Ganz aufgeregt und voller Freude war sie, Steffis Trauzeugin Swanni, die sich auf die Suche nach einer einzigartig schönen Einkehrmöglichkeit für Steffis Junggesellinnenabschied gemacht hatte. Sie hätte was gefunden, sagte...

Da ist es, das neue Restaurant auf dem Kiez, das wir voller Begeisterung empfehlen können: die Tarterie

Ganz aufgeregt und voller Freude war sie, Steffis Trauzeugin Swanni, die sich auf die Suche nach einer einzigartig schönen Einkehrmöglichkeit für Steffis Junggesellinnenabschied gemacht hatte. Sie hätte was gefunden, sagte sie. Etwas, das so schön und nett sei, daß man dort am liebsten morgens Croissants frühstücken, etwas vom täglich wechselnden Mittagstisch bestellen und dann bis zum Abend ausharren würde, um eine der sündhaft leckeren Quiches und Tartes einzunehmen. Und sie hatte recht!

“Jeden Tag eine gute Tarte”, darauf kann sich wirklich verlassen, wer die kleine Tarterie St. Pauli betritt. Die Auswahl an Kuchen, homemade Limonade, Quiches, Tartes, wohl sehr, sehr große Frühstücks-Croissants, wie man hört und auch gerne frisches Rührei in einer einzigartig schönen Atmosphäre haben auch mein Herz und das der anderen Mädels im Sturm erobert. Alles sehr lecker und ich bin Tarte-Expertin, wirklich! Süß oder herzhaft, rund oder eckig, vegetarisch oder mit Chorizo, ich liebe sie alle. Und die Tarterie-Tartes, die uns serviert wurden, haben mich in ganz neue Tarte-Galaxien befördert.

Bei der Einrichtung war ganz viel Amour am Werk, das pochert durch alle Ritzen dieses Lädchens: alte Holztische, helles Ambiente, zuckersüße Deko, französische Musik. Auf einer großen Tafel geschrieben die gigantische Aussicht auf das Gericht du jour. Ein großes Fenster, das sehr viel Licht einfallen lässt und natürlich tolle Aussicht auf das bunte Kiez-Treiben erlaubt.

Ein altes weißes Klavier stützt die Kräutertöpfe, die Fabio braucht, um seine leckeren Speisen zuzubereiten. Hier wird alles frisch, alles direkt hinter dem Tresen zubereitet, der sich wie eine Wohnküche in das kleine Risto einfügt. Vielleicht fühlt man sich deswegen sofort zuhause, vielleicht liegt es auch einfach am sehr zauberhaften Chef samt Team, denen es keinesfalls entfällt, wenn sich der Crèmant in besorgniserregende Tieflagen bewegt und pronto nachschenkt.

Also: Unbedingt hingehen, Ihr Hamburger, Gastrofans und St. Pauli-Besucher. Ihr werdet immer wiederkommen, so wie wir, versprochen.

Tarterie St. Pauli

Paul-Roosen-Str. 31

22767 Hamburg

http://www.facebook.com/tarterie

Öffnungszeiten:

Mo – Mi: 10:00 – 20:00

Do – Sa: 10:00 – 22:00

All the love in the universe,

Jeanny

Fotos: Fabio & Jeanny

17 Comments

  1. Antworten Sabine 13. Juli 2011 um 07:00 Uhr

    Oh, da möchte ich auch mal hin!!! Wie schön sieht denn dieser Ort aus???
    Danke für die tollen Tipps, sie sind allemal einen Besuch wert!
    Liebe Grüße aus dem verschwitzt-schwülen Ruhrgebiet!
    Sabine

  2. Antworten Kompromisslos toll. 13. Juli 2011 um 07:59 Uhr

    Klingt wunderbar, und sieht sooo schön aus. Beim nächsten Hamburgbesuch komme ich da ganz bestimmt hin. Danke für den tollen Tipp!

  3. Antworten nike 13. Juli 2011 um 08:20 Uhr

    ohh, da würd ich jetzt gern frühstücken! sieht traumhaft aus!
    danke für´s finden, die tarterie steht schon auf der liste für den nächsten hamburgbesuch!
    liebste grüsse
    nike

  4. Antworten Nicole 13. Juli 2011 um 08:22 Uhr

    Hola Jeanny,
    bezaubernde Fotos die Ihr da geschossen habt, da mag man doch gleich am liebsten einziehen und den ganzen Tag die Karte durchfuttern. Aufgeregt in die Hände klatschend, werde ich es direkt in meine Liste aufnehmen, denn bald siedeln wir um. Endlich! Von Malaga nach Hamburg, Viva el Schietwetter!!
    LG Nicole

  5. Antworten Hedi 13. Juli 2011 um 08:55 Uhr

    WIe schön ist das denn bitte. Bin im August ein paar Tage in Hamburg und das kommt gleich auf die To-See-Liste.

    Prima. Vielen Dank!
    Hedwig

  6. Antworten Chrissi 13. Juli 2011 um 08:58 Uhr

    Zwar französisch, aber irgendwie erinnert mich die Art des Lädchens an die kleinen Cafes und Delis in New York. Kann man da auch Geburtstag feiern? Ob das geht? Ich hätte da einen Anlass. Zu schön! Danke für die Inspiration am Morgen. C aus B

    • Antworten Fabio 14. Juli 2011 um 12:12 Uhr

      Hey Chrissi, ja man kann bei uns auch Geburtstag feiern. Komm doch einfach mal auf eine Melange vorbei, dann quatschen wir darüber 🙂 Liebe Grüße

  7. Antworten Eva 13. Juli 2011 um 09:14 Uhr

    Ohlala! Ich glaube ich muss Hamburg UNBEDINGT bald einmal bereisen und dann von einem Lokal zum nächsten pilgern 🙂

  8. Antworten Marla 13. Juli 2011 um 10:33 Uhr

    Ich bin da schon mal vorbeigegangen, allerdings zu spät in der Nacht. Beim nächsten Mal bleibe ich nicht nur stehen sondern gehe auch rein. Ganz bezaubernd.
    Viele Grüße!

    • Antworten Virginia 13. Juli 2011 um 14:29 Uhr

      Nananannaaaa. Was haste denn da in der Gegend so spät noch…. 🙂 Ich würde Dir vorschlagen, nicht nur stehen, reingehen, sondern auch sitzen bleiben. Du wirst das mögen, I know.

      Schönen Tag nach HH!
      Jeanny

  9. Antworten Kerstin 13. Juli 2011 um 11:20 Uhr

    Oh, das erinnert mich so sehr an einen meiner Lieblingsorte in Berlin: das Duckwitz in der Lettestraße im Prenzlauer Berg. Tarte und Crémant gibt es dort auch und es sieht ganz ähnlich aus. Leider finde ich gerade keine vernünftigen Bilder im Netz. Vielleicht eine Alternative für alle Berlinerinnen, die nun umgehend nach Hamburg ziehen wollen. 😉

  10. Antworten Frau Haselmayer 13. Juli 2011 um 12:14 Uhr

    Habe ich sofort unter Hamburg-Tipps gespeichert!

  11. Antworten Maike 13. Juli 2011 um 15:27 Uhr

    oh nooo, grade aus Hamburg zurück, wie schade, da wäre ich ja gerne mal hingegangen. Hoffentlich erinnere ich mich daran beim nächsten Hamburgtrip.

    Danke, und schöne Grüße.

  12. Antworten Fabio 13. Juli 2011 um 16:03 Uhr

    Vielen Dank ihr Lieben für den tollen Blog – freue mich auf Besuche in der Tarterie zur Tarte-Verkostung 🙂

  13. Antworten Manja 25. Juli 2011 um 09:28 Uhr

    Auf Fräulein Jeanny gehört und absolut nicht bereut. Wundervolles kleines Plätzchen Erde! Bitte um Zweigstelle in der Hauptstadt.

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Werbung
  • 01_Juniqe
    Minimarkt
    byGraziela
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Yogaeasy
    spoon Werbung
    Stoll Werbung