Ihr Lieben, wir verabschieden uns heute in die Osterferien, nur ganz kurz. Dienstag sind wir zurück mit schönen Ideen. Bis dahin wünschen wir euch fröhliche & sonnige Ostern. Und wir...

Heute geht’s in die Osterferien, aber vorher muss noch mal das beste Hefezopf weit und breit gefeiert werden

Ihr Lieben, wir verabschieden uns heute in die Osterferien, nur ganz kurz. Dienstag sind wir zurück mit schönen Ideen. Bis dahin wünschen wir euch fröhliche & sonnige Ostern. Und wir backen wie jedes Jahr den leckersten Hefezopf, den es weit und breit gibt. Vielleicht kennt ihr ihn schon aus vergangenem Jahr, zur Sicherheit hier noch mal das Rezept.

Alles Liebe,

Steffi

 

Zutaten für einen Hefezopf:

500 g Weizenmehl, 1/2 Würfel Frischhefe (alternativ funktioniert aber auch ein Beutel Trockenhefe für 500g Mehl), 125 ml Milch, 60 g Butter, 2 Eier, 60 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, für die Glasur: 50 g Butter, 2 EL Mohn

Zubereitung:

1.) Mehl, feinzerbröckelte Hefe, Milch, Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz und weiche Butter in eine Rührschüssel geben. Die Zutaten mit dem Mixer oder einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig im Backofen bei 50 Grad (Umluft) 10 Minuten gehen lassen, den Backofen ausschalten, aber geschlossen lassen und den Teig weitere 20 Minuten aufgehen lassen. Im optimalen Fall wird der Teig doppelt so groß und porig, ist aber auch nicht schlimm, wenn er nur ein bisschen aufgeht.

2.) Den Teig noch ein Mal mit den Händen gut durchkneten, in drei gleich große Teile schneiden. Die drei Teile jeweils in Rollen formen (ca. 3 bis 5 Zentimeter Durchmesser) und lose zu einem Zopf flechten. Die Rollen am Anfang und Ende ordentlich zusammen drücken, so dass die Rollen nicht wieder auseinandergehen.

3.) Die Butter zerlassen, den Zopf damit bestreichen und Mohn drauf streuen. Den Zopf noch mal 10 Minuten gehen lassen. Dann für 20 bis 30 Minuten bei 190 bis 210 Grad (Umluft) backen. Fertig!

 

23 Comments

  1. Antworten nike 21. April 2011 um 08:04

    perfekt für den osterbrunch!
    wunderschöne sonnige ostertage für euch und eure lieben!

    liebsten gruss
    nike

  2. Antworten Sarah 21. April 2011 um 08:24

    Ich wünsch Euch auch ein wunderschönes und vorallem sonniges Osterwochenende.

    Da wir am Ostersonntag unsern 1. Hochzeitstag feiern, werd ich die leckeren „Spiegeleier“Cupcakes mit Lemon Curd backen…..Yummy 🙂

    LG Sarah

  3. Antworten Romy 21. April 2011 um 08:26

    schon notiert 😉

    ich wünsche euch ein tolles osterfest,
    liebe grüße
    romy <3

  4. Antworten Anni 21. April 2011 um 08:28

    Haha, das Rezept hab‘ ich mir gestern schon aus deinem Archiv rausgkramt, weil ich’s unbedingt morgen zum Frühstück machen will. Der war total lecker letztes Jahr!
    Liebste Grüße und wunderschöne Ostertage!
    Anni

  5. Antworten Sandra 21. April 2011 um 08:33

    Liebe Steffi, liebe Jeanny,

    danke fürs Rezept; ist perfekt für den Ostersonntagsbrunch 🙂

    Wir wünschen euch ein schönes Osterfest mit viel Sonnenschein.
    Liebe Grüße von Doris und Sandra

  6. Antworten Sabine 21. April 2011 um 08:45

    Hui, doch noch ein Schmankerl kurz vorm Fest! :o)
    Ein Hefezopf, von euch vorgestellt, also sicher ein Hit!!
    Einen schönen Osterurlaub euch und euren Familien!
    Liebe Grüße
    Sabine

  7. Antworten Nadine 21. April 2011 um 08:48

    Mensch, das könnte sogar ich schaffen^^
    Vielen Dank für das Rezept und schönes langes Wochenende! 🙂

  8. Antworten Julia 21. April 2011 um 08:57

    Toll, vielen Dank!
    Der wird gleich nachgebacken!

    Ein wunderschönes Osterfest Euch!
    Lieber Gruß, Julia

  9. Antworten Friederike 21. April 2011 um 09:44

    Hallo Ihr zwei,
    gestern hat mich mein Päckchen mit den Bentodosen erreicht, sozusagen die erste Osterüberraschung. Ich habe mich sehr gefreut und möchte mich ganz herzlich bedanken. Euch wünsche ich entspannte Osterfeiertage.
    LG Friederike

  10. Antworten Tine 21. April 2011 um 10:00

    Ha kommt mir wie gerufen! Wünsche euch wunderschöne Ostern!

  11. Antworten Anja Seoul 21. April 2011 um 10:08

    super! habe noch frische, koreanische hefe im kühlschrank, die endlich ausprobiert werden muss. geniesst die osterfeiertage.
    liebst aus seoul, anja

  12. Antworten Michaela 21. April 2011 um 10:42

    Da schließe ich mich den Wünschen gerne an: Tolle Ostern, einen schöne Zeit und ein fröhliches Eiersuchen! 🙂

  13. Antworten 21. April 2011 um 10:44

    danke für das schöne rezept – die einfachen dinge sind doch oft die leckersten…

    ich nehme für hefeteig immer 550er mehl, dann wird der teig mindestens doppelt so gut!!

    wünsche euch gesegnete osterfeiertage – schön, wenn der eigentliche sinn des festes nicht in sonne, kuchen und eiern verlorenginge! vielleicht findet sich ja irgendwo ein moderner und ansprechender gottesdienst? ☼ ☼ ☼

    liebe grüße
    michaela

  14. Antworten HerzensSache 21. April 2011 um 15:54

    Sieht sehr lecker aus – vor allem die Idee mit dem Mohn ist mal was anderes. Falls du auch an einen 6-fach geflochtenen Zopf wagen willst … schau mal bei unserem Blog vorbei:

    http://herzenssachenmachen.blogspot.com/2011/04/lecker-gezopft.html

    Liebe Grüße aus Tirol!
    Von Herzen,
    Maria und Martina

  15. Antworten anne 21. April 2011 um 22:00

    euch beiden, ein genussvolles, buntes und nestweiches ostern und an dieser stelle danke für die schönen inspirationen.

    viele grüße

    anne

  16. Antworten nina 23. April 2011 um 18:56

    ein kurzer husch – und mit ihm wunderbare supersonnenostergrüße an euch beide 🙂 im hinterkopf wohnt noch der hefezopf, aber er hat draußen leider heiße konkurrenz bekommen … 😉

  17. Antworten anne 23. April 2011 um 20:57

    …und ich habe die brioches aus den osterrezepten der brigitte gebacken. lecker.
    aber sag mal, da du doch da arbeitest: die mehl-mengen angabe KANN NICHT stimmen, oder? also dann ist der hefeteig nämlich kleistrige matschepampe. habe sicher mind. 100g mehr genommen als angegeben (und echt nochmal alles andere kontrolliert- das war entgegen meinem sonst großzügigen anpeilen bem backen diesmal akribisch alles abgewogen!)
    weißt du, ob da was falsch gelaufen ist?
    FROHE OSTERN!

  18. Antworten Rebecca i 24. April 2011 um 12:49

    Also irgendwie bekomm ich es einfachnicht hin, euren Blog zu abonnieren 🙁 zum Heulen. Drum bin ich immer nur stille Leserin…

    Naja ich finde es wunderschön, dass jeder Post mit einem masking-tape angeklebt wird… wenn ich nur wüsste wie DAS geht…

    Love
    Rebecca

    die bei eurem Blog immer sieht, wie viel Arbeit sie noch mit ihrem vor sich hat…

  19. Antworten DieRaberin 24. April 2011 um 19:23

    Hab den Hefezopf gebacken und er ist fantastisch geworden!! Dabei steh ich mit Hefeteig eigentlich auf dem Kriegsfuß!!
    Danke fürs Rezept! LG Steffi

  20. Antworten Sonja 26. April 2011 um 13:11

    Ich habe mich am Wochenende an den Zopf gewagt, denn ich liebe Hefezopf.
    Und was soll ich sagen – war super einfach zu machen und hat sehr lecker geschmeckt.

  21. Antworten kleine Schwester 19. April 2014 um 10:49

    Hört sich sehr lecker an. Leider ist mein Freund gerade mit einer Zutatenliste für einen anderen Kuchen zum Einkaufen. Aber der Hefezopf läuft ja nicht davon…
    Schöne Ostern dir und deiner Familie
    Katinka

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Werbung
  • 01_Juniqe
    05_AnniBazaar
    05_My Home Flair
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Yogaeasy
    spoon Werbung
    Stoll Werbung

Alles im Archiv anschauen