10 Dinge für gute Laune:

Mallorca, Kochen und die TV-Serie Grace & Frankie…

Mallorca

1. Mallorca. Zwei Wochen Urlaub. Wie wenig man zum glücklich sein braucht. Einen schönen Ort, Sonne, Familie und entspannte Freunde. Was für ein Glück.

2. Endlich wieder kochen. Zeit, endlich mal wieder etwas in der Küche zu zaubern. Einfache Urlaubsküche. Ein paar Kniffe ausprobieren. Foodbloggerinurgestein Nicole Stich schiebt ihre Pfannkuchen zum Beispiel samt Pfanne in den Backofen: Ofenpfannkuchen. Werden souffleiger. Oder die Datteln im Speckmantel noch mit Ziegenkäse füllen. Ihr Buch delicious days ist eins der Bücher, aus denen ich seit mehreren Jahren koche und immer wieder Neues entdecke.

Ofenpfannkuchen

3. Noch mehr Urlaub. Mein neues Buch ist so gut wie fertig. Die letzten Monate waren tough, deshalb gibt es diesen Herbst so viel Freizeit und Ausflüge wie möglich. Im Juli geht’s an die Küste in Deutschland für eine Geschichte, die mich etwas, nein sehr viel, Überwindung kosten wird. Und wahrscheinlich düsen wir dann noch nach Amerika. San Francisco und New York. Da sind wir noch etwas hin und hergerissen. Dreizehn Stunden Flug und so. Welches Buch aber auf jeden Fall die perfekte Inspiration für San Francisco ist: See San Francisco von sfgirlbybay-Bloggerin Victoria Smith.

10 Dinge Juni OhhhMhhh

5. Tolle Frauen, die sich unterstützen. Wie zum Beispiel Wendy von The Beautery (genau, die hat mir schon mal versucht beizubringen, wie man sich selbst besser schminkt, siehe hier). Wenn eine Sache im Moment überhaupt nicht meins ist, dann fotografiert zu werden. Durchs Stillen sind mir Haare ausgefallen, die jetzt neu nachwachsen und aussehen wie ein kleines Gartenzaun an der Stirn. Puh. Dann war ich noch schlimm krank an dem Tag, als wir in fünf Minuten nebenbei bei einem Wohnungsshooting für mein Buch noch schnell ein Foto von mir fürs Editorial machen mussten. Geschlafen hatte ich auch nicht, weil Kind krank. Aber: Als Wendy reinkam und Stück für Stück mich so zurück bastelte wie ich eigentlich mal aussah, war ich mehr als glücklich. Danke, Wendy! Danke, Danke, Danke! Ach so, Wendy kann man übrigens auch für Hochzeiten und andere Events buchen. Nur wenn, dann schnell, da sie so gut wie ausgebucht ist. Und falls jemand mein Outfit mag – alles von Anita Hass.

Beautery ohhhmhhh.de

6. Alles neu macht der Herbst. Es ist Zeit für Neues für mich. Ich habe große Lust auf Veränderung. Hier auf dem Blog, Zuhause (einrichtungstechnisch), an vielen Stellen. Ich mache mir gerade sehr viele Gedanken, wie das Neue aussehen könnte. Ein paar Ideen habe ich schon. Die müssen sich noch zurechtformen und dann geht’s ab. Dieser Herbst wird heiß. Wuah! Auf jeden Fall wird hier sehr viel passieren und ich freu mich sehr drauf!

7. Die Netflix-Serie Grace & Frankie. Die beiden Frauen (gespielt von Jane Fonda & Lily Tomlin) erfahren nach mehreren Jahrzehnten Ehe, dass ihre Männer sie verlassen, um miteinander glücklich zu sein. Eigentlich wollte ich nur den Trailer anschauen, aber zack, da hatten die beiden Frauen schon in meinem Herzen Platz genommen und ich alle Folgen geschaut.

8. Der Autor Kristof Magnusson. Wie macht Kristof Magnusson das bloß? Ich beginn ein Buch von ihm zu lesen und muss es sofort zuende lesen. Dabei erzählt er die Geschichten so lässig, so nebenbei. Es gibt keine unfassbar ausgetüftelten Spannungsbogen auf der Suche nach dem Mörder oder ähnliches. Und trotzdem, ich möchte alles sofort wissen, was die Protagonisten erleben. Seinen Roman Arztroman habe ich Weihnachten in zwei Tagen gelesen. Das war ich nicht sogar nur an einem Tag hier auf Mallorca. Sein erster Roman Zuhause ist bereits nach Hause bestellt.

