Wonach ist dir heute?

ORIGINOL_STYLE-lemon

Kurz bevor unsere Tochter auf die Welt kam, erblickte auch in Hamburg ein neuer Laden das Licht der Welt.

– Ihhh, was ist das denn für ein kitschiger Satz, nee, das machen wir noch mal.

Im Juni, als ich hochschwanger war und nur noch laufen konnte wie ein Cowboy, eröffnete in Hamburg Altona ein neuer Laden namens Originol.

– Seit wann bist du denn ein Mann? Müsste das nicht Cowgirl heißen?

Im Juni, als ich hochschwanger war und nur noch laufen konnte wie ein Cowgirl, eröffnete in Hamburg Altona im Kolbenhof ein neuer Laden namens Originol. Keine drei Kilometer von meinem Zuhause entfernt, aber für eine Hochschwangere wie mich fühlte sich das an wie eine Weltreise…

– Was ist das denn eigentlich für ein Laden?

Im Juni, als ich hochschwanger war und nur noch laufen konnte wie ein Cowgirl, eröffnete in Hamburg Altona im Kolbenhof ein neuer Laden namens Originol. Eine Art Aufpolierladen für Vintage-Stücke und besondere Produkte aus Südafrika plus Interior-Beratung. Keine drei Kilometer von meinem Zuhause entfernt, aber für eine Hochschwangere wie mich fühlte sich das an wie eine Weltreise…

– Aber woher wusstest du denn dann, dass die ihren Laden eröffnet haben?

Im Juni, als ich hochschwanger war und nur noch laufen konnte wie ein Cowgirl, eröffnete in Hamburg Altona im Kolbenhof ein neuer Laden namens Originol. Eine Art Aufpolierladen für Vintage-Stücke und besondere Produkte aus Südafrika plus Interior-Beratung. Davon erfuhr ich via Email und wurde herzlich eingeladen, doch mal vorbei zu kommen. Keine drei Kilometer von meinem Zuhause entfernt, aber für eine Hochschwangere wie mich fühlte sich das an wie eine Weltreise…

ORIGINOL_STYLE-shiny-mint

– Warste denn inzwischen mal da?

Im Juni, als ich hochschwanger war und nur noch laufen konnte wie ein Cowgirl, eröffnete in Hamburg Altona im Kolbenhof ein neuer Laden namens Originol. Eine Art Aufpolierladen für Vintage-Stücke und besondere Produkte aus Südafrika plus Interior-Beratung. Davon erfuhr ich via Email und wurde herzlich eingeladen, doch mal vorbei zu kommen. Keine drei Kilometer von meinem Zuhause entfernt, aber für eine Hochschwangere wie mich fühlte sich das an wie eine Weltreise. Und kurz nach der Geburt gleich doppelt so weit weg. Aber meine Freundin Marlene, die flotte Biene, war schon da, hat schöne Fotos gemacht und auf ihrem Blog Spruced darüber berichtet. Hier findet ihr das Ergebnis ihres Besuchs. Und ich schieb da jetzt auch mal hin. Sieht aus, als hätten die eine Riesenportion Humor. Ach ja, und einen Online-Shop haben sie auch, für alle, die zur Zeit nicht von der Stelle kommen. Ah, und was schreibt die Julie, die den Laden betreibt gerade: sie sind auch auf der Blickfang Messe vom 28. -30.11. und beim Holy Shit Shopping am 13. und 14.12. in Hamburg. Kann man natürlich auch mal vorbeischieben.

– Boah ihr Muddis immer mit eurem Geschiebe!

[herz steffi mitte]

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Julie 15. Oktober 2014 um 10:19 Uhr

    Steffi, du bist der Knaller 🙂
    Ich LIEBE Deine Art, zu schreiben!
    Liebe Grüße,
    Julie

    Antworten
  3. Sophie 15. Oktober 2014 um 10:56 Uhr

    Skinny Laminx! Hurra! Die Welt ist so klein: letztes Jahr Sommer: ich auf der Suche nach Stoff für die Küchenvorhänge weil grade umgezogen … Diverse “Raumausstatter” hier in Berlin abgegklappert, Stoffmusterkataloge an die Küchenfenstergriffe gehängt, zum Test… die ganze Zeit das Gefühl gehabt: das ist doch nicht MEIN Leben und MEIN Style.. wo krieg ich nur was anderes, viel schöneres her?
    Alex, unsere Babysitterin aus Südafrika, die da schon seit einem guten Jahr das Söhnchen gehütet hatte um ihre Meinung gefragt, wie sie denn die Ergebnisse der Recherche bei den muffigen Raumausstattern fände? Keine Antwort – Alex ist SO eine höfliche! – stattdessen eine Geschichte: sie hätte ja, vor dem Trip nach Deutschland in Kapstadt bei einer Stoffdesignerin gearbeitet und da die Päckchen für deren Etsy-Shop gepackt und die würde eigentlich ganz schöne Sachen machen, ob ichs mir mal anschauen wolle? hätte einen etwas schwer zu buchstabierenden Namen: skinnylaminx… seit dem bin ich Fan! Heathers Blog ist ein RIESEN Spaß – Mannometer ist die Frau einfallsreich und originell! – und ihre Stoffe bevölkern mittlerweile unser Küchenfenster, die Küchenstühle und noch so manch anderes und ich hab mich grade TOTAL gefreut zu sehen, daß ihre großartigen Sachen jetzt auch den Weg nach Hamburg in so einen schönen Laden gefunden haben! Gruß Sophie

    Antworten
  4. Krizzy 16. Oktober 2014 um 16:22 Uhr

    ooh mein gott! du hast eine soo witzige art zu schreiben! da kann ich julie nur zustimmen!!! :’D

    was ein wunderschöner blog… schön, dass ich ihn gefunden habe 🙂

    vlg

    Antworten
  5. selou 18. Oktober 2014 um 10:45 Uhr

    haha was ein erfrischender artikel. wäre das mein laden, ich fänd’s sowas von lustig!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert