Neu & toll in Hamburg:

Das lebeleicht Hamburg mit Smoothies, veganem Lunch und Cold Pressed Juices. Aha, aha, aha. Was ist eigentlich so toll an dem Trend mit den kalt gepressten Säften?

Text – Stefanie Luxat

lebeleicht Hamburg2

Direkt im High-Fashion-Store Anita Hass in der Eppendorfer Landstraße hat gestern das lebeleicht Hamburg aufgemacht. Ein sehr schicker Laden, in dem man Smoothies, veganen Lunch, Teatox-Produkte und kalt gepresste Säfte kaufen kann. Da hatte ich gleich drei Fragen an die entzückende Macherin Tine Weigand:

lebeleicht

Tine lebeleicht

1.) Hey, was für ein hübscher Laden! Bei euch kann man vor allem Cold Pressed Juices kaufen – jetzt mal für Anfänger, was ist daran eigentlich so toll, an kaltgepresstem Saft? Das ist ja gerade DER Renner überall…

Hi! Also, pass auf: dadurch, dass wir das Erhitzen umgehen und die Säfte kalt pressen,  erzielen wir eine höhere Nährstoffdichte, erhalten wir unter anderem ganz viele Mineralstoffe. Sprich: es kommt mehr von den guten Wirkstoffen direkt in deinem Körper an, getreu unseres Mottos “fuel for life”, und verpufft nicht bei der Herstellung und Haltbarkeitsmachung des Saftes. Hinzu kommt, dass wir die feinsten Zutaten benutzen, in  bester Qualität, alles Bio – und Demeterware hier direkt aus dem alten Land vor unserer Haustür.

Säfte

lebeleicht3

2.) Bringt es auch etwas, wenn ich nur ab und an einen Saft davon trinke, z.B. von diesem leckeren Ingwer-Gemisch oder wäre der Effekt größer, wenn man eine Kur macht? Was genau ist eigentlich der Effekt?

Das kommt immer darauf an, was wer wie erzielen möchte. Wenn man z.B. gerade ganz viel Antibiotika zu sich nehmen musste oder krankheitsbedingt eine schlechte Phase hinter sich hat, dann könnte eine Detox-Kur sehr helfen, um den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen zu flashen. Wenn ich der Meinung bin, dass mein Körper ausbalanciert ist, dann ist ein kalt gepresster Saft einfach eine schöne Nahrungsergänzung. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt ja die “5 am Tag-“-Regel. Heißt: Fünf Mal am Tag sollen wir Obst und/oder Gemüse zu uns nehmen. Das kann man mit dem Saft sehr schnell, sehr lecker und sehr einfach erledigen.

Brainfood

3.) Und ähm, das ist jetzt aber nicht DETOX, das Brain Food, oder? Boah, ist das lecker… Sagt nicht, das macht auch noch tolle Sachen mit einem…?

Doch! So ein Brain Food liefert unserem Körper Ballaststoffe, das regt vereinfacht gesagt unseren Magen und Darm zum Arbeiten an, wodurch wir uns dann wieder besser fühlen. Weil: die Energie, die wir sonst in die anstrengende Verdauung stecken, frei zur Verfügung haben. Unser Brain Food ist ebenfalls roh hergestellt ohne Hitzeeinwirkung und hat so ebenfalls eine hohe Nährstoffdichte. Das ist sozusagen das gesunde  Naschen.

Na dann: Stößchen!

 

Steffi

Öffnungszeiten lebeleicht Hamburg: Mo-Fr 9 -18 Uhr, Sa 9-16 Uhr

Text – Stefanie Luxat

Fotos – Yvonne Oltmanns

12 Comments

  1. Antworten Angela - designhaus no.9 15. Oktober 2015 um 10:30 Uhr

    Hi, ich selbst habe das noch nie ausprobiert. Doch ich habe mal eine Zeit lang das Frühstück durch leckeren gepressten Saft, mit allen möglichen Sorten, ersetzt. Das war zwar kein Smoothie, doch schon nach einer Woche habe ich mich besser gefühlt. Viel energiegeladener. Wer weiß, wie ich dann erst nach einer Woche Smoothies drauf wäre ;-). LG

  2. Antworten One Moment 15. Oktober 2015 um 10:52 Uhr

    Der Laden sieht ja super schnieke aus 😉

  3. Antworten Laura 15. Oktober 2015 um 18:28 Uhr

    Was für ein schöner Post. Ich würde sehr gern mal in den Laden, sieht echt schön aus & ich liebe Säfte 😀

    Liebst,
    Laura von http://www.mrssparkle.de

  4. Antworten Nic 15. Oktober 2015 um 18:47 Uhr

    Ich glaube, ich habe noch nie einen Saft beim Pressen erhitzt.
    Säfte werden doch immer kalt gepresst, oder nicht?

  5. Antworten sunnynora 15. Oktober 2015 um 19:20 Uhr

    Schöner Post! Habe gerade eine 3-Tages-Detox-Kur hinter mir und muss sagen, eine spannende Erfahrung. Man isst und genießt anschließend viel bewusster. Und etwas Gewicht verliert man dabei nebenbei auch;-)

  6. Antworten Tine 15. Oktober 2015 um 21:52 Uhr

    @Nic
    Hallo liebe Anhänger guter Lebensmittel.
    Es gibt verschiedene Methoden Säfte zu pressen. Zentrifugenentsafter eignen sich zum Entsaften von hartem Obst & Gemüse. Durch eine Reibscheibe wird das Gemüse bei hoher Geschwindigkeit zerrieben. Dadurch entsteht Wärme und Wärme zerstört Vitamine und Nährstoffe. Bein hydraulischem Vorgang (Kaltpressung) passiert das nicht und die Nährstoffe bleiben erhalten. Seid herzlich eingeladen und macht euch selber ein Bild davon. Testet unsere leckeren kaltgepressten Säfte – http://www.Lebeleicht-Hamburg.deWir freuen uns auf euch!

  7. Antworten Alejandra 16. Oktober 2015 um 09:38 Uhr

    Sieht schick aus. Bin gespannt, ob Brühe-To Go als Trend diesen Winter nach Hamburg kommt. Wenn es mich friert, will ich keinen Smoothie! Habe meinen Vitamixer darum gerade in den Schrank gepackt, im Sommer nutze ich ihn täglich.

  8. Antworten Nic 16. Oktober 2015 um 10:05 Uhr

    Danke, liebe Tine! Hatte eine Vermutung, dass es sich so verhält. Ja, als Berlinerin kenne und liebe ich die Säfte von Daluma – der Hammer. Besonders bei anrollender Erkältung. Oder auch, wenn sie schon im Gange ist. Tun einfach gut, diese Booster. Sicher sind Eure genauso gut! Beim nächsten Hamburg komme ich probieren!

  9. Antworten Peppermint 20. Oktober 2015 um 11:33 Uhr

    Liebe Nic,
    ich mache meine Smoothies am liebsten selbst. Dann weiß ich, was drin steckt, denn oftmals sind die gekauften Flaschen aus dem Supermarkt doch mit unnötigen – und vorallem ungesunden – Zusätzen versehen.
    Leider bin ich zu weit entfernt von Hamburg, sonst würde ich schon mal einen Sprung in diese hübsche “Juice Bar” mit ihren frischen Säften wagen.
    Viele Grüße, Sanne

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Zuckerschnuerl
    Lillibell
    Nordliebe
  • Das lebeleicht Hamburg mit Smoothies, veganem Lunch und Cold Pressed Juices. Aha, aha, aha. Was ist eigentlich so toll an dem Trend mit den kalt gepressten Säften?

Das könnte dir auch gefallen