Äh ja, Schlemmschlaumeier dürften an dieser Stelle bereits vor sich hin murmeln: Äh, sind das da auf dem Foto nicht Zwetschgen und keine Pflaumen...? Äh, richtig! Ich habe diesen Kuchen im Winter immer mit Pflaumen aus dem Glas gemacht. Wollte aber jetzt, zur Hochzeit der Pflaumen, frische für den Kuchen nehmen. Doch irgendwie haben mich die Zwetschgen aus Bühler charmanter angelächelt als die Pflaumen und so sind sie fälschlicher Weise auf meinem Kuchen gelandet. Aber das supereinfache Rezept, das übrigens von meiner großen Schwester Inka stammt, bleibt ja das gleiche. Und wenigstens fühlen sich so die Zwetschgen-Liebhaber nicht diskriminiert. Den Unterschied zwischen Zwetschgen und Pflaumen ist übrigens maginal - dass weiß ich jetzt dank "Essen & Trinken" – die beiden sind wie zweieiige Zwillinge: Zwetschgen laufen am Ende spitz zu, sind länglicher, nicht so rund wie Pflaumen. Zwetchgen können sich auch besser von ihren Kernen trennen als Pflaumen. Und der ein oder andere behauptet, das Fruchtfleisch der Zwetschgen sei nicht ganz so saftig und süß wie das der Pflaumen. Ich finde sie beide dufte!

Mhhhontags-Rezept: Warmer Pflaumenkuchen

Post Icon

Pflaumenentkernt2

PflaumenTüte

StueckPflaumenkuchen

Äh ja, Schlemmschlaumeier dürften an dieser Stelle bereits vor sich hin murmeln: Äh, sind das da auf dem Foto nicht Zwetschgen und keine Pflaumen…? Äh, richtig! Ich habe diesen Kuchen im Winter immer mit Pflaumen aus dem Glas gemacht. Wollte aber jetzt, zur Hochzeit der Pflaumen, frische für den Kuchen nehmen. Doch irgendwie haben mich die Zwetschgen aus Bühler charmanter angelächelt als die Pflaumen und so sind sie fälschlicher Weise auf meinem Kuchen gelandet. Aber das supereinfache Rezept, das übrigens von meiner großen Schwester Inka stammt, bleibt ja das gleiche.

Und wenigstens fühlen sich so die Zwetschgen-Liebhaber nicht diskriminiert. Den Unterschied zwischen Zwetschgen und Pflaumen ist übrigens maginal – dass weiß ich jetzt dank “Essen & Trinken” – die beiden sind wie zweieiige Zwillinge: Zwetschgen laufen am Ende spitz zu, sind länglicher, nicht so rund wie Pflaumen. Zwetchgen können sich auch besser von ihren Kernen trennen als Pflaumen. Und der ein oder andere behauptet, das Fruchtfleisch der Zwetschgen sei nicht ganz so saftig und süß wie das der Pflaumen. Ich finde sie beide dufte!

PflaumenohneKerne

Zutaten für ein Blech: ca. 1 Kilo Pflaumen (oder Zwetschgen, wie man mag), 800g Mehl, 400 g Zucker, 3 Teelöffel Backpulver, 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Eigelb, 8 Esslöffel Zitronensaft, 400g Butter, 2 Päckchen geriebene Zitronenschale, 120 g Mandelblättchen, ca. 300 g Pflaumenmus, 1 bis 2 Pakete Schlagsahne + 1 Vanilleschote oder eine Messerspitze Vanillepulver

Zubereitung: Pflaumen ordentlich waschen, entkernen und vierteln. Mehl, Zucker, Backpulver und Vanillezucker vermischen. Mit Eigelb, Zitronensaft, weicher Butter (ich schmelze sie immer kurz im Topf auf dem Herd) und Zitronenschale zu Streuseln verarbeiten. Sprich: alles schön durchkneten und zerbröseln.

Backblech fetten und die Hälfte des Teigs auf dem Blech verteilen. Andrücken, mit Pflaumenmus bestreichen (die Idee habe ich aus dem Pflaumen-Special der aktuellen Lecker, siehe unten), mit Mandeln bestreuen und für 10 Minuten bei circa 200 Grad Umluft in den Backofen schieben.

Nach 10 Minuten die Pflaumenstückchen auf dem Blech verteilen und leicht andrücken. Die restlichen Streusel über die Pflaumen geben, darauf die verbliebenen Mandelblättchen verteilen und ab in den Ofen damit für circa 35 Minuten wieder bei 200 Grad Umluft.

Die Sahne mit Sahnesteif schlagen und das Vanillemark bzw. -pulver unterheben.

Viel Spaß beim Genießen!

PflaumenkuchenMarmelade

PflaumenkuchenGevierteltPflaumenkuchenBackofen

PflaumenkuchenFertig

Am leckersten schmeckt der Pflaumenkuchen warm und mit ordentlich Schlagsahne. Die schlag ich immer mit Vanillezucker an. Und jetzt, ab damit in den Mhhhund!

PflaumenSchönerWohnen

Die Zeitschrift “Living at Home” hat aktuell auch eine große, sehr hübsche Pflaumen-Geschicht namens “Blaues Wunder”. Mit Rezepten für Zwetschgen-Crumble mit Mascarpone-Creme, Pfeffer-Zwetschgen zu reifem Camenbert, Süße Ravioli mit Karamell-Zwetschgen, Gebackene Zwetschgen mit Sabayon, Zwetschgenkuchen mit Orange und Walnüssen. Auf der Website gibt’s auch noch ein sehr lecker aussehendes und einfach zubereitendes Pflaumen-Chutney.

PflaumenSchönerWohnen2LeckerLilaLauneKuchen

Und die aktuelle Ausgabe meiner nach wie vor absoluten Lieblings-Kochzeitschrift Lecker widmet sich ebenfalls den Pflaumen mit den “Lila-Laune-Kuchen” (drei Beispiele siehe unten): Gedeckter Zwetschenkuchen mit Mandel-Zucker-Kruste, Zwetschen-Prasselkuchen, Zwetschenkuchen mit Walnussguss. Auf der Lecker-Website gibt es auch noch diverse gut aussehende andere Pflaumen-Zwetschgen-Rezepte.

LeckerPflaumenMandelKrusteLeckerPflaumenSchnittenLeckerPflaumenWalnussguss

Ich wünsch dir einen leckeren Mhhhontag!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

 *

What is 4 + 15 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!