Wonach ist dir heute?

Bevor unsere Tochter Ruby ihr erstes eigenes Zimmer bekam, hatten wir eine Mädels-WG. Ein paar Wochen vor ihrem ersten Geburtstag ist sie in ihr eigenes Zimmer gezogen und fühlt sich dort wohl wie Bolle. Ich mich auch. In dem Tipi-Zelt habe ich quasi die ersten drei üblen Schwangerschaftsmonate mit Rudi verbracht. Das ist echt gemütlich da drin. Und eine Top-Schaltzentrale, von wo aus man im Liegen immer mal wieder “Vorsicht!”, “Ist nicht schlimm…” oder auch “Toll!”, “Super!”, “Spitze, Schatz!” rufen kann, ohne gleich aufstehen zu müssen.

Mittlerweile hat Ruby mich daraus vertrieben, liebt sie es selbst, sich da reinzukuscheln und Bücher anzuschauen. Oder sie ihren Kuscheltieren zu zeigen. Oder uns. Vorm Zelt.

IMG_2847

Die Tierköpfe über ihrer Wickelkommode kennt sie bereits seit ihrem ersten Tag zuhause. Okay, da konnte sie noch nicht soweit gucken. Also, seitdem sie so weit gucken konnte, kennt sie sie. Weißt schon. Aber erst seit ein paar Monaten starrt sie die nicht mehr nur an, sondern begrüßt sie morgens täglich mit einem freudigen Quieken und “Da! Da! Da!”. Als würden die über Nacht abhauen…

Die drei Jungs sind Top-Anziehhilfen. Wenn Ruby Rakete nicht mehr liegen will, steht sie auf, packt den Elefanten am Rüssel und den Eisbären an der Nase und schwupsdiwups haste Strumpfhose und Jeans an – ohne Gezeter. Danke, Jungs!

IMG_2909

Mein momentanes Lieblingsoutfit für sie: dieses süße T-Shirt-Kleidchen aus sehr weicher Baumwolle (organic – kann man also auch ohne schlechtes Gewissen reinbeißen, muah!) von Gray Label aus Amsterdam, einem Top-Label für Liebhaber von sehr, sehr schlichten, aber schönen Kindersachen. Die Wolljacke mit Wolken (da beißte lieber nicht rein) und die Schlangensocken (Vorsicht, die beißen noch zurück, zzz…). Hach…

IMG_2891

Diese Schaukel, die am Türrahmen mit einer Klammer und einer (ähm, puh, wie nennt man das denn?) Sprungfeder (?) verbunden ist, ist ein Geschenk von Freundin Xenia. Für mich die hübscheste Kinderschaukel, die ich je gesehen habe. Und Ruby liebt sie Gott sei Dank auch. Darin kann man nicht nur hervorragend von vorn nach hinten schaukeln, nein, man kann darin auch super dank der Sprungfeder (?) hüpfen, von oben nach unten, hinten nach vorn, links nach rechts. Und abends, kurz bevor die Tür geschlossen wird, kann man sie dank der Klammer fix abnehmen und in den Schrank legen. Herrlich.

IMG_2834

Mit diesem Puppenwagen habe ich als Kind schon gespielt. Als Lauflernwagen war er etwas schwierig, weil zu wackelig, aber seitdem Ruby läuft, sind die beiden ein Traumpaar. Beide quietschen so herrlich beim Fahren vor Freude.

IMG_2896

Es ist nur noch eine Frage von Wochen, bis der Tisch und die Stühle nicht mehr Weiß sind. Ich weiß. Aber bis dahin genieße ich die hübsche Ecke. Ruby räumt sie eh jeden Tag um. Der Tisch wird zur Seite geschoben, das Regal leer geräumt, zumindest der untere und mittlere Boden. Genau so ist es ja auch gedacht. Es ist ihr Zimmer und darin darf sie tun und lassen, was sie möchte. So lange, sie sich nicht irgendwo runterstürzt.

Und: so lange sie ihre Mutter ab und zu mit dem noch gut versteckten Brüderchen in ihrem Zelt liegen lässt. “Schatz, ist nicht schlimm. Nicht weinen, die Mama hat mit ihrer dicken Plautze den Elefanten nur ganz kurz platt gemacht. Guck, jetzt bläht er sich schon wieder auf. Er lebt noch, Schatz, alles gut!”

