleich ums Eck bei Budnikowsky noch hübsche Süßigkeiten.

IMG_3114

Fertig! Erster! Streberin!

Mit den Geschenken habe ich Gott sei Dank nichts zu tun, die bringt ja der Nikolaus.

Und wie schaut’s bei dir aus?

IMG_3126

Nächstes Jahr werden bei uns auf die Schuhe vor die Tür gestellt und gibt es einen Teller mit Schwarzbrot und Zucker als Carepaket für den Nikolaus und sein Rentier, so kenn ich es noch von früher. Nur habe ich dieses Jahr etwas Sorge, dass unsere Tochter Ruby das noch irgendwie falsch verstehen könnte. Und ihre Schuhe dann jeden Morgen so gefüllt erwartet und uns sonst mit diesem herzzerreißenden Schmollblick straft. Dieses Luder.

Herzlich,

Steffi

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Franzy vom Schlüssel zum Glück 1. Dezember 2015 um 09:27 Uhr

    Och wie süß!
    Ich steck den schoko-Nikolaus einfach immer in die Stiefel.. vielleicht sollte ich das doch mal anders machen 😉

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    Antworten
  3. Dorthe 1. Dezember 2015 um 19:56 Uhr

    Liebe Steffi,
    diese Tüten sind der Knaller!
    Ja, hier werden auf jeden Fall die Stiefel vor die Tür gestellt (allerdings hole ich sie die Nacht über rein…dem Mann wurden mal seine einzigen(!) Schuhe geklaut…).
    Ich finde aber, man kann die Tüten auch ganz super als Geschenke-Verpackung nehmen. So für Mitbringsel, oder? Ich hab jetzt allerdings nicht geguckt, was sie kosten 😉
    Liebe Grüße,
    Dorthe

    Antworten
    • Steffi 2. Dezember 2015 um 10:48 Uhr

      @Dorthe: Liebe Dorthe, auch eine schöne Idee! Ich glaub, ich hab für 3 Tüten 9 Euro bezahlt, das fand ich okay. Die sind ganz schön groß und eben was sehr Besonderes. Herzlich, Steffi

      Antworten
  4. Sophie 2. Dezember 2015 um 10:54 Uhr

    Wenn ich meine Schuhe nicht wenigstens einmal im Jahr putzen würden, hätte ich solche Dreckbotten. Ne, ne, ne, die kommen schön glänzend vor die Tür. Gott sei Dank sind Schoki, Mandarine und Co. eingepackt. So gibt es keinen unschönen Beigeschmack. Als Kind habe ich mal meine Schlittschuhe an die Tür gestellt, die waren von Haus aus schon schön weiß. 🙂

    Antworten
    • Steffi 2. Dezember 2015 um 10:57 Uhr

      @Sophie: Boah Danke für den Lacher am Morgen! Schlittschuhe sind DIE Idee, die sind so megaschwer – klaut keiner, das Tragen tut ja oft auch weh wegen der Klinge und sie sehen mega aus – Knüller!! Danke! Dir auch einen lustigen Tag!! Steffi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert

Alles im Archiv anschauen

Wer und was unser Leben wirklich leichter und schöner macht. Hier kommt unsere neue Abo-Ausgabe.
Über das nach Hause kommen an Weihnachten und die dazu perfekt passende Mini-Serie.
Wir sind fertig. Auch mit dem Relaunch. Was geht, zeigen wir euch hier.
Wie will ich leben? Richtig gute Ideen für jetzt und die Zukunft. Hier kommt unsere November-Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wo man jetzt gerade besonders schön in Hamburg, München, Köln, Berlin und Bremen essen, bummeln und was Tolles unternehmen kann.
Für morgen schlaue Entscheidungen treffen – und heute noch entspannen! Hier kommt unsere neue Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wie wir unsere Stimmungsschwankungen nutzen können, statt sie zu unterdrücken.
Wie man so glücklich wird wie die Skandinavier? Na, indem man arbeitet wie sie. Diese 8 Job-Ansätze können wir uns von ihnen abgucken.