Wonach ist dir heute?

Nur die wenigsten meiner vielen Kochbücher schaffen den Weg aus der Küche  ins Schlafzimmer auf den Nachttisch. Selten sind welche so schick gemacht, so schön geschrieben, so voller Ideen, dass ich anschließend von ihnen träumen möchte.

Homemade von Clodagh McKenna ist eins dieser wenigen Bücher. McKenna ist eine der bekanntesten und beliebtesten TV-Köchinnen Irlands. Vor kurzem hat sie ihre eigene Kochschule in Lyons eröffnet. Und mit diesem, ihrem dritten Buch (Nr.1: “The Irish Farmers Market”, Nr.2: “Fresh from the Sea”) hat sie mehr als ein sehr schönes Kochbuch geschaffen – neben sehr guten Rezepten (gespickt mit kleinen “Feentricks” zur Vereinfachung) gibt sie auch Haushalts, Deko- und Restauranttipps und einfach viel gute Laune. Auch, weil ihr Rezepte alle machbar sind, nicht ewig dauern, aber mächtig Eindruck machen: beim Picknick, Geburtstag, Mädelsabend oder einfach nur Abendbrot. Das wunderbare ist: am 19. Januar erscheint ihr Buch auch endlich auf Deutsch unter dem Titel Die Küchenfee im Dorling Kindersley Verlag (ca. 19.95 Euro). Mit Fotos von Alberto Peroli.

Ein paar meiner Lieblingsrezepte aus ihrem Buch sind:

– Der Likör Limoncello (abgeriebene Schale und Saft von 8 Bio-Zitronen, 700 ml Wodka, 200 g Zucker), der muss nach dem Einkochen einen Monat an einem dunklen Ort ziehen und während der ersten Woche täglich geschüttelt werden. Das schafft Vorfreude und ein köstliches, erfrischendes Likörchen.

– Die Gemüsechips – schnell im Ofen gezaubert aus Pastinaken, Rote-Beete-Knollen und Süßkartoffeln

– Der Croque-Monsieur – ein überbackenes Schinken-Käse-Sandwich – das ich, nachdem ich “Wenn Liebe so einfach wäre” – einen meiner Lieblingsfilme (auch dank des tollen Hauses & Cafés) – gesehen hatte, immer mal selbst machen wollte

– Ihr Schoko-Mandel-Kuchen.  Sehr einfach, sehr lecker, sehr hohes Suchtpotenzial!

Aber seht selbst, lasst uns blättern…

♥  Steffi

P.S.: Nach dem Freunde von Freunden-Film habe ich ganz viele Emails bekommen mit der Frage: von wem ist dein Nagellack? Es handelt sich um “Geranium” von Essie. Und heute in diesem Film ist es: “Black Orchid” von Tom Ford. Jajaja.

P.P.S.: Das Lied in diesem Film heißt “Rooted in Peace” von Admiral Bob ft. snowflake (via http://dig.ccmixter.org/free_music)

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Nadine 10. Januar 2012 um 08:06 Uhr

    Steffi, diese neue Rubrik ist eine absolut geniale Idee <3 ich liiiiiebe es, in neuen Büchern zu schmökern und ich versichere Dir, ich werde jedes Deiner Videos verschlingen!

    Hab einen wunderbaren Tag (– hoffe, Dein Pony ist heute nett zu Dir!)!

    Nadine

    Antworten
  3. phoenics 10. Januar 2012 um 08:45 Uhr

    Hallo Steffi,
    so wie du von diesem Kochbuch schwärmst, werde ich wohl den Start der Buchveröffentlichung am 19. Januar kaum abwarten können und mich gleich auf dieses Buch stürzen und es mit allem verteidigen was ich zu bieten habe 😉

    Geniale neue Rubrik! Weiter so! 🙂

    lg phoenics

    Antworten
  4. nike 10. Januar 2012 um 08:59 Uhr

    ich schliess mich nadine an! find ich auch super – frühstücken und dich im buch blättern lassen, klasse idee, das buch kommt auf meine wunschliste!
    noch ein schöner filmtip: ich habe gestern “ziemlich beste freunde” gesehen!
    http://www.youtube.com/watch?v=MK_XbHeZj38 absolut sehenswert! ich habe schon lange nicht mehr so gelacht!
    liebste grüße,
    nike

    Antworten
  5. Nordlicht 10. Januar 2012 um 10:19 Uhr

    Hallo Steffi,

    die Rubrik ist einfach klasse. Tolles Video und schöne Musik dazu! Buch werde ich mir definitiv kaufen. Aber komischer Titel des Buches auf Deutsch.Warum muß immer alles Übersetzt werden. Fand ich schon komisch bei dem Buch von Holly Becker.

    Alles Liebe, Nordlicht

    Antworten
  6. Julie 10. Januar 2012 um 11:13 Uhr

    Wow – ein tolles Buch! Und es kommt an meinem Geburtstag heraus 🙂

    Dein neues Design gefällt mir übrigens sehr gut! Ist mal etwas anderes als das rosa!

    Einen schönen Tag!
    Julie

    Antworten
    • Steffi 10. Januar 2012 um 20:17 Uhr

      @ Julie: Hach, ich mag dich so! 🙂 Ich tüfftel ja noch dran rum, hab noch was komplett anderes im Kopf. Aber Schritt für Schritt. Freu mich, dass dir die Änderungen gefallen. Mir auch! Herzliche Grüße, Steffi

      Antworten
  7. Heike 10. Januar 2012 um 12:40 Uhr

    Ich finde das Buch auch toll. Nur manchmal frage ich mich, was Kochbücher noch bringen, wenn jeder immer auf Chefkoch.de surft 🙁 Das Forum dorten zieht doch die ganzen Kunden weg. Naja meine Eltern sind offline und lieben Kochbücher 🙂 Also kein Verlust!

    Antworten
  8. Anna 10. Januar 2012 um 15:56 Uhr

    Nachdem die Nagellack-Frage von dir bereits vorausschauend beantwortet wurde (tolle Farbe!): Wo bekommt man diese zauberhaften Post It’s im Vogelform? Ich liebe Vögel :D!

    Antworten
  9. Anne 10. Januar 2012 um 18:34 Uhr

    Das sieht wirklich toll aus. Werd es mal genauer ansehen, sobald es erschienen ist. Ich liebe ja die Bücher von Leila Lindholm. So wundervolle Fotos und die Rezepte sind so großartig Platziert. Absolute Wohlfühlbücher 🙂

    Liebe Grüße
    Anne
    – annelovesfood.com

    Antworten
  10. Martina 10. Januar 2012 um 19:35 Uhr

    WOW!!!! Was für ein Kochbuch!!! ich liebe Kochbücher und nachdem ich mir eine lange Zeit verboten habe immer wieder neue zu kaufen muss ich jetzt nochmal in mich gehen, ob ich das weiter durchhalte oder endlich mal wieder zuschlage!!! es sieht jedenfalls extrem verlockend aus, Dein Nagellack übrigens auch, wobei ich Nagellack an meinen Fingern gar nicht mag, aber man/frau hat ja auch Fußnägel 😉
    Liebe Grüße
    Martina.

    Antworten
  11. Saskia aus Bayern 11. Januar 2012 um 07:47 Uhr

    Halloooo Steffi,
    klasse Ruprik…ich liebe Bücher! Sie mit dir zusammen durchzublätter ist toll :))

    Ich wünsche Dir einen wunderschööönen Tag!
    Saskia <3

    Antworten
  12. Katharina 11. Januar 2012 um 12:38 Uhr

    Danke für diesen tollen Buch-Tip! Und die Idee mit dem Video-Einblick finde ich auch ganz große Klasse!

    Der Film ” Wenn Liebe so einfach wäre” ist wirklich ganz bezaubernd und Croque Monsieur wollte ich seitdem auch schon immer mal ausprobieren. Mmmmhh..yummie.. Vielleicht gleich heute Mittag! 🙂

    Liebe Grüße, Katharina
    Genussmanufaktur ess.raum

    Antworten
  13. glasgeflüster 11. Januar 2012 um 14:15 Uhr

    Boah, DAS ist ja was für mich! Danke für den Tipp, wird bestellt!!!!
    Ich wecke doch sooooo gerne ein (allein schon wegen der süßen Weckgläschen!!!)

    Und by the way: schööööner Nagellack!
    🙂

    Antworten
  14. Henrike 13. Januar 2012 um 21:08 Uhr

    Hach…
    Ja, die Clodagh! Sie ist echt toll!
    Ich war mal Au Pair in Irland und da habe ich während meine kleinen ihren Mittagsschlaf gehalten haben immer den Food Channel geguckt. Seitdem liebe ich Clodagh, Nigella, Jamie und viele andere irische und britische Fernsehköche. Ich vermisse es schon ein wenig… vor allem das Land und die Leute!
    Das war schon der zweite Hach-Moment heute… Danke sehr!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert