Tschüss, wir sehen uns 2016!

Fröhliche Weihnachten & herzlichen Dank für das großartige Jahr mit euch. Hier noch schnell ein paar Dinge, die gute Laune machen für zwischen den Tagen.

Elefant Geschenke

So, hier bringt jetzt wie angekündigt langsam der Elefant von Vitra quer durch den neuen Flur die Geschenke zum Weihnachtsbaum im Wohnzimmer. Langsam wird’s hier ruhiger, meine Lieblingszeit des Jahres beginnt. Nicht, weil Weihnachten ist, aber irgendwie hilft es, dass die Hysterie aus dem Alltag genommen wird. Irgendwie scheinen alle so herrlich beschäftigt, dass die Zeit gekommen ist, endlich nichts zu tun.

Es kommen kaum noch Emails, die Post wird weniger, es kehrt eine Ruhe ein wie nur ein Mal im Jahr. Für mich die perfekte Zeit um mich, die Wohnung, einfach alles neu zu sortieren, Luft zu holen, zu entspannen und neue Pläne zu schmieden. Die Woche zwischen Weihnachten und Silvester ist meine liebste des Jahres. Mögt ihr sie auch so gern?

 

Elefant Geschenke 2

 

Doch bevor ich mich bis zum 3.1.2016 in den Weihnachtsurlaub verabschiede, möchte ich noch von Herzen Danke sagen für das Knallerjahr mit euch! Danke für eure Euphorie, Unterstützung, eure gute Laune, dass ihr mögt, was ich hier zeige und erzähle, mich anfeuert und eure großartigen Geschichten beisteuert. Ich freu mich wirklich sehr über eure Kommentare, euer Feedback und die vielen lieben Worte. Hier, aber auch draußen in Cafés, auf Spielplätzen, in Geschäften, wo auch immer ihr mich ansprecht und erzählt, dass mein Blog euch gute Laune macht. Herzlichen Dank dafür!

Ihr macht es möglich, dass ich viele meiner Träume hier ausprobieren und umsetzen darf. Sei es das einfach mal eben Wohnprodukte wie meine Wandsticker zu entwerfen und zu verkaufen. Bücher zu schreiben – der Callwey-Verlag hat mir mitgeteilt, dass mein Buch Wie eine Wohnung ein Zuhause wird, das das meist verkaufte Wohnbuch 2014 war, sich auch 2015 wie Bolle verkauft hat und wir gerade die dritte Auflage drucken. Das macht mich ernsthaft sprachlos vor Glück. Danke, Danke, Danke dafür!

Weil ich weiß, dass viele von euch die Kategorie „Dinge, die mir gerade gute Laune machen“ so mögen, hier noch ein paar Dinge, die mich in den letzten Tagen und Wochen bei Stimmung gehalten haben und die ich sehr empfehlen kann, vielleicht ist ja auch was für euch dabei.

5 Dinge, die mir gerade gute Laune machen:

  1. Die Dokumentation Christiano Ronaldo. Und ich bin kein großer Fußball Fan. Und war schon gar keiner von Ronaldo. Doch dann habe ich diese fantastische Dokumentation gesehen und war fasziniert. Zum einen von seiner Familiengeschichte – seine Mutter wollte ihn eigentlich gar nicht bekommen, heute ernährt er die gesamte Familie. Sein Vater war Alkoholiker, sein Bruder ebenfalls eine Zeit lang und seine Sucht scheint der unbedingte Erfolg zu sein. Darüber wird in der Dokumentation herrlich offen gesprochen. Der Film zeigt und Ronaldo erwähnt dies auch immer wieder, dass jeder Erfolg seinen Preis hat und niemanden das einfach so zufällt, wie viele denken. Wie gesagt, ich finde: sehr, sehr sehenswert! Wir haben die Doku einfach über Itunes geliehen.
  2. Diese Werbespots. Bitte was? Jaja, doch doch, warte ab… Als ich das erste Mal diesen im Kino gesehen habe, hab ich ungelogen fünf Minuten hysterisch lachen müssen, weil ich ihn so lustig fand. Und das ist schon ewig nicht mehr passiert. Und diesen hat mir mein Mann abends aufm Handy zeigen müssen, weil er ihn so lustig fand und ich dann auch gleich.
  3. Diese Bücher: Bei Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes habe ich damals so geheult auf Mallorca am Strand, dass fast der Rettungsschwimmer gekommen wäre, um mir eine Schwimmweste anzulegen. Jetzt gibt es den Fortsetzungsroman Ein ganz neues Leben und auch wenn ich dieses Mal nicht weinen musste, habe ich es doch abends im Bett gern gelesen. Aktuell liegt auf meinem Nachttisch Bossypants von US-TV-Comedian Tina Fey, das ganz lustig ist, wenn bisher auch noch nicht so lustig wie Yes Please von Feys Freundin Amy Poehler, aber das kann ja noch werden. Und dann hat mir meine Schwester noch Alle meine Leben von Sarah Wylie geliehen und Vielleicht mag ich dich morgen von Mhairi McFarlane – hat die schon jemand von euch gelesen?
  4. Meine kleine Familie. Es ist so unglaublich lustig Kinder zu haben, das hätte ich nie gedacht. Gut, wenn sie miese Viren aus der Kita mitbringen, ist es weniger lustig. Aber wenn sie mit ihren Windel-Popos durch die Gegend wackeln wie betrunkene Cowboys und lustigsten Quatsch machen und erzählen – da kann jede Comedy-Sendung einpacken. Am Wochenende haben wir beim Weihnachtsvorfeiern mit meinen Schwestern die besten Sprüche der Kinder aufgezählt und meine große Schwester hat definitiv gewonnen. Als ihr Sohn klein war, hat er ihr Haribos vom Schreibtisch geklaut und in seinem Zimmer gemerkt, dass er leider die falschen genommen hat. Also ist er zu ihr zurück und hat gesagt: „Mama, ich hab mich verklaut. Kann ich bitte noch mal?“
  5. Nichts tun.

In diesem Sinne: Fröhliche, herrlich entspannte und vor allem gesunde Weihnachten euch allen! Wir sehen uns hier am 4. Januar 2016 wieder (oder zwischendurch bei Instagram und Facebook), ich hab ein paar Knüller-Geschichten in Planung für 2016, das wird ein aufregendes neues Jahr! Ich freu mich drauf!

Alles Liebe für euch,

herzlich,

Steffi

Text & Fotos – Stefanie Luxat

14 Comments

  1. Antworten Eva 22. Dezember 2015 um 11:38

    Liebe Steffi, meine Highlight-Werbung in 2015:
    http://youtu.be/Q2wopx7KZJY
    Ein „limo“ singender Hase und ein klatschender Igel – wie gut ist das denn bitte? Und dann auch noch mit nem Backstreet Boys Song (ja, schuldig, ich bin ein Teenager der 90er)!
    Hab schöne Feiertage, Eva

    • Antworten Steffi 22. Dezember 2015 um 13:07

      @Eva: Liebe Eva, ich bin auch ein Backstreet Boy-Girl. Plus New Kids On The Blog, Take That – was gab es noch gleich peinliches? Ich hab sie alle geliebt! Schöne Weihnachten dir!! Herzlich, Steffi

  2. Antworten Lilli 22. Dezember 2015 um 11:53

    Liebe Steffi, einen riesengroßendickenfetten Dank an Dich, wenn Dein Newsletter morgens mit den Dingen, die Dir gute Laune machen, in meinem Mailkasten auftaucht, dann bekomme ich sofort gute Laune. Klasse, dass Du Deine Träume so verwirklichst, Deine Konfettis, Dein Adventskalender, Deine Bücher sind der Knaller, bitte weiter soooooooo, bitte! Bin schon gespannt auf die restlichen Neuerungen in Eurer Wohnung. Wünsche Dir, Deinem Mann, Eurer Ruby, dem Baby, Euren Familien und dem Blog die fröhlichsten Weihnachten all überall und ein bezauberndes neues Jahr. Be merry and bright, Lili

    • Antworten Steffi 22. Dezember 2015 um 13:06

      @Lilli: Liebe Lilli, wie lieb von dir! Ich freu mich tierisch, dass du dich auch so freust! Alles, alles Liebe für dich und deine Familie & 2016 machen wir es uns wieder zusammen schön! Herzliche Grüße!! Steffi

  3. Antworten Laura 22. Dezember 2015 um 14:15

    Liebe Steffi,

    und wieder einmal sehr schön geschrieben. Ich wünsche dir und deiner Familie von Herzen eine tolle Zeit. Für mich fehlt nur noch der Schnee, um das perfekte Gefühl zu haben, dass jemand auf den Stopp-Knopf gedrückt hat, aber wir werden auch ohne Schnee die Zeit genießen.
    Ich freue mich auf ein nächstes tolles Jahr mit dir.

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Laura

  4. Antworten Lisa 22. Dezember 2015 um 18:03

    Liebe Steffi, dir auch frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Da ich die Tage zwischen Weihnachten und Silvester arbeiten muss, freue ich mich nur bedingt auf „zwischen den Jahren“.
    Apropos Haribo und Kindermund. Die Tochter meines Freundes war ca. 4, als sie Haribo-naschend und die Haribo-Tüte bewachend singend verkündete: „Haribo macht Kinder froh!“ Woraufhin mein Freund und ich sagten: „…und Erwachsene ebenso“ und unsere Hände aufhielten. Daraufhin die Kleine: „Ja schon, aber die sind doch nur froh, weil die Kinder froh sind“. Baff. Kein Haribo für uns.
    Liebe Grüße, Lisa

    • Antworten Steffi 23. Dezember 2015 um 13:51

      @Lisa: Haha, sensationell! Ich liebe Kinder!!! Und: einfach immer noch eine heimliche Tüte für sich selbst bunkern, oder? 😉 Herzliche Grüße & fröhliche Weihnachten euch!! Steffi

  5. Antworten Dorthe 22. Dezember 2015 um 19:01

    Liebe Steffi,
    ich hasse eigentlich diese Zeit um Silvester rum. In diesem Jahr sortiere ich mich und meine Vorhaben aber auch neu … mal sehen, was 2016 uns bringt.
    Ich freu mich jedenfalls auf neue Geschichten von dir :-)
    Frohe Weihnachten und komm gut ins neue Jahr!
    Liebe, sehr stürmische Grüße von der Insel schickt dir Dorthe

    • Antworten Steffi 23. Dezember 2015 um 13:47

      @Dorthe: Liebe Dorthe, ich wünsch dir auch fröhliche Weihnachten! Und wer weiß, vielleicht verliebt ihr euch ja dieses Jahr, du und die besondere Zwischendentagenzeit. Ich drück die Daumen! Herzlich, Steffi

  6. Antworten Julia 23. Dezember 2015 um 01:17

    Liebe Steffi,

    zu Punkt 5: Mein Sohn (5 Jahre) sang heute inbrünstig „… kehrt mit seinem Segel ein in jedes Haus…“ so gefällt mir der Text von – Alle Jahre wieder – wesentlich besser.

    THANK 2015 – COME ON 2016!

    Julia

    • Antworten Steffi 23. Dezember 2015 um 13:46

      @Julia: Herrlich!! Ich liebe solche Versprecher bzw. Kreationen. Schreibst du dir die alle auf? Wir haben früher von Freunden, jedes Jahr zu Weihnachten ein Best-of der Kindersprüche bekommen, das war sensationell. Sobald es bei uns losgeht, werde ich auch sammeln. Fröhliche Weihnachten euch!! Herzlich, Steffi

  7. Antworten Eva 24. Dezember 2015 um 02:26

    Da freut man sich ja noch ein bisschen mehr auf die Zeit mit Kindern. 😀
    Hab eine wunderbare, erholsame und glückliche Zeit zwischen den Jahren!
    Liebste Grüße
    Eva

  8. Antworten Tina 24. Dezember 2015 um 05:42

    Liebe Steffi,
    Dir und Deiner Familie wünsche ich frohe Weihnachten und viel Erfolg beim Neu-Sortieren. Bin gespannt, was dabei rauskommt! Ich mache es mir jetzt auch gemütlich und werde meinen Sohn ganz genau beobachten. Er, 3 Jahre alt, möchte nämlich seiner Schwester – ein Schulkind – unbedingt dabei zugucken, wie sie Ferien macht! Das wird ein Spaß!
    Merry Christmas über den großen Teich
    sendet Tina

  9. Antworten Beate 26. Dezember 2015 um 18:46

    Immer noch eins meiner Highlights. Mein dreijähriger Sohn sitzend am Abendbrottisch: „Mama jetzt bin ich niedlich. Aber wenn ich mal groß bin werde ich sexy!“
    Oder als ich eine Woche alleine in Rom war und mein Sohn mir freudestrahlend am Flughafen entgegen gerannt kam :“ Ich hab dich so vermisst. Du bist die beste Mama auf der ganzen Weltreise!“ Mein Zweiter fängt ja gerade erst an zu quasseln – es bleibt also spannend. Einen wunderbaren Jahresausklang für euch alle.

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert