10 Dinge für gute Laune:

The Store im Soho House Berlin, mein Primer, eine neue Bluse, tolle Buch-News…

TheStore

1.) Vier Tage Berlin. Viel mit den fantastischen Freundinnen, die dort leben, gequatscht und Quatsch gemacht. Den Montag frei genommen und mich gefühlt, als würde ich was ganz ungezogenes tun. Shoppen während andere arbeiten. Verrückt! Besonders toll: der neue Store vom Soho House (leckere Avocado-Brote und Salate, eine schicke Nailbar, besonderes Beautyzeug und spannende Interiorsachen), die Kartoffel mit Käse und Quark im Joris, noch ein neuer Ring von Sabrina Dehoff, sensationelle Zimtschnecken von Zeit für Brot, ein wie immer lustiger Besuch bei Walking The Cat, die neue Hay-Kollektion bei Marron angeschaut, ein neues Buch gekauft in der schönen Ocelot-Buchhandlung und die Lieblingszeitschriften bei Do you read me?. Hipster-Kram, hip, hip, hurray!

 

Primer

2.) Mein Primer. Mein what?! Jep, den hat doch angeblich jetzt jeder. Also was heißt “jetzt”, eher schon ganz lange. Ist eine Art Creme mit Glow-Effekt für unter dem Make-Up oder wie bei mir nur unter dem Puder. Dann hat man so einen gesunden Glanz im Gesicht, als sei man im Urlaub gewesen oder hätte einfach nur genug geschlafen. Angeblich besonders toll ist dieser Primer von Laura Mercier (38 Euro, einfach hier klicken zum Bestellen). Ich hab das Ding seit letzter Woche und was soll ich sagen – schon drei Mal wurde ich gefragt: “Warst du im Urlaub?”. Irre, oder? Irre!

 

Bluse COS

3.) Meine neuen Blusen. Letzte Woche passiert: Ich im Büro. Ich mit meinem Chef (mir) verhandelt – eine Mittagspause für Schnellshopping. Ohne Kind, Aufzüge, Kinderwagengedöns… Schnell gucken, schnell kaufen, Zuhause anprobieren. Zack, fertig, boom! Die Beute: Drei neue Blusen in 20 Minuten. Zwei von COS, eine von &other stories. Topversteckte Milchbarmode. Schreit nicht “Muh” oder “Milch, anyone?”, sondern lässt einen einfach nur gut aussehen.

4.) Oops, I did it again. Ein vom Timing her wahnsinniges Buchprojekt angenommen. Erscheint im September 2015. Bis jetzt haben wir: nüscht. Aber: das wird schon! Und ich glaub, es wird sehr, sehr schick. Ich brauch nur so circa 200 kleine (Betreuungs-) Wunder bis Juni. Falls da jemand Vorschläge hat: erzaehlsmir@ohhhmhhh.de.

Teekuchen

5.) Meine Mama ist da, weil: siehe Punkt vier. Im Gepäck: Vorgekochtes und Teekuchen mit Pudding. So simpel, so lecker! In Ostfriesland auch als Freud- und Leidkuchen bekannt. Für Geburtstage und Beerdigungen. Ach Mama, was würd’ ich nur ohne dich machen? Ich: “So, dann arbeite ich jetzt mal los.” Sie: “Du legst dich jetzt erstmal ne halbe Stunde hin.” Ich: “Ich kann nicht, ich muss…” Sie: “Und ob du kannst, los, hinlegen”. Danach ging alles doppelt so schnell. Danke Mama, für alles. Was hab ich dich lieb!

6.) Zwei gute Filme. Via Itunes. “Hectors Reise. Oder die Suche nach dem Glück” – macht glücklich. Und schon zum fünften Mal, weil man so herrlich mitlachen und mitleiden kann: “Was passiert, wenn’s passiert ist“.

WohnbuchOhhhMhhh

7.) Mein Wohnbuch Wie eine Wohnung ein Zuhause wird (Callwey, 29,95 Euro) ist das meist verkaufte Wohnbuch 2014. “Seid ihr sicher?” habe ich das großartige Team bei Callwey gefragt. “Es ist doch erst seit September im Handel!”. Sie haben extra noch mal nachgeschaut und: es stimmt! Ja Wahnsinn! Danke, Danke, tausend Mal Danke an alle, die es gekauft haben!

8.) Nach dem Roman Morgen kommt ein neuer Himmel (Fischer, 14,99 Euro) war ich ohne neues Buch. Was ich nicht mag. Weil’s so entspannend ist, ein gutes zu haben. Manchmal ist es wie eine Versicherung für den Tag. Falls er schief geht, hat man abends noch das schöne Buch, auf das man sich freuen kann, das gut tut. Eine andere Welt, in die man kurz abhauen kann. In Berlin im hübschen Ocelot-Buchladen habe ich das neue Interview-Buch von Moritz von Uslar gefunden. Früher hat er seine 100-Fragen-Interviews fürs SZ-Magazin gemacht, heut stellt er seinen Interviewpartnern nur noch 99 Fragen fürs Zeit-Magazin. Weil ich die sensationellen Interviews leider oft verpasse, habe ich mir die neue Sammlung 99 Fragen an… (Kiwi, 14,99 Euro) u.a. Diane Kruger, Marc Jacobs, Michael Stipe gekauft. Eigentlich ist es fast egal, wen er interviewt, die Fragen sind so gut, da braucht man die Antworten fast nicht mehr.

9.) Der Image-Film der Brautkleid-Designer Ambacher Vidic. Zum einen mag ich deren Entwürfe SEHR, zum anderen ist der Film wirklich SEHR gelungen. Aber das Schönste ist: Regie geführt hat eine langjährige Freundin, die ich schon lange nicht mehr gesprochen habe – Ana Lopez. Ist der toll, Ana! Hoffentlich sehen wir uns bald wieder!

10.) Ruby ratzt. Da schreib ich doch gleich noch einen Beitrag für Morgen.

Und was macht ihr gerade? Und was macht euch gerade gute Laune?

Steffi

24 Comments

  1. Antworten Jessi 28. Januar 2015 um 21:31 Uhr

    Liebste Steffi, was brauchst du denn für 200 (Betreuungs)-Wunder für dein kommendes Buchprojekt? 🙂

    Allerliebste Grüßel

    • Antworten Steffi 28. Januar 2015 um 22:03 Uhr

      @Jessi: Liebe Jessi, vielleicht brauch ich auch nur ein Wunder – ein wunderbares Wesen, das toll mit Ruby kann und umgekehrt und unkompliziert mithilft, die wilden nächsten Monate zu meistern. Warum? Kennst du etwa jemanden? Herzliche Grüße, Steffi

  2. Antworten Angela - designhaus no.9 28. Januar 2015 um 21:35 Uhr

    Hallo!
    Herzlichen Glückwunsch zum Buch-Erfolg. Freut mich sehr für dich!
    Meine Gute-Laune-Momente sind gerade der viele Schnee. Die Nächte sind total hell und wir gehen spät einfach mal durch den Schnee spazieren. Super! Und, dass mein neues Webdesign endlich fertig ist. Da macht Bloggen doppelt Spaß. LG

  3. Antworten Silvie 28. Januar 2015 um 22:21 Uhr

    So, selber Schuld wenn du so etwas postest: her mit dem Butterkuchen Rezept! Das Wasser läuft…Liebe Grüße

  4. Antworten Natascha 28. Januar 2015 um 22:33 Uhr

    Als Berlinerin kann ich gut verstehen, dass du die Tage hier genossen hast! Ich bin auch selbständig und habe im Januar unfassbar viele tolle Projekte abgearbeitet – Zeit wird’s, mal wieder etwas verwegen zu sein. Ich habe in der nächsten Woche nur wenige Termine, da gönne ich mir mal einen Besuch im Soho House zum Kaffee und Schönes anschauen. Über den Erwerb des Primers habe ich auch schon nachgedacht, wird der über der Tagespflege verwendet? Lieben Gruß

    • Antworten Steffi 28. Januar 2015 um 22:43 Uhr

      @Natascha: Oh ja, der Kaffee war auch sehr lecker im Soho Store! Viel Spaß da! Und ja, den Primer trägt man nach der Tagespflege und vorm Make-Up/Puder auf. Irre, ich weiß so derbe Bescheid. ;)) Herzliche Grüße, Steffi

  5. Antworten Wasfürmich 28. Januar 2015 um 22:46 Uhr

    Liebe Steffi, hach herrlich, du steckst mich immer an mit deinem Elan, wie ein Los-nun-mach-schon aus’ner Sprühflasche. Danke dafür!
    Ruby ratzt und Tjelle träumt – schönen Abend

  6. Antworten Jana 29. Januar 2015 um 02:17 Uhr

    Liebe Steffi, herzlichen Glückwunsch zum neuen Buchdeal!
    Mir macht gerade sehr gute Laune, dass ich in Boston im Hotel im Schaukelstuhl sitze und raus in den Schnee gucken kann, während ich völlig entspannt tolle Blogposts wie deinen lese.

  7. Antworten Katrin 29. Januar 2015 um 08:03 Uhr

    Danke für Deinen Elan, der ist echt ansteckend. Wie schaffst Du es dieses Level immer zu halten?

  8. Antworten Camilla 29. Januar 2015 um 08:26 Uhr

    Deine 10 Gute-Laune-Punkte machen schon beim Lesen froh, du schreibst wie ein Wirbelwind, total erfrischend.
    Mein Freund und ich entfliehen heute dem blöden Wetter in Berlin und fahren zwei Nächte irgendwo hin wo man mehr Winter hat als hier, juchai, ich freu mich 🙂
    Alles Liebe
    Camilla

  9. Antworten Dorthe 29. Januar 2015 um 09:08 Uhr

    Liebe Steffi,
    was ist denn aus deiner Babysitterin geworden? Ach so, die kann wahrscheinlich eher abends ne? Wir haben jetzt eeeeeendlich auch eine! Die kann auch mal nachmittags. Du brauchst aber sicher jemanden, der den ganzen Tag über könnte oder? Wenn du dein Wunder gefunden hast, würde ich sehr sehr gerne davon erfahren 🙂 Und ich bin schon sehr gespannt auf das neue Projekt!
    Liebe Grüße,
    Dorthe

  10. Antworten Larissa//No Robots Magazine 29. Januar 2015 um 09:15 Uhr

    Ah “Hectors Reisen”! Ich bin so verliebt in Simon Pegg! <3 (Allerdings ist seine Synchronstimme doof.)

  11. Antworten Susanne 29. Januar 2015 um 09:54 Uhr

    Rückt deine Mama das Rezept für den Teekuchen raus? Der sieht zum Anbeißen aus!

  12. Antworten Silke 29. Januar 2015 um 10:27 Uhr

    Mhhh, lecker Teekuchen; der geht bei uns Ostfriesen ja immer 🙂 und macht mir auch immer gute Laune!
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Buchprojekt und zu dem tollen Erfolg Deines Wohnbuches.
    Liebe Grüße,
    Silke

  13. Antworten Tammy 29. Januar 2015 um 10:54 Uhr

    Das Rezept für den Teekuchen hätte ich auch seeeehr gerne, wenn Deine Mama es rausrückt und Du es abtippen magst?!
    Ansonsten – muss zu COS und muss zu & other stories, Blusen gehen immer. Außerdem zum Counter von Laura Mercier!!!!

  14. Antworten MRKT 29. Januar 2015 um 15:35 Uhr

    Dieser ominöse Primer. Vielleicht sollte ich das doch auch ausprobieren!

    Was mir im Moment gute Laune macht ist die Fotostrecke von Benoit Lapray. Die Bilder zeigen Superhelden wie Wonder Woman, Superman oder Iron Man von einer anderen Seite, wobei die Landschaftsaufnahmen auch sehr schön anzuschauen sind. Wer wissen möchte, von was ich hier schwärme, kann gerne mal hier reinschauen:

    http://www.the-mrkt.de/das-geheime-leben-der-superhelden/

    Liebste Grüße!

  15. Antworten Michaela 30. Januar 2015 um 07:17 Uhr

    Liebe Steffi,

    Glückwunsch zum Buch Erfolg! Ich hab´s auch und finde es ganz toll! Auf dein neues Buchprojekt bin ich nun auch schon seeeehr gespannt, du rockst das!
    Mit dem Primer hast du mich auch angefixt, muss den mal testen bei Gelegenheit…
    Was mir immer gute Laune macht, ist deinen Blog zu lesen 🙂

    Alles Liebe,
    Michaela

  16. Antworten Ina 30. Januar 2015 um 10:24 Uhr

    Hallo Steffi,

    wann brauchst du das Wunder denn?
    Arbeite zwar selbst- aber wenn du abends oder am WE ein kleines Wunder gebrauchen kannst….

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Zuckerschnuerl
    Lillibell
    Nordliebe
  • The Store im Soho House Berlin, mein Primer, eine neue Bluse, tolle Buch-News…

Das könnte dir auch gefallen

Werbung

Lernen von den Best(i)en:

16. September 2019

Werbung

Abgesagt!

13. September 2019

Werbung

Alter Schwede!

09. September 2019

Alles im Archiv anschauen

Werbung

LOVE SHUI:

04. September 2019

Ach, guck an:

03. September 2019

Werbung

ENDLICH ICH:

01. September 2019