Mhhhontags-Rezept:

Apfel-Mojito – die schneller Nummer.

Grauer Himmer, hohe Regenwahrscheinlichkeit. Puh. Jetzt, wo man sich doch gerade wieder erinnert hat, wie schön es mit Sonne ist.

Wie wäre das: Wir spielen einfach Urlaub nach der Arbeit. Mein Mann hat mit Michael, dem Barkeeper aus dem Restaurant Das weisse Haus eine Mochito-Variante gemixt: den Apfel-Mojito. Ich finde, der macht Urlaubsgefühle, an einem Montagabend nicht das Verkehrteste, oder?

Plus gute Filme.

Meine liebsten zwei momentan, zufälliger Weise beide französisch:

1.) „C’est la vie – So sind wir, so ist das Leben“ Ein so wahrer, warmherziger Film über eine fünfköpfige Familie und deren Freuden, Sorgen & Nöte.

2.) „Kleine wahre Lügen“ Über einen hinreißenden Freundeskreis, der zusammen in den Urlaub fährt und dort versucht, die mitgenommenen Probleme zu lösen.

Und was machst du, um bei diesem Wetter nicht zu verzweifeln?

[herz steffi]

REZEPT FÜR APFEL-MOJITO

Zutaten für 1 Glas: 1 Limette, 8 Blätter frische Minze, 1 1-2 TL Zuckersirup oder brauner Zucker, 5 cl weißer Rum (z.B. Havana Club 3 Anos), Crushed Ice, 1 Apfel, 2,5 cl Apfelsaft, 1 Zweig Minze (zur Deko)

Zubereitung:

Die Limette halbieren und beide Hälften vierteln. Die Minzblätter, acht Limettenstücke und den Zuckersirup in eine Shaker oder ein ähnliches Gefäß  geben.  Alles vorsichtig zerstoßen und aufpassen, dass die Minzblätter nicht ausfransen, gibt sonst Stücke. Rum in den Shaker geben und schütteln. Das Glas ca. 3/4 mit Crushed Ice auffüllen und den Inhalt aus dem Shaker durch ein Sieb in das Glas schütten. Mit Apfelsaft auffüllen.

Den Minzzweig ins Glas stecken, den Apfel in Spalten schneiden, eine Apfelspalte einschneiden und an den Rand des Glases zur Deko aufstecken. Wer mag kann auch noch welche ins Glas geben.

Prost!

 

13 Comments

  1. Antworten SonntagsFräulein 30. Juli 2012 um 08:35

    Der sieht klasse aus, genau nach meinem Geschmack (owbohl der Apfel schon so herbstlich anmutet wie das Wetter – seufz). Ich hab mir die Sommerlaune gerade geholt, kurz nach Berlin gehüpft: http://sonntagsfraeulein.blogspot.de/2012/07/berlin-fur-leib-und-seele.html
    Laß Dir die Sommerlaune nicht vermiesen, sonnige Grüße

  2. Antworten Ulrike 30. Juli 2012 um 09:22

    Liebe Steffie,

    ich schwelge noch in Erinnerungen von gestern. Und sichte die vielen schönen Aufnahmen, die ich gemacht hab vom MIAGI Youth Orchestra.
    Also wenn Du heut noch nichts vor hast, neben Deinem Mojito dann geh in die Fabrik und schau Dir dieses unfassbar großartige Orchester an.

    Wünsch Dir einen schönen Start in die Woche.
    LG Ulrike

  3. Antworten invisibly 30. Juli 2012 um 10:01

    klingt sehr gut :) hier wird es langsam wieder wärmer

  4. Antworten Nadine 30. Juli 2012 um 10:23

    Das Prost-Logo ist der Hammer!!! :)

  5. Antworten Jutta von Kreativfieber 30. Juli 2012 um 11:21

    KLingt super lecker! Ich hoffe du hast dein Hitzefrei gut genossen! Lg, Jutta

  6. Antworten Katinka 30. Juli 2012 um 12:24

    Apfel-Mojito, das klingt ja interessant. Muss ich probieren und zwar schnell. Das kann evtl. über den Schlecht-Wetter-Blues hinweghelfen… 😉 Und bzgl. Deiner Filmtipps, den „kleine Wahre lügen“ habe ich auch schon gesehen, ein echt toller Film !! Um mir das französische SAVOIR VIVRE ins Wohnzimmer zu holen, habe ich mir die Tage zum zigsten Mal “ ein gutes Jahr“ angesehen. Ach herrlich…. ♥
    Katinka

  7. Antworten lene. 30. Juli 2012 um 12:35

    apfelmojito,fantastisch.
    das will ich auch.
    wobei der sound der baustelle von draußen vielleicht beim genießen stören könnte.franzözische filme..das verflixte 3.te jahr war lustig.davon abgesehen,
    der lorax war toll zu gucken.und unser leben auch.ich weiß,seltsame kombination,aber das ist der wettermatsch ja auch.
    die schönsten grüße.

  8. Antworten LadyLandrand 30. Juli 2012 um 13:00

    Das muss ich unbedingt probieren!!!
    Habe ich noch nie gehört.
    Danke für die tollen Ideen.
    Meine Große hat gerade Kitaferien und wir haben die regenfreien Tage super genutzt. Aber der Dauerregen gestern, ging echt auf die Laune!
    Wir haben gestern Eiskaffee selber gemacht, haben Jack Johnson gehört und abends viel, viel Sushi bestellt 😉
    Schönen Tag

  9. Antworten relleoMein 30. Juli 2012 um 13:19

    Hahaaaaa…perfekt! Ich mach gerade Mittagspause und stöbere auf meinen Lieblingsblogs umher und Du zeigst mir worauf ich mich heute abend freuen kann :-) Super…ich freu mich und ich hab schon alle Zutaten daheim, perfekt! Vielen lieben Dank für das Rezept! Lieben Gruß Heike

  10. Antworten dani 30. Juli 2012 um 20:20

    heieiei, bald streikt meine leber…
    hört sich der gut an!
    merci auch an michael und deinen göttergatten,
    dani

  11. Antworten Tatjana 30. Juli 2012 um 21:18

    …uiiiihhh das klingt ja lecker und das Foto ist suuuuper!
    Alles Liebe von Tatjana

  12. Antworten Kuchenherzerl 31. Juli 2012 um 00:08

    Das klingt nach einem all-time favourite Drink! Toll, muss ich unbedingt ausprobieren. Danke für’s Rezept & eine schöne Woche!

  13. Antworten Josephin 1. August 2012 um 14:58

    Haben wir bei meiner Einweihungsfeier am Wochenende ausprobiert. Kann ich wirklich nur empfehlen.

Schreibe einen kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
* Erforderliche Felder sind markiert


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alles im Archiv anschauen

Herbal Moscow

Neuer Drink:

10. März 2014
HugoalkoholfreiOhhhMhhh

Mhhhontags-Rezept:

03. März 2014