9. Shades of Grey. Was haben wir gelacht beim Angucken des Films. Über die holprigen Dialoge. Sein “Spielzimmer”. Das hässliche Auto, das er ihr schenkt. Ach, der Film ist so absurd auf mehreren Ebenen. Eigentlich ist es eine irre traurige Geschichte. Mrs Robinson in mies. Aber hey, der Soundtrack ist gut.

10. Ihr. Danke fürs Anfeuern via Instagram und auch hier aufm Blog als ich im Schreibknast saß. Das bedeutet mir wirklich viel. Ich blogge jetzt seit sechs Jahren. Viele von euch begleiten mich seitdem, das macht mich irre stolz. Es tut mir leid, dass es hier die letzten Wochen etwas ruhiger war. Das wird sich jetzt ändern. Jetzt geht’s wieder ab!

Und was macht euch gerade gute Laune?

Steffi

45 Comments

  1. Antworten Else 22. Juni 2015 um 11:27 Uhr

    Was mir gerade gute Laune macht? Ein neues perfektes Sofa 🙂 🙂
    Wir hatten die Suche danach schon aufgegeben und sind am Samstag beim Stöbern nach Kleinigkeiten über das perfekte Teil regelrecht gestolpert. In acht Wochen wird geliefert, dann sind hoffentlich auch die Rückenschmerzen durch unsere alte “Krücke” vorbei. Jubel !!!!

  2. Antworten Lisa 22. Juni 2015 um 11:30 Uhr

    Liebe Steffi, schön bist du wieder “da” und schön bist du so glücklich und fröhlich… Liebste Grüsde von mir

  3. Antworten Jenni 22. Juni 2015 um 11:32 Uhr

    Hallo Steffi,

    mir macht grade mein neu gestalteter Balkon, der liebste Ehemann, das neue Reckless von C.Funke (ich gebe es zu), ein wunderschöner Wellness-Saunatag (bei dem Schmuddelwetter hier in Dortmund) an meinem Geburtstag und all die Liebe von meinen Freunden sehr gute Laune… ach, eigentlich so viel mehr noch….

    Hab einen wunderschönen Tag!

    Jenni

  4. Antworten Katharina 22. Juni 2015 um 11:35 Uhr

    Mich Macht das Anschauen des Mallorca-Bildes glücklich! War vor zwei Jahren zum letzten Mal dort und genau diese Abendstimmung ist es, die die Sehnsucht irre ansteigen lässt. Hoffentlich geht’s also bald wieder hin.

  5. Antworten Anja 22. Juni 2015 um 11:47 Uhr

    Liebe Steffi,
    zu Punkt 3 würde ich Dir empfehlen: erstmal nach New York (United fliegt ab Hamburg sogar direkt) – 8 Stunden sind machbar, schön einen Platz + Kinderbett in der ‘Mutter-Kind-Reihe’ reservieren. Dort dann gemütlich ankommen, die Stadt erleben und irgendwann später einen Nachtflug nach SFO buchen.
    Zurück nach Deutschland geht es dann eh durch die Nacht, Ruby wird im Baby-Bassinet schlummern und zack seid ihr wieder in Deutschland.
    Dann gibt es vielleicht noch das Problem mit der Zeitverschiebung – aber nach einer Woche sollte das dann auch gelöst sein 😉

    • Antworten Jenny 22. Juni 2015 um 13:31 Uhr

      ja, so seh ich das auch 🙂 wo wohnt man denn in SFO mit Kindern ganz schön? Bin gerade auch auf der Suche… Grüsse, Jenny

      • Steffi 23. Juni 2015 um 10:04 Uhr

        @Jenny: Liebe Jenny, wir werden privat wohnen in San Francisco, aber Airbnb hat bestimmt auch Schönes in SFO, da ist doch deren Headquarter! 🙂 Herzlich, Steffi

    • Antworten Caro 22. Juni 2015 um 16:26 Uhr

      Sind die Baby-Bassniets nicht nur bis 9 Monaten? Wir haben nämlich auch großes Fernweh aber ein 1-jähriges, was gerade Laufen gelernt hat, so lange zu auf den Schoss zu halten, macht mir auch Gedanken….

      • Steffi 23. Juni 2015 um 09:59 Uhr

        @Caro: Das werde ich auch mal recherchieren, aber wie Tina so schön geschrieben hat, ich glaub, zu hoffen, dass es darin ewig schläft ist eh wahrscheinlich zu viel des Guten. Ich bin schon sehr viel geflogen (ohne Kind) und hab mich immer gefreut, wenn so kleine Würmer vorbei gelaufen oder gekrabbelt kamen. Und bisher ist das auch meine Erfahrung, die meisten reagieren positiv. Dann gibt es immer welche, die Kinder (egal, ob die mucksmäuschenstill oder laut sind) kacke finden, bei denen muss man dann vielleicht immer schön ein- und ausatmen. Da üben wir schon mal die Trotzphasenaufstände im Supermarkt, oder? Wuah! Herzliche Grüße, Steffi

    • Antworten Steffi 23. Juni 2015 um 10:13 Uhr

      @Anja: Liebe Anja, das war eigentlich der Plan, aber unsere Freunde, die wir in New York besuchen wollen, sind erst später wieder da. Also dachten wir: erst den schlimmsten Flug hinter uns bringen, direkt nach SFO, dann wird alles andere (NY etc.) ein haha Kinderspiel. Herzliche Grüße, Steffi

  6. Antworten Janine 22. Juni 2015 um 12:05 Uhr

    Liebe Steffi,

    Schön, dass du wieder ‘da’ bist!
    Gute Laune macht mir momentan allein der Anblick der Sonne, weil er so selten ist. Aber der Sommer hat ja gerade erst begonnen, es gibt also noch Hoffnung. 🙂 bring ihn doch einfach von Mallorca mit! Genieß die Insel, sie ist so schön.
    Zu Nummer 5: ich sehe vom Stillen auch wie ein gerupftes Huhn aus und manchmal nervt es mich wahnsinnig. Wenn dann dieses kleine, zauberhafte Wesen auf mir liegt und im Schlaf ganz friedlich atmet, bin ich so glücklich, dass ich für ihn mein gesamtes Haar abgeben würde. Hauptsache, es geht ihm gut und wir sind alle gesund.
    Genieß deinen Urlaub! Ach ja: zwischen NY und SFO zu entscheiden ist schwierig. Beides so schön, aber nicht vergleichbar. Mit Kind ist SFO wahrscheinlich ruhiger als NY…oder aber beides. Bin gespannt, was Ihr macht.
    Liebste Grüße, Janine

    • Antworten Steffi 23. Juni 2015 um 10:10 Uhr

      @Janine: Liebe Janine, ja, so geht’s mir auch, für die Würmchen würde man alles opfern, aber der Gartenzaun ist schon mies. Dann echt lieber Dehnungsstreifen und Co.! Und das tolle ist: wir müssen und nicht zwischen NY und SFO entscheiden, wenn, dann machen wir beides. Oh Gottogott, mal sehen, ob wir uns das trauen. Endlich mal wieder Abenteuer!! 😉 Herzliche Grüße, Steffi

  7. Antworten Elita 22. Juni 2015 um 12:08 Uhr

    KommentarSchön, dass Du wieder da bist ! Habe Deine Post vermisst 🙂
    Habt Ihr ein Haus gemietet auf Mallorca oder ist das ein Hotel ? Sieht so wunderschön aus !

  8. Antworten Melanie 22. Juni 2015 um 12:15 Uhr

    Dein Blog macht mir gute Laune 🙂 Immer – wenn ich ihn lese. Und deshalb lese ich ihn sobald es etwas Neues gibt. So leicht und froh, sonnig und einfach zum gute Laune haben und doch stelle ich mir immer wieder die eine und immer wiederkehrende Frage : Wie macht sie das eigentlich alles ? Blog, gut laufender Online -Shop, Bücher schreiben, reisen, gut aussehen, fotografieren, Interviews geben , für neue Blog-Artikel recherchieren und dann auch noch in der Freizeit GANZE Bücher lesen und GANZE Serien schauen. Da ist sie – Die gesellschaftlich von allen erwartete perfekte Mama , die Karriere und Kind locker unter einen Hut bekommt und ganz nebenbei noch Zeit für die eigene Freizeit hat. Das füllt doch mehr als 24 Stunden. Wie machst du das denn mit deinem Kind ? Ich würde gerne mal wissen, wie so ein Tag bei dir aussieht 🙂 🙂

    Viele liebe Grüße
    Eine treue Leserin 😉

    • Antworten Steffi 22. Juni 2015 um 12:44 Uhr

      @Melanie: Liebe Melanie, wenn du eine treue Leserin bist, hast du hier doch schon öfter gelesen, dass es sehr oft wunderbarer Weise ganz unperfekt zugeht – erinnerst du dich an mein Plätzchenbackdisaster mit Kind an Weihnachten? Gerade heute schreib ich über meine Gartenzaun-Frisur (so viel zum Thema gut aussehen, wuah!) und in den letzten Wochen und Monaten hab ich in meiner Mama-Serie oft drüber geschrieben, was ich alles nicht hinbekomme. Das entspricht alles so gar nicht dem Klischee der perfekten Mutter, wie du sie beschreibst. Die Frau gibt es doch gar nicht und die, die so tun, möchte ich auch gar nicht um mich haben. Ich bekomm nie alles gleichzeitig gebacken, ist doch klar. Deshalb war es doch hier auch gerade ruhiger. Weil erstmal das Buch fertig werden musste. Weil ich manchmal Prioriäten setzen muss, wie alle. Deshalb ist auch schon seit zwei Wochen der Online-Shop in der Sommerpause. Ich glaube ehrlich gesagt, dass nie jemand alles gleichzeitig gebacken bekommt. Jeder hat gute Phasen, in denen alles wie von Zauberhand gut läuft und dann gibt es Phasen, da muss man selbst alles in die Hand nehmen. Mit Kind, ohne Kind, das ist einfach das Leben. Und wenn man sich selbst und anderen zugesteht, dann verschwindet auch diese Frage: Wie macht die das eigentlich? Weil die Antwort ist: Sie tut es wie ich. Mal besser, mal schlechter. Irgendwie bekommt sie’s schon gebacken. Genau wie ich. Herzliche Grüße von Mallorca, Steffi

      • Madame Tam Tam 23. Juni 2015 um 11:46 Uhr

        Was für eine wunderschöne Antwort!
        Du bist so perfekt unperfekt und trotzdem kriegst du das Wichtigste perfekt gebacken! Dein Blog lebt gerade von dieser Energie. Davon: “Ich mach das jetzt!” oder “Wenn nicht ich, wer dann?” Es macht so viel Spaß zu lesen und zu sehen, wie du einfach dein Ding durchziehst. Mach weiter so. Ich freue mich schon so sehr auf mehr! Mehr Steffi! Mehr Energie! Mehr Leben!
        Ich drücke Dich
        Mariola

  9. Antworten Lisa 22. Juni 2015 um 12:27 Uhr

    Liebe Steffi,

    wir warten gerne geduldig, weil wir wissen, dass wir mit tollen Ideen, Stories und ganz viel Inspiration belohnt werden. Ich freue mich auf Neues von dir.

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Lisa

  10. Antworten Christiane 22. Juni 2015 um 13:05 Uhr

    Schön das du wieder da bist liebe Steffi , das Bild vom Pool einfach nur herrlich … Ich bin auch just auf der Suche nach einer schönen Finca auf Mallorca … Wir lieben den Südosten … Santanyi … S’amarador … es trenc … Usw. ….. Wollen aber auch mal eine neue Ecke erkunden .
    Genieße deine Zeit … Sauge alles in dir auf ! Viva Mallorca !
    Herzliche Grüße christiane

  11. Antworten Katherina 22. Juni 2015 um 13:28 Uhr

    Yeah, she is back 😉 Freue mich schon auf all das Neue.

  12. Antworten Dorthe 22. Juni 2015 um 14:26 Uhr

    Liebe Steffi,
    Boah bin ich gespannt, was da kommen wird!
    Schönen Urlaub weiterhin!
    LG Dorthe

  13. Antworten Beate 22. Juni 2015 um 14:38 Uhr

    …Mist, alles was Du empfiehlst gefällt mir leider gut. So ist mein ebookreader um die Bücher von Alexa von Heyden reicher, die Serie Suits wurde in immer größeren Portionen inhaliert. Und wann gibt es bei Netflix die 4. Staffel ;-). Sollte ich sicherheitshalber nochmal von vorne schauen ;-)))…
    Ich glaube, die nächsten Bücher sind so gut wie bestellt und zum Glück fahren wir schon seit Jahren nach Mallorca, aber in NY war ich noch nie.
    Mit anderen Worten, ein toller, inspirierender Blog, als ob ich Dich persönlich beauftragt hätte, alles Schöne für mich und meinen Geschmack passend rauszusuchen :-)!!!! Und ich weiß noch nicht einmal mehr, wie ich Dich gefunden habe…
    Sonnige Grüße Beate

  14. Antworten Anja 22. Juni 2015 um 18:19 Uhr

    Wir warten auf unsere Little One die in einer Woche Termin hat, bis dahin stört mich auch das Hundewetter nicht denn auf der Couch ist’s grad eh am schönsten!

    • Antworten Steffi 23. Juni 2015 um 09:55 Uhr

      @Anja: Oh wie aufregend!!! Ganz viel Spaß beim Warten, viel Geduld (ich konnte es irgendwann kaum noch erwarten) und schönes Gemuckel auf der Couch. Hach, was da alles Schönes vor dir liegt!! Herzliche Grüße, Steffi

      • Anja 23. Juni 2015 um 18:50 Uhr

        Geduld gehört auch nicht gerade zu meinen Stärken, aber hab ja schon häufig gehört dass man dadrin durch Kinder besser wird, also leg ich mal die Füße hoch…die haben gerade eh elefantismus. Schönen Urlaub noch!

  15. Antworten Tina 22. Juni 2015 um 18:30 Uhr

    Hallo Steffi, Amerika solltet Ihr auf jeden Fall machen! Mit KInd die USA zu entdecken ist ja doch nochmal was ganz anderes. Und hier sind Kinder überall willkommen und die Leute sind so lieb und freundlich, dass Du bestimmt gar nicht mehr weg willst. Diese Flüge zwischen D und den USA habe ich schon oft gemacht – mit Baby, Kleinkind, Kiga-Kind. Irgendwann dann auch mit zwei Kindern. Der wichtigste Tipp: nicht davon ausgehen, dass sie zu ihrer gewohnten Zeit einschlafen. Oder überhaupt schlafen 😉 Dann freust Du Dich umso mehr über jede Minute, die die Augen zu sind! Es gibt nichts Schlimmeres (für Dich und Deine Mitreisenden), als ein Kind zum Schlafen zu überreden, das einfach zu aufgedreht ist… Und pack nicht nur für die kleine Ruby Wechselklamotten ein, sondern auch für Dich. Zumindest ein frisches Shirt. Man weiß ja nie, was so passiert, mit Baby auf dem Schoss.
    Worüber ich mich grade freue? Dass Du wieder da bist. Du hast mir in den letzten Wochen gefehlt! Und darüber, dass ich heute mit einem Blog-Beitrag das erste Mal “was verdient” habe. 1 Jahr lecker Kaffee trinken bei meinem Lieblings-Coffee-Shop. Nicht für umsonst, aber für wenig 🙂 Liebe Grüße nach Deutschland! Tina

    • Antworten Steffi 23. Juni 2015 um 09:51 Uhr

      @Tina: Liebe Tina, wie sagt meine Nachbarin immer so niedlich, deren Kind am Anfang maximal eine Stunde am Stück schlief nachts “Ich habe keine Erwartungen an die Nacht, ich freu mich einfach über alles, was ich an Schlaf bekomme”. Da muss ich manchmal dran denken, wie gut man ohne Erwartungen mit Kind oft fährt. Weil dann alles, genau wie du sagst, ein schönes Geschenk ist. Auf dem Mallorca-Flug ist Ruby zum Beispiel einfach eingeratzt. Freunde erzählten, dass Flugzeuge oft eine ähnliche Wirkung wie Autofahren haben. Und das mit den Wechselklamotten haben auch Freunde erlebt. Kurz vorm Ziel nach einem Langstreckenflug hat das Baby Fontänen gespuckt. Das beides und viel neues Spielzeug haben wir schon mal aufm Zettel, werd dann sicher an dich denken. Und hiphiphooray zum Kaffee trinken for free! 😉 Das schönste ist doch, wie sich die Betreiber freuen oder? Das lässt es mich einfach immer wieder gern tun. Herzliche Grüße und lieben Dank für deine Tipps! Steffi

  16. Antworten Natalia | miliaink 22. Juni 2015 um 18:51 Uhr

    Dass mit der “Gartenzaun-Frise” kommt mir bekannt vor, liebe Steffi 😉 Mir sind zu Beginn des Jahres plötzlich büschelweise die Haare ausgefallen – vermutlich der Stress der letzten Monate! Daher freue ich mich auch auf die kommenden Sommerwochen – die Sonne, das Meer, deine Buchtipps und die Freiheit, mein Outlook in die wohlverdienten “Ferien” entlassen zu können! :)))
    Liebe Grüße nach Mallorca, wo es uns in 5 Wochen hin verschlägt… 🙂
    Natalia

    • Antworten Steffi 23. Juni 2015 um 09:42 Uhr

      @Natalia: Was? Du hast auch so einen Zaun? Na dann ist der ja total hip, dann mach ich mich da jetzt mal locker! 🙂 Ich sitz hier gerade in dem schönen Rock von nobodyknowsus, den du empfohlen hast. Herrliche Urlaubsuniform, pack den bloß ein! Mallorca freut sich auf dich. Die Insel ist gerade eher etwas panisch, weil ich die ganze Zeit flüster “Ich bleib einfach hier, ich bleib einfach hier…”. Herzliche Grüße!! Steffi

      • natalia | miliaink.com 24. Juni 2015 um 00:35 Uhr

        Panisch? Wohl eher neidisch! 🙂
        Ja, der Rock wartet sehnlichst darauf vom Kleiderbügel auszubrechen und über die weißen “Kalkleisten” gezogen zu werden. 🙂
        Liebe Grüße und eine tolle Zeit weiterhin! Natalia

  17. Antworten caro 22. Juni 2015 um 23:53 Uhr

    Bald wieder mehr von dir zu hören macht mich glücklich! Das war fast, als würde man eine Freundin sehr lange nicht sprechen…bin gespannt, was du für tolle Pläne hast. Danke, dass wir dich begleiten dürfen! Viele Grüße & einen herrlichen Urlaub

  18. Antworten theresa 23. Juni 2015 um 10:29 Uhr

    Daumen hoch zu Punkt 8. – da teilen wir absolut die Geschmäcker. Kristof Magnusson ist schon seit Jahren mein Lieblingsautor!

  19. Antworten Simone 23. Juni 2015 um 15:47 Uhr

    Liebe Steffi, eine schöne Liste die gute Laune schon beim Lesen macht. Und bitte nicht falsch verstehen aber ich kann @Melanie ‘s Kommentar verstehen, du kommst tatsächlich sehr oft nahe an perfekt rüber gar nicht böse gemeint aber ich glaube es liegt viel an dieser scheinbar grenzenlosen Energie mit der du anscheinend dein Leben lebst!!! Finde ich großartig und absolut nachahmenswert! Mich würde interessieren wie du das machst, hast du eine Art feste Herangehensweise an Neues, schreibst du Listen, hast du Rituale? Vielleicht kannst du mal ein paar tips zu dem Thema geben? Liebe Grüße Simone

  20. Antworten Kerstin 23. Juni 2015 um 16:53 Uhr

    Hey Steffi, ich kann mich nur den Mädels anschließen, es macht so viel gute Laune Deinen Blog zu lesen! Deine Gedanken übers ‘Mama sein’ echt Zucker und so sehr ehrlich! Danke dafür! Habt einen sehr feinen Urlaub, lasst es Euch so richtig gut gehen!
    Sonnige Grüße Kerstin

  21. Antworten Wuselbibi 30. Juni 2015 um 10:23 Uhr

    Hey Steffi, wieder mal genial geschrieben, so dass man sich selbst wiederfinden kann. Den Gartenzaun auf der Stirn kenne ich sehr genau 😀 Das geht vorbei… und kein Mensch schaut so genau auf Mamas Stirn, wenn ein sùßes Baby am Start ist!
    Weiter so, bitte!
    Liebe Grüße

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Werbung
  • spoon Werbung
    Zuckerschnuerl
    Lillibell
    Nordliebe
  • Mallorca, Kochen und die TV-Serie Grace & Frankie…

Das könnte dir auch gefallen

Werbung

Lernen von den Best(i)en:

16. September 2019

Werbung

Abgesagt!

13. September 2019

Werbung

Alter Schwede!

09. September 2019

Alles im Archiv anschauen

Werbung

LOVE SHUI:

04. September 2019

Ach, guck an:

03. September 2019

Werbung

ENDLICH ICH:

01. September 2019