IMG_2860

WOHER IST WAS?

Tipizelt: von Gray Label aus Amsterdam.

Tapete: Bolia

Kleid in Grau: von Gray Label aus Amsterdam

Jacke mit Wolken: ZARA

Schlangen-Socken: via Minimarkt

Sommerkleid: im Illum Bolig gekauft

Gummistiefel: Hema

Bett: Sebra

Regal überm weißen Tisch: String

Weißer Tisch, Stühle und Lampe am weißen Regal: Ikea

Tierköpfe: via Bodie and Fou

Partyhüte: RICE

Schaukel: via Etsy

 

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Tulpentag 4. November 2015 um 18:32 Uhr

    Super schön und richtig süß! Sowohl das Zimmer als auch die ganzen Gegenstände. Das Kleid mit der Strumpfhose ist der Hammer. Uiiiiii :))
    Lieben Gruß,
    Jenny

    Antworten
  3. Catalina 5. November 2015 um 17:19 Uhr

    Egal was du anfasst, irgendwie verwandelt sich alles zu Gold! 😉 Nur schön, echt! Aber beim Anblick der Tapete bekam ich spontan Schnappatmung und so nervöse Klickzuckungen im rechten Zeigefinger. Und dann…..uäähhh, ES GIBT DIE NICHT MEHR!!!

    Schmachtegrüße,

    Catalina

    Antworten
  4. Kaffiknopf 6. November 2015 um 20:54 Uhr

    Hihi, genau der Herr Elefant hat mir auch die Neuankunft vom Geschwisterbaby versüßt. Sehr schön geworden das Zimmer. Und Ruby, das ist ein toller Name!

    Antworten
  5. Doro 10. November 2015 um 09:23 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich bin begeistert! Was für ein Kinderzimmer – vielen Dank für die Inspiration.
    Wir bauen auch bald um bzw. richten für unsere kleine Anneli ein. Ich habe mich in das Tipi-Zelt verliebt. Ein Traum – und noch cooler
    als das ,Kinderhaus’ von Ferm Living, mit dem ich geliebäugelt hatte. Schön!
    Einen tollen Tag dir und deiner Familie und viel Freude weiterhin.

    Herzliche Grüße aus Kiel
    von Doro

    Antworten
  6. Steffi 13. November 2015 um 11:42 Uhr

    Liebe Steffi, das Zimmer ist wirklich toll geworden! Es ist so strukturiert und klar und trotzdem liebevoll und verspielt, einfach nur wundervoll! Und diese Schaukel!!!!! Genau so etwas habe ich gesucht, Dorf ich dich nur fragen ab welchem Alter du sie empfehlen würdest? Schon ab dem Zeitpunkt wo das Kind schon alleine sitzend kann oder sollte sie schon älter sein?

    Antworten
  7. Steffi 13. November 2015 um 11:44 Uhr

    Ooooh nein unabsichtlich zu früh abgeschickt… Tut mir leid!
    Danke für den Einblick in euer tolles Zimmer! Ich bin ganz hin und weg!
    Alles Liebe
    Steffi

    Antworten
  8. Sarsh 14. November 2015 um 09:14 Uhr

    Liebe Steffi
    kannst du mir verraten, ob der Kindertisch und die Stühle aus derselben Serie von Ikea sind? Daaanke!
    Liebe Grüße!

    Antworten
  9. Alexasa 29. Dezember 2015 um 13:50 Uhr

    Hallo Steffi,
    erstmal: ein tolles Kinderzimmer! Ich habe auch noch ein paar Pompoms diverser Babypartys rumliegen und finde die Idee diese dauerhaft im Kinderzimmer aufzuhängen super. Allerdings finde ich Tesafilm an der Decke jetzt nicht sooo prickelnd ;.)
    Wie hast du die Bälle an der Decke befestigt?
    Danke und lg,
    Alexasa

    Antworten
  10. Ines 3. Oktober 2016 um 19:57 Uhr

    Hallo Steffi!
    Woher stammt denn die Wickelkommode bzw. der Aufsatz?
    Sieht toll aus die Kombi und vor allem nicht so riesig…
    Ganz niedlich!
    LG, Ines

    Antworten
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert