Einer meiner liebsten Foodblogger ist nach wie vor Sweet Paul. Ich habe hier schon öfter Lobeshymnen auf ihn gesungen: für seine Keks-Lollies oder auch für seinen Louis-Vuitton-Kürbis. Mittlerweile hat er sogar ein sehr hübsches, eigenes Online-Magazin, für das ich ein ganzes Album an Hymnen schreiben könnte.

Grandiose Sommererfrischung zum Selbermachen: Wassermelone mit Limonen-Wodka – aber schnell ansetzen, muss zwei Tage ziehen

Foto: Sweet Paul/ Studio Dreyer Hensley

Einer meiner liebsten Foodblogger ist nach wie vor Sweet Paul. Ich habe hier schon öfter Lobeshymnen auf ihn gesungen: für seine Keks-Lollies oder auch für seinen Louis-Vuitton-Kürbis. Mittlerweile hat er sogar ein sehr hübsches, eigenes Online-Magazin, für das ich ein ganzes Album an Hymnen schreiben könnte.

Und ganz nebenbei hat er sich noch die wahrscheinlich tollste Sommer-Erfrischung der Saison ausgedacht, siehe oben: Wassermelone mit Limonen-Wodka. Für heiße Abende. So wird’s gemacht, der Paul erzählt’s am besten selbst: „You make a hole in the watermelon all the way into the meat. Place a funnel in the hole and pour in the vodka. It takes a long time for the watermelon to soak it up. 2 cups takes about 2 days, so do it in the fridge. The result is awesome. Cut the melon into wedges and serve.“

Na dann: Prost!

7 Comments

  1. Antworten marina 10. Juni 2010 um 09:44

    ooh, das sieht ja herrlich verrückt aus. müsste man glatt mal ausprobieren :)
    danke für den tipp zu sweet paul, da bekommt man ja gleich wieder hunger, wenn man sich die fotos so anschaut..
    liebe grüße,
    marina

  2. Antworten daniela 10. Juni 2010 um 12:38

    Hmmm…köstlich. Das hab ich auch schon mal für eine Party gemacht. Ich hab allerdings eine Spritze in der Apotheke besorgt und den Vodka injiziert 😀 Das ging etwas schneller.

  3. Antworten Karen 10. Juni 2010 um 17:18

    Trink die Melone leer, zusammen mit deinen lieben Kolleginnen. Und dann leert ALLE Drink-Vorräte die ihr findet. Und dann werft ihr die leere Melonenschale mit Schmackes gegen die Wände und haut ab!

  4. Antworten signorina 11. Juni 2010 um 19:51

    Das ist eine tolle Alternative zu einer Frucht-Bowle! Danke für die coole Idee! :)

  5. Antworten Anja 13. Juni 2010 um 15:31

    hui, da hast du aber echt ein blogschätzchen ausgegraben. vielen dank, den werd ich gleich speichern (dito die melone…)
    liebe grüße von der ex-kirschblüten-anja

  6. Antworten Coole Location Berlin 7. November 2011 um 16:57

    Wirklich tolle Idee. Ich freue mich schon auf den nächsten Sommer: Grillpartys und eine Armada dieser „vollgesogenen“ Melonenstücke. Stelle ich mir wunderbar vor…..

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert



Alles im Archiv anschauen

Herbal Moscow

Neuer Drink:

10. März 2014
HugoalkoholfreiOhhhMhhh

Mhhhontags-Rezept:

03. März 2014