Do it yourself:

Kennt ihr schon den tollen Blog We like Mondays? Mit entzückenden DIY-Ideen? Andrea, die Frau mit den vielen tollen Einfällen, ist hier jetzt mit an Bord, yay!

1404-featured-wurfbude

Und es hat Zoom gemacht. Als ich den neuen Blog We like Mondays von Dreifachmama Andrea Potocki aus Berlin entdeckt habe, war ich sofort hin und weg. Und das passiert mir wirklich sehr selten. Es werden zwar ständig überall neue Blogs ins Leben gerufen, aber dieser ist in mein Herz gekrabbelt und hat es sich da sehr bequem gemacht. Und deshalb habe ich Andrea, der Mama von Emil, Rio und Milla, wahrscheinlich innerhalb weniger Minuten eine Email geschrieben und gefragt, ob sie nicht Lust hätte, eine DIY-Kolumne bei OhhhMhhh zu schreiben. Sich ein Mal im Monat eine schöne Selbermachideen für Kinder oder Erwachsene zu überlegen und die hier zu zeigen. Das schöne ist: sie hat sofort ja gesagt und gleich nächste Woche geht es los. Ich freu mich riesig! Ich liebe ihre Ideen, die würde ich alle sofort auch für mich und mein Kind nach basteln. Weil sie so lässig sind, dass damit nicht nur mein Kind, sondern auch ich Spaß hätte. Sprich wir zusammen eine tolle Zeit hätten. Und es dürfte alles rumliegen bleiben, weil es so hübsch ist! Hah!

Wie wäre es, wenn ich euch Andrea erstmal vorstelle, in einem kleinen Interview?

Der Elefant zum Ziehen Header

Liebe Andrea, ich freu mich so, dass du mit an Bord bist bei OhhhMhhh. Erzähl doch bitte mal, seit wann genau du bloggst und wie du auf die Idee gekommen bist.

We like Mondays ist noch ganz frisch. An einem Montag Anfang Mai habe ich mein erstes Happy Monday DIY gepostet. Es war ziemlich aufregend mit diesem Baby nach vielen Wochen Arbeit den großen Schritt in die Öffentlichkeit zu machen.

Die Idee mir einen Raum für DIY und Handwerk zu schaffen schwirrte schon lange in mir herum, aber der nötige freie Kopf und vor allem die Zeit fehlte zur tatsächlichen Umsetzung. Der Tag ist manchmal kurz mit drei Kindern und dem turbulenten Drumherum. Jetzt, wo Milla auch mit den Jungs einige Stunden in den Kindergarten geht, war der richtige Moment für mich WLKMNDYS zu starten.

 

Dreiton-Holzspiel

Was hast du denn vorher beruflich gemacht? Auch was in die Richtung Design?

Ich komme aus der schönen Welt der Mode, arbeite schon immer selbstständig und war Mitbegründerin zweier Berliner Modelabels. Als ich mit meinem zweiten Sohn Rio schwanger war, habe ich entschieden mich vorerst von der Modebranche zu verabschieden und Vollzeitmama zu sein. In dieser Zeit habe ich mich in ruhigeren Momenten mit Handwerk beschäftigt und abends ab und zu Workshops besucht um Techniken zu lernen, die ich vorher noch nicht beherrscht habe. Dabei habe ich faszinierende Menschen kennengelernt, die ihr Handwerk lieben und leben und die es glücklich macht, ihr Können zu teilen.

Mit WLKMNDYS möchte ich zu einem kreativeren Familienleben und einem schöneren Zuhause beitragen und freue mich riesig darauf, an diesem neuen Kapitel auf meinem beruflichen Weg zu arbeiten. Und im OhhhMhhh Boot zu sitzen, das fühlt sich ziemlich super an!

 

andrea

Dein Mann Artur ist Tischler, heißt das, ihr denkt euch die meisten Ideen zusammen aus und er hilft dir beim umsetzen oder wie läuft das bei euch?

Artur ist selbstständig mit einer eigenen Holzwerkstatt. Wir malen uns manchmal schön bunt aus, welche Dinge und Produkte wir zusammen auf den Markt bringen werden, aber bisher scheiterte es daran, dass der Tag halt nur 24 Stunden hat und Artur mit seinen Aufträgen ausgelastet ist.

Der Daddy’s Corner auf meinem Blog wird regelmäßig gefüllt mit Projekten, die Artur mit und für die Kinder in der Freizeit umsetzt. Unsere Kinder haben oft verrückte Ideen. Sie wünschen sich Raketen, die echt bis zum Mond fliegen können, Piratenburgen mit Schlammkanonen und die neueste Idee ist eine Rutsche bis zum Kindergarten. Artur überrascht immer wieder mit seiner fantasievollen und kindgerechten Umsetzung solcher Ideen. Mal sehen, wie er das mit der Rutsche meistert!

