Neu in Hamburg:

Das Restaurant Joris. Oder: Die beste Kartoffel der Welt. Und das Rezept dazu.

Joris-Hamburg-Details-by-Maxi-Genthe19

Als Norddeutsche kann es einem sehr schnell passieren, dass man sich in die Kartoffel à la Block House verliebt. Man sich fragt: Wie machen die das nur, dass die immer so schön fluffig ist und diese Sour Cream… So ging’s mir auch. Ich ließ auf die Kartoffel nichts kommen, bis ich in Berlin im Joris in der Brunnenstraße eine aß. Dagegen schmeckt die von Block House – nein, über alte Lieben lästert man nicht.

Jetzt gibt es das Joris in Hamburg. Leider nicht direkt bei mir ums Eck, sondern hinterm Stadtpark in der City Nord. Genauer: Mexikoring 19. Da ist man als Eimsbüttler oder sagen wir mal Innenstadtbewohner nicht alle Tage, aber der Ausflug lohnt sich. Die Kartoffel mit Avokado, Sour Cream, Käse, Salat – ach, einfach mit was man gern drauf hätte – ist der Knüller! Auch der Knüller ist, dass das Joris ein herrlich entspanntes Catering für 20, aber auch gern 300 Gäste macht. Wer also was auch immer feiert, ist bei Joris-Betreiber Florian Mickan sehr gut aufgehoben.

Forian betreibt mit gerade mal 27 Jahren bereits sein zweites Restaurant und ist ein Profi seines Fachs. Er absolvierte seine Lehre in dem renommierten Sterne-Restaurant first floor, ging dann ein Jahr nach Australien, wo er erst Tomaten und Trauben erntete, dann als Koch auf einem Dreimaster im Great Barrier Reef Koch anheuerte und anschließend die Leitung der Tapas & Wine Bar in Melbourne übernahm. Zurück in Berlin machte er Station im The Ritz-Carlton, bevor er 2012 auf der Brunnenstraße 158 in Mitte sein erstes eigenes Restaurant eröffnete. Seit März gibt es den zweiten Laden in Hamburg. Das Motto: Gesundes Handwerk.

 

Joris-Hamburg-Food-by-Maxi-Genthe16

Joris-Hamburg-Food-by-Maxi-Genthe13

Für Back-Kartoffeln à la Joris braucht man:

“Griller”-Kartoffeln in Übergröße zwischen 300 und 400 Gramm vorwiegend festkochend. Diese für 1, 5 Stunden bei 180 Grad trockener Hitze in den Ofen schieben.

Dazu gibt es Pesto-Quark, ein Klassiker!

Quark + Schmand im Verhältnis 5:1
Zitronenabrieb
ein Schluck Mineralwasser, damit der Quark schön fluffig wird
Kräuter-Öl – dafür frisches Basilikum, Petersilie und Kerbel mit geschmacksneutralem Öl, z.B. Rapsöl vermischen. Bitte kein Olivenöl verwenden.
Salz
Pfeffer
Wer mag gibt noch einen Spritzer Worcestershire-Sauce dazu, allerdings sind da Sardellen drin – also nix für Vegetarier!

Dazu passt jede Sorte Salat, z.B. Feldsalat mit Gurke, Räucherlachs, Radieschen und einem leichten Zitronen-Dressing.

 

Joris-Hamburg-Interior-by-Maxi-Genthe5

Joris-Hamburg-Food-by-Maxi-Genthe4

Joris-Hamburg-Food-by-Maxi-Genthe07

Joris-Hamburg-Details-by-Maxi-Genthe3

Joris-Hamburg-Details-by-Maxi-Genthe17

Joris-Hamburg-Details-by-Maxi-Genthe22

Joris-Hamburg-Coffee-by-Maxi-Genthe2

Und? Hunger? Ich könnt ja gerade…

[herz steffi mitte]

Fotocredit: Maxi Genthe

6 Comments

  1. Antworten Nina 29. Juni 2015 um 10:12 Uhr

    Yummieeeh, das hört sich toll an! Und ganz nebenbei auch noch gesund!

  2. Antworten Meite 29. Juni 2015 um 10:47 Uhr

    Das schaut wahnsinnig gut aus!!!! Hamburg ist aber zu weit weg, da muss ich mich wohl oder übel ans Selbermachen wagen. Leider hilft Google bei “Griller Kartoffeln” nicht weiter, welche Sorte verwendet das Restaurant denn für seine Gerichte? Die Geister scheiden sich bei Ofenkartoffeln ja schon, ob festkochend oder mehligkochend, aber mich würde die genaue Sorte interessieren.

    • Antworten Florian 30. Juni 2015 um 11:58 Uhr

      Liebe Meite,

      “Griller” sagen tatsächlich wir Köche, in der Metro gibt es große Säcke zu kaufen. Ansonsten kann du auch kleine (“normale”) Kartoffeln nehmen, am besten vorwiegend festkochend oder mehlig, die haben am meisten Aroma.

      Viele Grüße Florian

  3. Antworten Stefanie von Schön & Gut 29. Juni 2015 um 12:35 Uhr

    Um jetzt für ne Kartoffel extra von München aus nach Hamburg zu fliegen, wäre zwar wohl etwas übertrieben. Aber man könnte ja auch mal die Elbphilharmonie anschauen – wobei, halt, die ist ja immer noch nicht fertig.
    Keine Kartoffel, keine Philharmonie.. armseliges Leben.
    Dann probiere ich wohl einfach Joris´Rezept aus und träume mich in den Norden ans Wasser.

    Liebste Grüße,
    Stefanie

  4. Antworten Christiane 29. Juni 2015 um 13:39 Uhr

    Wie schön … Wir waren zwei Mal in Berlin bei Joris … Hat uns super gut gefallen …. Toll das es den Laden jetzt auch in Hamburg gibt !
    Genieße die SonnE

  5. Antworten Franzy vom Schlüssel zum Glück 29. Juni 2015 um 13:39 Uhr

    hmmmm klingt voll lecker…
    von mir natürlich noch weiter weg XD

    Viele liebe Grüße

    Franzy

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Zuckerschnuerl
    Lillibell
    Nordliebe
  • Das Restaurant Joris. Oder: Die beste Kartoffel der Welt. Und das Rezept dazu.