Tschüss, bis nächstes Jahr!

Herzlichen Dank für alles, Anfang 2017 geht’s hier weiter.

marlenes-foto-blogpost

Dies ist eins meiner liebsten Bilder aus 2016. Meine Freundin Marlene Sörensen hat es fotografiert. Als sie für ihr Modebuch Stilvoll in London war und sich, als Mama eines Kleinkindes, auf neun Stunden Schlaf allein in diesem großen, kuscheligen Bett freute.

Dieses Bild fasst für mich perfekt zusammen, wie dieses Jahr war und was ich mir für 2017 wünsche.

Dieses Jahr hatte so wunderschöne Momente wie selten zuvor.

Dieses Jahr war aber auch wild wie selten zuvor. Auf der Welt und in meiner kleinen eigenen.

Nie zuvor habe ich mich so lebendig gefühlt und so große Liebe empfunden. Nie zuvor war ich so erschöpft. Manchmal war ich in Not, wusste nicht, wie ich gleichzeitig Mama zweier Kleinkinder und voll berufstätig sein soll. Plus Ehefrau, Tochter, Schwester, Freundin und auch noch gut zu mir selbst. Wenn alles gleichzeitig zusammenkrachte, half nur die Ruhe zu bewahren und auf Hilfe zu warten, beziehungsweise sie selbst zu organisieren. Meist kam sie und wenn nicht, habe ich es irgendwie alleine geschafft. Daraus habe ich Selbstvertrauen gezogen, eine Milde mir selbst gegenüber, aber auch noch größere Dankbarkeit und Demut für Hilfe. Und deshalb wünsche ich mir, euch und allen Menschen die Unterstützung, die wir brauchen. Und damit ganz viel Liebe.

Feiert schön! Euch und das Leben! Wir sehen uns hier ab dem 9. Januar 2017 wieder und derweil bei Instagram.

Herzliche Grüße & herzlichen Dank für alles,

Steffi

 

Text – Stefanie Luxat

Bild – Marlene Sörensen

13 Comments

  1. Antworten Katrin 22. Dezember 2016 um 08:04

    Liebe Steffi!
    Danke für das Jahr 2016;-)!!
    Das Foto ist echt spitze….! Das „stilvoll Buch“ hab ich lustigerweise gestern verpackt und meiner Cousine und ihrer Tochter geschenkt und eines leg ich mir selber unter den Baum… – bin schon gespannt;)
    Ich wünsch euch ein friedvolles Fest und einen guten Rutsch!:)
    Ganz liebe Grüße aus Österreich
    Katrin

    • Antworten Steffi 22. Dezember 2016 um 14:52

      @Katrin: Liebe Katrin, wie schön, da machst du gleich zwei Frauen glücklich, ach komm drei! Mich, Marlene und deine Cousine! Nee warte, sogar fünf! YAY! Ich wünsche dir ein großartiges Fest und ganz viel Zeit zum im Buch blättern und auf schöne Ideen kommen! Herzliche Grüße nach Österreich & alles Liebe, Steffi

  2. Antworten Lilli 22. Dezember 2016 um 09:31

    Liebe Steffi, ich wünsche Dir, Deinem Mann und den beiden Kleinen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen sanften Start ins neue Jahr, das für uns alle friedvoll und glücklich werden soll. Danke Dir, für die vielen Ideen, die Rabattaktionen, Rezepte, Fotos, Unterhaltung und tralala und überhaupt danke für OHHH MHHH und alles was Du da so für uns auf den Weg bringst. Bin stolz auf Dich! Jetzt sei Dir die Ruhe gegönnt und das erste Weihnachtsfest zu viert, genießt die gemeinsame Zeit. Freu mich auf Dich und auf Geschichten und Fotos von Dir in 2017! Be merry and bright and have a new year filled with love, peace and happiness. And that everything you have ever dreamed for yourself comes true. Happy hearts, happy times, enjoy Lilli

    • Antworten Steffi 22. Dezember 2016 um 14:51

      @Lilli: LILLI, heieiei, hör auf, sonst heult Muddi gleich vor Rührung! Du weißt doch, wie das ist mit den Hormonen! 😉 Ich danke dir auch für all deine lieben und gut gelaunten Kommentare dieses Jahr und freu mich auf 2017 mit dir! Hab du es auch wunderschön entspannt und dann rocken wir 2017 gemeinsam! Alles, alles Liebe, Steffi

  3. Antworten Eva 22. Dezember 2016 um 13:56

    Liebe Steffi!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie chillige Weihnachten
    und auf dass 2017 für uns alle ein schönes Jahr wird.
    Danke für all die schönen Beiträge in diesem Jahr!
    Es ist schon witzig, ich kenn Dich nicht persönlich, aber es liegt mir am Herzen Dir Weihnachtsgüße zu schicken….
    Glitzernde Grüße,
    Eva

    • Antworten Steffi 22. Dezember 2016 um 14:49

      @Eva: Liebe Eva, ich freu mich sehr über deine Weihnachtsgrüße! Und ich freu mich auf 2017 mit dir! Hab du es auch schön & herrlich entspannt!! Herzliche Grüße & alles Liebe für dich, Steffi

  4. Antworten Uda 22. Dezember 2016 um 20:00

    Liebe Steffi!
    Ich Danke für auch für viele lustige und nachdenkliche Momente im vergangenen Jahr. Vor allem wenn es hier mit zwei kleinen Kindern gerade mal voll Karacho vor der Wand landete habe ich aus vielen Deiner Texte Mut und Kraft geschöpft. Danke fürs Mut machen und für die Gewissheit, das es ok ist auch als Mama noch an sich zu denken. Habt schöne Weihnachten und einen Tollen Jahreswechsel. Möge das nächste Jahr wieder viele aufregende Momente für euch und uns alle bereithalten.
    Liebe Grüße
    Uda

    • Antworten Steffi 5. Januar 2017 um 18:02

      @Uda: Liebe Uda, ich finde es nicht nur okay als Mama an sich zu denken, sondern sogar superwichtig. Wenn wir nicht gut drauf sind, ist es der Rest auch nicht, oder? Du weißt doch: immer erst sich selbst die Sauerstoffmaske aufsetzen! 😉 Ich freu mich riesig, dass du meinen Blog liest und es gibt ganz bestimmt weiterhin sehr lustige und ehrliche Geschichten hier über das Karacho-Leben mit Kindern! Freu mich auf deine Kommentare dazu. Alles, alles Liebe hier und bis nächste Woche hier wieder mit viel Karacho! Herzlich, Steffi

  5. Antworten sarah hausleithner 23. Dezember 2016 um 02:34

    liebe steffi .

    ich sag DANKE .!! danke für deinen tollen inspirationen .
    danke für deine so erheiternden und witzigen alltagsgeschichten
    (dein ‚photoshop-arm‘-bild hat mir seither sehr oft ein lächeln ins
    gesicht gezaubert .! 🙂
    danke für deine spannenden vorstellungen von anderen kreativen frauen
    danke für deine wahnsinnig schönen interior-posts
    und dass du uns leser immer so fleißig regelmäßig unterältst .!!!!

    DANKE . ich wünsche dir und deinen 3 lieben ein wunderbares fest und
    dass du gut in ein tolles 2017 rüberrutscht 🙂

    alles liebe
    die sarah

    • Antworten Steffi 5. Januar 2017 um 18:00

      @sarah hausleithner: liebe sarah, so, so, so irre gern geschehen! ich freu mich wie bolle, dass du hier regelmäßig liest und kommentierst! ich hoffe, du hattest ein tolles fest und bist sanft und schön in 2017 gelandet! ich freu mich auf das neue jahr mit dir! herzliche grüße, steffi

  6. Antworten Beate 27. Dezember 2016 um 13:27

    Liebe Steffi,
    ja ich danke Dir, dass Du seit ich Dich gefunden habe so inspirierende Sachen schreibst!
    Da ich ja leider den Schminkworkshop nicht gewonnen habe, aber entdeckt habe, dass es LOV doch bei uns in Frankfurt bei Müller gibt, habe ich alles aus diesem Beitrag nochmal genau durchgelesen und mir eine Einkaufsliste geschrieben…
    Eine Sache verstehe ich allerdings nicht, ich bin halt ein visueller Mensch und kann es mir besser vorstellen, wenn ich einfach ein Bild sehe, als eine Beschreibung lese…
    Beim Glow Look, wie und in welche Richtung platziere ich da die Vs? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein V (so wie es jetzt da steht) auf dem Augenlied gut aussieht und Sinn macht? Das ist doch bestimmt anders gemeint, aber wie?
    Ich bin wirklich Schminkagsteniker 😉 und völlig unerfahren, außer dass Eyeshadow in meinem Schlupfliedern bisher eine dankbare Sammelstelle fand (wenn ich das wenige Male benutzt habe)…
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Urlaub und muss jetzt LOV Produkte und das Buch Stilvoll shoppen ;-).
    Herzliche Grüße
    Beate

    • Antworten Steffi 5. Januar 2017 um 17:58

      @Beate: Liebe Beate, ich habe Serena noch mal gefragt, ob sie das mit dem V noch mal genauer/besser/anders/verständlicher erklären kann, hier unser zweiter Versuch – wird es jetzt klar? Wir drücken alle Daumen!! Herzliche Grüße, Steffi

      Serenas Erklärung zum V-Trick:

      Man setzt den Lidschatten mit einem schmalen Pinsel, von aussen beginnend, in die Lidfalte ( die sitzt zwischen dem Augenknochen und dem Augapfel. Wenn man am Auge etwas reinpiksen kann, dann ist man richtig) vom äusseren Augenwinkel ausgehend, bis zur Mitte des Auges.
      Dann geht man wieder zum Ausgangspunkt, also am äussern Augenwinkeln der Lidfalte zurück und streift mit dem Pinsel nach unten zum Liddeckel bis zum Wimpernrand. Dann hat man das V.

      • Beate 6. Januar 2017 um 21:36

        Jetzt lach ich mich weg, ein liegendes v, sozusagen ein .
        Ich wollte jetzt ein v, in diese Richtung platzieren ;-))).
        Vielleicht hätte ich meine Töchter fragen sollen, die haben auch Pinsel und Schwämmchen rumliegen, die ich noch nicht kenne und mit denen geschminkt wird…
        Man lernt nie aus.
        Ich lach immer noch über mich ;-).
        Vielen Dank fürs Nachfragen und Antworten :-).
        Herzliche Grüße
        Beate

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Werbung
  • 01_Juniqe
    05_AnniBazaar
    05_My Home Flair
    Nordliebe
  • kemikuroj Werbung
    Yogaeasy
    spoon Werbung
    Stoll Werbung

Das könnte dir auch gefallen

Alles im Archiv anschauen