Für meine Projekte ist es ein großer Vorteil, dass ich schnell in der Werkstatt vorbeischauen kann und immer Restmaterial vor Ort ist, dass ich verwenden kann. Dazu Werkzeuge und, wenn ich es mir selber nicht zutraue, auch helfende Hände. Trotzdem baue ich alle DIY Anleitungen so auf, dass man die Produkte schnell und einfach nachmachen kann und gebe Tipps, wo welche Materialen erhältlich sind.

 

Happy Shirt Header

Die entzückenden Kinder, die man hier auf den Bildern sieht, sind wahrscheinlich deine eigenen, richtig? Sind die süß… Und wie cool die das machen!

Genau, das sind Emil, Rio und Milla, 6, 4 und 1 Jahre alt. Manchmal nenne ich sie liebevoll meine „Monkeys“, weil sie sich zusammen wie kleine, verrückte Äffchen benehmen können. Meistens sind sie aber ziemlich süß und cool! Die wundervolle Anne Deppe fotografiert viele Projekte für mich und wenn sie mit der großen Kamera und dem tollen Lichtschirm auftaucht und die Kinder da sind, dann geht es gar nicht anders, als dass ab und zu mal eine kleine Hand, ein Fuß oder ein lockiges Köpfchen im Bild auftaucht. Es macht mich glücklich, wenn die Kidsprodukte ihren Zweck erfüllen und sofort bespielt werden möchten. Größtenteils arbeite ich aber, wenn die drei im Kindergarten sind. Und wenn alle schlafen, mache ich die zweite Schicht.

 

WLKMNDYS FAMILY

Wie kommst du denn auf die schönen Ideen? Äußern deine Kinder Wünsche und dann lässt du dir was einfallen oder passiert das eher andersherum? Was für Ideen lieben sie denn besonders?

Wir sind Sonntags fast immer auf Flohmärkten unterwegs und ich komme meistens mit vielen Ideen und einer Tasche voll Zutaten für Projekte nach Hause. Auch der liebe Zeitgeist weht viele Ideen in meine Richtung. Momentan ist mir zum Beispiel sehr nach Wandteppichen, Makramee und Seidenmalerei zumute. Ziel ist es dann, für mich einen Weg zu finden, diese angestaubten Techniken in unsere jetzige Zeit zu transportieren und moderner zu gestalten.

Außerdem sind meine Kinder eine große Ideenquelle. Neulich wollten wir die Fenster im Kinderzimmer sommerlicher gestalten. Da hingen nämlich noch die Ostereier. Uns kam Urlaub, Sand und Meer in den Sinn und schließlich landeten wir bei Feuerquallen. Klar, für die Jungs muss es immer etwas Gefährliches sein! Ich habe mir überlegt, wie wir sie am tollsten umsetzen können und dann haben wir einfach losgelegt. Die Quallen schwimmen nun an durchsichtigen Zauberfäden vor den Kinderzimmerfenstern und tauchen bestimmt auch bald auf dem Blog als DIY auf. Milla hat es noch nicht so mit Basteln, aber die lustigen Malvorlagen zum Ausdrucken, von den Lucky Fridays auf dem Blog, bemalt sie mittlerweile lieber als sich selber.

Roboterhelme Header

Und was machst du für euch Erwachsene gern selbst? Ihr habt doch sicher auch viel in eurer Wohnung/ eurem Haus selbst gemacht, oder?

Handwerken ist unser Yoga! Mein Mann baut fast alle Möbel für uns selber. Trotzdem lieben wir Fundstücke aus vergangenen Zeiten, wie zum Beispiel unsere 50er Jahre Danish Design Teakholzkommode oder das Sideboard, das schon im Kinderzimmer meiner Mutter stand und wir restauriert haben. Ein paar kleinere Designerstücke gibt es auch, weil wir uns verliebt haben und sie besitzen wollten. Der Garten war ein großes Projekt in diesem Frühjahr. An vielen Wochenenden hat Artur die sehnlichst gewünschte Piratenfestung gebaut und davor schwimmt ein Sandkastenschiff mit gesetzten Segeln und Galionsfigur. Als nächstes steht die Renovierung des Dachgeschosses an. Unsere Jungs teilen sich ein großes Zimmer und es wird nun Zeit, dass jeder seinen eigenen Bereich bekommt und auch Milla aus ihrer Schlafkoje in ein größeres Zimmer ziehen kann. Artur sorgt dann für die Möbel und ich für die bunten Ecken und Kanten, das Dekorative. Du siehst, es dreht sich gerade viel um Kinder bei uns.

Spielstadt

Hast du einen Traum oder eine Vision für deinen Blog oder hast du einfach erstmal losgelegt und schaust, wohin dich das alles treibt?

Ich befinde mich auf Abenteuerreise und das Ziel ist, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Ich nutze meinen Blog als kreativen Raum für meine Ideen, die ich gerne teile. Erstmal möchte ich jetzt viel lernen und ich bin gespannt, was sich dann für Türen öffnen werden.

Träumen tue ich gerade davon, einmal ein WLKMNDYS Studio mit einem sehr langen Holztisch in der Mitte zu eröffnen. Ein Tisch, an dem viele kleine und große Menschen Platz haben und Workshops mit Experten aus allen Bereichen des Handwerks angeboten werden. An diesem Tisch sollen echte Dinge mit den eigenen Händen entstehen, als Ausgleich zur digitalen Welt, in der wir ja alle gerne unsere Zeit verbringen, oder? Und eine Kollektion für Kinderkleidung, die steht auch noch auf meinem Plan.

Ich freu mich auf nächste Woche Mittwoch mit dir. Willst du meinen Lesern schon ein Stichwort geben, auf was sie sich als Idee freuen können ohne zu viel vorab zu verraten? Es wird was für Erwachsene, nicht für Kinder, gell?

Ja, für Große! Es ist etwas, das Blumen noch schöner macht.

Spitze, ich freu mich drauf! Und, dass du hier jetzt mitmachst!

Steffi

16 Comments

  1. Antworten LaPepa 25. Juni 2014 um 09:03

    Aber Hallo, ein neuer Blog bei meinen Favoriten mit super coolen und süssen Ideen 😉 yaay!

  2. Antworten Maggie 25. Juni 2014 um 09:28

    Uuuu das klingt spannend! Montage sind aber auch schrecklich, schön dass sie ab jetzt verschönert werden 🙂

  3. Antworten Judith 25. Juni 2014 um 09:29

    Ich bin auch immer auf der Suche nach Blogs von Menschen mit Kindern und das hier ist ja mal echt extrem super!! Sofort abgespeichert – und nachdem mein Kind endlich geboren werden will, werd ich mit nachbasteln anfangen 🙂
    Danke fürs Vorstellen!!

  4. Antworten Julia 25. Juni 2014 um 09:29

    Gloria, wie schön!!! Gleich NL abonniert.

  5. Antworten lykke 25. Juni 2014 um 12:13

    ich folge! danke fürs vorstellen dieses tollen blogs. schön gemacht und so viele neue ideen, nach dem umzug wird wieder gebastelt! schöne grüße, wiebke

  6. Antworten Laura von Wohnklamotte 25. Juni 2014 um 14:38

    Oh, was für ein toller neuer Blog! Vielen, vielen Dank für die Vorstellung, da findet man sehr schöne Ideen 🙂
    Liebe Grüße
    Laura

  7. Antworten Simone von Küchenzirkus 25. Juni 2014 um 16:04

    Kommentar
    We love Mondays ist ein Blog der Spaß macht und inspiriert!

  8. Antworten Dorthe 25. Juni 2014 um 20:32

    Liebe Steffi, liebe Andrea,
    das klingt so toll! Auch Dein Traum, Andrea, hört sich super an. Mein Mann ist auch Handwerker und hat einen ähnlichen Traum (allerdings könnte er vorher auch mal ein Piratenschiff bauen, finde ich ;-))
    Außerdem find ich es toll, dass echtes Handwerk mal die „Werbung“ bekommt, die es verdient.
    Ich drücke ganz dolle die Daumen!
    Liebe Grüße,
    Dorthe

  9. Antworten Anke 26. Juni 2014 um 09:46

    Danke für den tollen Tipp. Mir sind in letzter Zeit einige schöne Berliner Blogs über den Weg gelaufen. Die Berliner Luft scheint kreativ zu machen!
    LG Anke

  10. Antworten Sophie 27. Juni 2014 um 14:34

    Saucool! Oberhammer! Ich freu mich! Kann mir jemand nur noch eine rechte Hand leihen? Ich habe leider zwei linke.

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Werbung
  • 01_Juniqe
    05_AnniBazaar
    05_My Home Flair
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Werbung Format
    spoon Werbung
    Stoll Werbung