Wonach ist dir heute?

Grüße aus der Jogginghose.

Ich sitze im Büro und bevor ich anfing, diesen Text zu schreiben, habe ich erst mal alle Schränke aufgeräumt.

Muss ich noch mehr zu 2020 sagen oder kann der Text hier enden?

Es war und ist bestimmt noch bis zum 31. Dezember 2020 um 23.59 Uhr das Jahr des inneren und äußeren Aufräumens und des Dazulernens. Ich kann total verstehen, wenn viele 2020 lieber schnell vergessen und weitermachen möchten. Aber so hart dieses Jahr auch war: Ich habe viel gelernt über mich selbst, was mir wichtig ist und die Bedürfnisse anderer. Das möchte ich nicht missen.

Hier sind drei Dinge, die 2020 mir beigebracht hat:

Als Abonnentin liest Du hier einfach weiter

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Inka Chall 13. Januar 2021 um 12:23 Uhr

    Ich kapiere leider nicht, wie ich diesen Text lesen kann. Der Link “login” funktioniert nicht, also logge ich mich oben ein. Dann gehe ich zu dieser Seite zurück und werde immer noch aufgefordert, mich einzuloggen. Sowas passiert mir häufiger, entweder ist hier was kaputt oder ich werde mit jedem Klick neu ausgeloggt, keine Ahnung. Könnt Ihr helfen?

    Antworten
    • Steffi 13. Januar 2021 um 17:10 Uhr

      @Inka Chall: Liebe Inka, schreib uns an dasabo@ohhhmhhh.de, dann helfen wir dir gern weiter. Hier ist alles heile, es könnte sein, dass dein Abozugang ausgelaufen ist oder ähnliches. Schreib uns gern eine Mail, dann können wir dir besser helfen. Herzlich, Steffi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert