Wonach ist dir heute?

Meine Freundin Kathrin Braun ist  nach New York gezogen. Sie hat hier schon öfter ihre großartigen Reisetipps verraten. Mit ihr waren wir im Kurzurlaub à la “Liebe braucht keine Ferien” in den Cotswolds in England. Auf Designhotel-Tour in Portugal. Zum Shoppen und Schlemmen in Amsterdam.

xxx-KathrinAbflug

Und jetzt zeigt sie uns ihr New York. Immer mal wieder mit News, was in der Stadt der Träume gerade besonders viel Spaß macht. Das ist toll, wenn man bald hinreist und Kathrins Tipps ausprobieren kann. Es ist aber auch einfach schon großartig, sich dank der Bilder und Kathrins Begeisterung das “Let’s do it!”-Gefühl rüberschwappen zu lassen. Oder ein bisschen Frühling, Sonne, Dachterrassen-Feeling, was man gerade so braucht. Ich kann kaum noch den Herbst erwarten, wenn wir auch da sein werden.

Viel Spaß mit Kathrin & New York!

Steffi

 

10 Gründe New York zu lieben

Wo fang ich nur an? Okay, am besten mit dem Wichtigsten zuerst – mein Mann und ich haben das große Glück für die nächsten 12 Monate in New York wohnen und arbeiten zu dürfen. Und weil sich Glück bekanntermaßen verdoppelt, wenn man es teilt, freu ich mich euch an dieser Stelle ab und an einen kleinen Einblick in meinen Alltag hier im Big Apple geben zu dürfen. Vielleicht verschlägt es die ein oder andere von euch ja auch demnächst hierher oder ich beame euch gedanklich zurück? Ein bisschen New York-Feeling schadet nie, oder?

Fazit nach meinen ersten vier Wochen vor Ort – bitte liebe Zeit, ras nicht so schnell, wir sind doch nur 1 Jahr hier und es gibt noch gefühlt 1 Million Dinge zu entdecken, erkunden, erleben. Aber alles der Reihe nach, los geht´s mit 10 Gründen, wofür man New York einfach lieben muss:

1. Die geballte Ladung Energie

Auch wenn´s abgedroschen klingt, in New York liegt sie einfach in der Luft, die pure Energie! Dieses Hier-ist-alles-möglich-Gefühl, das einem jeden Tag aufs Neue begegnet. Wo, wenn nicht hier, kann eine Geschäftsidee sprießen, ein neues Projekt gedeihen oder der Sprung ins kalte Wasser gelingen – also let´s do it, baby!

01-Energie

2. Die unterschiedlichen Viertel

Am Morgen noch die 5th Avenue rauf- und runtershoppen, Nachmittags europäische Straßencafé-Atmosphäre im West Village genießen und anschließend den Tag auf einer Dachterrasse im lässig-coolen Williamsburg ausklingen lassen – in New York kommt jeder auf seine Kosten. Äh Kosten ist ein gutes Stichwort, aber das ist wieder eine andere Geschichte…! Ob per U-Bahn, Rad, Auto, Taxi oder zu Fuß – wohin soll die Reise heute gehen?

021-Viertel022-Viertel020-Viertel

3. Der sprießende Frühling

Nachdem mich meine ersten und bisher einzigen beiden New York Trips bereits ziemlich unbarmherzig mit den Schattenseiten des New Yorker Winters konfrontiert haben, bin ich umso verzückter vom Frühling bzw. Frühsommer, der mich hier erwartet: ganze Straßenzüge in rosa und weißer Blüte, T-shirt-und Flip-Flop-Wetter im Mai und laue Temperaturen selbst am Abend. Danke New York für diesen fabelhaften Empfang!

031-Frühling 032-Frühling

4. Die schönen Rooftops

Einhergehend damit ein weiterer guter Grund New York zu lieben: die vielen, vielen Rooftops. Nicht alle öffentlich zugänglich (leider!), aber zumindest einige. Und die klappere ich gerade nach und nach alle ab. Bisherige Highlights: die farbenfrohe Café/Bar Juliette in Williamsburg, die aussichtsreiche Terrasse vom gleichnamigen Restaurant The Gorbals auf dem Dach von Urban Outfitters und das etwas abgerockte Brass Monkey in Chelsea. Auf unserer To-See-Liste: die viel-umschwärmten Hotel-Dachterrassen vom Hotel Americano und Whythe Hotel.

040-Rooftop041-Rooftop

5. Die großartigen Supermärkte

Muss ich wirklich noch jemandem von Wholefoods und Trader´s Joe vorschwärmen? Kale, Smoothies und Super Food zum Abwinken – und das Beste: die herrlichen Frischetheken; wobei dieser sterile Begriff eine ganz schöne Beleidigung ist für die unfassbar leckeren und kreativen Salat- und Gemüsekompositionen, die hier zur Auswahl stehen: Quinoa-, Kichererbsen-, Kamut- und Linsensalate, Hummusvariationen, gegrilltes Gemüse, …

050-Supermarkt

6. Die paradiesischen Shops

Okay, ich fürchte das Thema Shopping und New York lässt sich nicht in einem einzigen Satz abfrühstücken. Da muss demnächst ein eigener Post her. Die Frage ist wohl eher, womit soll ich anfangen? Den besten Beauty-Adressen? Den schönsten Papeterien? Sample Sales? Oder, oder, oder…einziges Limit, das Kreditkartenkonto! Seufz.

061-Shops060-Shops

7. Die Restaurantvielfalt

So unterschiedlich New Yorks Viertel, so auch die Restaurantszene: Es würde wahrscheinlich Jahrzehnte dauern, sich überall durchzutesten. Aber man braucht ja auch Herausforderungen! Und so schlemmen wir uns munter durch Manhattan: bisher schon positiv aufgefallen: das Nourish Kitchen + Table zum Veggie-Lunch im West Village, die Tapas Bar El Colmado im Meatpacking District, der Gotham West Market, eine Food-Hall in Hell´s Kitchen, die zu jeder Tageszeit lohnt, die kreativen, leider auch nicht ganz günstigen Dim Sums im Ma Pêche und der Brunch im Café Gitane im reizenden Jade Hotel. To be continued…

071_Restaurant

8. Die Nähe zum Wasser

An der schönen Donau geboren und zuletzt an Alster und Elbe zu Hause, liebe ich an New York besonders das viele Wasser ringsherum, gerade zur jetzigen Jahreszeit. Nichts macht so viel Spaß, wie bei Sonnenuntergang über eine der großen Brücken zulaufen oder über den Hudson zu schippern und den 360 Grad-Panoramablick zu genießen.

08-Wasser

9. Die gigantische Skyline

Stichwort Panorama: Der Blick auf die Stadt in ihrer ganzen Pracht erschlägt einen jedes Mal aufs Neue. Das erste Mal gleich bei der Landung in Newark – das war Bauchkribbeln und Gänsehaut pur! So schön!

09-Skyline

10. Die vielen Parks

Und wenn es mal zuviel Großstadt auf einmal wird – einfach ab in den Park! Ob zum Joggen, Ausruhen oder Picknicken, hier findet jeder sein Lieblingsplätzchen im Grünen. Der Central Park ist natürlich ein Muss! Mir gefallen aber auch die vielen anderen kleinen Parks in der Nachbarschaft, wie z.B. der liebevoll gepflegte Jeffersen Market Garden im Greenwich Village.

100-Park101-Park

Soviel zu meinen ersten New York Highlights, Fortsetzung folgt…! Und was sind eure absoluten Lieblingsplätze im Big Apple? Was muss ich mir unbedingt als Nächstes ankucken? Freu mich auf eure Tipps!

xoxo aus NYC,

Kathrin

 

  1. Kommentare zu diesem Artikel
  2. Angelina 4. März 2016 um 11:14 Uhr

    Wie ich New York vermisse! Das geht mir mit keinem anderen Platz der Welt so, wie mit dieser Stadt.
    Was ist bloß so faszinierend?
    Ich denke ich muss in den nächsten Jahren einfach nochmal dorthin..

    Antworten
  3. Emma 22. Juni 2015 um 12:11 Uhr

    Oh, ich liebe NY und war beruflich glücklicherweise schon einige Male dort. Als new-New Yorkerin wirst du das ABC Carpet and Home sicher kennen, ich kann das Abc Kirchen zum lunch aber wärmstens empfehlen, tolles Essen, super Service, ein tolles Erlebnis!

    Antworten
  4. angie 7. Juni 2015 um 16:12 Uhr

    Liebe Katrin,
    wenn Ihr heiraten wollt (bzw. Renewal of Vows… macht man ja jetzt 😉 ist der Jefferson Market Garden bestens geeignet .Die community ist extremst hilfsbereit und freut sich immer sehr. Bei uns hält es jetzt 15 Jahre und wir besuchen “unseren” Garten jedes Jahr zur Wiedervereinigung im Oktober. Ansonsten empfehle ich, einfach durch die City treiben lassen und “exploren” und auf jeden Fall die tipps der Blogger unbedingt meiden … höhö (gilt auch für Berlin).
    take care
    a

    Antworten
  5. Melanie 29. Mai 2015 um 22:39 Uhr

    Ich liebe New York schon lange. 2007 war ich dort und seit dem habe ich Fernweh.. Ich mocht damals das Cafe 28 super gerne, habe dort zu Mittag gegessen, aber vielleicht findet man das essen auch nur geil als Tourist ohne Kochmöglichkeit^^
    Deine Freundin kommt nicht zufällig ab und zu nach deutschland und hat noch Platz im Koffer für ein paar Mitbringsel oder? ;D;D;D

    Antworten
  6. Seraina 29. Mai 2015 um 14:16 Uhr

    Da kann man nur neidisch sein, zu dieser Jahreszeit ist NYC traumhaft. Ich kann dir noch die Website Timeout New York ans Herz legen, die haben immer tolle und aktuelle Tipps für jeden Geldbeutel.
    Genießt die Zeit und viel viel Spaß

    Antworten
  7. Lotte helmsdal 28. Mai 2015 um 19:54 Uhr

    Ohh ich freue mich, dass du da bist und hoffe sehr noch mehr von dir zu lesen und deinen tollen Tipps! 🙂 perfekt für die nächste Reise 😉
    Und dein Outfit oben ist ein Kracher, wo ist denn der Pulli her ? 🙂 eine tolle Zeit wünsche ich dir und danke für Deinen Post 🙂

    Antworten
  8. Nele 27. Mai 2015 um 20:21 Uhr

    Ich war leider schon vor mittlerweile 13 Jahren 4 Monate im Sommer in New York…würde das so gerne wiederholen…vielleicht klappt’s nochmal wer weiß…ich fand es damals toll mit der Long Island Railroad im Sommer an den Strand zu fahren…super Strände, traumhafte Wellen und abends fährt man wieder sandverschmiert zurück in die Großstadt und sitz im Zug evt.. Neben einer Top gestylten New Yorkerin…das gibt’s nur dort! Außerdem fand ich die Roof Terrace des Metropolitan Museum abends zum Cocktail trinken toll. Viel Spaß weiterhin….und grüß mir NY!

    Antworten
    • Kathrin 1. Juni 2015 um 17:02 Uhr

      Haha, seh´s bildlich vor mir…danke das mache ich, liebe Nele! Und weißte was? Ich soll dich lieb zurückgrüßen von der City, sie vermisst dich schon! 😉

      Antworten
  9. Heike 27. Mai 2015 um 18:51 Uhr

    Hallo Kathrin,

    Neue Tipps für NYC sind immer toll. Ich war schon relativ oft in New York – angefangen von meiner au pair Zeit in den Achtziger bis zu Besuchen mit der ganzen Familie erst vor drei Jahren zum letzten Mal. Auf jeden Fall auch eine tolle Stadt, wenn man mit Teenager unterwegs ist.
    Ich habe schon mehrere geführte Touren mit foods of New York gemacht. Individuelle Führungen durch Viertel in Manhattan mit Verkostungen in Geschäften und Restaurants – köstlich und unterhaltsam. Beim letzten Mal waren wir in Nolita/ SoHo unterwegs und für meine Fotos habe ich zwei Freikarten gewonnen, die ich an meine ehemaligen Gasteltern als Dankeschön für die Unterbringung meiner ganzen Familie weitergeben konnte. Foods of New York hat auch einen Blog und dort meine Bilder veröffentlicht. http://blog.foodsofny.com/2012/06/your-photos-make-my-life.html Auch geführte Fahrradtouren sind toll, weil man noch mehr als zu Fuß sieht.
    Ich freue mich auf weitere Posts von Dir, da ich im August wieder eine Woche mit meiner Familie in New York sein werde und dann von dort mit dem Schiff nach Hamburg zurück fahren werde. Die Vorfreude ist schon wahnsinnig groß. Viel Spaß Dir noch in meiner Lieblingsstadt! Liebe Grüße, Heike

    Antworten
    • Kathrin 1. Juni 2015 um 16:59 Uhr

      Auch ein feiner Tipp, liebe Heike & oh wow, mit dem Schiff, das ist sicherlich ein Erlebnis, das du nie vergessen wird!! Wie spannend! Liebe Grüße & genieß die Vorfreude bis zum Sommer!

      Antworten
  10. Jana 27. Mai 2015 um 17:55 Uhr

    Ohh ich liebe New York! Ich habe zwei Monate dort gelebt – und mich total in die Stadt verliebt! Es gibt so viel zu sehen und egal wann und wo, es ist immer etwas los!
    Besonders die Roof Tops haben es mir angetan – nirgendwo anders kann man einen Tag so schön ausklingen lassen.

    Antworten
  11. Katrin 27. Mai 2015 um 17:23 Uhr

    Hallo Kathrin,
    ich war Mitte bis Ende April zum ersten Mal in NYC und ich liebe diese Stadt sehr. Ich habe Freunde in Williamsburg besucht und will nächstes Jahr noch mal hinfligen.
    Das ist so ein schöner Beitrag. Zu meinen Favouriten zählen Fahrrad fahren einmal komplett durch den Central Park und bevor die Saison losgeht in Coney Island am Strand liegen – da vergisst man, dass man in New York ist.
    Ein Speak Easy hab ich leider noch nicht erlebt, das will ich beim nächsten Mal mir anschauen. Das soll aber toll sein.
    Thema Shopping: Century 21 nahe dem 1 WTC…
    Auch wenn du es vielleicht schon weisst, aber die Magnolia Bakery bietet auch regelmäßig verschiedene Backkurse an. Ich hab mir eines der Backbücher gekauft und das Zucchini-Walnuss-Brot gebacken. Himmlisch!!!
    Was ich dir auch empfehlen kann: Tofu House, in der Korean Street/Ecke 5th (nahe dem Empire State Building). Für New Yorker Verhältnisse sehr günstig, dann fast nur Asiaten die dort essen. Ich hatte eines der Eintopfgerichte, die – das haben mir koreanische Touristen vom Nachbartisch verraten – man gar nicht komplett alleine aufessen kann – es ist so reichhaltig. Da gibt es einen heißen Eintopf, dann mehrere Schüsselchen u.a. mit einem rohen Ei (das wird in den Eintopf aufgeschlagen) und z.B. Gemüse und dazu ein Topf mit Reis – das alles für eine Person. Für die Mittagspause ist auch der Chelsea Market nahe dem High Line Park super.
    Im Apple Store in SoHo z.B. finden regelmäßig Veranstaltungen statt, wie jetzt im April während des Tribeca Filmfestivals. Da kamen Arnie Schwarzenegger und u.a. Blake Lively um ihre Filme vorzustellen.
    Bevor FAO Schwarz, dieser große Spielzeugladen an der 5th/Ecke Central Park (ggü dem Bergdorf Goodman), im Juli schließen wird, solltest du dir unbedingt mal diese Spielzeugauswahl (und das berühmte Piano) anschauen. Unglaublich!
    Leider habe ich es nicht geschafft, mit der Seilbahn nach Roosevelt Island zu fahren und Manhattan aus der Luft zu sehen. Da steht nächstes Mal an 🙂
    LG und noch ganz viel Spaß in NYC.
    Katrin

    Antworten
    • Kathrin 27. Mai 2015 um 18:40 Uhr

      Oh wow, 1000 Dank für die vielen, tollen Tipps liebe Namensvetterin! Die Backkurse & Apple-Events klingen ja spannend, ebenso wie das koreanische Restaurant. Und der Chelsea Market ist quasi mein 2. Zuhause, hihi. Viele liebe Grüße aus NY!!

      Antworten
  12. Chrissy 27. Mai 2015 um 09:19 Uhr

    Sehr schöne Tipps! Ich möchte sofort wieder nach New York und werde jetzt sofort nach Flügen schauen! 🙂
    Beim Shopping-Beitrag würde ich mich riesig über Papeterie-Tipps freuen!

    Und ich kann nur wärmstens das Restaurant Market Table http://www.markettablenyc.com/ empfehlen. Ich liebe die Atmosphäre.

    Antworten
  13. Annika 26. Mai 2015 um 21:05 Uhr

    Liebe Kathrin,
    das ist ne ziemlich coole “I love NY “-Liste.Aber ich hab noch 2 Tipps für dich: Mein absoluter Lieblings-Snack in New York ist die Falafel vom Azuri Café in der 51. Straße, Ecke 10. Avenue. Ich muss gestehen, dass ich vorher noch nie in meinem Leben Falafel gegessen habe, aber ich bin dahingeschmolzen.
    und dann macht es noch total Spaß mit den Fahrrad an Hudson entlang zu fahren ( z.B. zum Museum The Cloisters) LG und noch ganz viel Spaß in NY

    Antworten
  14. Christina 26. Mai 2015 um 18:17 Uhr

    Lieben Dank an Kathrin, dass Sie mir die Zeit, bis ich endlich mein Abenteuer in NY erleben darf, etwas verkürzt. Für mich ist es zur Zeit erst noch ein Traum, aber ich weiß, irgendwann werde auch ich mein Herz an NY voll und ganz verlieren und eintauchen in die Stadt, die in jeder Straße eine andere Geschichte erzählen kann.

    Antworten
  15. Julia 26. Mai 2015 um 17:35 Uhr

    Liebe Kathrin,
    was für wunderschöne und erlebnisreiche Wochen und Monate euch noch bevorstehen! Wie toll durch deine 10 Gründe jetzt ein wenig Fernweh zu bekommen! Viele Tipps sind schon erwähnt…..aber wenn du außergewöhnliche Theatererfahrung sammeln möchtest, dann kann ich dir “Sleep no more” sehr empfehlen. Erlebnistheater à la Film noir. Und eine schöne Rooftop Bar gehört auch dazu; Galloway Green.
    Ganz viel Spaß weiterhin und vielen Dank für’s Teilhabenlassen!
    Ahoi nach NYC
    Julia

    Antworten
    • Kathrin 1. Juni 2015 um 17:08 Uhr

      Liebe Julia, Theater oh yes, und vor- oder hinterher dann ab auf die tolle Dachterrasse, i like! Danke für die tollen Tipps & Ahoi zurück!

      Antworten
  16. Meike 26. Mai 2015 um 17:34 Uhr

    Hi Kathrin,

    ja, der Frühling in NYC ist super und vor allem der Sommer dort – es kann ordentlich heiß werden;) aber besser als das ständige Regenwetter in Dtl, was?! Ich habe damals ein Jahr lang in Bushwick gewohnt, wo es eine der besten Pizzerien der Stadt gibt: Roberta’s. Da MUSST du hin, du wirst es lieben!!! L-Train Jefferson Street, gleich am U-Bahn Ausgang. Toll ist auch Greenpoint, dort gibt es auf der Manhattan Ave eine polnische Donut-Backerie namens Peter Pan wo man neben den unterschiedlichsten Donuts auch Bagels und die nur selten zu findenden Bialys (flache Bagels) mit ordentlich Eggs, Bacon und Cheese oder Lox und Cream Cheese drauf gibt. Auch die polnischen Restaurants dort sind spitze, vor allem das kleine und super kitischig dekorierte Lomzynianka auf der Manhatten Ave haben wir mindestens ein Mal pro Woche besucht. Danach noch auf ‘nen leckeren Drink im Manhattan Inn, wenn der Piano Spieler da ist (oder auch ohne;))! Ganz viel Spaß in NYC und liebe Grüße aus Berlin, Meike (www.bermudaliving.de)

    Antworten
    • Kathrin 26. Mai 2015 um 18:04 Uhr

      Oh wow, Meike! Vielen lieben Dank für die vielen Insidertipps! In Bushwick leben einige meiner Freunde, Roberta´s ist also beim nächsten Ausflug über den Fluss gesetzt! Aber sowas von!! Und Bialeys klingen ja mega-lecker, warum kenn ich die noch nicht? 😉 Auf nach Greenpoint würd ich sagen! Werde berichten! Danke dir & liebste Grüße nach Berlin, Kathrin

      Antworten
  17. miriam BabyEcochic 26. Mai 2015 um 16:54 Uhr

    Hallo Kathrin,
    New York ist einfach immer klasse!! Ich versuche einmal im Jahr dorthin zu kommen. Würde auch gern mal eine Zeit dort wohnen, aber mit Familie ist das doch etwas komplizierter. Mein Post est zwar nicht mehr so brandaktuell, aber das Thema schon: New York is green, ECO, recycling etc. Vielleicht willst Du ja mal vorbei schauen und den einen oder anderen Tip ausprobieren: http://babyecochic.com/be-green-and-eco-friendly/new-york-is-green-eco-organic-recycling-more-than-only-a-trend-in-new-york/
    Liebe Grüsse aus madrid, miriam

    Antworten
  18. Kathrin 26. Mai 2015 um 16:47 Uhr

    Umami Burger? Nee! Da bin ich schon so oft dran vorbeigelaufen und hab mich gefragt, was das ist! Wird glatt getestet, danke für den heißen Tipp, liebe Greta! Und ja, mach das, manchen Versuchungen muss man nachgeben, wenn die Zeit reif dafür ist!! Ich drücke feste die Daumen & der nächste Kurztrip kommt sowieso bestimmt! Sei ganz herzlich gegrüßt, von mir & der City!!

    Antworten
  19. Greta 26. Mai 2015 um 16:34 Uhr

    Hej Kathrin,
    ich bin gerade vier Tage aus New York zurück und möchte wie jedes Mal am liebsten gar nicht erst zuhause ankommen, sondern direkt wieder losfliegen. Irgendwann werde ich es hoffentlich mal so wie du machen. Dream big.
    Unbedingt probieren solltest du, wenn du ab und zu mal auf Burger stehst (auch der vegetarische ist super) Umami Burger (6Ave, zwischen W9th und W10th), ein absoluter Gaumenschmaus sind dort auch die Trüffelpommes. Und vor allem für New Yorker Verhältnisse gar nicht mal so teuer. Und hör dich auch jeden Fall nach speakeasy Bars um (die often noch an den Plätzen sind, an denen sie zu Zeiten der Prohibition auch schon waren), einige sind im East Village, das auf jeden Fall auch sehr zu empfehlen ist. Genieße die restlichen 11 Monate. LG Greta

    Antworten
    • Kathrin 26. Mai 2015 um 16:48 Uhr

      Umami Burger? Nee! Da bin ich schon so oft dran vorbeigelaufen und hab mich gefragt, was das ist! Wird glatt getestet, danke für den heißen Tipp, liebe Greta! Und ja, mach das, manchen Versuchungen muss man nachgeben, wenn die Zeit reif dafür ist!! Ich drücke feste die Daumen & der nächste Kurztrip kommt sowieso bestimmt! Sei ganz herzlich gegrüßt, von mir & der City!!

      Antworten
  20. Julia 26. Mai 2015 um 15:29 Uhr

    Liebe Kathrin, dein Artikel kommt wie bestellt 😉
    Wir ( 4 Mädels ) planen gerade unseren 1. NY-Aufenthalt Anfang Mai 2016. ( bevor wir alle 40 werden, ist das ein MUST!) ..ist leider noch lange hin, aber es gibt ja auch viiiiiiel zu planen! Wie ich aus deiner Vita gelesen habe, kommst du gebürtig auch aus Regensburg – damit überschneiden sich dann schon 2 Dinge 😉 Wir möchten unsere Wohnung über Airbnb buchen und auch so sind wir immer offen für Insider-Tipps und einer eventuellen Ansprechpartnerin 😉 Dürften wir dich – falls noch Fragen auftauchen – mal kontaktieren? Und jetzt warten wir gespannt auf Teil II-?
    Danke dir von Herzen
    Julia

    Antworten
    • Kathrin 26. Mai 2015 um 16:43 Uhr

      Nein, du kommst auch aus Rgbg? Wie lustig! Und recht so, die Vorfreude ist schließlich das Schönste!!! Na klaro könnt ihr mich anschreiben. Jederzeit! Und der nächste Post lässt mit Sicherheit nicht lange auf sich warten 😉 Viele liebe Grüße aus dem Big Apple, Kathrin

      Antworten
      • Julia 27. Mai 2015 um 20:41 Uhr

        Liebe Kathrin,
        es kommen sogar 4 Regensburgerinnen nach NY 😉 Wie lange bist du denn noch da? Wir planen die 2. Mai-Woche 2016…Nachdem noch keine von uns in DER Stadt war, sind wir noch etwas planlos – es gibt sooooo viel zu sehen und das wollen wir mit 4 verschiedenen Wunschlisten irgendwie managen…
        Danke für dein Angebot und wir kommen sicherlich darauf zurück…
        Eine tolle Zeit
        Julia

        Antworten
  21. Dana 26. Mai 2015 um 14:43 Uhr

    Und schon ist man im Traum wieder in NYC. Ich liebe diese Stadt, war zwei mal da und kann das nächste Mal kaum abwarten.
    Softeis von den Foodtrucks so lecker. Östlich vom Central Park auch nicht so teuer wie auf der 5th ave. Einen Ausflug nach Coney Island an den Strand lohnt sich bestimmt. Und Jambalaya bei Bubba Gumbs Essen und eine deren leckere Limos dazu, soooo lecker.
    Viel Spaß noch, freue mich auf mehr Deiner New York Posts.
    LG Dana

    Antworten
    • Kathrin 26. Mai 2015 um 15:04 Uhr

      Mensch, das klingt ja lecker, danke liebe Dana! Weiß zwar nicht, was Jambalaya ist, klingt aber unbedingt probierenswert und Softeis sowieso 😉 Freut mich, wenn die NY-Sehnsucht bei dir aufflammt, bin auch schon ganz verschossen in die Stadt! Sommerliche Grüße aus der City, Kathrin

      Antworten
      • Dana 26. Mai 2015 um 22:05 Uhr

        Liebe Kathrin,
        Ich wünsche Dir noch ganz viel Spaß in der tollsten Stadt der Welt und Jambalaya ist karibisch (Reis, Gambas, Hühnchen, Gemüse) und etwas scharf, in Deutschland ist das eher gar nicht scharf. Aber dennoch super lecker, da gibt’s aber noch andere leckere Sachen und wenn man Forest Gump mag, ißt man da eh gerne
        LG Dana

        Antworten
  22. Anne von Frisch Verliebt 26. Mai 2015 um 14:29 Uhr

    Hach, ja. New York ist und bleibt noch eins meinter absoluten Reiseziele. Bisher habe ich es noch nicht geschafft, aber irgendwann sitze ich im Flieger Richtung Big Apple. 🙂

    Liebe Grüße
    Anne von Frisch Verliebt

    Ich freue mich über einen Besuch:
    http://frisch-verliebt.blogspot.de/

    Antworten
  23. Julia 26. Mai 2015 um 14:06 Uhr

    Im Sommer sind in den verschiedenen Parks tolle Konzerte und Theateraufführungen. Viele davon kostenlos. Die Atmosphäre unbezahlbar!!

    Antworten
  24. Mara 26. Mai 2015 um 13:32 Uhr

    New York ist einfach toll!
    Ich war vor vier Jahren dort und mir hat es einfach wahnsinnig gut gefallen!
    Die ganze Atmosphäre dort ist super – und es gibt dort so geniales Eis!

    Antworten
  25. Mathilde 26. Mai 2015 um 12:31 Uhr

    Ja, vor allem ist toll, wie viele New Yorker ihr Leben zeitweise in den Park auslagern. Hier werden Kinder- und andere Geburtstage gefeiert – zum Teil mit liebevollen Dekorationen, treffen sich Familien und Freunde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert