Wonach ist dir heute?

Adventskalenderfüllung Kinder

Hallo Ihr Lieben! Heute schreibt hier mal Anja vom Onlineshop Rosa Cosa. Als erfahrene Online-Shopperin und Mama einer süßen Tochter, habe ich mich für Euch durch das Web gesurft und eine Auswahl an Geschenkideen für den Adventskalender für Kinder zusammengestellt! Viele Teile sind so klein, dass sie auch super in kleine Boxen – wie z.B. Steffis genialen Adventskalender – passen, ein paar Teile sind zwar auch größer… aber in der Weihnachtszeit gibt es ja genug Gelegenheiten zum Verschenken von schönen Dingen. Und: es gibt ja immer noch die Möglichkeit für die großen Geschenke eine kleinen Zettel in den Kalender zu stecken, wo drauf steht, wo man suchen darf. Ostern meets Weihnachten sozusagen.

Hier sind ein paar meiner Lieblings-Webadressen, die ich Euch heute vorstellen möchte und vielleicht sind ja auch ein paar Neuentdeckungen für Euch dabei. Für meine Tochter mache immer gerne eine kreative Mischung aus Süßem, witzigen (möglichst aber auch nützlichen) Geschenken und Gutscheinen (z.B.  Knusperhäuschen gestalten, basteln, Plätzchen backen, Weihnachtsmärchen besuchen). So lässt sich über die 24 Tage ein schöner Spannungsbogen erzeugen!

1/ 2/ 5
  Vom liebevollen Design dieses Shops war ich auf Anhieb begeistert!. Bei  http://my-circus.com/ findet man so süße Kleinigkeiten wie die Hosentaschen-Monster (9.50 Euro) , die kleinen Zahndosen von Maileg (2.50 Euro) oder das Dominospiel im Retrodesign (4.50 Euro)

3 Die tollen Taschen von Alphabet Bags  ( http://www.alphabetbags.com/) gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Der kleine Canvas-Beutel für Kinder kostet ca. 9 Euro.

4 Warum nicht auch mal etwas Praktisches? Die süßen Ringelsocken gibt es bei http://www.bodendirect.de (3er-Set ab 22 Euro)
6/ 20 Einer meiner Lieblings-Shops in Österreich ( http: //www.derkleinesalon.at ).
Das „First Smartphone“ aus Holz von Donkey Products kostet ca. 10 Euro.
Aus dem eigenen Fingerabdruck lassen sich zauberhafte kleine Bildchen gestalten. Die Sets bestehend aus Stempelkissen und Stiften gibt es in verschiedenen Designs  (11.00 Euro)

7/ 14/ 18 Kein Geheim-Tipp, aber eine unerschöpfliche Auswahl an jungem, kreativen Design: www.dawanda.de. Hier z.B. der süße Affen-Brustbeutel (9.50 Euro) zum Verwahren des Taschengeldes oder die Püppi zum Aufbewahren der Haarspangen-Sammlung (http://de.dawanda.com/shop/TanteRoe 19.90 Euro)
Die süßen Schutzengel aus Retro-Stoffen gibt es in vielen Designs, sie passen nicht nur gut zur Weihnachtszeit, sondern sind ein treuer Beschützer das ganze Jahr über. (http://de.dawanda.com/shop/Rosenrot-Berlin ca. 20 Euro)

8 Alle Kinder lieben Tiere! Farbenfrohe Buttons machen sich besonders gut auf  Jeansjacken, Parkas oder Canvas-Taschen (1.50 Euro) www.rosa-cosa.de

9 Die angesagten Haargummis aus den USA sind nicht nur super bequem, sie können auch als Armband getragen werden. Bei uns sind sie jetzt nur noch im Gebrauch! Ab 2.50 Euro www.rosa-cosa.de

10 Freundebücher gibt es ja nur in mega-kitschig. Welche Wohltat ist da das Künstler-Kritzel-Freundebuch! So humorvoll und kreativ! z.B. über amazon.de

11 Babyssimo hat eine tolle Auswahl für die Kleinsten und ist absolut empfehlenswert für werdende Mamas. Hier der Lebkuchenmann für 21.90 Euro http://babyssimo.de/

12 Für Kleingärtner! http://www.kleines-schaf.com (4.95 Euro)

13 Ein entzückender Blog und Shop http://www.mokkasin.com/sv/produkter/nyheter/ Einfach mal inspirieren lassen vom Farbgefühl und Stil der talentierten Norwegerin! Die Honeycom Parade von Ingela Arrhenius ist ein schönes Deko-Element für das Kinderzimmer.

15 Für Langschläfer „Lass mich noch Schlafen“ in verschiedenen Formaten erhältlich ab 4 Euro  http://www.eine-der-guten.de

16 Eine ganz tolle Auswahl an Bekleidung, Spielsachen und Zimmer-Interieur findet man bei http://de.smallable.com Da muss man sich schon wirklich bremsen um nicht in einen Kaufrausch zu fallen. Hier das Mäppchen mit Sternenmuster (30.00 Euro)

17/ 24 Der Spielwaren-Laden Lütt und Fien hat eine phantastische Auswahl an „kitschfreien“ Spielsachen und Klassikern. Wer in Hamburg ist, schaut direkt in der Erikastraße vorbei. http://www.luettundfien.de Stempelkissen und Papierboote je 9.95 Euro

19 Plätzchen backen  – ein Muss zu Weihnachten. Macht besonders viel Spaß mit den Cookie-Stempeln z.B. von http://de.smallable.com (Euro 12.50)

21/ 23
Cleveres Online-Konzept mit Geschenkefinder. Hier eine Auswahl für Teenies: Gesichtsmaske (2.95 Euro) und Nagelfeile (1.95 Euro) http://www.geschenkefuerfreunde.de/

22 Die Pacific Bands-Armbänder gibt es in vielen Farben und Designs, sie passen an jedes Handgelenk und werden schnell zum Lieblings-Accessoires (12.50 Euro) www.rosa-cosa.de

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Maria 13. November 2013 um 13:56 Uhr

    Und wo ist die Bank, die ich überfallen muss, um alles bezahlen zu können? Alleine für ein Kind sind das ja schon Kosten, die einem die Schamesröte in’s Gesicht treibt. Was ist, wenn man sich den Luxus von zwei oder mehr Kindern leistet? Da kostet der Adventskalender ja mehr als andere Familien für ein Weihnachtsgeschenk übrig haben! Da gebe ich doch meinen Kindern lieber einen Schokoladenkalender von Aldi und spende das gesparte Geld den hungernden Kindern auf den Philippinen.
    Gruß,
    Maria
    P.S. Die Dinge sind wirklich sehr hübsch, nur damit ich nicht falsch verstanden werde!

    Antworten
    • Steffi 13. November 2013 um 14:37 Uhr

      @Maria: Liebe Maria, puh, da muss ich mal kurz Luft holen, ich bekomm hier nämlich gerade auch Schamesröte. Aaaaaaaaaaaalso, wie auch schon in allen anderen Posts zu diesem Thema schreiben wir überall, dass niemand sich alles hiervon kaufen soll, so ist das nicht gemeint. Es sind nur INSPIRATIONEN. Niemand von uns packt alle Sachen die wir hier vorstellen alle auf ein Mal in einen Kalender. Das schreibt Anja doch auch: es dient auch zur Inspiration für Weihnachtsgeschenke. So, das ist das eine. Was mir aber gerade wirklich die Luft geraubt hat, ist dein Argument mit den Kindern auf den Philippinen. Das finde ich unmöglich. Das ist so schrecklich, was da gerade passiert. Aber weißt du was: Überall auf der Welt hungern Kinder, auch in Deutschland. Immer. Ohne Pause. Jeden Tag gibt es überall auf der Welt Leid. Schlimme Krankheiten, schwierige Zeiten, das alles. Und manchmal helfen schöne Dinge/ Inspirationen, diese leichter zu verkraften. Ich bekomme oft Emails, dass Blogs genau wie meiner, es schaffen, Frauen durch schwierige Zeiten zu helfen. Und ich finde es ganz toll, wenn du spendest. Werde ich auch tun. Und trotzdem gibt es dieses Jahr Geschenke bei uns. Ich finde deinen Kommentar sehr pauschal und verletzend für alle, die sich hier sehr viel Mühe geben, um anderen eine Freude zu machen. Ich versuche immer diplomatisch bei allem zu bleiben, aber das hat mich gerade wirklich sehr geärgert. Steffi

      Antworten
      • Claudia 14. November 2013 um 19:19 Uhr

        Egal wie schlimm es in der Welt gerade ist und egal wie wenig oder viel ich habe, oder ob ich krank bin, Liebeskummer habe – es gib immer noch sehr viel Schönes, Gutes, Hilfreiches und es hat mich immer getröstet wenn ich etwas Schönes anschauen konnte. Danke an alle die schöne Bilder und Inspirationen schenken, auch dass kann ein großes Stück Hoffnung sein.
        Wenn sich jemand all dies kaufen kann, von Herzen gerne. Er (der Mensch) wird sicher auf auch viel Gutes tun in irgendeiner Form. Kreative Menschen sind eine Wonne und einen Adventskalender zu gestalten macht so viel Freude.

  3. Alex 13. November 2013 um 14:16 Uhr

    Oh, wenn ich gleich mal loslegen dürfte, würde ich mich für 9, 10, 17 und 19 entscheiden! Denn das passt genau zu meiner Familie und mir 🙂

    vlg die Alex ^^

    Antworten
  4. Martina 13. November 2013 um 14:36 Uhr

    Zweifellos alles schöne Sachen, aber für einen Adventskalender zu teuer! Selbst wenn ich das Geld ausgeben könnte empfinde ich solche Sachen im Kalender als Geschenke-Overkill. Da meine Tochter direkt Anfang Januar Geburtstag hat, gibt es dieses Jahr im Adventskalender definitiv keine “Geschenke” sondern nur Gummibärchen. Letztes Jahr hatte ich teilweise kleine Bücher und andere kleine Geschenke drin, die dann entnommen wurden und es kam direkt “wo sind die Gummibärchen?!?”
    Viele Grüße Martina

    Antworten
  5. Ni Luka [ Firlefax ] 13. November 2013 um 15:06 Uhr

    Also….ich sage jetzt auch mal was dazu…
    Klar ist ein selbstbefüllter Kalender um Längen teurer wie ein Schokoladenkalender…!!!
    Aber wie Steffi schon geschrieben hat…sind es nur Inspirationen…die…wie ich finde fantatisch sind.
    Mensch…man pickt sich für die Adventssonntage 4 tolle raus und füllt den Rest mit Süssigkeiten, Gutscheinen, Keksförmchen, Bleistift, Dingen, die eh benötigt werden…wie Socken…;)))…
    Und man muss es ja auch nicht jedes Jahr tun…wir setzen dieses Jahr auch mal aus !!!
    Oder macht nur einen Kalender mit geraden Zahlen !!!
    Es gibt so viele Möglichkeiten es günstiger & kleiner zu halten
    Vorallem kommt Weihnachten nie unverhofft und man kann das Jahr über schon Kleinigkeiten kaufen….
    Und nun PUNKT

    Antworten
  6. Neina 13. November 2013 um 15:13 Uhr

    Ich finde die Sachen toll ausgewählt. Als dreifache Tante + Patentante habe ich 4 Kalender zu bestücken, es hiess doch in dem Post nicht das man alles kaufen soll, da bleibt einem doch immer freie Hand 🙂
    Und eine Kleinigkeit aus den vorgestellten Dingen zum Nikolausi fliegt bestimmt in meine Tütte 🙂

    Antworten
  7. Zweiteiler 13. November 2013 um 15:26 Uhr

    Dein Blog ist wunderbar! Bin gerade darauf gestoßen. Zum Glück 🙂 Hast eine neue Followerin!

    Crystal

    Antworten
  8. zamimi 13. November 2013 um 15:36 Uhr

    Ooohhhh,
    Ganz tolle Sachen habt ihr da zusammen gestellt!!! Da werd ich bestimmt auch das ein oder andere bestellen!!!
    Vielen dank dafür!
    Ganz Liebe Grüße, zamimi

    Antworten
  9. Laura 13. November 2013 um 16:24 Uhr

    Also ich habe auch schon vor 20 Jahren immer einen selbstgenähten Adventskalender von meiner Mama bekommen mit vielen leckeren Süßigkeiten und zwei-drei größeren Sachen, die ich dann unter dem Bett oder sonstwo suchen musste. Das war für mich als Kind mega spannend und aufregend!!! Und immer das Highligt. Deswegen habe ich die Süßigkeiten aber bestimmt nicht verschmäht. Hätte ich Kinder würde ich es genauso machen und ich würde bestimmt etwas unter den 24 sehr schönen Inspirationen finden. Und 24 verschiedene Schokis vorzustellen, wäre wahrscheinlich kaum sehr inspirierend. Also bitte nicht aufhören mit den Geschenkvorstellungen!! Liebe Grüße Laura

    Antworten
  10. Leonie 13. November 2013 um 17:03 Uhr

    Oh Gott, oh Gott, oh Gott..Deine sind in der aktuellen Wohnidee (Dezember 2013). Und gestern bei ”Zuhause im Glück” habe ich sie glaub ich auch gesehen. Oder waren die nicht von Dir? Auf jedenfall noch einen schönen Abend, Leo

    Antworten
  11. Claudia 13. November 2013 um 22:28 Uhr

    Das sind ganz, ganz hübsche Sachen. Danke für die tollen Shop-Inspirationen. Ich mach dieses Jahr für – bzw. mit – meinen Kindern das BASTEL-MICH-ADVENTSHAUS. Das kostet fast nichts und wir verbringen Zeit miteinander… Die Idee fand ich auch schön.
    Aber wenn ich das hier so seh, ich glaub, ich pack noch die eine oder andere Hübschigkeit dazu… (oder halt in den Stiefel am 6.12!)
    Liebe Grüße, Claudia (www.wasfuermich.de)

    Antworten
  12. Denise 14. November 2013 um 07:42 Uhr

    – So, ich hoffe, dass ich dieses Mal keine Fehlermeldung bekomme, wenn ich meinen Kommentar abschicke. –

    Ich finde da sind ein paar sehr schöne Sachen dabei. Die Ideen sind wirklich sehr inspirierend. Da ich auch auf der Suche nach einer Kleinigkeit bin, um meinem Cousin und meiner Cousine zu Weihnachten eine Freude zu machen, sind diese Ideen eine wunderbare Inspiration. Vielen Dank dafür!

    LG
    Denise

    Antworten
  13. missmenke 14. November 2013 um 08:27 Uhr

    Liebe 17, willst du mein werden? Ich habe mich spontanverliebt! 🙂

    Antworten
  14. Johanna 14. November 2013 um 08:57 Uhr

    Hallo liebe Steffi,

    schöne Sachen sind das! Wie schade, dass Lotta dieses Jahr noch für fast alles zu klein ist, aber sie bekommt dieses Jahr trotzdem schonen einen Adventskalender, ich finde es einfach schön, solche Traditionen schon früh einzuführen. Sie bekommt ein 12er-Set Wachsmalstifte, damit hab ich schonmal 12 Päckchen gefüllt und wir können gleichzeitig die Farben üben. Außerdem bekommt sie Dinge, die sie eh bräuchte wie zum Beispiel Haarspangen, weil ihr Pony ihr jetzt schon ganz schön in die Augen hängt! 😉
    Deine Liste werd ich dann in den nächsten Jahren nochmal zur Inspiration heranziehen und, auch von mir nochmal, ärgere dich nicht über solche Kommentare wie den ersten! Ich kann’s total verstehen, dass du’s tust und ich find’s auch super, dass du drauf geantwortet hast. Aber es lohnt sich doch nicht, sich über Leute aufzuregen, die noch nicht mal den ganzen Post lesen.
    Allerliebste Grüße von Johanna

    Antworten
  15. Ju 14. November 2013 um 09:45 Uhr

    Liebe Steffi,
    ich lag gestern im Bett und plante so meine neue Küche – man kennt das ja 🙂 Und da dachte ich, dass ich zum Aufpeppen des Kühlschrankes eigentlich ganz gut dein Kupfer-Konfetti, nur in Neonfarben, gebrauchen könnte…
    Das ist doch mal ne Idee! Gibts nur eben nicht… Wenn es Neon-Konfetti aber irgendwann gibt, will ich jedenfalls die Erste sein, die Bescheid weiß 🙂
    Tausend Grüße,
    Julia

    Antworten
  16. Laura 14. November 2013 um 11:49 Uhr

    Liebe Steffi,

    auch ich finde die Dinge allerliebst. Aber trotzdem überkam micht ein etwas seltsames Gefühl beim Betrachten der Preise und dem Gedanken an die Verhältnismäßigkeit. Selbst wenn man, wie ich inständig hoffe, nicht alles reinpackt, sind doch Geschenke für um die 20 Euro völlig drüber.

    Ich liiiiieeebe Adventskalender, aber bitte mit lieblichen und günstigen Kleinigkeiten, denn wenn Nikolaus und Weihnachten vor der Tür steht, muss es ja nicht in einem Geschenkeregen ausarten, der Kinder doch häufig auch überfordert. Und da finde ich den Hinweis der Verfasserin des Posts auf den Zettel im Adventskalender mit dem Hinweis zu einem großen Geschenk etwas – nunja – seltsam.

    Und ja, überall und zu jeder Zeit gibt es schlimme Dinge, die man nur schwerlich ändern kann, aber besser macht es das nicht. Und ja, vielleicht sollte man darüber auch mal nachdenken, selbst wenn Shopping super ist und ich nichts dagegen habe, finde ich den deinerseitige pauschalen Hinweis darauf, dass man trotzdem das Schöne zum Aufmuntern genießen sollte, auch nicht so richtig supi. Verhältnismäßigkeit ist wohl das Stichwort, aber die lässt sich nicht immer so easy finden. Und vielleicht ist ein Lifestyle-Blog da auch nicht die richtige Adresse, das mag sein. Aber vielleicht ein wenig mehr Reflecktion wäre doch fein….

    Also, nichts für ungut, aber ein kritisches Stimmchen darf ab und an bestimmt auch mal sein!

    Antworten
  17. Christine 14. November 2013 um 15:12 Uhr

    Liebe Steffi,
    vielen Dank für Deinen Blog. Und für die tollen Tipps von Frau Anja. Ich versuche jedes Jahr einen hübschen Adventskalender für meine Tochter zu machen. Ihn selber zu bestücken und nicht nur mit Süsskram und Plastequatsch zu füllen, der vllt in erster Instanz Kinderherzen höher schlagen lässt, aber im Endeffekt auch nur die Arterien dieser Welt verstopft und,…tja, von WEM wirs dowas gleich wieder hergestllt? Genau. Daher finde ich, lieber ein bis zwei wertige Teile, wo mir Euer Tipp ganz HERRLICH als Grundlage dient und sonst nützliches, wie Radiergummis, Haarbänder etc.
    Ich finde es läuft doch bei (Lifestyle, Mode, Kunst) Blogs darauf hinaus – wenn’s Dir nicht gefällt, lass das Lesen sein. Das sind weder weltpolitsche Nachrichten noch lebensnotwendige Informationen, zumeist. Nech. Es geht auch überhaupt nicht darum, das Übel dieser Welt ‘wegzushoppen’, dass das nicht funktioniert, also,…. Bitte. ABER in der medialen Flut von Unglücken, Katastrophen, Kriegen, Schicksalen und Furchtbarkeiten IST es hilfreich, sein Zuahsue, die Insel der Geborgenheit und Sicherheit auch zu einem solchen Ort zu machen. mit SCHÖNEN und teils, ja, unnützen Dingen. Die das Herz erfreuen. und die Seele. Und einen weitermachen lassen. Bei der Überlegung, WELCHE gemeinnützige Organisation wohl WIRKLICH hilft, wo mein kleiner Beitrag WIRKLICH dort ankommt, wo er so bitter benötigt wird. Und DANKBAR zu sein, dass wir uns so schöne Dinge anschauen können. Und uns darüber aufregen dürfen, ob das nun gerechtfertigt ist oder nicht oder doch oder wie oder was. Da unsere Dinge des mittelbaren Lebens vorhanden sind. Nech.
    Vielen Dank für Deinen Blog, Steffi. Er hilft immer wieder weiter.
    Herzliche Grüße,
    christine

    Antworten
  18. Anke 16. November 2013 um 20:11 Uhr

    Ich habe im vergangenen Jahr zu den Süßigkeiten Puzzleteile in die Säckchen gepackt. So war es jeden Tag spannend zu sehen, ob die Puzzleteile zu den bereits vorhandenen passen und am Heiligabend war das Puzzle dann komplett.
    Viele Grüße
    Anke

    Antworten
  19. Mariam 19. November 2013 um 09:53 Uhr

    Liebe Steffi,
    woher ist den das Bild mit dem Elefenaten, dem Pferd und dem Hasen im Zylinder? Das ist ganz bezaubernd.
    Liebe Grüße, Mariam

    Antworten
  20. Ursula 20. November 2013 um 10:32 Uhr

    Hätte auch etwas im Angebot: handgefertigte Glücksfische https://www.facebook.com/franz.tiere
    Liebe Grüße
    Ursula

    Antworten
  21. Lisa 23. November 2013 um 20:19 Uhr

    Sag mal kann man das tolle Tier-Stapel-Bild, das du für diesen Link hast auch irgendwo kaufen? 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert

Alles im Archiv anschauen

Wir sind fertig. Auch mit dem Relaunch. Was geht, zeigen wir euch hier.
Wie will ich leben? Richtig gute Ideen für jetzt und die Zukunft. Hier kommt unsere November-Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wo man jetzt gerade besonders schön in Hamburg, München, Köln, Berlin und Bremen essen, bummeln und was Tolles unternehmen kann.
Für morgen schlaue Entscheidungen treffen – und heute noch entspannen! Hier kommt unsere neue Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wie wir unsere Stimmungsschwankungen nutzen können, statt sie zu unterdrücken.
Wie man so glücklich wird wie die Skandinavier? Na, indem man arbeitet wie sie. Diese 8 Job-Ansätze können wir uns von ihnen abgucken.
Tschüss schlechtes Gewissen – Hallo gute Laune! Hier kommt unsere neue Ausgabe des Endlich Ich-Abos.
Wie freunden wir uns mit dem Alter an? Bestsellerautorin Ildiko von Kürthy antwortet darauf überraschend ehrlich und emotional im Podcast.